Sie übernehmen die Rolle eines Händlers im nordeuropäischen Seeraum des Spätmittelalters, der Blütezeit der Hanse. Ihr Ziel ist es, zum erfolgreichsten und einflussreichsten Mitglied der Hanse aufzusteigen und zum Eldermann gewählt zu werden.
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Ausgeglichen (184 Reviews) - 59 % der 184 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 17. Sep. 2010

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Patrician IV - Steam Special Edition kaufen

SUMMER SALE! Angebot endet am 4. Juli

-75%
$19.99
$4.99

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Port Royale 3 Gold and Patrician IV Gold - Double Pack kaufen

Enthält 6 Artikel: Patrician IV - Steam Special Edition, Patrician IV: Rise of a Dynasty, Port Royale 3, Port Royale 3: Dawn of Pirates DLC, Port Royale 3: Harbour Master DLC, Port Royale 3: New Adventures DLC

SUMMER SALE! Angebot endet am 4. Juli

Patrician IV Gold kaufen

Enthält 2 Artikel: Patrician IV - Steam Special Edition, Patrician IV: Rise of a Dynasty

SUMMER SALE! Angebot endet am 4. Juli

 

Über dieses Spiel

Die Steam Spezial-Edition enthält alternative Texturen für 'Counting House' und 'Cog'-Shiffstypen.

Patrizier IV ist die Fortsetzung der historischen WiSim-Reihe. Sie übernehmen die Rolle eines Händlers im nordeuropäischen Seeraum des Spätmittelalters, der Blütezeit der Hanse. Ihr Ziel ist es, zum erfolgreichsten und einflussreichsten Mitglied der Hanse aufzusteigen und zum Eldermann gewählt zu werden. Hierzu handeln Sie zunächst mit einfachen Waren, bauen eigene Produktionen auf und errichten ganze Handelsflotten. Später gewinnen Sie mehr und mehr politischen Einfluss und gründen sogar neue Städte.

Doch das Leben eines Hansehändlers kann auch noch andere, düstere Seiten haben. Auf Ihrem Weg an die Macht müssen Sie sich gegen eine harte Konkurrenz durchsetzen, die mit wirtschaftlichem Wettbewerb wie Preiskämpfen aber auch mit unlauteren Mitteln wie Sabotage und Schlachten auf hoher See bekämpft werden muss. Vielleicht betreiben Sie ja sogar selbst Piraterie?

Features:

  • Komplexes Handelssystem - mit optimierbaren Handelsrouten zwischen 32 Städten.
  • Städte - Alle Städte werden in eindrucksvoller und detailreicher 3D-Grafik dargestellt.
  • KI - Intelligente Konkurrenten, dynamisches Wetter und Jahreszeiten beeinflussen das Spielgeschehen.
  • Lassen Sie sich in Ihrer Heimatstadt zum Bürgermeister wählen, um den weiteren Ausbau in der Hand zu haben.
  • Stellen Sie aus historischen Schiffstypen eigene Handelsflotten zusammen und erforschen Sie neue Schiffstypen.
  • Bewaffnen Sie Ihre Konvois mit Geleitschiffen und bestreiten Sie eindrucksvolle Seeschlachten gegen Piraten und Konkurrenten.

Systemanforderungen

    • Betriebssystem: Windows XP / Vista / 7
    • Prozessor: 2 GHz Intel Pentium 4 / AMD Athlon 64
    • Speicher: 1 GB RAM
    • Festplatte: 5 GB freier Festplattenspeicherplatz
    • Grafikkarte: Shader Model 2.0 PCIe (Geforce 6 Serie, Radeon X1000-Serie), 256 MB, DirectX 9.0c
    • Sound: DirectX kompatibel
    • DirectX®: 9.0c
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Ausgeglichen (184 Reviews)
Kürzlich verfasst
Audish
( 5.2 Std. insgesamt )
Verfasst: 26. Juni
I was not expecting to like Patrician IV as much as I did. The first historical trading sim I tried was Port Royale 2, and I found it plenty enjoyable to sail the Carribbean and snap up goods to offload for a profit. Patrician III does the same thing across Northern Europe, but it was a little too involved and challenging for my tastes. I assumed IV would be similarly complex, but to my surprise it was far more my speed than any of the others I've played.

Like its predecessors, Patrician IV places you in the finely-tailored boots of an aspiring merchant in the Hanseatic League. Starting with a single ship and counting house, your goal is to make your fortune across the many ports of Northern Europe and Scandinavia. Each city produces four or five goods from a list of about twenty, but consumes all at varying rates. To that end, they require traders like you to ferry goods around to supply towns and help them grow, and make a tidy profit while you're at it.

The basic trading is probably the best of its kind, thanks to some clever quality-of-life improvements. Buying and selling is done on a slider between your convoys or warehouses and the town, allowing you to quickly and easily pick exactly the right amount to give or take. A helpful four-dot display also shows you the effect of your trade on the city's overall supply, which is important because good trades for the city improve your reputation with them. In just an hour or two routes will start to become obvious to you, and you'll be zipping around the sealanes loading and unloading your wares.

Reputation in the many ports grants you access to construction options, allowing you to build your own industries and move on to selling your own goods at market. Your farms and workshops will produce goods for you to trade at much greater margins, thus expanding your operations across many cities. This phase of the game is helped by a very comprehensive trade route editor, which lets you specify which goods to load, unload, or trade at every port on the route, right down to specific quantities and price points. It's an elegant system that will see your profits soaring almost immediately.

There's plenty more to do in the many buildings found at each port. You can make business deals and loans, go on patrols and hunt pirates, or even woo a spouse. These secondary activities aren't as complex as they were in Patrician III but still add welcome variety to your trading adventures. Additionally there are endgame goals like being elected mayor and completing major projects for your cities as before, so there will always be more to do no matter how great your company grows.

Patrician III had all this and more, but it was hidden behind some steep learning curves and unintuitive designs. I'm happy to say IV is a major improvement on this point, mainly by having an extremely useful campaign questline to follow. These missions will ease you into every aspect of the game by giving clear instructions and context, and then leaving you to work out the execution. I've found much more success in this outing thanks to this, along with the clearer messages and polished user interface.

The cost of this accessibility is shallower gameplay than in III, but pulling back from such a deep well is not such a bad thing. Overall, IV feels just right to me, a perfect balance of complexity and fun. The graphics also help with the inviting feel, though fans of the previous crisp pixel cities may be disappointed. I love the soft colors and simple models of the new engine though, and the sound design completes the gentle, inviting ambiance that relaxing sims thrive on. Patrician IV managed to surprise me by shooting to the top of my sim list, and I'm looking forward to many more hours with it.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
♔|BE|♔ Lord Roilvn Whiro VI
( 1.4 Std. insgesamt )
Verfasst: 14. Juni
Its great how my product key that I need to run the game that Steam gives me is ALREADY IN USE.

So basically I have a $20 waste of space.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
H3ll9ate
( 10.0 Std. insgesamt )
Verfasst: 3. Juni
Partizier IV
Kurzfassung zum Spiel:
Hier handelt es sich um eine Wirtschaftssimulation zur Blütezeit der Hanse. Als aufstrebender Händler ist es dir möglich viel Geld und ansehen zu Verdienen, aber auch als Pirat oder Piraten Jäger ist es dir möglich einiges an Ruf und Geld zu generieren. Auch möglich das du Bürgermeister einer Stadt oder "Elderman" der Hanse werden kannst.

Positives:
Intuitives Spiel. Leicht zu erlernen und sehr motivierendes Gameplay
Grafikstil ( schönes Wasser)
Sehr gutes Wirtschaftssystem welches Motiviert den höchsten Gewinn zu erzielen

Negatives:
Seekämpfe zu einfach.
Grafik ( Landschaft er matschig)
Manche Statistiken sind ein wenig versteckt.

Fazit:
Schönes Spiel sowohl für den Anfänger als auch für den Veteran zu empfehlen.
Macht Spaß und kann für mehrere Stunden motivieren.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Heraclitus
( 42.5 Std. insgesamt )
Verfasst: 11. Mai
At the beginning Patrician IV is a simple little trading game--buy low, sell high. As you become wealthier, it instead becomes a game in logistics. Successful players will find themselves creating spreadsheets calculating distribution of goods among their many towns. This uncommon feature at this stage of the game makes the game worthwhile for those who like challenges that make you think.

I bought this and "Rise of a Dynasty" together and played too many hours in the base game before I discovered that the "Special" Steam Edition is a stripped version of "Rise of a Dynasty." If you can, play "Rise" and leave the Steam edition in the dust.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Zeki
( 8.4 Std. insgesamt )
Verfasst: 25. April
Why do I have to create an account to PLAY A GAME I ALREADY BOUGHT !!!???? Another stupid Game Publisher that wants more than they deserve!!!
Good game, decent graphics, Ok A.I.
Very merchant / trade focus game, works fine for me BUT WHY OH! WHY KALIPSO !!!!
I WILL NOT CREATE AN ACCOUNT IN YOUR STUPID XXXT FOR PLAY MMMMMYYYYYYY Game!!!!
I WANT MY MONEY BACK!!!
I WONT BUY ANYTHING MORE FROM KALIPSO or other publisher (like UBISOFT) that makes me pays them with my private data beyond the price in dollars!!!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Plasterinho
( 3.4 Std. insgesamt )
Verfasst: 5. April
In some games where you play as a ruler of a nation, conquer lands and advance in technology and civilization, one can usually build markets and set trade routes with other cities. It's the same, except that's the whole point of this game. Seriously, you buy things in one city and sell in another. And you grind your way up.
It wouldn't be as bad, if there was a decent tutorial, consistent user interface, meaningful missions or just a bit of sense of humor. Right now is as exciting as doing taxes.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
[NL]Panda Bruh
( 1.0 Std. insgesamt )
Verfasst: 3. April
Ich mag Port Royale 3 sehr. Kein Wunder also, dass ich auch Patrizier IV sehr mochte - das Spiel könnte der in Europa spielende Bruder von Port Royale sein. Gleicher Entwickler, gleiches Aussehen, gleicher Spielablauf aber mit eigenem Charme.

Leider lief das Spiel bei mir nicht rund. Flackern der Karte, Freezes, Abstürze. Diese Fehler machen das Spiel für mich unspielbar.

Ich weiß nicht, woran das liegt - daran, dass das Spiel bald sechs Jahre als ist, an Windows 10 oder an meinem PC. Wie auch immer, beim Kauf sei Vorsicht geboten.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
I am a girl btw
( 0.3 Std. insgesamt )
Verfasst: 1. April
Unable to play because of DRM Software 'Kalypso'

Do yourself a favour and don't get this game not even on sale.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
takashi.castle62
( 5.9 Std. insgesamt )
Verfasst: 30. März
Also, gleich mal am Anfang erwähnt: Vieles aus Patrizier 2 kommt in Patrizier IV leider nicht vor. Die Grafik und der Städtebau sind besser. Piraten belagern mit Schiffen, Städte, so das zum Beispiel Stoffe/Tuch aus London NICHT in Thorn ankommt, wenn Piraten vor Aalborg und Malmö sind. Der Seekampf ist ähnlich wie in Port Royale 1. Schnelles Ansehen gelingt durch Fleisch aus Aalborg, Käse aus Malmö so wie zusätzlich Met und Stockfisch. Die Handelsrouten sind schnell und einfach gemacht. Sie bringen auch sehr schnell, sehr viel Geld ein. Wer lieber zu Port Royale 3 greifen will, sollte die Addon, die es dazu gibt, nicht weglassen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
lys.ette
( 1.0 Std. insgesamt )
Verfasst: 28. Februar
While it is a fine game as standalone, it is a major downgrade in comparison to Patrician III IMO. Graphics are real 3d in version IV, but version III has the better gameplay and a much more informative interface which is a lot easier to handle and get stuff done with. So if it is not all about real 3d graphics to you, you will be better off with Patrician III. I will nevertheles recommend it, because gameplay is ok, it is just by far better in Patrician III.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  In den letzten 30 Tagen
3 von 4 Personen (75 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
5.2 Std. insgesamt
Verfasst: 26. Juni
I was not expecting to like Patrician IV as much as I did. The first historical trading sim I tried was Port Royale 2, and I found it plenty enjoyable to sail the Carribbean and snap up goods to offload for a profit. Patrician III does the same thing across Northern Europe, but it was a little too involved and challenging for my tastes. I assumed IV would be similarly complex, but to my surprise it was far more my speed than any of the others I've played.

Like its predecessors, Patrician IV places you in the finely-tailored boots of an aspiring merchant in the Hanseatic League. Starting with a single ship and counting house, your goal is to make your fortune across the many ports of Northern Europe and Scandinavia. Each city produces four or five goods from a list of about twenty, but consumes all at varying rates. To that end, they require traders like you to ferry goods around to supply towns and help them grow, and make a tidy profit while you're at it.

The basic trading is probably the best of its kind, thanks to some clever quality-of-life improvements. Buying and selling is done on a slider between your convoys or warehouses and the town, allowing you to quickly and easily pick exactly the right amount to give or take. A helpful four-dot display also shows you the effect of your trade on the city's overall supply, which is important because good trades for the city improve your reputation with them. In just an hour or two routes will start to become obvious to you, and you'll be zipping around the sealanes loading and unloading your wares.

Reputation in the many ports grants you access to construction options, allowing you to build your own industries and move on to selling your own goods at market. Your farms and workshops will produce goods for you to trade at much greater margins, thus expanding your operations across many cities. This phase of the game is helped by a very comprehensive trade route editor, which lets you specify which goods to load, unload, or trade at every port on the route, right down to specific quantities and price points. It's an elegant system that will see your profits soaring almost immediately.

There's plenty more to do in the many buildings found at each port. You can make business deals and loans, go on patrols and hunt pirates, or even woo a spouse. These secondary activities aren't as complex as they were in Patrician III but still add welcome variety to your trading adventures. Additionally there are endgame goals like being elected mayor and completing major projects for your cities as before, so there will always be more to do no matter how great your company grows.

Patrician III had all this and more, but it was hidden behind some steep learning curves and unintuitive designs. I'm happy to say IV is a major improvement on this point, mainly by having an extremely useful campaign questline to follow. These missions will ease you into every aspect of the game by giving clear instructions and context, and then leaving you to work out the execution. I've found much more success in this outing thanks to this, along with the clearer messages and polished user interface.

The cost of this accessibility is shallower gameplay than in III, but pulling back from such a deep well is not such a bad thing. Overall, IV feels just right to me, a perfect balance of complexity and fun. The graphics also help with the inviting feel, though fans of the previous crisp pixel cities may be disappointed. I love the soft colors and simple models of the new engine though, and the sound design completes the gentle, inviting ambiance that relaxing sims thrive on. Patrician IV managed to surprise me by shooting to the top of my sim list, and I'm looking forward to many more hours with it.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
18 von 24 Personen (75 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
0.5 Std. insgesamt
Verfasst: 7. Dezember 2013
Ein sehr gutes Spiel. Wer damals, wie ich, die "Patrizier 2: Gold" in der Computer Bild spiele fand und sich in dieses Spiel verliebt hat, wird wie ich, bei Patrizier 4: Steam Special Edition bzw. Rise of a Dynasty, VIEL viel Spaß haben und alte Erinnerungen aufblühen lassen.

Die Grafik hat sich sichtlich verbessert und die Engine ist auch etwas realistischer geworden. Beim Spiel an sich hat sich nicht wirklich viel verändert, aber hey, wer brauch das schon. Einfach mal ein Stück Kindheit mit neuer Grafik spielen.

Top Spiel, es lohnt sich auf jeden fall die Gold Version zu kaufen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
13 von 17 Personen (76 %) fanden dieses Review hilfreich
3 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
4.9 Std. insgesamt
Vorveröffentlichungsreview
Verfasst: 20. Dezember 2013
Für alle die gute Simulationsspiele mögen. Doch man sollte einiges an zeit mitbringen bis das spiel richtig an fahrt und tiefe aufnimmt... da man sich vorher gut einlesen muss um die wechselwirkung zu erkennen und dann profitabel umsetzen zu könnnen. Für den Casual Spieler daher absolut nicht zu empfehlen für jeden anderen ein preiswerter Genuss
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
13 von 18 Personen (72 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Nicht empfohlen
15.1 Std. insgesamt
Verfasst: 4. Oktober 2015
Kann das Spiel leider nicht empfehlen da es Stumpf Patrizier 2 klont, einzige die Grafik wurde verbesserter.
Sogar die extras aus Patrizier 2 Gold wurden ausgegliedert und als AddOn "Rise of a Dynastie" in den Verkauf gebracht, Kalypso zeigt wieder einmal wie mans nicht macht.
Nach M.U.D. TV, Airline Tycoon, Port Royal, Dungeons, Omerta wieder einmal ein mäßiger Klassiker Remake.
Kauft euch lieber Patrizier 2 Gold bzw Patrizier 3 (P2 Gold auf Englisch), das gleiche Spiel mit marginal schlechterer Grafik, mehr features und deutlich mehr Charme.




#Discussions_QuoteBlock_Author
there is a way to add german language to the game:
a) locate the search field in the steam forum for patrician III
b) type in "german language" and click the search button
c) currently you get two results: your thread and a thread "language"
d) choose the "language" thread
e) read through the thread and apply the things mentioned there
f) Voila, you can play Patrizier 2 - Aufschwung der Hanse
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
10 von 13 Personen (77 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
0.3 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Dezember 2015
Anmerkung: Meine Spielzeit ist nicht zu beachten, das sind nur die Pflichtminuten für ein Review, da ich ausschließlich mit Addon gespielt habe.

Als Freund des alten Patrizier 2 hier ein kleiner Vergleich. Ich möchte aber darauf hinweisen, dass die Wertung der einzelnen Punkte rein subjektiv ist.

Positive Änderungen:
- Einstellbare Städtezahl
- Handel wirft mehr Gewinn ab
- leichteres Management im Ein- und Verkauf größerer Mengen mit Blick auf den Preis
- man beginnt mit einer Kogge
- Darlehen werden häufiger zurückgezahlt, wenn auch manchmal nur teilweie (mit Option auf Pfändung)
- man ist automatisch Gildenmitglied in der Heimatstadt
- Schiffe lassen sich bei der Werft kaufen und verkaufen, letzteres zu besseren Preisen als bei den alten Gildenauktionen
- einstellbare Spielgeschwindigkeit (0,1x, 1x, 5x)
- Treibgut und Schiffbrüchige treiben herum
- Warenverkäufer in Tavernen bieten sinnvolle Dinge an und nicht nur Holz
- Anforderungen für Rangaufstieg werden aufgelistet
- kein Kapitän notwendig, jeder Konvoi bekommt einen bei Erstellung
- Schätze (man kann wieder Schatzkartenteile kaufen) werden nicht von NPCs gehoben
- Expeditionen bringen Gewürze ein (wertvollste Ware)

Negative Änderungen:
- keine wirklichen Tavernen-Nebenraum-Missionen mehr
- Kapitäne müssen teuer bei zufällig selten erscheinenden Ausbildern verbessert werden
- individuelles Ausstatten der Schiffe mit Waffen nicht mehr möglich, passiert automatisch beim Ausbau (kein Flaggschiff mehr möglich, das aus allem Kleinholz macht)
- Ratsmitgliedschaft ist jetzt nicht mehr Rang-semiunabhängig, sondern ein eigener Rang
- Betriebsbau und Expeditionsrecht müssen bei der Gilde erworben werden, für jede Stadt einzeln (erfordert Rangfortschritt)
- um einen Kontor bauen zu können, muss man sich zuerst in die örtliche Gilde einkaufen und das entsprechende Privileg erwerben
- Handelsrouten sind umständlicher
- Konvoimanagement unübersichtlich (maximal 3 Kampfschiffe, Matrosenzahl, Kanonenzahl, ...) und unintuitiv
- kein "Schnellvorlauf bis zum nächsten Ereignis" verlängert Reisen
- weniger Atmosphäre (kein Badehaus, Innenansichten sind die selben wie die des 2ers, nur unbewegt; warum?!)
- keine Feste mehr
- keine Spenden zum Kirchenausbau mehr
- kein Geldverleiher zur einfachen Finanzenverwaltung
- Heiraten erst als Fernkaufmann möglich (Darwinismus in Extremausprägung?)
- Anforderungen für den Rangaufstieg führen früher oder später zur Frage "Und was jetzt mit all diesen Kontoren/Betrieben/Schiffen?"
- Expeditionen erfodern einen bestimmten Wert des Konvoi-Kapitäns UND ein entsprechendes Privileg
- Schiffe können nicht auslaufen, wenn sie nicht Teil eines Konvois sind (zum Glück auch Ein-Schiff-Konvois möglich)

FAZIT:
Das Spiel ist als solches nicht schlecht, nur wurde bei der Umarbeitung einiges an Fehlmaßnahmen ergriffen, sodass sowohl einige Perlen als auch eingie Säue zu finden sind.
Wer Handel schätzt, sollte sich eher den 4er ansehen, wer Abwechslung und Atmosphäre liebt, sollte beim 2er bleiben.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 5 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
20.3 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Januar 2014
Jeder der die Spiele davor gespielt hat sollte dieses hier auch wieder spielen. Grafisch schön gemacht, Wettersimulation noch detailreicher, Seeschlachten neu aufgelegt (wobei das direkte Kapern fehlte und ein wenig schade ist), mehr Schiffarten (Wobei nicht mehr Kriegsschiffe), Stadtaufbau einfacher aber auch mehr Möglichkeiten, schöne Idee das es dort jetzt Forschung gibt nur leider nur als Bürgermeister verfügbar und von den KI's ungenutzt

zwei Sachen find ich schade das man mit 6 Spielstunden schon der Rang Eldermann erreicht werden kann was man in denen davor nicht so schnell erreicht hat und das man in den Expeditionen nicht mehr so viele Möglichkeiten hat z.B. Amerika kann man nicht mehr erforschen (bzw hab ich noch nicht geschafft)

Aber alles in allem eine schöne Neuauflegung des Spiels und lohnt sichs zu spielen!
Ich persönlich würde noch mehr Möglichkeiten mit einbauen z.B. Piratenstadt selber aufbauen bzw sich zwischen Hanse und Pirat entscheiden bzw beide Seiten Spielen zu können oder die Möglichkeit sich selbständig zu machen z.b. auf eigene Faust eine Stadt aufbauen wo man sich aber eventuell dan Feinde machen könnte, irgendwie sowas wäre genial und würde den Spielspaß noch verlängern!!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 4 Personen (75 %) fanden dieses Review hilfreich
3 Personen fanden dieses Review lustig
Nicht empfohlen
0.3 Std. insgesamt
Verfasst: 31. August 2014
Keine wirklichen Verbesserungen. Die Graphik ist einfach mies, also in Bezug auf die Möglichkeiten die man gehabt hätte. Lade mir nun Patrizier 3 runter und genieße lieber die alte und wirklich bessere Steuerung. Absolut keine Kaufempfehlung, einfach enttäuschend.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
18.2 Std. insgesamt
Verfasst: 27. Januar
Für Anfänger kanns nett, wer aber schon mal ne Wirtschafts und oder Handelsimulation gespielt hat wird es hier recht einfach haben.
Hab vorher ne weile Teil 3 gespielt. Im gegen Satz zu Teil 3 ist Teil 4 extrem einfach.
Bei normalen einstellungen kann man die Piraten z.B. einfach Ignorieren da die Handelsrouten trotz ständiger überfälle noch extrem viel Geld abwerfen.

Man hat zumbeispiel keinen unterschied zwieschen An und Verkaufspreis. Ein Podukt kostet z.B. 60 Gold ob man es kauf oder Verkauf ist egal. Verkauft man jetzt eine ganze Menge sinkt der Preis erst leicht und dann immer stärker. Beim Kauf ist es genau anders rum.

Auch der aufbau von Betrieben ist viel einfacher, baut man einfach 4-5 Betriebe und stellt die verkaufskosten knapp über die Produktionskosten kann eigenlich nichts schief gehen. Um eine überproduktion zu erzeugen die nich mehr abverkauft werden kann muss man es beinah schon drauf anlegen. Selbst wenn das passieren sollte kann man ja einfach alles auf Schiffe laden und verteilen. Lübeck hat bei mir z.B. ~30k Einwohner und ca 40 Geteidefarmen.

Wenn man es auf schwer stellt wird es interresant allerdings hat man dann wennig möglichkeiten mit dem wachstum der KI mit zu halten, hab so das gefühl das die wie in vielenschlechten Simulationen einfach bauen kann ohne Kosten ect zu haben.

Insgesamt kann nett aber nett ist halt die kleine schwester von scheisse .....

Naja bis man es einmal durch gespielt hat und König der Hanse ist brauch man so 10 Stunden, danach wirds langweilig. Muss jeder wissen ob ihm das das Geld wert ist.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
5.9 Std. insgesamt
Verfasst: 30. März
Also, gleich mal am Anfang erwähnt: Vieles aus Patrizier 2 kommt in Patrizier IV leider nicht vor. Die Grafik und der Städtebau sind besser. Piraten belagern mit Schiffen, Städte, so das zum Beispiel Stoffe/Tuch aus London NICHT in Thorn ankommt, wenn Piraten vor Aalborg und Malmö sind. Der Seekampf ist ähnlich wie in Port Royale 1. Schnelles Ansehen gelingt durch Fleisch aus Aalborg, Käse aus Malmö so wie zusätzlich Met und Stockfisch. Die Handelsrouten sind schnell und einfach gemacht. Sie bringen auch sehr schnell, sehr viel Geld ein. Wer lieber zu Port Royale 3 greifen will, sollte die Addon, die es dazu gibt, nicht weglassen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
1.0 Std. insgesamt
Verfasst: 3. April
Ich mag Port Royale 3 sehr. Kein Wunder also, dass ich auch Patrizier IV sehr mochte - das Spiel könnte der in Europa spielende Bruder von Port Royale sein. Gleicher Entwickler, gleiches Aussehen, gleicher Spielablauf aber mit eigenem Charme.

Leider lief das Spiel bei mir nicht rund. Flackern der Karte, Freezes, Abstürze. Diese Fehler machen das Spiel für mich unspielbar.

Ich weiß nicht, woran das liegt - daran, dass das Spiel bald sechs Jahre als ist, an Windows 10 oder an meinem PC. Wie auch immer, beim Kauf sei Vorsicht geboten.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig