On Tuesday, November 6th Americans will vote to shape the future of their country. Why wait? Start shaping your country's future now in Democracy 2.
Nutzerreviews: Ausgeglichen (69 Reviews)
Veröffentlichung: 1. Dez. 2007
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Democracy 2 kaufen

 

Von Kuratoren empfohlen

"Imagine you got the chance to solve all your country's problems by implementing goverment programs. This is for hardcore policy-wonks who hate graphics."

Reviews

“Adjusting and balancing policies is what makes Democracy 2 tick, and it’s astoundingly compulsive”
4/5 – GamesRadar

“I cannot emphasize enough how addictive this game is”
GamingShogun

“ If you’ve been looking for a superb abstraction of political operations, then Democracy 2 is definitely a game you should look at.”
6/8 – OutOf8

Über dieses Spiel

Democracy 2 ist die ultimative politische Strategie-Simulation. Das Spiel simuliert Motivation, Loyalität und Begehren jedes einzelnen Bürgers im Land. Als Präsident oder Premierminister ist es Ihr Job, die Balance zwischen notwendigen Steuern als Staatseinkommen einerseits und Forderungen der Wähler andererseits zu finden. Soll Ihr Land ein umweltfreundliches grünes Paradies sein? Oder ein kapitalistisches Utopia? Werden Sie Patrioten, Liberale oder religiöse Interessenverbände begünstigen? Gelingt es Ihnen, die Kriminalität unter Kontrolle zu halten, ohne persönliche Freiheiten Ihrer Bürger zu sehr einzuschränken? Und werden Sie gute diplomatische Beziehungen zu anderen Staaten unterhalten?

Trotz der komplexen zugrundeliegenden Simulation ist Democracy 2 einfach zu erlernen. Ein innovatives Interface zeigt die Beziehung zwischen allen Spielobjekten, wenn Sie nur mit der Maus darüberfahren. Das Spiel ist rundenbasiert und damit ideal für Freunde eines intelligenten Spiels, bei dem nachgedacht werden muss.

Essentiell für das Spiel sind die Strategie-Regler, die es erlauben, die Regierungsrichtung zu beeinflussen. Hier können Sie Steuern erhöhen oder senken, sogar Bildungspolitik oder Arbeiterrechte einstellen. Dieses System macht das Spiel einfach zu erlernen, aber schwer zu meistern.

Democracy 2 deckt die ganze Palette politischer Meinungen und Entscheidungen ab; von Debatten über Stammzellenforschung und Morgengebete in Schulen über die Einrichtung staatlicher Krankenversorgung und Sozialleistungen bis zu Steueroasen für die Reichen, die Todesstrafe, militärische Ausgaben und Bürgerrechte. Egal welche Position Sie vertreten - hier können Sie die Regierung übernehmen und Ihre Ideologie auf die Probe stellen.

Systemvoraussetzungen

Windows
Mac OS X
    • OS: Windows XP
    • Processor: Pentium 2.0
    • Memory: 1 GB RAM
    • Graphics: 64MB VRAM
    • DirectX®: 9.0c
    • Hard Drive: 100 MB HD space
    • Sound: Any
    • Additional: Internet connection required for installation and authentication
    • Betriebssystem: Mac OS 10.4 oder besser
    • Prozessor: Intel Core Duo 2,0 GHz
    • Speicher: 1 GB RAM
    • Grafik: NVIDIA GeForce 9400M
    • Festplatte: 100 MB frei
    • Zusätzliche Informationen: Internetverbindung für Installation und Authentifizierung vorausgesetzt
Hilfreiche Kundenreviews
6 von 6 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
8.1 Std. insgesamt
Verfasst: 14. April
A good concept, but poorly executed. If you want a political simulator, this is not the one to play. As for which one is... that I am less certain about. Either way, don't bother with this one. I wish I didn't. :(
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 10 Personen (90%) fanden dieses Review hilfreich
1.9 Std. insgesamt
Verfasst: 13. Dezember 2013
Für ein politisches Simulations-/Strategiespiel sicherlich ganz nett. Es wirkt im ersten Moment total komplex und kompliziert, aber schon nach 3 Runden des Spielens merkt man, so schwierig ist es nicht, da man nicht sooo viel machen kann (wenigstens nicht zu Beginn). Was man aber viel kann, ist lesen... alles wird erklärt und umschrieben (in kurzen, aber klaren Abschnitten). Als Spieler kann man mit verschiedenen Aktionen Einfluss auf die Geschehnisse im Land haben. Zum Einen hat man politische Macht und diese kann man Einsetzen, um Steuern zu erhöhen oder Militärausgaben zu senken. Es stehen aber pro Runde nur begrenzte Macht-Punkte zur Verfügung, daher sollte man weise wählen. Dann gibt es jede Runde Dilemma-Entscheidungen, wo es kein Richtig oder Falsch gibt und bei denen man jedes Mal verliert und gewinnt (z.B. Gesetz zum DNA-Fingerabdruck zustimmen oder ablehnen, oder welche Person schicke ich in die UN, die im Land Beliebte oder den Hardliner). Die Minister seines Kabinetts kann man auch (irgendwie, noch nicht geschafft) verändern, je fähiger diese sind, je mehr Macht-Punkte hat man. Macht-Punkte kann man auch aufsparen, also sie bleiben auf dem Konto, sodass man nach 2 Runden auch schwierige Entscheidungen durchdrücken kann... wusste gar nicht wie schwer es ist den Militär-Haushalt zu SENKEN. Beachten muss man auch, verschiedenen Wählergruppen, Interessensparteien, Terroristengruppen, die Ausgaben des Landes und noch so ein paar Sachen mehr :) ... und ganz wichtig, man will ja nach 4 Jahren wiedergewählt werden (eine Runde = 3 Monate). Achja, Probleme ergeben sich natürlich auch, denen man sich irgendwie stellen muss... fanatische Gruppen, Naturkatastrophen, Epidemien, Weltpolitik etc. . Das Spiel kann schnell vorbei sein, eine falsche Entscheidung, die zum Teil erst Monate später Auswirkungen haben und Du wirst nicht wiedergewählt und das Spiel ist vorbei. Also, gar nicht so leicht zu spielen, aber irgendwie nett...
Kurz-Fazit: Interessantes Konzept, nette Umsetzung, nicht viel Grafik, irgendwie keine Animationen, aber viel (überwiegend interessanter) Text
Ich denke ich gebe dem Spiel 6.5 / 10 Punkten.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 2 Personen (0%) fanden dieses Review hilfreich
0.1 Std. insgesamt
Verfasst: 22. Mai 2014
Eintönig und langweilig.

Hab vor Jahren damals Democracy 1 gespielt und hatte gute Erinnerungen an das kleine aber feine Game. Hoffnungsvoll also Teil 2 gekauft, jedoch mangelt es dem Spiel an allen Ecken an Weiterentwicklung. Es ist wirklich fad und langweilig und der Weg zum Erfolg ist einfach viel zu einfach zu durschauen.

Wer sich eine Politiksimulation wünscht sollte hiervon die Finger lassen
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
20 von 27 Personen (74%) fanden dieses Review hilfreich
9.7 Std. insgesamt
Verfasst: 25. November 2013
Better as a lesson of how interconnected things are, and how quickly things can go stupid with just a few bad mistakes, than as a simulation of real politics. Still can prove quite fun til you figure out how to tweak the folks to get them to do what you want. At some point, it loses its charm, but you may have a bit more respect for your politicians by then, if you're not wondering why they haven't implemented all the policies you did to have a socialist utopia. 7.1/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
16 von 20 Personen (80%) fanden dieses Review hilfreich
19.4 Std. insgesamt
Verfasst: 19. August 2014
Overall 5/10

Pros:
- The idea behind it is good, you get to play a government and using different policies you try to get reelected while improving a country.
- Some concepts behind it are solid, both in terms of ecomics and social policies.
- It is easy to understand what each polciy does.

Cons:
- It is probably too easy to beat, just a bunch of algorithms to beat.
- There's only one way to "win" and that is pretty much going full "social democrat", nothing else seem to work.
- Very few scenarios.
- The consequences of some actions are totally off, like raising VAT to 70% and seeing your opinion rating go up.

I truly like the idea behind it, and I hope the author gets backing to develop it into 1) a real game, made by pros and 2) a more realistic simulation, but as it is now I cannot reccomend it.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig