Topspiele
Spiele
Software Demos NEUIGKEITEN Empfohlen
Roller Coaster Rampage führt ein innovatives Spielprinzip ein und lässt den Spieler dank einer spezialisierten Achterbahn-Engine eigene Strecken in Echtzeit bauen.
Veröffentlichung: 19 Juni 2012
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:
HD-Video ansehen

Roller Coaster Rampage kaufen

Kürzliche Updates Alle anzeigen (1)

Roller Coaster Rampage includes Steam Workshop

18 August 2014

***** Now 50 percent off!! On sale for only $4.99 *****


Roller Coaster Rampage allows you to upload your coasters to Steam Workshop. Whether you set a new record for fastest time or highest score, or simply want to share your coaster masterpiece, you can easily upload your coaster for the community to enjoy. Any of the 30 levels, rated 7.0 in gameplay by IGN for "Strong Puzzle Solving Action", can be uploaded. The community can download, and ride, your coasters and experience your master coaster building skills.

There is even a function for adding lifts. Just press space bar at any time and a lift will be added in real time. You can set your launch speed to low and add a lift upon start if you prefer a lift style coaster. Or, set your launch speed to high and accelerate out of the station if a launch coaster is your preference.

If all you want to do is make coasters, freeride mode allows you to buzz around building coasters on the fly, which can also be uploaded to Steam Workshop for the community to enjoy.

For this week, Roller Coaster Rampage is on sale for only 4.99!

1 Kommentare Weiterlesen

Reviews

"Mit seinem Arcade-lastigen Spielprinzip, das Ihnen alle Freiheiten beim Bau der abgefahrensten Achterbahnen gibt, kann Roller Coaster Rampage selbst die wildesten 'Was wäre wenn'-Träume meiner Kindheit wahr machen... Diese originelle Herangehensweise beim Achterbahnbau ermöglicht Ihnen, sich künstlerisch und intuitiv in den Strecken zu verwirklichen."


Nathan Meunier, IGN


"Wenn Sie Spaß an Indie-Spielen mit eingängigem und unterhaltsamem Spielprinzip finden können und sich an netten 3D-Effekten erfreuen, dann könnte Roller Coaster Rampage das richtige für Sie sein."


3D Vision Blog

Über das Spiel

Roller Coaster Rampage ist ein rasanter Achterbahnsimulator mit zerstörbarer Umgebung, in dem Sie gegen andere um den Highscore kämpfen.

Die Spieler treten gegeneinander an, um die besten Manöver hinzulegen, die meisten Edelsteine einzusacken, die höchste Zahl an Streckenteilen zu verbinden und schließlich den ersten Platz in den Ranglisten zu erreichen.

Roller Coaster Rampage revolutioniert das Achterbahn-Genre mit einem direkten Konstruktions- und Deformationssystem. Während die Achterbahnfahrten in früheren Spielen passiv und ohne Interaktion daherkamen, kann der Spieler in Roller Coaster Rampage dank des innovativen Ansatzes und einer spezialisierten, prozessualen Achterbahn-Engine in Echtzeit seine Strecken bauen. Der Spieler zieht auf seiner Fahrt eine direkt generierte Strecke samt Stützpfeilern hinter sich her, welche auf dem Rückweg zum Hindernis wird. Auf seiner Fahrt kann der Spieler an feste, isolierte Streckensegmente andocken, wie etwa Loopings, Cobra-Rollen, Fledermausflügel und Fassrollen. Dank der innovativen Spielfunktionen und der neuen Engine-Technologie hat der Spieler die Möglichkeit, mit diesem Simulator Bahnen zu bauen und dabei schnelle, Arcade-lastige Achterbahnrennen zu fahren.

Hauptmerkmale

  • Kampagne mit 30 rasanten Herausforderungen mit steigendem Schwierigkeitsgrad.
  • Bauen Sie Ihre Achterbahn in Echtzeit mit der speziellen, prozessualen Spielengine.
  • Legen Sie abgefahrene Stunts hin, darunter Korkenzieher, Fassrollen, Außenloopings, invertierte Loopings und vieles mehr!
  • Verbinden Sie Ihre Strecke mit vorgefertigten Streckenteilen wie Cobra-Rollen, Loopings, Helix-Kurven, Fledermausflügeln, invertierten Fledermausflügeln und mehr!
  • Machen Sie gewaltige Mammutsprünge für das extra Quäntchen Intensität.
  • Wagen können sogar entgleisen, rutschen und wieder an die Strecke anknüpfen.
  • Süchtig machendes Spielprinzip mit vorgeschlagenen und alternativen Routen, die den Wiederspielwert erhöhen.
  • Freie Fahrt-Modus, in dem Sie wilde Achterbahnen erstellen und Sie mit der Steam Community teilen können.
  • KI-Stunterkennung. Je mehr Stunts Sie hinlegen, desto höher Ihr Rang.
  • Wenn Sie fertig sind, können Sie selbst einsteigen und mit Ihrer eigenen Achterbahn fahren.
  • Die zerstörbare Umgebung verleiht Ihnen extra Punkte, um in der Rangliste ganz nach oben zu kommen.
  • Eine globale und freundebezogene Rangliste mit Errungenschaften und Statistiken.
  • Stereoskopische 3D-Unterstützung mit 3D Vision, Seiten-, Ober- und Unteransicht.
  • Benutzerdefinierte Farbeinstellungen für Bahn, Pfeiler und Verbindungsstücke.
  • Prozessuale Strecken- und Pfeilergenerierung in Echtzeit durch eine spezielle KI.
  • Realistische Bäume mit dynamischen Windeffekten.
  • Wundervolle Wassereffekte mit Reflektionen und Lichtbrechung
  • High Dynamic Range-Lichteffekte

Systemvoraussetzungen

    • Betriebssystem: Windows XP oder besser
    • Prozessor: 2.2 GHz dual core Prozessor
    • Speicher: 2 GB RAM
    • Festplatte: 2 GB
    • Grafikkarte: Nvidia 8800 GPU
    • DirectX®: DirectX 9.0
    • Sound:DirectX kompatibel
Hilfreiche Kundenreviews
21 von 25 Personen (84%) fanden dieses Review hilfreich
2,141 Produkte im Account
155 Reviews
0.5 Std. insgesamt
Wie soll ich die rechten Worte für das Spiel finden? Aber na ja, fangen wir eher mal so an:
Bevor es einem mal wieder in den Fingern juckt und er schreiben will, dass ich mir doch nach 30min Spielzeit keine Meinung vom Spiel bilden kann (gibt genug Leute die so denken), kann ich schreiben, dass es bei dem Spiel einfach komplett reicht 30 Minuten zu schreiben. Nein, es reicht hier schon allein 5 Minuten dieses Stück Software zu "spielen".
Viele Worte zum Gameplay muss man hier zudem gar nicht verlieren. Man bewegt hier, am besten mit einem Gamepad, eine Achterbahn und versucht viele Punkte einzusammeln. Das geschieht indem man Juwelen sammelt oder Tricks ausführt. Das steuern der Achterbahn ist komplett langweilig, wenn man den Analog-Stick nach oben / unten bewegt, gehen die Schienen der Achterbahn nach oben / unten und wenn man ihn nach rechts / links bewegt, fährt sie eben in die vorgegebene Richtung. Alle anderen Tasten sind schon fast überflüssig und dienen nur zur "komplexität".
Falls man hier denkt, dass man hier coole Achterbahnen designen kann, nein... vergesst es. Wenn einer hier noch denkt, dass man hier einen Park aufbaut, darf er sich nun auch gerne selber schlagen. Man fährt hier eben einfach nur 30 "Strecken" ab und kann nebenbei noch im Freemode selber so fahren wie man selber will. Leider macht dies aber auch rein gar keinen Spaß.

Ich kann hier einfach gar keine Empfehlung aussprechen. Es ist einfach nur langweilig und eine Beleidigung für jeden Achterbahnfan.
Verfasst: 26 März 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 4 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
61 Produkte im Account
4 Reviews
2.9 Std. insgesamt
Ein Achterbahnspiel der anderen Art.

Ich weiß es ist nicht perfekt und es ist auch kein RCT wie so manch einer hier das vergleichen will. Was ich für absolut lächerlich halte. Das Spiel macht für zwischendurch richtig viel Laune. Ein Gamepad ist Voraussetzung um es gut spielen zukönnen. Es dauert ein bisschen bis man sich an die Steuerung gewöhnt hat und dann kann es losgehen. Ihr baut mit euren Bewegungen eure Achterbahn und könnt diese dann selber fahren zum Schluss. Das brauch aber viel Übung um etwas gescheites zu basteln :) Wer nicht viel wert auf Genauigkeit liegt kann auch einfach drauf los düsen und schauen was passiert :D. Der Workshop wird auch intressant um die Achterbahnen zu fahren von Leuten die es viel besser können als ich. Bedenkt bitte es ist einfach nur ein Fun-game zum abschalten. Wer hier eine ausgereifte Simulation erwartet ist falsch am Platz. Einfach drauf los düsen und mal 30min etwas total absurdes tun.

Ein intressantes Konzept was den ein oder anderen zum Dauerzocken verleiten wird. Für andere ist es für zwischen durch ganz nett:) Wer 10Euro übrig hat sollte mal reinschauen. Viel falsch kann man nicht machen oder auf den Sale warten :)
Verfasst: 18 August 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
36 von 38 Personen (95%) fanden dieses Review hilfreich
101 Produkte im Account
26 Reviews
2.3 Std. insgesamt
What can I say about this game?... Well, it’s fun. It’s frustrating. It’s simple. It’s small. Did I mention it’s fun? That said, it's not worth $10, and I'll tell you why;

Roller Coaster Rampage is pretty different from every other roller coaster game I’ve played. The coasters in this game are virtually “created” as you ride them. Trust me, it’s a very unique experience, and often that is where a lot of frustration comes from.

There are 2 modes you can currently play in Roller Coaster Rampage. There’s the Campaign mode where you basically try to collect as many gems as you can while linking your on-the-fly track with already pre-constructed pieces of track. Then there’s the Free Ride mode, in which you just make a coaster any way you like. You'll find yourself spending most of your time in Free Ride, as the Campaign mode is rather easy and only has about 30-ish challenges to finish.

I found quite a few things dissapointing about this game. One disappointment with this game was the content seemed to be drastically lacking. It’s virtually impossible to build the same coaster, but you only have one location so the scenery all around you is always the same. The location is rather small as well, leaving you struggling to build any ride that lasts longer than a minute or two. The coaster itself was also always the same. You couldn’t change to a wooden one, or a hanging one, or any other coaster than the standard metal one. The starting station was always the same, however in Campain Mode it was sometimes rotated a bit to make your launching and landing directions different.

Element impacts (crashing into objects) were random as well. Some things like the coaster track legs would get out of your way as you crossed them and other times you would ram into them and your hard work would come to an immediate and very violent end. Occasionally when legs did move they would interfere with a part of the track you already built, leaving you to sloppily go right through a track leg when you went back and rode the coaster after it's built. It was impossible to know if it’s safe to cross under another track or not. This made most of my coasters climb as they progressed and then dive back into the station at the end, instead of having a large hill at the very beginning. It also kept me from doing several cool maneuvers, like having a loop run through the center of another loop. Scenery was also touch-and-go as well. It was hard to tell what you could safely pass through and what you couldn’t. On occasion, sometimes an object would be deadly to your coaster one pass and safe the next. It was a mix that made it hard to do the quick decision making that the game requires you to make.

Another thing that brought frustrations was the control layout. I found the controls really awkward, especially since you have to really think fast while playing. Your acceleration/breaking and “roll” was controlled by the WASD keys while the arrow keys controlled left/right and up/down movement. You also had the numbers 1-3 for “stunts” like left/right corkscrews and looping. It probably would have been a much better setup with Q and E for the corkscrews and maybe R or F for looping. That would be more common, and easier, for those who are practiced in FPS games.

It’s not all bad though. I really enjoy this game as a simple time waster. It’s fast to load and you can quickly get yourself into the “Free Mode”. Even if you’ve only got 10 minutes to waste you can get a few rides in before you have to shut it down. I often find myself firing up this game in those few minutes before leaving for work, just because I know it’s a game that you can be satisfied with only playing it 5 minutes.

The purchase price of $9.99 is very high, and it's the main reason I'm not giving my recommendation for this game. There's just too much lacking. A lack of content makes it nothing more than a quick time waster. The controls are frustrating. The unchanging scenery is just lazy game designers. It's not worth $10.

I bought the game as part of a 4-game bundle for $5.99 which makes my purchase worth it. If you can buy it like that, or on sale for no more than $2, then go for it. Otherwise you're just paying Cadillac prices to own a Ford.
Verfasst: 21 April 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
6 von 8 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
2 Produkte im Account
2 Reviews
0.3 Std. insgesamt
Roller Coaster Rampage is an interesting twist on roller coaster building. Don't expect to build amazing, realistic coasters because that is hard to do, but collecting gems and smashing through objects is a lot of fun. It's definitely a lot better using a controller. I use my xbox one controller and plug it into my PC and it works great. The graphics and scenery look pretty cool too.
Verfasst: 18 August 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
12 von 20 Personen (60%) fanden dieses Review hilfreich
1,728 Produkte im Account
212 Reviews
0.3 Std. insgesamt
This plays kind of like a magic carpet ride. Wasnt sure what I was expecting from a 3d roller coaster, but in this game you just kind of move around and it lays track as you go. You dont plan it out as in other tycoon type games. In this game you need to collect gems adn do stunts. The controller support is ok but the game is very picky if a jump says 50 mph, and your at 51 or 49 you crash. Crashing would be more fun if people were on the roller coaster screaming, but the game is mostly silent minus a muted background track. Meh, woulda been more fun to build a wild ride like Mr.Bones but there is no real building in this game just as you go. Kind of like stearing a plane but it lays roller coaster track.

Rating: 2/10 Value: $1.99
Verfasst: 8 Mai 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein