Seit tausenden von Jahren verhindert das Blutsiegel, dass Dämonen unsere Welt betreten – jetzt wurde es von Vampiren gestohlen. Gelingt es ihnen, das Siegel im großen Fluss aufzulösen, werden sich unzählige Menschen in Vampire verwandeln, und das Gleichgewicht der Welt wird zusammenbrechen.
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Ausgeglichen (455 Reviews) - 60 % der 455 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 13. Nov. 2013

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Blood Knights kaufen

 

Über dieses Spiel

Seit tausenden von Jahren verhindert das Blutsiegel, dass Dämonen unsere Welt betreten – jetzt wurde es von Vampiren gestohlen. Gelingt es ihnen, das Siegel im großen Fluss aufzulösen, werden sich unzählige Menschen in Vampire verwandeln, und das Gleichgewicht der Welt wird zusammenbrechen.

Das Action-RPG mit Suchtpotenzial vom erfolgreichen Entwickler Deck13 (Venetica, Ankh, Jack Keane) bietet Action ab der ersten Sekunde.

Doch auch die Rollenspielerfahrung kommt nicht zu kurz: Der Spieler kann zwischen zwei Charakteren hin- und her wechseln, erweitert deren Spezialfähigkeiten, erkämpft und findet unzählige Items und eine Vielzahl verschiedener Waffen und Rüstungsgegenstände, mit denen er seinen Charakter ausstatten oder Handel treiben kann.

Dank des kooperativen Mehrspielermodus können zwei Spieler die Herausforderungen der Spielwelt gemeinsam lösen. Aufwendig inszenierte Zwischensequenzen treiben die düstere Story voran.

  • Düster-bissiges Action-RPG mit packender Vampirstory
  • Zahlreiche Gegner wie Ghoule, Vampire und schwer bewaffnete Ritter
  • 160 verschiedene Waffen und 40 verschiedene Rüstungsgegenstände
  • Actionreiche Fern- und Nahkämpfe mit zwei spielbaren Charakteren
  • Koop-Modus für zwei Spieler

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows XP/Vista/7
    • Prozessor: Intel Pentium IV® @ 2.0 GHz or similar processor with SSE3
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: Shader model 3.0 hardware support, minimum 256 MB VRAM, NVidia GeForce 7900 GT / ATI Radeon HD X1800 or higher
    • DirectX: Version 9.0c
    • Speicherplatz: 3 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DirectX 9.0c® compatible sound card
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Windows XP/Vista/7
    • Prozessor: Intel® Core™2 Duo @ 2.6 GHz or similar processor with SSE3
    • Arbeitsspeicher: 3 GB RAM
    • Grafik: Shader model 3.0 hardware support, minimum 256 MB VRAM, NVidia GeForce 9800 GT / ATI Radeon HD 4850 or higher
    • DirectX: Version 9.0c
    • Speicherplatz: 3 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DirectX 9.0c® compatible sound card
Nutzerreviews
System für Kundenreviews im Sept. 2016 aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Ausgeglichen (455 Reviews)
Reviewtyp


Erwerbsart


Sprache


Anzeigen als:


(was ist das?)
42 Reviews entsprechen den obigen Kriterien ( Ausgeglichen)
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
21 von 22 Personen (95 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
7.4 Std. insgesamt
Verfasst: 28. September 2014
Blood Knights

Tja, hier scheiden sich die Meinungen ... zum Teil zu recht, wie ich zugeben muss.
Aber ... ja ich finde auch hier noch eines ;) .... es kann überzeugen!

Fangen wir ganz vorne an, um was geht es in "Blood Knights"?

Das Blutsiegel wurde gestohlen, von den Vampiren um ihre schwindende Vorherrschaft wieder etwas Aufschwung zu verleihen. Wie es das Schicksal so will, hat die Kirche doch eine Kleinigkeit dagegen und schickt Jeremy, einen Kreuzritter, samt Geistlichen aus Rom, um dies wieder zu richten. Nun ja und somit schlägt das ganze einen nicht so perfekten Weg ein. Jeremy wird zum Vampir, eine Vampirin namens Alysa gesellt sich, am Anfang nicht ganz freiwillig samt Anbindungs-Bann, zu uns .... und so versuchen wir das Blutsiegel und die Welt zu Retten ....

Die Story ist sehr gut und kann das ganze Spiel über gefallen. Leider ging Deck 13, etwas in eine falsche Richtung, anstatt das ganze einem ernsten Klang und Tiefe zu verpassen, zogen sie es vor, die Dialoge, die gut gesprochen sind, mit Witz auszustatten. Weswegen man des öfteren zum schmunzeln kommt, gerade bei den Dialogen zwischen Jeremy und Alysa. Es ist Ansichtssache, aber es hat seinen Reiz und kann gut unterhalten.

Es ist ein einfaches Hack&Slay mit nicht großem Anspruch, das ganz passabel Aussieht, bei den Figuren zum Teil aber versagt. Die Abschnitte bzw. die Kapitel sind schlauchmässig aufgebaut, was man mögen muss, aber im Setting gefallen.
Zum spielen und zum Co-Op sei erwähnt, es ist nur mit Controller gut spielbar und im Co-Op sind 2 davon erforderlich. Was das ganze leider etwas trübt, ist die sehr komische Kamerasteuerung, aber damit kommt man sehr schnell klar, gerade wenn man "Prince of Persia" kennt.

Der RPG-Anteil, man kann beide Charaktere etwas in den Attributen und Fähigkeiten leveln, was auch etwas bringt, hält sich aber in Grenzen. Zu den Gegenständen, man findet in allen Level, für die beiden immer passendes und angemessenes.

Was gibt es noch dazu zu sagen, der Soundtrack ist stimmig und passt, gerade zum Endboss hin, bekommt das ganze einen sehr guten Klang.

Auch wenn ich noch ein paar Kritikpunkte aufführen könnte, empfehle ich "Blood Knights"!
Da es zwar nicht vor Innovationen strotzt und auch sehr schnell durchgespielt ist, kann es trotz allem überzeugen.

Obwohl hier noch angemerkt sei, da das ganze von Deck 13 kommt, von denen stammt auch "Venetica" und das kommende "Lords of the Fallen", habe ich mich des öfteren gefragt, was haben die denn da bitte gemacht? Wenn man beide Projekte kennt, wird man sich das wirklich manchmal fragen.

Trotzdem bleibt es bei meiner Empfehlung, im Winter-Sale zuschlagen und einen Abend im Co-Op Spaß haben, denn trotz allem, Spaß macht es definitiv!

Grafik 07 von 10
Sound 08 von 10
Spielzeit ca. 8 Stunden
Idee 08 von 10
Story 08 von 10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
10 von 10 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
14.9 Std. insgesamt
Verfasst: 10. März 2014
Ich habe es durch! So schlecht war es nicht. Frage mich nur wie ich die Restlichen Erungenschaften machen soll? Wenn es den Coop-Modus nicht gibt? Vllt kommt er noch oder bin unfähig diesen zustarten! Die Steuerung ist Gewöhnungssache. Dann hat man einen Grund beide Charaktere zu spielen.
Weiß ja nicht was alle über die Grafik herziehen? Schaut euch die Mädels an! Sexy.

Für unter 5€ Kaufen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 9 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
5.9 Std. insgesamt
Verfasst: 1. November 2014
Also ich habe es nun nach leider nur knapp 6 Stunden durch. Es ist zwar besser als sein Ruf bzw. diverser Kommentare, aber es ist auch kein Top Titel. Es hat seine Momente und macht auch Spaß. Die Story ist gut und die Charaktere passen gut in das Game. Was mich persönlich nicht so gefallen hat war die Steuerung, die schon sehr ungenau ist. Das kann an der Tastatursteuerung gelegen haben, vielleicht ist es mit Controller besser, aber das weiß ich nicht, da ich es nicht versucht habe. Die Sicht bzw. die Kameraführung war auch oft nicht sehr vorteilhaft. Zeitweise lief es auch nicht sehr flüssig. Weit unter 30 FPS trotz gutem PC. Warum ich es trotzdem empfehle? Es ist für einen Samstagnachmittag eine gute Unterhaltung für einen „nicht Glitzer Glitzer“ Vampir Fan. Und wenn man es für unter 10 EUR bekommen kann ist es sein Geld auch wert.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 7 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
3.6 Std. insgesamt
Verfasst: 5. Juni
Ein Action-RPG mit einem interessanten 2-Charakter-Ansatz, man kann zwischen einer Schützin und einem Nahkämpfer wechseln die beide Vampire sind. Leider ist das Spiel wohl eine Konsolenportierung und hat daher Defizite bei der Kameraperspektive.

https://www.youtube.com/watch?v=SkcVQU1C6tw
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 6 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
14.7 Std. insgesamt
Verfasst: 6. November 2014
Das Spiel ist viel zu kurz!
Es war unterhaltsam und hat mir gefallen.:)

Na gut, es gehört nicht zu den weltbesten Games aber es gibt weitaus schlechtere.

Was mir gefällt:
- die Idee ein Vampirjäger zum Vampir werden zu lassen
- Geschichte IST interessant. leider zu sparsam erzählt
- beide Charaktere machen Spass zu spielen (und der Wechsel ist nötig, da manches nur die Fernkämpferin kann, anderes ist mit dem Nahkämpfer leichter)
- nette Sprachausgabe (gut gesprochen aber zu wenig)
- Musik-Untermahlung ist passend
- Graphik ok
- Leben durch "Blutsaugen" wieder füllen
- versteckte Kisten (stets gute Beute) und Blutsiegel (pro Attributsteigerung sind 5 davon nötig)
- interessante Bosskämpfe
- das Skillsystem
- faire Speicherpunkte
- hatte keine technischen Probleme

Was mir nicht gefällt:
- zu kurze Schlauchlevels (aber gut umgesetzt)
- "Hüpfeinlagen" sind, zumindest für Tastatur und Maus, immer schwierig, da nicht genau gehüpft werden kann.
- Viiiieeeeel zu kurz, kann man in 10-15 Stunden durchspielen
- kaum Nebenquests

Fazit:
Wenn Blood Knights im Angebot zu erhalten ist, ist es durchaus einen Blick wert!
Warum im Angebot? Weil es einfach zu kurz ist und somit nicht den vollen Preis verdient.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 6 Personen (83 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Nicht empfohlen
4.0 Std. insgesamt
Verfasst: 1. November 2014
Hab mir das Spiel für 2 Kröten bei Bundle Stars gekauft und muss sagen, dass es auf keinen Fall mehr wert ist als das.

Nach ca. 4 Stunden (ink. Such nach Geheimnissen, Blutmünzen ect.) sieht man schon den Abspann auf dem Schirm. Im Allgemeinen ist Blood Knights ein ziemlich hirnrissiger Hack'n Slay Ableger der versucht mit ein paar Skillpunkten die man verteilen kann und "beeinflussbaren" Dialogen (Die immer zur selben Handlung führen) ein RPG zu sein.

Hab das ganze auf dem schwersten Schwierigkeitsgrad durchgespielt wobei meine Tode eher durch Stürze von Klippen (keine Kamarasteuerung) als durch anspruchsvolle Gegner verursacht wurden.
Zum Thema KI: Die ist im Grunde nicht vorhanden...Normale Gegner (von denen es ca. 5 Sorten gibt) und Bosse stürmen blind ohne jede Taktik auf den Spieler los. Wer epische Bosskämpfe sucht ist hier ebenfalls fehl am Platz. Jeder Boss hat nur 2 Angriffe die völlig vorhersehbar und ausweichbar sind und so den Kampf eher ins Lächerliche ziehen.

Zum Kampfsystem kann ich nur Folgendes sagen: Es steht ein Schwertkämpfer und eine Armbrustschützin zu Verfügung die sich beide unterschiedlich spielen. Schwertkämpfer: Typisches Buttonsmashing mit 2 Fähigkeiten. Armbrustschützin: Angriffsbutton gedrückt halten...ebenfalls mit 2 Fähigkeiten. Größster Makel überhaupt: Es kann NICHT geblockt werden. Was dazu führt, dass man den Schwertkämpfer eher selten spielt, da er von Gegnern ziemlich schnell zerstückelt wird. Man kämpft sich also durch Horden von strohdoofen Kreaturen und behagelt sie mit Pfeilen. Was für mich wohl die einzige Unterhaltung in diesem Spiel war.

Story ist naja...typische Klischee-Fantasystory. Ein gestohlenes Artefakt muss zurückgeholt werden, da sonst die Menschheit vernichtet wird...bla bla bla. Deutsche Syncronsprecher wirken ziemlich lustlos, was in manchen Situationen zu recht lachhaften Momenten führt.

Cons:

-zu kurz (4 Stunden)
-langweilige und vorhersehbare Story
-wenig Gegnertypen
-praktische keine KI
-schlechte Syncronsprecher
-schreckliche Kamaraführung

Pros:

-DOPPEL Armbrust!!! >:D
-ab und zu recht stimmige Musik

Wer ein langweiliges Hack´n Slay Spiel mit hirnlosen Bosskämpfen sucht ist hier genau richtig.

*Edit*
Coop hab ich nicht ausprobiert. (Würde das auch nicht mit einem Freund spielen wollen... :D)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 5 Personen (80 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
4.1 Std. insgesamt
Verfasst: 12. Januar 2015
- im Bundle erhalten -

Nach 2 Stunden Spielezeit habe ich eine positive Review geschrieben :

Rollenspiel ist nicht gerade unbedingt beim Spiel Genre, aber manche können mich überzeugen z.B wie dieses hier.
Weltklasse ist es nicht, das sieht man hier auch bei den geteilten Reviews.
Die Story ist simple und einfach zu verstehen. Grafik ok, gibt besserere aber gerade noch gut genug. Die Charaktere wurden relativ gut gemacht, nur das Leveldesign haut einen nicht um, aber ist soweit ok. Das Gameplay dagegen gefällt mir sehr gut. Einfache Tastenbelegung, die man schnell lernt. Das besondere bei diesem Rollenspiel ist, das man zwei Charaktere in einem ist, da ein Mensch an einen Vampir gebunden wurde. In dem Fall Mann und Frau. Der Mann (Mensch/Vampir) ist der typische Krieger mit Schwert und die Frau (Vampir) hat eine Armbrust, also ist gut für den Fernkampf geeignet. Und diese beiden Charakteren kann man beliebig und manuell jederzeit ändern. Auch nach jedem Levelaufstieg kann man jeden einzelnen upgraden. Ebenfalls hat jeder Charackter eine anderes Equipment. Genau dieses ganze System der Charaktere wurde sehr gut umgesetzt.
Es gibt nicht viele Nebenquests, wodurch es bei den meistens Rollenspiel Fans wohl durchfallen wird. Genau wie bei der Spielzeit, die nicht sehr lange ist. Für einmal durchspielen ist es aufjedenfall gut genug. Aber wenn man etwas mehr Umfang haben möchte, dann sollte man zu Dragon Age, The Elder Scrolls 5: Skyrim oder ähnlichem greifen.

Man kann das Spiel auch ein zweites mal durchzuspielen, da man auch ein paar Entscheidungen treffen kann. Menschliche (Gut) oder Vampirlliche (Böse). Dadurch veränderen sich ein paar Sachen



2 weitere Stunden später war das Spiel zu Ende (Insgesamt 4 Stunden Spielzeit)
und ich kam zu meinem negativen End Fazit :

Zuerst war ich von den Spiel teilweise begeistert, weil mich das Kampf und Charaktersystem sehr beeindruckt hat. Und auch die Gegner. Aber jetzt im Nachhinein bewerte ich es doch negativ, da bei dem Spiel das gewisse Etwas fehlt. Die Story ist an sich ganz interesant, nur man erfährt deutlich zu wenig. Die Gesichts und Körperanimationen der Charaktere sind auch nicht berauschend.
Für einmal durchspielen ist es gut genug. Man kann das Spiel aufjedenfall ein zweites mal durchspielen, wegen den Entscheidungen, nur meine Lust hält sich in Grenzen. Es ist ein sehr kurzes Rollenspiel mit sehr wenigen Nebenquests (1-2). Es gibt auch keine Kamerasteuerung, was manchmal echt nervt und man deswgen unnötig in den Tod stürzt. Das positive habe ich oben aufgezählt, aber mehr habe ich nicht gefunden. Da wurde eindeutig zu viel Potenzial verschenkt..
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
4.6 Std. insgesamt
Verfasst: 14. August
Ich kann die schlechten Bewertungen nicht verstehen. Klar hat das Spiel ein paar Schwächen, aber es ist keinesfalls schlecht.
Das Gameplay geht gut von der Hand und macht Spaß.
Die Deutsche Synchro ist verdammt gut und die Dialoge sind stellenweise richtig witzig.

Für ein paar Euro im Sale kann man hier ruhig zuschlagen!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 6 Personen (67 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
5.2 Std. insgesamt
Verfasst: 8. Februar 2014
habe mir das spiel gestern für -50% gekauft und muss sagen, nach 3 stunden hatte ich das Spiel im normalmodus durchgespielt.


Die Grafik ist meiner meinung nach nicht sooo schlecht könnte aber auch besser sein doch für dieses Spielgenügend 7 von 10 Punkten.


Die Charakterstimmen fand ich relativ schön und auch passend. 8 von 10 Punkten.

Was mir leider sehr missfallen ist ist wie schon genannt das dieses Spiel sehr sehr kurzweilig ist. 3 von 10 Punkten.

Die Storyline schafft es gerade mal sich um ein Objekt zu winden was für den Spielspaß im allgemeinen leider auch nicht wirklich zuträglich ist deswegen nur 4 von 10 Punkten.

Da ich mir vorstellte: WOW mal ein schönes Vampirspiel und so bin ich auch davon recht enttäuscht denn davon sieht man nich wirklich viel und merkt auch auch nicht wirklich 1 von 10 Punkten.

Alles in allem war es ein sehr kurzweiliges Spiel mit einigen Schwächen und für die ca. 7 euro dies gestern noch gekostet hat würd ichs ir nicht mehr kaufen das einfach zu viele Schwächen hat.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 3 Personen (67 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
4.1 Std. insgesamt
Verfasst: 12. August 2014
Blood Knights ist bestimmt kein Meisterwerk - Ich hatte in den 4 Stunden die ich zum Durchspielen brauchte aber meinen Spaß an diesem Action Hack&Slash bei dem es um Vampire geht.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Kürzlich verfasst
Mechanikfire
6.1 Std.
Verfasst: 5. September
Das Spiel ist recht kurz und wiederholtes Spielen wird eher durch Abzeichen erzwungen als
durch das Spiel selbst. Das liegt allem voran daran das es dem Spiel an dem nötigen Tiefgang fehlt.
Die Story ist sehr gut, aber leider macht man nicht sehr viel daraus und so bleibt der Wunsch am Ende
doch mehr zu Erfahren und mehr zu spielen.

Grafisch sieht Blood Knights gut aus und kann kann teils mit guter Atmosphäre überzeugen, welche leider
nicht so wirken kann wie sie sollte. Dies liegt an der bereits erwähnten nicht ausgeschöpften Story.

Das Gameplay ist recht leicht, man kommt sofort zu recht und die Steuerung ist super.

Man kann auch mit 2 Spieler seinen Spaß haben, leider braucht es dafür einen geteilten Monitor.
Der Entwickler lässt Spieler nur Lokal mit anderen spielen.

Die Deutsche Syncro ist sehr gut und könnte mehr begeistern,
wen man sich mit der Story doch etwas mehr mühe gegeben hätte.


Alles in allem, ein gutes Spiel für zwischendurch, das Spaß macht und eine Interessante Story bietet
wenn auch nicht ausgeschöpft. Wen das Spiel im Angebot ist, einfach zuschlagen und genießen.


Der Entwickler sollte über ein Remake nachdenken, den dies ist ein Spiel was noch viel Potenzial
nach oben offen stehen hat.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
SNi
6.4 Std.
Verfasst: 7. Juni
Contra:
- Kamera für Konsole optimiert
- relative kurz
Pro:
- gute Steuerung / Gameplay
- sehr gute Story
-> sucht Gefahr
Wunsch:
- ein Teil 2 :-)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
oroubas
5.0 Std.
Verfasst: 8. März
wer sich nicht in grund und boden ärgern möchte sollte die finger unbedingt von diesem spiel lassen,mit der pc steuerung nur die etwa erste halbe stunde spielbar,danach nur noch nervig,komplett unausgegoren,wirklich schlecht umgesetzt.also finger weg!!!!!!!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
-[c-unit]- dark-crow
0.6 Std.
Verfasst: 13. September 2015
Naja, was soll man dazu sagen. Man merkt in Spielsekunde Eins, dass der Titel nicht so dolle ist. Es spielt sich auch nicht wirklich spaßig, trotz des Systems mit zwei verschiedenen Chars. Im Koop mit nem Freund ist es sicher ausreichend, aber finde keinen Grund, weshalb man das Spiel sonst spielen sollte. "Meh" trifft hier auf alle Elemente des Spiels zu.

Spielt sich wie ein frühes Indiespiel der letzten Konsolengeneration.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
soylent
4.6 Std.
Verfasst: 30. August 2015
4 Stunden Spielzeit. Und ich denke, ich bin froh darüber, dass es sich dabei um eines der kürzesten Spiele jemals handelt.

Eine Story die an Absurdität schwer zu überbieten ist, eine Kameraführung die für Kopfschmerzen sorgte und Kämpfe die man durch simples Rückwärtsgehen und schießen gewinnt, besonders die Bosskämpfe, haben nicht wirklich Lust auf mehr gemacht.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Arthas
6.1 Std.
Verfasst: 3. August 2015
Durchgerockt am : 12.02.2014

Ich hatte gehofft das es so eine Art "The Cursed Crusade" ist.
Das fand ich nämlich nicht so schlecht wie es immer gemacht wurde.
Kreuzritter die gegen Vampire kämpfen, das klang schon mal sehr gut.
leider entpuppt es sich als eine schlechterer Diablo 3 abklatsch mit gelegentlichen Sprung einlagen.
Viel verschenktes Potenzial in dem Spiel.
Das beginnt schon damit das wir mitten in einer Schlacht starten und per zauber an einer
Vampirin gebunden sind.
Das hätte man schön im Spiel ausbauen können als es mal in drei Sätzen zu erwähnen.
Grafik ist kein Highlight aber noch Ok.
Man sieht dem Spiel an das es mehr sein wollte, aber leider nicht wurde.
Gespielt habe ich zu 99 % mit der Vampir Dame.
Da man mit Fernkampf besser durch kommt.
Rüstungen sowie Waffen fand ich unterwegs, weswegen ich einen Händler nur brauchte um
gesammelten Schrott zu verkaufen.
6/10 von mir.
Besser als "Garshasp" und schlechter als "Diablo", dort zwischen liegt irgendwo "Blood Knights".
Nicht gut und auch nicht schlecht.
Verpassen tut man nichts, wenn man es nicht spielt.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Rudinho_
5.6 Std.
Verfasst: 18. Juni 2015
Kein wirklich gutes Spiel. Die Steuerung mit 'WASD' und Zielen mit der Maus ist recht ungenau und die Grafik lässt zu wünschen übrig. Die Story ist nicht schlecht, aber auch nicht atemberaubend. Im Angebot (0-3€) kann man sich dieses Spiel ruhig kaufen, wenn man Langweile hat. Ist ganz lustig für 1-2 Abende, mehr aber nicht.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Die Biene Maya
10.4 Std.
Verfasst: 6. Juni 2015
+ habs im sale gekauft
+ sehr gutes COOP spiel ( 2 controller vorausgesetzt und 1 monitor ) tastatur geht dann nicht ,
+ spass durch Coop wenn man seinen parter greift und in eine schlucht wirft ( ausversehen natürlich ^^ )
+ hat im Coop mehr spass gemacht als Hunted : the Demon forge
+ man kann entscheidungen treffen ( gut / böse )


~ Laufwege sind von der länge her ok
~ Schlauchlevels
~ Spielzeit mit nebenquests circa 4-5 h


- im singleplayer wohl eher nicht der Renner
- kamera ist immer isometrisch was in kämpfen , vor allem beim endkampf ziemlich nerft .
- Spielzeit , muss man aber immer Preis / leistung sehen , nicht jeder mag riesige welten wie skyrim und co.

Fazit :
unter 5 € sehr gut fürn nachmittag ums zusammen durchzuspielen
Hilfreich? Ja Nein Lustig