You are an Exile, struggling to survive on the dark continent of Wraeclast, as you fight to earn power that will allow you to exact your revenge against those who wronged you. Created by hardcore gamers, Path of Exile is an online Action RPG set in a dark fantasy world.
Nutzerreviews: Sehr positiv (23,856 Reviews)
Veröffentlichung: 23. Okt. 2013

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Path of Exile spielen

Free to Play
 

Von Kuratoren empfohlen

"My video is several years out of date but this f2p with an incredibly fair business model is a dark and grim Diablo-style aRPG that's worth your time."
Lesen Sie hier das vollständige Review.

Kürzliche Updates Alle anzeigen (394)

27. Juli

Community Build Guide Highlights!

There are so many awesome build guides being created by the community that it can sometimes be difficult to know which ones to follow. Today we're highlighting some builds that we've checked out and recommend!

This showcase is a little different to our Build of the Week series which typically demonstrates unusual and niche builds. We plan to continue with this series in future. In the meantime, this news piece will highlight builds suitable for players who just want to get stuck into the game.

This is also a good way for us to promote players who are creating solid and easy to follow build guides. Check out the full news post here.

0 Kommentare Weiterlesen

27. Juli

2.0.0h Patch Notes, New Microtransactions and More!

We've deployed the 2.0.0h update! You can read its patch notes here. In addition to fixing various bugs, it introduces the new Ghostflame Flame Totem Skin and Ghostflame Swarm Pet. Press M in-game to check them out!

I was on the State of Exile podcast today and answered a lot of community questions!

Our current timeline for the 2.0.1 patch is sometime next week.

16 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“PC Game of the Year 2013”
9 – Gamespot

“Path of Exile distinguishes itself with a unique ability system based on gems and a labyrinthine passive skill system that permits the creation of almost any type of character.”
8.8 – IGN

“Everything you wanted from Diablo 3 - and more”
PC Gamer Magazine October 2013

Über dieses Spiel

You are an Exile, struggling to survive on the dark continent of Wraeclast, as you fight to earn power that will allow you to exact your revenge against those who wronged you. Created by hardcore gamers, Path of Exile is an online Action RPG set in a dark fantasy world. With a focus on visceral action combat, powerful items and deep character customization, Path of Exile is completely free and will never be pay-to-win.

Key Features

  • Freedom. Power. Revenge.
    Banished for your misdeeds to the dark, brutal world of Wraeclast, you play as the Duelist, Witch, Ranger, Templar, Marauder, Shadow or the Scion class. From forsaken shores through to the ruined city of Sarn, explore Wraeclast and uncover the ancient secrets waiting for you.
  • Unlimited Character Customization
    Create and customize hundreds of unique skill combinations from tradable itemized gems and our gigantic passive skill tree. Combine skill gems, support gems and trigger gems to create your own unique combination of power, defense and destruction.
  • Deadly Missions
    The Forsaken Masters each have their own style of mission and each of these missions has many variations. As you explore deeper into Wraeclast, the pool of available variations increases to challenge you in new ways. All of the Missions and their variations can occur anywhere in the game, including within end-game Maps.
  • Dressed to Kill
    Path of Exile is all about items. Find, collect and trade magic, rare and unique items with arcane properties, then customize your character build around the deadliest combinations you possess.
  • Brutal Competitive Play
    Battle in PvP tournaments seasons and Capture the Flag events for worldwide recognition. Compete in Daily Leagues and Race Events that run as separate game worlds with their own ladders and economies to win valuable prizes.
  • Customise Your Hideout
    ​In their extensive travels throughout Wraeclast, the Forsaken Masters have discovered ideal locations for an Exile to use as their own secret Hideout. Once you've earned a Master's trust, you may be taken to a Hideout, where you can create your own personalised town. Masters residing in your Hideout offer you daily Missions and train you in advanced crafting options. Use your Hideout as a quiet place to craft after battle, or expand it and use it as a personalised Guild Hall with hundreds of decorations.
  • Fair-To-Play. Never Pay-To-Win.
    We're committed to creating a fair playing field for all players. You cannot gain gameplay advantage by spending real money in Path of Exile.

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • OS: Windows XP SP3/Vista/Windows 7/8
    • Processor: x86-compatible 1.4GHz or faster processor
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: NVIDIA® GeForce® 7800 GT or ATI Radeon™ X1950 Pro or better
    • DirectX: Version 9.0c
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 5 GB available space
Hilfreiche Kundenreviews
107 von 111 Personen (96%) fanden dieses Review hilfreich
2,717.6 Std. insgesamt
Verfasst: 29. Mai
Seit nunmehr 20 Monaten hat mich dieses Spiel in seinem Bann, Zeit mein vorheriges Review (vom 13. November 2013) mal ein wenig zu überarbeiten.

Gameplay:
Bei Path of Exile handelt es sich um ein actionlastiges Hack & Slash RPG in der isometrischen Ansicht und steuert sich mittels Maus und Tastatur, ein eventuell vorhandenes Gamepad wird zwangsläufig in der Ecke einstauben. Mittels Maus kann man sich in der Welt bewegen, mit anderen Spielern oder NPC interagieren, looten... und vor allem Monster rösten. Die Skills und Tränke werden über die Tastatur abgefeuert, dabei hat man als Spieler fast grenzenlose Möglichkeiten sich sein Setup selbst zusammen zu konfigurieren. Und nun beginnt der eigentliche Spaß an dem Spiel, denn die Möglichkeiten sind schier unüberschaubar für jeden Anfänger sein Gameplay anzupassen, denn jeder Skill den man wählt verändert die Art und Weise wie man Monster bekämpft. Ist man der unterstützende Summoner, der seine Minions für sich kämpfen lässt, ein Aurabot der zwar eher Mitläufer ist, aber in jeder Party gerne gesehen ist, packt man den Hammer aus und springt unerschrocken direkt in endlose Monsterhorden oder friert, brennt, shockt man als Elementemagier den ganzen Screen weg? Möchte man nun, als Beispiel, mit Magie sein Abenteuer bestreiten, hat sein Element gewählt... oder Elemente, dann fragt sich: Selfcast, per Totem oder vielleicht als Fallenleger?
Klingt noch recht übersichtlich? Nun, dann geht es weiter zum passiven Skilltree. Jeder kennt Skilltrees aus Rollenspielen – jede Klasse hat für gewöhnlich seinen eigenen kleinen Tree mit mehr oder weniger Auswahlmöglichkeit. Was wäre nun aber, wenn nicht die Startklasse dein Schicksal bestimmt, sondern nach Auswahl der Klasse DU das machst? Dann findest du dich auf einem Skilltree wieder, der mehrere Bildschirme groß ist, auf dem quasi alles möglich ist, was DU dir vorstellen kannst. Nicht das Spiel bremst, deine Phantasie setzt höchstens Grenzen.
… außer Acht lasse ich mal die Items in dem Spiel, jeder aRPGer weiß, dass das der Hauptgrund ist, warum man diese Art von Games spielt. Die wiederum haben mind. genauso viel Einfluss auf die Spielweise wie der Skilltree, die Startklasse oder die verwendeten Skills. Alles in dem Spiel ist Build enabling oder Build defining und... Alles was in dem Spiel als Loot droppt, kann getauscht werden. Skills, Items, Endgame Maps, … ALLES.

Was bietet das Spiel darüber hinaus? Ladder-, Race-, PVP Seasons – im ständigen Wechsel und parallel, mit $$$ Preisen und/oder alternate Art Items.

Story:
Ehrlich jetzt, es handelt sich um ein aRPG, natürlich ist eine Story vorhanden – passt aber wie bei allen anderen Spielen ebenfalls auf einen Bierdeckel. Aber darüber hinaus hat das Spiel unglaublich viel Lore zu bieten. Gerade die Items haben dank ihren Flavour Texten viel Tiefe reingebracht, der demnächst erscheinende 4te Akt hebt auch die Story auf ein neues Level, aber aktuell: vorhanden, aber nichts weltbewegendes. Wir sind ein Exile, wachen durchnässt und alleine am Strand einer uns nicht wohlgesonnenen Welt auf und... das Abenteuer beginnt :)

Grafik:
Ich erinnere mich noch an die ersten Minuten die ich vor gut 2 Jahren mit dem Spiel verbracht habe, wahnsinn war ich angeödet. Der Strand, die ersten Zombies, alles wirkte langweilig und altbacken... man merkte dem Spiel direkt den Indietouch an und die ewig lange Entwicklung. Allerdings konnte mich das damals nicht abschrecken, weil die Spielmechanik passte. Zum Glück, denn mit jedem weiteren Akt wurde die Grafik, die sich einem bot, besser. Über die Zeit wurde an vielen Schrauben gedreht, selbst wenn Akt 1 immer noch recht öde wirkt, grafisch ist das ganze Spiel erheblich aufgewertet worden. Die Videos und Screenshots vom kommenden Akt 4 legen da nochmal eine Schippe drauf und lassen in meinen Augen dann auch Titel von namhaften Studios wie zB. Blizzard hinter sich.

Atmosphäre:
Eine Verschmelzung mit der Spielwelt findet in meinen Augen nicht wirklich statt. Die isometrische Ansicht rauben schon viel an Immersion aber das ist auch gar nicht nötig. Die Welt an sich, das Monster-, Charakter und Itemsdesign sind einfach hervorragend. Alles ist schön düster gehalten, wirkt bedrohlich, was Wraeclast – die Welt von PoE – nunmal auch ist.

Fazit:
Das Spiel hat es nach zähen Anfangsstunden spielend in mein Herz und meine Alltime-Favoriten geschafft (dort befinden sich nach über 20 Jahren des Gamings gerade einmal 4 Spiele → CS bis 1.6 | Diablo 2 bis 1.9 und Starcraft: Broodwar und Quake3Arena) … und dabei habe ich noch nicht einmal den Hauptgrund genannt, warum Path of Exile so ein rundes Spiel (geworden) ist. Dabei handelt es sich um niemand geringeren als GGG, die Entwickler des Spiels, selbst. So Community nah habe ich noch nie ein Studio gesehen, mit soviel Herzblut dabei, trifft man Angestellte von GGG auch spontan beim zocken, auf Twitch, Reddit, … oder wo sich Spieler sonst so rumtreiben. Dabei dauert es oft keine Stunde bis GGG auf Kundenmeinungen jeglicher Art reagiert... ich könnte ewig weiter schwärmen, es gibt einfach keine Vergleiche die ich anführen könnte, denn GGG ist was den Punkt anbelangt Vorreiter und einzige ihrer Art.
Habe ich schon erwähnt wie viel das Spiel kostet? ...kostenlos! Und kostenlos heißt in dem Fall kostenlos. Selbst nach 2 Jahren wurde kein einziges P2W Element in den Shop gepackt... viele Versprechen, GGG liefert.

Kann ich das Spiel aRPG Spielern empfehlen? Ja, JA, JAAA!



PS: Mein Review umfasst trotz all der Worte nur einen Bruchteil des Ganzen, aber ehrlich gesagt... wollte ich auch nur einen ersten Eindruck vermitteln. In diesem Sinne: Auf die nächsten 2 Jahre :)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
26 von 31 Personen (84%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
469.8 Std. insgesamt
Verfasst: 9. März
Dieses Spiel ist ein AAA Titel free to play

Der Mikrotransaktionsshop bietet keinerlei Vorteile beim Gameplay, nur optische Änderungen sind dort erhältlich, sowie Inventarvergrößerungen u.ä.

Graphik, Sound und Design sind erstklassig, die Atmosphäre wunderbar düster und bedrückend. Die Story ist sehr spannend und vermittelt das Bild von psychopathischen Gegnern, gegen die jedwede Art der Gewaltanwendung gerechtfertigt ist.

Die Community ist sehr aktiv. Es sind immer viele Spieler online. Kein Chat Filter, Moderatoren sind aktiv.

Das einzig Negative an dem Spiel ist eine fehlende Lokalisierung. Man kann es im Moment nur auf Englisch spielen. Dies wird immer wieder als größter Kritikpunkt angeführt, doch es gibt nun gute Neuigkeiten, da in absehbarer Zeit (dieses Frühjahr noch) ein Client update in deutscher, französischer u.a. Sprachen veröffentlicht wird.


Das Spielprinzip ist Hack'n Slash wie eben auch Diablo, doch hat dieses Spiel einige Besonderheiten:

Das Skillsystem:

Es wird unterschieden zwischen aktiven und passiven Skills:

Passive Skills werden durch Setzen eines Skillpoints (nach dem Leveln oder nach manchen Quests erhältlich) auf einem riesigen Skilltree (mehr als 1000 Slots) verteilt.
Da gibt es natürlich Unterschiede. Manche Slots bringen 10% Accuracy oder 5% Life, andere sind spielentscheidender, da sie tiefere Änderungen am Charakter vornehmen (verstärkte Beschwörungen, Reflexe statt Rüstungen, uvm.). Für alle Charaktere ist der Tree gleich, nur der Startpunkt wechselt. Da man bei einem voll ausgebauten Level 100 Charakter maximal 120 Punkte bekommt, sollte man sich schon überlegen, wie man sie setzt. Ausbesserungen sind möglich, aber aufwendig.

Im Spiel hinterlassen Monster Edelsteine, gems, die einen bestimmten aktiven Skill darstellen. Es gibt drei Farben, grün, blau und rot, wobei die Farbe anzeigt, auf welchem Attribut (Dex, Int oder Str) der Skill basiert. Diese Skills werden nun in Ausrüstungsslots eingebaut und können dann mit der rechten, mittleren, linken Maustaste, oder QWERT ausgelöst werden. Eingebaute Edelsteine steigen im Level auf, werden also stärker, brauchen dann aber auch höhere Attribute oder ein höheres Level des Charakters. Manche (Support)gems entfalten ihre Wirkung über Links zu anderen gems, wobei sie diese verstärken oder leicht verändern (added lightning damage, faster projectiles, usw.). Da im späteren Sielverlauf bis zu sechs Slots in einer Waffe oder Rüstung miteinander verlinkt werden, sind der Experimentierfreudigkeit der Spieler keine Grenzen gesetzt.

Ökonomie:

Es gibt kein Gold. Stattdessen gibt es eine Unmenge verschiedener Orbs, mit deren Hilfe man seine Ausrüstung verändern kann. Man kann aus einem normalen Item ein magisches oder sogar ein rares machen, Slots hinzufügen oder deren Farbe und Verlinkungen ändern. Die Qualität des Items ändern, usw. Diese Orbs, die man dafür braucht, sind die eigentliche Währung des Spiels. Man merkt das schnell durch den Chat. Da wird dann immer nach dem Umrechnungsfaktor von dem einen Orb zum anderen gefragt. Dies kann sich mit der Zeit ändern, je nach Nachfrage.
Es ist also ein wirklich gut funktionierendes, sich selbst regulierendes, liberales Wirtschaftssystem. Trotz relativ hoher Droprate mancher Orbs kommt keine Inflation auf, da man zum Basteln einer guten Waffe oder Rüstung wirklich einiges verbraucht. Die besten Orbs (exalted oder mirror) habe ich in meiner Spielzeit noch nicht einmal gesehen, sind also wirklich selten.

Man merkt, dass sich die Entwickler Gedanken machen und selber langjährige Zocker sind. Die Updates kommen regelmäßig und sind absolut innovativ. Es macht auch Spass nach einem halben Jahr Pause wieder zurückzukommen und die ganzen Neuerungen zu erforschen.

Der Schwierigkeitsgrad ist fordernd, später auch teilweise extrem, doch gerade das ist ja das belohnende an der Sache.

Ich kann das Spiel wirklich nur empfehlen!


Zum Schluß bleibt nur die Frage:

I fight for God! Who do you fight for, exile?
General Gravicius - Leader of the Blackguard - RIP
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
28 von 42 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
13.2 Std. insgesamt
Verfasst: 29. Mai
how Diabolo 3 SHOULD be
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
12 von 13 Personen (92%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
127.0 Std. insgesamt
Verfasst: 27. Februar
Achtung Suchtgefahr
Wer ein nettes kleines Hack&Slay für zwischendurch such ist bei Path of Exile an der falschen Adresse.
Das schnelle Leveln und die hohe Droprate bringen Tempo ins Spiel bei dem man den Eindruck hatt, nicht annäherd so viel Zeit investieren zu müssen als bei Diablo III oder Torchlight II.
Dieser Eindruck täuscht!
Spätestens bei dem ersten Blick auf den Passiven Skillbaum wird klar, wie fein, frei und komplex die Charakterentwicklung von Statten geht.
Einen so hohen Wiederspielwert habe ich seit Diablo II nicht mehr erlebt.

Pro:
  • Inovatives Skillsystem
  • Inovatives Wirtschaftssystem(Craftingmaterialien anstatt Währung)
  • Hoher Wiederspielwert
  • Freundliche und hilfsbereite Community mit hoher Forenaktivität
  • Häufige Events
  • Kein Pay-To-Win
  • Sehr Einsteigerfreundlich
  • Herrausfordernd für Veteranen
  • Geringe Hardwareanforderungen
  • Hervorragender Support

Kontra:
  • Kein Offline-Modus
  • Kein Deutschsprachiger Client
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
549 von 581 Personen (94%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
3,466.6 Std. insgesamt
Verfasst: 14. Februar
Got leaped by Goats, rhoad from Rhoas, smashed by Vaal and touched by the God.

+ Huge passive skill tree offering in-depth character customisation
+ Interesting spell customisation using gems
+ Interesting trading system relying on barter only
+ Well balanced (Very little Faceroll/OP builds, almost every build has drawbacks and strength)
+ Game is very skill based
+ New skills and Uniques get implemented frequently
+ Music is good and got some special moments
+ Very strong party play
+ New Leagues
+ Races
+ Tons of Loot and fine Uniques
+ Crafting
+ Hideouts for nice fast trades and showcases
+ Actual some kind of endgame compared to other hacknslay
+ Nice artwork
+ No pay2win
+ F2P as it should be

- Desync
- Kills your social life


10/10

★★★★★
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig