Microsoft Studios bietet Ihnen drei epische Age of Empires III Spiele nun zum ersten Mal in einer monumentalen Sammlung an.
Nutzerreviews: Sehr positiv (3,848 Reviews)
Veröffentlichung: 15. Sep. 2009

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Age of Empires III: Complete Collection kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Age of Empires Legacy Bundle Including The Forgotten kaufen

Enthält 3 Artikel: Age of Empires II HD, Age of Empires II HD: The Forgotten, Age of Empires® III: Complete Collection

Microsoft RTS Collection: Age of Empires/Age of Mythology/Rise of Nations kaufen

Enthält 5 Artikel: Age of Empires II HD, Age of Empires II HD: The Forgotten, Age of Empires® III: Complete Collection, Age of Mythology: Extended Edition, Rise of Nations: Extended Edition

 

Von Kuratoren empfohlen

"Really great RTS game and in a complete package. Somewhat overpriced though so better wait for a sale on which it rarely goes."

Kürzliche Updates Alle anzeigen (14)

8. Mai

24-hour Twitch Livestream!

Join expert players GiveUAnxiety and SoldieR as they stream Age of Empires III for the next 24 hours! Tune in at

9 Kommentare Weiterlesen

2. April

Age of Empires April Wololo Wednesday Contest

Show off your Photoshop skills in this new edition of the Age of Empires monthly contest, Wololo Wednesday!

Full details at

4 Kommentare Weiterlesen

Über dieses Spiel

Tauchen Sie in ein preisgekröntes Strategiespiel ein. Microsoft Studios verkauft ihnen zum ersten Mal drei epische Age of Empires III Spiele in einer monumentalen Kollektion. Kommandieren Sie die mächtigen europäischen Kräfte, um neue Ländereien in der neuen Welt zu entdecken; oder springen Sie ostwärts nach Asien, um dort den Ausgang andauernder Machtkämpfe zu entscheiden.

Systemvoraussetzungen

    • Betriebssystem:Windows XP
    • Prozessor:Intel Core 2 Duo 2.2 GHz oder AMD Athlon 64 X2 2.0 GHz
    • Speicher:2 GB RAM
    • Grafik:64 MB NVIDIA GeForce 6800 oder ATI Radeon X1300
    • DirectX®:dx90c
    • Festplatte:12 GB Festplattenspeicher
Hilfreiche Kundenreviews
22 von 26 Personen (85%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
30.6 Std. insgesamt
Verfasst: 3. Dezember 2014
So. Wahrscheinlich kommt dieses Review SEHR spät aber lieber zu spät als nie.
Zu aller erst möchte ich klar stellen, dass es sich bei der hier angegebenen Spielzeit nicht um meine echte Spielzeit handelt
da das Spiel hier auf Steam erst 2009 erschienen ist, ich es aber schon seit 2005 also seit dem Release habe.
Meine Echte Spielzeit: ca. 300-350 Stunden.

In Diesem Review werde ich auf GAMEPLAY, GRAFIK, KOMPLEXITÄT, SPIELSPASS und SOUND, STORY eingehen.

Doch zuerst ein paar Fakten:
Dieses Spiel ist ein Strategie Spiel
Man hat ein Dorfzentrum
Um das Dorfzentrum kommen Gebäude (Mühlen, Wohnhäuser usw.)
Mann kann/muss sein Dorf durch verschiedene Zeitalter bringen.

Nun zum eigentlichen Review

Gameplay:
Alles beginnt mit einem Planwagen.
Man sucht sich ein schönes Pläzchen, am besten in der nähe von den drei Rohstoffen im Spiel (Gold,Fleisch,Holz) und baut sein Dorfzentrum das wichtigste Gebäude im Spiel denn ist das weg hat man so gut wie verloren darauf werde ich aber Später noch eingehen. Also man sieht sein Dorfzentrum wie es gebaut wird und sobalt es fertig wird ploppen plötzlich ein paar Dorbewohner auf und ein wenig Rohstoffe, die die Dorfbewohner dann sammeln. Nachdem das auch erledigt ist fehlt nur noch eine Sache... der Rest des Dorfes. Also teilt man seine Dorfbewohner am besten in Gruppen auf: Die einen Sammeln Fleisch um neue Bewohner im Dorfzentrum „herzustellen“. Die anderen sammeln Holz um Häuser zu bauen denn die Dorfbewohner brauchen ja auch Platz zum Leben, außerdem muss man mit Holz auch andere Gebäude wie Kasernen oder Mühlen bauen darauf werde ich aber später noch eingehen. Und andere Dorbewohner wiederrum sammeln Gold ein entscheidener Rohstoff im Spiel und damit komme ich auch schon zum nächsten Thema: Kasernen und Geschützgisereien. Sobald man genug Holz hat, kann man sich einen Kaserne Bauen in der man ein paar (meiner Meinung nach zu wenig) Arten von Soldaten kaufen kann um diese zu kaufen muss man pro Soldat ein wenig Gold und Fleisch bezahlen (in ausnahme Fällen auch Holz). Dann Später kann man auch eine Geschützgiserei oder einen Pferdestall bauen. DAFÜR muss man aber erst ins richtige ZEITALTER kommen: Man fängt als Nomade an und Arbeitet sich dann hoch bis ins Postimperiale Zeitalter wobei man für einen solchen fortschritt immer mehr bezahlen muss. Also Sobald man im richtigen Zeitalter ist, stabile Rohstoff Quellen hat in form von Mühlen wo Fleisch Gesammelt wird, Plantagen in denen Gold gesammelt wird und einen Wald in der nähe hat( davor sind es einfach Tiere die man Jagt und Goldminen) kommt man zum Nächsten wichtigen teil im Spiel dem KAMPF. Ob man sich nun eine gewaltige Kavallerie Armee- oder eine riesige Infanterie Armee- ODER eine Mischung aus Kanonen, Reitern und Fußsoldaten macht. Die Möglichkeiten sind einem Selbst überlassen. Und dann kann man Angreifen ob man zuerst die Mörser vorschickt die aus der Entfehrnung angreifen aber nur gebäude oder sofort losstürmt ist auch einem selbst überlassen die Möglichkeiten wie man angreift sind unbegrenzt. MAn sollte aber mit Gegenwehr rechnen zum Beispiel in Form von einem Fort mit vielen Kanonen das man aber im laufe des Spiels auch selber bauen kann ODER Außenposten oder einer Feindlichen Armee deshalb sollte man sich bei einem Angriff gut vorbereiten. Außerdem kann man wenn man einen Hafen baut auch NAvale Gefechte führen mit vielen verschiedenen Schiffen oder einfach Fische fangen. Neben dem Ganzen gibt es Noch Handelsroten bei denen man Rohstoffe bekommt mit seinem Kundschafter kann man die gegend erkunden und schätze entdecken oder einfach die tolle Landschaft genießen. Und hiermit komme ich auch schon zum nächsten Thema

GRAFIK
Age of Empres sieht toll aus aber nur wenn man nicht reinzoomt dann wird das ganze dann doch ein wenig matschig aber für ein Spiel von 2005 sieht das schon echt gut aus sind es nun die Baäume, das Wasser oder die Tierwelt alles ist toll und dabei kann man ja auch mal hinhören...

SOUND
Ob nun das Messer im Fleisch eines erlegten Tieres, das klirren der Spithacke auf Steien oder das Hacken der Axt, die Kanonen, die Musketen der Soldaten, das klirren der Schwerter alles Klingt super und ist nebenbei noch mit einem guten Soundttrack untermahlt. DAS kann man sich auch mehr als eine Stunde anhören und manchmal muss man das auch

Spielspass
Das Spiel macht WAHNSINNIG viel Spass ob man sich nun gemütlich zurück lehnt und zusieht wie das eigene Dorf durch die Zeitalter schreiten oder man seien Feind mit einer unheimlichen Geschwindigkeit Vernichtet egal wie auf den sehr Abwehslungsreichen Maps macht es immer Spaß und das ist auch Garnicht schwer...

Komplexität
Viel kann man hierzu auch nicht sagen sammel dies und du kannst das bauen sammel das und du bekommst dieses Soldaten es gibt nur drei Rohstoff typen (Holz, Gold, Fleisch) und das wars das Spiel ist also auch für neulinge ganz schnell zu verstehen.

STORY
Diese ist ein drei Abschnitte geteilt wobei es in jedem um was anderes geht ich will da nicht viel drauf eingehen weil diese eigentlich toll ist.

FAZIT
Das Spiel macht riesig Spass, sieht toll aus, klingt super und ist auch einsteigerfreundlich.
Außerdem gibt es einen Multiplayer und das Spiel macht mit Freunden dann doppelt so viel Spass.
Für mich ist es eines der BESTEN Spiele aller Zeiten deshalb: Eine Klare KAUFEMPFEHLUNG
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
12 von 12 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
420.0 Std. insgesamt
Verfasst: 7. Februar
Die Welt braucht einen vierten Teil! Aber bis dahin gehts weiter mit Age of Empires III. Es macht einfach immer noch Laune und das obwohl ich bisher nur ein Volk ziemlich gut kenne (habe auch noch nicht jedes Volk angespielt) Da gibt es also noch viel zu erleben. Es macht einfach unheimlich Spaß, wenn im Onlinematch das Adrenalin hochkocht, schon einer deines Teams aus Frust rausging, weil er die Hoffnung auf Sieg verloren hat und du dann als Japaner die Rotsiegelschiffkarte spielst und gegen des Franzosens Kürassierespam Hatamoto spammst und die Oninkriegkarte dazuholst und du siehst, wie du noch gewinnen kannst, weil du seine Ställe, Geschützgießerein und Häuser schneller abreißt als er sie wieder aufbauen kann, Oder nach einem Fast Fortress eine holländische Ruyter-Mörser-Statthalter-Brigade anforderst und dem Gegner mit einigen Ronin als Unterstützung eine kleine Fabrikbesichtigung abstattest und parallel dazu mit finnischen Hakkapeliten die gegnerischen Coureur des Bois gerade noch daran hinderst direkt in nächster Nähe (die Schlawiner) deiner Eco Geschützgießereien und einen(!) Stall zu bauen. Jeder der AoE3 kennt weiß was ein Stall eines Franzosen in der Nähe deiner Eco anrichten kann, wenn das Zeitalter V erreicht ist.

Wallen, Gebäude bauen, Einheiten nachproduzieren und Pushen und pushen und pushen und immer weiter pushen… und dann kommt der Gegner über den Seeweg, den du natürlich komplett außer Acht gelassen hast. Aber du hast zwanzig Kasernen um deine Wirtschaftsinfrastruktur platziert und versuchst ihn mit Samurai/Ashigaru zu verlangsamen und vorne weiter anzugreifen. Einfach geil.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 8 Personen (88%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
29.8 Std. insgesamt
Verfasst: 15. Dezember 2014
Vorab möchte ich sagen, dass ich Spiele wie Age of Empires in der Regel nicht spiele.
Irrtümlicherweise habe ich mir dieses Spiel gekauft, da ich es mit Ceaser verwechselt habe.
Nun denn, ich gebe ein kurzes Review ab, da es mir hier doch wichtig erscheint.
Die Storys sind allesammt gut geschmückt und treiben m.M.n an dieses Spiel weiterzuspielen.
Die Grafik ist aus meiner Sicht mehr als top!
Wenn man die Storys durchgespielt hat, so endet dieses Spiel noch lange nicht. Der Multiplayer ist eine ziemlich gute Möglichkeit den Spielspaß weiter voran zu treiben. Sowohl mit Fremden als auch mit Freunden, es gibt viele Maps und die einzelnen 'Stämme/Nationen' bringen alle ihre Vorteile mit sich.
Da ich dieses Spiel im Sale gekauft habe war es eine sehr lohnenswerte Investition aber auch der volle Preis ist gerechtfertigt.

Ein Spiel welches man immer spielen kann - sowohl alleine als auch Online - mit netter Grafik und tollem Spielverhältnis.
Eine klare Kaufempfehlung aus meiner Sicht.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
83.2 Std. insgesamt
Verfasst: 22. Januar
Kann mir bitte jemand helfen ich kann mir keinen online account erstelln und weis absolut nicht woran das liegen könnte ich habe schon getestet auf dem key ist noch kein account registriert immer wenn ich einen erstellen will kommt anmeldung fehlgeschlagen ???
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
24.7 Std. insgesamt
Verfasst: 11. März
Age of Empires III:

Das Echtzeitstrategie Spiel aus dem Hause Microsoft®/Ensamble Studios®.
Mit Neuer Engine und komplett überarbeitetem System und Spielmechaniken schlägt sich das Spiel sehr gut.
Erscheinungsdatum 2005, Spielbar ist das ganze im Einzelspieler und Mehrspielermodus.
Mit Systemanforderungen die auf einem „Rechenschieber“ laufen würden kann das Spiel durchaus auf jedem Standartrechner gespielt werden.Das soll euch aber auf keinen Fall abschrecken denn die Umgebung ist Trotzdem Liebevoll und So Detailliert als möglich gestaltet.

Zum Spiel:
Als eine der 8 Nationen kannst du ins Gefecht oder in Multiplayer Schlachten ziehen. Mit der Erhaltenen Erfahrung kannst du deine Heimatstadt ausbauen und Neuerungen für dein Kartendeck erwerben.
Die Kampagne welche in 3 Akte aufgeteilt ist Spielt zwischen dem Jahr 1500 und dem Jahre 1860.
Der erste Akt handelt von der Belagerung Maltas 1565 und von der Besiedelung Amerikas.
Im zweiten Akt ist man Teil des Franzosen-Indianerkrieges ums Jahr 1757.
Akt drei thematisiert den ab 1819 stattfindenden Eisenbahnbau und die Befreiungsbewegung von „ La Libertador“
Drei Akte vollgepackt mit schönen Missionen und vielen Zusatzzielen die erfüllt werden wollen, denn schließlich sind es eure Punkte die euch wiederum Stärken.

In AoE3 ist der Schwerpunkt ganz klar auf der Militärischen Seite des Spieles, Handelswege und Rohstoffgewinnung wurden im Vergleich zu den Vorgängern Stark vereinfacht. Eine Schöne Abwechslung finde ich und und komme hiermit auch schon zu den Addons.

Das Erste mit dem Namen The WarChiefs:
Hier könnt ihr als eine der Drei Indianernationen die Geschichte der Black Familie neu Schreiben, 2 Akte unterteilen die Kampagne und auch die Heimatstädte der bereits vorhandenen Nationen wurden überarbeitet.

Das zweite mit dem Namen The Asian Dynasties:
Bringt wieder 3 Neue Fraktionen ins Spiel die jeweils eine Eigene Kampagne haben und natürlich auch wiedereinmal Neue Einheiten und Karten.

So liebe Leser genug von Fakten zum Spiel, meine Erfahrungen dazu sind eindeutig Positiv, ich als AoE Fan seit dem ersten Teil kanns nur weiterempfehlen der Spielspaß ist riesig da man eben Seine Heimatstadt ausbauen kann und bei Interesse ja auch mehrere Nationen Spielen kann. Die Kampagne gefällt mir im Spiel am Meisten da die Geschichte in den einzelnen Akten sehr fesselnd und Teilweise auch Geschichtsträchtig ist.

Fazit:
Kaufen würd ichs mir alle mal wieder, allerdings muss man sich ein wenig umsehen da gewisse Anbieter teilweise 5-10€ Billiger sind als andere.
Dann kann ich nur noch Viel Spaß mit dem Spiel wünschen und natürlich hoffe ich das ich euch bei der Kaufentscheidung unter die Arme greifen konnte.
Falls ihr Fragen habt oder Erfahrungen austauschen wollt scheut euch nicht und meldet euch bei mir , bin immer wieder Froh wenn ich Fragen bekomme bzw ne nette Unterhaltung führen kann.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
17.3 Std. insgesamt
Verfasst: 31. Januar
Bestes Kindheitspiel in der Katogerie RTS :D
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
34.6 Std. insgesamt
Verfasst: 18. April
COOLES SPIEL; IMMER AM RUSCHEN UND VERNICHTEN !!1!!

War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
679.7 Std. insgesamt
Verfasst: 3. Februar
Wer Stragiegie gerne spielt der sollte Age Of Empires III zocken das ist was für Richtige Zocker
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
9.9 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Februar
Klassiker.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
27.5 Std. insgesamt
Verfasst: 31. Januar
An alle Strategen, die ein wirkliches gutes Spiel suchen und denen die Kunst der Kriegsführung liegt.

Age of Empires III spielt so ca. im 17. Jahrhundert (Vorgänger Steinzeit und danach). Es handelt von der Ansiedlung Amerikas. Deshalb kannst du ganz unterschiedliche Land- oder auch Seekarten spielen. Mit den Erweiterungen (WarChiefs, Asiandynastie) sind auch Indianer und Asiatische Völker - neben den klassischen (Franzosen, Engländer, Holländer, etc.) hinzugekommen. Wie bei einem Strategiespiel üblich, musst du dich ersteinmal etwas entwickeln und je nach Spiel bzw. deiner Stategie oder der deines Gegners angreifen oder verteidigen.

Du kannst alleine und mit bzw. gegen den Computer spielen, du kannst mit deinen Freunden in einem LAN spielen oder auch ONline dich gegen die wahren Meister beweisen.

Bringt viel Spaß!

War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
21.7 Std. insgesamt
Verfasst: 13. März
Gutes Spiel wie ich finde. Kan natürlich nicht AOE2 Das wasser reichen aber trotzdem sehr gut.
Würde ich weiter Empfehlen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
282 von 304 Personen (93%) fanden dieses Review hilfreich
11 Personen fanden dieses Review lustig
469.1 Std. insgesamt
Verfasst: 27. November 2014
A fine installation in the Age of Empires series that has a greater emphasis on combat as well as teaching you about things other than human resource management and medieval history lessons. Instead, you will gain a deep knowledge of zoology and learn how to beat up people and steal their stuff.

General:
>Zoology Lessons – Some things you will learn: Capybaras and tapirs live in Central and South America, Ibex, Saigas, and Marco Polo sheeps live in central Asia, Serows live in Japan and the rest of Asia.
>Japanese Daimyos can materialize samurai out of thin air.
>Shogun Tokugawa is a wizard that can open portals to other worlds and summon the likes of monks with clubs, shinobi that shoot grenades using their bows, and entire artillery companies.
>The original American Continental Marines were an army of Japanese Ronin Samurai mercenaries.
>If you throw a lot of torches into a building, it will not burn. However, it will break apart and then finally explode.
>Native American fire pit dances generate magic that they put to use in battle, putting Warcraft spellcasters to shame.
>Medicine men, surgeons, and priests all perform the same healing magic.
>Even standing near an idle monster truck could be lethal.
>Even before the creation of the United States, George Washington always knew he’d end up on both the quarter and the dollar bill.
>As an Asian power, you can ally with your enemy through the consulate… and still wage war with their forces with soldiers from their own home country.
>Chinese flamethrowers never burn anything, they just kill it and blow it up.
>The British employed the use of longbowmen well into the 1800s.
>Cuauhtemoc of the Aztecs is a cool guy; he has a blood fetish and refers to himself in third person.
>Queen Isabella so desperate, she’ll sleep with Cuauhtemoc
>Akbar of the Indians is worse than a fervent Jehovah’s Mormon as he constantly attempts to convert you to his religion (Hinduism) while beating him up. On the bright side, he can’t nuke you like Gandhi.
>Russian strelets are a gift from the Aztec blood gods.
>Russian strelets are equipped with large foam axes and airsoft muskets.
>Created an Iroquois home city called Toronto, named the warchief Rob Ford. He smoked crack, befriended blowgunners and blew up his own city.
>As another reviewer simply noted, you can beat up monkeys and steal their money.
>The Haitians hoped that their new ironclad warships would be their knights in shining armor. They turned out to be their morons in aluminum foil.
>The story of the original Thanksgiving is full of lies, propagated by the capitalist pigs in Washington. The true story goes as follows. In 1603, Shogun Tokugawa wanted to construct a new shogunate palace. He sent a group of Japanese pilgrims across the ocean. A few years later, they landed on Plymouth in New England, an excellent place for a new shogunate palace. There, they befriended a native scout and his pet intrepid scout turkey. Shortly thereafter, a group of allied Chinese pilgrims came ashore and set up shop alongside them. The Japanese and Chinese came together for a great turkey dinner. HOWEVER… The French and the Ottomans landed around the same time and did not take kindly to what they saw as encroachment upon their lands. A great war ensued in which the Chinese and Japanese ultimately prevailed. In the end, a great Thanksgiving feast was held in the new shogunate palace with Tokugawa as the host.

>SPECIAL EDIT: Indestructable outposts
https://www.youtube.com/watch?v=fZbC69DS_D0

Civilizations:
>You can beat up the British and steal their tea.
>You can beat up the French and steal their military victories.
>You can beat up the Dutch and steal their tulips.
>You can beat up the Portuguese and steal their secret liquor.
>You can beat up the Spanish and steal their dogs.
>You can beat up the Germans and steal their beer.
>You can beat up the Ottoman Turks and steal their turkey.
>You can beat up the Russians and steal their vodka.
>You can beat up the Iroquois and steal Hiawatha’s poetry.
>You can beat up the Sioux and steal Gall’s gallbladder.
>You can beat up the Aztecs and steal their bottled blood.
>You can play as the Japanese and steal your allies’ food.
>You can beat up the Chinese and steal their many inventions and claim them as your own.
>You can beat up the Indians and steal their elephants and then beat up their sacred cows.

Campaigns:
The campaigns of the base game and The Warchiefs expansion provide an interesting story that follows the Blacks, a family of mostly brutal dark magic thieves. They can create entire armies and civilizations that a can appear and disappear within an hour. However, they end up being known and portrayed as heroes as they more often than not beat up bad guys and steal their stuff. The Asian Dynasties have similar stories but are completely unrelated to the Black Family.

Blood – As Morgan Black,
>Beat up the Ottomans and steal their cannons.
>Beat up pirates and steal their maps.
>Beat up the Spanish and steal their money.
>Beat up the Knight’s Templar and steal their water.

Ice – As John Black,
>Mock your uncle Stuart’s lack of masculinity despite the fact that he packs the most powerful right hook punch in the entire New World.
>Beat up the Cherokee and steal their cannons.
>Beat up the rogue British and steal back your damsel-in-distress girlfriend Nonahkee.
>Pursue a rogue British general across North America with a fleet of monster trucks.
>Finally, blow yourself up and prevent the Knight’s Templar from leading a Russian invasion of America.

Fire – As Nathaniel Black,
>Beat up the British and steal their colonies.
>Beat up the Hessians and steal back your damsel-in-distress mother Nonahkee.
>Win the Revolutionary War with giant stone busts of George Washington that crush and trample entire armies.
>Level the British forts at Yorktown with these colonial titans while they proclaim, “Check in your wallet. That’s me on the dollar bill.”

Steel – As Amelia Black,
>Beat up rival companies and steal their railroads.
>Beat up the Sioux and steal their land.
>Beat up the Knight’s Templar and steal their money.

Shadow – As Chayton Black,
>Beat up the Sioux again and steal their land.
>Beat up a Civil War veteran and steal his money.
>Beat up General George Armstrong Custer and steal his mullet.

(Asian Dynasties)
Japan – As General Kinchiro (Batman),
>Beat up Japanese daimyos and steal their land.
>Note: The Japanese can run mid-19th century steam trains in the early-17th century.

China – As Captain Huang,
>Beat up pirates, Indians, and Aztecs with your shirtless partner Lao Chen, and then completely cover up your presence.

India – As a sepoy named Nabir,
>Beat up your own countrymen and steal everything they have.
>Shoot your commanding officer’s bodyguard and just walk away.
>Beat up the British and steal their saltpeter.
>Beat up the British and steal back your elephants.

11/10. If you don’t have the money to buy this game, beat up someone and steal their money.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
84 von 113 Personen (74%) fanden dieses Review hilfreich
15 Personen fanden dieses Review lustig
134.7 Std. insgesamt
Verfasst: 26. Dezember 2014
Super great game, I was so addicted that my wife left me, I played it on work so I lost my job. Now I have no income, my friends won't talk to me, and my wife moved to canada so I didn't have a bad influence on the children, my parents hate me every christmas I am all alone, All I have is Age of Empires during the holidays, but that's enough and I think it was worth it. I sometimes play for 36 hours straight, the next days I only lie in my bed, I haven't been outside for 2 years now, I order all my food, I now live on foodstamps. But it is a great game, so it was all worth it.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
30 von 32 Personen (94%) fanden dieses Review hilfreich
5.9 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Dezember 2014
All the feels are comming back when i played this game 8 years ago . I loved it so much i have two copies cd and steam, you can not go wrong if you puchase this game

10/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
19 von 19 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
11.5 Std. insgesamt
Verfasst: 18. März
I am a big fan of the AOE series, and history. This game is brilliant, although the AI may be silly at times *cough, Napolean* it still has unique gameplay and good graphics, as well a Pretty decent uprgade system. I loved the fact that different units would take up a certain amount of population, e.g. A dragoon would take up 2 population where as the a musketeer would take up 1. There is a huge variety of map choices and with the Asian dynasties pack and The war cheifs DLC, the selection choices are endless, they vary from the Amazon River, The Andes, Anywhere in the US and even the Great silk road in Asia.

Best feature for me? The Expansion Packs were actually expansions that changed the game in multiple ways and added on to the complete/full base form of the game. normally DLC nowadays is required to get the full package of what the final product should've been. AoE3's Expansion Packs ARE NOT DLC. The Expansion Packs in AoE3 add on to the game content enough to make it feel like a different game within a game. The Expansion Packs aren't neccessary to fully enjoy Age of Empires III; however, having them improves upon the player experience greater.

If you enjoy real time strategy games, enjoy managing an economy, epic large battles, and don't like excessive micromanaging then this is the game for you. It offers brilliant combat with amazing scenery. The unit mapping is rather brilliant and the variety of maps keeps you constantly wanting to play more.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
18 von 21 Personen (86%) fanden dieses Review hilfreich
6.5 Std. insgesamt
Verfasst: 6. Dezember 2014
Age of Empires III: Complete Collection is a real-time strategy game from Ensemble Studios and published by to what now Microsoft Studios. It is a sequel to the Age of Empires franchise. Age of Empires III: Complete Collection also contains both expansion packs from Age of Empire III.

Age of Empires III saw many improvements and feature upgrades in term of gameplay while retaining the unique play of Age of Empires series. Many new features included are the new home city and card deck. Card deck allows you to call many abilities such as reinforcements of units, resources delivery, unique upgrades delivery and many more from home city to your new colony. Age of Empires III takes place in the new world of America. You will be seeing units such as the Musketeer, Dragoon, Minuteman and many cannons. Another new features added here is a trade post. Trade post can be built on trade routes or local tribes such as the Aztec to gain their allegiance and lets you train their unique units.

Graphics in Age of Empires III is definitely far better improved and upgraded than the previous Age of Empires, far better effects, models and textures, shaders, everything is beautiful and fully detailed in this game. Performance is also great, no issues that can ruin your play.

Seeing that many Microsoft games such as the Age of Empires II or Age of Mythology has been upgraded with Steamworks feature, Age of Empire III should see that support too, since this is the latest Age of Empire series.

Age of Empire III: Complete Collection is a great game to play, I recommend this.

Rating 9/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
10 von 10 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
15.1 Std. insgesamt
Verfasst: 22. Dezember 2014
First played when I was 11, and here I am at 22 still playing. Really wish there was a workshop though.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
11 von 12 Personen (92%) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
73.6 Std. insgesamt
Verfasst: 11. Januar
You can force women to mine gold
10/10 would reverse gender roles again
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
10 von 11 Personen (91%) fanden dieses Review hilfreich
16.1 Std. insgesamt
Verfasst: 3. Januar
A follow up to the 2'nd Age of Empires that everyone loved.

Among many this game is not so good, some things were simplified, such as gathering resources - now there are 3 instead of 4 of them and your villagers don't have to come back to the lumberjack or the city centre to store them.
Many smaller tweaks and adjustments, and of course a heavy focus on musket fights, artillery and the transition from Renaissance to the Industrial Revolution and father away into the 19'th Century.

It's a shame that there weren't any additional elements added to the Steam release of the game.
Controls being one of the more touchy ones. For instance, to change the hotkeys you need to manually go through each tab. There is also no Steam Cloud, but they did add Trading Cards so that's one interesting thing to look forward to.

This game is soon to have 10 years after it's release. But this edition is by far the best one yet. You get all the expansions. Working multiplayer with a community that still lives. And of course that same old strategy many remember and honor as "one of the best".

The modest presentation of it's ancestors passed away. I'd say that the magnificence of the soundtrack itself says a lot: https://www.youtube.com/watch?v=7EWfMfHlFck&list=PL37F10A7ECDC81CA0&index=9

A Musical score composed by Ensemble Studios musicians Stephen Rippy and Kevin McMullan.

If History is of any interest to you, if the New World conquests were something you're keen on. Buy this game, especially when on sale!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 7 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
22.6 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Februar
My Aztec navy destroyed the Spanish and British fleets

10/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig