How long has it been? A man sits in a distant getaway cabin waiting for his wife Serena. Where is she? Things in the cabin evoke memories, and the husband comes to a disturbing realization... This short point-and-click adventure is the result of a massive collaborative effort between dozens of fans and designers of adventure games.
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Größtenteils positiv (84 Reviews) - 76% der 84 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Größtenteils positiv (4,677 Reviews) - 79 % der 4,677 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 30. Jan. 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Sprache "Deutsch" nicht unterstützt
Dieses Produkt ist nicht in Ihrer Sprache verfügbar. Bitte schauen Sie sich die unten stehende Liste der verfügbaren Sprachen an, bevor Sie das Produkt kaufen.

Serena spielen

 

Reviews

“A dark, gruesome adventure game, portraying loss and misery”
Rock, Paper, Shotgun

“A piece of adventure gaming history”
True PC Gaming

“One of the few actually touching horror games I have ever played”
IndieGames

Über dieses Spiel

How long has it been? A man sits in a distant getaway cabin waiting for his wife Serena. Where is she? Things in the cabin evoke memories, and the husband comes to a disturbing realization...

This short point-and-click adventure is the result of a massive collaborative effort between dozens of fans and designers of adventure games. Rallying to support the venerable genre and its passionate community, these developers have brought together a grim and highly detailed horror story in what is the largest, possibly even the first, game project of its kind. Talents include crew from renowned indie companies Senscape, CBE Software, Infamous Quests, Digital Media Workshop, Guys from Andromeda, and many more.

Features

  • A (twisted) love letter to the adventure game community
  • Over 40 contributors provided their wit and talents
  • Extremely depressive mood, and a bit of fear here and there
  • A haunting story that will challenge your intellect (and temerity)
  • Amazing voice acting by legendary adventure game designer Josh Mandel
  • More awesome acting by popular video producer Pushing Up Roses
  • Yet another overwhelmingly astonishing surprise cameo by an ex-designer from Sierra!
  • Did we mention the gut-wrenching atmosphere?

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows® XP
    • Prozessor: 1.6Ghz
    • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
    • Grafik: OpenGL 2.0 compatible with 128MB
    • Speicherplatz: 500 MB verfügbarer Speicherplatz
    Minimum:
    • Betriebssystem: Mac OS X 10.5
    • Prozessor: 1.6Ghz
    • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
    • Grafik: OpenGL 2.0 compatible with 128MB
    • Speicherplatz: 500 MB verfügbarer Speicherplatz
    Minimum:
    • Betriebssystem: Ubuntu
    • Prozessor: 1.6Ghz
    • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
    • Grafik: OpenGL 2.0 compatible with 128MB
    • Speicherplatz: 500 MB verfügbarer Speicherplatz
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Größtenteils positiv (84 Reviews)
Insgesamt:
Größtenteils positiv (4,677 Reviews)
Kürzlich verfasst
Keks
1.0 hrs
Verfasst: 15. August
Das Spiel ist eigentlich kein Spiel, sondern eher eine Kurzgeschichte.

Das Spiel erweckt den Anschein eines Point & Clicks. Ich legte also los, aber es kamen immer nur Kommentare der Hauptperson oder seiner Frau. Auf die Weise kam ich nicht weiter, es gab nichts zu tun, bis ich bemerkte, dass sich die Komentare auch ändern, wenn man öfter draufklickt.

Wenn man das bei dem "richtigen" Objekt macht, ist die Hauptperson willens, ein anderes Objekt neu zu kommentieren, so kommt die Geschichte voran, die (was anfangs nicht klar war) sich nur in diesem einen Zimmer abspielt.

Wenn man wüsste, dass wir eine Kurzgeschichte erleben und die Kommentare also das wichtige Element des Ganzen siind, könnte man es glatt etwas geniessen. So klickte ich aber nur noch alle möglichen Objekte möglichst oft an in der Hoffnung, so weiter zu kommen. Und dann war das "Spiel" aus (nach ca. 30 Minuten bei mir).

Nun könnte ich das Spiel ja als Kurzgeschichte bewerten, aber ich fand die Geschichte ziemlich dünn, kürzer als jede vernünftige Kurzgeschichte, emotional nicht bewegend.

Für mich war es also (ob Spiel oder Geschichte) ziemlich belanglos, also schlecht.

Pro & Contra:

+ Es stürzt nicht ab...

- Viel zu wenig Adventure
- Viel zu wenig Geschichte

Wertung: 03/10

Das Spiel kommt mir vor, wie ein Studentenprojekt. Ein kleines, funktionierendes "Spiel", aber bei weitem nicht bedeutend genug, veröffentlicht zu werden.

Hilfreich? Ja Nein Lustig
Nightmare Undercover
1.2 hrs
Verfasst: 2. August
Dieses Spiel ist wirklich faszinierend. Es ist kurz und trotzdem Bewegend. Ich persönlich war sehr lange Ahnnungslos was mit Serena passiert ist und wollte immer mehr anklicken, immer mehr über die Geschichte dieses scheinbar "perfekten" Paares erfahren.
Die Atmosphäre ist auch wirklich faszinierend, Anfangs nur leicht beunruhigend, da man nicht weiss was in dieser Hütte und den Einwohnern passiert ist. Es steigert sich immer weiter, es wird immer unbehaglicher, man fängt an sich unsicher zu fühlen und alles was man herausfindet lässt den Spieler mit dem Protagoniste mitfühlen oder lässt ihn verwirrt zurück.
Persönlich war ich von dem Spiel so ab der Mitte etwas verwirrt und bis Richtung Ende war ich sehr Ahnungslos
Ein Spiel was einen noch nachträglich nachdenken lässt und auch das Rätsel des Spiels hat mich irgendwie berührt, etwas verstört und auch beeindruckt.
Dieses Spiel kann einiges was kostenpflichtige Spiele nicht können, ist halt nur kurz, wirkt aber weder gehetzt noch zu lang gezogen.
Mich hat es beeindruckt und in seinen Bann gezogen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Omisoc
0.7 hrs
Verfasst: 16. Juli
Kurz aber gut

Ein kurzes aber schönes Point and Klick Spiel, das mit einer schönen Atmosphäre überzeugt.

Hier geht es zur kompletten Review
Hilfreich? Ja Nein Lustig
wolfgang-haering
0.1 hrs
Verfasst: 15. Juli
Terrible game. Does not run on HD-Graphics.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
John The Fisherman
0.6 hrs
Verfasst: 25. Juni
I actually like a lot this game <3
Hilfreich? Ja Nein Lustig
jenny_jinya
1.1 hrs
Verfasst: 20. Juni
This game was nice for a quick rush of feelings and speculations. I had many theories about the plot at the beginning, which were demolished when he
turned from nostalgic sweet-talking to spiteful rants. It was interesting to see how his vews and the photo changed. The corpse in the armoire was too foreseeable tho, I've expected a dead body the minute I couldn't open it right away. The ending was a bit disappointing, as there would have been enough time to flee through a window or something as soon as the word "kerosin" could be heard. But nah, just stand there, wait for them to burn everything.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
CyGhost
0.9 hrs
Verfasst: 20. Mai
eigentlich ein sehr gutes spiel, nur viel zu kurz. und mehr orte oder ne kleine offene welt wäre auch schön =)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
OldSchool
0.8 hrs
Verfasst: 18. Mai
Ich hätte am Ende fast geheult. Dieses kleine Point and Clic Spiel ist emotional so mitnehmend. Befehl an alle: sofort Zocken und Heulen!!!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
LOLFury37
0.9 hrs
Verfasst: 1. Mai
1 Stunde ca, wenn man sich genug Zeit nimmt, und man hat das Spiel durch.

Serena verpackt die Story so gut, dass ich nach dem Abspann einfach nur mit einem sprachlosen Gesicht da saß. Ich habe selten ein so gutes Storytelling Spiel gespielt, noch dazu kostenlos. Auf jeden Fall zu empfehlen, Das Spiel lebt einfach von der Athmosphäre und es fällt schwer es zu beschreiben, da man sonst direkt spoilern würde..

Einfach selbst spielen, große Spielempfehlung.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Jonas
0.1 hrs
Verfasst: 25. April
Keine Atmosphäre und sogut wie 2D
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
62 von 63 Personen (98 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
1.3 Std. insgesamt
Verfasst: 30. Januar 2014
Kaum hat man das Spiel gestartet, geht es auch direkt los, kein Menü zum ändern der Grafik- oder Sound-Einstellungen.
Außerdem gibt es auch keine Möglichkeit zum Speichern oder Laden während des spielens. Was auch nicht wirklich notwendig ist, da die Spieldauer recht kurz ist. Was das Ziel des Spiel ist oder was man tun hat, ist auch nicht sofort klar.

Man erlebt das Spiel aus der Sicht eines Mannes an dessen Gedanken, Erinnerungen und Selbstgesprächen man teilhaben kann, wenn man sich die diversen Objekte im Haus anschaut. Dadurch erfährt man einiges über seine Frau "Serena" und dem Leben mit ihr.

Dieses Spiel enthält keine klassischen Rätsel wie man sie aus anderen Adventures kennt, sondern ist vielmehr eine interaktiv erzählte Geschichte, die man durch das stöbern im Haus voran treiben kann. Die guten Sprecher und die düstere Grafik tragen sehr viel zu der Atmosphäre des Spiels bei.

Um der Geschichte aber wirklich folgen zu können, sollte man schon über gute englisch Kenntnisse verfügen, da sie der Kern des Spiels ist.

Mich persönlich hat die zwar kurze, aber atmosphärisch gut erzählte Geschichte, recht gut unterhalten.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
24 von 26 Personen (92 %) fanden dieses Review hilfreich
3 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
1.2 Std. insgesamt
Verfasst: 22. Juli 2015
Ein Kleinod zwischen den vielen belanglosen "Free-to-Play" Spielen!

Man kann dieses Point-and-Click Game in 30 Minuten oder schneller durchhecheln. Wer sich selbst und der Story jedoch die Zeit gibt sich zu entwickeln, den Spannungsbogen aufzubauen, wird mit jedem weiteren Mausklick weiter und tiefer in diese poetische Welt hineingezogen.

Wer in die Geschichte eintaucht und sich auf das Gefühlsleben des Protagonisten einlässt, wird wie ein Schiff im Sturm hin- und hergerissen. Die Palette der Emotionen reicht da vom kühlen Beobachten über Romantik und Euphorie bis zur Herz zerreissender Verzweiflung, von kleinen süßen Träumereien bis hin zum Horror.

Und das alles findet im einzigen Raum einer einsam im Wald gelegenen Blockhütte statt. Ein Mann wartet auf seine Frau und schaut sich währenddessen die Gegenstände an, die sie im Laufe der Jahre zusammengetragen haben. Diese Dinge erzählen ihm/uns eine Geschichte: eine Geschichte der Wärme und Geborgenheit und Zusammengehörigkeit... und sie können lügen!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
17 von 18 Personen (94 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
0.4 Std. insgesamt
Verfasst: 23. November 2015
Serena

Ein kleines Juwel, zwischen den „Free-to-Play"-Games hier auf Steam.

Ich bin durch Zufall auf Serena gestoßen, wie mir die Ankündigung zu
"H. P. Lovecraft's The Case of Charles Dexter Ward" von Senscape, als News angezeigt wurden.

Was ist "Serena"?

Es ist grundsätzlich ein „Point-and-Click",
dass sehr ruhig und unscheinbar daherkommt.
Das sollte aber die meisten nicht abschrecken, es zu installieren und zu spielen.

Wieso?

Ganz einfach, das Game schafft es, durch ein gutes Grafiksetting und Akustik, sprich die Sprecher und der passenden Musikuntermalung, eine sehr interessante Atmosphäre aufzubauen und diese zu halten.

Wie nur gute Grafik und Sprecher?!
Nein das ist natürlich noch nicht alles!!

Was „Serena" ausmacht, ist der Dialog, der wie in „Dear Esther", sich Stück für Stück, uns offenlegt und unseren Emotionen jegliche Richtung einschlagen lässt.
In jedem Click, mit jedem Dialog, verändert sich die Gesamtsituation, bis …. (mehr wird nicht verraten, sich trauen und spielen!!)

Schafft man es aber, sich darauf einzulassen, bekommt man eine sehr ... nun ja ... interessante Story erzählt. (Ich bin gewillt zu sagen, verstörende Story)

Von mir eine klare Spiel-Empfehlung!!!


(Dem geneigten Leser sei hier gesagt, da er sich vielleicht wundert, wieso ich nicht wirklich über die Story etwas erzählte?
Es geht nicht oder besser gesagt, ich wollte nicht!!
Man hat „Serena“ auf eine Stunde gespielt und mit jedem Satz den man darüber verliert, würde man dem Game etwas Atmosphäre nehmen.)


Grafik: 10 von 10
Sound: 10 von 10
Spielzeit: circa 1 Stunde
Idee: 10 von 10
Story: sich trauen und eintauchen ;)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
11 von 12 Personen (92 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
0.5 Std. insgesamt
Verfasst: 18. Oktober 2014
Dieses Spiel,welches kostenlos ist, ist ein Adventure wie ich es noch nie erlebt hab .
In diesem Spiel durchsucht man sein Haus nach Erinnerungen , denn wir haben sie verloren .
Wenn jemand ein Adventure Spiel für zwischendurch sucht ist das genau das Richtige für ihn.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
8 von 8 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
2.1 Std. insgesamt
Verfasst: 1. April 2014
Ich hatte dieses Spiel plötzlich in meiner Bibliothek, hab es nur gespielt, weil es eben da war und wahr sehr positiv überrascht.

Es gibt zwar weder ein Menü, noch irgendeine Möglichkeit zu speichern, aber das ist auch garnicht nötig, da das spiel nicht sehr lang ist und es, wie ich finde, schöner ist es am Stück durch zu spielen.

Zu Beginn wird man ohne jedwige Information ins Spielgeschehen geworfen, nach und nach erarbeitet man sich jedoch das Geschehene.

Alles in allem war es sehr kurzweilig und schön gemacht.
Ich persönlich fänd es sogar gerechtfertigt dafür ein paar Euro zu verlangen ... es ist ja aber kostenlos.^^
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 5 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
0.9 Std. insgesamt
Verfasst: 1. Mai
1 Stunde ca, wenn man sich genug Zeit nimmt, und man hat das Spiel durch.

Serena verpackt die Story so gut, dass ich nach dem Abspann einfach nur mit einem sprachlosen Gesicht da saß. Ich habe selten ein so gutes Storytelling Spiel gespielt, noch dazu kostenlos. Auf jeden Fall zu empfehlen, Das Spiel lebt einfach von der Athmosphäre und es fällt schwer es zu beschreiben, da man sonst direkt spoilern würde..

Einfach selbst spielen, große Spielempfehlung.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 10 Personen (70 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
0.8 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Februar 2014
Very refreshing point & click adventure with and disturbing twist at the end! Get it, play it, enjoy it.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 3 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
0.8 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Februar
Ich muss sagen ich habe etwas komplett anderes von diesem Spiel erwartet.
Ich bin mit der Einstellung an das Spiel gegangen ein kurzes aber knackiges Piont and Click adventure präsentiert zu bekommen. Im Endeffeckt war es etwas völlig anderes.

Dennoch hat es mich positiv überrascht.

Die Story ist zwar kurz aber emotional mitreißend. Sehr gutes voice acting und schöne Grafik. Dafür das es kostenlos ist kann man wirklich nicht meckern.

Es ist villeicht nichts für Leute die auf action stehen, aber für Menschen die auf Story und ruhige Spiele stehen.

Serena hat ein kompletten twist in sich was mich wirklich überrascht hat. Es war etwas gewöhnungsbedüftig das es quasi nur in einem Raum gespielt hat aber damit hat man sich schnell abgefunden.

Pro:
-Schöne Grafik
-Gutes Voice acting
-Mitreißende Story

Contra:
-Zu Anfang war es verwirrend das gefühlt 10 Sätze zu jedem Gegenstand gesagt wurden

Alles in allem ein schönes Spiel für zwischendurch wenn man auf Story und Interpretationen steht.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 3 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
0.9 Std. insgesamt
Verfasst: 9. Mai 2014
Ich bin immer noch in Gedanken...Ich kann mich nicht erinnern wann Ich das letzte mal so tief in ein Spiel gesunken bin.

Grandioses Exemplar von den Entwicklern! Die Synchronsprecher bekommen von mir ein riesen Plus.
Das Spiel ist sehr kurz, jedoch ist dieser Trip auf jeden Fall empfehlenswert.
Vorstellungskraft hilft, sich noch tiefer in die Geschichte einbinden zu lassen.Spannung und Mitgefühl, dafür wird gesorgt.Verwirrung und Trauer, auch dafür ist in der Geschichte Platz.
So viele gemischte Gefühle in einer Hütte im Wald, damit hatte Ich beim ersten anspielen nicht gerechnet.

SPOILER WARNUNG!

---------------------------------------
(Dies ist meine Sicht der Geschichte, Abweischungen beim selber Spielen/herausfinden können auftreten)
Die plötzliche Kehrt­wen­de macht den entscheidenen Grund aus warum Ich nun immer noch in Gedanken bei der Geschichte bin.Ein echter Gefühlsmix wird binnen Minuten geliefert.Am Anfang lächelt man bei den Erzählungen, fühlt regelrecht die Liebe des Paares.So läuft es im ersten Abschnitt, Freude/Leidenschaft/Liebe/Humor entfachen ein unglaubliches Gefühl beim zuhören.Plötzlich dreht sich die Münze langsam und der Protagonist fängt an sich über Einzelheiten seiner Frau zu ärgern.Erst sind es nur Kleinigkeiten, jedoch ändert sich alles abrupt.Man merkt das der Mann verrückt spielt und sich selbst desöfteren fragt wer überhaupt der Schädling der Beziehung war.Es scheint als erfährt man die Beziehung von Anfang an, wo alles noch blüht, bis hin zum Ende, wo beide Parteien merken das sie nicht zu einander passen.Der Mann redet sich selbst ein das ER eigentlich derjenige sein sollte der Schluss machen sollte.Er wird immer aggressiver und man fragt sich was denn nun auf einmal los ist, alles was vorher schön geredet wurde ändert sich plötzlich und er regt sich über alles auf was er vorher noch so liebevoll beschrieb.Das Feuer der Liebe war dahingeschwunden.In meinen Augen führte seine Art mit der Frau umzugehen zur Abneigung ihrerseits.In einem Brief gegen Ende der Geschichte erfährt man warum sie es nicht mehr mit ihm ausgehalten hat, sie hatten unterschiedliche Ansichten der Beziehung, er hatte manipulativ versucht ihr einzureden das die gemeinsame Zukunft mit ihr im Wald sein soll.Auch spielten andere Faktoren, wie z.B. der Tot ihrer Eltern eine Rolle, da sie merkte das die Zeit nicht unendlich ist und er lieber isoliert in seiner Fantasiewelt mit ihr leben wollte.Leider konnte Ich nicht jede Einzelheit herausfinden, da Ich recht schnell zum Ende kam.Wie der Mann gestorben ist kann Ich nur vermuten, vielleicht bekomme Ich es beim erneuten durchspielen genauer heraus.Meiner Ansicht nach, spielt man als Geist des Mannes, am Tatort seines Todes.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 7 Personen (71 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
0.5 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Februar 2014
Ich muss wirklich zu geben,dass mich dieses Spiel schon fasziniert hat.
Es ist schon etwas eigenartig. Definitv. Aber es hat seinen einen eigenen Charme.
Zwar ist dieses Spiel Erlebniss nur von relativ kurzer dauer,aber ich kann nur sagen,es lohnt sich!
Zumal das es kostenlos ist.
Viel lässt sich zu diesem Spiel nicht sagen,da man es selbst auspobieren muss.
Die Atmosphähre ist einfach super! Genau so wie das Voice Acting.
Es mag zwar auf Englisch sein,aber ich denke die meisten die etwas von Spielen verstehen, sollten damit klar kommen.
Und deswegen *Thumbs Up* !
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig