Be a pioneer and build the most famous transcontinental railroad tracks in the United States of America throughout the 19th century.
Nutzerreviews: Ausgeglichen (60 Reviews)
Veröffentlichung: 17. Okt. 2003
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Railroad Pioneer kaufen

 

Von Kuratoren empfohlen

"Eisenbahnbau zur Pionierzeit quer durch die USA. Ein einmaliges Setting und ein Spiel mit interessanten und neuen Ideen. Sehr motivierend und fesselnd!"
Lesen Sie hier das vollständige Review.

Reviews

“For simulation fans and hardcore railroad simulation fans, Railroad Pioneer will fit right in with your collection. Who knows, maybe the Pioneer can become the new Tycoon?”
78 % – GameZone

Über dieses Spiel

A great Adventure begins.

Join us on a Journey into History and Adventure. Be a pioneer and build the most famous transcontinental railroad tracks in the United States of America throughout the 19th century. Our Journey starts in the city of New York around the year 1830. Discover the famous trail of the railroad pioneers to the sunny east coast.

Experience the Dangers and Challenges of those times and enter one of the biggest Adventures in the history of the Railroad. In Railroad Pioneer you are invited to explore these famous routes step by step. Learn about the fantastic history of discovering the west of America and see if you have what it takes to be successful.

Enjoy the trip!

Key features

  • Real-time business simulation in complete 3D
  • Unique mix of exploring, business and transport-management simulation in real-time
  • Fog-of-war introduced into this genre as an additional element
  • Historically correct campaign with 10 story-based missions
  • Different game modes for long playability
  • 13 different professions like Pioneer, Trapper etc. for various explore missions
  • 25 historically correct locomotives with an individual upgrade system
  • 22 expandable industries from farms to military industry
  • 10 different wagon types for transporting of 18 different goods
  • 5 different landscape settings
  • Easily accessible game system with strategic development opportunities
  • Multiplayer mode via LAN and Internet with up to 4 players

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • OS: Windows 98/ME/2000/XP/Vista/7/8 32 or 64 bit
    • Processor: Pentium(r) III 600 MHz (Or Equivalent)
    • Memory: 256 MB RAM
    • Graphics: DirectX compatible card
    • DirectX: Version 8.1
    • Hard Drive: 700 MB available space
    • Sound Card: DirectX compatible card
    Recommended:
    • OS: Windows XP/Vista/7/8 32 or 64 bit
    • Processor: 1 GHz Processor
    • Memory: 512 MB RAM
    • Graphics: DirectX compatible card
    • DirectX: Version 8.1
    • Hard Drive: 700 MB available space
    • Sound Card: DirectX compatible card
Hilfreiche Kundenreviews
18 von 26 Personen (69%) fanden dieses Review hilfreich
13.4 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Februar
Great game idea but written with a bunch of DLLs that date back many years. Causes very frustrating lock-ups every few minutes.
Would be wonderful if somebody re-compiled it with later OSs and Direct X versions in mind.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
15 von 24 Personen (63%) fanden dieses Review hilfreich
9.8 Std. insgesamt
Verfasst: 6. Januar
This game has too many bugs. Most of all, the game is always stopped when the railway getting complex. I cannot play this game.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1.7 Std. insgesamt
Verfasst: 3. April
Wow....I bought this game for like 3 bucks just to see how crap it was going to be and it was actually pretty good. Still I would not recommend this too any one unless they like old games and trains.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
32.4 Std. insgesamt
Verfasst: 15. März
I love this game so addictive for me once u know all the basics :)
Yeh I know about the crashes on the campaign so I usually play Single Missions which could last for hours of fun :)
I look forward for a RAILROAD PIONEER 2 hopefully :)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
39 von 48 Personen (81%) fanden dieses Review hilfreich
4.4 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Juli 2014
"Yes, we can!

Railroad Tycoon (3) and we can do it better!", werden sich die Entwickler gedacht haben. Das war noch bevor Mr. Obama diesem Satz den hohen Wiedererkennungswert verschaffte ...

Irgendwie ist mir Railroad Pioneer Anfang 2004 "durch die Lappen" gegangen. Auf Steam gesehen und für den Preis einer Tiefkühlpizza aus dem Supermarkt heruntergeladen,

In Anbetracht der Erscheinungsjahres habe ich mir über die Grafik keine Illusionen gemacht und wurde eher positiv überrascht, sooo schlimm ist es für mich nicht - zumal es ja bei dieser Art von Spielen nur um die Bebilderung eines Riesen-Spreadsheets geht und hier passiert das immerhin in 3D. Die Animationen beschänken sich auf das Wesentliche: Fahrende Züge und winzig kleine Pixelchen, die die Welt erkunden.

Was die Jungs auch geschafft haben: Das Gleiseverlegen geht super-einfach und das Ergebnis sieht gar nicht mal so guselig aus, wie bei ähnlichen Spielen. Auch den "Fog of War" finde ich spannend in so einem Spiel. Erst mal erforschen und dann erst wissen wo man und wohin man eine Bahnstrecke bauen kann. Und gefährlich ist das Erkunden auch, nicht nur die Natur und arge Steigungen wollen gemeistert sein, sondern auch wilde Tiere, böse Konkurrenten usw. Konsquenterweise wissen die Leute in der Stadt nicht, dass direkt daneben eine Rohstoffquelle (Bauernhof etc.) existiert wenn man da gerad knapp vorbei erkundet hatte - naja, es ist ja nur ein Computerspiel. Sound geht OK, insbesondere der Profisprecher.

Nicht so gut: Die Informationen sind überall irgendwie verstreut und das UI ist wieder einmal nicht einheitlich aufgebaut. Mache Fenster öffnen und schließen sich automatisch, manche nicht. Mal ist der wichtige Entscheidungs-Button ganz links, mal rechts, mal oben, mal unten. Mal ist der "Auswahlkreis" blau, mal grün, mal gelb und beim Gleisbau gibt es erst gar keinen, Alles DInge die auch andere Entwickluer weniger gut gelöst haben, aber es hätte deutlich spielerfreundlicher gemacht werden können ...

Warum also der Daumen nach unten?

Ich habe ganz entschieden was dagegen, wenn ein Spiel UNFAIR ist. Wenn man bewusst Informationen nicht bekommt auf Grund derer man "wichtige" Entscheidungen trifft. Beispiel: Ich hatte relativ gut geskillte Lokomotiven als "Belohnung" in das nächste Level der Kampagne übernommen. Auf einmal und ohne jeden ersichtlichen Grund fallen die Dinger mit atemberaubendem Tempo reihenweise aus, mal wegen Streckenproblemen, mal wegen Maschinenschaden und halten den Betrieb auf. Dann gehen sie auch noch komplett verloren - auf gerader, ebener Strecke mit nur einem, leeren Waggon hinten dran. So was ärgert mich einfach. Nicht weil so was nicht vorkommen könnte, sondern weil man nicht gesagt bekommt, wie man so etwas im nächsten Anlauf vermeidet.

Noch ein Beispiel aus dem Tutorial: Wenn man die Zielstadt ans Gleisnetz angeschlossen hat ... ist sofort Schluß. Noch nicht mal einen Zug kann man hinschicken, geschweige denn Handelsrouten aufbauen. Warum? Für ein paar läppische Medaillen und einen neuen, schwarzen Bildschirm, den man auch wieder nicht komplett erkunden kann? Die viel beschworene "Spielerfahrung" steht bei so einem Design ganz unten auf der Liste oder anders herum formuliert: Was der Spieler nach dem KAUF damit anfängt, ist den Entwicklern egal. Das kann man als "normal" ansehen, muss es aber nicht.

Wie oben schon geschrieben: Es geht nur um den Gegenwert einer Tiefkühlpizza und Fans können die Macken umgehen oder damit leben. Aber, um die Review "rund zu machen"

"Sorry DEVs, but you couldn't at all"

Just my 5c
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig