Sir, You Are Being Hunted is a freedom sandbox stealth experience, where each playthrough is unique, thanks to our British Countryside Generator. Escape from these robot-infested islands with violence, trickery and stealth. This brutally funny game is available for Windows, OSX, and Linux.
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Größtenteils positiv (18 Reviews) - 72% der 18 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Sehr positiv (2,715 Reviews) - 83 % der 2,715 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 19. Aug. 2013

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Sprache "Deutsch" nicht unterstützt
Dieses Produkt ist nicht in Ihrer Sprache verfügbar. Bitte schauen Sie sich die unten stehende Liste der verfügbaren Sprachen an, bevor Sie das Produkt kaufen.

Sir, You Are Being Hunted kaufen

 

Reviews

“Everything about Sir is either silly or scary.”
IGN

“A cold-sweat thrill.”
Polygon

“There's nothing quite like Sir, You Are Being Hunted.”
Eurogamer

Über dieses Spiel

Sir, You Are Being Hunted is a procedurally-generated British horror in which tweed-wearing robots hunt you for sport. Roam the landscape, scavenge for food, hide breathlessly in the undergrowth, flee in terror, and even fight back with stolen weapons.

Sir is a stealth and survival game unlike any other.

And it now has multiplayer!

Key Features


  • First-person stealth and survival.
  • Procedurally-generated British landscape.
  • Five biomes to explore: castle, industrial, rural, mountainous, and fenland.
  • Infinite replayability in a sandbox world.
  • Powerful, brutal AI that becomes tougher as you play.
  • Tea and biscuits.
  • Foliage-based stealth system.
  • Scavenge to survive.
  • Play as Sir or Madam.
  • Relentless Britishness.
  • NEW! Be hunted with other terrified ladies & gentlemen.

Every Game Unique!

Sir, You Are Being Hunted is set on a mysterious archipelago generated procedurally by you, and therefore unique to each game you play. You can define your own islands, each one created in moments by our rather clever British Countryside Generator. These islands are then populated by a raving aristocracy of murderous robots, their robot hounds, and worse. You job is simply to survive, and get home.

You're not entirely alone, though: The disembodied voice of Walters, your butler, will help you and offer advice.

Ultimate AI Threat


Sir's AI is one of the toughest in stealth, and as an open-world game, it's unique in its field. The robots are some of the most aggressive and intelligent game enemies you will ever experience, and will pursue you even after losing sight of you. Expect to be hunted!

The Most British Of Games


Sir, You Are Being Hunted is set in a parallel Britain, complete with bleak villages, rocky highlands, bramble-filled woodland, decrepit farms, and crumbling post-industrial landscapes. Made with the remarkable power of our British Landscape Generator, these landscapes are enormously evocative and teeming with detail. Take time to explore, and find that vital hidden flask of tea!

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows 7, Windows 8
    • Prozessor: Intel Core 2 Duo, AMD Athlon X2, or equal at 1.6GHz or better
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: DirectX 9.0c-compatible, SM 3.0-compatible
    • DirectX: Version 9.0c
    • Speicherplatz: 1 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DirectX 9.0c-compatible, 16-bit
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Windows 7, Windows 8
    • Prozessor: QuadCore 2.0 GHz +
    • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
    • Grafik: NVIDIA GeForce 8800 GTS or better, 512MB+ VRAM
    • DirectX: Version 9.0c
    • Speicherplatz: 1 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DirectX 9.0c-compatible, 16-bit
    Minimum:
    • Betriebssystem: 10.7.5 (Lion)
    • Prozessor: 2.2 GHz Intel Core 2 Duo
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: Integrated
    • Speicherplatz: 1 GB verfügbarer Speicherplatz
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: 10.8.2 (Mountain Lion)
    • Prozessor: 2.4 GHz Intel Quad Core
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: Nvidia Geforce GT 120 / ATI Radeon HD
    • Speicherplatz: 1 GB verfügbarer Speicherplatz
    Minimum:
    • Betriebssystem: Ubuntu 12.04
    • Prozessor: 2.2 GHz Intel Core 2 Duo
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: DirectX 9.0c-compatible, SM 3.0-compatible
    • Speicherplatz: 1 GB verfügbarer Speicherplatz
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Ubuntu 12.04
    • Prozessor: QuadCore 2.0 GHz +
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: Nvidia Geforce GT 120 / ATI Radeon HD
    • Speicherplatz: 1 GB verfügbarer Speicherplatz
Nutzerreviews
System für Kundenreviews im Sept. 2016 aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Größtenteils positiv (18 Reviews)
Insgesamt:
Sehr positiv (2,715 Reviews)
Reviewtyp


Erwerbsart


Sprache


Anzeigen als:


(was ist das?)
83 Reviews entsprechen den obigen Kriterien ( Sehr positiv)
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
29 von 31 Personen (94 %) fanden dieses Review hilfreich
15 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
8.2 Std. insgesamt
Verfasst: 13. Januar 2015
Ich sah den Titel, sah den Trailer und ich musste es haben. Nachdem ich es angezockt hab, hab ich mich nun entgültig verliebt.
Die Roberter sind intelligent, man kann aus mehreren Klassen wählen, die den Schwierigkeits Level beeinflussen und nach und nach wird das Spiel an sich immer schwerer.
Dank dem Weltengenerator wirds auch nicht langweilig und die Gegenstände lassen sich teils zu abstrusen Sachen kombinieren.
Jage oder werde gejagt. Durch pure brutalität kann man sich nur selten behaupten. Sei leise, sei klug, stelle Fallen.

Sir, wenn sie dieses Spiel nicht mögen, ist Ihnen nicht zu helfen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
36 von 47 Personen (77 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
24 von 27 Personen (89 %) fanden dieses Review hilfreich
3 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
3.8 Std. insgesamt
Verfasst: 24. Juni 2015
Was ist Sir, You Are Being Hunted? Eine Mischung aus DayZ, Slender und Minecraft. Eure Aufgabe ist es bestimmte Artefakte zu finden um das Spiel Erfolgreich abzuschließen. Schwierigkeit daran ist aber das Ihr gejagt werdet von Roboterwesen, welche anders wie in vielen anderen Spielen euch mit 3 Schuss ins Game Over schicken. Manchmal reicht jedoch auch schon ein Schuss, da Ihr wie z.b. in DayZ blutet nachdem Ihr getroffen werden und euch erst verarzten müsst eher Ihr damit aufhört und somit keine Lebensenergie mehr verliert. Desweiteren müsst Ihr Nahrung finden, Dinge reparieren, Essen kochen, Orte erkunden und viele andere Dinge tun um nicht von den Jägern erlegt zu werden. Was bleibt zum Absch(l)uss zu sagen, Sir, You Are Being Hunted? ist ein besonderes Spiel da Ihr in einer Position seid in der Ihr in 98% der Spiele die Ihr sonst spielt nicht seid. Deshalb ganz klaren Daumen hoch.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
30 von 38 Personen (79 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
9.3 Std. insgesamt
Verfasst: 12. Februar 2014
feels like a mix in between dayz in singleplayer and some weird british robot horror. kinda strange but feels good.
ooooow yeeee feels very good hmmmmmmm
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
24 von 29 Personen (83 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
2.6 Std. insgesamt
Verfasst: 3. November 2014
ich muss direkt erstmal ein positives review verfassen. die atmosphäre ist kaum in worte zu fassen. die roboter sind im survival genre mal was neues, aber auf was für kranke robotertypen die entwickler da gekommen sind ist unfassbar. das spiel ist superspannend dicke empfehlung
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
19 von 24 Personen (79 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
1.9 Std. insgesamt
Verfasst: 7. Dezember 2013
Daumenhoch. das Spiel ist cool. Steam Punk Look und Spannung pur. Survival mal ohne Zombies. Ja das geht auch.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
13 von 17 Personen (76 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
2.9 Std. insgesamt
Vorveröffentlichungsreview
Verfasst: 8. Dezember 2013
Selbst für die Alpha-Phase schon ziemlich gut, macht unheimlich spaß sich zu verstecken und heimlich Sachen zu looten. Ich steh' ja sowieso auf Schleichspiele. ;p Das Einzige, das mich noch etwas/sehr nervt, ist das Abgeschmiere des Spiels nach einiger Zeit... bleibt einfach hängen, muss danach den Prozess killen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 7 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
1.7 Std. insgesamt
Verfasst: 14. Juli 2014
Super lustiges Game mit einfacher Grafik und britischem Flair. Man kommt schnell ins Spiel, da einem am Anfang alles schön erklärt wird. Ich finde dieses Game super für zwischendurch. Das einzige was ich mir wünschen würde wäre ein Coop Modus, doch dieser ist laut Entwicklern sowieso in Arbeit.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 6 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
8.2 Std. insgesamt
Verfasst: 23. Oktober 2013
Ein richtig gutes survival Spiel, welches zwar noch in der Alpha ist und dennoch richtig viel Spaß macht wenn man sich gerade nich blöd anstellt :D Dringende Kaufempfehlung an Fans solcher Spiele *.*
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
10 von 15 Personen (67 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
5.1 Std. insgesamt
Vorveröffentlichungsreview
Verfasst: 26. Dezember 2013
A Full Bunch of true,Big Britishness.

War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Kürzlich verfasst
HimmelsschmiedeTV | Vesturo
0.2 Std.
Verfasst: 5. August
Produkt kostenlos erhalten
also ich finde das spielprinzip total genial, auch wenn stealth nix für mich ist :D habe mich sofort in die grafik verliebt! die KI ist extrem gut, was das gamw sehr schwierig macht. ich habe das spiel geschenkt bekommen, ist es aber wert gekauft zu werden!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Karyl
8.1 Std.
Verfasst: 9. Juni
Sir, You Are Being Hunted.
Das beschreibt das Spielprinzip eigendlich schon ziemlich gut. Man ist auf einem Archipel gestrandet, und muss einige Items finden, um nach Hause zurückzukehren. Eigendlich ein Spaziergang. Wären da nicht diese zylindertragenden Roboter, die einem das Leben zur Hölle machen. Man kniet also meistens in hüfthohem Gras und beobachtet das nahegelegene Dorf mit seinem Fernglas, studiert die Laufwege der Roboter und wartet auf den richtigen Moment.
Dann ist er da, man sprintet zum nächstgelegenen Hintereingang eines Wohnhauses, in der Hoffnung auf die Nahrung, die man so dringend braucht, um nicht zu verhungern, oder vielleicht findet man sogar eine Bärenfalle oder einen Wecker, mit dem man die Roboter ablenken kann, die die in der Welt verstreuten Items bewachen. Wow, ein alter Stiefel und ein paar Knochen, das hat sich ja gelohnt.
Plötzlich hört man hinter sich dieses Pipsen. Man ahnt Schreckliches und wirft einen schnellen Blick über die Schulter. Die Mündung einer Schrotflinte, da hinter der schiefgelegte Kopf eines Hunters, ein Knall, ein Aufblitzen, kurz verliert man das Gleichgewicht, rote Schlieren verschleiern die Sicht. So schnell einen die eigenen Beine tragen können, flüchtet man sich in Richtung Feld und lässt unterwegs den Wecker fallen, den man sich für solche Momente aufgehoben hatte. Man hört, wie sich die anderen Roboter an der Jagd beteiligen, kurz von der Wiese knickt man, von einer Ladung Schrot in den Rüchen getroffen, ein weiteres Mal ein. Ein Hechtsprung zwischen die Weizenhalme und sofort kriecht man weiter durchs Dickicht, das Pipsen der Hunter nährt sich bedrohlich.
Dann klingelt der Wecker. Aufgeschreckt durch den plötzlichen Lärm machen die Roboter kehrt und laufen zurück Richtung Wecker. Man selbst atmet erleichtert auf und kramt im Inventar nach einer Flasche Sherry auf den Schreck. Diese ist auch schell gelehrt. Die Welt beginnt zu verschwimmen, man schwankt bald schon durch die Open World und so übersieht man glatt die Patrouille, die Pfeife rauchend und teetrinkend am Waldrand lagert und an Flucht ist schon gar nicht zu denken. Drei Schüsse, der Bildschirm färbt sich rot und ein Schriftzug erscheint:
Game Over.
Ja, das ist Sir, You Are Being Hunted. Alles wunderbar gehüllt in einen Mantel typisch britischen Charmes. Eine Off-Stimme in klassischem british english, Tee, Biscuits und Pfeifen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
LordArtis
21.4 Std.
Verfasst: 25. April
Spiel hui, Grafik pfui
Kleiner Tipp für den Multiplayer:
spielt mal gegen Eure Freunde mit eingeschalteten Gegnern
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Schneckchenkrieger
2.4 Std.
Verfasst: 6. April
BAD BRITISH-EXPERIENCE
There aren't woods like everywhere.2/10
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Gremper1
18.1 Std.
Verfasst: 14. März
Nein, dieses Spiel ist nicht perfekt. Technisch hat es noch viel Raum nach oben, und in puncto Stealth-Gameplay erfindet es das Rad in keiner Hinsicht neu. Warum empfehle ich es trotzdem nachdrücklicher als alle anderen vergleichbaren Spiele?

Zum einen erschafft SYABH mit einfachen Mitteln ein wunderbar stimmungsvolles, absichtlich überzeichnetes Abbild der englischen Landschaft. Die prozedural generierten Spielwelten mit ihren regnerischen Feldern, versmogten Industriegebieten und deprimierenden Dörfern sind ungemein atmosphärisch und passen gut zum Spielgefühl.
Zum anderen nimmt sich das Spiel erfrischend wenig ernst. Die blechernen Gentlemen, die den Spieler jagen, klopfen trockene Sprüche, und die Texte sind mit einer Prise englischen Humor geschrieben.

Eins muss ich trotzdem kritisieren: Der Titel "Sir, you are being hunted" ist eigentlich irreführend, da nur wenige Roboter dem Spieler aktiv nachstellen. Die meisten von ihnen bewachen lediglich wichtige Positionen, die der Spieler somit nacheinander abklappern kann. Ein echtes Gefühl des Gejagtwerdens kommt so nicht auf - schade, aber vielleicht war die Umsetzung technisch nicht anders möglich.

Alles in allem möchte ich dieses Spiel dem geneigten Leser wärmstens empfehlen. *Tee trink* *Monokel zurechtrück*
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Malsinamsos
9.1 Std.
Verfasst: 6. Februar
Sir, You Are Being Played! - Und das mit Sicherheit nicht nur einmal!

Durchgeknallte Roboter auf Hasenjagd im Inselland, gepaart mit knallharter Rätsel-Stealth-Shooter-Action und a lot of britishness. Ein Survivalspiel zum schmunzeln und zum lieben. (Man ist der Hase.^^)

Nach etwa 7h das erste Mal, mit der ersten von mehreren Startklassen des Charakters, "durchgespielt", hier aber auch nicht wirklich alles erkundet und gesehen.
Man startet auf einer von 5 Inseln und ist von blutrünstigen, aber sehr britischen Robotern umgeben, welche Jagd auf Menschen, und manchmal auch auf sich selbst machen. Um der ganzen Misere zu entfliehen, muss man alle Teile eines magischen Steins wiederbeschaffen und sie zusammentragen. Hier liegt aber auch schon der Hase (oder Mensch) im Pfeffer, denn diese sind Zahlreich und gut von den (nicht ganz so) rostigen Kollegen bewacht, auf allen 5 Inseln, welche bei jedem Spiel wieder komplett neu und zufallsgeneriert erstellt werden, verstreut und das Inventar ist so knapp bemessen, dass man mit Sicherheit mehrmals laufen muss.
Ein kurzweiliger und lustiger Spielspaß, mit liebevollen Details, lustigen Möglichkeiten, britschem Humor, verschiedenen Gegner- und Spielerarten und einem genialen Soundtrack im Abspann, für den es sich alleine schon lohnt, es mehrmals zu spielen!
Multiplayer gibts auch noch. Alles in Allem ein solides und packendes Game mit Wiederspielwert.
Spielempfehlung! =)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
HebusvonTroy
9.6 Std.
Verfasst: 5. Januar
Ich finde dieses Spiel von der Atmosphäre her sehr schön und spannend.

Die verschiedenen Inseltypen haben alle ihre eigene Stimmung. Wenn dann auch noch der Tag/Nachtwechsel dazukommt, wunderschön.

Leider bin ich wohl nicht so der Schleicher. Allzu viele Fragmente habe ich noch lange nicht gefunden - und ich bin schon 9 Mal oder so gestorben - weil ich es immer noch nicht lassen kann, um die Roboter konsequent einen Bogen zu machen.
Aber wer nicht hören will muss fühlen - oder am letzten Speicherpunkt wieder starten. ;o)

Wahrscheinlich finden einige die beiden Speichermöglichkeiten nicht genug, da nur an Booten und am Steinkreis gespeichert werden kann. Doch deswegen wäre es halt besser, sich durchzuschleichen und nicht mit jedem einzelnem Roboter anzulegen.

Ich habe bis jetzt 5 verschieden Robotertypen gesehen + den Patrouillenballon, habe aber noch keine Ahnung, was der einzelne Robotertyp für sich macht. Von den Jägern und dem Hund mal abgesehen.

Mir gefällt das Spiel - und ich finde, es hat definitv mehr Aufmerksamkeit verdient.

Hilfreich? Ja Nein Lustig
Admiral Akbar
3.9 Std.
Verfasst: 2. Januar
Es ist ein nettes kleines Spiel, in dem man mal selbst eher Gejagter ist als Jäger. Bei mir reichte die Begeisterung nur für wenige Stunden, aber das soll nix heißen. Die Idee ist sehr erfrischend, vor allem mit Kumpels zusammen macht es Spaß, aber Langzeitspielspaß würde ich nicht erwarten...
Für den Preis von 5 Euro (den ich bezahlt habe) trotzdem empfehlenswert.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Fabiento^
0.6 Std.
Verfasst: 1. Januar
aids
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Original Sometimes Pro
0.9 Std.
Verfasst: 24. Dezember 2015
Ganz nett.

Gut, vielleicht ein bissle schwer, aber macht spaß. ich Empfehle dieses spiel sehr, auch wenn es nicht so "gut" aussieht.

RATING: 95/100

PS:
Warum nur 95/100? der Multiplayer funktioniert nicht mehr seit ein paar Tagen, aber ich werde dies zu 100/100 ändern wenn es wieder funktioniert.
Hilfreich? Ja Nein Lustig