Tomb Raider: Anniversary verfolgen Sie Lara Croft's Genre-definierendes erdumspannendes Action-Abenteuer auf der Suche nach dem legendären Scion Artefakt. Dabei kommt eine erweiterte Version der Engine von Tomb Raider: Legend zum Einsatz, die Grafik, Technologie und Physik von Laras Abenteuer und Ihrer Suche nach mystischen Artefakten...
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Sehr positiv (1,014 Reviews) - 86 % der 1,014 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 5. Juni 2007

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Tomb Raider: Anniversary kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Tomb Raider Collection kaufen

The Tomb Raider Collection includes almost every Tomb Raider title ever released for PC, including the blockbuster reboot of 2013 and the celebrated top-down shooter Lara Croft and the Guardian of Light.

 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (1)

5. November 2015

Rediscover a world of intrigue – Tomb Raider: Anniversary now available for Mac.

It's time to take a death-defying leap into an enhanced experience for Mac OS X with Tomb Raider: Anniversary, ported by Feral Interactive.

Head for the Mac version minisite to unearth a glimpse of the dangers ahead. Then when you’ve grabbed your gear, make your move – download Tomb Raider: Anniversary for Mac right here on Steam.

The system requirements are:

MINIMUM:
OS: 10.9.5
Processor: 1.8 GHz
RAM: 4 GB
Graphics: 256 MB
Mac OS: 10.9.5
Hard Disk: 5 GB
Input: Keyboard & Mouse

RECOMMENDED:
OS: 10.10.5
Processor: 2.4 GHz
RAM: 4 GB
Graphics: 512 MB
Mac OS: 10.10.5
Hard Disk: 5 GB
Input: Gamepad

The following graphics cards are not supported: ATI X1xxx series and Intel GMA series.

11 Kommentare Weiterlesen

Über dieses Spiel

Tomb Raider: Anniversary verfolgen Sie Lara Croft's Genre-definierendes erdumspannendes Action-Abenteuer auf der Suche nach dem legendären Scion Artefakt. Dabei kommt eine erweiterte Version der Engine von Tomb Raider: Legend zum Einsatz, die Grafik, Technologie und Physik von Laras Abenteuer und Ihrer Suche nach mystischen Artefakten auf den neuesten Stand der Technologie bringt und Spielern eine komplett neue Spielerfahrung bietet. Diese Neuauflage zeigt eine flüssige, dynamische und schnelle Lara Croft, mit grossartigen Schauplätzen und erstaunlichen Details, fesselnden Kämpfen, einem spannenden Spielablauf und einer erweiterten und aufschlussreichen Geschichte des Originals.
  • Epische Entdeckungsreise - Die sagenumwobene Stadt Atlantis, sowie antike ägyptische Pyramiden sind reif zur Erkundung: entdecken Sie jede dunkle Schlucht und schwindelerregende Höhe; dringen Sie in seltsame, unentdeckte Ländereien vor und entschlüsseln Sie deren dunkelste Geheimnisse und Mysterien; öffnen Sie die Türen zu neuen Reichen, finden Sie Schätze und fördern Sie Geheimnisse aus Laras Vergangenheit zu Tage.
  • Springen Sie mit akrobatischem Geschick an herannahenden Feinden vorbei, und regnen Sie währenddessen aus Ihren berühmt berüchtigten Doppel-Pistolen einen tödlichen Kugelhagel.
  • Tödliche Raubtiere - Die Wildniss erwartet Sie mit bestialischen Raubtieren - von Fledermäusen zu Wölfen und Bären, die allzubereit ihr Territorium Ihrem menschlichen Zugriff verweigern und verteidigen. Neue und verbesserte AI bedeutet, dass all Ihre Feinde sich eines feinabgestimmten Verhaltensreservoirs bedienen und Ihnen im Kampf das Leben sehr viel schwerer machen werden.
  • Übernatürliche Elemente verwandeln die Welt in ein verlockend mystisches Abenteuer. Der ehrfurchtgebietende T-Rex und hinterhältige Zentauren von Atlantis saugen Sie in die wundervolle und mysteriöse Welt von Tomb Raider ein.
  • Todesverachtende Spielwiesen - Springen Sie über gigantische Spalten, halten Sie sich an Felsüberhängen fest und schwimmen Sie durch unterirdische Tunnel.
  • Lösen Sie die teuflischen Heimsuchungen der Vergangenheit - Bezwingen Sie die brillanten antiken Puzzelbauer und entdecken Sie ihre Geheimnisse. Aber seien Sie gefasst, das Ihrer Einmischung nicht mit Wohlwollen begegnet wird und der Preis für einen Fehlschlag ist extrem hoch.

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
    Mindestanforderung: Microsoft Windows Vista, 2000, oder XP, Pentium 3 1.4Ghz oder Athlon XP 1500+, 4GB freier Festplattenspeicher, 100% DirectX 9.0c kompatible 64 MB 3D beschleunigte Grafikkarte mit TnL (GeForce 3TI / Radeon 9 Serien), 512MB RAM (Windows Vista) oder 256MB RAM (Windows 2000/XP), Microsoft Windows 2000/XP/Vista kompatible Soundkarte (100% DirectX 9.0c kompatibel), 100% Windows 2000/XP/Vista kompatible Maus und Tastatur
    Empfohlen: Microsoft Windows XP, Vista, Pentium 4 3.0Ghz oder Athlon 64 3000+, Microsoft Windows XP/Vista kompatible Soundkarte (100% DirectX 9.0c kompatibel), 1GB RAM, 100% DirectX 9.0c kompatible 64MB 3D beschleunigte Grafikkarte mit Pixel Shader 2.0 (GeForce 6000 Serie / Radeon X Serie)
    Minimum:
    OS: 10.9.5
    Processor: 1.8 GHz
    RAM: 4 GB
    Graphics: 256 MB
    Mac OS: 10.9.5
    Hard Disk: 5 GB
    Input: Keyboard & Mouse

    The following graphics cards are not supported: ATI X1xxx series and Intel GMA series.
    Recommended:
    OS: 10.10.5
    Processor: 2.4 GHz
    RAM: 4 GB
    Graphics: 512 MB
    Mac OS: 10.10.5
    Hard Disk: 5 GB
    Input: Gamepad

    The following graphics cards are not supported: ATI X1xxx series and Intel GMA series.
Hilfreiche Kundenreviews
19 von 19 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
29.0 Std. insgesamt
Verfasst: 5. März
"Tomb Raider: Anniversary" ist ein Remake des allerersten Tomb Raiders mit der "Tomb Raider: Legend"-Engine.

Obwohl, nein. Das stimmt nicht. Es ist nicht wirklich ein Remake, es nimmt Bestandteile, Besonderheiten, Wiedererkennbares des ersten Teils und baut um diese neue Levels, neue Strukturen, neue Mechaniken. Und das ist eine sehr weise Entscheidung. Ein reines Aufbrühen des ersten Teiles würde den inzwischen stark augebauten Fähigkeiten Lara Crofts nicht mehr gerecht werden.

Das Prinzip bleibt im Kern unangetastet. Wieder hangeln, klettern, hüpfen und schießen wir uns durch die Level, legen Hebel um, betätigen Schalter, verschieben Steinbrocken und müssen dabei aufpassen, nicht abzustürzen und müssen uns zudem allen möglichen Getiers und auch einigen mystischen Gegnern erwehren. Auch Bosskämpfe gibt es wieder, etwa den legendären T-Rex. Und auch, wenn der Kampfanteil zugenommen hat, primär sind wir nach wie vor am Hangeln und Hebel umlegen, wodurch sich dann irgenwo eine Tür öffnet.

Die Mechaniken sind im Großen und Ganzen eine sehr gute und gelungene Weiterführung des Genres. Vorbei die Zeiten, in der man Lara mit Tank Controls per Tastatur pixelgenau zu steuern hatte. Dabei funktionieren sowohl die Eingabe mit Maus und Tastatur als auch mit Controller gut und flüssig.

Die Grafik ist natürlich mit dem allerersten Tomb Raider kaum vergleichbar, hat einen riesigen Sprung gemacht und ist auch heute noch sehr ansehnlich. Der Sound und die Musik sind serientypisch episch und hochwertig.

Als Schauplätze dienen diesesmal die peruanischen Berge, Griechenland, Ägypten und Atlantis. Das Croft Manor - Laras Heim - wurde ausgebaut und bietet neben einem Trainingsraum eine eigene kleine Schnitzeljagd a la Lara.

Das Leveldesign, meist die größte Stärke der Serie, ist fast ausnahmslos gut gelungen. Dabei werden die seit dem Restart neuen Mechaniken - wie etwa der Greifhaken - sinnvoll in die Levelstruktur integriert. Manche Passagen können durchaus fordernd sein und so erinnert dieser Teil auch in Bezug auf den Schwierigkeitsgrad hin und wieder an die Klassiker.

Bei allem berechtigten Lob, gibt es aber doch zwei Kritikpunkte:

Zum Einen wurden - völlig unnötig - Quick-Time-Events eingeführt, die bei Gegnern als Rage-Aktion noch in Ordnung gehen, aber vor allem in Cut-Scenes am Ende von Bosskämpfen völlig albern sind: Du, der T-Rex rennt gerade auf Dich zu. Wenn Du Bock hast, drück doch mal auf runter. Hast eh fünf Minuten Zeit, denn die Sequenz läuft grad in Zeitlupe, also kein Streß.

Zum Zweiten gibt es einige wenige Frust-Passagen, die allerdings gar nicht mal auf schlechtes Handling zurückzuführen sind, sondern auf eine eigenwillige Kamera. Wie immer spielen wir aus der Third-Person-Sicht, etwas hinter Lara. Gerade in engen Räumen hat die Kamera in kombinierten Sprungsequenzen öfters mal das Problem, mit dem flotten Gespringe mitzukommen. Das Problem dabei ist, daß die Frage, in welche Richtung beispielsweise ein Sprung ausgeführt wird, nicht and Laras Position gekoppelt ist, sondern an die Ausrichtung der Kamera. Bei Timing-Sprungsequenzen mit schnellen Richtungswechseln kann das zu Konfusionen führen, besonders wenn die Kamera zu dem Zeitpunkt, an dem der nächste Befehl gegeben werden muß, noch mitten in der Schwenkbewegung ist. Und dabei ist es auch vollkommen egal, welches Eingabegerät man verwendet.

Trotz dieser Kritikpunkte. "Tomb Raider: Anniversary" ist ein sehr guter Reboot, der einen viele Stunden fesselt. Im Kern hat er nämlich alles, was diese Serie so erfolgreich gemacht hat.

Achja, die Story... Lara sucht - wie im ersten Teil - nach den Teilen des Scion wie auch ihre Konkurrentin, die blonde Jacqueline Natla... mal ehrlich, wen interessiert bei Tomb Raider die Story?

Wertung:
8/10 Atmosphäre
6/10 Story
8/10 Grafik
7/10 Sound
9/10 Spielmechanik
8/10 Balancing
8/10 Spielspass

Fazit:
Richtig guter Reboot des ersten Serienteils.

8/10 Gesamtwertung
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 5 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
23.6 Std. insgesamt
Verfasst: 7. März
Tomb Raider: Anniversary ist ein quasi-Remake des ersten Tomb Raider, mit aufpolierter Grafik und Spielmechanik die aus Legend übernommen wurde, deshalb (und weil ich nur das eine Spiel hier auf Steam habe) verknüpfe ich diese Review, mit denen von Tomb Raider: Legend und Tomb Raider: Underworld, da sie eine (mehr oder minder) zusammenhängende Story erzählen und ähnliche Stärken und Schwächen haben.

Da die Tomb Raider-Reihe stark an Indiana Jones angelehnt ist, fällt es demnach auch nicht schwer die Story zusammenzufassen: Lara muss drei magische Artefakte (Scion genannt) finden bevor es die Bösen tun.
Das ist allerdings nicht das Einzige was mit Indiana Jones vergleichbar wäre: http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=629559940
http://steamcommunity.com/sharedfiles/filedetails/?id=640171247
Was natürlich nicht zwingend etwas negatives, aber auffällig ist ;)

Legend beschäftigt sich danach mit Excalibur und der Artus-Sage und Underworld tummelt sich in der nordischen Mythologie inklusive Thor und seinem Lieblingswerkzeug.

Die Charaktere sind nicht der Rede wert, sie bleiben stereotyp und gerade im Falle von Anniversary ist einem oft nichtmal unbedingt klar welche Motivation sie verfolgen, oder welche Beziehung sie zu Lara haben.
Für die ganzen Leute da draußen die sich über das neue Tomb Raider aufgeregt hatten weil Lara sich angeblich inkonsequent verhält (näheres in meiner Tomb Raider-Review) es gibt einen beinahe eins-zu-eins Moment in Anniversary, wo Lara plötzlich ein Problem damit hat einen der Lakaien zu töten, der sie mehr als einmal umbringen wollte, ohne jegliche Erklärung wieso dieser Moment jetzt bitteschön dramatisch sein soll. (Zum Vergleich: In diesem Spiel passiert dieser Moment kurz vor Ende, zu diesem Zeitpunkt hat man schon einen haufen bedrohter Tierarten ausgelöscht, inklusive nem T-Rex)

Aber das ist alles noch verschmerzbar, weil das ja gar nicht der Fokus eines Tomb Raider-Spiels ist, sondern das Rätseln, Erkunden und Klettern.
Warum ich Kämpfen ausgelassen habe? Ganz einfach, das Kampfsystem der Reihe ist nichts weiter als eine Ablenkung, aus jedem Teil könnte man die Fights rausnehmen und es würde niemanden stören. Man tut nichts ausser Dauerballern und rumhüpfen wie ein Flummi um nicht eriwscht zu werden. (Gerade in Underworld sind die Kämpfe am schwächsten und haben nur gestört) Die Gegner K.I. ist auch nicht grad helle, ich musste des öfteren lachen wenn ich von einer Treppe aus auf einen Gorilla (!) geschossen habe, weil der da nicht hochgehen konnte.
In Legend gibt es gar nicht mal so schlechte Bossfights und etwas schwerere Gegner, allerdings auch nur dank dem Fakt das die Feinde dann Knarren haben. Die Bossfights in Anniversary sind allesamt viel zu einfach, dafür ist der vorletzte Gegner der niedlichste Boss ever, habe während des gesamten Kampfes diesen Song gehört: https://youtu.be/PBLXsm9qqEE?list=RD5Dkgy3wJ8hM

Sowohl Anniversary als auch Legend haben viel zu leichte und unnötige Qucik-Time-Events, dazu muss man eigentlich nicht viel sagen...

So kommen wir nun endlich zum Hauptaugenmerk der Reihe:
Das Erkunden und Rätseln macht Spaß und gerade in Anniversary wird mit einer herrlichen Oldschoolmentalität des "keine Hilfestellung gebens" an die Sache gegangen, die ich persönlich immer als am befriedigsten empfinde.
Auch das Klettern ist in allen Teilen sehr gut gelungen, für mich als Prince of Persia-Veteran fehlt allerdings der Flow und die "Notwendigkeit" des Kletterns. Damit meine ich das das Leveldesign einen oft Wege Erklettern, oder Freirätseln lässt, die jeder normale Mensch ohne Probleme erreichen könnte.
Ein Beispiel: Du stehst in einem Raum, oben auf einem quadratischen Käfig (!) liegt dein Objekt der Begierde. Anstatt das Lara an den Gitterstäben (vertikal UND horizontal) hocklettert, muss man außen herum in den Nebenraum, eine Kiste holen, die über eine Rampe zurück in den Raum schieben und die dann als Kletterhilfe benutzen. Das ist zum Glück in den allerseltensten Fällen so, dafür aber auch ein weniger befriedigendes Spielgefühl.

Über die Action-Adventure-typische, oft schlecht justierbare Kamera muss man wohl auch nicht all zu viele Worte verlieren, das scheint in diesem Genre so üblich.

Wirklich schlimm ist keines dieser Probleme, aber man sollte vorher wissen worauf man sich einlässt, ich hatte mit allen Teilen bisher sehr viel Spaß, würde mich jetzt aber nicht als Fan bezeichnen.

Fazit: Tomb Raider: Anniversary / Tomb Raider: Legend / Tomb Raider: Underworld ist ein ziemlich gutes Action-Adventure-Game, was trotz einiger Schwächen viel Spaß macht.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 3 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1.7 Std. insgesamt
Verfasst: 6. April
Da mir das Original sehr gut gefallen hat habe ich mit das Remake im Bundel mit anderen Croft-Titeln gekauft.
Ich hab jetzt mehr als eine Stunde (versucht) zu Spielen, aber es funktioniert einfach nicht.
Vorab: Der Port ist grausam.

Die Steuerung ist in Ordnung, die Grafik ist auch hübsch anzusehen, aber das Spiel ist verseucht mit Bugs.

Es fängt beim T-Rex Kampf an. Das Vieh clippte sich die ganze Zeit in Wände und man konnte keinen Schaden verursachen. Allein der Fight dauerte bestimmt 45min.

Dann das nächste Problem: Manuelles Speichern funktioniert nicht. Die Funktion ist zwar da, aber sie funktioniert einfach nicht. Große Frustration beim ersten Mal speichern inklusive.

Und dann traten bei mir plötzlich extreme Grafik-Bugs auf. Komplett zufällig umherziehende Texturen die einem die komplette Sicht nehmen. Man ist ohne jegliche Möglichkeit weiter zu spielen.

Liest man sich durch die anderen Reviews stellt man fest, dass es noch etliche weitere gravierende Gameplaybugs gibt, die manchmal auftreten und ein Weiterspielen nicht möglich machen.

Gesamt gesehen kann ich das Spiel also, leider, nicht weiterempfehlen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
32 von 38 Personen (84 %) fanden dieses Review hilfreich
3 Personen fanden dieses Review lustig
32.6 Std. insgesamt
Verfasst: 14. Dezember 2015
***I'm 50% into the game, but cannot resist the urge to review it.***

This is a TRUE Tomb Raider game, meaning your experience will be enriched by awkward camera angles and rage-inspiring trial-n-errors. But it also means you'll be solving interesting though not always intuitive puzzles while listening to soothing soundtracks and all at the same time admiring Lara's ridiculous buxom.

If you are fond of TR Legend, Anniversary may intimidate you with its significantly more challenging combat and puzzles. If the original TR I II and III were your cup of tea, however, Anniversary is your game.


PROS:
- Beautiful, glitch-free graphics. Game looks "next-gen" without suffering from the fps drop or freezes that haunted Legend.
- Wonderful sound effects and background music.
- Fluid, precise control that inspires confidence.
- Varied locations, each with its unique settings.
- Top notch cutscenes with lots of emotions of Lara showing her exact thoughts of the moment.

CONS:
- Trial-n-errors, TR's staple feature, is worsened by the check point saving system.
- Solutions to certain puzzles may not be immediately apparent; this leads to potential backtracking and wasted trips.
- Old-fashioned, non-streamlined inventory system that requires arrow keys, TAB and Esc key to cycle through.
- Significant hike in difficulty of last level. I must have died more times in that level than previous levels combined.


All in all, in the books of a old time gamer who had immense fun and even great frustrations over 90's TR games, Anniversary delivers a truthful TR experience. It's challenging, but equally rewarding.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
19 von 22 Personen (86 %) fanden dieses Review hilfreich
4 Personen fanden dieses Review lustig
17.5 Std. insgesamt
Verfasst: 6. Dezember 2015
One of the best games to just play for hours for a nostalgic trip. 9/10

PROS
  • Has a truly breathtaking story line with unexpected turns and twists, and an amazing architecture. Every country, place and pyramid looks just like I had imagined them in my head before playing this game.

  • Offers a serious challenge, especially if you're willing to collect all the artifacts and relics. It's totally worth it because at the end you unlock a bunch of awesome stuff like artworks, cheats and a special note.

  • The atmosphere is simply beautiful, the ambience of the music sounds very suiting for every level.

  • Will keep you busy for hours, no doubt.

CONS
  • PC version should be optimized more, since there are some annoying bugs that make the gameplay more difficult than it should be.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig