What if Germany won the Battle of Britain? What if Moscow fell in 1942?You’re in charge. Anything can happen and history will never repeat itself in this classic WWII grand strategy game MAKING HISTORY II: The War of the World. Are you ready to battle for global dominance?
Alle Reviews:
Größtenteils positiv (190) - 76 % der 190 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung:
22. Juni 2010
Entwickler:
Publisher:

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Making History II: The War of the World kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Making History WWII Pack kaufen

Enthält 2 Artikel: Making History II: The War of the World, Making History: The Calm and the Storm Gold Edition

Making History: The World Wars kaufen

Enthält 2 Artikel: Making History II: The War of the World, Making History: The Great War

 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (31)

13. Oktober

THE SECOND WORLD WAR EARLY ACCESS IS NOW AVAILABLE!


Making History: The Second World War is officially for sale on Steam as an Early Access title. The game is mostly feature complete and stable. The Early Access process allows us to finish the game with input from the community. For a small independent company like Factus Games, this has many advantages. We do not have the staff for intensive testing so the community does help us find issues that might take longer to find in house. More importantly, the end phase is typically dominated by AI and game balancing. These are areas where players can provide valuable feedback and influence the final product.

There’s still a lot of work ahead for some areas of the game and still more we want to improve before the final release. We plan to get new game updates to the community on a weekly basis. During the pre-release period it’s possible saved games could become incompatible after an update. However, we will try hard to avoid that from happening. It’s difficult to say exactly how long the pre-release period will last. We expect it to be no more than 2 months.

This is the first of what we hope to be many games developed at Factus Games. Thanks for your support.
0 Kommentare Weiterlesen

19. September

Interview Q & A with Factus Games Founder Ralph Gerth



The following interview of Ralph Gerth (RG), founder of Factus Games was conducted by Patrick Flynn (PF)


(PF) What is your personal background in the industry?

(RG) I started working in the games industry at LucasArts back in 1993. They hired me to create 3D art for games which at the time, were still all 2D. I stayed 6 years, learned a ton and made contributions to some classic Star Wars and adventure games. Then in 2000 I moved to Europe to work for a Swedish developer UDS. There I led a team of talented artist making a Futurama console game. Unfortunately the company went out of business after 3 years. I returned to the US to take a position as the Art Director of Muzzy Lane Software, the original developers of the Making History series. My role eventually evolved and I became the designer on all the Making History commercial games.



(PF) How did you go about acquiring Factus Games?

(RG) I founded Factus Games in 2017 when Muzzy Lane became interested in selling the publishing and development rights to the Making History games. As an educational focused business, Muzzy Lane was never fully committed to commercial gaming and that’s what I wanted to return to. It was an amicable split.



(PF) Compared to contemporary World-War-era, Grand Strategy games, what sets Making History: The Second World War apart?

(RG) The original Making History game began as an educational product designed for classroom use. In that environment, the game needed to deliver a true historical experience for a wide range of users - most with no strategy gaming background. From that initial effort we created the commercial version of Making History. As the lead designer, my goal was to retain the simplicity of the original gameplay while adding systems to increase the entertainment value. Namely, I wanted the game to be unrestrained by strict historical paths and allow users to carve out their own narratives. History is the theme and the setting. Players navigate the world and change outcomes based on how they behave against a collection of AI nations that also react to the varying activity. Two games will never be the same. As long as the AI makes believable choices, the diversion away from actual history is accepted by the player. With Making History: The Second World War we’ve added many historical events but at each juncture, the player can choose an alternative historical option.



(PF) How does Making History: The Second World War differ from Making History: The Great War?

(RG) The Second World War was built on the same engine as The Great War so the game will feel familiar to TGW users. We retained the basic structure and gameplay style but most of the AI and systems code was either rewritten or improved. There are also some key strategic and political differences between the two wars that we needed to differentiate in the AI and game systems. For instance in SWW, ideology has greater influence on AI decisions and the combat is more offensive minded. On the graphics side, we’ve doubled the detail level for the hundreds of new WW2 era unit models. Our aesthetic aim is still to present a simple, uncluttered gameboard experience. The game map has been regenerated and improved over the TGW version. There are a lot of new features and loads of historical and alternative historical events.



(PF) What do Factus Games have planned following its third World War 2 game?

(RG) Our main focus will be on creating a new engine for our future Strategy Games. It’s possible we'll produce a DLC for The Second World War focused on the Korean War, but that has not been officially decided. I’ve also been thinking about ways to make Multiplayer more accessible and easier to play. We'd like to produce some scenarios dedicated to MP play. And after release the game will continue to receive updates and new free content.



(PF) What effort is given to exploring alternate history in Making History: The Second World War?

(RG) Alternative history as gameplay is a core element to the Making history game design. Not only do we allow players to diverge from the path, we encourage it and craft the content and AI to expect it. In The Second World War, Germany left alone will usually go about their business attacking their neighbors as the Germans did in WW2. But the results will never be the same.



(PF) What support for the modding community can we expect going forward?

(RG) Making History: The Second World War will launch with Steam Workshop and a full-featured editor. Beyond that I feel it will be up to the community to let us know what they need. Modding is obviously a good way to extend the viability of a product and expand the user base. So it will be in our interests to continue supporting the modding and the game itself long after release.
1 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“...der Gipfel großartiger Strategiespiele, prall gefüllt mit Verheißungen und möglichen Tiefgang, den dieses Genre bieten kann.”
4.5/5 – Adrenaline Vault, November 2011
“Ob Sie ein Geschichtsfan sind oder einfach nur die Herausforderungen von Strategiespielen zu schätzen wissen, dieses Spiel wird Sie vor einige knifflige Aufgaben stellen.”
4.5/5 – Game Industry News, November 2011

Über dieses Spiel

Bereiten Sie sich auf die ultimative, großstrategische Erfahrung vor.
Internationaler Handel, religiöser und kultureller Kampf, militärische Kampagnen, diplomatische Verhandlungen... hier kontrollieren Sie alles. MAKING HISTORY II: The War of the World gibt Spielern die Macht die volle Kontrolle über jede Nation, Kolonie, Region, Stadt und militärische Einheit in der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg zu übernehmen. Sesselgeneräle und Fans der Großstrategie können sich darin abwechseln große Reiche aufzubauen oder die Welt vor der Tyrannei während dieser entscheidenden Momente der Weltgeschichte zu beschützen.
Zusätzlich zum nationalen Handel und diplomatischen Belangen, werden Sie mit dem Leiten von regionalen und städtischen Projekten, dem Auswählen der richtigen zu erforschenden Technologie, der Führen militärischer Bewegungen und Entwicklungen, dem Dirigieren internationaler Diplomatie, der Erhaltung der heimischen Stabilität und der Produktion von lebenswichtigen Ressourcen, die alles andere erst möglich machen, betraut. Die Entwicklung von Produktions- und Forschungsanlagen in Städten verwandelt diese in Industrie- und Technologiezentren. Verbesserte Städte können neue Einheiten produzieren und fortgeschrittene Technologien freischalten. Regional können Sie große Verteidigungsanlagen wie z.B. Radarfelder und Befestigungsanlagen bauen, Transportinfrastruktur entwickeln und die Ressourcenproduktion erweitern, um Ihre Wirtschaft anzukurbeln. Um auf der Weltbühne zu siegen, müssen alle Ebenen Ihres Reiches auf Ihre Ziele hin zusammenarbeiten.
Jede Runde bietet zahlreiche Entscheidungsmöglichkeiten und Optionen, um an der Geschichte Ihres Reiches weiter zu schreiben. Blockieren Sie die Handelsrouten mit Ihrer Marine und würgen so den feindlichen Nachschub ab? Gewähren Sie einer ruhelosen ethnischen oder religiösen Gruppe Unabhängigkeit, um einen ausgedehnten Aufstand zu verhindern? Erweitern Sie Ihre Handelsabkommen und Ihren Einfluss mit industrieller Macht oder investieren Sie in eine teure, fortschrittliche Armee, um Ihre Gegner zu zerschmettern? Während Sie Ihre einheimischen und wirtschaftlichen Pläne im Auge behalten, werden Sie von außenstehenden Mächten herausgefordert -- von menschlichen Spielern im Mehrspieler-Match oder von dem Zeitalter inspirierter KI gesteuert -- diese verfolgen Ihre eigenen nationalen Agendas und beeinflussen die Angelegenheiten von Ihnen und Ihren Verbündeten. Eine sich verändernde politische und wirtschaftliche Landschaft beschäftigt die Weltmächte damit, Ihre Pläne zu überarbeiten und sich auf unvermeidbare Zusammenstöße vorzubereiten.
Bei MHII ist kein Spiel wie das andere, weil es eine unbegrenzte Anzahl an Möglichkeiten gibt, Ihre Ziele zu erreichen. Die Entscheidungen, die Sie treffen, bestimmen die Geschichte Ihrer Nation. Ob diese Geschichte von einem Befreier oder einem Eroberer erzählt liegt in Ihren Händen.

EIGENSCHAFTEN:

  • Spielen Sie jede Nation auf einer schön gerenderten 3D-Weltkarte
  • Hunderte von einzigartigen Land-, See- und Lufteinheiten, die sowohl die großen als auch die kleinen Mächte dieser Ära repräsentieren
  • Erforschen Sie eine Reihe von Waffensystem und taktischen Verbesserungen. Reparieren, verstärken und verbessern Sie existierende Streitkräfte
  • Fliegen Sie Luftangriffe gegen industrielle und militärische Ziele
  • Komplexes Wirtschaftssystem, das Produktion, Ressourcen, Konsum, Handel und Wohlstand abdeckt
  • Initiieren Sie Infrastrukturprojekte, die Ihre Nation modernisieren und Ihre Wirtschaftskraft vergrößern
  • Errichten Sie Waffenfabriken, Werften, Forschungslabore und eine Vielzahl anderer Gebäude, die Ihren Städten und Regionen bestimmte Fähigkeiten geben
  • Die intelligente KI regt die Spieldynamik erzeugende Action an der Heimatfront und im Ausland an, sie reagiert darauf und passt sich ihr an
  • Jede Nation hat eine einzigartige Menge an Charakteristiken, die das Verhalten beeinflussen
  • Die Völker sind durch Kultur, ethnische Zugehörigkeit, Religion und politische Ideologien getrennt. Faktoren, die die Nationen destabilisieren und Revolten, Putsche und Bürgerkriege heraufbeschwören
  • Leiten Sie Ihre Kolonien, befreien Sie neue Nationen, errichten Sie Marionettenregierungen oder annektieren Sie deren Territorium
  • Schalten Sie sich in die Spionage ein und beeinflussen Sie die internen Angelegenheiten Ihrer Nachbarn
  • Das neue, innovative Mehrspielersystem vermindert die Hindernisse von Langzeitspielen erheblich
  • Und viel mehr!

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    • Betriebssystem: Windows 7 / Windows Vista / Windows XP mit Service Pack 2
    • Prozessor: Pentium 4 oder besser
    • Speicher: 1 GB RAM / 2GB empfohlen
    • Grafik: 256 MB DirectX 9.0c-kompatibel, Shader 2.0 3D Grafikkarte
    • DirectX®: 9.0c oder besser
    • Festplatte: 2 GB
    • Sound: DirectX 9.0c kompatible Soundkarte
    • Andere Anforderungen: Windows-kompatible Tastatur & Maus
    • OS: OS X 10.6 Snow Leopard or later
    • Processor: Intel Core 2 Duo (PowerPC not supported)
    • Memory: 1 GB RAM / 2GB recommended
    • Hard Drive: 2 GB
    • OS: Ubuntu 12.04 or later
    • Processor: Intel Core 2 Duo 2.4Ghz or Higher / AMD 3Ghz or Higher
    • Memory: 1 GB RAM / 2GB recommended
    • Hard Drive: 2 GB

Was Kuratoren sagen

4 Kuratoren haben ein Review zu diesem Produkt verfasst. Klicken Sie hier, um sie einzusehen.
Nutzerreviews Mehr erfahren
Hohe Reviewanzahl festgestellt:
Ausschließen von  oder  filtern nach
Reviewtyp


Erwerbsart


Sprache


Zeitraum
Zum Anzeigen von Reviews in einem bestimmten Zeitraum, markieren Sie diesen bitte in einem der obigen Graphen oder klicken Sie auf einen einzelnen Balken.

Graph anzeigen



Anzeigen:
Graph anzeigen
 
Graph ausblenden
 
Filter
146 Reviews, die mit den obigen Kriterien übereinstimmen ( Größtenteils positiv )
Es gibt keine weiteren Reviews, die Ihren Filterkriterien entspechen
Passen Sie oben die Filter an, um andere Reviews anzuzeigen
Reviews werden geladen...