Abducted by aliens, Quilly is forced to fight for his freedom. Dead Bits is a first-person shooter for Windows and Mac. A Colorful World, made out of Cubes and Alien Zombies!
Nutzerreviews: Ausgeglichen (4,429 Reviews)
Veröffentlichung: 7. Juni 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Dead Bits kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Dead Bits (GAME + SOUNDTRACK) kaufen

Enthält 2 Artikel: Dead Bits, Dead Bits (Soundtrack)

SONDERANGEBOT! Aktionsende am 8. Juli

Inhalte zum Herunterladen für dieses Spiel

 

Von Kuratoren empfohlen

"Good ZOMBIE hunting"

Steam Greenlight

Über dieses Spiel

Dead Bits is a colorful world, made out of Cubes and Alien Zombies! A first person shooter with platform elements, fast and destructive!

Quilly is a lonely creature. He lives in an invisible world, mysteriously, he was abducted by aliens. Now, Quilly has to fight for his freedom! Dead Bits is a first-person shooter for Windows and Mac. Contains Pixeled Art Design and an original Dubstep Soundtrack.

    Play with the Rhythm!

  • Original Dubstep / Electronic Soundtrack produced by Frost Orb.

    Pixel Art Style!

  • Dead Bits is entirely made out of Cubes.

    Weapons and Enemies!

  • There are 3 main weapons and a lot of Enemies, but think fast! Agility and Strategy can be weapons too!
  • [/h2]
    " In a world of Color Chaos and destruction, Dead Bits will put you in a fast explosive day! "



    Reviews
    Markiplier


    Fer0m0nas

Systemvoraussetzungen

Windows
Mac OS X
    Minimum:
    • OS: Windows 7/8/8.1
    • Processor: 2.0 GHz
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: NVIDIA GeForce GT 240 (or better)
    • DirectX: Version 9.0
    • Hard Drive: 1 GB available space
    Recommended:
    • OS: Windows 7/8/8.1
    • Processor: 3.20 GHz
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: NVIDIA GeForce GT 240 (or better)
    • DirectX: Version 9.0
    • Hard Drive: 2 GB available space
    Minimum:
    • OS: 10.9
    • Processor: 2.5 GHz Intel Core i5
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: Intel HD Graphics 4000 1024 MB
    • Hard Drive: 1 GB available space
Hilfreiche Kundenreviews
19 von 21 Personen (90%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
1.2 Std. insgesamt
Verfasst: 20. Januar
Ich schäme mich dass ich mehr als 2 Level dieses Spiels gespielt habe. Das Aiming ist der letzte Rotz, man kann Ingame den Sound nicht einstellen, und die Musik ist irgend so ein Dubstep-Schrott der bei mir Selbstmordgedanken auslöst. Naja immernoch besser als "Call of ♥♥♥♥" und habe das Game kostenlos bekommen
-> Sammelkarten farmen
-> deinstallieren
2/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
14 von 15 Personen (93%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
1.3 Std. insgesamt
Verfasst: 6. Mai
Dead Bits

In einer weitentfernten Galaxy lebte ein junger Mann namens Quilly. Dieser junge Mann war ein Tagträumer und lebte alleine in seinem bescheidenen und kaum eingerichteten Haus. Eines Tages machte er es sich auf der Veranda seines Hauses gemütlich und döste zur Mittagszeit, als ein fieser Schurke ihm diese Pläne zu nichte machte. Der Schurke, ein allseits bekannter Bösewicht mit dem Namen Quanton, weckte den jungen Quilly unsanft aus seinem Tiefschlaf und entführte ihn mit seinem Raumschiff. In der Folgezeit machte Quanton es sich zur Aufgabe, das Leben von Quilly zu erschweren und ihn erst freizulassen, wenn er einige gefährliche Aufgaben erfolgreich bestritten hat. Was wie eine absolut ausführliche und epische Geschichte klingen mag, wird tatsächlich in einem sehr kurzen Einspann mit drei Sätzen abgespeist, ehe das Spiel auch schon beginnen kann.

Kurz darauf gelangt man nämlich schon in die Levelauswahl, welche sich über 9 verschiedene Maps erstreckt. Diese werden als Tests angepriesen, denn nur durch das Bestehen dieser Tests darf unser kunterbunter Quilly wieder zurück in sein trostloses Heim. Im ersten Level bekommt man dann auch gleich die Qualitäten dieses Spiels zu sehen. Nicht nur darf man sich mit einer schlecht animinierten Waffe bestücken, auch die ersten Gegner (offensichtlich Zombies) wollen dem Erdboden gleichgemacht werden. Hat man alle Gegner in einem Level besiegt, kann es auch schon zum nächsten Test gehen. Ganze 9 Tests darf man sich in diesem Spiel quälen, ehe das ganze (endlich) ein Ende hat. Damit das ganze aber nicht nur in einem grandiosen Egoshootern mit einer schier unendlichen Welle an Gegner ausartet, müssen auch ein paar Jump'n'Run ähnliche Passagen erfolgreich bestreitet werden.

Zu lange braucht man sich zum Glück nicht mit diesem Spiel beschäftigen, da die Levelauswahl auf ganze 9 Maps begrenzt ist. Dieser werden in nicht wirklich hübscher Blockanimation auf den Bildschirm geworfen, während einem wahrscheinlich psychodelische Musik um die Ohren dudelt. Die Kämpfe sind nicht wirklich fordernd, da die Gegner nicht unbedingt viel aushalten und man immer unendlich Munition zur Verfügung hat. Verzweifeln kann man eigentlich nur an der gewöhnungsbedürftigen Steuerung, jedenfalls sieht man einige Male das frühe Ableben, wenn man versucht durch einen Sprung die nächste Plattform zu erreichen. Empfehlenswert ist dieses Game garantiert nicht, selbst wenn man es in irgendwelchen Bundles bekommen sollte. Dann lieber verschenken und Hassbotschaften von dem glücklichen Menschen erhalten, dessen Lebenszeit man mit Dead Bits verschwendet hat.



Grafik: 1/10

Sound: 1/10

Steuerung: 2/10

Spielspaß: 1/10

Insgesamt: 1.25
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
34 von 54 Personen (63%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
0.1 Std. insgesamt
Verfasst: 9. Januar
Still better than COD!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 7 Personen (86%) fanden dieses Review hilfreich
3.5 Std. insgesamt
Verfasst: 10. Januar
Das spielt macht einfach keinen Spaß auch wenn es sehr günstig ist. Ich habe es durch einen Gutschein für 0,10€ bekommen und deshalb habe ich es mir geholt, da die 4 Sammelkarten mehr Wert sind als ich für das Spiel bezahlt habe. Ansonsten würde ich es keinem Empfehlen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 8 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
1.3 Std. insgesamt
Verfasst: 9. März
IN DIESEM REVIEW WIRD KEIN BEZUG AUF DIE GESCHICHTE DES SPIELS BEZOGEN!
*Ich scheiss auf grammatik und sonstiges - Dieses Spiel hat es einfach nicht verdient*
Dieses Spiel ist zwar schlecht, aber dennoch besser als so mancher Müll. Es hat eine Lachhafte Story, Scheiss Grafik (Mir ist Grafik eig. Egal... Aber im ernst, DAS IST UNTER ALLER SAU) Liebloses Map-Layout, Nutzlose Backstein-AI der Gegner, die ALLE fast gleich aussehen und schaden anrichten (Manche Können sachen werfen, oder haben eine andere Grösse, sowie andere HP). Ganz von der Physik zu schweigen. Der Soundtrack ist ein Witz - Dubstep und sonst-was. Zu dem ist sie am Anfang zu laut eingestellt und zu 90% funktioniert sie nicht einmal. Dazu passt die Musik nicht zur Umgebung - KEIN BISSCHEN!. Die Waffen sind keines-wegs Innovativ oder Einzigartig. Ein SMG, Eine Schrotflinte und ein Baseballschläger der Mir eher nach einer Rolle Alluminiumfolie aussieht. Dazu sind die Waffen einfach nur Unbalanced und haben sinnlose Crosshairs - Das SMG hat eine 100% prezision, egal ob oder ohne "Zoomen". Das Schrotgewehr ist einfach verdammt schwach, und die Hitboxen sind einfach nur SCHEISSE. Und die Alu-Rolle aka. Baseballschläger macht Vielzuviel Schaden. Dazu hat Der Baseballschläger ein Crosshair- WARUM AUCH IMMER. Dazu war es den Developern schnuppe ob Reflektionen stimmen oder nicht. Wen man die Allu-Rolle aka. Baseballschläger Ausgerüstet hat dan Reflektiert er immer Was-weis-Ich-was und ist so Hell als würde er unter einer Sonnenbank liegen - Egal ob Dunkler gefluteter Keller, Fliegende Landmasse oder Weltraum. Dazu kommen die Level. Jedes Level versucht einzigartig und anders zu sein. Gefluteter Keller voller Monster , Jump n´ Run Passage oder einfach eine Magmawelt- Alles was es jemals gab wird gezeigt. Die level sind Lieblos gemacht und vom Layout einfach nur Schlauchig. Es gibt keinen weg b oder c zum Ziel. Du läufst duch den Schlauch von Level und absolvierst ihn dan mit oder ohne Bossfight. Das Spiel bietet Ausserdem kaum Optionen zum einsetellen von Grafiken und sonstigem. Dem Spiel fehlt der richtige Schliff - Und auch sonst fast alles. -Dennoch hat das Spiel ein paar Gute ansätze: Zu begin jeder der Neun Missionen started man auf einer Plattform, wo je nach Level auch mal Waffen sind. Meist kann man von dieser Plattform die Gegner sehen - Und wer sich denkt das er sie einfach von der Plattform aus abschiessen kann hat sich Geschnitten- Man muss die Plattform verlassen um Schaden anrichten zu können. Die Steuerung ist Simpel gehalten und geht ohne grosses Denken von der Hand - Kein Nachladen oder sonstiges Benötigt. Abgesehen davon gibt es Natürlich auch ein paar gute sachen - aber um diese zu finden muss man sich ja mühe geben. Und trotzdem ist die Story besser als von den neuen CoD Teilen.

Alles in einem ist dieses Spiel einfach nur abfall. Ich habe dieses Spiel für 14ct erworben - Und das auch nur weil die Sammelkarten mehr wert sein Werden.
Es ist es nicht wert dieses Spiel zu Spielen. Man könnte seine Zeit viel Sinnvoller nutzen - z.B mit dem echten Leben.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig