Der berühmte Mann mit Hut ist wieder da - erleben Sie sein bis jetzt größtes Abenteuer! Im Jahr 1939 – dem Vorabend des Zweiten Weltkrieges – sind die Nazis kurz davor, eine Waffe zu erhalten, die noch gefährlicher als die Atombombe ist.
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Sehr positiv (360 Reviews) - 97 % der 360 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 1. Juni 1992

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Indiana Jones® and the Fate of Atlantis™ kaufen

SUMMER SALE! Angebot endet am 4. Juli

-75%
$5.99
$1.49

Pakete, die dieses Spiel enthalten

LucasArts Adventure Pack kaufen

Enthält 4 Artikel: Indiana Jones® and the Fate of Atlantis™, Indiana Jones® and the Last Crusade™, LOOM™, The Dig®

SUMMER SALE! Angebot endet am 4. Juli

 

Über dieses Spiel

Der berühmte Mann mit Hut ist wieder da - erleben Sie sein bis jetzt größtes Abenteuer!
Im Jahr 1939 – dem Vorabend des Zweiten Weltkrieges – sind die Nazis kurz davor, eine Waffe zu erhalten, die noch gefährlicher als die Atombombe ist. Nur Indy kann diese aufhalten und verhindern, dass das tödliche Geheimnis enthüllt wird, das schon den Untergang von Atlantis verursacht hatte.
  • Klicken Sie sich durch Faustkämpfe, Puzzles, Ballonfahrten, Autojagden und witzige Indy Bemerkungen.
  • Erkunden Sie über 200 spektakuläre Stätten.
  • Die exklusive iMUSE Musik von LucasArts wird Sie auf Schritt und Tritt begleiten.
  • Durch drei einzigartige Wege, das Reich zu bezwingen wird Ihnen auch bei einem neuen Spielstart bestimmt nicht langweilig.

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
    • Betriebssystem: Windows XP oder Vista
    • Prozessor: Jeglicher 2002 Aera PC oder besser
    • Speicher: 32 MB RAM
    • Grafik: 2 MB - PCI Grafikkarte
    • DirectX®: Voraussetzung für sound
    • Festplatte: 155 MB
    • Sound: 16-bit Soundkarte
    Minimum:
    • OS: Mac OS X version 10.5 (or newer)
    • Processor: Intel Processor
    • CPU Speed: 1.8 GHz
    • Memory: 128 MB RAM
    • Hard Disk Space: 2 GB free disk space
    Recommended:
    • OS: Mac OS X version 10.5 (or newer)
    • Processor: Intel Dual Core Processor
    • CPU Speed: 2 GHz
    • Memory: 1 GB RAM
    • Hard Disk Space: 2 GB free disk space
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Sehr positiv (360 Reviews)
Kürzlich verfasst
The Bratch
( 3.5 Std. insgesamt )
Verfasst: 28. Juni
One of my favorite games of all time. I have probably played this through a hundred times in my life.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Schelm
( 0.1 Std. insgesamt )
Verfasst: 27. Juni
Ein guter alter Klassiker. Da kommen die alten Tage wieder :..)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
IkiFoo
( 9.2 Std. insgesamt )
Verfasst: 24. Juni
Surprisingly innovative, both for the time and compared to some recent titles. Features multiple paths and endings, good voice acting, some randomisation of puzzles and fits naturally into the Indiana Jones universe. Juts bear in mind this was released in 1993, so I hope you like the old SCUMM verb-based interface.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
iamnid
( 1.3 Std. insgesamt )
Verfasst: 14. Juni
Love this game! This is easily up there as one of, if not, the best lucasarts adventure games. I played this back on my 486 in both text and speech versions. A great game that you can play through three different ways. I've played through each way at least once. LOVE this game.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Mr.Force
( 14.9 Std. insgesamt )
Verfasst: 11. Juni
It is good classic quest game. Recomend for those who likes to train brains from time to time and of course for Indiana Jones movie fans.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
georgemt84
( 9.7 Std. insgesamt )
Verfasst: 2. Juni
I heard so much about this game, one of the best etc, started it, really liked it, the humour the puzzles, all fun. Then the arcade sections hit. Move a submarine around and reverse it into the hole with these controls invented by a madman, with no hands, or brain.
Now naviagate your way through a big maze that extends over four screens (from birds eye view) with more than a dozen rooms, patrolling guards and where you have to pick up about ten different items to be used in various ways... etc etc... Ah, now that you're through you can naviagate ANOTHER maze which is randomly generated so that if you load back a too far you have to work on its crazy logic from scratch.... THEN you get to the end where you need a combination... It was on the wall in the maze, you saw it right? NO Then you get to redo the entire maze, that has been randomised once more...
No game, no I don't, I get to remove you from my computer and watch the ending on a playthrough on Youtube to see the last two minutes I missed.

It's a shame, the first half of the game is really good, but then it falls into a heap, basically when you get to Atlantis it's the worst kind of puzzle game.
The movie version would have 2 hours of exciting action finshing with twenty minutes of the hero doing his taxes.

There are three paths to follow to get through the game with extra locations etc, but you still end up in atlantis, so I don't care, I genuinly get more enjoyment from reading the FAQ's, so in conclusion, Fate of Atlantis can blow my pet dog.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
[52ndNY]Willhelm Hecker
( 2.3 Std. insgesamt )
Verfasst: 31. Mai
This game is a classic.
I remember the time, when you had 11 (ELEVEN!!!!!) floppy discs and almost after every second action you had to change.

But they should make a new version like they did with monkey island, where you can choose between the new graphics and the old one.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
sad panda
( 0.2 Std. insgesamt )
Verfasst: 14. Mai
This is one of the first games I ever had a hype for and one of the first games I remember playing a lot. I remember when my parents bought me the floppy disk PC version when I was around seven years old. Back then I loved anything related to Indiana Jones, and I remember being very obsessed with the myth of Atlantis. I have really lovely memories of that game, and I would really, really like to recommend the Steam version.

But I can't, for the following reason:

This game had a music score I loved, and it has been completely destroyed and tarnished in this Steam release. It's horrible. It's like someone took a sh*t on my precious memories in the form of the most horrible, ridiculous, funny sounding MIDI joke. When the main theme starts it's like I can already picture an orchestra of toy monkeys with their hats and sh*t eating grins, playing their toy instruments in the background while laughing at me and my precious, now completely violated memories of what this game was for me. Torture guys, torture. It sounds really, really bad compared to the original release. It's like what happened with the music in the PC Final Fantasy versions, but worse. Horrible. Sh*t tier MIDI crap here, guys. I am so sad.

Until I find out how to make it sound better (looking for soundfonts and the moment, but each one sounds even worse than the other), I am afraid I have to give it a negative review.

PS: The GOG ScummVM version sounds perfect.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Marcelo
( 3.0 Std. insgesamt )
Verfasst: 1. Mai
Much better than what I have imagined.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Fred Casden
( 12.0 Std. insgesamt )
Verfasst: 29. April
(From my blog at fredcasdensbasement.com)

The year is 1939...


A Mr. Smith has tasked Professor Henry 'Indiana' Jones Jr, with finding a lock to match a key he happens to have... but it's all apart of plot... for Mr. Smith is Klaus Kerner of the Third Reich and they are searching for the lost City of Atlantis! This my friends is how the adventure that is Indiana Jones and the Fate of Atlantis begins....


Release in 1992 (on floppy disk and later CD-ROM with audio) from Lucas Arts, this is one of my all time favorite computer games. I have a real soft spot for the classic Lucas Arts games like this, Indiana Jones and the Last Crusade, Day of the Tentacle and Sam & Max Hit The Road, the simple but effective point and click, puzzle games were things that quite grew on me... and something I remember how to play (as you can see in the replay video of a live stream covering the first third of the game over the period of two hours while going for the 'team path')


So what is it about this game from 24 years ago that makes it worth playing? Well for one it is an Indiana Jones adventure, it has the look and feel of something grand, even if the graphics don't really convey it, the story tells it wonderfully.


There is a lot of replay value, with various dialog choices that have different reactions, plus there are three different paths, one a team path with Sophia Hapgood, one where Indy is solo and is heavy on the puzzles, and one where Indy gets into fights along the way. While each path starts and ends the same, the middle portion of the story varies.I personally prefer to Team Path, because Sophia and Indy have great chemistry as characters, and when you think about it, all the Indiana Jones films see him with a sidekick. Plus it means taking breaks for some side-conversation and getting insight on what to do.


Adding to the replay value is the 'random' factor, as if you play through the game once and play through it again with the exact same choices, some events happen slightly differently, such as herding the jungle rodent towards a snake (why did it have to be snakes) sees the rodent start off at a different point every time, the collection where the Lost Dialog of Plato is found varies not to mention the location (It could be in a wax cat, in a tipped over book case, behind a totem pole), what the shop keeper would wand in a trad for a Squab on a Stick and the combination of the Sun, Moon and World Stone can change.


And because of all these things, I think the game has aged very well and the same could be said for a lot of the Lucas Arts point and click games. It's why I hope at some point more of them get ported to Steam at some point, because these are games that should be experienced and enjoyed in this day and age.

Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  In den letzten 30 Tagen
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
14.9 Std. insgesamt
Verfasst: 11. Juni
It is good classic quest game. Recomend for those who likes to train brains from time to time and of course for Indiana Jones movie fans.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
32 von 33 Personen (97 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
8.2 Std. insgesamt
Vorveröffentlichungsreview
Verfasst: 25. November 2013
Mittlerweile ist das Spiel mehr als zwei Jahrzehnte alt, aber für mich ist es immernoch das beste Adventure-Game das ich je gespielt habe. Wer die ersten beiden Monkey Island-Spiele oder Day of the Tentacle mochte und auch ein Fan der Indiana Jones-Filme ist, kann mit dem Spiel einfach nichts falsch machen.

Anders als der Vorgänger, das praktisch eine spielbare Version des dritten Indy-Films ist, gibt es bei diesem Adventure eine komplett eigene Geschichte. Nach ein paar Spielminuten kann man sich für drei verschiedene Wege entscheiden, einen den man zusammen mit einer Parterin bestreitet, einen Action-orientierten Weg und einen mit mehr Puzzle-Elementen.

Man besucht in allen Versionen die selben Schauplätze und muss auch ähnliche Rätsel meistern, die Lösungswege sind aber meist verschieden und bietet damit einen gewissen Wiederspielwert.

Die Puzzles selbst sind typisch für LucasArts-Games aus der Zeit und bei einigen muss man auch wirklich das Hirn einschalten. Es gibt kein Hinweis- oder Hilfssystem, mit etwas Nachdenken sind aber alle Rätsel zu schaffen.

Man könnte jetzt noch viel dazu schreiben, aber ich würde es mit folgenden Satz zusammenfassen: Die Geschichte und Aufmachung des Adventures hätte damals locker das Zeug dazu gehabt als Vorlage für einen echten vierten Indiana Jones-Film zu dienen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
14 von 18 Personen (78 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
13.2 Std. insgesamt
Verfasst: 20. August 2015
Indiana Jones and the Fate of Atlantis ist eines der (wenn nicht sogar DAS) beliebteste Point and Click-Adventure aller Zeiten (und Gamer)! Die Liebe und der Hype um dieses Spiel gehen sogar so weit das viele Indiana Jones-Fans sich lieber das als vierten Film gewünscht hätten, als den den wir dann letztendlich bekommen haben.
Ich für meinen Teil zähle nicht zu den Leuten die diese Meinung vertreten und hier ist warum: Ich finde das sich dieses Spiel nicht wirklich nach einem Indiana Jones Abenteuer anfühlt, geschweige denn das der Charakter des Doktor Jones selbst, gut rübergebracht wurde. Das ganze Spiel lang hatte ich nie das Gefühl den Mann auf seinen Abenteuern zu begleiten den ich aus den (von mir heißgeliebten) Filmen kenne, sondern den Indy den wir bekommen hätten wenn Tom Selleck den Part ergattert hätte...

Nicht falsch verstehen...ich mag Tom Selleck.

Auch hatte ich ehrlich gesagt nicht das Gefühl mich auf einem Abenteuer zu befinden, sondern eher in einer großen Old-School-Rätselkiste.
Und hier ist der Clu an der Sache...

Für alle die bis hierher gelesen haben und sich nicht abgewendet haben weil der Typ hier ihr Lieblingsgame kritisiert, kommt jetzt der Grund warum ich dieses Spiel trotzdem wärmstens weiterempfehlen kann...wenn auch mit Einschränkungen.

Es IST nunmal eine ziemlich gute Old-School-Rätselkiste. Ich habe zwar nur selten das Gefühl ein Indiana Jones Abenteuer zu spielen (weshalb ich den 4ten Film auch weiterhin verteidige, weil Story und Setting perfekt in die 50-iger passen und ich keinen Groll gegen Shia LaBeouf hege) aber das fantastische Gefühl nach stundenlangem Überlegen und Rumprobieren endlich auf des Rätsels Lösung zu kommen ist unvergleichlich!

Das Spiel ist von 1992 und nutzt seinen 8-Bit Grafikstil super aus, alles wirkt immer noch detailliert und interessant, auch die Animationen sind ziemlich gut, ich wünschte mir nur manchmal Indy könnte durch einen Doppelklick schneller laufen, weil die Wege auf den Screens schon recht lang sind, vorallem wenn man endlich weiß wie man ein Rätsel zu lösen hat, aber Stunden braucht um hinzukommen.

Die Musik ist auch ziemlich gut und entwickelt sich glücklicherweise, durch kleine Pausen, nie zu einem nervigen Daurgedudel.

Die Sprecher machen ihre Sache gut, auch wenn die Tonabmischung wesentlich besser hätte sein können, zumal sie den Text sicher in einem Tonstudio aufgenommen haben. Nur der unpassend dunkelklingende Sprecher von Indy unterstreicht noch das Gefühl nicht den echten Mann mit Hut und Peitsche vor sich zu haben.

Die Story ist Indiana Jones-typisch simpel: Indy muss vor den Nazis Atlantis erreichen.
Passt gut in die Reihe, entwickelt sich aber (leider) nie zu einem wirklich spannenden Thrillride so wie die Filme und das gelegentlich plötzliche Auftauchen der Nazis ist zwar jedes mal überraschend aber nie Spannend, weil man während den Zwischensequenzen sowieso nie in die Action eingreifen kann.

Nun zu Indys diesmaliger Begleiterin: Sophia Hapgood.
Als Indy-Fan habe ich schon von kleinauf, viel von diesem Game gehört, aber am meisten von Miss Hapgood, die von vielen Retrogame-Fans, Spielezeitschriften, Onlinemagazinen und Internet-Critics als der großartigste Sidecharacter/ die großartigste weibliche Videospielcharakterin aller Zeiten gekührt wird.

Aber warum? Ich versteh wirklich nicht was alle an ihr finden:
1.Sie gibt das ganze Spiel lang nur Wiederworte und zwar nicht von der charmanten "i´m a independent Woman"- Sorte
2. Zu jedem noch so unwichtigen Scheiß muss man sie überreden, oder gar zwingen
3. und sie wird öfter gefangen genommen, um von mir gerettet zu werden, als jeder andere Indiana Jones-Sidekick.

Ausserdem (ich weiß nicht ob es an der Sprecherin, oder der visuellen Umsetzung liegt) wenn sie im Game über "Nur-Ab-Sal" palavert und eine "Seance" abhält, wirkt das immer unfassbar nervig und aufgesetzt.

Zum Thema Gefangennahme, gibt es sogar ganze Stellen im Spiel die quasi aus Jäger des verlorenen Schatzes rauskopiert wurden.
!SPOILER! Sophia wird gefangen genommen und auf ein U-Boot verfrachtet (wie Marion Ravenwood), Indy muss sich aus einem Untergrundgewölbe rausschaufeln um sie zu befreien (wie im Film nur diesmal alleine), Indy klettert unbemerkt auf/in das U-Boot um sie zu Retten und den Nazis folgen zu können und am Ende (wenn man sich gut anstellt) stehen beide daneben, während die Bösen explodieren, oder so ähnlich. !SPOILER ENDE!
Ich meine selbst Shia LaBeouf hat wenigstens mal einen coolen Fechtkampf auf einem fahrenden Truck, also bitte!

Es ist definitiv nicht so schlimm wie es klingt und ich hasse sie auch nicht oder ähnliches, genausowenig wie das Spiel an sich...ich verstehe nur diesen abnormen Hype nicht.

Fazit: Indiana Jones and the Fate of Atlantis ist ein gutes und intelligentes Point and Click-Adventure. Es hat zwar meiner Meinung nach wenig von dem was die Indiana Jones Abenteuer so großartig macht, aber als reines Spiel ist es hervorragend.

(Diese Empfehlung gilt allerdings nur für Spieler die bereits Erfahrung in diesem Old-School-Genre gesammelt haben, weil das Spiel keinerlei Hilfestellung leistet, an welche sich die meisten modernen "Gamer" bereits gewöhnt haben und man verdammt viel ausprobieren muss, ob es gerade Sinn macht oder nicht)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 7 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
8.7 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Juli 2015
Indiana Jones and the Fate of Atlantis

Denkt beim Rätsel lösen an Indys Worte: "Keine Ahnung. Das werd ich mir unterwegs überlegen."

Einleitung:
Herrlich, nach 15 Jahren dieses Schmuckstück wieder durchgespielt zu haben. Ich habe die alten klassischen Point and Click Adventure von LucasArts vermisst. Die Story ist reine Fiktion und wurde nie verfilmt, besser als der " Kristallschädel" wäre sie auf jeden Fall geworden. *hust*

Handlung:
Wir sind der gefeierte Archäologe und Titelheld Indiana Jones. Uns fällt in den Archiven einer amerikanischen Universität, durch einen Auftrag, eine seltsame Statue in die Hände. Diese kann historisch nicht zugeordnet werden. Wir bekommen kurze Zeit später in unserem Büro, Besuch von einer "Herrn Smith", der sich als Spion des Dritten Reiches entpuppt und mit der Statue flüchtet. Wir müssen den bösen Nazi Kerner verfolgen. Durch Hinweise ensteht eine Verbindung mit Sophia Hapgood, unsere ehemalige Geliebte und Assistentin, die Vorlesungen zum Mythos Atlantis hält. Gemeinsam gehen wir auf die Abenteuerreise um den Mythos Atlantis ein für alle Mal zu enschlüsseln und den Nazis das Handwerk zu legen. Diese wollen durch einen bestimmten Rohstoff Bomben herstellen und die Weltherrschaft an sich reißen.

Grafik:
nostalgisch, gute Augen können die einzelnen Pixel sogar noch sehen! Hoffen wir mal, dass in naher Zukunft ein Remake erscheint. Die Grafik ist in diesen Kontext eher zweitrangig, es ist das Drumherum.

Optional:
Viele Wege führen bekanntlich zum Ziel und Endbildschirm, in Fate of Atlantis habt ihr drei Pfade zur Auswahl. Direkt nach Platos Dialog könnt ihr euren Weg wählen. So macht auch das mehrmalige durchspielen noch Spaß und motiviert. Jeder Weg hat einen anderen Schwerpunkt, indem er verschiedene Orte und Rätsel aufzeigt:
1) Team-Pfad
2) Denk- Pfad
3) Rätsel-Pfad

Fazit:
Wer sich mit Monkey Island, Day of Tentacle, Grim Fandago und anderen Klassikern jener Zeit indentifizieren konnte, der sollte zuschlagen, weil die Rätsel Spaß machen und Indy immer einen witzigen Kommentar auf Lager hat.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 7 Personen (86 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
0.4 Std. insgesamt
Verfasst: 29. November 2013
Das beste Point&Click Adventure, was es gibt.
Die Grafik ist leider sehr gealtert, aber das Spiel der Knaller. So muss Indy sein.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
2.8 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Februar 2014
Still one great game!
I played it a lot during my childhood and I am so happy to be able to play it again!!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
5.8 Std. insgesamt
Verfasst: 16. September 2012
Der Klassiker! Dieses Spiel und Monkey Island 2 waren der Beginn meiner Karriere als Zocker! Es ist mindestens 12 Jahre her, dass ich dieses Spiel gespielt hatte. Damals noch auf guter, alter Floppy 3,5". Und auch heute macht das Spiel noch unglaublich Spaß, auch wenn die Grafik nicht die aktuelle ist!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 1 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
9.7 Std. insgesamt
Verfasst: 23. Juli 2014
was soll man bitte sagen es ist INDY punkt aus! Zwar ist das Spiel im englisch gehalten dafür aber mit voller Sprachausgabe - kindheits/jugend Erinnerungen inklusive! Ein must have für alle Point & Click Adventure liebhaber :)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 1 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
12.4 Std. insgesamt
Verfasst: 16. September 2014
Next to Monkey Island my all-time favorite <33
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 1 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
1.3 Std. insgesamt
Verfasst: 22. Juli 2012
Wer dieses Spiel nicht kennt hat keine Ahnung von Videospielen und auch keine wer "Chuck" wirklich ist. Bei INDIANA JONES atFoA, das aus den Köpfen der Monkey Island Macher entstanden ist, handelt sich um eines der besten Adventurespiele die je gemacht wurden.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig