Machen Sie sich auf die Reise, um Charlies Familie aus den Händen eines, nur unter dem Namen 'Baron' bekannten, ruchlosen Unternehmers zu befreien.
Nutzerreviews: Sehr positiv (827 Reviews)
Veröffentlichung: 6. März 2012

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Stacking kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Double Fine Bundle kaufen

Enthält 5 Artikel: Brutal Legend, Costume Quest, Iron Brigade, Psychonauts, Stacking

 

Von Kuratoren empfohlen

"It is funny. It is sweet. It is surprising. It requires some use of a human brain. It is the Double Fine game you always wanted Double Fine to make."
Lesen Sie hier das vollständige Review.

Über dieses Spiel

Dieses Spiel aus der Feder von Tim Schafers Double Fine Productions nimmt Sie mit auf eine Reise in eine charmant altmodische Welt, bevölkert von zerlegbaren, russischen Puppen. Lösen Sie variantenreiche Rätsel und Missionen, indem Sie in über 100 verschiedene Puppen springen und deren besondere Fähigkeiten für Ihre Zwecke nutzen. Schlüpfen Sie in die Rolle von Charlie Blackmore, der wohl kleinsten Steckpuppe der Welt und machen Sie sich auf, um Charlies Familie vor dem ruchlosen Unternehmer, der nur als der “Baron” bekannt ist, zu retten. Ihre Reise durch dieses einfallsreiche Puzzle-Abenteuer aus der Third-Person-Perspektive trägt Sie von einem geschäftigen Bahnsteig der Hauptstadt bis hoch in die Lüfte an Bord eines Zeppelins, während Sie stetig neue Puppen einsammeln und Ihre Kollektion in Charlies Geheimversteck nach und nach vervollständigen.

Führen Sie Ihr Abenteuer in dem für die PC-Version kostenlosen DLC The Lost Hobo King fort!

In The Lost Hobo King, der ersten Erweiterung für Stacking von Double Fine, übernimmt der Spieler erneut die Rolle von Charlie Blackmore, der kleinsten Steckpuppe der Welt. Charlie und sein durch die Lande streichender Freund Levi begeben sich in die mysteriösen Lande des Kamelfußes auf der Suche nach dem längst verschollenen, sagenumwobenen Wanderkönig und seiner Krone. Charlie steht dabei Levis Onkel, Rufus Ryken, der seinen rechtmäßigen Anspruch auf den Thron erhebt, zur Seite. Doch bevor dieser die Krone erhält, muss er sich in drei Prüfungen als würdig erweisen und schließlich den alten Wanderschmied zum Leben erwecken. Nur dann kann Rufus König werden und das Wandervolk erneut unter dem Deckel einer Sardinenbüchse vereinen. The Lost Hobo King enthält ein komplettes Abenteuer mit diversen neuen Herausforderungen, wobei jede einzelne auf verschiedene Art lösbar ist, ein neues Sortiment einzigartiger Puppen und wieder einmal eine Reihe fieser Streiche. Nur der, der würdig ist, kann über das Reich des Kamelfußes herrschen!

Beinhaltet einen neuen Katalog aller Konzeptentwürfe exklusiv für die PC-Version!

Systemvoraussetzungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux

    Minimum:

    • Betriebssystem:Windows XP, Vista, oder 7
    • Prozessor:Intel Core 2 Duo mit 2 GHz, oder AMD Athlon 64 mit 2 GHz
    • Speicher:1 GB RAM
    • Grafik:256 MB NVidia 8800+, ATI 3850+
    • DirectX®:9.0c
    • Festplatte:1500 MB HD Festplattenspeicher
    • Sound:DirectX kompatible Soundkarte

    Empfohlen:

    • Betriebssystem:Windows 7
    • Prozessor:Intel Core 2 Duo mit 2.2 GHz, oder AMD Athlon 64 mit 2.2 GHz
    • Speicher:2 GB RAM
    • Grafik:1GB NVidia 200+, ATI 4500+
    • DirectX®:9.0c
    • Festplatte:1500 MB HD Festplattenspeicher
    • Sound:DirectX kompatible Soundkarte

    Minimum:

    • OS: : Snow Leopard 10.6.8, or later
    • Processor: Intel Core Duo Processor
    • Memory: 2 GB of RAM
    • Graphics: ATI HD 2600 / NVIDIA 8800GT / Intel HD3000 or better card with at least 256 MB VRAM
    • Hard Drive: 1.6 GB HD space
    • Note:Leopard is not supported

    Recommended:

    • OS: : Snow Leopard 10.6.8, or later
    • Processor: Intel Core i Series Processor
    • Memory: 4 GB of RAM
    • Graphics: ATI HD 4670 / Nvidia 285 or better with at least 512 MB VRAM
    • Hard Drive: 1.6 GB HD space
    • Note:Leopard is not supported

    Recommended:

    • OS: : Ubuntu 12.04 LTS, fully updated
    • Processor: 1.8 GHz dual core CPU
    • Memory: 1 GB of RAM
    • Graphics: 256 MB GeForce 8800, Radeon HD 2000, or Intel HD 4000 Graphics
    • Hard Drive: 1.6 GB HD space
Hilfreiche Kundenreviews
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
10.1 Std. insgesamt
Verfasst: 19. Januar
Spielzeit: 10 Std (mit 100% Achievements)
Rätselschwierigkeit: leicht - hoch
Atmosphäre: Witziger Stummfilm
Negativ: -


10 Stunden pure Unterhaltung!

Ich hab es durch, mit allen Achievements. Es war toll! die Rätsel teilweise herausfordernd, die Grafik und Animationen witzig gestaltet. Es spielt sich als Stummfilm mit Geräuschen und es kommt Sammelleidenschaft auf!

Die Story ist einfach gehalten, als kleiner Junge unterschätzt und nicht ernst genommen, zwingt man anderen seinen Willen auf und rettet so die Welt, naja, Kinder und Familie ^^

Die Steuerung ist Simpel. Ich rate hier zum Controller, da alles leichter von der Hand geht. Jede Figur hat ihre eigenen Fähigkeiten, teilweise nen eigenen Laufstil, ein eigenes Aussehen, eigene Geräusche. Es macht Spaß nicht nur die Geschichte zu spielen, sondern zu versuchen die 2 - 5 Rätsel pro Level in allen verschiedenen Varianten zu lösen! Denn jedes Rätsel hat mehrere Schlüssel zum Erfolg!

Zudem gibt es am Ende eines Levels eine riesige Erfolgewand, wo man jede einzigartige Figur als Ausstellungsstück bekommt und geschaffte Lösung als Puzzelteil zu einem Bild des Rätsels.

Preis Leistung Top! Kann ich nur weiter empfehlen!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
10.1 Std. insgesamt
Verfasst: 21. März
Bei Stacking passt einfach alles. Die verschiedenen Umgebungen sind abwechslungsreich, die Rätzel sind angenehm knackig, der Artstyle ist einfach genial und fügt sich wunderbar mit dem Gameplay zusammen. Die Geschichte des Spiels ist spannend erzählt und führt den Spieler nach und nach durch die recht offenen Areale. Wenn euch der Trailer zusagt, solltet ihr Stacking unbedingt eine Chance geben. Ich wurde zumindest selten von einem Spiel so positiv überrascht.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
11 von 14 Personen (79%) fanden dieses Review hilfreich
15.5 Std. insgesamt
Verfasst: 18. Januar
'Stacking', while being a game primarily aimed at children, manages to appeal to adults as well, not unlike other Double Fine titles.

Set in a fictional world of european industrialisation, tiny Charlie Blackmore, the youngest member of a family of proud chimney sweepers, finds his family abducted by the evil Baron and sets out to not only rescue them, but put an end to child labour as well.
In doing so, he has to make use of his stacking ability, jumping into bigger persons and animals, since all creatures in this world are Matryoshka dolls. With everyone being bigger than him, one could say that Charlie is the only one not being in some way hollow. Every doll has a special ability that may help Charlie on his way.
Overlooked or ridiculed by the bigger dolls, his only help is Levi, the hobo, who offers him a hideout and chronicles his adventures.

The concept is very well executed, making for lots of fun and at times quite tricky puzzles. There's multiple ways of solving the different situations, with a generous but optional hint system suited to all ages. On top of that there are lots of optional mini quests, involving all kinds of shenanigans, encouraging one to try out all possible combinations of stacking. There's much to explore and delight in in this small world.

Much effort is put into details. Difference in height when using different dolls changes perspective, field of vision, depth of focus and perception of sound. When jumping into a dog the colours fade, and so on.

The humour ranges from fart jokes to more mature themes such as the seductive black widow or that creepy guy who stares at women.

Along with the PC version comes the only DLC, in which Charlie returns the favour done to him by the hobos; finding the lost hobo king of Camelfoot is just as enjoyable as the main game.

This one comes highly recommended, whether you want to play it alone or together with your kids. Since some of it's themes are quite dark, it's probably not suited for toddlers as tiny as Charlie, unless you lend them a hand. Despite the grim tones, there's still a happy end.
If you like titles like Costume Quest, this one's right up your alley, but keep in mind that the alley is in some places quite a dark one, with monsters called men lurking in the shadows.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 5 Personen (80%) fanden dieses Review hilfreich
27.7 Std. insgesamt
Verfasst: 9. Februar
AUDIO: Classic                                                          AESTHETIC: Unique
MEMORABILITY: Unforgettable                        WORTH: Light Discount

PROS: Very unique gameplay and world. Easy to pick up and fun to explore. DLC pack is included for free in this version, meaning there is more game after the main story! Being encouraged to try solving a problem all possible ways adds a fair amount of challenge.

CONS: Main story is far too easy for the average player. Games default settings include very annoying visual effects that should be turned off immediately! Dolls may leave to walk their way back across the map where they started should you leave them unattended for too long, which may make some puzzles tedious to solve.

OVERALL: A world of Matryoshka dolls is a very cute concept and delivers adorable social commentary. Despite being easily finished within a few sittings, it is a game that you'll want to fully explore.

                                                    
SCORE: 8/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 4 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
2.6 Std. insgesamt
Verfasst: 6. Dezember 2014
Love it. Definitely one of the most original games I've played in a very long while: it's charming, it's funny, it's cute, it manages to be both easy and challenging at the same time, and most importantly: it's fun to play through and actually makes you -want- to complete all the extras and side quests! As an extra bonus, it's one of the very few games that I not only found had pleasant music, but I also liked it enough that I didn't care to lower the volume to almost nothing to avoid hearing it.
On the downside, cutscenes are almost unskippable (you can actually double tap esc to skip them, but only at certain points, apparently), but I can live with that for the most.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 4 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
24.7 Std. insgesamt
Verfasst: 11. Februar
Games like Stacking prove that creating games can indeed be an art form. It is a magical journey into a beautiful fairytale world subtly reminiscent of silent movies, a modern adventure game with fresh and alternative gameplay mechanics and at the same time a true work of art. Technically brilliant, great fun and a true artistic creation!

Full review: http://adventureadvocate.gr/gamereviews/item/stacking-2
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 4 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
15.3 Std. insgesamt
Verfasst: 5. Mai
Love this game so much! It took me 15 hours to complete the game with all achievements.

Pros:
Great art style
Fun puzzles
Unique gameplay
DLC included
Fart jokes

Cons:
It ended
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
10.6 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Dezember 2014
Stacking is a charming little puzzle game. The idea is that you are the smallest of many russian nesting dolls in this world. You are able to stack into other dolls bigger than yourself, one size at a time. Every doll has a different action they can perform. These actions assist you in saving your siblings, causing chaos, and just messing around in general. It is well worth the price and time.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
35.0 Std. insgesamt
Verfasst: 14. Dezember 2014
Who'da thunk that nesting dolls led such interesting lives? Not all of them, maybe, but one mischievous little doll on a mission to save his older siblings sure does! He sneaks around, jumping into larger dolls with amazing talents such as farting, belching, sipping tea and playing tag, and takes control over them. Soon the trains are running again, the cruise ship is running no more, enslaved children are set free, the evil Baron is outraged, and the fun has just begun.

Long story short: it's a blast!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 7 Personen (57%) fanden dieses Review hilfreich
6.4 Std. insgesamt
Verfasst: 21. März
So, I usually try to write reviews for games that I've played within the first week or so after I've finished it, or after I've played a significant amount of time for a game that has no flat ending. For this game, it's been just over a week (about 9 days) as I've been pretty busy lately, and I thought I'd sit down and write a review now.

But funnily enough, I don't even really remember that much about the game, and it's only been a week! I get really involved into most games that I play and just sink myself into them. I don't play games while randomly talking to other people or anything like that. What that tells me is that this game hasn't left a big impact on me at all, sadly.

Does that mean it is a bad game? No, not necessarily. I thought it was fun when I played it, as the style of puzzles is unique for the most part, as you swap around with different characters who hold different powers, and you have to build yourself up (or drop yourself down) to proper sizes to get around the puzzles.

I remember the locations, like the train or the cruise ship or the station. I remember the game was tongue-in-cheek with its style of cutscenes and self-directed humor. But in the long run, it didn't excite me that much playing it, and I remember very little about what the actual puzzles were.

The puzzles, for the most part, are really simple in most cases, and you can just use Hints if you get that stuck for some reason. I like that the game has multiple ways to solve most of the puzzles, but it is still not that difficult to find them all, and each solution is usually just as easy as the others. If you don't go out of your way to find all of the solutions or to do the special challenges in each level, then you could probably beat the game in about 90 minutes.

As I said, the game isn't that exciting to play. I laughed at some of the cutscenes or characters, but eventually the style of the game wore off on me. I completed all of the challenges in the game as well, and while some were funny things to discover, it became annoying when I realized that the majority of them just asked to you repeat the same generic action of one character 10+ times.

In the end, there is no desire to replay the game, and as I've forgotten most of the details in the levels and the puzzles (short of their general settings), the game won't last with me much in the long run. I will likely forget it in a few more weeks entirely.

Double Fine is still a good developer, but (please excuse me bringing it up) Psychonauts still remains its best game, and it has stuck with me the longest. I remember everything about it and likely always will. That isn't to say that others won't love this game more than I do, however.

So if the general idea and style seems interesting to you, likely wait for a sale if you want to try it out. It won't take that long to get through, and it is still decently fun in-the-moment. But looking back on it, its unique theme didn't actually make it that special.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
0.2 Std. insgesamt
Verfasst: 23. März
If you want a really creative puzzle game in a small, well wrapped, package, this is for you. It's certainly not the most challenging puzzle game out there, but the main mechanic of stacking into various characters for certain abilities is still fun. The silent-film era style fits with the cartoony gameplay and logic of the world, and there's a fair amount of collectibles if you're like me and like neurotically combing levels for all the stuff. For $10, it was a good buy.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
14.9 Std. insgesamt
Verfasst: 23. April
Tim Schafer did excellent games, with ideal humour. Stacking is proves! unique emotions. 10\10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
8.7 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Mai
Gave someone a light and farted in his face to solve a puzzle. 9.9/10

In all seriousness though this is pretty much a perfect game: it has a unique gameplay idea that it explores to its fullest potential, a charming art style, a lot of subtle humor, it bursts with creativity, and it is an adventure game that doesn't have the usual pacing and logic problems, since it lets you solve any puzzle in at least three different ways.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
12 von 12 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
7.6 Std. insgesamt
Verfasst: 4. Mai 2014
Mit Stacking hat Double Fine eines der am liebevoll gestalteten Puzzle- Adventures geschaffen, die ich je spielen durfte.

Dabei beginnt seine Geschichte ganz und gar nicht liebevoll.
Der Vater der Familie Blackmore verkündet eines Tages voller Stolz, dass er eine neue Arbeitsstelle gefunden hat. Damit würden die Geldsorgen der Familie endlich der Vergangenheit angehören.
Um diese Arbeit anzutreten muss er jedoch zum “Baron“ gehen und kann seine Familie eine Weile nicht sehen.
Mit dem Versprechen bald wieder zurückzukehren verabschiedet er sich von seiner Frau und seinen Kindern.
Schweren Herzens lassen diese ihn ziehen.
Als das Oberhaupt der Familie Blackmore auch nach Wochen des Wartens nicht wieder auftaucht werden nicht nur die Sorgen um sein Wohl immer größer.
Auch das versprochene Geld bleibt aus und so beginnt die Familie nach und nach zu hungern.
Als wäre dies alles nicht schlimm genug tauchen eines Tages Männer des Barons auf, die die Schulden der Familie Blackmore eintreiben wollen.
Trotz der flehentlichen Versuche der Mutter, sie davon abzuhalten, nehmen die Männer die Kinder mit. Sie sollen die Schulden abarbeiten. Nur der Kleinste, Charlie Blackmore, bleibt bei seiner verzweifelten Mutter zurück. Er soll nicht stark genug sein, um für den Baron zu arbeiten.
Einen Monat später flattert plötzlich ein Hilferuf des ältesten Bruders ins Haus.
In dem steht „Mama, wir wurden ausgetrickst. Die Männer des Barons haben mich und andere Kinder im königlichen Bahnhof festgesetzt!“
Daraufhin begibt sich Charlie auf eine spannende und gefährliche Reise, um seine Familie aus den Fängen des Barons zu befreien.

In der Rolle des kleinen Charlie Blackmore muss sich der Spieler nun durch die weite Welt der Matrjoschkas kämpfen.
Dabei nutzt er seine spezielle Fähigkeit in größere Figuren hineinspringen zu können, mit deren Fähigkeiten er wiederum verschiedene Rätsel lösen kann.
So muss er zum Beispiel einen Wächter von der Tür einer Lounge weglocken, um die Eisenbahngesellschafter, die darin ein Päuschen machen, herausholen zu können.
Für jede dieser Aufgaben gibt es verschiedene Lösungswege, die man durch das hineinspringen in verschiedene Figuren entdecken kann.
Zudem gibt es für jeden Level zusätzliche Herausforderungen. Sogenannte Kapriolen, die sich zwar nicht direkt auf das weiterkommen in der Geschichte auswirken aber dennoch großen Spaß bereiten.
In jedem Level gibt es mehrere „Einmalige Figuren“, in die der Spieler hineinschlüpfen kann. Diese Figuren haben ihre ganz speziellen Fähigkeiten und unterscheiden sich äußerlich besonders von den anderen.
Generell sind alle Charaktere des Spiels mit sehr viel Hingabe gestaltet worden und das spürt man auch als Spieler.
Es ist unglaublich reizvoll in die verschiedenen Figuren hineinzuspringen und auszuprobieren, welche Fähigkeiten diese besitzen. Manchmal kann es sogar durchaus passieren, dass man vor lauter Ausprobieren vergisst in der eigentlichen Geschichte voran zu kommen.

Das Design des Spiels ist absolut stimmig.
Die Geschichte wird wie in einer Art Stummfilm erzählt. Die Zwischensequenzen sind ohne Sprache und nur mit Musik unterlegt.
Während des Spielens selbst gibt es zwar Geräusche aber das gesprochene wird in einer Sprechblase über der Figur dargestellt. Auch hier gibt es also kein direkt gesprochenes Wort.
Das Design ist bunt gehalten aber dennoch liegt über allem eine Art „matter Schleier“, was wohl den Eindruck des “Alten“ bzw. des Stummfilms unterstreichen soll.

Mein Fazit zum Spiel:

Viele neue Einfälle haben dafür gesorgt, dass Stacking ein ganz besonderes Spielerlebnis für mich wurde. Die Idee eine Matrjoschka zu spielen und ihre besondere Fähigkeit des ineinander Stapelns zu nutzen, um Rätsel zu lösen, hat mich von Anfang an gefesselt.
Die einzelnen Figuren sind liebevoll und detailreich gestaltet, sodass sie einem schnell ans Herz wachsen. Der kleine Charlie Blackmore, der ganz alleine aufbricht um seine Familie zu retten, hat einen speziellen Platz in meinem Gamer-Herz errungen.
Die Rätsel sind kreativ und abwechslungsreich. Zudem sind die verschiedenen Lösungswege oft unorthodox und sorgen somit dafür, dass das Spiel, trotz der dramatischen Grundgeschichte, nicht in ein zu ernstes Schema rutscht.
Durch die unterschiedlichen Lösungswege und den vielen extra Herausforderungen lädt einen Stacking durchaus dazu ein, es mehr als einmal durchzuspielen.
Ich kann das Spiel somit jedem empfehlen, der Spaß daran hat nach verschiedenen Lösungen zu suchen und dabei auch gerne das eine oder andere Mal um die Ecke denkt.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
7.2 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Oktober 2014
Geniale Idee. Weltklasse Idee. Super Grafik und tolles Gameplay
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 5 Personen (80%) fanden dieses Review hilfreich
7.0 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Mai 2014
Ein kleiner Junge ganz groß. Dass Spiel zeigt, dass man nicht groß sein muss um große Dinge zu erreichen. Man braucht nur Mut und eine einzigartige Fähigkeit, das genügt schon um als Individuum ganz groß zu werden und dass eine Schornsteinfamilie mit Hilfe von Freunden/ Bekannten sogar einen Baron/ die Mächtigen stürzen kann.

Das Spiel hat ein außergewöhnliches Flair/ Stil was Grafik und Spielprinzip angeht und auch die Inszenierung in Form von Stummfillmen ist toll und auch die mittelmäßige Vielfalt von 3-4 und einmal 6 Löungswegen ist echt gut gelungen für dieses kleine Meisterwerk.

Die Spielzeit ist, dass einzige was etwas kritisch zu betrachen ist, aber lieber 7 Stunden Spaß als 70 Stunden plumpes Rollenspiel hochleveln. Für mich eine Unterschätze Perle der Spielewelt, aber man sollte sich vorher trotzdem ein Trailer anschaun um zu wissen worauf man sich einlässt. Ich als Sammler hatte meine Spaß die Kapriolen und selten Charakter/ Figuren zu finden. 85 % Spielspaß aufgrund relativ hoher und witziger, aber leider kurzer Rätsel. Tolle Geschichte, die aber etwas mehr Würze noch vertragen hätte können (mehr Nebenquest, Sidestories).
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
12.0 Std. insgesamt
Verfasst: 22. Juni 2014
Stacking ist ein sehr einzigartiges Puzzelspiel, bei dem man verschiedene Aufgaben lösen muss. Das Spiel bietet einem verschiedene andere Aufgaben und auch verschiedene möglichkeiten die Aufgaben zu lösen. Alles wird von einer schönen Spielgrafik sowie wunderschöner Orchestermusik begleitet.

Auch wenn das Spiel vom Umfang her nicht so groß ist und manch einem die unverstimmten Charackter, die in den cutscenes Charlie Chaplin ( Stummfilm ) artig sind, nicht gefallen würden. Ist es troz allem für ein paar Euro beim Sale ein guter Einkauf.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 6 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
8.5 Std. insgesamt
Verfasst: 30. November 2013
Very Cool alteranativ game. Is very funny to play and a realy must-have ^^
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
0.8 Std. insgesamt
Verfasst: 28. März 2014
Geiles Ding für kleines Geld!!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 4 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
0.9 Std. insgesamt
Verfasst: 6. Februar 2014
Ein kleiner aber feiner Indie-Titel, welcher Theaterreife Kunst mit Witz, gutem Humor und Charme vereint.

Man sollte mal einen Blick drauf werfen ;)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig