Minas Träume von ihrer Großmutter Kate wurden zu unerträglichen Alpträumen.
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Größtenteils negativ (41 Reviews) - 34 % der 41 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 20. Feb. 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

 

Über dieses Spiel

Minas Träume von ihrer Großmutter Kate wurden zu unerträglichen Alpträumen. Ein Traum, in dem das Haus ihrer Großmutter in Flammen steht, lässt Mina nicht mehr los und daher fährt sie zum Familienanwesen in Pozoj. Damit beginnt schlussendlich das größte Abenteuer ihres Lebens! Schließe dich Mina an, suche Pozoj, löse jede Menge Rätsel und triff auf mythische Kreaturen. Besiege in dem unterhaltsamen Wimmelbild-Rätselabenteuerspiel Tales from the Dragon Mountain: The Strix den bösen Geist, der sich Strix nennt!

32 Einzigartige Fantasieschauplätze zum Erkunden
21 Unterhaltsame Rätsel zum Lösen
Triff bei deiner Suche auf 10 mythische Kreaturen!
6 Mysteriöse Kapitel
Atemberaubende Grafiken und ein angenehmer Soundtrack

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows Xp / Vista / Windows 7
    • Prozessor: 1 GHz
    • Arbeitsspeicher: 256 MB RAM
    • Grafik: 64 MB
    • Speicherplatz: 250 MB verfügbarer Speicherplatz
    Minimum:
    • Betriebssystem: Mac OX 10.4
    • Prozessor: 1 GHz
    • Arbeitsspeicher: 256 MB RAM
    • Grafik: 64 MB
    • Speicherplatz: 250 MB verfügbarer Speicherplatz
Nutzerreviews
System für Kundenreviews im Sept. 2016 aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Größtenteils negativ (41 Reviews)
Reviewtyp


Erwerbsart


Sprache


Anzeigen als:
5 Reviews entsprechen den obigen Kriterien ( Größtenteils negativ)
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
5 von 7 Personen (71 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
3.6 Std. insgesamt
Verfasst: 4. November 2014
Möchtegern-Wimmelspiel, da der Kern, die Bildersuchrätsel, gar nicht vorhanden sind.
Man klickt sich von einer hässlichen Location zur nächsten und sammelt Gegenstände ein, das war´s dann auch schon...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
1.4 Std. insgesamt
Verfasst: 12. September 2014
Nachdem ich das Game zur Hälfte durchgespielt habe wurde es von mir von der Platte geschmissen.
Sorry, aber wenn man ein Wimmelbildspiel macht, sollte man wenigstens die zu suchenden Teile so groß machen, dass man sie (wenn auch mühsam) auch finden kann und nicht auf die Hilfsfunktion angewiesen ist.
Zudem ist diese Story von den bisher von mir gespielten die am seichtesten.

Für das Geld gibt es bedeutend bessere Spiele.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 1 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
1.8 Std. insgesamt
Verfasst: 21. November 2014
Schöne Bilder, nicht so überfrachtet. Mal nicht nur dieses trübe in düster was scheints sonst gerad modern ist. Auch die vermeintlich bösen Charaktäre wurden mit Würde gezeichnet, mal abgesehen vom bösen Oberschurken ;-)
Die kleinen Rätsel fand ich allerdings viel zu einfach. Auch im Abenteuermodus werden sie leider nicht anspruchsvoller. Dafür - und dafür daß das Ganze doch leider für meinen Geschmack ein bischen zu kurz war - gibt es einen Punktabzug.
Für den vollen Spielspaß empfehle ich im Abenteuermodus zu beginnen. Man kann dann jederzeit, sollte man mal nicht weiterkommen auf easy umschalten . und wieder zurück.
Alles in allem in zauberschönes und phantasiereiches Spiel, hat mir sehr viel Spaß gemacht!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Nicht empfohlen
2.8 Std. insgesamt
Verfasst: 16. März 2014
Für 5,99 € ist dieses Rätsel/Wimmelbildspiel
1. Zu kurz (ca. 3. Stunden im Normalen Modus ohne ein Rätsel zu überspringen)
2. Die Rätsel sind zu einfach, sowohl vom Schwierigkeitsgrad als auch von der Kreativität/Originalität)
3. Die Schauplätze nicht besonders schön gezeichnet
Fazit: Es war stehts bemüht
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Nicht empfohlen
1.3 Std. insgesamt
Verfasst: 18. August 2015
Spielbeschreibung: Minas Träume von ihrer Großmutter Kate wurden zu unerträglichen Alpträumen. Ein Traum, in dem das Haus ihrer Großmutter in Flammen steht, lässt Mina nicht mehr los und daher fährt sie zum Familienanwesen in Pozoj. Damit beginnt schlussendlich das größte Abenteuer ihres Lebens! Schließe dich Mina an, suche Pozoj, löse jede Menge Rätsel und triff auf mythische Kreaturen. Besiege in dem unterhaltsamen Wimmelbild-Rätselabenteuerspiel Tales from the Dragon Mountain: The Strix den bösen Geist, der sich Strix nennt! (Quelle: Steam)
32 Einzigartige Fantasieschauplätze zum Erkunden
21 Unterhaltsame Rätsel zum Lösen
Triff bei deiner Suche auf 10 mythische Kreaturen!
6 Mysteriöse Kapitel
Atemberaubende Grafiken und ein angenehmer Soundtrack

Story: Mina geht ins Haus ihrer verstorbenen Oma. Nach einigen gelösten Rätseln lernt sie dort Malik kennen. Dieser war in einem Stück Holz gefangen und wurde nach dem verbrennen des Holzes wieder freigelassen. Gemeinsam versuchen sie nun das Abenteuer zu bestehen.

Bei Tales from the Dragon Mountain: The Strix handelt es sich um ein Wimmelbild, welches aber auch eine Story erzählt. Ihr bekommt also nicht nur Schauplätze vorgesetzt und sucht nach Gegenständen, sondern bewegt euch von Schauplatz zu Schauplatz und müsst dabei Rätsel lösen und Dialoge führen. Da sind wir auch schon beim ersten Hakens des Spiel, den Rätseln. Diese sind manchmal nicht auf Anhieb zu lösen (was an den gesuchten Gegenständen liegt, da diese manchmal wirklich kaum zu erkennen sind), was dazu führt das man gerne einfach, wie wild auf dem Bildschirm zu klicken beginnt. Gut das die Entwickler dies wohl von selbst bemerkten und gleich eine Hilfestellung integriert haben. Auf diese Hilfe könnt ihr klicken und sie führt euch zum nächsten Gegenstand den ihr benötigt bzw. sucht. Danach benötigt die Hilfe etwas Zeit, um sich wieder aufzuladen. Dies finde ich aber ein gutes Element, da es so unnötig langes herumklicken und verzweifeln erspart. Leider animiert es auch gerne dazu einfach zu warten bis die Hilfe wieder aufgeladen ist und so das gesamte Spiel über einfach die Hilfe zu nutzen, als sein eigenen Kopf anzusträngen.
Das Spiel hat eine englische Sprachausgabe, aber das Interface ist in deutsch gehalten. Die Story wird uns dabei in Dialogen, Büchern und Briefen die wir im Spiel finden und kleinen Zwischensequenzen erzählt. Fazit: Trotz des ziemlich kleinen Preises würde ich das Spiel nur dann kaufen, wenn ich wirklich nichts anderes mehr zu spielen hätte. Klar handelt es sich um ein Wimmelbild und man kann nicht zu viel verlangen aber es gibt euch deutlich bessere Vertreter des Genres. Da es aber nicht gänzlich schlecht ist, bekommt es die Wertung Durchschnitt von mir.

Preis: 5.99
Genre: Gelegenheitsspiele
Pudlisher: Libredia
Veröffentlichung: bereits erschienen

Artikel: http://wurm200.blogspot.de/2015/08/tales-from-dragon-mountain-strix.html
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig