Übernimm die Rolle eines Teammanagers und führe eines der 75 Rennradsportteams an. Nimm an der anstehenden Saison 2014 mit mehr als 200 Wettbewerben und 550 Etappen teil, inklusive der prestigeträchtigen Tour de France.
Nutzerreviews: Ausgeglichen (200 Reviews) - 67% der 200 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 19. Juni 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Pro Cycling Manager 2014 kaufen

LUNAR NEW YEAR SALE! Offer ends 12. Februar

-80%
$19.99
$3.99
 

Über dieses Spiel

Hinter jedem großartigen Team steckt ein großartiger Manager

Übernimm die Rolle eines Teammanagers und führe eines der 75 Rennradsportteams an. Nimm an der anstehenden Saison 2014 mit mehr als 200 Wettbewerben und 550 Etappen teil, inklusive der prestigeträchtigen Tour de France.

Leite dein Pro Team und plane deine Saison inklusive Fahrer-Transfers, Vertragsverhandlungen, Sponsorenverträge und Trainingseinheiten! Wähle die beste Strategie, um das Rennen zu gewinnen.

Die 2014-Edition beinhaltet atemberaubende Grafik, neue Managementfunktionen außerhalb des Renngeschehens (Ausrüstung, Finanzführung und ein verbessertes Sponsorensystem), einen dynamischen Transfermarkt, ein realistisches Verletzungssystem sowie ein komplett neues und intuitiveres Interface. Abgerundet werden all diese Funktionen durch viele Gameplay-Erweiterungen, wie z. B. im Bereich der Renntaktiken und Stallorder.

Egal, ob als Solospieler oder im Multiplayermodus gegen Manager auf der ganzen Welt, der offizielle Radsportmanager ist das ideale Spiel für alle Liebhaber des Radsports und Sportsimulationen!

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows XP SP3/WINDOWS VISTA SP2/WINDOWS 7/WINDOWS 8
    • Prozessor: AMD/INTEL DUAL-CORE 2.2 GHZ
    • Arbeitsspeicher: 2048 MB RAM
    • Grafik: 256 MB 100% DIRECTX 9 UND SHADERS 3.0 KOMPATIBLE NVIDIA GEFORCE 7900/ATI RADEON X1600/INTEL HD 2000
    • Speicherplatz: 11 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DIRECTX 9 KOMPATIBLE
    • Zusätzliche Anmerkungen: INTERNETVERBINDUNG FUR SPIEL ONLINE-AKTIVIERUNG UND ONLINE-MEHRSPIELERPARTIEN
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Windows XP SP3/WINDOWS VISTA SP2/WINDOWS 7/WINDOWS 8
    • Prozessor: AMD/INTEL DUAL-CORE 2.6 GHZ
    • Arbeitsspeicher: 2048 MB RAM
    • Grafik: 512 MB 100% DIRECTX 9 UND SHADERS 3.0 KOMPATIBLE NVIDIA GEFORCE 8600GT/ATI RADEON X1900 ODER HOHER
    • Speicherplatz: 11 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DIRECTX 9 KOMPATIBLE
    • Zusätzliche Anmerkungen: INTERNETVERBINDUNG FUR SPIEL ONLINE-AKTIVIERUNG UND ONLINE-MEHRSPIELERPARTIEN
Hilfreiche Kundenreviews
3 von 6 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
27.8 Std. insgesamt
Verfasst: 24. Oktober 2015
Your soul gets sucked in after your first win.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
15 von 19 Personen (79%) fanden dieses Review hilfreich
51.8 Std. insgesamt
Verfasst: 4. September 2014
Finger weg von dem Teil , es ist unspielbar. Selten habe ich ein Spiel mit so vielen Bugs gesehen . Man hat ständig Abstürze , teilweise wild gestreut teilweise immer an der selben Stelle . Sehr schön ist auch der Ausfall der Tastatur mitten im Rennen , da kann man dann fast nur zugucken wie die eigenen Fahrer als letzte ins Ziel trudeln .
Wenn man es schafft sich eine gewisse Zeit im Spiel zu halten ( und damit etliche Stunden zugebracht hat ) und das nächste mal einen gespeicherten Spielstand laden möchte erhällt man die Meldung " Game Over " .
Wenn man dann echt angepi-sst ist und Steam um Geldrückgabe bittet , wird man an Cyanide verwiesen . Mit denen kann ich aber leider keinen Kontakt aufnehmen wiel diese nur auf französisch kommunizieren ( sowohl auf der homepage als auch in E-mails ).
also bedanke ich mich hrzlich bei Steam und Cyanide , das ihr mich so schön verar-scht habt . Danke
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
11 von 16 Personen (69%) fanden dieses Review hilfreich
22.6 Std. insgesamt
Verfasst: 26. Juni 2014
Der Radsport Manager wird von Jahr zu Jahr besser. Wer möchte kann sich gerne hier in den Videos davon Überzeugen.

https://www.youtube.com/playlist?list=PLjkkFyg0nFHwqisPpMSkgVtPDEa1jb04O

Die Verbesserungen:

-Besseres Menü Interface
-Der Strategie Knopf im Rennen, bei dem der Fahrer sich an eine vorher gewählte Strategie hält.
-Das Preisgeld ist nachdem es im RSM 13 gefehlt hat zurück
-Man kann nun sein eigenes Material erforschen
-Spannendere Rennen durch härtere Positionskämpfe
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 5 Personen (60%) fanden dieses Review hilfreich
261.8 Std. insgesamt
Verfasst: 23. Mai 2015
Das Spiel ist von der Art her ein ein interessantes Managerspiel, welches sicherlich Spielspaß für Radsportinteressierte und Spieler, die gerne Managersimulationen spielen, bringen kann. Doch leider beinhaltet dieses Spiel viele Bugs und Logikfehler. Dazu muss ich sagen, dass ich bisher eigentlich nur Karriere spiele und dort als eigenes Kontinental-Team starte (über 250 Stunden Spielzeit).

Bugs (welche mir gerade einfallen):
- verhandelt man die Sponsorenziele neu, so stimmt das Budget in den Übersichten Sponsoring und Finanzen (Tabelle und Auflistung links) nicht mehr überein. Des Weiteren driftet dieser Unterschied über die Saisons immer weiter auseinander, so dass man nicht mehr weiß, womit man planen kann.
- das Spiel stürzt des öfteren ab (auch wenn es nach den Rennen automatisch gespeichert wird)
- nach einigen Saisons, wenn der Vertrag des Sponsors ausläuft und man ihn eigentlich verlängern müsste, steht bei der Vertratgslaufzeit plötzlich z. B. -8 und obwohl rechts Verlängerung steht, bekommt man keine Angebote von neuen Sponsoren und kann auch nicht verlängern. Kommt man in die nächste Saison, so hat man weiterhin den alten Sponsor.

Logikfehler:
- wenn ich als Kontinentalteam starte nutze ich viele Jungtalente. Auch dort sind schon sehr gute Fahrer auffindbar. Leider sind aber die Ziele, die der Sponsor vorgibt, schon sehr hochgesteckt. Man ist also eigentlich schon verpflichtet, mindestens einen Star zu verpflichten, damit man in den Bereichen Ergebnisse, Angemeldete Fahrer, Kader überhaupt in einen positiven Bereich kommen kann. Sollte man den nicht erreichen, so wird das Budget gekürzt.
Nur ist ein Star verdammt teuer und man darf maximal 200.000 für den Kontinental-Kader investieren, sonst wird man höher eingestuft. Mit einem Star durchläuft man allerdings Kontinental und Kontinental-Pro sofort. Der Aufstieg und das Budget hängen somit unmittelbar zusammen.
In einem Spiel habe ich über zehn Jahre gemanged und habe ein maximal-Budget von 367.000 erreicht (Sky, Omega-Pharma usw. haben eins von ca. 500.000) Trotzdem waren meine Vorgaben mit einem minderwertigen Kader, gespickt mit, drei Stars (Gehälter der drei schon über 300.000, einer 144.000, die Leiste bei Kader bleibt trotzdem ganz, ganz unten!!!) Sieg in Supergiro Italia, Tour de France, Ronda Espana und noch diversen anderen Cya-Tour-Rennen wie Milan-Sanremo, Liege-Bastogne-Liege usw. Diese Ziele und das Budget sind einfach völlig unrealistisch!!! Dazu kommt, dass sich in einer Saison dauernd Spieler alles mögliche brechen, vor allem vor sehr wichtigen Rennen die Favoriten (Steißbein, Schädel, Rippen, Schienbein, Oberschenkel ... meist mindestens 7 - 10 Mal pro Saison, auch völlig unrealistisch!!!)
Erreicht man die vorgegebenen Ziele nicht (auch schon in der Kontinental, Ziele mindestens Platz 3 usw in Kontinental-Rennen, an denen allerdings Stars zur Vorbereitung teilnehmen wie Vroome, Quintana usw.), so wird das Budget extrem gekürzt, auch schon in der ersten Saison. Möglichkeiten zur Einsparung hat man allerdings nicht, da die Fahrer (vor allem in der ersten Saison) fast alle mindestens zwei Jahre Vertrag haben. Nach spätestens zwei Saisons ist man somit beim Bargeld im Minus oder auf 0 und ich hatte ein Budget von ca. 50.000€.
Ein festes Budget eines Sponsors mit zusätzlichen Boni für erfolgreiche Rennen bzw, den Aufstieg in eine höhere Klasse (welcher bisher gar nicht belohnt wird) wären viel sinnvoller. Man muss bedenken, dass Siege in anderen Rennen (vor allem in der Kontinental) zwar als "beachteswerte Ergebnisse" eingestuft werden, aber für die Leiste eigentlich so gut wie gar nichts bringen. Und solange die Ziele so unrealistisch bleiben, raubt einem das den kompletten Spielspaß und schürt in einem lediglich die Wut!

Ich hoffe, das hier ist nicht in einem absoluten Chaos ausgeufert und ihr könnt hiermit etwas anfangen ;)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 8 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
7.9 Std. insgesamt
Verfasst: 24. Juni 2014
In epischer Breite gibt es ein Review bei GameExperience, hier schon mal das Fazit zu dieser unterschätzten Hardcore-Simulations-Perle:
http://www.gameexperience.de/2014/06/pro-cycling-manager-2014-kritik-angespielt/

"Der Pro Cycling Manager 2014 ist ein mehr als würdiger Vertreter der Serie. Optisch ist er ganz weit vorne dabei, was für die 3D-Rennen wie auch die Menüs gilt und spielerisch zeigt er sich durch die Automatisierungsmöglichkeiten erfreulich verbessert. Die Rennen lassen sich taktisch gesehen hervorragend beim Start vorausplanen und sind jederzeit variabel steuerbar. Wer will, kann sein Team aggressiv fahren lassen, etwa durch automatisierte Angriffe in den Bergen und es jederzeit gut sein lassen, wenn sich die Strategie nicht als optimal erwiesen hat. Ich nutze die Möglichkeiten zum automatisieren Fahren vor allem bei den Mitläufern und Wasserträgern und freue mich darüber, deswegen die Stars besser im Blick zu haben. Diese Freiheiten nehme ich mir und das kann jeder Teamchef und Manager halten, wie er lustig ist. Das gefällt mir. Und, ganz positiv: Einfacher wird das Spiel dadurch nicht. Nicht nur bei den 3D-Rennen, sondern insgesamt. Nur wer seine Saison akribisch plant und die Stärken und Schwächen von Fahrern und Team im Blick hat, wird erfolgreich sein können. Gerade ab dem mittlerem Schwierigkeitsgrad entwickelt sich der Pro Cycling Manager 2014 zu einer wahren Herausforderung, die nur der nachvollziehen kann, der diese Serie liebt. Und wenn dann im Rennen selbst alles wie am Schnürchen läuft, das Team glänzt und die frickelige und harte Arbeit seinen Sinn hatte, weil ein Rädchen ins andere greift, dann glänzt dieses Managerspiel."
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig