Prince of Persia: The Forgotten Sands™
Tauchen Sie im Spiel Prince of Persia The Forgotten Sands in das nächste Kapitel der allseits beliebten Sands of Time Serie ein. Nach seinem Abenteuer in Azad besucht der Prinz das Königreich seines Bruders, aber er muss feststellen, dass der königliche Palast dort von einer mächtigen Armee belagert wird, die nur auf die Zerstörung des...
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Ausgeglichen (539 Reviews) - 68 % der 539 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 8. Juni 2010

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Prince of Persia: The Forgotten Sands™ kaufen

Prince of Persia: The Forgotten Sands™ Digital Deluxe Edition kaufen

Die Digital Deluxe Edition enthält zwei exklusive Skins, eine exklusive Map, den Soundtrack des Spiels und eine kostenlose digitale Ausgabe von Prince of Persia Sands of Time, um gleich loszuspielen.

 

Über dieses Spiel

Tauchen Sie im Spiel Prince of Persia The Forgotten Sands in das nächste Kapitel der allseits beliebten Sands of Time Serie ein. Nach seinem Abenteuer in Azad besucht der Prinz das Königreich seines Bruders, aber er muss feststellen, dass der königliche Palast dort von einer mächtigen Armee belagert wird, die nur auf die Zerstörung des Palastes aus ist. Um das Königreich vor einer kompletten Übernahme durch den Feind zu bewahren, wird die altehrwürdige Macht des Sandes herbeigerufen. Der Prinz begibt sich dabei auf ein episches Abenteuer, in welchem er wahre Führerschaft erlernen muss und erfährt, dass große Macht meist einen großen Preis verlangt. Inklusive der folgenden Eigenschaften:
  • Klassisches Spiel in neuem Design: Prince of Persia The Forgotten Sands wird die erstaunlichen Fähigkeiten des Prinzen auf eine ganz neue Ebene bringen: von gewaltigem Nahkampf mit mehreren Feinden gleichzeitig bis hin zu schwindelerregenden, akrobatischen Kunststücken in riesigen Spielewelten übernimmt der Prinz nun auch die Kontrolle über die Natur und die Zeit.
  • Ein filmreifes Abenteuer: Prince of Persia The Forgotten Sands wird Ihnen durch die fortschrittliche Technologie des preisgekrönten Anvil Engine unvergessliche Szenen bieten. Die Fähigkeiten des Prinzen werden im kompromisslosen Krieg an den Toren des Königreiches auf die Probe gestellt wie noch nie zuvor. Erleben Sie ein fesselndes Abenteuer, das es so noch nie gegeben hat!
  • Macht über die Natur: Durch die Kombination der Herrschaft über Natur und Zeit kann der Prinz eine einmalige Macht über seine Umwelt sowie seine Feinde ausüben. Doch der Prinz findet bald heraus, dass die Nutzung der Naturkräfte auch eine verheerende Wirkung auf seine Fähigkeit, die Zeit zurückzusetzen, haben kann.
  • Fortsetzung des beliebten Franchises: Prince of Persia The Forgotten Sands spielt zwischen den Spielen Prince of Persia: The Sands of Time™ und Prince of Persia: Warrior Within™, und bringt Ihnen ein neues Kapitel des Prince of Persia Universums sowie ein noch besseres Verständnis der Bedeutung der gesamten Sands of Time Serie.
 

Online Anforderungen

EINE STÄNDIGE HIGH SPEED INTERNETVERBINDUNG UND ERSTELLUNG EINES UBISOFT ACCOUNTS SIND VORAUSSETZUNG, UM DIESES VIDEOSPIEL ZU SPIELEN. SIE MÜSSEN MINDESTENS 13 JAHRE ALT SEIN, UM EINEN UBISOFT ACCOUNT OHNE ZUSTIMMUNG DER ELTERN ZU ERSTELLEN. UBISOFT BEHÄLT SICH DAS RECHT VOR, ZUGANG ZU ONLINE FEATURES INNERHALB VON 30 TAGEN NACH ANKÜNDIGUNG AUF http://www.princeofpersia.com ZU KÜNDIGEN.

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows XP (SP3) / Windows Vista (SP2) / Windows 7
    • Prozessor: 2.6 GHz Dualcore Intel Pentium D oder AMD Athlon 64 X2 3800+ (2.2 GHz Intel Core 2 Duo oder AMD Athlon 64 X2 4400+ oder höher empfohlen)
    • Speicher: 1 GB Windows XP / 2 GB Windows Vista, Windows 7 (2 GB / 4 GB empfohlen)
    • Grafik: 256 MB DirectX 9.0c–kompatible Karte mit Shadermodel 3.0 oder höher (512 MB empfohlen) (siehe Liste unterstützter Karten*)
    • DirectX®: DirectX 9.0c
    • Festplatte: 8 GB
    • Sound: DirectX 9.0c–kompatible Soundkarte (5.1 Soundkarte empfohlen)
    • Peripherie: Windows-kompatible Tastatur, Maus, optionaler Controller (Xbox 360 Controller für Windows empfohlen)
    • Internetverbindung Breitbandinternet-Verbindung mit 128 kbps oder schneller
    *Unterstützte Grafikkarten - Stand Veröffentlichungsdatum:

    NVIDIA GeForce 6800 / 7 / 8 / 9 / 100 / 200 / GTX Serien

    ATI RADEON X1600 / HD 2000 / HD 3000 / HD 4000 / HD 5000 Serien

    Laptopversionen dieser Karten können funktionieren, sind aber NICHT unterstützt. Diese Chipsets sind die einzigen, die mit diesem Spiel funktionieren werden.
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Ausgeglichen (539 Reviews)
Kürzlich verfasst
spluli
1.8 hrs
Verfasst: 8. Juli
Ich bin ein großer Fan von der Prince of Persia Reihe.

hätte das Spiel gerne gespielt, aber ich muss Uplay von Ubisoft installieren und da einen Account anlegen. Uplay sagt mir, dass der CD key schon in Benutzung wäre. Habe alle meine Mails ausprobiert, die ich habe, aber nichts hat geholfen, kein Support, der das Problem klärt.
Man hat doch Steam, um solche Probleme vorzubeugen und dann sowas. Unverständlich.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
ilkeerman
3.1 hrs
Verfasst: 26. Mai
Sehr epfehlenswert. Zwar schnell durchspielbar, aber spannend und gut macht sehr viel Spaß.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
ramona14976
6.2 hrs
Verfasst: 5. März
einfach genial
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hyrule-Warrior
27.2 hrs
Verfasst: 19. Juni 2015
Ach ja, Ubisoft kann es. Gute Story, Steuerung funktioniert prima und der Prinz bewegt sich schneller und komfortabler als in der Trilogie. Allerdings wäre es gut gewesen, wenn man mehr offene Plätze hinzugefügt gäbe, oft sind es nämlich nur Gänge.

8/10
Hilfreich? Ja Nein Lustig
KarnageRage
7.3 hrs
Verfasst: 10. Mai 2015
Wo ist das "alte" Kampfsystem, der Charakter des Prinzen aus dem vorherigen Teil, die tolle Storyline...

Das Spiel wirft mir etliche Fragen auf, warum die Serie so sehr auf Mainstream umgestellt wurde.
Als erstes wirkt mir der Prinz in dem Teil unsympatisch, denn in dem Teil verhält er sich im Vergleich zum vorherigen Teil eher wieder wie ein kleines Kind. Desweiteren wirkt die Story auch fade und trocken, weil man eher nur wenig mit anderen agiert, insgesamt 2 Personen, dem eigenen Onkel und dem Dschinn des Wassers... wow... bei the two Thrones gibt es eine Verzweigung der Story dass man den Wesir aufhalten will, die eigene Stadt zu übernehmen, während man die Bevölkerung retten will. Zudem erwacht die böse Seite in einem, die einen überzeugen will, es zu Ende zu bringen, während Farah die eigene heimlich verehrte dazu animiert, die Leute zu retten. Dabei hat man Probleme sich für eine der beiden Seiten zu entscheiden und hofft noch darauf dass der eigene Vater lebt. Soviel zu eine Story aus einem vorherigen Teil hier nun der jetzige Teil.
Der Onkel des Prinzen soll einem das Führen einer Armee beibringen. Beim Eintreffen wird die Stadt angegriffen und der Onkel lässt mythische Wesen frei, die dann ihr eigenes Unheil anrichten. Daraufhin will man zu zweit die Armee zerschlagen und der Onkel wird von deren Macht in einen bösen Bann gezogen und wird zu deren Scherge. Danach soll man ihn töten, will ihn jedoch retten. Dabei hilft einem ein Dschinn, der der Wächter des Wassers ist. Mehr ist da echt nicht zu schreiben...
Das Kampfsystem ist erschreckend abgespeckter und vor allem humaner. Während bei Warrior Within man die Gegner mit brutalen Moves wie gezieltes Köpfen, senkrechtes Zweiteilen oder auch abwürgen abmetzelt, welches man mit den ABXY sowie den Schultertasten bedient. Dabei kann man währenddessen Special Moves noch ausführen und zusätzlich die Zeit verlangsamen. Aber nun wird man hier nur noch das passende Timing beim Drücken einer Taste zum angreifen brauchen, wärend man zusätzlich nebenher max. 4 Specialmoves nutzt. Insgesamt steuert man das mit dem D-Pad und einer einzelnen Taste. Sehr anspruchsvoll...
Auch sind die Gegner selbst anspruchsloser geworden und vor allem hirnloser. So kann man denen von Kopf zu Kopf springen, ohne dass einem was passiert. Selbst wenn diese gerade dabei sind zuzuschlagen, unterbrechen sie extra für einen ihre unhöfliche Geste einen zu verletzen. Auch die Bosse in dem Spiel sind abgespeckter und eigentlich lächerlich da man leicht deren Muster verstanden hat und die dich eigentlich nur um Aufmerksamkeit anbetteln und dabei vergessen, wie gut sie lieber hätten sein sollen.
Was aber gut ist, dass das Klettersystem komplexer und vor allem dynamischer verläuft. So mauss man während eines Sprunges den Verlauf von Wasser anhalten und auch Konstruktionen von alten Erinnerungen aufrufen. Auch dass die Animationen einem eher europähischen Stil angepasst sind gefällt mir auch.

Insgesamt ist es für mich enttäuschend, dass bei Ubisoft auch diese Spieleserie in den Ruin getrieben wurde wie die Assassin's Creed Serie. Die wichtigsten Punkte für mich sind wirklich vor allem das supereinfache anspruchslose Kampfsystem, wo man schon mit puren Button-mashing quasi alles plattmacht, die tiefen Emotionen und eine interessante Story wo der Sinneswandel des Prinzen oder der ganzen Akteure deutlich wird, sowie die Herausforderung der Boss- sowie der einfachen Kämpfe. Auch hab ich so das Gefühl dass man zu viel Wert auf die Grafik gelegt hat und dabei die Prinzipien bzw. die Dinge die sie Serie ausmachen (brutale Kämpfe, leicht unrealistes Klettern, tiefe Stories) einfach wegwirft.

Holt euch wenn ihr Interesse an dem "neuen" Prince of Persia habt, lieber die Triologie mit The Sands of Time, Warrior Within und The Two Thrones... ...ABER BITTE NICHT SOLCHEN B******* WIE DIESEN HIER !!!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Trunksi
6.2 hrs
Verfasst: 10. November 2014
Gute Rätsel und Passagen und dann ist es auch schon vorbei.

Ich muss sagen, es hat sich angenehmer spielen lassen, als die Trilogie. Es gab auch keine deutlichen Bugs die unnötig gefrustet hätten. 

Die Rätsel waren teilweise im ersten Moment äußerst seltsam und haben mich ratlos dastehen lassen aber nach herumprobieren kam man eigentlich immer recht flott voran. Ich fand sie echt gut!

Die Bosse - sofern es überhaupt welche darstellen sollten - waren dann eigentlich auch immer die selben und mit ihrer Angriffsart auch etwas nervig. Vielleicht liegt es aber auch an mir, denn ich finde die Ausweichrolle ist nicht so das wahre...

Leider kam mir die Spielzeit insgesamt sehr kurz vor - oder es hat mich doch mehr gefesselt, als ich gemerkt hatte.
Vor allem das Ende ist etwas sehr abrupt vorbei - wie als hätte man aus versehen ein Stück des "Videos" abgeschnitten.
(Den Challenge Mode hatte ich allerdings gar nicht probiert, da es mich nicht reizt.)

Dennoch kann ich das Spiel empfehlen - gerade bei den Assassin's Creed Fans.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Skullymiko
12.0 hrs
Verfasst: 19. Juli 2014
Prince of Persia die vergessene Zeit knüpft nach The Sands of Time aus dem Jahre 2003 an und erzählt die Geschichte Zwischen SoT und Warrior Within.

Die Steuerung: Geht flockig und locker von der hand ich hatte keine schwierigkeiten damit auch wenn der werte Herr HorstPrinz gerne mal nichdas tut was er soll. Die Steuerung im Kampf ist aber sehr geil.

Grafik: Für mich als oldschool Grafiktyp ist die Grafik eine augenweide.

Bugs und Glitches: Ich hab nur 3 entdeckt dabei war einer mein Tod die anderen wahren nur Grafikbugs die aber verkkraftbar wahren.

Das UPlay ist natürlich etwas am spiel was .. ja Scheiße ist aber nach dem 3 starten des Spiels hat man sich drann gewöhnt.

Gutes Spiel kann ich nur empfehlen 4/5
Hilfreich? Ja Nein Lustig
AiIrMaaX
10.1 hrs
Verfasst: 20. Juni 2014
Hey ich habe ien problem ich habe das spiel installiert und habe ales gemacht nur uplay fragt nach einem key .... wo sol ich den her bekommen ?
Hilfreich? Ja Nein Lustig
[DTH] †Hodenkrebs†®
1.8 hrs
Verfasst: 23. März 2014
BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!
Größter Scheiß!!! Gleich 5 Minuten nach Spielbeginn soll man einene Wall Run machen, ABER der Raum fehlt und man springt ins Bodenlose und stirbt. Das Spiel ist somit unbrauchbar!!!!!! Habe es auch auf zwei verschiedenen Rechnern getestet um zu schauen ob es an der Hardware liegt. Fehler bleibt allerdings bestehen. Finger weg von diesem Spiel !!!!!!!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
KGJ | Thomori
11.3 hrs
Verfasst: 16. März 2014
Tolles Spiel.
Gute Mischung aus Rätsel,Akrobatikeinlagen und Kämpfen.
Je weiter man fortschreitet,desto mehr Fähigkeiten bekommt man dazu,die dann immer mehr fordernde Rätsel/Akrobatikabschnitte zur Folge haben.
Das Leveldesign ist teilweise brilliant,die Grafik hübsch bis befriedigend.
Lediglich die story ist etwas dünn.Nett gemacht,aber kein Meilenstein.
83 von 100 Punkten
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
6 von 6 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
6.2 Std. insgesamt
Verfasst: 10. November 2014
Gute Rätsel und Passagen und dann ist es auch schon vorbei.

Ich muss sagen, es hat sich angenehmer spielen lassen, als die Trilogie. Es gab auch keine deutlichen Bugs die unnötig gefrustet hätten. 

Die Rätsel waren teilweise im ersten Moment äußerst seltsam und haben mich ratlos dastehen lassen aber nach herumprobieren kam man eigentlich immer recht flott voran. Ich fand sie echt gut!

Die Bosse - sofern es überhaupt welche darstellen sollten - waren dann eigentlich auch immer die selben und mit ihrer Angriffsart auch etwas nervig. Vielleicht liegt es aber auch an mir, denn ich finde die Ausweichrolle ist nicht so das wahre...

Leider kam mir die Spielzeit insgesamt sehr kurz vor - oder es hat mich doch mehr gefesselt, als ich gemerkt hatte.
Vor allem das Ende ist etwas sehr abrupt vorbei - wie als hätte man aus versehen ein Stück des "Videos" abgeschnitten.
(Den Challenge Mode hatte ich allerdings gar nicht probiert, da es mich nicht reizt.)

Dennoch kann ich das Spiel empfehlen - gerade bei den Assassin's Creed Fans.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
11.2 Std. insgesamt
Verfasst: 1. Januar 2013
Nette Klettereien/Jump 'n' Run-Abschnitte, sowie Zauber- und RPG-Elemente. Dafür aber ein sehr trockenes Kampfsystem, zu kurze Spielzeit und die aufgezwungene Ubisoft-Software mit dem verbundenen Internetzwang lässt das Spiel zusätzlich vermiesen. Kommt im Großen und Ganzen nicht an die Sands of Time-Trilogie ran. Von daher höchstens befriedigend.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 3 Personen (67 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
12.0 Std. insgesamt
Verfasst: 19. Juli 2014
Prince of Persia die vergessene Zeit knüpft nach The Sands of Time aus dem Jahre 2003 an und erzählt die Geschichte Zwischen SoT und Warrior Within.

Die Steuerung: Geht flockig und locker von der hand ich hatte keine schwierigkeiten damit auch wenn der werte Herr HorstPrinz gerne mal nichdas tut was er soll. Die Steuerung im Kampf ist aber sehr geil.

Grafik: Für mich als oldschool Grafiktyp ist die Grafik eine augenweide.

Bugs und Glitches: Ich hab nur 3 entdeckt dabei war einer mein Tod die anderen wahren nur Grafikbugs die aber verkkraftbar wahren.

Das UPlay ist natürlich etwas am spiel was .. ja Scheiße ist aber nach dem 3 starten des Spiels hat man sich drann gewöhnt.

Gutes Spiel kann ich nur empfehlen 4/5
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 5 Personen (60 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
6.2 Std. insgesamt
Verfasst: 5. März
einfach genial
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 4 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
8.8 Std. insgesamt
Verfasst: 27. April 2013
Prince of Persia ... der abstieg geht weiter ! Ich glaube ja das Warrior Within der letzte RICHTIG gute teil war ... Two Thrones war recht nett PoP war viel zu einfach und sehr ungewohnt und jetzt das hier ... TFS bietet knappe 7-8 stunden spielzeit, viel zu leichte kämpfe, mittelmäßige bis schlechte kamera führung, ner grafik die ok ist und nem Soundtrack der zwar recht schön ist aber nicht in erinnerung bleib. Die Steuerung is recht umständlich verglichen mit den vorgängern aber man gewöhnt sich relativ schnell dran, die story is n bischen flach und der wirkliche Höchepunkt ... bleibt aus ... Challange Mode ist ein witz und die skills sind zwar recht schön doch absolut nutzlos
4/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
11.3 Std. insgesamt
Verfasst: 16. März 2014
Tolles Spiel.
Gute Mischung aus Rätsel,Akrobatikeinlagen und Kämpfen.
Je weiter man fortschreitet,desto mehr Fähigkeiten bekommt man dazu,die dann immer mehr fordernde Rätsel/Akrobatikabschnitte zur Folge haben.
Das Leveldesign ist teilweise brilliant,die Grafik hübsch bis befriedigend.
Lediglich die story ist etwas dünn.Nett gemacht,aber kein Meilenstein.
83 von 100 Punkten
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 1 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
7.3 Std. insgesamt
Verfasst: 10. Mai 2015
Wo ist das "alte" Kampfsystem, der Charakter des Prinzen aus dem vorherigen Teil, die tolle Storyline...

Das Spiel wirft mir etliche Fragen auf, warum die Serie so sehr auf Mainstream umgestellt wurde.
Als erstes wirkt mir der Prinz in dem Teil unsympatisch, denn in dem Teil verhält er sich im Vergleich zum vorherigen Teil eher wieder wie ein kleines Kind. Desweiteren wirkt die Story auch fade und trocken, weil man eher nur wenig mit anderen agiert, insgesamt 2 Personen, dem eigenen Onkel und dem Dschinn des Wassers... wow... bei the two Thrones gibt es eine Verzweigung der Story dass man den Wesir aufhalten will, die eigene Stadt zu übernehmen, während man die Bevölkerung retten will. Zudem erwacht die böse Seite in einem, die einen überzeugen will, es zu Ende zu bringen, während Farah die eigene heimlich verehrte dazu animiert, die Leute zu retten. Dabei hat man Probleme sich für eine der beiden Seiten zu entscheiden und hofft noch darauf dass der eigene Vater lebt. Soviel zu eine Story aus einem vorherigen Teil hier nun der jetzige Teil.
Der Onkel des Prinzen soll einem das Führen einer Armee beibringen. Beim Eintreffen wird die Stadt angegriffen und der Onkel lässt mythische Wesen frei, die dann ihr eigenes Unheil anrichten. Daraufhin will man zu zweit die Armee zerschlagen und der Onkel wird von deren Macht in einen bösen Bann gezogen und wird zu deren Scherge. Danach soll man ihn töten, will ihn jedoch retten. Dabei hilft einem ein Dschinn, der der Wächter des Wassers ist. Mehr ist da echt nicht zu schreiben...
Das Kampfsystem ist erschreckend abgespeckter und vor allem humaner. Während bei Warrior Within man die Gegner mit brutalen Moves wie gezieltes Köpfen, senkrechtes Zweiteilen oder auch abwürgen abmetzelt, welches man mit den ABXY sowie den Schultertasten bedient. Dabei kann man währenddessen Special Moves noch ausführen und zusätzlich die Zeit verlangsamen. Aber nun wird man hier nur noch das passende Timing beim Drücken einer Taste zum angreifen brauchen, wärend man zusätzlich nebenher max. 4 Specialmoves nutzt. Insgesamt steuert man das mit dem D-Pad und einer einzelnen Taste. Sehr anspruchsvoll...
Auch sind die Gegner selbst anspruchsloser geworden und vor allem hirnloser. So kann man denen von Kopf zu Kopf springen, ohne dass einem was passiert. Selbst wenn diese gerade dabei sind zuzuschlagen, unterbrechen sie extra für einen ihre unhöfliche Geste einen zu verletzen. Auch die Bosse in dem Spiel sind abgespeckter und eigentlich lächerlich da man leicht deren Muster verstanden hat und die dich eigentlich nur um Aufmerksamkeit anbetteln und dabei vergessen, wie gut sie lieber hätten sein sollen.
Was aber gut ist, dass das Klettersystem komplexer und vor allem dynamischer verläuft. So mauss man während eines Sprunges den Verlauf von Wasser anhalten und auch Konstruktionen von alten Erinnerungen aufrufen. Auch dass die Animationen einem eher europähischen Stil angepasst sind gefällt mir auch.

Insgesamt ist es für mich enttäuschend, dass bei Ubisoft auch diese Spieleserie in den Ruin getrieben wurde wie die Assassin's Creed Serie. Die wichtigsten Punkte für mich sind wirklich vor allem das supereinfache anspruchslose Kampfsystem, wo man schon mit puren Button-mashing quasi alles plattmacht, die tiefen Emotionen und eine interessante Story wo der Sinneswandel des Prinzen oder der ganzen Akteure deutlich wird, sowie die Herausforderung der Boss- sowie der einfachen Kämpfe. Auch hab ich so das Gefühl dass man zu viel Wert auf die Grafik gelegt hat und dabei die Prinzipien bzw. die Dinge die sie Serie ausmachen (brutale Kämpfe, leicht unrealistes Klettern, tiefe Stories) einfach wegwirft.

Holt euch wenn ihr Interesse an dem "neuen" Prince of Persia habt, lieber die Triologie mit The Sands of Time, Warrior Within und The Two Thrones... ...ABER BITTE NICHT SOLCHEN B******* WIE DIESEN HIER !!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 2 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
1.8 Std. insgesamt
Verfasst: 8. Juli
Ich bin ein großer Fan von der Prince of Persia Reihe.

hätte das Spiel gerne gespielt, aber ich muss Uplay von Ubisoft installieren und da einen Account anlegen. Uplay sagt mir, dass der CD key schon in Benutzung wäre. Habe alle meine Mails ausprobiert, die ich habe, aber nichts hat geholfen, kein Support, der das Problem klärt.
Man hat doch Steam, um solche Probleme vorzubeugen und dann sowas. Unverständlich.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 21 Personen (14 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Nicht empfohlen
1.8 Std. insgesamt
Verfasst: 23. März 2014
BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!BUG!!!
Größter Scheiß!!! Gleich 5 Minuten nach Spielbeginn soll man einene Wall Run machen, ABER der Raum fehlt und man springt ins Bodenlose und stirbt. Das Spiel ist somit unbrauchbar!!!!!! Habe es auch auf zwei verschiedenen Rechnern getestet um zu schauen ob es an der Hardware liegt. Fehler bleibt allerdings bestehen. Finger weg von diesem Spiel !!!!!!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
17.1 Std. insgesamt
Verfasst: 7. Juli 2013
Prince of Persia: The Forgotten Sands

Den fünften Teil der "Prince of Persia" Serie nahm ich erst mit wenig Begeisterung in meine Spieleliste auf. In den ersten Minuten im Spiel musste ich feststellen, dass es der Prinz nicht nur mit 2- oder 3 Gegnern, sondern meißtens mit 10+ Gegnern aufnehmen muss, was abwechslungsreiche und Dynamische Aktion ins Spiel bringt. Allerdings gibt es hier schon einen dicken Minuspunkt, da die KI der Gegner äußerst Stumpf ist und nicht so funktiononiert, wie eigentlich gedacht (Besonders bei Bosskämpfen). Die Dynamik und die neuen Fähigkeiten die der Prinz im laufe des Spiels erlernt führen zu unglaublich abwechslungsreiche Kletterpartien die viele Variationen der besagten Fähigkeiten mit sich bringen.

Die Story ist eher eine Mischnung aus "Hey, ich habe eine sehr gute Story!", und "Ich habe eine Idee, die überhaupt keinen Sinn macht! Zwänge ich diese Idee einfach mal in die gute Story rein!".

Um nicht Spoilern zu wollen: Das Finale vom Spiel, war das beste was ich jemals in einem "Prince of Persia" Teil gesehen habe.

7 / 10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig