Entdecken Sie den Branchenstandard für geopolitische Simulationen der heutigen Welt! In Masters of the World, der dritten Ausgabe von Politiksimulator, schlüpfen Sie in die Rolle eines Staatsoberhauptes eines oder mehrerer Länder und erweitern Ihren Einfluss auf dem Globus.
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Ausgeglichen (330 Reviews) - 42 % der 330 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 5. Feb. 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Masters of the World kaufen

SUMMER SALE! Angebot endet am 4. Juli

-40%
$49.99
$29.99

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Masters of the World Expert Bundle kaufen

Enthält 3 Artikel: 2014 Edition Add-on - Masters of the World DLC, Masters of the World - Geopolitical Simulator 3, Modding Tool Add-on for Masters of the World

SUMMER SALE! Angebot endet am 4. Juli

 

Reviews

85% – GamePire (Deutsch)

75% – Der Stratege (Deutsch)

“if you want to become a world leader and experience what it is like trying to manage every intricate detail involved in being in charge, then Masters of the World is the game for you!”
75% – JumpToGamer (English)

Über dieses Spiel

Entdecken Sie den Branchenstandard für geopolitische Simulationen der heutigen Welt!
In Masters of the World, der dritten Ausgabe von Politiksimulator, schlüpfen Sie in die Rolle eines Staatsoberhauptes eines oder mehrerer Länder und erweitern Ihren Einfluss auf dem Globus.



Eine vollkommen einzigartige Simulations-Engine


Die Spiel-Engine Politiksimulator 3 umfasst über 600 Datenelemente für jedes der 175 spielbaren Länder und berechnet ihre Veränderungen im Laufe des Spiels in Echtzeit basierend auf den Aktionen des Spielers. Einige Beispiele hierzu sind der Beliebtheitsgrad, politische Beziehungen und wirtschaftliche Handelsaktionen zwischen einzelnen Ländern. Mehrere Organisationen, einschließlich der NATO, nutzen die Technologien des „Masters of the World“-Simulators zu Bildungs- und Schulungszwecken.

Über 1.000 spielbare Aktionen. An der Spitze des Landes kann der Spieler/das Staatsoberhaupt in vielen Bereichen agieren: Haushalt, Besteuerung (nahezu 30 Steuerarten), Währung, Wirtschaft (über 130 wirtschaftliche Aktivitäten), ausländische und inländische Angelegenheiten, Verteidigung, Gesellschaft, Arbeit, Gesundheit, Sozialversicherung, Bildung, Umwelt, Transportwesen, Kultur und mehr.

Für jeden dieser Bereiche können unzählige Gesetze vorgeschlagen werden, die im Parlament verabschiedet werden müssen, um in Kraft treten zu können. Beispiel: Die Festsetzung der Untergrenze von Sozialleistungen, die Änderung des Renteneintrittalters, die geheime Entwicklung von Atomwaffen, die Subventionierung der Automobilindustrie, die Anstellung von Lehrkräften, die Bestimmung der Befugnisse von Gewerkschaften, die Festlegung von Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Straßen, die Regelung von Prostitution, die Gründung eines internationalen Film-Festivals, usw.

Der Spieler kann außerdem Elemente auf der Weltkarte erschaffen, die sich entsprechend verändern werden: Atomanlagen, Windparks, Militärstützpunkte, Pipelines, Hochgeschwindigkeitsbahnverbindungen, Flughäfen und vieles mehr.

Jede Maßnahme zieht ihre Konsequenzen mit sich. Lobbys, soziale Gruppierungen und führende nationale und internationale Persönlichkeiten schreiten ein, wenn ihre künstliche Intelligenz dies als notwendig erachtet (Interviews mit der Presse, Rücktritte, Proteste, Streiks, Straßenblockaden, Kriege, ...)

Um Spannungen zu vermeiden, kann sich der Spieler mit jeder einzelnen Persönlichkeit treffen oder sich an die Medien wenden (über 8 Stunden an Dialogen im Spiel).

Dank seiner Geheimdienste verfügt der Spieler auch über ein umfassendes Arsenal an Spionen und „Sonderoperationen“. Er kann z. B. auf eigenes Risiko Skandale über eine andere politische Partei enthüllen, Terrornetzwerke sprengen, eine ausländische Infrastruktur sabotieren, einen Anschlag auf einen Gegner durchführen lassen, usw.

Als Armeechef kann der Spieler all seine Einheiten im Rahmen militärischer Konflikte von ihren eigentlichen Stützpunkten auf der Karte verschieben.

Internationale Organisationen (über 50 Organisationen inbegriffen) spielen eine wichtige Rolle. Bei der UN kann der Spieler z. B. eine Nation denunzieren, um die Genehmigung des Sicherheitsrates für eine Militärintervention zu erhalten. Der Spieler kann auch seine eigene Organisation gründen. Schließlich muss er einen aktiven Wahlkampf führen, um seine Wahl sicherzustellen und an der Macht zu bleiben.

Spielbare Szenarien


Ca. 20 Szenarien sind im Spiel inbegriffen, wie die „Amerikanische Fiskalklippe“, die „Israel-Iran-Eskalation“, die „Organisation reisexportierender Länder“, die „Goldene, europäische Budgetregel“, der „Bau südamerikanischer Pipelines“, der „afrikanischer Wirtschaftsboom“, der „Dritte Weltkrieg“, „Triple A“ und die „Hungersnot im Südsudan“.


Mehrere integrierte Optionen


  • Netzwerk-Mehrspieler-Modus
  • Mehrländer-Modus, um mehrere Länder gleichzeitig zu spielen
  • Spieleinstellungen: Aktivitäten durch Terroristen, Wahrscheinlichkeit von Naturkatastrophen, Reaktionsvermögen der Bevölkerung, Kriegsauslöser
  • Echtzeit-Online-Rangliste
  • Integration eigener Fotos, Logos und Namen, um das Spiel noch realistischer zu machen
  • Interaktives Tutorial und Spielhilfe, auf die während des Spiels zugegriffen werden kann
  • Geopolitik spielend erlernen im QUIZ-Modus mit über 3.000 Fragen
  • Text und Dialog 100 % in Deutsch

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows 10, 8, 7, Vista, Xp
    • Prozessor: 1.6 Ghz
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • DirectX: Version 9.0c
    • Speicherplatz: 2 GB verfügbarer Speicherplatz
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Windows 10, 8, 7, Vista, Xp
    • Prozessor: 2.4 Ghz
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: Nvidia or AMD with 512Mb RAM
    • DirectX: Version 9.0c
    • Speicherplatz: 2 GB verfügbarer Speicherplatz
    Minimum:
    • Betriebssystem: MACOX 10.6 or higher
    • Prozessor: 1.6 GHz
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Speicherplatz: 3 GB verfügbarer Speicherplatz
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: MACOSX 10.6 or higher
    • Prozessor: 2 GHz
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: Nvidia or AMD with 512Mb RAM
    • Speicherplatz: 3 GB verfügbarer Speicherplatz
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Ausgeglichen (330 Reviews)
Kürzlich verfasst
Kial15
( 202.6 Std. insgesamt )
Verfasst: 16. Juni
The game is brilliant in theory, however, in practise, they got it horribly wrong.
The UI is laggy and buggy, the "modding" extension doesn't work properly, when you have modded a game, and try and play it, half of the things you have changed mess up or just don't change.
The game is pretty boring after playing it 4/5 times.

I would only recomend buying this game to someone who would be willing to take it apart and rebuilding it to make it's functionality better.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
hampdennis
( 178.0 Std. insgesamt )
Verfasst: 5. Juni
It's a disgrace for Steam to sell this game. It's buggy, broken, and overpriced.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
SirLagsalott
( 7.8 Std. insgesamt )
Verfasst: 3. Juni
At first, Masters of the World looks like a deep, engaging and thrilling simulator of worldwide politics. If you made the same mistake that I did by purchasing the $70 bundle with the game, updated content, and the modding tool, you'd better hurry and refund that. If you really want to see what this game has to offer then you should just buy the base game.

Unfortunately, the problems with MotW appear immediately. Right off the bat, the tutorial was unable to figure out that I had successfully changed some spending priorities as it had instructed me to, preventing me from progressing further. Armed only with the knowledge of how to navigate the map and modify the budget, I tried to start a new game. It was extremely difficult selecting a leader that wasn't of the same party as the current leader, turning the start-up process into a mess as I accidentally changed unrelated settings attempting to figure out how to change the leader. I eventually figured it out - though I can't even remember how I did - and entered the game.

Immediately, the game became campy and even amusing. To communicate to the player even basic messages, an ugly and poorly-rendered person takes over your screen to talk to you about how well you're doing. The voice acting was so robotic and unnatural, the first 7 hours I played I was certain it was just a text-to-speech software. These messages quickly become repetitive: whenever there is a terrorist cell in a foreign country, someone will come on the screen and deliver a useless, rambling explanation of the "Brown model" without giving you any real information (they'll mention percentages and numbers that sound important, but turn out to be repetitive filler that doesn't change situation to situation). Afterwords the game will give you a static text box telling you the real information: where the cell is, what it does and how to contact them. You can skip these messages (and thankfully by doing so you're not actually missing anything), but the fact that Eversim put so much effort into something so unnecessary - and in fact something that hinders the gameplay experience - shows where their priorities are.

The rest of the game's graphics do not fare well, either. The game has extreme and severe lag somehow, even when countries are basically trees, lakes, and geometrically simple cities that consist of about a dozen buildings. As mentioned earlier, the character models look horrendous, but the developers seem to enjoy showing off. The interface is a problem (which is not uncommon for an Eversim game), with the developers trying to make fancy-looking infographics hidden behind dozens of menus and tabs.

If these problems weren't major enough, the game is buggy, crashes very often, and Eversim has completely given up on it. Eversim has a history of spending about 6 months on a political game, updating it rarely for a 6-month period, and then disappearing to work on a sequel. Their sequel to this game is coming out soon (the release date has already passed with no announcement) and judging by the trailers, it preserves the terrible graphics and confusing interface. If Eversim settled on a game, kept updating it, used a reasonable price, and actually made a working tutorial, they wouldn't have a 42% positive score on Steam.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
BramblestarTCL
( 133.1 Std. insgesamt )
Verfasst: 23. Mai
This game is not for Waging Wars, and Destroying countries, its about doing whats best for your country and your people and keeping them happy.

I dislike the fact if you lose your done and thats all, if you have the modding tool, there is a way to disable it, create a mod, Changing nothing, go to the mod settings and click "Disable the Option of Losing" That way you can keep playing, even if the army overthrows you.
Strongly recommend God and Spy and modding tool to ensure more freedom.

Pros:
-Great Simple interface
-Great for People into Politics
-Shows you a minor portion of what its like a rule a country
-People react accordingly to your changes.
-The UN Security Council
-Meetings and Trade Requests

Cons:
-Horrible on Frames at all times, I get 5-10 FPS constantly and I have a good computer.
-If you lose you lose, unless modded
-Hard for Beginners
-China Rejects all UN Permanant Security Council requests (Can be solved with God and Spy)
-Enemy AI, and Friendly AI always bombs Civilan targets.

Overall I think this game is alright, not the best buts it great overall
Hilfreich? Ja Nein Lustig
devondogUSMC
( 13.6 Std. insgesamt )
Verfasst: 21. Mai
This game does not work. Its telling me error 102. What does this mean how do I fix this problem?
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Bobthebuilder
( 38.1 Std. insgesamt )
Verfasst: 17. Mai
Not worth 50$ its more lick 20-30$ worth it is fun for a little bit but gets boring pretty fast. I have had some fun with it like getting my nuke codes and bombing the us while im north korea
Hilfreich? Ja Nein Lustig
richardvonpanda
( 21.6 Std. insgesamt )
Verfasst: 14. Mai
I wouldn't reccomend buying this game even with discount.
I don't really care that it is overpriced or have some drawbacks with minor countires as the concept is pretty neat - it is so bugged and eventually you wiill encouter crashes. You might think the game runs smoothly while in peace - maybe, but when I tried to choose reactive rocket launchers, it constantly crashed. I can't envade or defend - the game is ruined. Pretty sure there are much more bugs.

Also, I like achievemnts, but this game is totally lacking

If you are interested to try - download it on torrents, the devs didn't earn your support
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Båf-Lover
( 128.4 Std. insgesamt )
Verfasst: 11. Mai
The game is NOT worth all the money.

There are alots of bugs, and things that could be better.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
croxall
( 27.2 Std. insgesamt )
Verfasst: 8. Mai
This game is pretty much Democracy 3, but on a level of depth and complexity that old Paradox games don't even touch this. That is fine but this game suffers from a few major problems, one being the tutorial teaches you pretty much nothing, also this game is pron to crashing and it loves to have your leadkilled or have a military coup, and the problem with that isn't so much that it happens but because it dosn't tell you why. This game has so much potential that I got sucked into it but between the glitches and me having no idea what half the buttons due or how to even play the game I cannot recomend this to anyone. In all don't buy, but try to get the next game to be actualy proper and really good because this franchise needs to exist.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Mao-Zedong747
( 359.3 Std. insgesamt )
Verfasst: 8. Mai
Don't buy the game, if you do, please don't get coaxed into buying its 'expantions' they do nothing to improve the game's obvious lack of development quality. Truly is a shame, it had so much potential, but bugs are ever present and there is rarely an update to fix it. It is an unfinished game, a cash grab, theft...
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  In den letzten 30 Tagen
16 von 18 Personen (89 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
7.8 Std. insgesamt
Verfasst: 3. Juni
At first, Masters of the World looks like a deep, engaging and thrilling simulator of worldwide politics. If you made the same mistake that I did by purchasing the $70 bundle with the game, updated content, and the modding tool, you'd better hurry and refund that. If you really want to see what this game has to offer then you should just buy the base game.

Unfortunately, the problems with MotW appear immediately. Right off the bat, the tutorial was unable to figure out that I had successfully changed some spending priorities as it had instructed me to, preventing me from progressing further. Armed only with the knowledge of how to navigate the map and modify the budget, I tried to start a new game. It was extremely difficult selecting a leader that wasn't of the same party as the current leader, turning the start-up process into a mess as I accidentally changed unrelated settings attempting to figure out how to change the leader. I eventually figured it out - though I can't even remember how I did - and entered the game.

Immediately, the game became campy and even amusing. To communicate to the player even basic messages, an ugly and poorly-rendered person takes over your screen to talk to you about how well you're doing. The voice acting was so robotic and unnatural, the first 7 hours I played I was certain it was just a text-to-speech software. These messages quickly become repetitive: whenever there is a terrorist cell in a foreign country, someone will come on the screen and deliver a useless, rambling explanation of the "Brown model" without giving you any real information (they'll mention percentages and numbers that sound important, but turn out to be repetitive filler that doesn't change situation to situation). Afterwords the game will give you a static text box telling you the real information: where the cell is, what it does and how to contact them. You can skip these messages (and thankfully by doing so you're not actually missing anything), but the fact that Eversim put so much effort into something so unnecessary - and in fact something that hinders the gameplay experience - shows where their priorities are.

The rest of the game's graphics do not fare well, either. The game has extreme and severe lag somehow, even when countries are basically trees, lakes, and geometrically simple cities that consist of about a dozen buildings. As mentioned earlier, the character models look horrendous, but the developers seem to enjoy showing off. The interface is a problem (which is not uncommon for an Eversim game), with the developers trying to make fancy-looking infographics hidden behind dozens of menus and tabs.

If these problems weren't major enough, the game is buggy, crashes very often, and Eversim has completely given up on it. Eversim has a history of spending about 6 months on a political game, updating it rarely for a 6-month period, and then disappearing to work on a sequel. Their sequel to this game is coming out soon (the release date has already passed with no announcement) and judging by the trailers, it preserves the terrible graphics and confusing interface. If Eversim settled on a game, kept updating it, used a reasonable price, and actually made a working tutorial, they wouldn't have a 42% positive score on Steam.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 8 Personen (88 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
202.6 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Juni
The game is brilliant in theory, however, in practise, they got it horribly wrong.
The UI is laggy and buggy, the "modding" extension doesn't work properly, when you have modded a game, and try and play it, half of the things you have changed mess up or just don't change.
The game is pretty boring after playing it 4/5 times.

I would only recomend buying this game to someone who would be willing to take it apart and rebuilding it to make it's functionality better.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
26 von 29 Personen (90 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Nicht empfohlen
46.9 Std. insgesamt
Verfasst: 18. November 2015
Grundsätzlich eines vorab. Ich finde das Spielprinzip dieses Spiels einfach genial und einzigartig. Man regiert ein Land und kann auf zahlreiche politische Faktoren Einfluss nehmen.

Leider machen zahlreiche Bugs dieses Spiel in vielerlei Hinsicht unspielbar! Zudem sind einige Spielelemente einfach unausgereift.

Was dem Fass aber endgültig den Boden ausschlägt, ist der Preis von 49,99 EUR. Für ein Spiel das soviele Bugs aufweist, kann man keinen solchen Preis verlangen!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
23 von 25 Personen (92 %) fanden dieses Review hilfreich
3 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
43.3 Std. insgesamt
Verfasst: 27. April 2014
Habe das Spiel gekauft, weil ich voll auf diese Art Simulationen stehe. Nachdem ich früher schon stundenlang Superpower und Superpower 2 gespielt habe, hatte ich es zuerst mit Democrazy 3 probiert, aber das war sehr schnell sehr langweilig.

Also ab zu Masters of the World. Zuerst wird man erschlagen von den Möglichkeiten, ich habe bisher ein Forum gefunden, welches auch teilweise auf Deutsch ist. Dort konnte man mir auch streckenweise helfen oder ich habe selber schon passende Infos dort gefunden. Sonst würde ich immer noch rumgammeln und vieles nicht verstehen.

Was mich ein wenig stört ist die doch recht holprige Übersetzung. Manche Wörter machen an manchen Stellen wenig bis gar keinen Sinn, manchmal hat man nur ein Buchstaben- und Zeichensalat....

Ich war nun in der Situation, dass ich mit Deutschland spielte und bis zur ersten Wahl auch recht erfolgreich war. Ich wurde also wiedergewählt und plötzlich gab es (man erfährt leider nicht wieso) Krieg zwischen Polen und Russland... Wenn ich Polen nicht geholfen hätte, wäre ich in der Gunst der Uno, der EU und sonst was noch gesunken... Also ab zur Hilfe eilen. Dann steigt die Türkei mit ein und hilft auf einmal Russland...

Also greife ich Türkei auch an und gewinne am Ende so mehr oder weniger. Polen gehört nun zu Russland und die Türkei zu Deutschland.
Seitdem gibt es NUR noch Streiks von irgendwelchen Verbänden. Und dort liegt der Hase begraben, man weiß nicht, was die fordern!? Da gehen 1,7 Mio Menschen auf die Straße und man weiß nicht, wie man reagieren soll. Mal sind es die Polizisten, die streiken, dann andere Arbeitnehmer, auf einmal aber auch die Arbeitgeber.

Und dadurch, dass ich die Türkei ja nun annektiert habe, gehört mir auch das Militär von denen. Nun geht ein Verband, der sich Pazifistenunion nennt auf die Straßen, dass das Militär viel zu groß wäre...
Wenn ich die Anzahl der Soldaten dann senke, verliere ich Punkte bei der Bevölkerung, weil sie Angst haben, ich könne Sie nicht beschützen...

Schade, dass man da nicht wirklich durchblicken kann, was auf wen welche Auswirkungen hat... Manchmal kann eben tun was man will, es ist immer falsch. Wie im echten Leben, nur weiß man im echten Leben wenigstens weshalb jemand Streikt...

Sollte das Spiel noch hier und da mal ein Update bekommen, wirds sicher besser
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
10 von 12 Personen (83 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
282.8 Std. insgesamt
Verfasst: 26. November 2014
Zu Beginn bin ich abgeschreckt worden, durch die viele Negative Kritik an diesem Spiel. Da ich allerdings sehr auf solche Spiele stehe und es nicht wirkliche alternativen gibt, habe ich es mir dann doch gekauft :)

Der Anfang fällt schwer und etwas unübersichtlich aus in dem Spiel. Wenn man sich allerdings ein wenig eingelebt hat und die Mechanismen versteht, macht es nur noch unglaublich viel Spass seinen eigenen Staat zu lenken.

Bugs habe ich bisher noch keine Festgestellt (!) auch gab es bisher keinen einzigen Absturz. Soviel zu diesem Thema.
Als das Spiel damals rauskam (war nicht dabei, habe ich aber im aus alten Foren beiträgen entommen) war das Spiel ja richtig Bugverseucht und kaum spielbar. Aber nun Bugs die einem den Spielspass nehmen? Fehlanzeige!

Muss sagen für mich einer der besten Spiele die es momentan gibt(SEHR POSITIV ÜBERRASCHT!). Lieber die 49 Euro hier Investieren als in Civ: BE ;)

War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 5 Personen (80 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
16.2 Std. insgesamt
Verfasst: 25. März
Hallo zusammen,

so ich muss sagen ich bin ein großer Fan von Simulationen und auch schon seid GPS dabei (der erste Teil dieses Spiels).
Bitte wundert euch nicht das ich hier erst so wenige Stunden habe, dies liegt daran, das ich mir das Spiel damals, bereits
vor Steam, direkt vom Hersteller besorgt habe.

Nun zu meiner Wertung:

Pro:
  • Sehr tiefreichende Simulation
  • Verschiedene Szenarien oder Endlosspiel
  • Verschiedene Regierungsformen (Relaitätsnah)
  • Multiplayermodus
  • Jedes Gesetz, Steuer erhebung / senkung, etc. hat Auswirkung auf die Wirtschaft, Bevölkerung und Popularität,
  • Verschiedene Ereignisse wie Entführungen, Anschläge oder Naturkatastrophen sorgen für Abwechslung
  • Viel Freiheiten die jedes Spiel zu einem neuen Erlebnis machen.

Cons:
  • Übersetzungen sind teilweise schlecht, man gewöhnt sich zwar dran und kann sich meist selbst zusammen reimen was gemeint ist, aber es stört den Spielfluss.
  • Die Performance lässt etwas zu wünschen übrig, was man vor allem beim wechseln des Tage spürt. Hierzu muss ich sagen das die Probleme in der Steam Version stärker spürbar sind als in der Non-Steam Version.
  • Manchmal ergibt die Berechnung keinen Sinn bzw. die Texte sind komplett anders ausgelegt.
  • Der Preis ist mittlerweile etwas zu hoch da dies vor allem auf den vorherigen Versionen aufbaut und die meisten Spielelemente bereits dort enthalten waren.
  • Die DLC Preise sind viel zu hoch :)

So wenn Ihr also ein Spiel möchtet, in dem Ihr in die Rolle eines Staatschefs schlüpft und die Führung über ein Land übernehmt dann seid Ihr hier richtig.


https://www.youtube.com/watch?v=73npXaScxJE&index=2&list=PLauCVy1Hk240e7dmpptF5QmobvvKO9Zey
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
10 von 17 Personen (59 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
53.9 Std. insgesamt
Verfasst: 20. Februar 2014
Funktionstechnisch echt super gemacht, Detailliert und wirklich zusammenhängend. Die Grafische Darstellung ist eher schlecht bis Mitteömäßig - aber dafür das sich das ganze lediglich auf einer riesigen Weltkarte stattfindet, ist das meiner Meinung nicht dramatisch. Wird online leider nur sehr wenig gespielt.

-> Empfehlenswert
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 5 Personen (20 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Nicht empfohlen
48.5 Std. insgesamt
Verfasst: 10. August 2014
10 € Spiel :Grafik 1/10 :Animation 1/10 : Bugs

Es ist mögllich,einen oder mehreren Staaten zu managen.Allerding muss man sicht dabei mit einer Benutzerführung aus der PCsteinzeit und mit einer ebenso Optik abfinden.Abläufe repetitiv und monoton.Da wird es am Ende spannender ,die Spielmechanik und ihre Macken zu ergründen,als Staatenlenker zu spilen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 3 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
11.5 Std. insgesamt
Verfasst: 27. Juli 2015
Abselouter Mist, egal was man macht es wird immer Demonstriert bis man zur Aufgabe seines Amtes gedrängt wird.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
665 von 759 Personen (88 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
0.8 Std. insgesamt
Verfasst: 7. Februar 2014
There's a double DRM, that limit your activation to only two graphic card, CPU, HDD, SSD, Windows change...
So basicly, you change a part or start the game with an HDD not connected but it was before, you lose an activation.

Say goodbye to your game if the company go bankrupt.

Double DRM on Steam help no way the devs other than killing the sale.

Avoid the game, say NO to double DRMs.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig