Stellen Sie sich Ihrem Schicksal! Quälende Alpträume, dunkle Visionen, mysteriöse Todesfälle … seit das Königreich Andergast von einer Krähenplage heimgesucht wird, findet das abergläubische Volk keine Ruhe. Einzig dem jungen Vogelfänger Geron kommen die unheimlichen Biester gerade recht.
Nutzerreviews: Sehr positiv (536 Reviews)
Veröffentlichung: 22. Juni 2012

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

The Dark Eye kaufen

GANZWÖCHIGES ANGEBOT! Endet am 1. Juni

-75%
$19.99
$4.99

Pakete, die dieses Spiel enthalten

The Dark Eye Universe Bundle kaufen

Enthält 4 Artikel: Blackguards, Blackguards: Untold Legends, The Dark Eye: Chains of Satinav, Memoria

The Daedalic Armageddon Bundle kaufen

Enthält 11 Artikel: Deponia, Chaos on Deponia, Goodbye Deponia, The Whispered World Special Edition, The Dark Eye: Chains of Satinav, A New Beginning - Final Cut, Memoria, The Night of the Rabbit, Edna & Harvey: The Breakout, Edna & Harvey: Harvey's New Eyes, 1954 Alcatraz

 

Von Kuratoren empfohlen

"Cute characters, an inviting story, and sensible puzzles make the dozen or so hours you spend with it time well spent. The puzzles are challenging!"
Lesen Sie hier das vollständige Review.

Reviews

“The Dark Eye: Chains of Satinav, is a sure contestant for 'Adventure game of the year'”
88 – PC Master

“Chains of Satinav boasts incredible artwork and atmosphere”
3.5 – Adventuregamers

“Chains of Satinav provides a superbly engaging story driven experience, that feels uniquely its own”
80 – Strategy Informer

More games from the The Dark Eye series!

Über dieses Spiel

Stellen Sie sich Ihrem Schicksal!

Quälende Alpträume, dunkle Visionen, mysteriöse Todesfälle … seit das Königreich Andergast von einer Krähenplage heimgesucht wird, findet das abergläubische Volk keine Ruhe. Einzig dem jungen Vogelfänger Geron kommen die unheimlichen Biester gerade recht. Eine willkommene Gelegenheit, endlich zu beweisen, dass er nicht der Unglücksbringer ist, für den ihn alle halten. Doch bald schon muss Geron erkennen, dass dem Übel allein mit Netz und Köder nicht beizukommen ist. Denn die Krähen sind erst die Vorboten einer finsteren Macht, die ganz Andergast zu verschlingen droht …

Folgen Sie Geron und seinen Begleitern auf eine abenteuerliche Reise quer durch die Welt von Das Schwarze Auge. Entdecken Sie geheimnisvolle Reiche voller Magie und finsterer Kreaturen. Stellen Sie sich der Gefahr und bewahren Sie Ihre Heimat vor dem Untergang!

Eigenschaften

  • Ein epischer Fantasy-Soundtrack, sowie hochwertige Audiostimmen bieten ein unvergleichliches Spielerlebnis.
  • Tauchen Sie in die fantastische Welt von Aventuria ein und erleben Sie ein episches Abenteuer, geschrieben von den Autoren von der populären Fantasy-Reihe 'Das Schwarze Auge'.
  • Von den Machern von 'A New Beginning' und 'The Whispered World'

Systemvoraussetzungen

Windows
Mac OS X
    • Betriebssystem: Windows® XP/VISTA/7TM
    • Prozessor: 2,5 GHz Single-Core-Prozessor od. 2 GHz Dual-Core-Prozessor
    • Speicher: 2 GB
    • Festplatte: 6 GB
    • Grafikkarte: OpenGL2.0-kompatible Grafikkarte mit 512 MB RAM (Shared-Memory wird nicht empfohlen)
    • DirectX®: 9.0c
    • Sound: DirectX9.0c-kompatibel Sound Card
    • Zusätzlich: Breitband-Internetverbindung, 3-Tasten Maus mit Scroll Wheel empfohlen
    • OS: OSX Lion (10.7)
    • Processor: 2 GHz (Dual Core) Intel
    • Memory: 2 GB
    • Hard Disk Space: 5.5 GB
Hilfreiche Kundenreviews
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
10.3 Std. insgesamt
Verfasst: 25. März
Seit ca. 2 Jahren spiele ich die DSA-Reihe als Pen and Paper und bin begeistert von dieser Welt. Dieses Spiel hat es geschafft Aventurien sehr gut einzufangen. Ich habe mich sofort wohl gefühlt.


Empfohlen weil:

-gute Synchronsprecher (lustige Dialoge, fiktive Sprachen)

-kunstvolle gemalte Hintergründe

-gute Musik (Atmosphäre)

-knifflige Rätsel (zunehmend schwerer)

-gutes Charakterdesign


Was mich gestört hat:

Bei gewissen Dialogen ist mein Charakter einfach kurz verschwunden, tauchte aber nach gewisser Zeit wieder auf.
Zudem hebt sich der Charakter enorm vom Bild ab. Bei Cutscenes hingegen, macht er einen viel schöneren Eindruck, sowie auch der restlichen Chars.


Fazit:

Das Spiel hat mich sehr gut unterhalten. An vielen Stellen musste ich lachen oder schmunzeln. So z.B. über den sturen, wucher Zwerg, den edlen Ritter oder auch den Meisterdieb. Wer schonmal DSA im Pen und Paper Format gespielt hat, der kann sich hier sehr gut von den Chars inspirieren lassen.

Ich empfehle das Spiel aufjedenfall Leuten die das DSA-Universum kennen und lieben.









War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
13.5 Std. insgesamt
Verfasst: 3. Januar
Es sterben Charaktere in diesem Spiel. Das war zuerst etwas ungewöhnlich für mich, aber passte gut um diese verzweifelte und düstere Atmosphäre des Spiel darzustellen. Ich fand die Story gelungen, die Fee zwar etwas zu naiv, ... aber gut. Dialoge waren längenmäßig noch in Ordnung. Ab und zu war ich ratlos, weil ich wieder mal vergessen hatte, dass ich ja etwas Zaubern konnte.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
15.5 Std. insgesamt
Verfasst: 3. Januar
Ich habe lange gezögert, mich wieder mit einem Point'n'Click-Adventure auseinander zu setzen. Als zu mühsam waren die Klassiker aus meiner Kindheit wie Day Of The Tentacles etc. in meiner Erinnerung. So muss ich auch diesmal gestehen: an drei (sehr kurzen) stellen habe ich mir helfen lassen, da ich nach längerem klicken nicht gefunden hatte, wo es weiter geht. Das Spiel zeichnet sich dadurch für mich mehr durch überraschende Kombinationen/Orte zu suchen aus, als durch komplexe Rätsel. Aber vielleicht muss das bei dieser Art von Spiel so sein. Dennoch hatte ich meine Freude am Spiel und der nett erzählten Geschichte.


Zusammengefasst:

  • (+) schöne Optik
  • (+) gute Dialoge
  • (+) sinnvolle Handlung (Das Spiel nutzt und profitiert aus meiner Sicht leider nur wenig von der schwarzen-Auge-Welt. Bis auf die Nennung der Götter und gelegentliche Floskeln ("Schwarzpelze" für Orks) ist nicht leider viel rüber geschwappt von den Rollenspielen. Andererseits könnte der Bezug zur Rollenspielwelt potentielle Spieler ohne diesen Hintergrund abschrecken. Dafür gibt es rückblickend aber keinen Grund.)
  • (-) kurze Spielzeit (aber bei dem aktuellen Preis wieder fair)
  • (-) Aus meiner Sicht Rätsel zu einfach, dafür Suchspiel zu sehr im Vordergrund.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
11.9 Std. insgesamt
Verfasst: 4. Januar
schönes Spiel. klassisches Pount ´n Click.
+ gezeichnete Welt
+ angenehmer Schwierigkeitsgrad
- etwas langwierig
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
22.6 Std. insgesamt
Verfasst: 20. April
I have alot of experience with point and click games, but I always end up searching for help in a walkthrough whenever I get stuck. This time I wanted to do it all alone and with no help at all. I did also remove any options for hints/highlighter, and played it in hard mode. Very wise choice!

The game got an interesting, good history and the way I played it, it got even more interesting, but also more frustrating too. As I went through the game, trying to play it as logical as possible, I often ended up in dead ends. I decided to quit the game and think about it a while and continue later. To not spoil anyone, I can tell you that being accurate and using your eys and head helps alot.

When I played it like I did I was often really close to wanting to search help to get further in the game, even when I knew what to do, but not how to do it. It made me be on the brink of giving up, but not quite. When getting past those "harder" parts it felt good. I think this is how game should be played!

I am not quite done with the game yet. It has some achievements, I have been thinking about while I was playing the game. For my own good, I saved every time I got to a new place with no option to return to it, and hopefully that will make the achievements taking less time than necessary to do, but still have fun with.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
29.3 Std. insgesamt
Verfasst: 22. Februar
This is a marvelous point-and-click game. The story, graphics, music and achievements are good and I've spent a great time playing it. Strongly recommended.

The only thing with this is that, by the end, it gets a little weird and the actions you have to do seemed a little illogical to me, but it is great game.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
17.7 Std. insgesamt
Verfasst: 27. Mai
The Dark Eye: Chains of Satinav is a nice addition for anyone who´s into the point-n-click genre. Even though I´m not familiar with the Dark Eye World I found it an interesting setting. The story line is by no means original but the narrative still feels solid and keeps you as a player interested in seeing how the story will play out.

As other reviewers have done I will also recommend playing the game on hard difficulty since the game does become a bit to easy when played on easy with the help modes enabled. The main use I see for the easy difficulty is for those who wishes to play the game more like a visual novel, since the story and narrative is good this is a viable option. I found most of the puzzles to make sense and only the Fairy World may be considered a bit out of the ordinary in that department. The inclusion of a break/repair option was great since it creates more possibilities for item combinations without having to add more items to find in game.

On graphics one have to mention the backgrounds which look amazing and the character models are also great to look at when they are stationary. The animations are however not that good and both movement and facial expressions are jerky while the lip-sync in dialogues is even worse. Since one does get used to the faults and still get´s to enjoy the beautiful backgrounds the total impression on graphics is still very positive.

Music/Audio is for the most time quite nice even though I did find the protagonist Geron to be a bit whiny in the first chapters of the game. He does seem to mature or rather face up to the challenge as the game progresses which is a nice touch. The other characters, both minor and major ones, are well voice acted and adds to the overall positive experience when playing the game.

In short I will recommend this game for fans of the point-n-click game genre and I would also view it as a good game for those who does not have much experience with puzzle games but want to try one out. The full prize of 20 € does feel a bit steep since the game is not that long but at a sale it´s good time value.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
14.8 Std. insgesamt
Verfasst: 13. März
I really liked this game, logical puzzles, cute story, interesting ending, beautiful illustrations, and daedalic mechanics. If you want to know more, you better read someone else's review.

One word of advice for advanced adventure gamers: The puzzles are not hard, so if you really want to enjoy this game first play it on hard mode, even if you plan on playing it a second time for all the achievements (if you want 100% you have to play the game twice on each difficulty level, which sucks -and no you can't just load your last save and change it to easy, I tried). After that you can breeze through your second easy-mode playthrough in half an hour. If you're not a begginer do yourself a favor and don't start it on easy mode, it will get seriously -and boringly- way too easy. Unless you're into that kind of visual-novely stuff, which is also cool.

Have fun!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
17.7 Std. insgesamt
Verfasst: 30. Dezember 2014
It was good.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
11.4 Std. insgesamt
Verfasst: 29. November 2014
The first of the games set in The Dark Eye universe, Chains of Satinav is a story about a young bird catcher, Geron, who is much maligned by his home kingdom of Andergast for supposedly being a bearer of bad luck. He seems to get his chance for some respect when he wins a local contest, only to run into a fairy by the name of Nuri, who eventually goes on the run with him as the Seer, an enemy thought dead 13 years ago, appears to be returning and out to capture her.

As someone who played the sequel, Memoria, first, the story probably lost some of its impact for me, especially since even disregarding spoilers, I think Memoria tells a more interesting story about time, not to mention the fact that Sadja is a better developed character than Geron. Regardless, if you find The Dark Eye universe at all interesting, I think the game is worth playing. The artwork is top-notch and the gameplay is, for the most part, reasonably intuitive.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
9.5 Std. insgesamt
Verfasst: 1. Dezember 2014
Absolutely gorgeous point&click adventure. The story is a mixture between fairy tale and fantasy adventure set in the universe of the German Pen&Paper RPG 'The Dark Eye' and stunningly well told. Puzzels are logical and I only briefly got suck once or twice, more due to my own stupidity though rather than dodgy mechanics. If there would be one critique there is that the game doesn't really innovate the genre, so if you can't stand classic point&clicks or narratively driven games you might be at the wrong address. But seriously you should get this game for the writing alone!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
10.6 Std. insgesamt
Verfasst: 8. Dezember 2014
Simple (if somewhat clichéd) classic point & click adventure. Beautiful art style, non-demanding puzzles, jovial banter and so on. The sequel (Memoria) also provides some closure for the main characters and story, instead of being completely separate 'in-universe' game, which is a great plus!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
13.5 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Dezember 2014
Fantastic fantasy story that really takes some dark turns as it unfolds. Character development is certianly second fiddle to the story but they do a decent job of showing Geron's evolution throughout and with response choice you get to make along the way. The art style is great too, perfect for the tone of this game. Highly recommended for any p/c adventure fans.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
7.1 Std. insgesamt
Verfasst: 11. Januar
A gratifying yet not quite extraordinary adventure.

This was another very pleasantly paced and assumbled P&C adventure from Daedalic and while I did enjoy my experience in the game it didn't wow me in ways that a series such as Deponia had. The art style can only be described as an animated oil painting, and while the animation was only just adequate, the backgrounds in this game are absolutely gorgeous...the true selling point. They story is captivating and the characters suffient enough to carry it although I did find the end a bit anticlimactic.

I have to say, for a P&C, it was pleasant to find so many straight forward puzzles. I love the genre and grew up with it, but i have low tolerance for frustration and will often "walk-through" before ripping my hair out trying everything against everything in my inventory. Most of the solutions all made pretty clear sense. Of course in the second half of the game there are a couple of instances of old adventure game pitfalls where I found myself saying, "come on, really??" when the solution was presented, but overall an easy play for a casual P&C adventurer.

I enjoyed it but I'm not raving. My recommendation is wishlisting it until another sale comes along.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
15.3 Std. insgesamt
Verfasst: 31. Dezember 2014
Loved this game. Great artwork and story. Characters were good, but I absolutely hated Geron's voice. He basically whispers throughout the game and his voice is completely unrealistic. I actually got sick of his voice and played the end part of the game without headphones. It was that grating. The other characters' voices were decent. I liked Nuri, she was nice.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
47.6 Std. insgesamt
Verfasst: 3. Januar
Excellent pont and click adventure for anyone that likes the genre and especially if a fantasy setting also appeals to you. The story is solid and the characters are likable. A few really difficult puzzles here and there that may require a guide to avoid frustration. Several moments of "how the hell was I supposed to figure that out?!" here and there but solid puzzles for the most part.

Really beautiful art as you can see in screen shots. And best of all, it is the prequel to what is supposed to be one o0f the best point and click adventures of recent years, "Memoria".

If you are hesistant, wait for a sale. But those that are looking for a solid adventure game, this one comes reccomended.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
12.9 Std. insgesamt
Verfasst: 22. Februar
I enjoyed this adventure.
I like the scenery and artwork as well as the music and voice-casting.
The closeup character art is not as good though.
There are some illogical puzzles that were annoying but I used a guide for those.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 12 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
10.8 Std. insgesamt
Verfasst: 7. Februar
Nuri is love, Nuri is wife. The ending gives hope.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
21 von 21 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
30.9 Std. insgesamt
Verfasst: 9. Dezember 2013
Satinavs Ketten ist meiner Meinung nach ein gutes Adventure – ein sehr gutes sogar. Die düstere Geschichte ist ausgezeichnet erzählt. Die Atmosphäre ist großartig und der Soundtrack stimmig und schön. Die Handlung spielt in dem nach seiner Hauptstadt benannten Königreich Andergast in der Spielwelt Aventurien (Das schwarze Auge).

Hauptfigur ist Geron, dem im abergläubischen Andergast der Ruf eines Unglücksboten anhaftet, seitdem in seiner Kindheit bei der Verbrennung eines Sehers dieser Geron in seinen letzten Momenten prophezeite, dass er einmal großes Unglück über die Stadt bringen werde. Geron wächst heran und verdient seinen Unterhalt als Vogelfänger. Weiterhin ist er ein Magiedilettant, also ein magisch Begabter ohne Ausbildung. Daher beschränken sich seine Fähigkeiten auf das Zertrümmern von Gegenständen. Als die Stadt von einer mysteriösen Krähenplage heimgesucht wird, erhält Geron den Auftrag, diese zu beseitigen. Hinweise deuten darauf, dass der verbrannte Seher hinter der Plage steht und so sieht Geron sich wieder mit dessen Prophezeiung konfrontiert. Auf seinem Weg durch die Spielwelt wird er meist von der Fee Nuri begleitet.

Absolut spielenswert: 9/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
13 von 16 Personen (81%) fanden dieses Review hilfreich
14.0 Std. insgesamt
Verfasst: 25. April 2014
PRO
- Atmosphäre und Gestaltung sind wieder mal TOP <3
- Story ist wirklich gut, also hier haben sich die Macher schon was einfallen lassen.
- Die Rätsel waren oftmals nachvollziehbar, sodass ich sagen kann, das man es schon gut bewältigen kann (:
- Steuerung war sehr gut, sprich nur mit Maus und das Spiel ist ja auch ein Click&Point Adventure :3

CONTRA
- Eine Errungenschaft war krank. WIrklich krank. Man musste 100, ja ihr seid nicht blind, 100 MAL einen verdammten Glasbehälter kaputt und wieder heile machen. Das Highlight daran: Die Unterhaltung dazwischen nimmt schon sehr viel Zeit in Anspruch. Danach war ich schon genervt muss ich sagen und meine Hand hatte sich danach beschwert.

Meine Meinung
Ich finde das Spiel wirklich gut gelungen, ein langer Weg bis zum Ziel ist bzw. erscheint dem Abenteurern immer schwer, jedoch haben sie hier viel geleistet. Die zwei Stunden die geringer sind, als der zweite Teil sind eigentlich minimal. Die Rätsel waren an mancher Stelle fast unmöglich, außer man will ein Tag davor sitzen, was bei meinem Fall nicht allzu unmöglich scheint (Feenreich*räusper*). Und ich hatte meinen Spaß :D Kann ich schon empfehlen, alleine die künstlerische Darbietung in dem Spiel sind einfach einzigartig. <3
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig