Brütal Legend is an action-adventure that marries visceral action combat with open-world freedom. Set in a universe somewhere between Lord of the Rings and Spinal Tap, it’s a fresh take on the action/driving genre, which in this case is full of imitation cover bands, demons intent on enslaving humanity and Heavy metal tunes.
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Sehr positiv (200 Reviews) - 92% der 200 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Sehr positiv (6,606 Reviews) - 93 % der 6,606 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 26. Feb. 2013

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

 

Über dieses Spiel

Brütal Legend is an action-adventure that marries visceral action combat with open-world freedom. Set in a universe somewhere between Lord of the Rings and Spinal Tap, it’s a fresh take on the action/driving genre, which in this case is full of imitation cover bands, demons intent on enslaving humanity and Heavy metal tunes. Featuring the talents of comedian, actor and musician, Jack Black as super roadie Eddie Riggs, as well as cameos by some of the biggest names in metal music it's a wild ride in the belly of the beast that is not to be missed by gamers and Metalheads alike.

Included as a free bonus in the PC version of Brütal Legend are both the Hammer of Infinite Fate and Tears of the Hextadon multiplayer map packs.

Story

The vivid and wildly creative world of Brütal Legend is brought to life through a spate of chrome, leather, rocker babes, epic music, fire-breathing/stud-wearing beasts, mountains made of guitar amps, and more. Follow Eddie as he embarks on a tour of epic destruction with an axe, a guitar, and his minions as he commands the power of rock in epic band battles. It’s lighter-flicking awesomeness that will melt your face clean off.

Combat

Brütal Legend’s combat is a combination of classic action slasher and real time strategy mechanics. Melee and ranged combat come from your double-sided broadaxe and demon-slaying, pyrotechnic-creating guitar. Add that 1-2 punch to a guitar solo mechanic that can summon objects, buff your teammates, or cripple your opponents, and you have a deep, gratifying core gameplay combat loop that is fun for the hardcore and accessible for the casual. On top of that, players will journey from Roadie to Rock God by commanding legions of metalheads into Brütal Victory and sending troops charging into battle.

A Streaming Open World

Brütal Legend gives you the freedom to walk, drive, or fly anywhere in a fully streaming open world whose art style is inspired by some of the most iconic and hilariously rad metal album covers ever created. Every vista in the beautiful universe of Brütal Legend looks like it was pulled from a Frank Frazetta painting.

Packed With Cameos and Voice Talent

Brütal Legend is full of cameos from gods of metal like Lemmy Kilmister, Rob Halford, Lita Ford, and many, many others. It has a MASSIVE metal soundtrack from every era of metal music: 1970’s classic metal to 1980’s hair metal to the scarier cousins of 1990’s metal. And of course, Jack Black pays the ultimate homage to metal as Eddie the Roadie, continuing the theme from the work of his band, Tenacious D and his previous films like School of Rock and High Fidelity.

Multiplayer Mayhem

4v4 "skirmish" multiplayer marries action combat with a strategic unit-control mechanic. As the leader of one of the factions in the game, the player will direct his armies in a Battle of the Bands where the trophy is survival. Brütal Legend’s multiplayer is online-enabled, so you can conquer your friends online (broadband connection required for online play).

Music

The music in Brütal Legend is truly massive. Made up of 108 of the most rocking tracks from 75 different bands representing every sub-genre of metal, it is something to experience in and of itself.

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux

    Minimum:

    • OS:Windows XP SP3
    • Processor:Intel Core 2 Duo at 2.2 GHz, or AMD Athlon 64 at 2.2 GHz
    • Memory:1 GB RAM
    • Graphics:512 MB GeForce 220, Radeon 4550, Intel HD 3000 Graphics
    • DirectX®:9.0c
    • Hard Drive:8 GB HD space
    • Sound:DirectX Compatible Sound Card
    • Other Requirements:Broadband Internet connection

    Recommended:

    • OS:Windows 7
    • Processor:Intel i5 Duo at 2.5 GHz, or AMD FX 3.5 GHz
    • Memory:2 GB RAM
    • Graphics:512 MB GeForce 650, Radeon 7000
    • DirectX®:9.0c
    • Hard Drive:8 GB HD space
    • Sound:DirectX Compatible Sound Card
    • Other Requirements:Broadband Internet connection

    Minimum:

    • OS: : Snow Leopard 10.6.8, or later
    • Processor: Intel Core Duo Processor
    • Memory: 2 GB of RAM
    • Graphics: ATI HD 2600 / NVIDIA 8800GT / Intel HD3000 or better card with at least 512 MB VRAM
    • Hard Drive: 9 GB HD space
    • Note:Leopard is not supported

    Recommended:

    • OS: : Snow Leopard 10.6.8, or later
    • Processor: Intel Core i5 at 2.5 GHz
    • Memory: 4 GB of RAM
    • Graphics: ATI HD 4670 / Nvidia 285 or better with at least 512 MB VRAM
    • Hard Drive: 9 GB HD space
    • Note:Leopard is not supported

    Recommended:

    • OS: : Ubuntu 12.04 LTS, fully updated
    • Processor: 2.2 GHz dual core CPU
    • Memory: 2 GB of RAM
    • Graphics: 256 MB GeForce 220, Radeon HD 4550, or Intel HD 4000 Graphics
    • Open GL: 2.1
    • Hard Drive: 9 GB HD space
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Sehr positiv (200 Reviews)
Insgesamt:
Sehr positiv (6,606 Reviews)
Kürzlich verfasst
Pardy
( 7.4 Std. insgesamt )
Verfasst: 26. Juli
Dieses Spiel ist von Anfang bis ende einfach nur Metal.

Klare Kaufempfehlung.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
[BBD] GossipWilli XOXO
( 6.0 Std. insgesamt )
Verfasst: 11. Juli
Geiler Scheiß!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Maggoot
( 3.1 Std. insgesamt )
Verfasst: 8. Juli
du stehst auf Rock & Tenacious D ?

KAUFEN !! :P
Hilfreich? Ja Nein Lustig
lord-maniac
( 1.2 Std. insgesamt )
Verfasst: 4. Juli
Was soll man sagen hab es auf der 360 gezockt der Hammer auf PC besser Grafik noch besser! Wen man Jack Black und die anderen mag sollte man es auf Englisch zocken, wer Auf Heavy Metal steht macht hier in sachen Musik alles Richtig :)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
TriphosphaT
( 2.6 Std. insgesamt )
Verfasst: 3. Juli
Geniales Spiel die esten Soundtracks !
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Phodopus_Sungorus_
( 12.7 Std. insgesamt )
Verfasst: 30. Juni
Ein episches, rockiges Adventure! Absolut vielseitig. Jeder Kenner und Liebhaber des ROCK kommt voll auf seine Kosten. Ich hoffe, mit dieser Review habe ich die Rockgötter besänftigt ;)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hanzos Left Bara Tiddy
( 5.5 Std. insgesamt )
Verfasst: 29. Juni
Als es damals grade rauskam war Brütal Legend eins meiner absoluten Lieblingsspiele. Hab erst vor ein paar Tagen gesehen, dass es das auch auf Steam gibt, als es im Sale war und hab mir erstmal nen Ast gefreut.
Einfach ein geniales Spiel mit witzigen Charakteren, der besten Musik und ich meine hallo? LEMMY KILMISTER ist dabei!!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
jacks_ghost_train
( 6.7 Std. insgesamt )
Verfasst: 29. Juni
Erinnert ihr euch an die alten Zeiten, als ein Videospiel euch ein dauerndes Grinsen in das Gesicht zauberte?
Das habt ihr bei Brutal Legends. Mit seinem Witz, Soundtrack und der comichaften Gestalltung macht es einfach nur Spaß.

So ist es am Amfang und bis dahin hat das Game meine volle Kaufempfehlung.

Allerdings ändert sich das schlagartig mit der zweiten Hälfte. Die Ewigen Bühnenschlachten sind einfach nur nervig und machen absolut keinen Spaß. Zu dem sind die Gegner dann so überpowert, dass man innerhalb von drei Schlägen tot ist. Großen Einfluss auf das Gefächt kann man so nciht nehmen.

Gut das ich durch den Steam-sale nur 1,50 gezahlt habe. Schade für alle die den vollen Preis zahlten.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
majkninja
( 1.0 Std. insgesamt )
Verfasst: 29. Juni
einfach nur heavy metal! spiel ist nicht mehr das neuste macht aber trozdem super spass! für alle headbangers da drausen zu empfehlen, vorallem jetz im summer sale zuschlagen!
rock'n roll
Hilfreich? Ja Nein Lustig
κяεα†Φя
( 17.8 Std. insgesamt )
Verfasst: 26. Juni
Metal Fans, Musik Fans, Jack Black Fans, dieses spiel ist ein muss,
fetzige story, witzige charaktere (rip lemmy) super musik, von maiden, judas priest, motörhead bis cradle of filth
alles dabei was das Metalherz begehrt, mehr metal geht einfach nicht
wers noch nicht gespielt hat, tut es
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  In den letzten 30 Tagen
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
12.7 Std. insgesamt
Verfasst: 30. Juni
Ein episches, rockiges Adventure! Absolut vielseitig. Jeder Kenner und Liebhaber des ROCK kommt voll auf seine Kosten. Ich hoffe, mit dieser Review habe ich die Rockgötter besänftigt ;)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
35 von 35 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
4.5 Std. insgesamt
Verfasst: 21. April 2014
Brütal Legend ist eins meiner Lieblingsspiele. Ich habe es zwar noch nicht durchgespielt, werde es aber baldmöglichst wieder fortsetzen. Die Story des Spiels ist sehr gut durchdacht und regt ständig an weiter zu spielen. Die Hauptfigur Eddie Ricks (aka Jack Black), mit der man sich durch die Spielwelt bewegt, stellt einen kräftigen und humorvollen Roadie, der schließlich selbst zur Gitarre greift dar. Das Spiel überzeugt vor allem durch witzige und spannende Zwischensequenzen und die Einbindung von Musiklegenden wie „Lemmy“ von Motörhead oder „Ozzy Osbourne“. Die Spielewelten sind detailliert gestaltet und auf vielfältige Weise durchquerbar. Generell werden dem Spieler hier viele Möglichkeiten des Angriffs und der Abwehr geboten. Man kann z. B. mit einer Waffe angreifen (Hack n Slay vom feinsten) oder durch das Spielen auf der Gitarre (ähnlich wie bei Guitar Hero) spezielle Angriffe vornehmen. Man kann mit der Gitarre außerdem Nutzgegenstände beschwören, wie einen richtig coolen Geländewagen. Mit dem Geländewagen unterwegs kann man sich schnell von A nach B bewegen und muss die Strecken nicht alle mühsam ablaufen. Die Hautquests sind relativ simpel zu erledigen, da man alles gut erklärt bekommt. Wer sich jedoch nicht gefordert fühlt, kann auch weitere Aufgaben erledigen, die nicht immer so einfach zu lösen sind. Hier kommt wirklich jeder auf seine Kosten. Metal-Fans werden dieses Spiel LIEBEN (wirklich ein MUST HAVE für Metalbegeisterte). Aber auch für diejenigen, die nicht von dem Musikgenre überzeugt sind, ist das Spiel wirklich sehr empfehlenswert.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
27 von 27 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
2.9 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Juli 2014
Jack Black, Metal, Äxte, Hot Rods,Metal, Headbanger, bischn Open World, hatte ich schon Metal erwähnt?

Ein GROßARTIGES 3rd Person Game mit nem Hammer Soundtrack, Jack-Black-Humor und reichlich Cameo-Auftritten.
Man startet als Roadie für eine... nicht sicher.. New-Metal Band(?), stuff happens, und man findet sich wieder in einer Welt gefüllt mit abgefahrenen Ereignissen, reichlich Chrom, Flammen, Monstern und haste nich gesehn ;)

Auf jedenfall einen Test wert (wenns ne Demo gibt, nicht sicher), und wenn man Jack Black mag, und die Musik im Allgemeinen, auch den Kauf.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
56 von 81 Personen (69 %) fanden dieses Review hilfreich
23 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
2.4 Std. insgesamt
Verfasst: 31. Oktober 2014
Okay, ihr beschi**enen Metalheads. F**ken wir die Schei**e mal zum verwi***ten Mal zusammen. Worum zum verschi***nen Henker gehts in diesem verf***t guten Spiel und warum schei*** nochmal, will ich, dass ihr diese mutterfi***ende Sche***e kauft? Also zum Ersten: Ich bin verf**** nochmal ein verf***ter Fan von Jack Black, Ozzy Osbourne, Motorhead und dem Gott von euch ver*** **** **** **** ***. So, hätten wir das geklärt. Das Spiel verfügt über einen recht großen OST mit ausgewählten Metal Songs bekannter Bands. Allerlei Bekanntheiten aus diesem Bereich sind im Spiel sogar vertreten. Open World mäßig (und das ist die Schwäche des Spiels) gibt es massenweise eintöniger Nebenquests. Allerdings trifft das imo nur auf die Nebenquests zu. Man kann sein Aussehen bei Ozzy aufpimpen lassen, nachdem man mit fettverf***ten Riffs seine Höhle des verf****ten Shops geöffnet hat. Story ist schlicht. Ein Roadie, der tausend Mal talentierter ist als die Band (kennt man ja, auf welche Band trifft es heute nicht zu?), weist den Sänger an, etwas bestimmtes nicht zu tun, der Sänger tuts trotzdem, Bühnenkulisse fällt um, Roadie rettet Sänger, Roadie stirbt, Zerberus taucht auf und tötet alle, nimmt den Roadie aber mit in die Metalworld. Mit dieser durchaus schlüssigen Logik geht das Spiel schließlich auch weiter. Wer nicht auf Metal, Jack Black oder Talent im Allgemeinen steht - Finger weg, hört euren Hip Hop und redet euch ein, dass man dafür Talent benötigt.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
19 von 19 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
45.8 Std. insgesamt
Verfasst: 30. August 2015
Ein Zeitloser Klassiker, der selbst heute noch recht hübsch und liebevoll aussieht.
Klare empfehlung an alle die auch nur ein wenig für Rock/Metal übrig haben.
Mich hat dieses Spiel überzeugt.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
16 von 16 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
8.3 Std. insgesamt
Verfasst: 11. Oktober 2015
Ein Spiel dass zu unrecht nicht allzu bekannt ist. Fantasy meets metal mit geiler Musik. Mehr muss man dazu nicht sagen :D Es ist zudem auch das erste Spiel bei dem nicht Musik nebenher läuft da der Soundtrack selbst viel zu geil dafür ist *_* Awesome Game! klare Kaufempfehlung für Freunde des guten Musikgeschmacks und Spieler die mal etwas abgedrehtes anderes erleben möchten, als das alltägliche Standard-0815-Fantasygame. Ein Anzocken ist es auf alle mal wert!Top!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
16 von 19 Personen (84 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
57.8 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Juni 2014
Brütal wie eine Wall of Death und zugleich episch, wie eine gute Heavy Metal–Ballade!

Lange habe ich überlegt, wie man Brütal Legend kurz und knapp zusammenfassen könnte und dem Spielinhalt trotzdem in vollem Umfang gerecht wird. Meines Erachtens ist der Zeitpunkt, ein Spiel für die Freunde der harten Klänge zu veröffentlichen, mehr als passend gewählt. Wenngleich ich zu meiner Schande gestehen muss, dass ich nicht schon früher zugegriffen habe.

Was mich zuvor abgehalten hat, war die Vorstellung, dass es sich bei Brütal Legend um eine Art Guitar Hero – Klon für Poser handeln könnte, für den lächerliche Zusatzhardware in Form von infantilen Plastik-USB-Gitarren etc. notwendig sein würde. Weit gefehlt und diese Vorurteile erfüllen mich nachträglich mit Schande.

Was Double Fine mit Brütal Legend abgeliefert haben, ist eine erstklassige Genre-Persiflage mit jeglichen Vorurteilen, die man gegenüber Heavy Metal eigentlich nur haben kann. (Dazu stimmen sie auch noch!)
E-Gitarren und Drums, schwarze (Leder-)Klamotten, lange Haare, Corpse Paint, Non-Stop Heavy Metal Spielmusik, Hotrods, Chopper, „High Voltage“, Feuer, Headbanging, Friedhöfe, Schwerter, Äxte, etc etc etc. Die Liste lässt sich beliebig erweitern.

Dazu kommt eine erstklassige Besetzung der Hauptrollen mit den noch lebenden Ikonen des Heavy Metals schlechthin (inkl. Originalstimmen!), wobei hier noch viel Luft nach oben ist (vielleicht bei einer oder für eine Fortsetzung in Brütal Legend 2...? ;-) ).


Die Geschichte und das Gameplay von Brütal Legend sind abstrakt gesehen nicht wirklich einzigartig oder gar neu (Welt retten usw.), aber die Details erscheinen mir frisch und ideenreich; wobei ich zugegebenermaßen nun auch nicht der typische Action-Adventure Gamer bin.
Was man wohl unbestritten sagen kann ist, dass man den zum Teil recht schrägen Humor der Metal-Szene sehr gut aufgefangen und auch umgesetzt hat. Alleine dieser unterhaltsame Aspekt hat mich persönlich an das Spiel gefesselt. Wohl auch deshalb trauere ich der Solokampagne sehr hinterher, seitdem ich diese abgeschlossen habe. (Wiederspielwert 100%ig, auch einzelne Missionen sind später auswählbar)
Die Story läuft am Anfang nach der ersten halben Stunde relativ zäh an, nimmt dann jedoch rasant an Fahrt auf und baut einen ungeheuren Spannungsbogen auf. Die Kampagne ist sehr linear gehalten, es gibt keine Entscheidungsfreiheiten.
Dieses ist vielleicht im ersten Moment eher ernüchternd, auch ich konnte die ein oder andere Entscheidung meines Alter Egos Eddie Riggs im Laufe der Geschichte nicht immer nachvollziehen und hätte vielleicht manches anders gemacht. Gerade für den geneigten RPG'ler ist diese Situation schwierig.
An diesen Punkten habe ich mir persönlich jedoch vor Augen gehalten, dass man „nur“ in der Rolle eines Roadies steckt und allenfalls mit der Musik lebt, anstatt sie selber zu dirigieren und zu beeinflussen. Dieser lineare Handlungsverlauf ergibt diesem Spielkonzept zufolge also durchaus Sinn.
Die einzelnen Missionen sind vom Komplexitätsgrad her angenehm verteilt von simpel (Beschütze X auf dem Weg zu Y) bis knifflig (wenn strategische Elemente mit ins Spiel kommen), wobei das wahrscheinlich auch stark vom gewählten Schwierigkeitsgrad abhängen wird.
Ich für meinen Teil habe die Kampagne von Anfang an auf „Brütal“ (max. Schwierigkeitsgrad) gespielt und es nicht bereut. Um langfristig motiviert zu sein, kann ich dieses jedem halbwegs frustresistenten Taktiker nur sehr empfehlen. Nicht jede Mission wird dabei auf Anhieb klappen, so probiert man jedoch im Gegenzug ständig alternative Ansätze aus, was meines Erachtens in einem weitaus intensiveren Spielerlebnis resultiert. Auch ist der Einsatz von taktischen Finessen wie etwa dem Double Team mit den missionsabhängig kommandierten Einheiten wichtiger.
Ein weiterer Vorteil dessen ist, dass man sich nicht von Anfang an an den ungestörten Spielfluss der niedrigeren Schwierigkeitsgrade gewöhnt, wenn man vorhat, das Spiel auch auf „Brütal“ durchzuspielen.
Brütal ist auch für den ungeübten Action Adventurer machbar, wie ich bestätigen kann. ;-)
Ansonsten gilt der typische Spielablauf eines jeden modernen Spiels, ohne im Vorfeld zu viel verraten zu wollen: Am Anfang leichte Gegner, später schwierige; am Anfang normale Waffen, später mächtigere; Open World – Spielprinzip a la GTA. Neben dem großen Geschichtsstrang der Hauptquest gibt es außerdem noch kleinere Sekundärmissionen mit sehr amüsanten Minispielen. Diese sind von ihrer Anzahl her sehr überschaubar, was aber nicht weiter schlimm ist. Wiederholung ist okay, zu viel Wiederholung schadet hingegen meines Erachtens. Der Balance-Akt ist auch hier hervorragend gelungen.

Sollte es also noch einen Anhänger der schwermetallhaltigen Musik da draußen geben, der noch nicht in die Welt von Brütal Legend eingetaucht ist: Nicht weiter zögern, sondern zugreifen! Der Kauf lohnt sich voll und ganz!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
12 von 12 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
6.9 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Januar 2015
Wer auf gutes Gemetzel und Metal bock hat: hier das perfekte Spiel
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
10 von 10 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
10.9 Std. insgesamt
Verfasst: 5. Januar
Ich kann ehrlich gesagt nicht verstehen, warum diese Spiel so unbekannt ist...
Es macht von Anfang an Spaß, der Soundtrack ist richtig klasse und die Witze zünden auch am laufenden Band!

Einfach genial!

Kleiner Tip: Das Spiel UNBEDINGT auf Englisch spielen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
15 von 20 Personen (75 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
20.9 Std. insgesamt
Verfasst: 31. Dezember 2013
Großartige Atmosphäre mit viel Metal Musik. Die Hauptstory ist stimmig und ein wenig durchgeknallt aber genau mein Ding. Was mich ein wenig nervt sind die Nebenmissionen die sich schnell wiederholen und das Auswahlmenü das etwas hakelig ist. Was mir gut gefallen hat ist dass das Spiel komplett übersetzt worden ist, in Schrift und Text, und die guten Deutschen Sprecher tun ihren Teil dazu.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig