MILLIONEN ALIENS WERDEN STERBEN!Radiant Defense ist ein Tower-Defense-Spiel, in dem das Universum von zahllosen Aliens angegriffen wird.Baue deine Weltraumfestung nach Belieben auf, setze verschiedene Waffen und Fallen ein und lass die Invasion beginnen!
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Größtenteils positiv (43 Reviews) - 79 % der 43 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 11. Juli 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Radiant Defense kaufen

 

Über dieses Spiel

MILLIONEN ALIENS WERDEN STERBEN

Radiant Defense ist ein Tower-Defense-Spiel, in dem das Universum von zahllosen Aliens angegriffen wird.

Baue deine Weltraumfestung nach Belieben auf, setze verschiedene Waffen und Fallen ein und lass die Invasion beginnen!

UMLEITEN UND NEU BAUEN Bestimme die Route der Aliens mit Hilfe von Modulen. Manipuliere die Route so, dass Feinde sich stets auf deine Kanonen zubewegen und so lange wie möglich in Reichweite deiner Energiewaffen bleiben.

BRENNE SIE NIEDER! Benutze Flammenwerfer, um vorbeiziehende Feinde in Brand zu setzen und schnell Horden kleinerer Einheit zu vernichten.

BOMBARDIERE SIE! Schieße mit dem Seraphim-Raketenwerfer zielsuchende Raketen über große Distanzen ab. Seraphim-Raketen verursachen beim Einschlag eine gewaltige Detonation.

VIEL GLÜCK UND VIEL SÄGEN! Energiesägen zerstückeln vorbeiziehende Feinde und zerstören schnell ihre Schilde. Sehr gut zum Aufweichen großer Alien-Gruppen und zum Erledigen geschwächter, schneller Feinde.

LEUCHTE IHNEN HEIM! Verstärke mit dem Suchscheinwerfer deine Abwehr um ein Vielfaches. Angeleuchtete Ziele erleiden 200% Schaden durch andere Waffen.

ABSOLUTE AUSLÖSCHUNG! Richte deine Omega-Kanone auf eine beliebige Stelle und pulverisiere alles, was sich im Zielgebiet aufhält. Lässt sich sehr gut mit Rekuperatoren und Brightmark-Suchscheinwerfern kombinieren.

JAGE SIE IN DIE LUFT! Lege Annäherungsminen, um Ansammlungen von Feinden zu sprengen oder schwer gepanzerte Einheiten zu beschädigen. Minen können jeder Zeit gelegt werden, um kritische Situationen zu entschärfen.

LASS SIE ERZITTERN! Das psionische Auge versetzt alle Feinde in Angst und Schrecken, wodurch deine Waffen leichtes Spiel haben. Lässt sich besonders gut mit Superwaffen wie der Omega-Kanone kombinieren.

MERKMALE


  • Lege selbst die Route für die anrückenden Feinde fest!
  • Mehr als 300 Alien-Wellen in 14 Missionen
  • 9 aufrüstbare Waffen, um die Aliens stilvoll zu erledigen
  • 3 Massenverteidigungs-Superwaffen
  • Steam-Erfolge und -Bestenlisten

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows 7
    • Prozessor: 2 GHz Dual Core
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: NVIDIA GeForce 6800
    • DirectX: Version 9.0c
    • Speicherplatz: 1 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DirectX compatible sound card
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Größtenteils positiv (43 Reviews)
Kürzlich verfasst
MYRH
18.8 hrs
Verfasst: 24. Juni
Nach 18 Stunden in "Radiant Defense" muss ich mich wundern warum es im Shop nicht mit "Schwierig" getaggt ist.

Aber erstmal zum wesentlichen. "Radiant Defense" ist ein Tower-Defense-Spiel mit einem schönen Grafikstil vom Entwicklerstudio "Hexage". In ferner Zukunft greift ein Alien-Diktator die Raumbasen der Menschen an, um diese zu vernichten. Eure Aufgabe ist es ihn aufzuhalten.

Und hier kommt dann das Besondere an dem Spiel. Ihr baut die Bahn der Alienhorden selbst, indem ihr sogennante "Module" platziert. Auf diesen "Modulen" platziert ihr auch eure Waffen, von denen es insgesamt 9 unterschiedliche gibt. 4 davon kann man immer bauen. Um aber alle bauen zu können benötigt ihr eine "Technologie"-Einheit. Dazu kommen noch 3 "Superwaffen" und diverses Zeug zum Unterstützen eurer Türme.

Jetzt kommt aber für mich das Problem an dem Spiel. Natürlich, ein Tower-Defense-Spiel sollte immer etwas knifflig sein. Das es dann aber SO schwierig wird, hatte ich nicht erwartet. Man gerät in diesem Spiel wirklich leicht an Geldnot um weitere Waffen zu bauen oder zu upgraden, welche man aber für die nächste Welle braucht. Da man aber weniger Geld beim Verkauf von Waffen bekommt lohnt es sich überhaupt nicht die bisherigen zu verkaufen. Zack! Mission neustarten...
Und das immer wieder!

Letzden Endes kann ich dieses Spiel nur negativ bewerten (Schade eigentlich). Wenn ihr es dennoch kaufen wollt, seid euch einfach bewusst dass man dieses Spiel nicht einfach so durchspielen kann. Viel "Spaß"...
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Kuro fukushū no tenshi
16.1 hrs
Verfasst: 5. August 2014
Sehr sehr süchtig machender Tower defender. Wirklich. Nur auf dauer wird es blitzartig extrem schwer (schon ab Mission 5).

Ich kann es empfehlen, macht wirklich Laune nur sollte man den Schiwerigkeitsgrad bzw. den blitzartigen Anstieg überdenken...
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
Empfohlen
16.1 Std. insgesamt
Verfasst: 5. August 2014
Sehr sehr süchtig machender Tower defender. Wirklich. Nur auf dauer wird es blitzartig extrem schwer (schon ab Mission 5).

Ich kann es empfehlen, macht wirklich Laune nur sollte man den Schiwerigkeitsgrad bzw. den blitzartigen Anstieg überdenken...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Nicht empfohlen
18.8 Std. insgesamt
Verfasst: 24. Juni
Nach 18 Stunden in "Radiant Defense" muss ich mich wundern warum es im Shop nicht mit "Schwierig" getaggt ist.

Aber erstmal zum wesentlichen. "Radiant Defense" ist ein Tower-Defense-Spiel mit einem schönen Grafikstil vom Entwicklerstudio "Hexage". In ferner Zukunft greift ein Alien-Diktator die Raumbasen der Menschen an, um diese zu vernichten. Eure Aufgabe ist es ihn aufzuhalten.

Und hier kommt dann das Besondere an dem Spiel. Ihr baut die Bahn der Alienhorden selbst, indem ihr sogennante "Module" platziert. Auf diesen "Modulen" platziert ihr auch eure Waffen, von denen es insgesamt 9 unterschiedliche gibt. 4 davon kann man immer bauen. Um aber alle bauen zu können benötigt ihr eine "Technologie"-Einheit. Dazu kommen noch 3 "Superwaffen" und diverses Zeug zum Unterstützen eurer Türme.

Jetzt kommt aber für mich das Problem an dem Spiel. Natürlich, ein Tower-Defense-Spiel sollte immer etwas knifflig sein. Das es dann aber SO schwierig wird, hatte ich nicht erwartet. Man gerät in diesem Spiel wirklich leicht an Geldnot um weitere Waffen zu bauen oder zu upgraden, welche man aber für die nächste Welle braucht. Da man aber weniger Geld beim Verkauf von Waffen bekommt lohnt es sich überhaupt nicht die bisherigen zu verkaufen. Zack! Mission neustarten...
Und das immer wieder!

Letzden Endes kann ich dieses Spiel nur negativ bewerten (Schade eigentlich). Wenn ihr es dennoch kaufen wollt, seid euch einfach bewusst dass man dieses Spiel nicht einfach so durchspielen kann. Viel "Spaß"...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig