Microsoft Studios bietet Ihnen drei epische Age of Empires III Spiele nun zum ersten Mal in einer monumentalen Sammlung an.
Nutzerreviews: Sehr positiv (2,921 Reviews)
Veröffentlichung: 15. Sep. 2009

Melden Sie sich an, um dieses Spiel zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren

Age of Empires III: Complete Collection kaufen

WEIHNACHTSAKTION! Angebot endet am 2. Januar

-66%
$39.99
$13.59

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Age of Empires Legacy Bundle Including The Forgotten kaufen

Enthält 3 Artikel: Age of Empires II HD, Age of Empires II HD: The Forgotten, Age of Empires® III: Complete Collection

WEIHNACHTSAKTION! Angebot endet am 2. Januar

Microsoft RTS Collection: Age of Empires/Age of Mythology/Rise of Nations kaufen

Enthält 5 Artikel: Age of Empires II HD, Age of Empires II HD: The Forgotten, Age of Empires® III: Complete Collection, Age of Mythology: Extended Edition, Rise of Nations: Extended Edition

ANGEBOT DES TAGES! Aktionsende in

 

Von Kuratoren empfohlen

"Really great RTS game and in a complete package. Somewhat overpriced though so better wait for a sale on which it rarely goes."

Kürzliche Updates Alle anzeigen (8)

25. Oktober

Extra Life 24hr Streamathon

Our 24 hour streamathon for Extra Life starts right now! Tune in at www.twitch.tv/ageofempires, and donate at http://aka.ms/aoeextralife2014.

4 Kommentare Weiterlesen

30. Juli

Twitch stream 7/30: Challenge ZutaZuta and win Age of Empires Steam keys!

Log on and challenge ZutaZuta to AoEIII! Winners will earn an Age of Empires Steam key of their choice! http://www.twitch.tv/ageofempires

11 Kommentare Weiterlesen

Über dieses Spiel

Tauchen Sie in ein preisgekröntes Strategiespiel ein. Microsoft Studios verkauft ihnen zum ersten Mal drei epische Age of Empires III Spiele in einer monumentalen Kollektion. Kommandieren Sie die mächtigen europäischen Kräfte, um neue Ländereien in der neuen Welt zu entdecken; oder springen Sie ostwärts nach Asien, um dort den Ausgang andauernder Machtkämpfe zu entscheiden.

Systemvoraussetzungen

    • Betriebssystem:Windows XP
    • Prozessor:Intel Core 2 Duo 2.2 GHz oder AMD Athlon 64 X2 2.0 GHz
    • Speicher:2 GB RAM
    • Grafik:64 MB NVIDIA GeForce 6800 oder ATI Radeon X1300
    • DirectX®:dx90c
    • Festplatte:12 GB Festplattenspeicher
Hilfreiche Kundenreviews
8 von 8 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
26.9 Std. insgesamt
Verfasst: 13. November
Wie sehr habe ich Age of Empires 1 und 2 gesuchtet als ich klein war, sie waren schon damals meine absoluten Lieblingsspiele! Und dann irgendwann kaufte ich mir den dritten Teil dieser großartigen Spieleserie.
Ich habe gefühlt 500h dieses Spiel gespielt, nachdem man die Kampagne, welche einem sogar geschichtlich was beibringen kann, durchgespielt hat, bietet der Multiplayer noch einen sehr hohen spaßfaktor über einen scheinbar unendlichen Zeitraum. Da ich erst seit kurzem die Steamversion des Spiels besitze stimmt meine geringe Spielzeit hier natürlich nicht:D

Ich kann dieses Spiel nur jedem Empfehlen der auf ein schnelles Strategie-Gemetzel Lust hat:)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
13.1 Std. insgesamt
Verfasst: 11. September
Was soll man sagen ? Ein erfolgreiches Spiel hat seinen Lauf genommen. Ich habe ab dem zweiten Teil begonnen AoE zu Spielen und habe es nicht bereut ! Obwohl ich eher dazu tendiere AoE II immer wieder gegen die langeweile [ ;) ] zu verwenden ,hinterließ sein Nachfolger deutliche Spuren von Verbesserung ,wie auch nachtragende. Trotz allem bin ich nicht enttäuscht über das Spiel im Großen und Ganzen. Wer sich auf eine aufregende Campagne begeben möchte sollte beide Spiele testen und sich selbst davon ein Bild machen ! =) Von mir auf jeden Fall ein Däumchen nach oben !
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
26.4 Std. insgesamt
Verfasst: 3. Dezember
So. Wahrscheinlich kommt dieses Review SEHR spät aber lieber zu spät als nie.
Zu aller erst möchte ich klar stellen, dass es sich bei der hier angegebenen Spielzeit nicht um meine echte Spielzeit handelt
da das Spiel hier auf Steam erst 2009 erschienen ist, ich es aber schon seit 2005 also seit dem Release habe.
Meine Echte Spielzeit: ca. 300-350 Stunden.

In Diesem Review werde ich auf GAMEPLAY, GRAFIK, KOMPLEXITÄT, SPIELSPASS und SOUND, STORY eingehen.

Doch zuerst ein paar Fakten:
Dieses Spiel ist ein Strategie Spiel
Man hat ein Dorfzentrum
Um das Dorfzentrum kommen Gebäude (Mühlen, Wohnhäuser usw.)
Mann kann/muss sein Dorf durch verschiedene Zeitalter bringen.

Nun zum eigentlichen Review

Gameplay:
Alles beginnt mit einem Planwagen.
Man sucht sich ein schönes Pläzchen, am besten in der nähe von den drei Rohstoffen im Spiel (Gold,Fleisch,Holz) und baut sein Dorfzentrum das wichtigste Gebäude im Spiel denn ist das weg hat man so gut wie verloren darauf werde ich aber Später noch eingehen. Also man sieht sein Dorfzentrum wie es gebaut wird und sobalt es fertig wird ploppen plötzlich ein paar Dorbewohner auf und ein wenig Rohstoffe, die die Dorfbewohner dann sammeln. Nachdem das auch erledigt ist fehlt nur noch eine Sache... der Rest des Dorfes. Also teilt man seine Dorfbewohner am besten in Gruppen auf: Die einen Sammeln Fleisch um neue Bewohner im Dorfzentrum „herzustellen“. Die anderen sammeln Holz um Häuser zu bauen denn die Dorfbewohner brauchen ja auch Platz zum Leben, außerdem muss man mit Holz auch andere Gebäude wie Kasernen oder Mühlen bauen darauf werde ich aber später noch eingehen. Und andere Dorbewohner wiederrum sammeln Gold ein entscheidener Rohstoff im Spiel und damit komme ich auch schon zum nächsten Thema: Kasernen und Geschützgisereien. Sobald man genug Holz hat, kann man sich einen Kaserne Bauen in der man ein paar (meiner Meinung nach zu wenig) Arten von Soldaten kaufen kann um diese zu kaufen muss man pro Soldat ein wenig Gold und Fleisch bezahlen (in ausnahme Fällen auch Holz). Dann Später kann man auch eine Geschützgiserei oder einen Pferdestall bauen. DAFÜR muss man aber erst ins richtige ZEITALTER kommen: Man fängt als Nomade an und Arbeitet sich dann hoch bis ins Postimperiale Zeitalter wobei man für einen solchen fortschritt immer mehr bezahlen muss. Also Sobald man im richtigen Zeitalter ist, stabile Rohstoff Quellen hat in form von Mühlen wo Fleisch Gesammelt wird, Plantagen in denen Gold gesammelt wird und einen Wald in der nähe hat( davor sind es einfach Tiere die man Jagt und Goldminen) kommt man zum Nächsten wichtigen teil im Spiel dem KAMPF. Ob man sich nun eine gewaltige Kavallerie Armee- oder eine riesige Infanterie Armee- ODER eine Mischung aus Kanonen, Reitern und Fußsoldaten macht. Die Möglichkeiten sind einem Selbst überlassen. Und dann kann man Angreifen ob man zuerst die Mörser vorschickt die aus der Entfehrnung angreifen aber nur gebäude oder sofort losstürmt ist auch einem selbst überlassen die Möglichkeiten wie man angreift sind unbegrenzt. MAn sollte aber mit Gegenwehr rechnen zum Beispiel in Form von einem Fort mit vielen Kanonen das man aber im laufe des Spiels auch selber bauen kann ODER Außenposten oder einer Feindlichen Armee deshalb sollte man sich bei einem Angriff gut vorbereiten. Außerdem kann man wenn man einen Hafen baut auch NAvale Gefechte führen mit vielen verschiedenen Schiffen oder einfach Fische fangen. Neben dem Ganzen gibt es Noch Handelsroten bei denen man Rohstoffe bekommt mit seinem Kundschafter kann man die gegend erkunden und schätze entdecken oder einfach die tolle Landschaft genießen. Und hiermit komme ich auch schon zum nächsten Thema

GRAFIK
Age of Empres sieht toll aus aber nur wenn man nicht reinzoomt dann wird das ganze dann doch ein wenig matschig aber für ein Spiel von 2005 sieht das schon echt gut aus sind es nun die Baäume, das Wasser oder die Tierwelt alles ist toll und dabei kann man ja auch mal hinhören...

SOUND
Ob nun das Messer im Fleisch eines erlegten Tieres, das klirren der Spithacke auf Steien oder das Hacken der Axt, die Kanonen, die Musketen der Soldaten, das klirren der Schwerter alles Klingt super und ist nebenbei noch mit einem guten Soundttrack untermahlt. DAS kann man sich auch mehr als eine Stunde anhören und manchmal muss man das auch

Spielspass
Das Spiel macht WAHNSINNIG viel Spass ob man sich nun gemütlich zurück lehnt und zusieht wie das eigene Dorf durch die Zeitalter schreiten oder man seien Feind mit einer unheimlichen Geschwindigkeit Vernichtet egal wie auf den sehr Abwehslungsreichen Maps macht es immer Spaß und das ist auch Garnicht schwer...

Komplexität
Viel kann man hierzu auch nicht sagen sammel dies und du kannst das bauen sammel das und du bekommst dieses Soldaten es gibt nur drei Rohstoff typen (Holz, Gold, Fleisch) und das wars das Spiel ist also auch für neulinge ganz schnell zu verstehen.

STORY
Diese ist ein drei Abschnitte geteilt wobei es in jedem um was anderes geht ich will da nicht viel drauf eingehen weil diese eigentlich toll ist.

FAZIT
Das Spiel macht riesig Spass, sieht toll aus, klingt super und ist auch einsteigerfreundlich.
Außerdem gibt es einen Multiplayer und das Spiel macht mit Freunden dann doppelt so viel Spass.
Für mich ist es eines der BESTEN Spiele aller Zeiten deshalb: Eine Klare KAUFEMPFEHLUNG
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
5.7 Std. insgesamt
Verfasst: 1. Oktober
Obwohl mich persönlich aus nostalgischen Gründen mit AOE2 mehr verbindet, ist dieses Spiel in den letzten Monaten bei uns auf dem Campus zum Renner geworden. Die Auswahl der Völker, die vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten und der Spielspaß sorgen für anhaltende Belustigung. Das Balancing lässt allerdings zu wünschen übrig. Bei kompetenten Gegnern überlebt man je nach Volkswahl die ersten 15 Minuten auf keinen Fall. Die Computerschwierigkeitsgrade sind vom Anfänger bis zum Profi für jeden geeignet.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
23.3 Std. insgesamt
Verfasst: 27. Oktober
Age of Empires III ist für mich, um das gleich klarzustellen, ein sehr gelungener Nachfolger der AoE Reihe.
Es kommt zwar nicht an seinen Vorgänger heran ist aber noch lange nicht schlecht. Die Grafik ist in meinen Augen nicht perfekt aber trotzdem sehr schön und angenehm. Man hat viele Völker und viel Auswahl sich in der Strategie zu spezifizieren durch die Decks die man selber erstellen kann. Die Spieldynamik ist sehr schön in vielen Punkten auch durchaus ausgeglichen im vergleich zu Anderen Echtzeitstrategiespielen. Ich habe die Vorgänger gespielt und kann aus meiner Sicht nur sagen dass sich dieser Teil ebenfalls lohnt.

+ schöne/angenehme Grafik
+ gute Spieldynamik
+ interessanter und spaßiger Multiplayermodus
+ Suchtfaktor

- kann am Anfang im multiplayer sehr frustrieren
- große Paralellen zum Vorgänger

FAZIT: Ein tolles Echtzeitstrategiespiel mit vielen Möglichkeiten. Für AoE Fans nicht sehr viel neues aber trotzdem eine klare Empfehlung. Für Strategiefans die neu bei AoE sind ein echtes MUSS.

8,7/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
26.1 Std. insgesamt
Verfasst: 2. September
Lohnt, lohn, lohnt, für alle Freunde des gepflegten Strategiespiels ein muss!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
27.8 Std. insgesamt
Verfasst: 15. Dezember
Vorab möchte ich sagen, dass ich Spiele wie Age of Empires in der Regel nicht spiele.
Irrtümlicherweise habe ich mir dieses Spiel gekauft, da ich es mit Ceaser verwechselt habe.
Nun denn, ich gebe ein kurzes Review ab, da es mir hier doch wichtig erscheint.
Die Storys sind allesammt gut geschmückt und treiben m.M.n an dieses Spiel weiterzuspielen.
Die Grafik ist aus meiner Sicht mehr als top!
Wenn man die Storys durchgespielt hat, so endet dieses Spiel noch lange nicht. Der Multiplayer ist eine ziemlich gute Möglichkeit den Spielspaß weiter voran zu treiben. Sowohl mit Fremden als auch mit Freunden, es gibt viele Maps und die einzelnen 'Stämme/Nationen' bringen alle ihre Vorteile mit sich.
Da ich dieses Spiel im Sale gekauft habe war es eine sehr lohnenswerte Investition aber auch der volle Preis ist gerechtfertigt.

Ein Spiel welches man immer spielen kann - sowohl alleine als auch Online - mit netter Grafik und tollem Spielverhältnis.
Eine klare Kaufempfehlung aus meiner Sicht.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
2.3 Std. insgesamt
Verfasst: 1. August
Wie alle bisherigen Teile von Age of Empire ist auch der 3. ein glanzstück mit unglaublich viel Spielspaß. Die neue Funktion der Heimatstadt, von der aus man die Welt erkundet und von der man auch Ressourzen nachschub und Verstärkungseinheiten anfordern kann, ist eine super Idee und wurde auch wunderbar umgesetzt. Natürlich kommt auch der Übliche Stratigie Faktor nicht zu kurz. Auch das es jetzt stat den zuvor üblichen Relikte Eingeborenen Dörfer und Handelsstraßen ist eine gute abwechslung gegenüber den Vorgängern. Einziges was ich nicht so schön finde sind starke vereinfachungen dadurch das die Einheiten die die Ressourzen sammeln die sofort im Lager verfügbar sind und das man die Felder nichtmehr nachpflanzen muss. Das sind zwar nur klenigkeiten aber ich wollte es anmerken damit man das auch in Betracht ziehen kann.

Grafik: 9/10
Sound: 10/10
Gameplay: 10/10
Story: 10/10
Schwierigkeitsgrad: 6/10
Atomsphäre: 10/10
Humor: 6/10
Spaß: 10/10
Wiederspielwert: 10/10
Multiplayer: Bonuspunkt

Gesamt: 10/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
0.2 Std. insgesamt
Verfasst: 9. August
ES IST GEIL
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
8.4 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Juni
Auch wenn Age of Empires III Grafisch schon etwas angestaubt wirkt macht es nach all den Jahren immer noch Spaß, Age of Empires zu spielen. Auf einen Vierten Teil :)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 3 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
53.3 Std. insgesamt
Verfasst: 24. Oktober
AoE halt.
Neues Setting, kleine Änderungen in der Spielmechanik, aber ansonsten nichts Neues.
Trotz all dem ein gutes Spiel, wer sich an den Vorgängern erfreut hat wird auch hier auf seine Kosten kommen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
16.3 Std. insgesamt
Verfasst: 6. September
Da AOE mein erstes spiel war und ich in AOE 3 sowieso schon 500 spielstunden habe finde ich es nice mal wieder auf steam neu zu beginnen und wer es auch spielt schreibe in Chat: tuck tuck tuck :)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
384 von 423 Personen (91%) fanden dieses Review hilfreich
58.3 Std. insgesamt
Verfasst: 29. Juli
Pros: Excellent strategy game for its time and still today. In general, much more refined and fun gameplay compared to previous AoEs with more of an emphasis on combat, rather than micromanaging villagers. Still has decent graphics even by today's standards.

Cons: The French.

11/10 would buy again.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
82 von 83 Personen (99%) fanden dieses Review hilfreich
46.3 Std. insgesamt
Verfasst: 11. November
If you haven't heard of Age of Empires, then say hello to one of the most iconic RTS franchises. With the release of Age of Empires 2 HD Edition, there's quite a bit to go around for fans of the franchise. But enough about that, how is Age of Empire 3?

Well it really depends on what you're after. Visually, it's still pretty freaking gorgeous, and it holds up quite well, though it does show its age a bit (what do you expect for an 9 year old game). the lighting effects are great, and the smoke and particle effects, especially the destructible debris that falls of buildings is a nice visual treat, and I remember how amazing it looked back in 2005, and to me it still looks great.

In terms of gameplay, it feels more in line with Age of Mythology, Ensemble's previous entry, rather than Age of Empires. From the way you choose a leader each age (mirrors choosing minor deities in Age of Mythology) to general UI layout and control schemes, AoE3 feels much like a spiritual successor to Age of Mythology, with a focus on historics rather than mythos.

Though with this iteration of the series, there are new, much needed improvements. Gone is the need for a drop off point for your workers; like the Atlantean race in AoM:TT (Age of Mythology: The Titans), your workers only need to mine from the resource to generate that resource. This makes macromangement considerably less fiddly.

Another change is how Caravans work in AoE3; instead of building a market, creating some caravans, and sending them to a Town Centre, there are now neutral Trading Posts that need to capture, which provide a steady steam of either Wood, Gold, Food or Experience. There are other neutral buildings the map, such as native settlements, or saloons which give you access to new units.

But by far the biggest addition to the series is the Home City. The Home City has a deck of shipment cards which can be sent to you during the game, depending on how many levels you gain through experience (gained by fighting, find treasure, building or from aforementioned trade caravans). The shipments can range from dozens of cavalry soldiers, supplies of wood/gold/food, to permanent improvements to military, defense, economy and so on. It can change how you play, and it's an interesting additon to the game.

The singleplayer in the Complete Collection offers up plenty of content, with about 8 campaigns, ranging from 15th/16th Century colonials to Battle at Little Bighorn, to the Indian Revolution, and even a little bit in Japan during the Sengoku period. It has plenty of nicely realised characters, interesting stories for each campaign, and enough content for each campaign so they don't feel short. This along with the 14 civilizations you can play in singleplayer (and multiplayer, though there isnt much of a population) skirmishes means plenty of content for your money's worth.

If you're new to the Age of Empires franchise or if you enjoyed Age of Mythology, then Age of Empires 3 will be a fun ride through some events through history. If you preferred Age of Empires 2, then you might not like Age of Empires 3 quite as much. For me though, its a hearty recommendation.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
60 von 66 Personen (91%) fanden dieses Review hilfreich
803.7 Std. insgesamt
Verfasst: 19. Oktober
After 9 years, I'm still playing.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
51 von 55 Personen (93%) fanden dieses Review hilfreich
4.4 Std. insgesamt
Verfasst: 27. Oktober
My opinion on every AOE is almost the same. I absolutely love these types of games. I enjoy building and training a growing army then completely smashing everyone else (unless they are better than me huhuhuhu) but honestly AOE III is a bit graphic outdated now but it’s still an amazing game for it being released in 2005.

Recommendation: Absolutely. I would recommend this game to anyone who enjoys strategy games and won't mind a bit less graphics then the newer games.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
40 von 45 Personen (89%) fanden dieses Review hilfreich
147.1 Std. insgesamt
Verfasst: 13. Oktober
i think aoe 3 should have a workshop to create more stuff
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
29 von 30 Personen (97%) fanden dieses Review hilfreich
310.0 Std. insgesamt
Verfasst: 4. November
I own two coppies of AOE3, that's just how great of a game it is.
Between my retail copy and my steam copy I'd have nearly 1000 hours played.
Positives: "Card Deck Tech Tree" Allows you to select up to 35 technologies that are unlocked based on your XP in the match. The abillity to name your Explorer and Homecity. City leveling and user leveling adds noticeable multiplayer progression. Tradepost [specified spots on the map allow you to build a tradepost for extra resources, units and technologies offering a bit of a King Of The HIll feel].
Negatives: No diplomacy [unless a custom scenario], only 3 team options [FFA, 1 or 2], no capturing enemy units/technologies [in previous games you could use your priest/monk to convert enemies to your team].
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
23 von 26 Personen (88%) fanden dieses Review hilfreich
5.8 Std. insgesamt
Verfasst: 2. November
I wanted this game for years, finally I own it and it has been worth the wait, it's easily the best in the franchise (In my opinon.)

This time you play as the power hungry european empires from the colonial era, like The British Empire (Salutes to Union flag) The French, Spainish, Russians and more, addtionally since this the Complete collection, you get the bonus DLC which includes some tribes and Asain powers like Japan.

A lot of features have been added like trading posts, and you can upgrade them from transported by horse into trains, however they removed some features I enjoyed like Captapults and cannons attacking areas you want them to, for an example if theres a forest in the way, I could send a small army of cannons to destory the forest so I can build a wall or something, sadly this feature has been removed possibly due to a glitch where you can attack ally buildings with no penalties.

Overall if your a fan of RTS games, there is no reason to say no to this amazing game.

*Note* Everytime I hear "The New World" I keep thinking of these.

https://www.youtube.com/watch?v=FtgGjZk5sTc

https://www.youtube.com/watch?v=tj_9HwLlkpE

The one above is easily my favorite.

War dieses Review hilfreich? Ja Nein
17 von 17 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
44.1 Std. insgesamt
Verfasst: 16. November
Well, a third part for Age of Empires. What to expect of it?

If you have never played the first two parts of AoE, here you'll get a little summary: Age of Empires I and II were defining new standards for the RTS-genre when they came out. Not as fast-paced as Starcraft or WarCraft, but with more strategical Depth and more focus on the organization of your camp and with a build-in history-part wich made the game even a little educational without decreasing the fun of the gameplay. You always could choose from many different cultures which had some units and technology in common, but some unique units and cultural advantages and disadvantages.

Now, what is different in AoE III?
First of all, after AoE I playing in antique times and AoE II playing in Medieval times up to the discovery of the new world, AoE III consequently plays in times of the colonization of America and the civil war. Like AoE I & II, AoE III contains many true historical events, locations and persons, but unlike both prequels, the main storyline of the campaigns is highly fictional so that it might be difficult to tell which events in the game truely happend and which are made up. The main storyline of the campaign is about a sect which tries to find and conquer the fountain of youth in the new world and a family which is bound by fate to stop them. On their journeys they encounter many historical persons like Georg Washington or Bolivar, but most of the game is about hunting down the sect. So the game is far less educational then the previous ones.

The second big difference is that the cultures do not longer have most techs and units in common but every nation has their own tech tree. Some things of course still are open to every culture but the differences between the cultures are far bigger then before. This isn't much of a problem because you can still tell the strengths and weaknesses of an unfimilar unit very fast, but it is more difficult then before to play a new nation.

And the there are the RPG-elements. Not only do you have imortal hero-units (like in Age of Mythology) which can only be knocked unconscious and stand up again if no more enemy units are around, you will also play random maps with a "hometown" which can level up between games and send you support if you collect enough experience by surviving a certain time, killing enemy units or building your camp. Although this may increase the motivation to play more random maps they removed the option to play a random culture, which I really loved in AoE I & II.

The AIs are weaker then in AoE II which is good for beginners but a little disappointing for more expert players. The balancing is also worse. There are some strategies to break the game. A pack of at least 20 osman heavy bombards, for example, is almost invincible. No AI-player ever was able to beat me if I got that far.

With the complete Collection, you will also get the two Add-Ons: The War Chiefs and Asian Dynasties.

The War Chiefs adds playable Native American Tribes (Without this Add-On they are only available as some sort of mercenaries if you build trading posts near their villages witch appear randomly on random maps). Although playing a native american culture is a very wellcome change and a challenge, it is clearly unbalanced. Those cultures are given many new and unique techniques like sending settlers to a totem and dance to do rites which give you advantages like faster ressources or stronger soldiers, they still desperatly lack heavy siege weaponary. Native american soldiers are only strong in large nummers and will have to attack early to not get overwhelmed by superior firepower of other nations.
The Add-On also adds two campaigns which complete the storyline of the original game campaign by filling gaps and finishing the somehow open story. The focus, of course, is more on the war of the native americans against the europeans and so it is no true surprise that you will have to face general Custer at wounded Knee. Still the two new campaigns are much more shallow...

The Asian Dynasties finally adds some civilizations from Asia like the Indians and the Chinese. The storyline of the new campaigns has nothing to do with the story of the original campaign. The Indian campaign for example takes place around the fight for independence in India and the chinese campaign describes the discovery of the american continent by a chinese admiral which might have taken place (or maybe not) long before Columbus was born.

Overall AoE III: Complete Collection is a decent RTS game with some unique features, but if you were a big fan of AoE I & II you might be disappointed because it is a really different game then what you are used to. Still it is worth a try.
If you have never played AoE I or II, but you like RTS games, you should definitly try this one.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein