In Star Trek Online, the Star Trek universe appears for the first time on a truly massive scale. Players take the captain's chair as they command their own starship and crew. Explore strange new worlds, seek out new life and new civilizations, and boldly go where no one has gone before.
Nutzerreviews: Sehr positiv (4,740 Reviews)
Veröffentlichung: 2. Feb. 2010

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

 

Von Kuratoren empfohlen

"IS THIS WHAT YOU WANT?"
Lesen Sie hier das vollständige Review.

Kürzliche Updates Alle anzeigen (18)

5. März

Leonard Nimoy and Star Trek Family Memorials

From STO Executive Producer Stephen Ricossa,

Last Friday we lost someone dear to us. All of us. Not just the people of the Star Trek community, but anyone who ever tried with varying success to make the Vulcan salute. Anyone who ever said “Live Long and Prosper,” whether or not they knew who brought that phrase into our cultural lexicon, and anyone who can understand the impact a positive public figure can have on the world. Leonard Nimoy was more than just a Star Trek icon—he was a cultural icon. His passing has been felt farther and wider than I think he could have possibly known, and I feel it's that humility, despite all of his skills, talents, and fame, that made him someone we all care about.

I’m certain everyone who knew of Nimoy's work will remember him in their own special way, and I want to make sure Star Trek Online also has an in-game way for people to remember him as well. As of this morning, there are several locations throughout the game that will allow people to take a moment to remember Spock, Leonard Nimoy, and other departed friends from Star Trek history.

Based on where our community chose to congregate and pay their respects, we will be replacing the central structure on the fountain on Vulcan with a stone statue of Spock with the inscription “Live Long and Prosper."
We will be adding the same statue to New Romulus with the inscription “The needs of the many outweigh the needs of the few”, as building toward Romulan and Vulcan reunification was one of Spock’s great life works. The Romulan Republic would not exist without his teachings. Through the next week we will also hang black flags of mourning in Earth Spacedock, Qo'noS, and New Romulus, so everyone that passes through those hubs will know we have lost someone important to us all.

Finally, we will be adding a memorial plaque to those same locations for not only Leonard Nimoy, but for others in the Star Trek family who have passed. People will be able to interact with this memorial and read the names, the dates of their birth and passing, and a personal quote where possible. In this small way, we hope to honor the memory and contribution of those who helped shape Star Trek into the cultural touchstone it is today.

Live Long and Prosper.

Stephen Ricossa
Executive Producer

24 Kommentare Weiterlesen

5. März

Crystalline Cataclysm Event & Jem'Hadar R&D Promotion are live!

Captains! We’re happy to announce that both our Crystalline Cataclysm Event and our R&D Pack Promotion are now live! From now until March 26th at 10:00AM PST, Federation, Klingon, and Romulan Republic Captains will be able to fight off the Crystalline Entity earning even better rewards and have a chance at getting the new Tier 6 Jem’Hadar Strike Ship from our R&D Packs!

For more information on the Crystalline Entity and the new rewards you can get, check out our blog here.

For more information regarding the Tier 6 Jem’Hadar Strike Ship and its stats, check out our blog here.

Gather your friends for this epic event and we’ll see in you in-game!

1 Kommentare Weiterlesen

Kürzlich aktualisiert

We are unbelievably proud and humbled to announce that Star Trek Online has just shipped its five year anniversary celebration. This amazing journey wouldn't have been possible without the fantastic, dedicated, and collaborative community we have, as well as a significant amount of work from the development team over the years.

The growth and success STO has realized over this span is an incredibly rare achievement, and we're excited to share it with everyone in the community and the development team that made this possible. In addition to our annual anniversary event, we are excited to present the additional breadth of features this release involves.

We've put together a feature-rich update that introduces exciting content and an expansion of existing systems that should make the game more fun and more player friendly. Our 5th-year anniversary episode features Garrett Wang and Kim Rhodes and closes out a story started in a Star Trek: Voyager episode and continued in Delta Rising. We added a new anniversary event that has players pitting their wits against Q in a race to stabilize Omega particles he has released throughout the quadrant.

Our content team remastered the Romulan Federation arc, adding four new episodes and tying the story more closely to the Romulan featured series and the events of Legacy of Romulus. A brand new primary specialization - Command, will now offer players a choice of how to customize their primary tree and add yet another layer to the Specialization system. Along with the new Specialization, a full suite of Command ground and space bridge officer powers add another layer of depth to our ground and space combat.

In addition, we have completely overhauled the bridge officer training system in a way that will fundamentally change and improve the way players utilize their bridge officers. We have implemented a new system into the Foundry that will show a random assortment of the top-rated Foundry missions for every Foundry-enabled starting system in every sector, making the best Foundry content instantly visible to anyone flying through sector space. Last and certainly not least, nearly every player power icon in the game has been remade in a new art style in order to improve readability and aesthetics.

This release is only the latest addition to Star Trek Online, and represents the first of several major release in 2015. Along with listing these brand new features, I'll be taking you on a quick trip through the last half decade to see how far STO has come.

As a team, we strive to provide the most exciting and engaging Star Trek experience every time you decide to log into the game. That has been our goal up through 2014 and will continue to be our goal in 2015 and beyond. We have a variety of features and updates planned for the coming year that will add more content, more systems, more celebrities, and more retrofitting of original content. We're dedicated to making this the definitive Trek experience and I'm glad we're on this voyage together. Live long and prosper!

Über dieses Spiel

In Star Trek Online wird das Star Trek Universum zum allerersten Mal in wirklich atemberaubender Größe lebendig. Die Spieler übernehmen den Stuhl des Captains und haben das Kommando über ein eigenes Schiff mit Besatzung. Erforschen Sie fremde Welten, suchen Sie nach neuem Leben und anderen Zivilisationen und stoßen Sie weiter in das stetig wachsende Online-Universum vor als es je ein Mensch vor Ihnen gewagt hat.

Hauptmerkmale

  • Free-to-Play - Erleben Sie völlig kostenlos ein MMO erster Güte. Spielen Sie von Level 1 bis 50 ohne zusätzliche Kosten! Es gibt weder Kaufpreis noch Abonnementkosten, spielen Sie Star Trek Online wie Sie wollen und wann Sie wollen.
  • Werden Sie Teil von Star Trek - Zum ersten Mal wird das Star Trek-Universum in seiner vollen Gänze dargestellt. Besuchen Sie die bekannten Orte der Star Trek-Geschichten, stoßen Sie in unerforschte Sternsysteme vor und knüpfen Sie Kontakt mit unbekannten, außerirdischen Spezies. Dank der episodischen Missionen fühlt sich jede Minute in Star Trek Online wie der Teil einer neuen Star Trek-Folge an.
  • Reisen Sie bis an den Rand des Universums - Erforschen Sie außergewöhnliche Welten und suchen Sie nach neuem Leben und fremden Zivilisationen in einem weitläufigen, ständig wachsenden Universum. Stellen Sie den Kontakt zu neuen Lebensformen her, sichten Sie Ressourcen und decken Sie Mysterien auf, die die Zukunft von Star Trek verändern werden.
  • Sie sind der Captain - Durchforsten Sie die Tiefen des Alls, dringen Sie auf exotische Planeten vor und sogar bis in das Innere von Raumschiffen! Werden Sie Teil epischer Schlachten und führen Sie eigene Verbände unbekannten Welten entgegen. Verhandeln Sie mit Verbündeten und bekämpfen Sie den Feind.
  • Offizier vom Dienst - Fördern Sie nach eigenem Gusto die versteckten Talente in Ihrer Mannschaft und delegieren Sie Aufträge. Sammeln und tauschen Sie Offiziere mit befreundeten Schiffskapitänen, um eine legendäre Besatzung zusammenzustellen. Verdienen Sie sich spezielle Belohnungen, Auszeichnungen und steigen Sie sogar im Dienstgrad auf!
  • Vollkommene Individualität - Mithilfe der Total Customization-Technologie von Cryptic kann jedes einzelne Schiff in seiner Farbgebung und Architektur umgestaltet werden. Darüber hinaus können Sie in Star Trek Online Ihre eigenen außerirdischen Rassen erschaffen und damit Ihren eigenen Beitrag zum Stark Trek-universum leisten.
  • Erschaffen Sie eigene, neue Welten - Der Editor ermöglicht es jedem Spieler, komplett eigene Missionen und Handlungsstränge zu kreieren und diese mit der gesamten Star Trek Online-Spielerschaft zu teilen. Erstellen Sie mit den speziellen Werkzeugen Missionen auf der Planetenoberfläche oder im All; oder gehen Sie noch einen Schritt weiter, indem Sie eine ganze Serie von Episoden von grundauf selbst gestalten!
Tauchen Sie in die Welt von Star Trek Online ein und reisen Sie dorthin, wo noch niemand war!

Systemvoraussetzungen

Windows
Mac OS X
    • Betriebssystem: Windows XP SP2 / Windows Vista / Windows 7
    • Prozessor: Intel Core 2 Duo 1.8 GHz oder AMD Athlon X2 +3800
    • Speicher: 1GB RAM
    • Grafik: NVIDIA GeForce 7800 / ATI Radeon X1800 / Intel HD Grafikkarte
    • DirectX®: Version 9.0c oder höher
    • Festplatte: 10 GB frei
    • Netzwerk: Breitband-Internetverbindung vorausgesetzt
    • OS: Mac OS X 10.7.5 or later
    • Processor: Intel Dual Core Xeon 3.0 GHz / Intel Core i Series 2.4 GHz
    • Memory: 4GB+
    • Graphics: Intel HD3000 / Nvidia 9600M / AMD HD2600 with 256MB+ VRAM
    • Hard Drive: 10GB Free Disk Space
    • Network: Broadband Internet Connection Required
Hilfreiche Kundenreviews
96 von 104 Personen (92%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
1,016.4 Std. insgesamt
Verfasst: 17. Oktober 2014
Ich spiele nun seit etwa 2 Jahren Star Trek Online und habe zum aktuellen Zeitpunkt 900 Stunden Spielzeit. In dieser langen Spielzeit konnte ich mir eine recht gute Meinung über das Spiel bilden. Nun nach dem Release von Delta Rising wollte ich auch mal eine Review zu STO schreiben:

STO (Star Trek Online) ist ein F2P SciFi MMORPG im Star Trek Universum. Der Spieler ist sowohl Captain eines Raumschiffs als auch Soldat am Boden. Man kann sowohl auf Seite der Förderration, des Kligonischen Reichs oder der Romulanischen Republik seinen Weg bestreiten. Das Aktuelle maximal Level ist 60 jedoch liegt eine große Motivation im Endgame in dem es gilt als Flottenadmiral sein Schiff zu optimieren und neue Raumschiffe zu erhalten und zu meistern.

DIe Geschichte(die man wärend des Levelns spielt) besteht aus einigen Staffeln mit einer großen Anzahl an mehr oder minder guten Episoden. Die Geschichte und die Episoden sind abwechslungsreich mit Boden und Raum kämpfen und auch einigen Rätseln und die Geschite die erzählt wird ist sehr Spannend. Man trifft beim Spielen sehr viele Rassen die am aus den Serien kennt wieder und spricht mit vielen bekannten Charakteren an alt bekann ten Orten.

Das Spiel hat eine sehr gut Grafik und ist dank umfangreichen Einstellungsmöglichkeiten auch auf schlechten Geräten gut Spielbar.

Das F2P Model ist Außerordentlich gut, denn man kann ALLES ohne auch nur einen Cent auszugeben erreichen und erhalten. Da man eine der Ingame Währungen in die echt Geld Währung umwandeln kann.

Das Endgame ist sammel lastig jedoch hat man dazu viele Möglichkeiten. Das Hauptziel im Endgame ist es sein Schiff zu Perfektionieren und da man um so länger man Spielt immer neue Taktiken lernt, hat man so die Möglichkeit immer bessr im PVE/PVP zu werden.

Ich Persönlich bin ein sehr großer Fan des Spiels und kann es jedem empfehlen der Star Trek mag oder schon lange nach einem SciFi MMORPG sucht sollte es auf jeden fall man anspielen. Mich hat diese Spiel zum anschauen der Serien bewegt und mich zu einem Star Trek Fan gemacht.

Viel Spaß und Lebt lang und in Frieden.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
16 von 23 Personen (70%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
74.8 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Oktober 2014
Geiles Spiel kann man ohne Geld auszugeben in vollen zügen geniesen dank ingame währung zur kaufwährung umtauschen!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
10 von 12 Personen (83%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
663.1 Std. insgesamt
Verfasst: 22. Januar
Moin zusammen!

Das Spiel hat einen enormen Umfang, wird ständig weiterentwickelt (neue PvE-PvP-Missionen, Schiffe, Items, etc.).

Für JEDEN Startrek Fan ein definitives MUSS.

Man kann echtes Geld in dieses Spiel investieren, man muss es aber nicht, was ich für ein "F2P"-Spiel als unbedingte Voraussetzung sehe. Ungeduldige feuern €uros rein und kommen so schneller an Schiffe, Items, etc... Geduldige Spieler (wie ich^^) spielen einfach etwas länger und tauschen an der ingame-Börse einfach in Prämiumwährung. Super, wenn man die Wahl hat!!

Es gibt 3 Rassen:
- Föderation (United Federation of Planets)
- Klingonen (Klingon Defence Force)
- Romulaner/Remaner (hier entscheidet man sich später, ob man der UFP oder der KDF beitritt)

Es gibt 3 Klassen:
- Taktiker
- Techniker
- Wissenschaftler

Alle 3 Klassen können variabel gespielt werden, was den Spielspaß erheblich fördert.

Um einen ellenlangen Text zu vermeiden mal in Kurzform:

Pro:
- riesiges Universum
- enorme Missionsvielfalt (+ Wegweiser falls man mal hängen bleibt)
- verschieden Rassen (mit Vor /-Nachteilen)
- viele verschiedene Schiffe
- echtes F2P (durch ingame-Börse)
- Startrek-Sound
- gutes balancing
- viele events
- guter support

Con:
- hm, vllt ist die Grafik nicht mehr jedermanns Ding (mich stört sie nicht wirklich; wollte nur was bei Contra hinschreiben^^)


Meine persönliche Wertung für dieses Spiel:

9,999/10

War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 5 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
74.6 Std. insgesamt
Verfasst: 8. Februar
Zunächst muss ich sagen, dass ich STO seit dem Release als Free to Play spiele. Mal mehr mal weniger aktiv. Außerdem starte ich STO immer außerhalb des Steam-Launchers, wodurch meine Spielzeit nicht erfasst wird. Ich dürfte also schon so einige hundert Stunden gespielt haben.

Star Trek Online spielt sich etwas anders als klassische MMOs, was daran liegt, dass das gesamte Setting recht authentisch an den Serienvorgaben gehalten ist. Es gibt also Missionen im Raum und auch am Boden. Grundsätzlich ist man Commandierender Offizier (z.b. Captain) eines Raumschiffs samt Besatzung. Außerdem kann man zwischen den drei bekanntesten Fraktionen im Star Trek Universum wählen. Föderation, Klingonen und Romulaner.

Während der Missionen (und allgemeinen Aufenthalten) am Boden kann man STO in zwei Varianten spielen:
Klassich - Also die klassische MMO Steuerung mit auf-gegner-klicken-und-feuern-taste-drücken

Shooter - Wie ein 3rd-Person-Shooter mit Fadenkreuz und gewohnten Steuerungselementen

Ich persönlich bevorzuge die Shooter-Steuerung, denn diese bringt noch eine ordentliche Portion Dynamik in die Kämpfe.
Die zu erledigenden Missionen können sowohl eintönig als auch abwechslungsreich sein. Sprich, es gibt viele Missionen die so ablaufen:
Geh da hin - Sammel das - komm wieder
Allerdings gibt es auch einige Rätsel und durchaus spaßige Gefechte, die mit der richtigen Ausrüstung sehr viel Spaß machen können.
Bei nahezu allen Missionen auf feindlichem Gebiet wird man von mindestens einem, aber oftmals drei der eigenen Offiziere begleitet.

Eben diese Offiziere bekommt man im Laufe der Missionen und der eigenen Rang-aufstiege. Man braucht die Offiziere (Brückenoffiziere) in zwei Bereichen. Zum einen als Unterstützung auf dem Boden und zum anderen als Quelle für verschiedene Skills in den Raumschlachten.
Die Offiziere haben je ein eigenes Equipment für das man (neben dem eigenen natürlich) auch sorgen muss.
Es gibt also potentiell viele verschiedene Inventare.
-Das Persönliche (Boden)
-Das des Schiffs
-Das des Shuttels zum Schiff (Kleines Schiff mit minimaler Besatzung und Feuerkraft, wird nur selten gebraucht)
-Das der mindestens 3 Offiziere, die man nach kurzer zeit schon hat.

Nun komme ich zur Stärke von Star Trek Online: Der Raumkampf

Hier spielt Star Trek Online wirklich seine Stärken aus. Gefühlt 2/3 bis 3/4 der Missionen spielen im Weltraum. Und das ist auch gut so. Mir haben die Raumschlachten von Anfang an sehr viel Spaß gemacht und werden im, und in Richtung, Endgame immer kolossaler und Epischer und sehen dabei richtig gut aus. Allerdings besteht das Leben im Weltraum natürlich nicht nur aus herumgeballer. Es gibt auch diverse Verhandlungen die über Gefecht oder Frieden entscheiden können. Diese sind aber oftmals recht vorhersehbar.
Diese Verhandlungen gibt es auch am Boden, aber deutlich seltener.

Was die Abwechlung der Karten angeht, ist es definitiv Ansichtssache. Die Vielfalt der Bodenkarten ist extrem groß, da gibt es praktisch nichts doppelt oder sieht gleich aus. Nahezu jeder Planet hat seine eigene Oberfläche.
Die Raumkarten sind dabei wieder eine andere Sache... Im Weltraum gibt es nun mal viel Leere und gelegentlich mal Ein Planet/Komet/Asterioid/Nebel viel Variationsspielraum bleibt da nunmal nicht. Schön aussehen tuen die Umgebungen aber trotzdem.

Grobe Zusammenfassung:
3 Fraktionen
3 verschiedene Klassen
Epische Weltraumschlachten
Nicht ganz so Epische Bodenmissionen


Ich schreibe nun noch ein paar positive und negative Punkte auf. Einige habe ich oben nicht erwähnt, da sie sehr ins Detail gehen. Es sei aber erwähnt, dass es im Endgame eine große Menge an Eigenschaften und Spezialisierungen gibt, die auch noch einiges ausmachen können.

Negativ:
-Stellenweise schlechte Übersicht bei riesigen Raumschlachten
-Lags daraus folgend
-Relativ viele Bugs (Ich bemerke allerdings fast keine davon, im STO Forum beschweren sich aber regelmäßig viele)
-Übersetzung mehr oder weniger gut
-Viele der Events, die es regelmäßig gibt, funktionieren auf anhieb nicht richtig
-Es ist schwierig an ein gutes Endgame-Schiff und Equipment zu kommen, ohne Geld aus zu geben

Positiv:
+Man kann aber alles erspielen, ohne einen Cent zu bezahlen
+Epische Raumschlachten
+Durchaus fordernder Schwierigkeitsgrad
+Viele möglichkeiten den eigenen Charakter zu Skillen
+Anpassbare und austauschbare Crewmitglieder
+Allgemein viele Möglichkeiten um das Schiff und den Char nebenbei immer zu verbessern
+Story-Missionen in Form von Episoden, die eine
+Sehr schön gemachte Story erzählen und
+Viele Hinweise und auch original Charaktere aus den Serien beinhalten


Fazit:
Star Trek Fans sollten STO definitv mal gespielt haben. Ich denke aber diese werden das schon getan haben.
Leute, die allgemein mit Sci-Fi was anfangen können, sollten auch mal einen Blick wagen.

Bei diesem Spiel bekommt man Coole Raumschiff(schlachten)-Aktion mit authentischer Story, komplexem Endgame, das einem langsam offenbart wird, und schicker Grafik.
Allerdings ist es alles andere als frei von Fehlern und mit allzu viel Support des Entwicklers sollte man nicht rechnen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
18 von 31 Personen (58%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
114.2 Std. insgesamt
Verfasst: 1. Februar
(letzter satz : ich kann jedem nur davon abraten...sucht woanders nach besseren games )


nach etwas über einem jahr und mehreren hundert (!) stunden spielzeit muss ich einfach mal was tun.

ich hatte viel spaß in sto...zuerst 2-3 monate pve gegrinde. man erreichte den endcontent...und konnte sich ans pvp machen.

dann durfte ich mich mühsählig in die sehr schwer egründunbaren teamtaktiken einarbeiten...nochmal ein zwei monate...aber nach einem knappen halben jahr, war unser eins und sein team bestens aufgestellt und bereit in eine richtige season des pvp ein zu tauchen.

kurz danach gab es ein revamp des f&e (r&d - forschung und entwicklung), das viele spieler sehr vor den kopf stieß.
man brauchte etwa ein jahr um dort den endcontent craften zu können (nichts gameplay relevantes), wer jedoch spaß dran hat zu craften, hatte dort ne nette, wenn auch sehr kleine nische.

alles weg und von neuem...aber nun wurde jeder spieler gezwungen sich durch das f&e hindurch zu quälen um an essentielle traits zu kommen. 7-8 neue traits...einen einzelnen bekommt man als nicht crafter nach etwa 3 monanten...so hat man mehrere monate arbeit vor sich.
nicht nur die zeit, nein wenn man es schneller voran treiben wollte, benötigte man das seltene dilitium. auch das f&e verwandte upgrade system ist eine dilitium senke. und das ist essentiell, da man endcontent nun nicht mehr finden kann. loot wird nur noch bis MK12 gedroppt und mk14 ist essentieller ♥♥♥♥ für dein überleben im pvp.

8k dili am tag als income. 1,4 mio dili benötigst du zum upgraden deiner items nur für den space (nur ein schiff und eine ausrüstung. mehrere schiffe/ausrüstungs items nicht mitgerechnet)

dann kam DR (delta rising). angekündigt wurden ein neues schiffs Tier (6), aber auch ein upgrade alter t5 schiffe damit diese nicht (zitat dev:) "obsolete" werden.
was soll ich sagen, sie wurden es. die neuen schiffe können die neuen fähigkeiten benutzen, mit denen die alten schiffe (jetzt bis T5U) bis zu 30 sekunden bewegungsunfähig im raum gehalten werden.
im boden pvp siehts nicht besser aus, die neuen DR fähigkeiten führten zu einem kompletten zusammenbruch des boden pvp´s. im space treiben sich noch ein paar unverbesserliche "spammer" rum, die keine ahnung von buff-lesen und teamplay haben. sie müssen nur noch aus der tarnung fallen und auf einmal 3 gegner gleichzeitig töten (NT+TS3+...) .

und nun zum neuesten...die server sind stehts ausgelastet...und das bei sinkender spielerzahl, jaja...lt. pwe und cryptic steigen die zahlen (die lesen auch alle acc leichen mit)...die pvp arena ist stehts leer. die warteschlangen sind von mehreren hundert spielen gleichzeitig (weltweit) zu wenigen dutzend zusammen geschrumpft.

die ebenen gleicher levels (zbsp.:esd) ist von früher 50-100 auf unter 20 zusammen gebrochen. ds9 drozana kronos sogar in den einstelligen bereich (max 75 player pro ebene).

diese entwicklung führte wohl zu einer korrektur der serverkapazitäten, das wiederum führte bei DR-relaise und 5. geburtstag zu unspielbaren bedingungen. (login lotterie und rubberbanding deluxe)

wobei laggs seit 2 monaten an der tagesordnung bei den meißten spielern sind.

naja...und zu den bugs...was soll ich sagen
der ingame support contact button führt ganz offiziell ins nirvana. da ist nur ein programm das dir antwortet, aber niemand der sich der probleme annimmt. wurde ganz offizell im forum(!) bekannt gegeben.

der space pvp wird seit jahren mit "leertastenkampf" übersetzt und stehts werden meta-verändernde konsolen buffs etc... als "working as designed" beschrieben.

dann die stetige selbs beweihräucherung geht einem so auf dem wecker...wenn man in den user threads seitenweise nur noch flames ließt...gut nur im deutschen forum. da ließt ja keiner der verantwortlichen. schreibste was falsches ins englische forum, wie...da ist ein bug, hier schau dir das video an das ich gemacht hab, wird dein ganzer acc gebannt.

ok ich wurde nach 5 tagen entbannt...aber wieso ich gebannt wurde, konnte mir niemand sagen. aber der bug war gefixed...aber ich werd mich hüten noch einmal was zu posten. nach mehreren hundert stunden würde ich das game zwar deinstallieren, aber bestimmt nicht wollen nie wieder rein schauen zu können. es war harte arbeit...aber wenn man das game es nicht mehr spielen mag, wenns nur noch frustet...

ich kann jedem nur davon abraten...sucht woanders nach besseren games
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
8 von 13 Personen (62%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
1,604.6 Std. insgesamt
Verfasst: 1. Februar
Aktuell ist das Spiel in keinster weise zu empfehlen, da es massive Serverlaggs gibt. Zudem werden immer neue Features hinzugefügt die völlig verbuggt oder sogar unfertig sind, und das auf dem Liveserver. Und dann sind auf einmal auch noch ätere Inhalte die problemlos funktioniert haben üblest verbuggt, darum kümmert sich dann aber niemand mehr, es wird nicht mal zu der "bekannte Fehler" Liste hinzugefügt, die sowieso ein Witz ist da dort unzählige Fehler fehlen. Ich könnte jetzt noch über viele Probleme schreiben, z.B. das die Community völlig ignoriert wird mit ihren Meinungen, aber aktuell reicht es wohl zu sagen "Finger weg von diesem Spiel !"
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
13 von 24 Personen (54%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
3,426.0 Std. insgesamt
Verfasst: 3. Februar
Ein Spiel im Star Trek Universum ist natürlich eine tolle Idee und ein Magnet für Trekkies und alle, die es werden wollen. Natürlich kann man keinen zu 100% stimmigen Klon der Filme oder Serien erwarten, das wäre kaum machbar. Aber man hat sich sehr schön an das Universum angelehnt und so erkennt man jederzeit, wo man sich befindet. Als Spieler kann man unter 3 Fraktionen und etlichen Rassen wählen, seinen Captain als taktischen, wissenschaftlichen oder technischen Offizier ausbilden und hat die Qual der Wahl zwischen etlichen Schiffen und Uniformen.
Die Missionen sind zwar MMO typisches Railroading im Stile von "Sammle dies, erledigen jenen und leg diesen Schalter um", erzählen aber meist eine nette Geschichte. Einige Missionen sind auch mit kleinen Puzzeln aufgelockert. Wer keine Missionn machen will, kann sie auch links liegen lassen und auf eigene Faust umherziehen. Die von Spielern erstellten Foundrymissionen sollte man sich allerdings unbedingt ansehen, diese sind zum Teil extrem gut.
Und das alles ist völlig gratis spielbar, lediglich für optische Verschönerungen, mehr Platz im Inventar, High End Schiffe usw wird Geld fällig.

Leider hat das Spiel auch einige Nachteile, die erwähnt werden müssen. Derzeit sind die Server permanent überlastet und Lags, Verbindungsabbrüche und Rubberbanding sind eher die Regel als die Ausnahme. Auch mit Bugs kämpft das Spiel massiv, neu eingefügter Content ist regelmässig verbuggt, teilweise bis hin zur Unspielbarkeit. Bereits seit Jahren bestehende Bugs werden nicht oder nur teilweise und sehr gemächlich behoben. Dabei handelt es sich zum Teil auch um gravierende Fehler, der Loadout Bug z.B. setzt einem ständig die Schiffskonfiguration zurück. Was natürlich nervig ist, wenn man ständig alles wieder an seinen Platz packen muß - idealerweise während man gerade von einer Horde wildgewordener Borg beschossen wird. von Seiten der Spieler wurden zwar stellenweise Workarounds gefunden, aber diese funktionieren leider nicht immer und nicht für alle Bugs.

Empfehlen kann ich das Spiel leider nur sehr eingeschränkt, eben aufgrund der massiven und immer mehr zunehmenden Fehler. Wenn diese mal behoben sind, hat man in jedem Fall ein Spiel für lange Winterabende...sehr lange Winterabende
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
144.5 Std. insgesamt
Verfasst: 20. März
Von vornherein ist das Spiel so oder so ein Muss für jeden Star Trek Fan.

Ich spiele Star Trek Online nun seit ca. 2-3 Jahren und muss auch ehrlich zugeben, dass es Phasen gab in denen ich nicht genug motiviert war, das Spiel zu spielen. Das lag an verschiedenen Gründen im Spiel, als vor allem End-Game Content zu standartmäßig geworden war.
ABER: Ich finde immer wieder zurück zu diesem Spiel, denn die Entwickler liefern sehr viel und oft auch umfangreichen neuen Content, der sich in der Qualität (abgesehen von Bugs) auf einem hohen Level befindet. Das Spiel kann ,wenn man möchte, auch komplett F2P gespielt werden, denn die Echtgeldwährung kann soagar erspielt werden und wird meist gar nicht benötigt. Pay2Win hält sich in Grenzen da es vor allem Items kosmetischer Natur und Freischaltungen für Abo-Features zu kaufen gibt. Entschließt man sich doch Echtgeld zu investieren wird man meist nicht enttäuscht und erhält angemessene Items. Echtgeld-Schiffe besitzen oft Vorteile gegenüber den Normalen Schiffen (in Form von Konsolen oder speziellen Waffen oder Fähigkeiten) die sie überlegen machen KÖNNEN. Jeder F2P-Spieler hätte aber trotzdem eine Chance gegen diese sofern er das Spiel kann und gut ausgerüstet ist. Besonders gelungen sind die Raumkämpfe. Der Bodenkampf ist Geschmackssache (mir persönlich gefällt er, er kann aber auch mal langweilig werden).

Als abschließende Zusammenfassung liste ich nochmal die Pro's und Con's auf:

+ (es ist Star Trek)
+ PvE ist gelungen, spannende Storys
+ toller Soundtrack, der sich wie eine echte Star Trek Serie anfühlt
+ Langzeitmotivation meist vorhanden
+ große Auswahl an Rassen und 3 Fraktionen
+ oft Events mit guten Belohnungen
+- Grafik ist in Ordnung für das Alter des Spiels
+- Einstieg eventuell schwierig
+- UI für Anfänger unübersichtlich
- PvP oft leer oder langweilig
- Lags und Bugs (selten)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
32.5 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Februar
Star Trek Online richtet sich an diejenigen, die Star Trek mögen und auch schon länger kennen.Star Trek Online ist ein Online-Spiel, welches man mit Freunden oder anderen Leuten spielen kann.

(+)-Gutes Spielgefühl.
-Man kann fast alle Orte, die man in den Filmen und Serien von Star Trek sieht, besichtigen.
-Alle Raumschiffe die Man aus den Filmen und Serien kennt sind vorhanden (Enterprise,Voyager,Defiant,...)
-Viele Aufregende Missionen und Schlachten.

(-)-Ich persönlich finde dass Die Grafik nicht besonders gut ist.

Fazit: Auch wenn die Grafik nicht gut ist, kann ich Star Trek Online nur empfehlen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 5 Personen (60%) fanden dieses Review hilfreich
60.9 Std. insgesamt
Verfasst: 1. März
Das Spiel ist auch gut
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
8 von 15 Personen (53%) fanden dieses Review hilfreich
62.9 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Oktober 2014
"Star Trek Online ist ein Spiel in den einem die Möglichkeit geschenkt wird, den Traum von Gene Roddenberry weiter zu leben."

Das Game unterscheidet sich nicht die von anderen MMORPG.

Hier ein paar Unterschiede. Alle Aufgeben auch die Storyline sind Levelbasiert. Ink der Belohnungen (Waffen Rüstungen ect.) Des Weiteren kann man alle Aufgaben quasi endlos oder auf einem späteren Level wiederholen. Darum gibt es keinen wirklichen roten Faden der durch das Spiel läuft. Wie alle F2P sind einige Aufgaben oder Belohnungen darauf aus, im Shop Zusatz zu Tauschen(Kaufen). Ist aber in diesem Spiel nicht so aufdringlich man kommt gut ohne den Shop aus und es ist auch sehr gut als F2Per spielbar.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
905 von 1,062 Personen (85%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
5,178.8 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Oktober 2014
By all means play this game so long as you don't spend money on it.

For those that don't know, Star Trek Online (STO) is an MMORPG loosely based in the Star Trek universe. Canon is not followed that heavily however there are facilities to create your own story, involving roleplay communities and the foundry which is a tool to design your own missions. If you are a Trek fan I would personally leave your Trek canon feelings at the door as you might find they get challenged at regular intervals.

That said it is a personal thing, and so work through the story because that is one thing that STO has done reasonably well for. The art in STO has always been very good and so that combined with the story missions has always made good time spent.

Now pre-Delta Rising this game was pretty unique in that people who were casual, hardcore, in-between or even super-casual could play the game and be able to enjoy it. You could be competitve on less than an hour a day, and while some things required more commitment, it was something that would get you competitive with others without too much grief.

However those positives mentioned I would be negligent to not go over in detail the severe issues in the game, and therefore why I cannot in good faith recommend this game to anyone who wants an enjoyable, sensibly progressive experience or doesn't want a second job.

I am now talking post-Delta Rising for the most part, which is where most of the issues that now permeate the game originate from. I'll be talking about the bugs, which has been an ongoing issue anyway, the difficulty settings, the ongoing issue of the degraded state of testing and bad customer relations.

STO is riddled with so many bugs it makes an ant colony look small. Two of the top developers have openly admitted to not listening to player feedback any more, which is very apparent. The beta test server is now mockingly called the 'exclusive preview server' as what you see is what you get, broken mechanics, bugs and game-breaking exploits with it.

Part of the reason for this is that their QA team for STO is a measely 5 people strong (http://sto-forum.perfectworld.com/showthread.php?p=20853101#post20853101). This has shown through the years as bugs have built up due to there never being enough bugs fixed before a lot more come in to replace them like a hydra's head.

Some proof of the developers lack of regard for the player opinion:
1) http://sto-forum.perfectworld.com/showthread.php?p=13321451#post13321451
This link is to the Star Trek Online forums. It has a message from Tacofangs that tells us that by the time they are putting out content it is basically set in stone apart from the odd tweaks here and there, and usually they are just tweaks.

2) https://www.youtube.com/watch?v=dYsw_GYP8Ok
An interview which enraged players when Geko says that there is no actionable feedback on the Duty Officer UI. Suffice to say there was plenty of it and they did back track in a small manner after the uproar the interview caused and did give an option to minimise the UI.

3) http://sto-forum.perfectworld.com/showthread.php?t=1224081&page=79
Because a practical case in point is always good, this is the link to the Tribble Feedback post for the Upgrade System. This is by far and away the most recent poignant example of the effort Tribble Testers such as myself put in to be simply ignored. I challenge anyone to go through that thread and find a dev response that addresses the core concerns of that well tested feedback.

As far as Cryptic are concerned, money comes first and retaining players second. Feedback is ignored unless something crops up that damages their profits, which is why the game is so badly riddled with bugs.

A very recent example is the recent release (Delta Rising) had such a huge content gap that many of us had to run patrol missions to fill the levelling gap, Cryptic even recommend this as the way to do it. However a bug that was flagged up during testing was the patrols weren't all scaling. Of course because this wasn't fixed it made it the easiest patrol and so people used it to get past the absurd gaps.

So what do Cryptic do? They roll back a decent sized number of the players, cut experience gains by 70% and call everyone who took part exploiters. As you can imagine, although some would obviously exploit, the vast majority weren't and Delta Rising is becoming a PR nightmare.

The reason this turned into a PR nightmare is two fold, firstly and as I have said, they ignored tribble testers. Yet the big issue that started up was that many folks who got hit by the roll-back were innocent of any wrongdoing. Anyone who has had any serious experience with Cryptic's customer services knows their ability to read data is severely lacking. I have personally been quoted inaccurate purchase history, incorrect data on missing items and even had the representative show a critical lack of company knowledge about current events, even about new development blogs that I was asked to send a screenshot of to prove existed.

Next thing I want to talk about is the state of the game in terms of how one participates in the end game content and how easy that is to do. As it stands now Ground Combat allows for a lot more build flexibility than Space Combat does. The closer you get to end game Elite level (the top grade) the more you have to build a ship that is focused on damage dealing and little else.

So to clarify, Space Combat at end game has become a DPS Race (DPS = Damage Per Second), where having DPS more in the 20-30k range or higher is essentially required to complete the missions, simply because the devs decided ramping up the hitpoints, shields and resistances on enemies exponentially was the way to improve difficulty which has only led to a system where creativity is punished in favour of linear builds.

On the other hand we have Ground Combat that is still accessible to build variety so long as the build is sensible and is well fought out, and in fact each profession can run at least 4-5 different base builds and all of them can be effective. However that being said Cryptics idea of making this harder was to increases the numbers of tough enemies in missions and make them hit harder, something that doesn't make the experience reinvigorating or challenging on ground maps.

One thing that links both though are the awkward optionals. Advanced queues have timers or objectives that instantly fail the mission if they fail, which is bad from a player progression standpoint as a fresh 50 is going to struggle to get gear they need, as the gear materials come from those missions which has led to a sort of necessity of either having a very competant team or the chance to be carried through, both options of which are poor game design. However the sad part is anyone who has the gear already has a leg up and can finish the missions with relative ease still, however at this point in time Elite Borg queues are missing so using the old favourites as a comparison is not easy, however I will post videos of before and after in case anyone wants to look them over.

A comparison:
Old Elite Khitomer Ground: https://www.youtube.com/watch?v=AWNFn7JdbXA Only 4 Elite Tactical Drones when this was filmed.
New Advanced Khitomer Ground (Technically supposed to be old Elite): https://www.youtube.com/watch?v=KhaqdIHtIEo This has 17 Elite Tactical Drones in, slightly weaker but still time eaters for less geared or experienced teams.

I will post Elite Comparisons when they become available.

Want to play? Go right ahead, but when you start hitting the pay walls, don't ignore the fact you'll be paying literally hundreds of whatever currency you use to get competitive, it's not like before when newer folks had every chance to be as good as the older players.

So would I recommend this to anyone? Of course not, play for free but don't be surprised when Cryptic ruins it, again.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
472 von 599 Personen (79%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
1,531.5 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Oktober 2014
When I first started this game I'd recomend it to anyone interested in space RPGs, now: never.
Why? Simple really, in the beginning this game was almost perfectly balanced, with ~30% content grind, but these things where optional and could be found as loot with % drop chance, bought from other players or simply a direct reward while you where exploring new areas etc.
As it is now, there are HUGE power creeps, making almost all viable options of ships and skills bad-really bad, and a handfull few stupidly overpowered and all new updates and new ships they pour in makes the ship you grind for obsoleate before you even get it.
There are 5 (main) types of credits. Three which you need to specificly grind for.
And don't get me started on those damn Locked Boxes, you need a key to open, keys can be bought for ~1-2 000 000 credits (or just pay up real money). Each boxs has ~1-2% chance (stays at that % even if you pay) of holding ANYTHING you would like, most is just useless crap.

And forgett the exploration they're boasting about, it's just the same thing over and over, go to place a and defeat three waves of really easy enemies, then defeat the really easy flagship, repeat. (Yes, I played on Elite setting.)


Now let me explain where the grind element comes in, a base ship has ~20 slots for equipment.
You will grind for:
Space:
- The ship itself. (Price for good ships ~1 000 000 ( very low end) - 100 000 000 (high end) ingame credits. One Elite mission will give you avarage ~100 000)
- Weaponsx6-8. (It'll take you ~3 weeks to get ONE high level ship equipment from a Fleet merchant.)
- Shield.
- Engine.
- Deflector.
- Consolesx6-8.
- Space crew skills.

Personal: (You + crew.)
- Weaponx6.
- Shieldx5.
- Armourx5.
- Skill Kit.
- Land crew skills.
- Crafting. (Gods only know how long THAT will take.)
- Passive skills.
- Sub missions. (Duty missions.)
- Events. (These will pile up quick and if you don't do enough to turn it in (100%), you walk away with nothing.)
- Reputationx6-7.
- Crafting XP.
- Crafting material. (More kinds than you have slots in your Bank btw, and you don't find the ones related to each other in the same place, forcing you to scan every single quadrant to find those you need and end up with a ton of those you don't anyway.)

Fleet: (Community effort.)
- 5 buildings to simultaniously upgrade, with 6 subcategories each, all 6 can (and need to) be upgraded atleast 5 times. (All demands HUGE quantities the same resources as your ships and eqpts cost.)
Don't think that's the end of the list, I just can't remember what more there where.

So no, no no no no no no no NO, do not start this game, because it'll eat up all your time and give you nothing in return.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
323 von 408 Personen (79%) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
8,999.9 Std. insgesamt
Verfasst: 27. Oktober 2014
Having thousands of hours played into this game, STO has been a bitter sweet experience. STO was a great game back when it was a subscription model, though it was still generic on all aspect of gameplay. The ship models are very nicely designed, ground game however; Very shallow, while the highlight of the game are the space battles, you cannot help but think it is a mere space bar spammer or clicker. Through the years the storyline has improved and the addition of voice acting has helped enhance the experience, however; that cannot save it from the harsh Development team strategy, which are time gates, lock boxes, extreme cost for upgrades, and lack of customer support. This is truly one for the most diehard Star Trek fans like me, but for serious gamers, avoid this one unless you love all PWE games & their business model.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
207 von 287 Personen (72%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
1,673.2 Std. insgesamt
Verfasst: 15. Oktober 2014
This MMO is nothing more then a F2P (Forced 2 Pay... Well okay rather a F2PFP2P, which is short for Free 2 Play Forced Pay To Progress) money pit which you will find out when you get towards L50. I have tried coming back to this twice now and both times it was much the same. Pay to Play model forced down peoples throats without mercy. With this new "Delta Rising" expansion however it becomes absurdely prevelent to the lengths of corporate greed this company will go just to try to "milk" potential new cash cow customers/players just for L60 gear.

Now while yes you technically can get end-game stuff for "free 2 play" expect to take this on as a full time job if you do and give up whatever you currently call a life because in the end this is what this one realistically boils down to. Which is unless you feel like blowing money which is better spent towards other games or essentially a new PC, Rent, Bills, ect...

Bottom Line, Essentially this is put out by a company that tried to force steam users along with non-steam users to use a data mining launcher which gathers ALL of your information to sell to 3rd partys, Ultimately early on it's a good way to pass the time and invest in if your a die-hard trekkie (which be forewarned prior to delta rising they gutted the core essence of the exploration aspect of what made star trek what it is by removing it all together!) otherwise your better off passing this one up as it will suck you in and suck your wallet bone dry with it's addiction forming factor. Essentially the norm for this is you'll get hooked, play it for about a few months, get sick/bored of it, and ditch it for about 6 months to a year or longer and just rinse, and repeat.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
203 von 289 Personen (70%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
1,736.6 Std. insgesamt
Verfasst: 31. Oktober 2014
This game was good at first but now they do not care about the customer or their products they just want money. There are problems they don't seem to fix they just prefer to ignore them and add more stuff to the game. There are bugs that make the game hard to play like the power tray and the loadout don't work. I really can't tell you how much I hate this game and Cryptic Studio or Perfect World Entertainment.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
170 von 244 Personen (70%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
1,491.1 Std. insgesamt
Verfasst: 24. Oktober 2014
I have no idea how this game has so many positive reviews, Im a fanboy for sure, but I still cant bring myself to like this game since the company was sold, and I have played and do play mmo's Still. Im a lifetime sub and I am telling you this game stinks. The business model seems to be sell lockbox keys, Honestly haven’t touched it in 6 months at least but it can’t have changed that much. Flying between Sectors is the least immersive experience in gaming I think I’ve ever had, feels like I’m swimming in a kiddie pool... with 100 other ships in these tiny space sectors. Another disappointing entry into the Star Trek Video game franchise.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
96 von 136 Personen (71%) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
3,204.7 Std. insgesamt
Verfasst: 26. Dezember 2014
The story line is VERY good, very trek and as you can see I've spent SOME hours in the game.
It used to be very fun but lately the devs arrogance is increasing and theay are NOT listening to the playerbase.

A great amount of players are unsatisfied at the moment and instead of communicating with the community all they do is deleting threadsthey don't like on the forums

update 5.3.15:
they are releasing new not canon high end tier ships now which are improved versions of the
canonships already ingame for more $$ - €€. Also you get the option to let them look like those old canonships most of the players already have (payed for).

And for saying this I got:
You have been banned from Star Trek Online Discussions by a Star Trek Online developer for your post in "Star Trek Online General Discussions"

I think some Ferengi runs the company
-greed is eternal


*This review is subject to change if the dev team changes its strategy
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
98 von 146 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
574.7 Std. insgesamt
Verfasst: 13. Oktober 2014
After Almost 500 Hours, and the same amount of cash, this is a Star Trek fanboy dream, almost, after this amount of time in game, conclusion, needs to go the way of WoW in a big way, lot of hidden fees, and vague, unclear things, to make you spend even more money, some shady stuff going on here....if you are a Star Trek Fan be careful, you could buy quite a few games, with the amount of money you end up possibly spending, and you will want to spend money, cause the game is geared that way, would prefer a monthly fee for sure over the paygate to happiness here, free to play is a really bad thing, unfortunately if it wasn't for that we would not still have this game.....good and bad.....

good
Star Trek
space combat is ok, but you do not have full 360 which doesn't make any sense, with dx11, and physics,
No Reward for Content, very limited Items, and rewards,
pay to win
yes you can get everything in game
but they limit you to how much you can make in one day
so you will want to spend more
which shouldn't be
once you spend 150 bucks lol you should have all you need for a year
but doesn't work out that way
if you are easy to spend money they will get rich off you
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
81 von 120 Personen (68%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
260.4 Std. insgesamt
Verfasst: 6. November 2014
After an obsessive Deep Space 9 marathon that left me yearning for more but unwilling to subject myself to Voyager/Enterprise, I decided to give this game a try to ween me off the resurgence of my inner Trekie. I don't regret trying it, and put a lot of time into it/might not be finished with it, but I also can't recommend it as a good game. While not exactly a 'pay to win' production, there does come a point in the higher levels where upgrading your ships to the current maximum level takes more 'Zen', the purchasable currency of the game, than a person could reasonably be expected to gather themselves in-game.

Pros:
- The game has great character customization. Few are willing to admit that most MMO's are basically complex dress-up games, but this game embraces that element. Not only are you afforded extensive personal customization, but all your bridge officers can be fully customized as well, ony their sex and their race being pre-determined. While there are many alien races to choose from, you can also select 'Alien', which allows you to create your own species, and gives you wildly versatile customization. Want to play as a bald, pot-bellied toddler running around with a Bat-leth? Go for it. Want your captain to look exactly like a Vault-Boy Bobble-head? No problem. Want your first officer to look exactly like one of those giant blue chicks from Avatar? Jake Sulley it up all you want.

- Ship combat is fun, versatile, and very nostalgic. The mechanics mirror the way combat is portrayed in the show very well, with all the special abilities available being the go-to phrases of Captains throughout the Star Trek franchise. Emergency power to weapons, reverse sheild polarity, fire a full spread of torpedoes, activate the tacheon beam... all the technobabble of Star-Trek returns, all with unique functions in combat. My personal favorites? Ramming Speed and Self Destruct.

- Uncannily challenging for an MMO. The game has the rare MMO feature of a difficulty setting, and the max difficulty is really quite challenging after the tutorial levels, and really quite crushingly difficult after around the lvl 40 mark. The ships you confront will be exceptionally more powerful than yours, often able to obliterate you in a single torpedo spread, making quick reaction time and well-thought-out tactics essential.

Cons:
- Ground combat is weak, and ground missions are often exceedingly annoying puzzles that don't so much challenge you to think as force you to do a lot of tedious reading while running back and forth between consoles. Many of the ground missions were a major chore to complete.

-The crafting system is dreadful. Essential resources are incredibly scant, about 2 harvesting nodes present on about 2/3s of the missions you run, and 90% of those nodes being the basic common-grade materials, meaning you'll have huge stacks of those and next to none of anything else. The only decent way to gain experience in crafting is to engage in these 20-hour research projects that prevent you from building anything while they're active, and actually building things gives you minimal experience by comparison, and wastes your over-rare resources. The only way to really succeed in crafting is to buy crates of resources using Zen, I.E real world money. Otherwise, your crafting will never in a million years keep up with your leveling, or ever be of any real value to you except perhaps in the distant future of play.

- It doesn't really feel like an MMO. Besides the occassional 'Borg attack' event to which everyone in a system is invited, playing with other people is a rarity in this game. You see other folks flying through space at warp, you run into other folks at the docks/space stations, but the vast majority of missions are all solo experiences. There are ques for PVE and PVP events, but they are so long that I've never successfully joined whatever it is they're queing for.

- space combat, while entertaining, follows 2-dimensional rules. While I undserstand the need for set 'up' and a set 'down' while in space combat simply to keep directions and mapping viable, ships are far too bound too and bogged down by the imposition of 'up' and 'down' in space combat. You cannot dive, nor fly straight up, nor do a flip, nor fly upside-down. You essentially move like a sub-marine and not a space-ship. This puts annoyingly restrictive limits on manuevering and heavily detracts from a players capacity to use superior piloting skills to any sort of advantage. It's also highly annoying when travling to positions/enemies above or below you, as you have to slowly spiral down or spiral up in order to change your height position. This has got to be the single greatest turn-off for me.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig