You are an Exile, struggling to survive on the dark continent of Wraeclast, as you fight to earn power that will allow you to exact your revenge against those who wronged you. Created by hardcore gamers, Path of Exile is an online Action RPG set in a dark fantasy world.
Nutzerreviews: Sehr positiv (18,796 Reviews)
Veröffentlichung: 23. Okt. 2013

Melden Sie sich an, um dieses Spiel zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren

Path of Exile spielen

Free to Play
 

Von Kuratoren empfohlen

"My video is several years out of date but this f2p with an incredibly fair business model is a dark and grim Diablo-style aRPG that's worth your time."
Lesen Sie hier das vollständige Review.

Kürzliche Updates Alle anzeigen (233)

23. Dezember

Race Season Ten has Started! Preview of 3d Alternate Art for Alpha's Howl Reward.

Race Season Ten kicked off today! The artists have provided a work-in-progress shot of how the 3d alternate art for the Alpha's Howl race reward is coming along.

5 Kommentare Weiterlesen

22. Dezember

1.3.0g Patch and New Hideout Microtransactions!

We've deployed the 1.3.0g patch. Its patch notes are here. In response to the popularity of the hideout microtransactions we added earlier this year, we've included a second set in today's patch. The Arcane Throne in particular has been custom-made as a high-end hideout decoration. Today's news post includes links to all of them for you to check out.

1 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“PC Game of the Year 2013”
9 – Gamespot

“Path of Exile distinguishes itself with a unique ability system based on gems and a labyrinthine passive skill system that permits the creation of almost any type of character.”
8.8 – IGN

“Everything you wanted from Diablo 3 - and more”
PC Gamer Magazine October 2013

Über dieses Spiel

You are an Exile, struggling to survive on the dark continent of Wraeclast, as you fight to earn power that will allow you to exact your revenge against those who wronged you. Created by hardcore gamers, Path of Exile is an online Action RPG set in a dark fantasy world. With a focus on visceral action combat, powerful items and deep character customization, Path of Exile is completely free and will never be pay-to-win.

Key Features

  • Freedom. Power. Revenge.
    Banished for your misdeeds to the dark, brutal world of Wraeclast, you play as the Duelist, Witch, Ranger, Templar, Marauder, Shadow or the Scion class. From forsaken shores through to the ruined city of Sarn, explore Wraeclast and uncover the ancient secrets waiting for you.
  • Unlimited Character Customization
    Create and customize hundreds of unique skill combinations from tradable itemized gems and our gigantic passive skill tree. Combine skill gems, support gems and trigger gems to create your own unique combination of power, defense and destruction.
  • Deadly Missions
    The Forsaken Masters each have their own style of mission and each of these missions has many variations. As you explore deeper into Wraeclast, the pool of available variations increases to challenge you in new ways. All of the Missions and their variations can occur anywhere in the game, including within end-game Maps.
  • Dressed to Kill
    Path of Exile is all about items. Find, collect and trade magic, rare and unique items with arcane properties, then customize your character build around the deadliest combinations you possess.
  • Brutal Competitive Play
    Battle in PvP tournaments seasons and Capture the Flag events for worldwide recognition. Compete in Daily Leagues and Race Events that run as separate game worlds with their own ladders and economies to win valuable prizes.
  • Customise Your Hideout
    ​In their extensive travels throughout Wraeclast, the Forsaken Masters have discovered ideal locations for an Exile to use as their own secret Hideout. Once you've earned a Master's trust, you may be taken to a Hideout, where you can create your own personalised town. Masters residing in your Hideout offer you daily Missions and train you in advanced crafting options. Use your Hideout as a quiet place to craft after battle, or expand it and use it as a personalised Guild Hall with hundreds of decorations.
  • Fair-To-Play. Never Pay-To-Win.
    We're committed to creating a fair playing field for all players. You cannot gain gameplay advantage by spending real money in Path of Exile.

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • OS: Windows XP SP3/Vista/Windows 7/8
    • Processor: x86-compatible 1.4GHz or faster processor
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: NVIDIA® GeForce® 7800 GT or ATI Radeon™ X1950 Pro or better
    • DirectX: Version 9.0c
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 5 GB available space
Hilfreiche Kundenreviews
39 von 43 Personen (91%) fanden dieses Review hilfreich
26.3 Std. insgesamt
Verfasst: 12. Oktober
Path of Exile ist eine Perle des Oldschool-RPGs versteckt unter den hunderten Free-to-Play-Titeln auf Steam; wenig beworben, nur mäßig bekannt, aber spielerisch solide und mit enormer Langzeitmotivation ausgestattet. Es gibt jede Menge Parallelen zu anderen Spielen dieser Art wie etwa Blizzards Diablo-Reihe oder Ascarons Sacred-Reihe.

Die Charaktere und Fähigkeiten
Man kann aus insgesamt 6 Charakteren wählen: Marodeur, Waldläufer, Hexe, Duellant, Templer, Schatten und Nachkommin. Wer jetzt denkt, jeder Charakter hätte ein eigenes Set von Talenten, der liegt weit daneben. Jeder Charakter benutzt den gleichen Talentbaum. Einen riesigen, gigantösen, unfassbar großen Talentbaum mit über 1000 Fähigkeiten insgesamt. Die Wahl der Startklasse bestimmt lediglich, wo man im Talentbaum startet, aber mit genug Skillpunkten könnte man sogar theoretisch den Marodeur zu einem Magier machen; ob das allerdings klug ist, ist eine andere Sache. Durch diese große Talentvielfalt gibt es natürlich schier unendlich viele Möglichkeiten, Fähigkeiten untereinander zu kombinieren. Mache ich meine Hexe zu einem mächtigen Zerstörerin mit Feuerball und Meteoren oder spiele ich lieber passiver indem ich Geister und Untote die Drecksarbeit machen lasse? Alles ist möglich und das ist der größte Pluspunkt des Spiels!

Die Gegner und Schwierigkeit
In jedem Action-Rollenspiel spielen die Gegner natürlich eine große Rolle. Man will es ja weder zu leicht noch zu schwer haben und Path of Exile trifft den Mittelpunkt perfekt. Natürlich sind Gegner je nach Charakter oder je nach Skillung des Charakters unterschiedlich schwer, aber prinzipiell hat man immer eine Chance, den Gegner zu töten. Die Welt von Path of Exile ist gegliedert in unterschiedliche Regionen, welche wiederum ein bestimmtes Level abdecken. Beispielsweise werden Gegner in einer Region, deren Level 18-20 abdecken, für Level 14-Charaktere ziemlich knifflig sein, während Level 30er sie einfach über den Haufen rennen. Sobald man die Hauptquest beendet hat, erlangt man die Möglichkeit, das Spiel mit dem gleichen Charakter auf dem nächsthöheren Schwierigkeitsgrad neu zu beginnen. So hat man extrem lange Zeit im Spiel, bis man wirklich "voll ausgelevelt" ist.

Free-to-Play oder doch Pay-to-Win?
Das Spiel lässt sich auf Steam gratis runterladen und kann (nach einmaliger Registrierung) weiterhin ohne irgendeine Form von Geldnutzung gespielt werden. Es gibt allerdings die Möglichkeit, Echtgeld zu nutzen, um im Spiel kleinere und größere Dinge freizuschalten. So kann man sich beispielsweise für knapp 15€ eine Rüstung kaufen, die ähnlich aussieht wie Tyrael aus der Diablo-Reihe. Man kann Erfahrungsbooster kaufen, die die gesammelten Erfahrungspunkte für eine gewisse Zeit verdoppeln und noch mehr. Nur: Lohnt sich das überhaupt? Ich finde nicht. In meiner bisherigen Zeit (21 Stunden) habe ich keinen einzigen Cent in das Spiel investiert und komme sehr gut zurecht. Ich finde guten Loot, ich sammle genug Erfahrung um täglich mehrere LevelUps zu machen und ich finde mein Charakter sieht auch ohne kosmetische Items gut aus. Zudem finde ich, dass die Items, die man mit Echtgeld kaufen kann, für ihr Resultat maßlos überteuert sind, aber letzten Endes muss das jeder User für sich entscheiden, ob er das tun will!

Schlusswertung
Path of Exile macht so viel richtig, was namhafte Vertreter wie Diablo lange versäumt haben. Es braucht keine hunderte Neuerungen wie das Paragonsystem oder Anbindung an Weiß-Gott-wie-viele-Spezialdienste wie zuletzt in Blizzards Diablo 3. Path of Exile ♥♥♥ussiert sich auf altbewährte Dinge, die Spieler kennen und mögen und ist gerade deswegen ein wunderbares Action-RPG.

Bewertung: 9 von 10 Punkten!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
896 von 940 Personen (95%) fanden dieses Review hilfreich
174.5 Std. insgesamt
Verfasst: 13. August
Warning: this game will consume big part of your life. If you start playing it, you will keep coming back for more all the time. Before I started playing Path of Exile, my attitude towards Hack'n'Slash genre was... let's say bad. This is my first game of such genre and I am completly satisfied.

Now let's go straight to good and bad points of PoE.

-PROS:
+ truly Free To Play model, there is no such thing as Pay To Win, there are microtransactions that are all about purchasing visual effects for your character and his abilities (you can also purchase more tabs in stash, but that does not impact the game),
+ developers actually care about the game and keep fixing bugs, creating new content or reworking old visual effects (I have been watching development of PoE since open beta and it constantly changes until this day, successfully becoming better),
+ new leagues and events are started on a regular basis,
+ huge amount of passive skill points which gives you enormous combinations for character developement, every build is unique (unless you begin copying others' builds which kills the fun). There are so many possibilities that you are even able to turn an archer into a melee character!
+ large variety of active skills - you want to sweep your axe? You want to cleave through enemies with your sword? Maybe you fancy raining arrows or using various kinds of magic? No problem, you can choose anything you want and upgrade your skills so they can consume less mana, become faster or fire more projectiles at once and that is not everything.
+ many armors and weapons: one handed or two handed: axes, maces, swords also daggers, claws, bows, wands and staves, items also have different stats and 4 grades: normal, magic, rare and unique, same thing applies to monsters,
+ crafting-currency trade system, it might come out to be hard to understand at first, but then you keep realising that everything has its value, there is no gold, just barter trade system,
+ this game has challenging end-game consisting of large variety of special maps that can be modified to become more rewarding and demanding at once, if you reach high level [80+] with decent items and statistics you will simply feel satisfied
+ nice, vivid and helpful community.


Unfortunately the game has some flaws that sometimes might make you rage quit or commit suicide.

-CONS:
-the biggest con is desynchronisation between client and game server or simply laggs that might turn your free time you wanted to spend on relax into the festival of rage and tears. Losing 10% of experience at level 80 is pretty disappointing since it takes a bit of time to gain it, now imagine same thing happening few times in a row. Now try to imagine laggs killing you in hardcore league which means transfer of your character to normal server,
-this game becomes a bit repetitive after some time, especially before reaching end-game when you have to complete 3 acts with 3 different difficulty levels, this means doing same quests 3 times which may make you very exhausted. The other exhausting thing might be farming experience when you are underleveled. I quit this game few times before reaching level 70 and completing all the difficulty levels, however I found a solution for this problem - do not play alone, all you need is a friend on TeamSpeak!


I hope that I managed to describe this game generally, but I have to say one more thing: you will not be able to experience the game by reading others' reviews, just give it a try and you might fall in eternal love.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
8 von 9 Personen (89%) fanden dieses Review hilfreich
261.5 Std. insgesamt
Verfasst: 30. September
Meiner Meinung das beste Grinding HacknSlay Spiel überhaupt. Klar die Konkurrenz ist groß und auch große Namen sind in diesem Gebiet vetreten aber es fühlt sich einfach richtig an, dieses Spiel zu spielen!

Gerade das gerade veröffentlichte Dlc "Forsaken Master" hat es mit besonders angetan. Das Master System fügt sich homogen im Gesamterlebnis ein.

Die einzigen Kritikpunkte sind die nicht vorhandende Lokalisierung und abundzu vorkommene Desynchronisation.

Aber sonst ein Spiel was ich jedem wärmstens ans Herz legen und jeder sollte es mal testen, ist schließlich Free to Play ;)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
13 von 19 Personen (68%) fanden dieses Review hilfreich
17.9 Std. insgesamt
Verfasst: 2. November
Ein mega geiles Spiel :D
Wen ich unten schon lese mit nicht empfohlen weil es nicht wie diabolo finde ich einfach dumm -,-
KLAR IS ES DAS NET

2. Das spiel ist einfach MEGA schon alleine der Skillbaum ALTER ... da sind 1000de verschiedene skills dort kann man sich so richtig aus toben

3. Die Gegner sind auch einfach nur PERFEKT in meinen Augen ... net zu leicht sondern so das man schon anfängt zu schwitzen aber sind denoch locker machbar (je nach klasse leichter oder schwerer)

4. Die Welten sind auch schön übersichtlich mit der Tap taste kannste dich nie verlaufen und denoch je nach Gebiet schön groß

5. Die graphic finde ich sehr schön und sehr geil gemacht

6. und somit negatives: Die Sprach ausgabe is leider KOMPLETT auf Englisch

ich empfehle es nur weiter
9/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
7 von 8 Personen (88%) fanden dieses Review hilfreich
34.2 Std. insgesamt
Verfasst: 31. August
Wenn man Diablo mag ist das hier eine gute KOSTENLOSE Alternative:

Plus + :
+ Riiiiiiiiesiger Skillbaum mit 1350 Passiven
+ Gem-System (Man kann von allen Klassen die Skills finden und einfach ausrüsten (Sockeln) )
+ Alles ist möglich : Nahkampf mage, Assasin-Mage, Fernkampf Assasine.... kommt einfach darauf an was man für skills benutzt und auf was man skillt
+ gutes Trefferfeedback
+ schön gestaltete Gebiete und Höhlen/Kerker zum durchmetzeln
+ 7 Jahre Entwicklungszeit
+ Gut ausbalanciert
+ Die Grafik hat ihre ganz eigene coole, düstere Atmosphäre
+ Passender Soundtrack
+ Sollte auch auf älteren Rechnern laufen
+ Seit der Erweiterung kann man unter anderem unterwegs auf Götter treffen, wenn man ihnen hilft kann man Items bei ihnen kaufen.
+ KOSTENLOS (und KEIN Pay to Win)

Minus - :
- NUR in Englisch (manche Stöhrt das) aber wenn man ein bissle Englisch kann hat man keine Probleme. Is ja ein Hack n Slay
- Hauptgeschichte nur in Textfenstern Erzählt. Keine Cinematics oder ähnliches
- Neulinge im Genre könnten von der vielfalt der möglichkeiten im Skill und Gem System überfordert sein.
- Nicht sehr Abwechslungsreich (Ist halt ein Hack and Slay :D)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
6 von 7 Personen (86%) fanden dieses Review hilfreich
608.7 Std. insgesamt
Verfasst: 24. September
Fans von hack&slay Spielen wie Diablo 2 sollten sich das Spiel unbedingt ansehen. Sehr umfangreicher Skillbaum an dem man stundenlang planen kann, düsteres Setting, knackiger Schwierigkeitsgrad vor allem im höheren Levelbereich und viele Möglichkeiten endlos Zeit im Spiel zu versenken.
Das Spiel ist kostenlos und finanziert sich komplett über kosmetische Items die das Aussehen von Rüstungen oder Skills ändern. Sehr faires System bei dem man sich keine Vorteile erkaufen kann.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
50.6 Std. insgesamt
Verfasst: 2. November
Hi,

wer Diablo 2 geliebt, und von Diablo 3 enttäuscht war, sollte dringend hier reinschauen und ein paar Stunden investieren.

Das Spiel hat Dichte und alles was ein "oldskool-RPG" braucht, ohne Gängelung und Echtgeldzwang
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
4 von 5 Personen (80%) fanden dieses Review hilfreich
1.4 Std. insgesamt
Verfasst: 21. August
nice game Diablo can suck my wand
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
5 von 7 Personen (71%) fanden dieses Review hilfreich
73.8 Std. insgesamt
Verfasst: 12. Juli
Mega geiles spiel macht end spass
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
34.0 Std. insgesamt
Verfasst: 5. Juli
Eins der coolsten free to plays!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
24.1 Std. insgesamt
Verfasst: 29. September
-- Vorwort --

Path of Exile ist ein Fantasy-Action-Rollenspiel des unabhängigen neuseeländischen Spieleentwicklerunternehmen Grinding Gear Games. Es ist als herunterladbares Free 2 Play Online-Spiel konzipiert und befindet sich seit dem 23. Oktober 2013 in der Finalversion.
Path of Exile ist von seiner Spielmechanik her maßgeblich an Diablo II angelehnt und somit auch ein Hack-und-Slay-Spiel.


-- Handlung --

Zu Beginn des Spiels befindet sich der Spieler auf einem Gefangenenschiff zusammen mit anderen zur Verbannung verurteilten Strafgefangenen. Über Bord geworfen, strandet der Charakter an der Küste des verfluchten Kontinents Wraeclast, welcher dem Reich Oriath als Verbannungsort dient, nur mit Fetzen bekleidet und einer, für die Charakterklasse typischen aber nicht besonders schlagkräftigen, Waffe. Wraeclast ist bevölkert von allerlei Monstern, wilden Tieren, Mutanten, Untoten und Banditen und für die Spieler geht es zunächst darum, sich zusammen mit anderen Exiles von Camp zu Camp durchzuschlagen und zu überleben. Im Laufe des Spiels eröffnet sich jedoch allmählich, dass sich auf Wraeclast nicht nur Exilanten und Monster befinden, sondern auch die Ebony Legion, welche offenbar einen ganz eigenen, konspirativen Plan in den Hinterlassenschaften eines untergegangenen Reiches verfolgt.


-- Allgemein --

Spielziel ist es, dass der Spieler seine Spielfigur durch drei Quest-Akte – sowie durch drei Schwierigkeitsgrade – voller Monster, wilder Tiere und Gegner führt:

  • Akt I: The Shore ist ein großer Küstenabschnitt.
  • Akt II: The Forest ist ein großer Urwaldabschnitt.
  • Akt III: The City of Sarn ist eine antike, verfallene Hauptstadt eines untergegangen Reiches.

Ein Akt IV ist seit einiger Zeit angekündigt, der Erscheinungstermin wurde jedoch immer wieder verschoben.

Im Unterschied zu anderen Spielen des Genres setzt Path of Exile nicht auf Gold als Spielwährung, sondern auf diverse Items, sogenannte Currency Items. Mit diesen Gegenständen lässt sich vorhandene Ausrüstung auf vielfältige Art und Weise aufbessern, darüber hinaus dienen diese dem Handel mit den verschiedenen NPCs, sowie dem Handel mit anderen Spielern. Aufgrund bestimmter Breakpoints in der Umwandlungskette dieser Gegenstände, soll dem "Goldfarming" effektiv entgegengewirkt werden.

Ein Kernelement des Spieles sind Gems; magische Edelsteine, die in gesockelten Gegenständen wie beispielsweise Rüstungen, Helmen, Schilden und Waffen eingefügt werden und dem Träger Fähigkeiten und Zauber verleihen. Jede so erlangte Fertigkeit lässt sich zudem mit sogenannten Supportgems weiter verändern und individualisieren. Die eingesetzten Gems lassen sich zudem aufleveln und in andere gesockelte Gegenstände einfügen.

Eine weitere Besonderheit des Spiels ist sein ungewöhnlich großer und komplexer Fähigkeitenbaum (Passive Skill Tree), in dem sich aus insgesamt 1350 passiven Fähigkeiten und Kampftechniken die gewünschten auswählen lassen.


-- Charakterklassen --

Im Spiel gibt es drei Attribute; Stärke (Strength), Geschicklichkeit (Dexterity) und Intelligenz (Intelligence).
  • Marauder (Marodeur): Der Marauder ist ein Stammeskrieger und setzt vor allem auf Zweihandwaffen und Stärke.
  • Ranger (Waldläuferin): Die Rangerin ist eine Bogenschützin und Waldläuferin. Sie setzt vor allen Dingen auf Geschicklichkeit.
  • Witch (Hexe): Die Witch ist eine Hexe und Magierin. Sie setzt auf Intelligenz und Mana.
  • Duelist (Duellant): Der Duelist ist ein flinker Fechter. Er setzt auf Stärke und Geschicklichkeit.
  • Templar (Templer): Der Templar ist ein heiliger Krieger, der auf Stärke und Intelligenz setzt.
  • Shadow (Schatten): Der Shadow ist ein Meuchelmörder und Fallensteller. Er setzt sowohl auf Geschicklichkeit als auch auf Intelligenz.
  • Scion (Nachkommin): Die Scion ist die Tochter korrupter Adliger, die auf Wraeclast ausgesetzt wurde, weil sie ihren Ehemann in der Hochzeitsnacht ermordete. Sie ist eine Allrounderin und setzt auf alle drei Attribute.
Alle Charakterklassen nutzen denselben Talentbaum, die Wahl der Klasse legt lediglich den Startpunkt innerhalb des Talentbaums fest. Daher können sämtliche darin enthaltenen Talente annähernd beliebig kombiniert werden, lediglich die Wege zu den einzelnen Talenten werden entsprechend länger und erfordern dadurch die Investition von mehr Talentpunkten.


-- Geschäftsmodell --

Path of Exile ist free-to-play und finanziert sich mit sogenannten Mikrotransaktionen (Microtransactions). Dazu zählen erwerbliche Spielinhalte, wie etwa spezielle Animationen der Spielfiguren oder Zauber, Gegenstands-Auren, Account-Extras oder auch „Haustiere“. Somit decken die Mikrotransaktionen lediglich Komfort-Extras und Individualisierungsmöglichkeiten ab, was es nicht zu einem sogenannten Pay-to-win-Spiel macht, bei dem zahlende Spieler im Vergleich zu nicht-zahlenden Nutzern deutliche Spielvorteile erwerben können. In der geschlossenen Betaphase ließ sich ein früher Betazugriff (Betakey(s)) mit Kiwi als Charakter-„Haustier“ in verschiedenen Preisstufen käuflich erwerben.


-- Fazit --

Ich persönlich kann jedem, der Diablo 2: LOD liebt / liebte absolut empfehlen. Wenn man darüber hinweg sieht das es in englischer Sprache ist, ist es durchaus ein Spiele Titel den man sich downloaden sollte zumal es auch eben ein Free-to-Play Titel ist.

Diablo 2 Fans werden sich recht schnell zurecht finden. Für allen anderen ist dieser Spiele Titel ebenso recht schnell verständlich.

Mein Fazit lautet daher: EMPFEHLENSWERT
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
67.4 Std. insgesamt
Verfasst: 30. November
Pro:
- 5 frei spielbare Klassen. ( Eine kann man durch spielen des Spiels freischalten)
- Ein riesiger Skilltree
- Schönes level design
- kein zwanghaftes pay2win (man kann sich nur optische sachen mit echt geld kaufen)

Leider ist das Spiel komplett in englisch das sollte aber kein problem sein wenn man ein wenig englisch kann.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
0.9 Std. insgesamt
Verfasst: 2. August
Ein guter "Diablo-Klon",der dazu noch kostenlos ist.Das Spiel ist sogar wirklich Free2Play und kein Pay2Win!Klasse!Das einzige,was für gameplaytechnische Änderungen sorgt ist die Erweiterung des Inventars,ansonsten kann man nur kosmetische Sachen für Echtgeld bezahlen.Das macht das Spiel sogar noch sympathischer!Also holt es euch,denn es ist kostenlos,verdammt!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1,013.6 Std. insgesamt
Verfasst: 15. Dezember
Meiner Meinung nach das beste F2p Spiel was es jemals gegeben hat und geben wird...
Für alle Neueinsteiger bitte lasst das Spiel auf euch wirken zieht keine voreiligen Entschlüsse und setzt euch etwas mit dem Spiel auseinander, denn es verbirgt sich unglaubliche Tiefe und ausgeklügelte Skill Trees in diesem Spiel mal von der Oberflächlichen Story abgesehen.
Jeder der etwas für die dauer sucht und auf Anspruch steht sollte Poe einen Versuch gönnen. ^.^
Mfg
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
399.7 Std. insgesamt
Verfasst: 28. September
A better Diablo ... graphic may be old, but reminds me on diablo 2 times.. =)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
157.2 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Dezember
Top free2play

Auf jeden Fall einen Test wert!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
4 von 6 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
10.8 Std. insgesamt
Verfasst: 27. Oktober
Was ich in den 11 Stunden Spielzeit gesehen habe ein sehr solides Hack n Slay,
mir persönlich ist das Item-(Handels-)System zu langsam, also greift in meinem Fall schlicht die Item-Suchtspirale nicht, für mich ein Hauptantrieb in einem Hack n Slay.
Für jemanden, der es entspannter mag, auf jeden Fall einen Blick wert denke ich.
Wirkt wirklich wie eine Art Diablo 2.5 :)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
41.0 Std. insgesamt
Verfasst: 11. Dezember
macht spaß und ist anspruchsvoll XD
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
20.2 Std. insgesamt
Verfasst: 6. Dezember
In kurzen Worten:
Dieses Spiel ist, was Diablo 3 hätte werden können, aber nie wurde.
Path of Exile ist uneingeschränkt zu empfehlen, es gibt de facto nichts wesentliches daran auszusetzen.
Kostenfrei, absolut fair, voll Spaß und mit maximalem Suchtfaktor.

In langer Fassung:
Wer Diablo kennt, kennt das Prinzip des Spiels. Ziel ist es im Grunde so oft auf den Gegner zu klicken und die Tasten der Charakterfähigkeiten zu hämmern, bis derjenige und seine zig Monsterkumpel tot darnieder liegen. Heraus fallen Unmengen an Gegenständen, die man glücklich und zufrieden einsammeln und verscherbeln kann. Neben den elitären Gegenständen die man gleich behält, weil sie einfach perfekt zu einem passen, kann man einfach alles in den Städten verkaufen. Als Wärung dienen Fetzen von Schriftrollen. Hat man genug Fetzen, wird eine volle Rolle daraus. Selbige Rollen sind entweder Zahlungsmittel zum Kauf neuer Gegenstände, oder aber dienen ihrem eigentlichen Zweck: Dem Identifizieren von unbekannten Dingern. Manchmal lohnt es sich Gegenstände zu identifizieren, da sie so mehr einbringen. Manchmal aber geht der Schuß auch nach hinten los - da wäre das unbekannte Ding teurer gewesen.

Das Spielprinzip ist wirklich altbekannt, da gibt es kaum noch viel an Information hinzuzufügen.
Es ist genial simpel und in seiner Genialität äußerst spaßig. Am witzigsten ist es, wenn man ständig neue Rüstungen, Waffen und Zauber ausprobiert. So wird es eigentlich nie langweilig.

Die jeweiligen Karten werden nach 18 Minuten jeweils neu geladen und nach Zufall neu gestaltet. Man wird also nie die exakt selbe Karte betreten und somit auch nie auswendig kennen. Die Gegner sind aber natürlich identisch. Letztlich macht es aber trotzdem Spaß auch mit dem x-ten Charakter durch die Welt zu ziehen.

Das Spiel ist grafisch äußerst angenehm anzuschauen.
Liebevolle Landschaften, mit teils witzigen, ekligen und fantastischen Details sind zu finden. Gepfählte, Skelette von Verhungerten Häftlingen, Wildtiere, moosbewachsene Ruinen... alles mit wirklicher Detailliebe gezeichnet und animiert. Wenn man dieses Spiel spielt traut man seinen Augen nicht, vor allem beim Gedanken daran, dass es absolut kostenfrei ist.

Etwas schade finde ich allerdings die Bevorzugung von 64bit Systemen, weswegen es mir leider unmöglich war die Texturenqualität auf das höchste Maß zu stellen. Eine Unart die leider immer häufiger umsich greift.
Unter Linux habe ich es gut zum Laufen gebracht, es läuft dort sogar noch flüssiger bei großen Mengen Gegnern, zumindest unter Ubuntu 14.10., was aber ohnehin zu erwarten war. Nett wäre eine Linux-native Version - dann spart man sich WINE. Aber ich will nicht meckern.

Die Balance des Spiels ist mehr oder minder gut getroffen. Ich habe alle Klassen getestet und bin mit der Hexe am zufriedensten. Allerdings ist es in Gruppen teils wirklich arg leicht. Im Schnitt waren wir in der 2er Gruppe dem Stufenrang meilenweit voraus. Alleine jedoch hat das Spiel einen angenehmen Schwierigkeitsfaktor. Zugegeben ist mir diese Art Spiel aber auch in Fleisch und Blut übergegangen - es kann also ein rein subjektiver Eindruck sein.

Kostenfrei?
Ja - es ist kostenfrei. Also vollkommen. Komplett. Man muss keinen müden Cent zahlen um das volle uneingeschränkte Spielvergnügen haben zu können. Das Einzige was man kaufen kann, sind kleine Zusätze wie etwa Haustiere die unbeteiligt hinter einem herum rennen. Oder Modifikationen, die das Aussehen betreffen, aber keine sonstige Wirkung haben. Dann leuchtet man eben, oder das Schwert, die Axt, etc. .
Man kann auch Spenden, wenn man mag. Mir persönlich lieber - muss ja nicht jeder wissen das ich mein Geld zum Fenster rausschmeiße und wofür.

Das Hauptspiel ist PVE man kann aber auch PVP spielen, wenn es einen danach gelüstet. Ich persönlich habe keine Bedürfnisse in dieser Form und kann deshalb über diesen Modus nichts sagen - sorry. Gerüchten zu Folge soll es aber auch angenehm sein.

Die Sprecher sind sehr angenehm anzuhören, es gibt eine sehr schöne Geräuschkulisse überall, die Musik ist treffend gewählt und nervt nur manchmal. Meistens passt alles perfekt. Es gibt auch nur wenige Fehler, im Grunde ist mir nur einer aufgefallen, der aber auch an meiner Internetverbindung liegen kann. Ab und an war es mir nicht möglich die Waffensets zu wechseln.

Dieses Spiel ist einem vom ersten Augenblick an sympathisch. Man dankt den Machern auf Knien dass sie den Schandfleck von Diablo 3 auf diese Weise trefflich auswetzen. Mir persönlich ist es eine unglaubliche Genugtuung, da ich mich einst arg von Blizzard veräppelt vorkam und nun, ohne auch nur irgendetwas zahlen zu müssen, das volle Erlebnis eines solchen Spiels genießen kann. Wenn man sich vor Augen hält, was man ansonsten nutzlos an Geld zum Fenster raus geworfen hätte, kann man guten Herzens die Entwickler von Path of Exile großzügig unterstützen.

Im Gegensatz zu anderen vermeintlich freien Spielen, wie Planetside, Star Conflict und Age of Conan, die ich letzthin gespielt und teils deren Niedergang am eigenen Leib beobachten durfte, ist Path of Exile ein Vorzeigeprojekt der Fairness. Hier werden wir keine Typen finden, die sich ihres erkauften Spielvorteils erfreuen und einem omnipotent auf den Nerv fallen.
Die Geschichte ist spannend und man kann den nächsten Schritt kaum erwarten.

Vielleicht gibt es ja irgendwann auch eine deutschsprachige Fassung, wer weiß das schon. Begrüßenswert wäre es, da manche Texte doch arg muttersprachliches Englisch verlangen - aber man findet trotzdem seinen Weg, keine Sorge. Notfalls kann man im globalen Chat fragen, die meisten dort sind äußerst nett und umgänglich.

In diesem Sinne: runterladen, spielen, glücklich sein.
Man sieht sich im Spiel!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
57.4 Std. insgesamt
Verfasst: 12. Dezember
If you liked Diablo 2, well you will love PoE!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein