You are an Exile, struggling to survive on the dark continent of Wraeclast, as you fight to earn power that will allow you to exact your revenge against those who wronged you. Created by hardcore gamers, Path of Exile is an online Action RPG set in a dark fantasy world.
Nutzerreviews: Sehr positiv (21,950 Reviews)
Veröffentlichung: 23. Okt. 2013

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Path of Exile spielen

Free to Play
 

Von Kuratoren empfohlen

"My video is several years out of date but this f2p with an incredibly fair business model is a dark and grim Diablo-style aRPG that's worth your time."
Lesen Sie hier das vollständige Review.

Kürzliche Updates Alle anzeigen (342)

21. Mai

New Unique Armour: The Restless Ward

Today we're unveiling another unique that we're adding to the Beta of The Awakening. This body armour, from supporter TheRestless, grants bonuses for accumulating Frenzy and Endurance charges and then lets you hold onto all your charges for a significantly longer duration.

0 Kommentare Weiterlesen

20. Mai

New Server Locations for The Awakening Beta

In today's Closed Beta updates, we've added some servers in new cities to give better coverage around America and Europe. You can now select servers in California, Washington D.C., Frankfurt or London, in addition to the existing servers in Texas, Amsterdam and Australia. These new locations should help reduce latency for more users.

We understand that Brazilian servers are a popular request. Our server host has indicated that they are a few months away from opening a Data Center in Brazil. We'll be in that data center as soon as they open it.

Today's patch also fixed some important bugs with Deterministic Lockstep. We'd love feedback on your experience after you've tested it out on the new servers with the new sync improvements in today's patch.

9 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“PC Game of the Year 2013”
9 – Gamespot

“Path of Exile distinguishes itself with a unique ability system based on gems and a labyrinthine passive skill system that permits the creation of almost any type of character.”
8.8 – IGN

“Everything you wanted from Diablo 3 - and more”
PC Gamer Magazine October 2013

Über dieses Spiel

You are an Exile, struggling to survive on the dark continent of Wraeclast, as you fight to earn power that will allow you to exact your revenge against those who wronged you. Created by hardcore gamers, Path of Exile is an online Action RPG set in a dark fantasy world. With a focus on visceral action combat, powerful items and deep character customization, Path of Exile is completely free and will never be pay-to-win.

Key Features

  • Freedom. Power. Revenge.
    Banished for your misdeeds to the dark, brutal world of Wraeclast, you play as the Duelist, Witch, Ranger, Templar, Marauder, Shadow or the Scion class. From forsaken shores through to the ruined city of Sarn, explore Wraeclast and uncover the ancient secrets waiting for you.
  • Unlimited Character Customization
    Create and customize hundreds of unique skill combinations from tradable itemized gems and our gigantic passive skill tree. Combine skill gems, support gems and trigger gems to create your own unique combination of power, defense and destruction.
  • Deadly Missions
    The Forsaken Masters each have their own style of mission and each of these missions has many variations. As you explore deeper into Wraeclast, the pool of available variations increases to challenge you in new ways. All of the Missions and their variations can occur anywhere in the game, including within end-game Maps.
  • Dressed to Kill
    Path of Exile is all about items. Find, collect and trade magic, rare and unique items with arcane properties, then customize your character build around the deadliest combinations you possess.
  • Brutal Competitive Play
    Battle in PvP tournaments seasons and Capture the Flag events for worldwide recognition. Compete in Daily Leagues and Race Events that run as separate game worlds with their own ladders and economies to win valuable prizes.
  • Customise Your Hideout
    ​In their extensive travels throughout Wraeclast, the Forsaken Masters have discovered ideal locations for an Exile to use as their own secret Hideout. Once you've earned a Master's trust, you may be taken to a Hideout, where you can create your own personalised town. Masters residing in your Hideout offer you daily Missions and train you in advanced crafting options. Use your Hideout as a quiet place to craft after battle, or expand it and use it as a personalised Guild Hall with hundreds of decorations.
  • Fair-To-Play. Never Pay-To-Win.
    We're committed to creating a fair playing field for all players. You cannot gain gameplay advantage by spending real money in Path of Exile.

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • OS: Windows XP SP3/Vista/Windows 7/8
    • Processor: x86-compatible 1.4GHz or faster processor
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: NVIDIA® GeForce® 7800 GT or ATI Radeon™ X1950 Pro or better
    • DirectX: Version 9.0c
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 5 GB available space
Hilfreiche Kundenreviews
57 von 63 Personen (90%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
21.2 Std. insgesamt
Verfasst: 6. Dezember 2014
In kurzen Worten:
Dieses Spiel ist, was Diablo 3 hätte werden können, aber nie wurde.
Path of Exile ist uneingeschränkt zu empfehlen, es gibt de facto nichts wesentliches daran auszusetzen.
Kostenfrei, absolut fair, voll Spaß und mit maximalem Suchtfaktor.

In langer Fassung:
Wer Diablo kennt, kennt das Prinzip des Spiels. Ziel ist es im Grunde so oft auf den Gegner zu klicken und die Tasten der Charakterfähigkeiten zu hämmern, bis derjenige und seine zig Monsterkumpel tot darnieder liegen. Heraus fallen Unmengen an Gegenständen, die man glücklich und zufrieden einsammeln und verscherbeln kann. Neben den elitären Gegenständen die man gleich behält, weil sie einfach perfekt zu einem passen, kann man einfach alles in den Städten verkaufen. Als Wärung dienen Fetzen von Schriftrollen. Hat man genug Fetzen, wird eine volle Rolle daraus. Selbige Rollen sind entweder Zahlungsmittel zum Kauf neuer Gegenstände, oder aber dienen ihrem eigentlichen Zweck: Dem Identifizieren von unbekannten Dingern. Manchmal lohnt es sich Gegenstände zu identifizieren, da sie so mehr einbringen. Manchmal aber geht der Schuß auch nach hinten los - da wäre das unbekannte Ding teurer gewesen.

Das Spielprinzip ist wirklich altbekannt, da gibt es kaum noch viel an Information hinzuzufügen.
Es ist genial simpel und in seiner Genialität äußerst spaßig. Am witzigsten ist es, wenn man ständig neue Rüstungen, Waffen und Zauber ausprobiert. So wird es eigentlich nie langweilig.

Die jeweiligen Karten werden nach 18 Minuten jeweils neu geladen und nach Zufall neu gestaltet. Man wird also nie die exakt selbe Karte betreten und somit auch nie auswendig kennen. Die Gegner sind aber natürlich identisch. Letztlich macht es aber trotzdem Spaß auch mit dem x-ten Charakter durch die Welt zu ziehen.

Das Spiel ist grafisch äußerst angenehm anzuschauen.
Liebevolle Landschaften, mit teils witzigen, ekligen und fantastischen Details sind zu finden. Gepfählte, Skelette von Verhungerten Häftlingen, Wildtiere, moosbewachsene Ruinen... alles mit wirklicher Detailliebe gezeichnet und animiert. Wenn man dieses Spiel spielt traut man seinen Augen nicht, vor allem beim Gedanken daran, dass es absolut kostenfrei ist.

Etwas schade finde ich allerdings die Bevorzugung von 64bit Systemen, weswegen es mir leider unmöglich war die Texturenqualität auf das höchste Maß zu stellen. Eine Unart die leider immer häufiger umsich greift.
Unter Linux habe ich es gut zum Laufen gebracht, es läuft dort sogar noch flüssiger bei großen Mengen Gegnern, zumindest unter Ubuntu 14.10., was aber ohnehin zu erwarten war. Nett wäre eine Linux-native Version - dann spart man sich WINE. Aber ich will nicht meckern.

Die Balance des Spiels ist mehr oder minder gut getroffen. Ich habe alle Klassen getestet und bin mit der Hexe am zufriedensten. Allerdings ist es in Gruppen teils wirklich arg leicht. Im Schnitt waren wir in der 2er Gruppe dem Stufenrang meilenweit voraus. Alleine jedoch hat das Spiel einen angenehmen Schwierigkeitsfaktor. Zugegeben ist mir diese Art Spiel aber auch in Fleisch und Blut übergegangen - es kann also ein rein subjektiver Eindruck sein.

Kostenfrei?
Ja - es ist kostenfrei. Also vollkommen. Komplett. Man muss keinen müden Cent zahlen um das volle uneingeschränkte Spielvergnügen haben zu können. Das Einzige was man kaufen kann, sind kleine Zusätze wie etwa Haustiere die unbeteiligt hinter einem herum rennen. Oder Modifikationen, die das Aussehen betreffen, aber keine sonstige Wirkung haben. Dann leuchtet man eben, oder das Schwert, die Axt, etc. .
Man kann auch Spenden, wenn man mag. Mir persönlich lieber - muss ja nicht jeder wissen das ich mein Geld zum Fenster rausschmeiße und wofür.

Das Hauptspiel ist PVE man kann aber auch PVP spielen, wenn es einen danach gelüstet. Ich persönlich habe keine Bedürfnisse in dieser Form und kann deshalb über diesen Modus nichts sagen - sorry. Gerüchten zu Folge soll es aber auch angenehm sein.

Die Sprecher sind sehr angenehm anzuhören, es gibt eine sehr schöne Geräuschkulisse überall, die Musik ist treffend gewählt und nervt nur manchmal. Meistens passt alles perfekt. Es gibt auch nur wenige Fehler, im Grunde ist mir nur einer aufgefallen, der aber auch an meiner Internetverbindung liegen kann. Ab und an war es mir nicht möglich die Waffensets zu wechseln.

Dieses Spiel ist einem vom ersten Augenblick an sympathisch. Man dankt den Machern auf Knien dass sie den Schandfleck von Diablo 3 auf diese Weise trefflich auswetzen. Mir persönlich ist es eine unglaubliche Genugtuung, da ich mich einst arg von Blizzard veräppelt vorkam und nun, ohne auch nur irgendetwas zahlen zu müssen, das volle Erlebnis eines solchen Spiels genießen kann. Wenn man sich vor Augen hält, was man ansonsten nutzlos an Geld zum Fenster raus geworfen hätte, kann man guten Herzens die Entwickler von Path of Exile großzügig unterstützen.

Im Gegensatz zu anderen vermeintlich freien Spielen, wie Planetside, Star Conflict und Age of Conan, die ich letzthin gespielt und teils deren Niedergang am eigenen Leib beobachten durfte, ist Path of Exile ein Vorzeigeprojekt der Fairness. Hier werden wir keine Typen finden, die sich ihres erkauften Spielvorteils erfreuen und einem omnipotent auf den Nerv fallen.
Die Geschichte ist spannend und man kann den nächsten Schritt kaum erwarten.

Vielleicht gibt es ja irgendwann auch eine deutschsprachige Fassung, wer weiß das schon. Begrüßenswert wäre es, da manche Texte doch arg muttersprachliches Englisch verlangen - aber man findet trotzdem seinen Weg, keine Sorge. Notfalls kann man im globalen Chat fragen, die meisten dort sind äußerst nett und umgänglich.

In diesem Sinne: runterladen, spielen, glücklich sein.
Man sieht sich im Spiel!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
27 von 29 Personen (93%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
1,046.7 Std. insgesamt
Verfasst: 15. Dezember 2014
Meiner Meinung nach das beste F2p Spiel was es jemals gegeben hat und geben wird...
Für alle Neueinsteiger bitte lasst das Spiel auf euch wirken zieht keine voreiligen Entschlüsse und setzt euch etwas mit dem Spiel auseinander, denn es verbirgt sich unglaubliche Tiefe und ausgeklügelte Skill Trees in diesem Spiel mal von der Oberflächlichen Story abgesehen.
Jeder der etwas für die dauer sucht und auf Anspruch steht sollte Poe einen Versuch gönnen. ^.^
Mfg
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
15 von 16 Personen (94%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
91.4 Std. insgesamt
Verfasst: 30. November 2014
Pro:
- 5 frei spielbare Klassen. ( Eine kann man durch spielen des Spiels freischalten)
- Ein riesiger Skilltree
- Schönes level design
- kein zwanghaftes pay2win (man kann sich nur optische sachen mit echt geld kaufen)

Leider ist das Spiel komplett in englisch das sollte aber kein problem sein wenn man ein wenig englisch kann.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
442 von 451 Personen (98%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
492.7 Std. insgesamt
Verfasst: 19. Dezember 2014
This is probably one of the most in depth ARPGs I have ever played, and its free to play! The character customization in this game is absolutely crazy. The game may seem daunting at first with its unique currency system and absolutely huge skill tree but once you learn how these works you will get addicted to this game.

Now lets look at the Pros and Cons. I will list them in a very detailed manner. TLDR version will be at the bottom for those of you that just a brief look because this is going to be a long one.

Pros:

+This game is free to play. And when I say free to play I don't mean free to play and buy your way to the top. There is no way possible to buy any sort of advantage in-game. The only things you can buy are visual armor sets that can be applied to your in-game items, alternate skill visuals, pets that do not fight, more character slots (which you have about 24 slots to start with), and extra stash tabs (which again you start with plenty space).

+Character Customization is amazing. There are 7 classes. Marauder, templar, witch, shadow, ranger, duelist, and scion(has to be unlocked by completing normal mode). All of these classes lean toward certain builds but if you wanted to play the strength heavy marauder as an int caster then that is very possible. The skill tree is huge and any class can go in any direction. It may seem daunting at first but once you learn your way around its fun to plan out the rest of your build or your next character.

+Unique currency system. This is one of my favorite things about the game. In this game you don't have gold or anything like it. Instead you buy and sell things with orbs. There are many types of orbs with varying rarity. I won't go over all the orbs but I'll talk about a few as an example. For instance, the orb of chance can change a white common item into a magic, rare, or even unique item (the different rarities, think magic as uncommon, rare as well rare, and unique as legendary). Or say a chaos orb which can change the properties of a rare item. Orbs like these can be traded to npcs for items or upgrades in your hideout(I'll explain this later). Or players will buy and sell items using these orbs. So you can use these orbs as currency or to upgrade your own gear.

+Leagues. This game has a couple permanent leagues as well as temporary leagues. The 2 perma leagues are standard and hardcore. Standard is pretty simple. There are 3 acts in 3 game modes at the time this review is written (I believe a 4th act is coming next year). In normal you suffer no penalty at death. In the next difficulty, which you access by beating all acts on normal, is a little more punishing. In cruel if you die you lose 5% of your experience (don't worry you can't lose a level if you are at less than 5% exp for that level). In the last difficulty, merciless, you lose 10% experience for death. In the hardcore league if your character dies at all it is moved to standard league.

Each league can only share a stash with characters in the same league. GGG also releases temporary leagues. The big highlight of this is their 3 month leagues. These are good for providing a fresh start and for people who enjoy tring to race to the top first can do so. It also lets players play in a fresh economy. When they release these 3 month leagues they release of them. One of them is a Standard league and the other hardcore.

However, these aren't copy-paste modes. The 3 month leagues have something exta to them that the perma leagues don't have. For example, at the time of this review the torment(standard) and bloodline(hardcore) leagues are going on. In torment there are tormented souls that fly around making enemies stronger but they drop better loot. In bloodlines there are enemies who gain synergetic abilities that make them way stronger. And with these temp leagues they also have access to several new unique items that the perma leagues won't have access to until the temp leagues are over. If a character dies in bloodline they will be moved to standard league.

+The developers care about this game. This one is pretty simple. They update the game a lot. There's always new things coming into this game. You can even spot GGG staff members from time to time talking to people in global chat. It is very obvious that they care about this game and its community.

+Gems. Gems are what you will use for all of your skills. There are red (strength) gems, blue (int) gems, and green (dex) gems. You can get these gems by questing or by finding them as random drops. To use these gems you have to put them in the correct colored socket that your gear has. If your gear doesn't have enough sockets or the wrong color sockets then that's okay, you can manipulate this with the use of orbs. For example, the chromatic orb can change all the socket colors on a piece of gear and the jewelers orb can change th number of sockets on gear. Your gems also gain experience just as you do. The higher level the gem, the better. Gems have a max level of 20.

+Endgame. Endgame begins once you are at the end of act 3 merciless. You can get maps that drop from enemies. These maps will generate a random level with random enemies. Thats not all they will gain extra effects or maybe you will gain extra effects or lose them! The harder the map the more rewarding it is. You can also use orbs on the maps! If you have a white quality map then you can use something like an orb of alchemy which will change its quality from common to rare making it a harder but more rewarding map.

CONS

-Desync. This biggest problem with this game is that it suffers from desynchronisation problems. This means you will sometimes randomly lag back a couple seconds which can sometimes kill you. If you keep this in mind most of the time you can play carefully and this won't really effect you much.

-Starting out as a new player in this game can be rough at first. There is so much to learn and the game has a lot of depth to it. With all the skill gems, skill points, and currency orbs its hard to know what to do with everything. However there are ways to learn. The official poe website is a good place to learn more about the game. The class forums are a good place to go to see how people build their characters. People can even post the path they went on their skill tree and you can look at each node they took to help you gain an understanding at what it takes to make a decent character.

-This game can also be a little bit boring getting to end game if leveling isn't really your thing. You have to complete all 3 acts on all 3 difficulties before you make it to end game. Doing all the same quests 3 times over per character may seem a bit boring at times.

TLDR PROS

+Free to play
+great character customization
+fun skill system
+unique currency & trading system
+developers care about this game and its community a lot
+geat end game
+frequent updates
+fun league system

TLDR CONS

-game suffers from desync
-game can be rough on beginners
-leveling characters through each difficulty can get tedious.

Thank you for reading. I know this review was extremely long but I just wanted to make sure I put out as much info as I could think of for people who are interested in trying this game out. I hope this review has helped you.

This game is extremely fun and I def reccommend it to anyone who likes diabloish type games. Starting out may be rough because of everything you have to learn but it is worth it if you stick through. If you have any questions please leave a comment and I will try to comment back as soon as I can!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 6 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
157.2 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Dezember 2014
Top free2play

Auf jeden Fall einen Test wert!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 8 Personen (88%) fanden dieses Review hilfreich
162.4 Std. insgesamt
Verfasst: 12. Dezember 2014
If you liked Diablo 2, well you will love PoE!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
832.5 Std. insgesamt
Verfasst: 10. Januar
RIP Diablo 3
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
469.8 Std. insgesamt
Verfasst: 9. März
Dieses Spiel ist ein AAA Titel free to play

Der Mikrotransaktionsshop bietet keinerlei Vorteile beim Gameplay, nur optische Änderungen sind dort erhältlich, sowie Inventarvergrößerungen u.ä.

Graphik, Sound und Design sind erstklassig, die Atmosphäre wunderbar düster und bedrückend. Die Story ist sehr spannend und vermittelt das Bild von psychopathischen Gegnern, gegen die jedwede Art der Gewaltanwendung gerechtfertigt ist.

Die Community ist sehr aktiv. Es sind immer viele Spieler online. Kein Chat Filter, Moderatoren sind aktiv.

Das einzig Negative an dem Spiel ist eine fehlende Lokalisierung. Man kann es im Moment nur auf Englisch spielen. Dies wird immer wieder als größter Kritikpunkt angeführt, doch es gibt nun gute Neuigkeiten, da in absehbarer Zeit (dieses Frühjahr noch) ein Client update in deutscher, französischer u.a. Sprachen veröffentlicht wird.


Das Spielprinzip ist Hack'n Slash wie eben auch Diablo, doch hat dieses Spiel einige Besonderheiten:

Das Skillsystem:

Es wird unterschieden zwischen aktiven und passiven Skills:

Passive Skills werden durch Setzen eines Skillpoints (nach dem Leveln oder nach manchen Quests erhältlich) auf einem riesigen Skilltree (mehr als 1000 Slots) verteilt.
Da gibt es natürlich Unterschiede. Manche Slots bringen 10% Accuracy oder 5% Life, andere sind spielentscheidender, da sie tiefere Änderungen am Charakter vornehmen (verstärkte Beschwörungen, Reflexe statt Rüstungen, uvm.). Für alle Charaktere ist der Tree gleich, nur der Startpunkt wechselt. Da man bei einem voll ausgebauten Level 100 Charakter maximal 120 Punkte bekommt, sollte man sich schon überlegen, wie man sie setzt. Ausbesserungen sind möglich, aber aufwendig.

Im Spiel hinterlassen Monster Edelsteine, gems, die einen bestimmten aktiven Skill darstellen. Es gibt drei Farben, grün, blau und rot, wobei die Farbe anzeigt, auf welchem Attribut (Dex, Int oder Str) der Skill basiert. Diese Skills werden nun in Ausrüstungsslots eingebaut und können dann mit der rechten, mittleren, linken Maustaste, oder QWERT ausgelöst werden. Eingebaute Edelsteine steigen im Level auf, werden also stärker, brauchen dann aber auch höhere Attribute oder ein höheres Level des Charakters. Manche (Support)gems entfalten ihre Wirkung über Links zu anderen gems, wobei sie diese verstärken oder leicht verändern (added lightning damage, faster projectiles, usw.). Da im späteren Sielverlauf bis zu sechs Slots in einer Waffe oder Rüstung miteinander verlinkt werden, sind der Experimentierfreudigkeit der Spieler keine Grenzen gesetzt.

Ökonomie:

Es gibt kein Gold. Stattdessen gibt es eine Unmenge verschiedener Orbs, mit deren Hilfe man seine Ausrüstung verändern kann. Man kann aus einem normalen Item ein magisches oder sogar ein rares machen, Slots hinzufügen oder deren Farbe und Verlinkungen ändern. Die Qualität des Items ändern, usw. Diese Orbs, die man dafür braucht, sind die eigentliche Währung des Spiels. Man merkt das schnell durch den Chat. Da wird dann immer nach dem Umrechnungsfaktor von dem einen Orb zum anderen gefragt. Dies kann sich mit der Zeit ändern, je nach Nachfrage.
Es ist also ein wirklich gut funktionierendes, sich selbst regulierendes, liberales Wirtschaftssystem. Trotz relativ hoher Droprate mancher Orbs kommt keine Inflation auf, da man zum Basteln einer guten Waffe oder Rüstung wirklich einiges verbraucht. Die besten Orbs (exalted oder mirror) habe ich in meiner Spielzeit noch nicht einmal gesehen, sind also wirklich selten.

Man merkt, dass sich die Entwickler Gedanken machen und selber langjährige Zocker sind. Die Updates kommen regelmäßig und sind absolut innovativ. Es macht auch Spass nach einem halben Jahr Pause wieder zurückzukommen und die ganzen Neuerungen zu erforschen.

Der Schwierigkeitsgrad ist fordernd, später auch teilweise extrem, doch gerade das ist ja das belohnende an der Sache.

Ich kann das Spiel wirklich nur empfehlen!


Zum Schluß bleibt nur die Frage:

I fight for God! Who do you fight for, exile?
General Gravicius - Leader of the Blackguard - RIP
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
34.5 Std. insgesamt
Verfasst: 29. Dezember 2014
top
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 6 Personen (83%) fanden dieses Review hilfreich
7.7 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Dezember 2014
ein würdiger Ausweichartikel zu den AAA Titeln, wer Diablo 2 mocht wird sich hier sehr zu hause fühlen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 6 Personen (83%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
67.7 Std. insgesamt
Verfasst: 13. Februar
super spiel
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 10 Personen (70%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
680.1 Std. insgesamt
Verfasst: 11. Januar
10/10 - IGN

would dsync again
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
149.7 Std. insgesamt
Verfasst: 6. Januar
Sehr gutes Spiel nur zu empfehlen
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
126.8 Std. insgesamt
Verfasst: 27. Februar
Achtung Suchtgefahr
Wer ein nettes kleines Hack&Slay für zwischendurch such ist bei Path of Exile an der falschen Adresse.
Das schnelle Leveln und die hohe Droprate bringen Tempo ins Spiel bei dem man den Eindruck hatt, nicht annäherd so viel Zeit investieren zu müssen als bei Diablo III oder Torchlight II.
Dieser Eindruck täuscht!
Spätestens bei dem ersten Blick auf den Passiven Skillbaum wird klar, wie fein, frei und komplex die Charakterentwicklung von Statten geht.
Einen so hohen Wiederspielwert habe ich seit Diablo II nicht mehr erlebt.

Pro:
  • Inovatives Skillsystem
  • Inovatives Wirtschaftssystem(Craftingmaterialien anstatt Währung)
  • Hoher Wiederspielwert
  • Freundliche und hilfsbereite Community mit hoher Forenaktivität
  • Häufige Events
  • Kein Pay-To-Win
  • Sehr Einsteigerfreundlich
  • Herrausfordernd für Veteranen
  • Geringe Hardwareanforderungen
  • Hervorragender Support

Kontra:
  • Kein Offline-Modus
  • Kein Deutschsprachiger Client
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 5 Personen (80%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
18.1 Std. insgesamt
Verfasst: 27. Dezember 2014
Düsteres Hack & Slay mit umfangreichem Fähigkeitenbaum und vielen Individualisierungsmöglichkeiten. Hinzu kommen ein faires Free to Play System sowie allerhand Stoff für Fans von PvP. Gelungene Schauplätze, knackiger Sound und super Zaubereffekte bei halbwegs moderaten Systemanforderungen machen aus Path of Exile ein wirklich lobenswertes Spiel!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 5 Personen (80%) fanden dieses Review hilfreich
13.3 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Januar
8/10...solid mmo
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 5 Personen (80%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
1.2 Std. insgesamt
Verfasst: 24. Januar
Wenn man keine Lust hat sich Diablo 3 zu kaufen ist das hier eine gute Alternative :)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 5 Personen (80%) fanden dieses Review hilfreich
372.3 Std. insgesamt
Verfasst: 24. Dezember 2014
best game ever
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
8.9 Std. insgesamt
Verfasst: 11. Januar
Ein wirkilch Unterhaltsames Spiel
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
4.9 Std. insgesamt
Verfasst: 12. März
Sehr gelunges Spiel

Da ich die Diablo-Reihe nie gezockt,
mich aber dafür irgendwie immer interessiert habe,
hab ich es installiert und muss sagen dass mich der Genre vom ARPG sehr positiv überrascht hat!

Ich hätte nicht gedacht dass mir die ISO-Perspektive so wenig stört und es auch noch Spaß macht!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig