Inspiriert von der Kunst und den Geschichten des berühmten Comiczeichners und Filmemachers Enki Bilal, und dem Studio, das von der Abenteuerspiele Legende Benoit Sokal erschafft wurde, kommt nun Nikopol: Secrets of the Immortals.
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Ausgeglichen (236 Reviews) - 56 % der 236 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 7. Sep. 2008

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

 

Reviews

"Dies ist eine wahre Herausforderung. Eines der grafisch besten 3D Adventure-Games, das ich jemals gesehen habe. Es macht Spaß einfach zuzuschauen und macht noch viel mehr Freude beim Spielen"

IGN — 82%

"Dies ist ein Adventure-Spiel, dass sich von der Masse absetzt hinsichtlich einer großartigen Geschichte und einem fesselnden Spielerlebnis. Es ist einfach genau der richtige Mix aus Puzzlen und Dialogen, plus eine Menge Action."

GameZone — 80%

"Professionell umgesetzt mit ausgezeichneter Grafik, guten Audiostimmen und interessanten Puzzlen."

JustAdventure — 80%

"Nikopol ist ein elegantes Sci-Fi-Adventure, dass vielerlei Herausforderungen bietet. Es ist ein Augenschmauß und sollte auf jeden Fall in Ihre Spielesammlung gehören."

CheatCodeCentral — 82%

Über dieses Spiel

Inspiriert von der Kunst und den Geschichten des berühmten Comiczeichners und Filmemachers Enki Bilal, und dem Studio, das von der Abenteuerspiele Legende Benoit Sokal erschafft wurde, kommt nun Nikopol: Secrets of the Immortals.

Es beginnt in Frankreich im Jahre 2023, das Land wird von einem tyrannischen Diktator regiert, als plötzlich ein mysteriöses pyramidenartiges Schiff am Himmel erscheint und dessen Besatzung versucht mit der französischen Regierung Kontakt aufzunehmen.
Als Nikopol, werden Sie sich in einem spannenden Abenteuer wiederfinden, in dem Sie Ihren Vater suchen und eine gefährliche Verschwörung aus dem Weg räumen müssen. Verwickelt in politische Intrigen sind Sie zwischen 2 Welten gefangen: zum einen Anarchie und zum anderen eine Welt der Unsterblichen.
  • Eine aufregende, geistige Herausforderung in einem futuristischen Universum inspiriert von dem berühmten Comiczeichner Enki Bilal
  • Als Nikopol müssen Sie Gerissenheit und Logik einsetzen, um die Pläne der Unsterblichen zu durchkreuzen und eine dunkle Verschwörung aufzudecken
  • Interaktion mit 8 Charakteren in 6 verschiedenen Umgebungen, von denen jede aus mehreren Kulissen besteht
  • Atemberaubende Grafiken
  • Spannendes Spielerlebnis
  • Klassisches Point-and-Click-Interface

Systemanforderungen

    • Betriebssystem: Windows XP/Vista
    • Prozessor: 1.5 GHz Prozessor
    • Speicher: 512 MB
    • Grafik: DirectX kompatible 128 MB Grafikkarte
    • DirectX®: 9.0c
    • Festplatte: 2.5 GB
    • Sound: DirectX kompatible Soundkarte
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Ausgeglichen (236 Reviews)
Kürzlich verfasst
Xonen
5.9 Std.
Verfasst: 26. März
Die Grafik des Spiels ist für das Alter in Ordnung, aber auch nicht mehr.
Von Herausragend konnte auch 2008 keine Rede sein.
Generell fragt man sich beim Spielen wieviel der Publisher damals für die durchweg guten Rezensionen gezahlt hat.
Das Spiel hat kaum Schauplätze, die jeweils mäßig viele und sehr eintönige Szenen enthalten.
Die Rätsel (soweit logisch überhaupt lösbar) sind selten herausfordernd, weshalb man oftmals ein Zeitlimit (10 – 30 Sek.) hinzugefügt hat, damit der/die Spieler/in vor Langeweile nicht aus dem Sessel fällt. Das steigert die Qualität der Rätsel allerdings nicht.

Einige Rätsel bzw. Stellen im Spiel leiden auch unter Logiklücken, von der Größe eines Schwertransporters.
Andere Rätsel wiederum sind aufgrund von Übersetzungsfehlern nicht lösbar.
Generell kränkelt die Übersetzung etwas, so wird z.B. jedes Gewehr als Muskete übersetzt.
Die Story des Spiels ist zwar durchaus originell und darf als der Sci-Fi angehörig auch durchaus an den Haaren herbeigezogen sein, aber hier hat man es durchaus übertrieben.
Alles wirkt gezwungen und mit dem Hammer eingepasst. Überdramatisierend und zwanghaft heroisch ist das Spiel dann doch zu relativierend und gleichgültig gegenüber der eigenen Geschichte.

!!!Spoiler!!!
So wird z.B. der Tod des Vaters des Protagonisten (auf dessen Rettung man 80% des Spiels hinarbeitet) mit einem lapidaren „Du siehst aus wie er, du kannst ihn ersetzen“ übergangen, was den Protagonisten nicht mal besonders belastet.
!!!Spoiler Ende!!!

Der Sound im Spiel ist ok, allerdings sind gerade in der deutschen Synchronisation durchweg nur Laien und/oder unterbezahlte Sprecher am Werk gewesen. Alles wirkt lieblos und emotionslos heruntergeleiert. Selten kommt bei den „Dialogen“ mal etwas Stimmung auf.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Prinzessin Anna
0.4 Std.
Verfasst: 29. Dezember 2015
Zu lange Dialoge, was beim "Rumprobieren" echt nervig ist.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
vasistas
0.3 Std.
Verfasst: 13. August 2015
Warum einfach, wenn´s auch kompliziert geht. Also so wird das nichts.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
[NRA]Player 4
0.2 Std.
Verfasst: 30. Juni 2015
Gähn
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Oizo
2.8 Std.
Verfasst: 28. Juni 2015
Es war nichts Herausragendes, weder schlecht noch gut.

Die Story fand ich ganz ok, bin aber nicht anspruchsvoll.

Was aber erwähnenswert ist, dieses Spiel verinnerlicht das "Try and Error" Prinzip.
Es gibt sehr häufig Stellen, an denen man unter Zeitdruck Rätsel lösen muss.
Ich persönlich bin eher der Typ von Gamer, der sich Zeit lässt und alles genau untersucht.
Bei diesem Spiel fühlt man sich gehetzt.

Aber auf irgend eine Weise ist es mal etwas anderes und ich hatte meinen Spaß damit, auch wenn ich mir für manche Stellen eine Lösung hinzugezogen habe, weil mir die Sterberei auf den Geist ging.

Fazit:
Kurzer Try&Error Spaß welcher aber nur mit einem preislichen Schnapper zu rechtfertigen ist.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hell
6.6 Std.
Verfasst: 27. August 2014
Ein gutes Spiel, dass leider einige Schwächen hat, die es nicht zu einem sehr gutem Spiel machen :(

Die Lokations sind meist sehr klein und nicht so zahlreich, wie in vielen anderen Vertretern! Syberia hat im Anfangsgebiet vermutlich mehr Bereiche als das Spiel insgesamt^^ --- Allerdings gibt es im Gegensatz zu Syberia oder um im First Person zu bleiben, Dark Souls, fast kein Bereich, der zum Füllen der Welt da ist!

Die Länge ist deswegen je nach Durchspielgeschwindigkeit mit 6 Stunden etwas kurz, was an den Teils schweren Rätseln liegt, die die eine oder andere Kopfnuss zu bieten hat(einmal lag dies allerdings auch daran, das die Beschreibung für ein Rätsel extrem unglücklich war und von jedem falsch verstanden werden kann im Deutschen; es geht um das Rätsel beim "Friedhof" - Tipp: Die Schlange muss vorne links nicht hinten links, wie man denkt...)

Positiv ist aber z.B.:

Das Gameplay ist sehr abwechslungsreich und Rätsel kommen fast nie doppelt vor.
Die wenigen Bereiche sind alle einzigartig und wiederholen sich nicht (Objekte sind damit nicht gemeint) oder nur minimalistisch.
Die Handlung, die Soundeffekte, Musik und die Dialoge mit Vertonung sind alle wirklich sehr gut und auch neue Spiele könnten sich von den Stimmen teilweise etwas abschneiden.
Die Handlung ist für mich das Beste am Spiel, da sie sehr gut inszeniert ist und auch durch die etwas kurze Dauer sehr straff erzählt wird. Leider werden sehr viele Fragen nicht zur vollen Zufriedenheit beantwortet und können nur durch eigene Gedanken gefüllt werden. Ansonsten lässt sie jedoch keinen Anlass zum Meckern!


Fazti:

Mir hat es gefallen, es lohnt sich wirklich, auch wenn es etwas älter ist. 5 Euro sind dafür auch ein fairer Preis!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
✠ DE-Rankboost™ ✠
2.2 Std.
Verfasst: 12. Juni 2014
Man kann sich nur durch einen ,,Linksklick'' bewegen und wenn man mal an einer blöden Stelle ist und weiß nicht weiter, hat man Pech ...
Hilfreich? Ja Nein Lustig
The Squirrel [OotHS]
1.5 Std.
Verfasst: 17. Mai 2014
Das Spiel macht einen echt interessanten Eindruck aber das erste Rätsel ♥♥♥♥t mich so ab dass ich es nich weiterspiele
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Zergzwerg
3.2 Std.
Verfasst: 10. April 2014
Kleine aber feine Visual Novel. Zugegeben, alle "echten" Rätsel sind im Grunde Logikrätsel, die man entweder nur durch rumprobieren, vielfaches um-die-Ecke-denken oder faule (wie ich) durch Guides (ähem) lösen kann, doch das tut der klasse Visualisierung und der Atmosphäre keinen Abbruch. Ich hab 1€ dafür bezahlt und damit kann man nun wirklich nicht viel falsch machen. Für 3 Stunden gibt's dann eine interessante Geschichte mit einer düsteren Inszenierung.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
P'TrickZ
2.7 Std.
Verfasst: 26. Dezember 2013
Eines der wenigen Renderadventures auf Steam die etwas eigenwillig sind mit der Story.

Dies hat mir tatsächlich Spaß gemacht, alles dreht sich um einen Diktator und einer fliegenden Pyramide über der Stadt die seltsamen Wesen gehören.

Ein spanndendes Spiel im Endzeit Szenario!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
9 von 9 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
3.2 Std. insgesamt
Verfasst: 10. April 2014
Kleine aber feine Visual Novel. Zugegeben, alle "echten" Rätsel sind im Grunde Logikrätsel, die man entweder nur durch rumprobieren, vielfaches um-die-Ecke-denken oder faule (wie ich) durch Guides (ähem) lösen kann, doch das tut der klasse Visualisierung und der Atmosphäre keinen Abbruch. Ich hab 1€ dafür bezahlt und damit kann man nun wirklich nicht viel falsch machen. Für 3 Stunden gibt's dann eine interessante Geschichte mit einer düsteren Inszenierung.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
8 von 12 Personen (67 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
2.7 Std. insgesamt
Verfasst: 26. Dezember 2013
Eines der wenigen Renderadventures auf Steam die etwas eigenwillig sind mit der Story.

Dies hat mir tatsächlich Spaß gemacht, alles dreht sich um einen Diktator und einer fliegenden Pyramide über der Stadt die seltsamen Wesen gehören.

Ein spanndendes Spiel im Endzeit Szenario!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
6.3 Std. insgesamt
Verfasst: 23. November 2013
Point&Click to Move Adventure mit Sci-Fi-Story und Götterkram. Unterhaltsam.

"inspiriert von der Kunst und den Geschichten des berühmten Comiczeichners und Filmemachers Enki Bilal, und dem Studio, das von der Abenteuerspiele Legende Benoit Sokal erschafft wurde, kommt nun Nikopol: Secrets of the Immortals."

Grafik ganz hübsch eigentlich. Rätselniveau ist gut, weil immer fair! 6h hab ich gebraucht.

5€ mit 75%Off-Coupon 1,20€ ;-D
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 6 Personen (33 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
1.5 Std. insgesamt
Verfasst: 17. Mai 2014
Das Spiel macht einen echt interessanten Eindruck aber das erste Rätsel ♥♥♥♥t mich so ab dass ich es nich weiterspiele
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 18 Personen (17 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
2.2 Std. insgesamt
Verfasst: 12. Juni 2014
Man kann sich nur durch einen ,,Linksklick'' bewegen und wenn man mal an einer blöden Stelle ist und weiß nicht weiter, hat man Pech ...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
3.1 Std. insgesamt
Verfasst: 8. Mai 2013
Nettes Point and Click Adventure, aber irgendwas ist an der Auflösung komisch bei mir. Egal, kann man sich aufjedenfall gut die Zeit mit vertreiben.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
6.6 Std. insgesamt
Verfasst: 27. August 2014
Ein gutes Spiel, dass leider einige Schwächen hat, die es nicht zu einem sehr gutem Spiel machen :(

Die Lokations sind meist sehr klein und nicht so zahlreich, wie in vielen anderen Vertretern! Syberia hat im Anfangsgebiet vermutlich mehr Bereiche als das Spiel insgesamt^^ --- Allerdings gibt es im Gegensatz zu Syberia oder um im First Person zu bleiben, Dark Souls, fast kein Bereich, der zum Füllen der Welt da ist!

Die Länge ist deswegen je nach Durchspielgeschwindigkeit mit 6 Stunden etwas kurz, was an den Teils schweren Rätseln liegt, die die eine oder andere Kopfnuss zu bieten hat(einmal lag dies allerdings auch daran, das die Beschreibung für ein Rätsel extrem unglücklich war und von jedem falsch verstanden werden kann im Deutschen; es geht um das Rätsel beim "Friedhof" - Tipp: Die Schlange muss vorne links nicht hinten links, wie man denkt...)

Positiv ist aber z.B.:

Das Gameplay ist sehr abwechslungsreich und Rätsel kommen fast nie doppelt vor.
Die wenigen Bereiche sind alle einzigartig und wiederholen sich nicht (Objekte sind damit nicht gemeint) oder nur minimalistisch.
Die Handlung, die Soundeffekte, Musik und die Dialoge mit Vertonung sind alle wirklich sehr gut und auch neue Spiele könnten sich von den Stimmen teilweise etwas abschneiden.
Die Handlung ist für mich das Beste am Spiel, da sie sehr gut inszeniert ist und auch durch die etwas kurze Dauer sehr straff erzählt wird. Leider werden sehr viele Fragen nicht zur vollen Zufriedenheit beantwortet und können nur durch eigene Gedanken gefüllt werden. Ansonsten lässt sie jedoch keinen Anlass zum Meckern!


Fazti:

Mir hat es gefallen, es lohnt sich wirklich, auch wenn es etwas älter ist. 5 Euro sind dafür auch ein fairer Preis!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
2.8 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Juni 2015
Es war nichts Herausragendes, weder schlecht noch gut.

Die Story fand ich ganz ok, bin aber nicht anspruchsvoll.

Was aber erwähnenswert ist, dieses Spiel verinnerlicht das "Try and Error" Prinzip.
Es gibt sehr häufig Stellen, an denen man unter Zeitdruck Rätsel lösen muss.
Ich persönlich bin eher der Typ von Gamer, der sich Zeit lässt und alles genau untersucht.
Bei diesem Spiel fühlt man sich gehetzt.

Aber auf irgend eine Weise ist es mal etwas anderes und ich hatte meinen Spaß damit, auch wenn ich mir für manche Stellen eine Lösung hinzugezogen habe, weil mir die Sterberei auf den Geist ging.

Fazit:
Kurzer Try&Error Spaß welcher aber nur mit einem preislichen Schnapper zu rechtfertigen ist.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Nicht empfohlen
0.3 Std. insgesamt
Verfasst: 13. August 2015
Warum einfach, wenn´s auch kompliziert geht. Also so wird das nichts.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig