Help Darren continue his search to uncover his clouded past. What do his torturous nightmares really mean? Who is the mysterious person that posted the bail to set him free? What demons lie waiting in the crypt?
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Sehr positiv (88 Reviews) - 85 % der 88 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 19. Apr. 2011

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Black Mirror III kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Black Mirror Bundle kaufen

Enthält 3 Artikel: Black Mirror, Black Mirror II, Black Mirror III

The New Adventure Company Hits Collection kaufen

Enthält 15 Artikel: 15 Days, Aura: Fate of the Ages, Black Mirror, Black Mirror II, Black Mirror III, The Book of Unwritten Tales, The Book of Unwritten Tales 2, The Book of Unwritten Tales: The Critter Chronicles, Dark Fall: The Journal, Dark Fall 2: Lights Out, The Moment of Silence, The Mystery of the Druids, Overclocked: A History of Violence, The Raven - Legacy of a Master Thief, Safecracker: The Ultimate Puzzle Adventure

 

Reviews

“Our Verdict: Black Mirror III is a thoroughly satisfying ending to this dark mystery trilogy and an impressive game in its own right.”
4/5 – Adventure Gamers

Über dieses Spiel

In the final chapter of this acclaimed horror trilogy, Black Mirror III picks up right where the thrilling ending to Black Mirror II left off.

Only a short time ago, Darren Michaels was a quiet store clerk in a sleepy New England town. Now in Willow Creek, England, a tormented Darren barely reacts as police handcuffs are closed on his wrists. All the evidence points to him, and the police have arrested Darren as their primary suspect in a fatal crime. He's subjected to extensive questioning, but Darren is numb to the events occurring around him, and has withdrawn into a deep emptiness. Then after several weeks of incarceration, Darren is unexplainably released.

But he is not free. Darren remains terrorized by sleepless nights, nightmare-like visions, and the chilling specter of murder and death,.

Now alone, Darren must continue his search to uncover what has been happening to him and lift the veil on his clouded past. What has he really seen? What do his torturous nightmares really mean? Who is the mysterious person that posted the bail to set him free? What demons lie waiting in the crypt?

Return to face the dark forces that haunt the ominous Black Mirror Castle as you search for the secrets that lie behind the tangled web of haunting riddles, mysterious secrets and dark characters. Alternate between two playable characters, as you explore over 100 highly detailed and atmospheric locations; interacting with over 50 characters in your quest for redemption.

Dare to find the answers in the climactic final chapter of this epic trilogy - for once you gaze into the Black Mirror, you won't be able to look away.

Features:


  • In the final chapter in this acclaimed horror trilogy, Black Mirror III picks up right where the thrilling ending to Black Mirror II left off.
  • Return to face the dark forces that haunt the ominous Black Mirror Castle as you search for the secrets the lie behind the tangled web of haunting riddles, mysterious secrets and dark characters.
  • Alternate between two playable characters as you explore over 100 highly detailed and atmospheric locations, and interact with over 50 characters in your quest to find redemption..
  • Dare to find the answers in the climactic final chapter of this epic trilogy - for once you gaze into the Black Mirror, you won't be able to look away!

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows XP SP3
    • Prozessor: Pentium IV 1.4 GHz or faster
    • Arbeitsspeicher: 512 MB RAM
    • Grafik: 128 MB VRAM
    • DirectX: Version 9.0
    • Speicherplatz: 2 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DX 9
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Sehr positiv (88 Reviews)
Kürzlich verfasst
DarthTerminator
39.1 hrs
Verfasst: 20. Juni
Schlechtester Teil der Reihe. Zuerst spannend, später im Spiel jedoch langweilig und am Ende besonders schwer.
Ich musste sogar cheaten. Käme ansonsten nicht weiter.
Wer die anderen Titel der Point'n Click-Reihe schon kennt kommt hier nicht voerbei, ansonsten: es gibt bessere Spiele: z. B. "Alter EGO" oder "Das Vermächtnis - Testament of Sin".
Empfehlung: 66%
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Monguntiacum [Infracta]
0.6 hrs
Verfasst: 5. Juni
Der dritte Teil der Point-n-Click-Adventure-Reihe um die mysteriösen Geheimnisse und Abgründer der Familie Gordon.
Teil 2 und 3 wurden vom deutschen Entwicklerstudio Cranberry Production (Die Gilde 1 und 2) entwickelt.

https://www.youtube.com/watch?v=pj-4DqZ8OAE
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Gabberfist
4.9 hrs
Verfasst: 5. Dezember 2015
Supergut genau wie die beiden Vorgänger sehr zu Empfehlen! Point & Click Adv.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Pedda
8.6 hrs
Verfasst: 22. Oktober 2015
Der dritte Teil der Reihe hat, wie die beiden vorherigen Teile, eine gute Story mit einem wieder völlig anderen Einstieg als in den Vorgängern. Ebenso sind die Hintergrundsounds wieder gut gelungen.
Die Grafik hat sich auch deutlich gebessert und kann sogar teilweise mit Grafiken heutiger Point & Click-Adventures mithalten.
Die Charakterbewegungen sind auch nicht mehr so träge, wie in den Vorgängerteilen und die Umwelt wirkt weit weniger statisch als im ersten Teil der Reihe.
Es gibt aber (wie schon beim zweiten Teil) zu bemängeln, dass die Story weniger verständlich ist, wenn man nicht die vorherigen Teile gespielt hat und noch die Story weiß.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Diogenes @ BitSkins.com
14.8 hrs
Verfasst: 13. September 2015
Nach dem Cliffhanger im 2ten Black Mirror, hatte ich nun doch mal das Bedürfnis mir den dritten Teil der Geschichte genauer anzusehen. An sich ein solides Spiel mit einer nach wie vor wunderbaren Atmosphäre und gut gemachten Rätseln. Leider ist es nicht so stark wie die Vorgänger aber dennoch ein guter Abschluss der Serie (zumindest bis jetzt). Man merkt aber auch das das Entwicklerstudio gewechselt und einige Sachen gut und andere weniger gut umgesetzt wurden. Alles in allem habe ich mich aber gut unterhalten gefühlt auch wenn das Ende relativ unspektakulär war.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Sly Boots
20.0 hrs
Verfasst: 2. September 2015
Der Fluch ist gebrochen – oder doch nicht?

Auch wenn Black Mirror III unterm Strich der schwächste Teil dieser Adventure-Reihe ist, so ist dennoch ein gelungener Abschluss daraus geworden. Ich hab mir zwar zugegebenermaßen etwas mehr von dem Spiel versprochen aber Fans der Vorgänger können dennoch bedenkenlos zugreifen - schon alleine um zu erfahren wie die Handlung fortgesetzt wird. Ein paar interessantere Inventarrätsel und spannendere Situationen hätte es aber schon geben dürfen.
Jetzt wo der Markenname Black Mirror und die dazugehörigen Spiele dem Unternehmen Nordic Games gehören, bin ich auch gespannt wie es mit der Serie weitergeht. Vielleicht wird ja doch noch ein vierter Teil produziert? Eine Art Reboot wäre auch denkbar. Was auch immer die Zukunft für den Dunklen Spiegel bereithält, ich bin auf jeden Fall dankbar für die drei sehr gelungenen Abenteuerspiele die unter diesem Namen veröffentlicht wurden. Point & Click-Freunde die diese Spiele noch nicht gespielt haben, sollten ernsthaft in Erwägung ziehen dies nachzuholen.

Pro:
- spannender Handlungsabschluss einer tollen Serie
- schöne Renderbilder
- NPC's sind i.d.R. nicht mehr so überzeichnet wie im Vorgänger

Kontra:
- lächerlich schwache Charakteranimationen
- unspektakulärer OST
- Aufgaben und Rätsel fallen im Vergleich zum Vorgänger etwas ab
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Nexus
32.3 hrs
Verfasst: 24. März 2015
Hallo zusammen !

The Black Mirror 3 ist ein klassisches Point & klick Adventure, welches eine sehr sehr gute Atmosphere verbreitet,Die Sounduntermalung und die Geräuschkulisse sind sehr gut gelungen. Die Rätsel sind alle sammt logisch und durchaus für jeden zu schaffen. (Was ich persöhnlich sehr gut finde denn ich habe schon das eine oder andere Spiel gespielt wo Die Rätsel einfach zu Knackig und manchmal auch unlogisch waren) The Black Mirror 3 hat genau die richtige schwierigkeit ! Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und das Spiel auch als eines der wenigsten in meiner Sammlung KOMPLETT durchgespielt ! Ich kann das Spiel wirklich jedem ans Herz legen !

Auf einer Skala von 1-10 wobei 10 das beste ist, würde ich eine "9" vergeben !

+ Toller Sound, gute Musik
+ Witzige Dialoge & gute Sprecher
+ Gelungene Story
+ UI = Klassisch praktisch gut !
+ Grafik passt zum Setting !

- Manche Animationen kann man nicht abbrechen
- Manchmal muss man von "A - Z" laufen um dann bei E weiter zu kommen :-)

- Mfg. Nexus -
Hilfreich? Ja Nein Lustig
NewRaven
14.7 hrs
Verfasst: 1. März 2015
Hier nun also auch mein Review zum letzten Teil der Trilogie. Wie bei den beiden Vorgängern, werde ich mich auch bei Black Mirror 3 auch wieder um eine gute Übersicht der Pros und Kontras bemühen und Spoiler vermeiden. Technisch gibt es zu Teil 2 keinerlei Unterschiede, weshalb viele der beim Vorgänger gelobten oder kritisierten Punkte auch hier wieder anzutreffen sind. Zum Abschluss gibts wie gewohnt ein kleines Fazit.

Positiv:
  • die aus den Vorgängern bekannte Kombination aus spannender, düsterer, ernst erzählter Story mit Hauptaugenmerk auf Krimi und Mystik und gut ausgearbeiteten, facettenreichen Charakteren. Im Vergleich zu Teil 2 hat man die neu eingeführten Charaktere auch diesmal nicht annähernd so klischeehaft und überzeichnet dargestellt.
  • fast alle - teils doch recht anspruchsvolle - Rätsel sind mit etwas logischem Denken ohne Hilfe lösbar. Manchmal kommt es hier aber doch zu Trial-And-Error.
  • Deutsche Lokalisierung: professionell mit größtenteils passenden Sprechern synchronisiert
  • gute Soundeffekte, gute passende und unaufdringliche Hintergrundmusik
  • stilvolle, detaillierte und hübsche Grafik für ein Point-And-Click-Adventure, die wieder deutlich düsterer als in Teil 2 ist und sich somit mehr an Black Mirror 1 orientiert
  • gute Integration und Modernisierung der aus dem ersten und zweiten Teil bekannten Schauplätze
  • Auflösung eigentlich aller noch offenen Fragen aus den beiden Vorgängern
  • Vereinzelt eingestreuter, gut sitzender und passender Humor (die Wahrsagerin zum Beispiel... oder einige Situationen mit Murray). Und weit weniger unfreiwillig komische Szenen wie im zweiten Teil.
  • Die Situationen in denen der Protagonist sterben kann, tragen wieder zur Abwechslung und Aufmerksamkeit des Spielers bei und sind so gut verteilt wie in Teil 1, nicht so unsinnig wie in Teil 2
  • Die Steuerung von zwei Protagonisten mit freiem Wechsel zwischen diesen gegen Ende des Spiels. Hätte man etwas früher bringen können, weil es Abwechslung und völlig neue spielerische Möglichkeiten in Bezug auf Rätsel ermöglicht
  • Passender Abschluss der Trilogie, der zufrieden stellt, aber trotzdem die Tür einen Spalt weit offen für eine Fortsetzung lassen würde


Negativ:
  • etwas (1-2 Stunden) kürzer als die beiden Vorgänger
  • die in Teil 2 etwas zurechtgebogen wirkende Story wird stimmig fortgesetzt, bleibt aber trotzdem... oder gerade deshalb... weitestgehend vorhersehbar, wenn auch nicht annähernd so extrem wie in Teil 2. Das Gefühl, das nach Teil 1 eigentlich ursprünglich nichts mehr (oder etwas völlig anderes) kommen sollte, kann dieser dritte Teil zwar etwas reduzieren, aber nicht gänzlich nehmen


Neutral:
  • Darren ist mir durch seinen schlechten Start in Teil 2 immer noch unsympathisch, auch wenn die Ursache des Problems, nämlich sein sonderbares Vokabular und seine kontextlosen extremen sprachlichen "Stimmungsschwankungen", nun weitestgehend beseitigt ist. Wenn er jetzt mal seine "Ausraster" bekommt, sind sie wenigstens storytechnisch erklärt
  • Wie in den Vorgängern, so hat es Darren immer noch nicht gelernt, sich (mittels Doppelklick) schneller in einer Szene zu bewegen - sprich: zu rennen. Immerhin "teleportiert" er sich nun nicht nur zu Ausgängen einer Szene, sondern auch zu Objekten innerhalb einer Szene. Eine einfache Sprint-Animation war wohl dennoch zu aufwendig...


Fazit:

Eigentlich ist Black Mirror 3 eher Black Mirror 2 Teil 2. Das Spiel beginnt direkt nach dem unpassenden Ende des Vorgängers. Und es macht viele Dinge besser als eben dieser. Die Umgebungen werden optisch wieder düsterer, die neu eingeführten Charaktere sind weniger überkarikiert, Darren selbst ist erträglicher und die Geschichte wird in sich logisch, ohne solche Biegungen wie von Teil 1 zu Teil 2, fortgesetzt. Die offenen Enden werden verknüpft, Fragen der Vorgänger beantwortet und die Trilogie findet ein Ende, mit dem wohl jeder Leben kann. Technisch gesehen ist Teil 3 identisch mit Teil 2... die selben Optionen, das gleiche Interface, die gleiche visuelle Darstellung, die gleiche Akustik. Man hat also wirklich nur inhaltlich den dritten Teil geschaffen, den technischen Unterbau aber nicht angerührt. War allerdings auch nicht nötig, Black Mirror 2 und 3 sehen für ein Point-And-Click-Adventure nach wie vor gut aus. Auch neue Gameplaymechaniken findet man hier diesmal nicht. Wohl aber dafür ein wenig, sparsam aber gut eingesetzten Humor - etwas, dass den beiden Vorgängern quasi fremd war. Black Mirror 3 ist eindeutig besser als der Vorgänger und macht viele Dinge richtig, die im zweiten, immer noch guten, Teil etwas schief liefen. Insgesamt gehört die Trilogie damit sicher zum Besten, was man im Bereich der Mystery-Krimi-Point-And-Click-Adventures bekommen kann. Spielern, die den Vorgänger nicht kennen, kann man Teil 3 natürlich aufgrund der Tatsache, das er direkt an Teil 2 anschließt, nicht empfehlen, Spieler des Vorgängers erwartet aber ein etwas besser ausgearbeitetes, tolles und spannendes Spiel und den auch qualitativ verdienten Abschluss der Trilogie.


Mein Review zu Black Mirror
Mein Review zu Black Mirror 2
Hilfreich? Ja Nein Lustig
rullu
20.6 hrs
Verfasst: 1. März 2015
Insgesammt haben mich alle 3 Teile von Black Mirror 55 Stunden sehr gut Unterhalten. Also für ein Point and Klick Adventure ist das doch genial oder ? ;)

Schade finde ich das der 3 Teil nicht alles Aufklärt , gerade da wo es eigentlich spannend wird mach das spiel einen Schnitt und alles ''scheint'' wieder gut zu sein.

Jedenfalls ein muss für jeden Fan des Genres. 9/10
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Fallacy of Epiphany
11.4 hrs
Verfasst: 15. Februar 2015
Ebenso großartig gemacht wie seine Vorgänger!
In sich logisch, auch wenn ich da anderes vermutet hätte.
Schade, dass es der letzte Teil war.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
7 von 7 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
0.6 Std. insgesamt
Verfasst: 5. Juni
Der dritte Teil der Point-n-Click-Adventure-Reihe um die mysteriösen Geheimnisse und Abgründer der Familie Gordon.
Teil 2 und 3 wurden vom deutschen Entwicklerstudio Cranberry Production (Die Gilde 1 und 2) entwickelt.

https://www.youtube.com/watch?v=pj-4DqZ8OAE
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 6 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
20.0 Std. insgesamt
Verfasst: 2. September 2015
Der Fluch ist gebrochen – oder doch nicht?

Auch wenn Black Mirror III unterm Strich der schwächste Teil dieser Adventure-Reihe ist, so ist dennoch ein gelungener Abschluss daraus geworden. Ich hab mir zwar zugegebenermaßen etwas mehr von dem Spiel versprochen aber Fans der Vorgänger können dennoch bedenkenlos zugreifen - schon alleine um zu erfahren wie die Handlung fortgesetzt wird. Ein paar interessantere Inventarrätsel und spannendere Situationen hätte es aber schon geben dürfen.
Jetzt wo der Markenname Black Mirror und die dazugehörigen Spiele dem Unternehmen Nordic Games gehören, bin ich auch gespannt wie es mit der Serie weitergeht. Vielleicht wird ja doch noch ein vierter Teil produziert? Eine Art Reboot wäre auch denkbar. Was auch immer die Zukunft für den Dunklen Spiegel bereithält, ich bin auf jeden Fall dankbar für die drei sehr gelungenen Abenteuerspiele die unter diesem Namen veröffentlicht wurden. Point & Click-Freunde die diese Spiele noch nicht gespielt haben, sollten ernsthaft in Erwägung ziehen dies nachzuholen.

Pro:
- spannender Handlungsabschluss einer tollen Serie
- schöne Renderbilder
- NPC's sind i.d.R. nicht mehr so überzeichnet wie im Vorgänger

Kontra:
- lächerlich schwache Charakteranimationen
- unspektakulärer OST
- Aufgaben und Rätsel fallen im Vergleich zum Vorgänger etwas ab
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 8 Personen (88 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
32.3 Std. insgesamt
Verfasst: 24. März 2015
Hallo zusammen !

The Black Mirror 3 ist ein klassisches Point & klick Adventure, welches eine sehr sehr gute Atmosphere verbreitet,Die Sounduntermalung und die Geräuschkulisse sind sehr gut gelungen. Die Rätsel sind alle sammt logisch und durchaus für jeden zu schaffen. (Was ich persöhnlich sehr gut finde denn ich habe schon das eine oder andere Spiel gespielt wo Die Rätsel einfach zu Knackig und manchmal auch unlogisch waren) The Black Mirror 3 hat genau die richtige schwierigkeit ! Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und das Spiel auch als eines der wenigsten in meiner Sammlung KOMPLETT durchgespielt ! Ich kann das Spiel wirklich jedem ans Herz legen !

Auf einer Skala von 1-10 wobei 10 das beste ist, würde ich eine "9" vergeben !

+ Toller Sound, gute Musik
+ Witzige Dialoge & gute Sprecher
+ Gelungene Story
+ UI = Klassisch praktisch gut !
+ Grafik passt zum Setting !

- Manche Animationen kann man nicht abbrechen
- Manchmal muss man von "A - Z" laufen um dann bei E weiter zu kommen :-)

- Mfg. Nexus -
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
8 von 10 Personen (80 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
14.7 Std. insgesamt
Verfasst: 1. März 2015
Hier nun also auch mein Review zum letzten Teil der Trilogie. Wie bei den beiden Vorgängern, werde ich mich auch bei Black Mirror 3 auch wieder um eine gute Übersicht der Pros und Kontras bemühen und Spoiler vermeiden. Technisch gibt es zu Teil 2 keinerlei Unterschiede, weshalb viele der beim Vorgänger gelobten oder kritisierten Punkte auch hier wieder anzutreffen sind. Zum Abschluss gibts wie gewohnt ein kleines Fazit.

Positiv:
  • die aus den Vorgängern bekannte Kombination aus spannender, düsterer, ernst erzählter Story mit Hauptaugenmerk auf Krimi und Mystik und gut ausgearbeiteten, facettenreichen Charakteren. Im Vergleich zu Teil 2 hat man die neu eingeführten Charaktere auch diesmal nicht annähernd so klischeehaft und überzeichnet dargestellt.
  • fast alle - teils doch recht anspruchsvolle - Rätsel sind mit etwas logischem Denken ohne Hilfe lösbar. Manchmal kommt es hier aber doch zu Trial-And-Error.
  • Deutsche Lokalisierung: professionell mit größtenteils passenden Sprechern synchronisiert
  • gute Soundeffekte, gute passende und unaufdringliche Hintergrundmusik
  • stilvolle, detaillierte und hübsche Grafik für ein Point-And-Click-Adventure, die wieder deutlich düsterer als in Teil 2 ist und sich somit mehr an Black Mirror 1 orientiert
  • gute Integration und Modernisierung der aus dem ersten und zweiten Teil bekannten Schauplätze
  • Auflösung eigentlich aller noch offenen Fragen aus den beiden Vorgängern
  • Vereinzelt eingestreuter, gut sitzender und passender Humor (die Wahrsagerin zum Beispiel... oder einige Situationen mit Murray). Und weit weniger unfreiwillig komische Szenen wie im zweiten Teil.
  • Die Situationen in denen der Protagonist sterben kann, tragen wieder zur Abwechslung und Aufmerksamkeit des Spielers bei und sind so gut verteilt wie in Teil 1, nicht so unsinnig wie in Teil 2
  • Die Steuerung von zwei Protagonisten mit freiem Wechsel zwischen diesen gegen Ende des Spiels. Hätte man etwas früher bringen können, weil es Abwechslung und völlig neue spielerische Möglichkeiten in Bezug auf Rätsel ermöglicht
  • Passender Abschluss der Trilogie, der zufrieden stellt, aber trotzdem die Tür einen Spalt weit offen für eine Fortsetzung lassen würde


Negativ:
  • etwas (1-2 Stunden) kürzer als die beiden Vorgänger
  • die in Teil 2 etwas zurechtgebogen wirkende Story wird stimmig fortgesetzt, bleibt aber trotzdem... oder gerade deshalb... weitestgehend vorhersehbar, wenn auch nicht annähernd so extrem wie in Teil 2. Das Gefühl, das nach Teil 1 eigentlich ursprünglich nichts mehr (oder etwas völlig anderes) kommen sollte, kann dieser dritte Teil zwar etwas reduzieren, aber nicht gänzlich nehmen


Neutral:
  • Darren ist mir durch seinen schlechten Start in Teil 2 immer noch unsympathisch, auch wenn die Ursache des Problems, nämlich sein sonderbares Vokabular und seine kontextlosen extremen sprachlichen "Stimmungsschwankungen", nun weitestgehend beseitigt ist. Wenn er jetzt mal seine "Ausraster" bekommt, sind sie wenigstens storytechnisch erklärt
  • Wie in den Vorgängern, so hat es Darren immer noch nicht gelernt, sich (mittels Doppelklick) schneller in einer Szene zu bewegen - sprich: zu rennen. Immerhin "teleportiert" er sich nun nicht nur zu Ausgängen einer Szene, sondern auch zu Objekten innerhalb einer Szene. Eine einfache Sprint-Animation war wohl dennoch zu aufwendig...


Fazit:

Eigentlich ist Black Mirror 3 eher Black Mirror 2 Teil 2. Das Spiel beginnt direkt nach dem unpassenden Ende des Vorgängers. Und es macht viele Dinge besser als eben dieser. Die Umgebungen werden optisch wieder düsterer, die neu eingeführten Charaktere sind weniger überkarikiert, Darren selbst ist erträglicher und die Geschichte wird in sich logisch, ohne solche Biegungen wie von Teil 1 zu Teil 2, fortgesetzt. Die offenen Enden werden verknüpft, Fragen der Vorgänger beantwortet und die Trilogie findet ein Ende, mit dem wohl jeder Leben kann. Technisch gesehen ist Teil 3 identisch mit Teil 2... die selben Optionen, das gleiche Interface, die gleiche visuelle Darstellung, die gleiche Akustik. Man hat also wirklich nur inhaltlich den dritten Teil geschaffen, den technischen Unterbau aber nicht angerührt. War allerdings auch nicht nötig, Black Mirror 2 und 3 sehen für ein Point-And-Click-Adventure nach wie vor gut aus. Auch neue Gameplaymechaniken findet man hier diesmal nicht. Wohl aber dafür ein wenig, sparsam aber gut eingesetzten Humor - etwas, dass den beiden Vorgängern quasi fremd war. Black Mirror 3 ist eindeutig besser als der Vorgänger und macht viele Dinge richtig, die im zweiten, immer noch guten, Teil etwas schief liefen. Insgesamt gehört die Trilogie damit sicher zum Besten, was man im Bereich der Mystery-Krimi-Point-And-Click-Adventures bekommen kann. Spielern, die den Vorgänger nicht kennen, kann man Teil 3 natürlich aufgrund der Tatsache, das er direkt an Teil 2 anschließt, nicht empfehlen, Spieler des Vorgängers erwartet aber ein etwas besser ausgearbeitetes, tolles und spannendes Spiel und den auch qualitativ verdienten Abschluss der Trilogie.


Mein Review zu Black Mirror
Mein Review zu Black Mirror 2
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 5 Personen (80 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
8.6 Std. insgesamt
Verfasst: 22. Oktober 2015
Der dritte Teil der Reihe hat, wie die beiden vorherigen Teile, eine gute Story mit einem wieder völlig anderen Einstieg als in den Vorgängern. Ebenso sind die Hintergrundsounds wieder gut gelungen.
Die Grafik hat sich auch deutlich gebessert und kann sogar teilweise mit Grafiken heutiger Point & Click-Adventures mithalten.
Die Charakterbewegungen sind auch nicht mehr so träge, wie in den Vorgängerteilen und die Umwelt wirkt weit weniger statisch als im ersten Teil der Reihe.
Es gibt aber (wie schon beim zweiten Teil) zu bemängeln, dass die Story weniger verständlich ist, wenn man nicht die vorherigen Teile gespielt hat und noch die Story weiß.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
39.1 Std. insgesamt
Verfasst: 20. Juni
Schlechtester Teil der Reihe. Zuerst spannend, später im Spiel jedoch langweilig und am Ende besonders schwer.
Ich musste sogar cheaten. Käme ansonsten nicht weiter.
Wer die anderen Titel der Point'n Click-Reihe schon kennt kommt hier nicht voerbei, ansonsten: es gibt bessere Spiele: z. B. "Alter EGO" oder "Das Vermächtnis - Testament of Sin".
Empfehlung: 66%
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 3 Personen (67 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
18.3 Std. insgesamt
Verfasst: 19. April 2014
Black Mirror ist zurück :-) Endlich in altgewohnter Manier ein ClickandPoint-Adventure der allten Schule, das Spaß macht.
Gameplay, Story und Sound sind Stimmig und Kenner finden sich sogleich zurecht.
Schade, dass dies der letzes Teil war(?)
Empfohlen, für Spieler, die der vor geskripten "Wow-Grafik"-Spiele-Welt ohne KI und Verstand empfliehen wollen und einfach Gamen wollen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
15.2 Std. insgesamt
Verfasst: 3. November 2014
Black Mirror III hat auf Steam keine deutsche Spachausgabe oder Untertitel, dies ist aber das Einzige, was an dem Spiel negativ auffällt. Da dies aber letzendlich ein Fehler der Steam-Organisatoren und nicht der Spielemacher ist, bekommt dieses Spiel keine negative Bewertung von mir.
Black Mirror III ist der gruseligste und nervenkitzelnste Teil der Triologie und wer wissen will, wie es mit Adrian und dem "Fluch der Familie Gordon" weitergeht, kommt um dieses grandiose Finale einfach nicht herum.
Ich persönlich finde es sehr schade, dass es keinen vierten Teil geben wird und, dass das Spiel noch die Grafik Teil II's besitzt. Dennoch bekommt Black Mirror 3 von Atmosphäre, Musik und Story eine 8/10 von mir!
Dieses Spiel empfehle ich jedem Point n' Klick Adventure Fan, da es ein absolutes MUSS ist! (:
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
25.4 Std. insgesamt
Verfasst: 10. November 2014
Sehr gutes Adventure; aber nur wenn man die Teile 2 und 3 nach einander spielt, da die Story relativ nahtlos übergeht.
Der erste Teil ist, aufgrund der geschichtlichen hintergründe, auch sehr zu empfehlen.
Black Mirror I findet im Spiel 12 Jahre vor Black Mirror II und III statt findet und rundet die gesamte Geschichte schön ab.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
20.6 Std. insgesamt
Verfasst: 1. März 2015
Insgesammt haben mich alle 3 Teile von Black Mirror 55 Stunden sehr gut Unterhalten. Also für ein Point and Klick Adventure ist das doch genial oder ? ;)

Schade finde ich das der 3 Teil nicht alles Aufklärt , gerade da wo es eigentlich spannend wird mach das spiel einen Schnitt und alles ''scheint'' wieder gut zu sein.

Jedenfalls ein muss für jeden Fan des Genres. 9/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig