"Hunt bigger game on a bold new adventure with Magic 2015—Duels of the Planeswalkers! Hone your skills as you battle your way across the planes of the Multiverse. Beware though, Planeswalker. Your biggest danger is one of your own ... Garruk Wildspeaker, the greatest hunter known, is now hunting you!
Nutzerreviews: Größtenteils negativ (2,850 Reviews)
Veröffentlichung: 16. Juli 2014

Melden Sie sich an, um dieses Spiel zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren

 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (5)

12. November

Help Make Magic Better

Wizards of the Coast, makers of Magic 2015 - Duels of the Planeswalkers, is sponsoring a survey about playing Magic and Duels. If you live in the US and would be interested in participating, please click the survey link. Thank you in advance for your participation.

Link:
Survey Link

33 Kommentare Weiterlesen

7. November

Making Good on the Make-Good

Thank you all for being such awesome fans of Magic and Duels of the Planeswalkers, we really appreciate having you as a players!

You may have seen that we included a special Early Bird Bonus with the new Expansion update for players that previously purchased the Complete Bundle, Card Collection Bundle, or Premium Boosters prior to 11/5/2014. Those players have had the Garruk’s Revenge Campaign unlocked automatically. Unfortunately, our little surprise didn’t quite align with how Steam’s store works.

If you qualify for this bonus and accidentally purchased the Expansion Campaign prior to seeing our in-game message that we automatically added it, we want to make sure you get credited back since we wanted you to have it as a bonus. Please contact Steam Support and they’ll help you with a refund.

Thanks again for your continued support and we hope you enjoy the Garruk’s Revenge Expansion Campaign!

Warm regards,
Your friends at Wizards of the Coast

13 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“If you're a Magic: The Gathering fan who passed up this latest iteration of Duels of the Planeswalkers or have just thought about learning how to play the paper game with a minimal investment, then new changes really make this title worth it.”
5 out of 5 – Examiner

Special Edition & Complete Bundle

The Special Edition includes Steam-exclusive content consisting of a soundtrack, desktop wallpapers, and an eBook "“Theros; Godsend, Part 1” in PDF format.

The Complete Bundle includes the Special Edition content, plus 300 foil stickers and the following bonus card collections:

  • Innistrad Card Collection
  • Theros Card Collection
  • Ravnica Card Collection
  • Shandalar Card Collection
  • Zendikar Card Collection

Über dieses Spiel

Geschenk für Frühaufsteher: Spieler, die vor dem 5. November 2014 das Komplett-Bündel, das Kartensammlung-Bündel oder Premium-Boosterpackungen für Magic 2015 gekauft haben, erhalten automatisch die Erweiterungs-Kampagne Garruks Revanche als Geschenk für ihren Account. Aktualisiere Magic 2015 einfach auf die neuste Version, starte das Spiel und die Erweiterungs-Kampagne erwartet dich!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

DIE ERWEITERUNG GARRUKS REVANCHE IST NUN ERHÄLTLICH!

Wandle auf den Pfaden des größten Jägers des Multiversums. Als Garruk kannst du deiner Beute auf allen Welten des Multiversums nachstellen und dich auf zusätzliche Kampagnenlevel, weitere Herausforderungen und neue Karten zum Sammeln freuen!

- Erkunde die beliebte Welt Alara und schalte mächtige neue Karten frei - Werde zu Garruk und nutze sein sich entwickelndes Deck auf der Jagd - Gewinne Schlacht-Boosterpackungen im Multiplayer, um deine Kartensammlung zu vergrößern

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Jage größere Beute in einem waghalsigen neuen Abenteuer mit Magic 2015 – Duels of the Planeswalkers! Befehlige mächtige Wesen und wirke vernichtende Zaubersprüche, um deine Gegner in diesem epischen Strategiespiel zu schlagen.

Kämpfe dich durch die Welten des Multiversums. Doch sieh dich vor, Planeswalker. Dir steht die größte Gefahr bevor, der du dich je stellen musstest. Der Jäger Garruk Wildsprecher ist dem Fluch des Kettenschleiers anheimgefallen. Nun jagt er erbarmungslos andere Planeswalker. Finde ihn und halte ihn auf … bevor er dich findet!

Entdecke die spannende Geschichte von Magic 2015 und verbessere dein Spiel:
• Lerne, wie man Magic spielt: Das umfassende Tutorial macht den Einstieg ganz leicht.
• Deckbau: Öffne virtuelle Boosterpackungen mit Magic-Karten zum Bau von Decks und kämpfe in Einzelspieler- und Multiplayer-Modi.
• Stundenlanger Spielspaß: Kämpfe auf fünf fantastischen Welten gegen unglaubliche Kreaturen und rette das Multiversum.

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • OS: Windows 8/7/Vista (XP not supported)
    • Processor: 2GHz CPU (Pentium 4 or equivalent)
    • Memory: 1 GB RAM
    • Graphics: 512MB DirectX 9.0c compatible video card with Pixelshader 3.0 support
    • DirectX: Version 9.0c
    • Sound Card: DirectX 9.0c compatible sound card
    • Additional Notes: Memory: 1GB RAM (2GB for Vista and Windows 7)
Hilfreiche Kundenreviews
151 von 185 Personen (82%) fanden dieses Review hilfreich
14.8 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Juli
Magic 2015 - Der Nachfolger der bereits bekannten Teile. Grundsätzlich ja nicht schlimm, auch wenn viele immer sagen "Abzocke". Hin oder her,dieses mal kann man sich seine eigenen Decks zusammen bauen!
Nun, problematisch ist nur, dass der Rest einen extremem Rückschritt gemacht hat.
Dieses Spiel wurde für ein Tablet programmiert.
Das Menü ist nicht nur hässlich und braucht ewig zum umschalten der Menüreiter, sondern ist obendrein noch sowas von fürchterlich fummelig!
Es dauert sich durch das HÄSSLICHE Menü zu klicken.
Übersichtlich und schnell zugänglich wie das 2014 ist es jedenfalls nicht. Schade darum,
weil dass liebe Programmierer, geht absolut nicht.
Ich verzeihe euch vieles, aber damit wollt ihr offenkundig Kundschaft verlieren.
Zum Rest brauche ich nicht viel sagen nehme ich an, da es altbekanntes ist.
Man schaltet nun jedoch Booster Packs frei und kann sein Deck damit beliebig erweitern.
Am Anfang darf man sich ein "Einsteiger-Deck" aussuchen, womit man dann ein paar Grundkarten hat.( Wie zu erwarten ist das Starter deck mehr als nur müll).

Zudem fehlen viele Karten aus dem 2014 während einige (überflüssige) Karten übernommen wurden.
Auch viele "kill" (Sowohl Sorceries als auch Instants)
Karten wurde durch teurere Exemplare ersetzt, um die Decks künstlich zu schwächen.
Ob das Sinn macht oder nicht, sei mal dahin gestellt.
________________________________________________________________
|| Außerdem wurde der Two Headed Giant Multiplayermodus ersatzlos gestrichen
||________________________________________________________________

Soviel habe ich noch nicht gespielt, was daran liegt das mich dieser erste Eindruck SO EXTREM frustriert hat, dass ich diese Review schreiben musste. // Auch nach längerem Spielen wird das alles nicht besser.

Edit: Ein paar Karten sind verbuggt. Und damit meine ich nicht Anzeigefehler oder Schrift, sondern die funktion der Karte wird NICHT richtig berechnet/durchgeführt. So ist bei mir mehrmals ein Bug aufgetreten woraufhin eine Karte, keinen Schaden bei dem Gegner verursacht hat, als ich ihn angriff. (NEIN, dass haben keine Karten verhindert, dass er Schaden bekommt. Es ist schlichtweg verbuggt)
Somit kann man da nur auf einen hotfix hoffen. Sonst ist dieses Spiel leider unspielbar.
Ich möchte mich auf die Regeln verlassen können und nicht noch mehr Glücksspiel in einem Kartenspiel haben
(in Form von: Welche Regeln/Karten funktionieren wie sie sollen,welche nicht), als ohnehin schon vorhanden.
Sonst könnte ich genauso gut "Yatzy" spielen.

Greetz
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
85 von 103 Personen (83%) fanden dieses Review hilfreich
14.8 Std. insgesamt
Verfasst: 21. Juli
Das Interface ist undurchdacht und eine Frechheit für PC Spieler; es reagiert total langsam und passt sich den Gegebenheiten eines PC nicht an.
Premium-Booster, die man kaufen MUSS, können in einem Shop erworben werden. Diese enthalten Karten, die man eben nur durch solche erhalten kann. Das macht nochmal 20€ zum Preis. Diese Premiumkarten können NICHT freigespielt werden.
Ebenso spielt die KI Karten, die man nicht erhalten kann. Dazu wird der Schwierigkeitsgrad, der Einstellbar ist, dadurch erzeugt, dass die KI beginnt zu schummeln und nicht dadurch, dass sie besser Kombiniert.
Im Spiel selbst finden sich viele Bugs, die viele Kombinationen falsch oder gar nicht ausführen lassen und einen selbst so um den einen oder anderen Sieg bringen können.
Eine Frechheit ist es auch, die Starterdecks so schlecht zu machen, dass es für vorallem für Anfänger nicht möglich ist zu spielen und ihnen das Spiel so schneller madig macht als alt eingesessene Magic Veteranen.
Die Beschreibungen der Starterdecks sind irreführend und spiegeln nicht auch nur im Ansatz ein Deck wieder.
Dazu kommt ,dass man nicht jede Karte 4 mal haben kann, wie es eigentlich bei Magic üblich wäre.
Common Karten kann man 4 mal besitzen, währen Uncommen 3 mal und Rare nur 2 Mal gesammelt und ins Deck genommen werden können. Mythic Rare beschränken sich dabei sogar auf nur ein Exemplar.
Weiterhin gibt es fehlende Modi. der 2-Headed-Giant Modus fehlt, der in den VOrgängern immer ausgebaut wurde. Außerdem ist es nicht mehr möglich ein 2vs2 Spiel zu bestreiten. Der Onlinemodus läuft nur noch auf 1vs1 oder auf bis zu 4 Spielern in direkter Konkurenz zueinander hinaus.

Das Positive ist, dass es einen Deckbau Modus gibt, der es einem erlaubt, freigeschaltete karten nach belieben in ein Deck umzubauen. Leider gibt es durch die starke Begrenzung an Karten wenig Kombinationsmöglichkeiten, so dass es auf wenige Decks hinaus läuft, die Spaß machen und auch nutzbar sind.

ich hab selbst viele viele Jahre seit erscheinen in Deutschland Magic the Gathering gespielt und habe nach Duels Of the Planeswalker und Magic2012 diese Reihe gemieden, weil sie nunmal das, was Magic ausmacht, nicht im Ansatz nur wiederspiegeln konnte. Mit Magic2015 kam meine Hoffnung auf, dass endlich eine Besserung einkehrt und das Spiel mit Deckbaumodus zu dem wird, was es schon immer sein sollte.
Die limitierung auf eine oder zwei Edition spielt dabei nichteinmal ein Problem, sondern die vorgeschriebene Limitierung an Karten, die wahllos zusammen gewürfelten Karten in dieser Edition und die Einschränkung, dass man als Spieler nicht alles freischalten kann; seien es die Premiumkarten oder die NPC Karten.
Die Mechaniken sind im Spiel implementiert, die Karten für Spieler nicht. Das ist schade und macht viele Ideen und vorallem die Vorfreude auf Karten während des Spielens kaputt.

Insgesamt hat sich der Entwickler wohlmöglich weniger einen Gefallen mit dieser Version getan. Viele andere Vertreter des TCG Genres zeigen, wie man erfolgreich sein kann, ohne den Bezahljoker zücken zu müssen. Magic Online steht dabei auch nicht gut in einem Vergleich.
Ich würde das Spiel daher nur echt hart eingesessenen Fans empfehlen, wobei auch diese sich wohlmöglich an vielen Dingen aufregen werden. man kann Spaß haben mit Magic2015, aber viel mehr Frust!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
61 von 71 Personen (86%) fanden dieses Review hilfreich
40.6 Std. insgesamt
Verfasst: 20. Juli
was kann man zu MtG 2015 sagen? Es hat zu recht negative Kritiken. Die 10€ für die normale Version sind ein vertretbares Preis-Leistungs Verhältnis. Von der Special Edition oder der Collector sollte man allerdings tunlichst die Finger weg lassen.

- Die Collectors gibt euch nur Karten die ihr in der normalen Version nach ca 30 Duellen eh frei gespielt habt. Die nimmt euch besten falls den Spielspaß.
- ca 13% der karten müssen zusätzlich gekauft werden, egal ob ihr die normale Edition oder die Collectors habt. diese 13% Kosten ca 25€ EXTRA!!!
- Die Angabe der Sammlungsgröße von 979 Karten belügt euch, denn das System zählt Kopien der Karten mit! Defacto sind es nur 298 verschiedene Karten.
- Zudem sind die Karten in ihrer Anzahl limitiert, viele kriegt man nur 1x oder 2x. Das schränkt die hoch gepriesene eigene Deckerstellung arg ein. Im Grunde habt ihr hier auch nur vorgefertigte Decks wie schon in MtG2014, denn der Stark eingeschränkte Kartenpool & die Synergien der Karten lassen kaum etwas anderes & gleichsam effektives als die 10 Starterdecks zu.
- Die Menüführung ist mehr als ungeschickt. Egal wo man hin will man klickt sich durch mindestens 4 Menüs, jedes mit Ladebildschirm. Die Ladezeiten variieren tlw extrem.
- Die KI der Spielzugerkennung ist ein Grauen. Man wird praktisch gezwungen alle Unterstützungen abzuschalten & komplett manuell zu spielen. Warum? ein Beispiel: Die Decks sind grundsätzlich 2 farbig in MtG2014. Spielt man nun eine Karte tabt das Spiel Mana ohne auf deine Karten zuachten er tabt dein komplettes rot obwohl du nur rote Zauber hast & lässt weiß unangetastet.
- Es gibt keinen Zweiköpfigen Riesen Modus also 2vs2 PvP

Mein Tipp, hebt euch euer Geld auf oder nehmt MtG2014, dort wurde vieles deutlich besser gemacht.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
76 von 97 Personen (78%) fanden dieses Review hilfreich
8.3 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Juli
Was ist gut an diesem Spiel? Das es Magic the Gathering ist, das man spielt.

Die Menüführung ist, gelinde gesagt abartig. Mann muss schon wirklich
leicht gestört sein, um die eigentlich leichteste Sache bei einem Spiel so umständlich umzusetzen.
Wer ALT F4 nicht kennt, der wird Schwierigkeiten haben, dass Spiel überhapt zu beenden.

Beim Starten des Spiels muss man erstmal zehn mal auf OK klicken,
jedesmal kommt dann der gleiche Gong, dass man beinahe wahnsinnig wird. Man fragt sich wirklich was man diesen
Leuten eigentlich in den Tee gemacht hat.

Jetzt kommt das Wichtige.
Das Blocksystem ist immer noch so verkrüppelt!
Schame on You. Aber wirklich.

Bei Magic Online funktioniert es doch auch!!
Die Blocker unter die Angreifer - und nicht diese dähmlichen Pfeile,
wo kein Mensch mehr durchblickt, wenn es viele Kreaturen werden.

Auch wäre es mal schön die Phasen mal anständig anzuzeigen, siehe Magic Online.

Leider wird das alles nie gepatcht werden. Den Machern ist es nämlich
schnurz pieps egal. Hier steckt kein Herzblut drin. Es wurde auch bei den Vorgängern nie mal
was grundlegend verbessert. Sie sind auch völlig unfähig.
Ein Perfektionist würde so eine Menüführung gar nicht erst veröffentlichen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
60 von 72 Personen (83%) fanden dieses Review hilfreich
14.3 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Juli
Wow... was für eine Enttäuschung!

Ich habe dieses Spiel ohne vorherige Recherche vorbestellt und bedaure meine Entscheidung. Magic 2014 hat so viele richtig, oder zumindest deutlich richtiger gemacht alsder Nachfolger.

Angefangen vom furchtbaren Menü, das zeigt, dass dieses Spiel wohl primär für Tablets oder Smartphones entwickelt wurde; denn im Ernst, wer bitte empfindet die Navigation im Menü ach nur im Ansatz als intuitiv (weder mit Maus noch mit Controller). Das es nicht sehr übersichtlich ist hilft auch nicht unbedingt.

Doch das sind Mängel, mit denen Spieler noch leben könnten, wenn da nicht nocht weit schwerwiegendere Gründe für einen "Nicht-Kauf" dieses Spieles sprechen würden.
Ich habe keine Ahnung, wie man so viele Schritte nach hinten machen kann bei Veröffentlichen eines Nachfolgers :(
Hier die schwerwiegenden Probleme dieses Spieles:

1)Die Kastration bzw. Beschneidung der Inhalte

Entfernung des Two-Headed Giant Modus:
Warum um alles in der Welt werden Spielmodi aus dem Spiel genommen, die nicht nur bereits seit mehreren Versionen
etabliert sind, sondern mitunter zu den gefragtesten Modi Online gelten.

Komplette Streichung vorgefertigter Decks/Bilden von eigenen Decks:
Kommen wir zur wohl größten und besten Neuerung im Spiel. JA, es ist möglich sich seine eigenen Decks im Spiel frei zu
erstellen. Es gibt zwar Restriktionen (4 Commons, 2 Uncommons, 1 Legendary), jedoch macht das durchaus Sinn um nicht
einfach nur ein Rennen zu starten, wer am schnellsten die meisten Hammerkarten zusammenhat. #Thumbsup
Aber müssen dafür wirklich sämtliche vorgefertigte Decks komplett aus dem Spiel verschwinden??? Was ist wenn ich
einfach nur ein wenig Spielen möchte, ohne vorher akribisch an meinen Decks zu pfeilen oder nicht es nicht hinbekomme
Decks zu bauen die mir selbst gefallen?

3.Preispolitk und DLC:
Hier wirds leider fast schon kriminell...Ihr erwartet in etwa den selben Umfang wie mit Magic 2014??? Träumt weiter!
Es gab ja schon immer viele DLCs bei Magic DOTP, von Deck Key bis Premium Foil für komplette Deck etc.
Es handelte sich hierbei um Mikrotransaktionen (0,99-2,99€), die das Spiel optisch aufgewertet haben oder einfach nur
das manuelle Erspielen neuer Karten für bestimmte Decks abgnahmen.
Nicht so bei Magic 2015! Durch das neue Deckbau-System im Spiel ist der Umfang deutlich kleiner und nicht alle Karten
sind alleine durch das Spielen freischaltbar! Hier wird der Kunde zur Kasse gebeten.

Dieses Taktik bzw. Herangehensweise erinnert an Day-One DLCs, die auf Disks enthalten sind, allerdings nur durch ein
Zahlen einer Gebühr und einem Mini-Download von wenigen KBs ferizuschalten sind. Liebe Entwickler lasst diesen ♥♥♥♥♥♥♥,
wenn ihr nicht als Abzocker gelten wollt!

4.FAZIT
Magic ist ein tolles Spiel, das über viele Stunden fesseln und begeistern kann...selbst diese recht bescheidene Version.
Im Vergleich mit vor allem 2014 werden aber deutliche Defizite dieses Updates sichtbar.
Für mich steht nur eines fest: Vorbestellen werde ich in naher Zukunft keines der folgenden Magic-Spiele, das haben die
Wizards sich leider verbockt!

P.S.: Ich suche immer deutschsprachige Mitspieler für eine Runde Magic, egal welche Version. Bei Interesse einfach eine
Anfrage senden.

Ciao



War dieses Review hilfreich? Ja Nein
44 von 64 Personen (69%) fanden dieses Review hilfreich
3.8 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Juli
OMG KEIN 2VS2 2HG ...... Das wird hier nirgends weiter erwähnt ... jeder mensch geht doch davon aus das ein 2vs2 vorhanden ist !! Das ist wirklich n schlechter scherz ..... mit riesen vorfreude das game soweit gezockt das ich online gehen kann ... und was muss ich fest stellen bzw. überall lesen kein 2HG 2vs2 ...

also für mich was das letzte mal wenn da nicht was passiert patch / update mässig !
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
30 von 44 Personen (68%) fanden dieses Review hilfreich
37.4 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Juli
Building your own decks is realy nice BUT no two headed giant which i played most in the old games with friends makes this kind of the worst DotP game. Even worse than M2014!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
32 von 51 Personen (63%) fanden dieses Review hilfreich
2.7 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Juli
This game i had high expectations but that game was even worse than i thought i could be
NO THG who came up with that?
Horrible Bugs
Bad starting decks
You have to buy more cards....
So you have 2 things you can to to fix that
A: Patch THG in and give us some more free cards or a way to get them
B: Let the game like this and loose alot of fans...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
18 von 26 Personen (69%) fanden dieses Review hilfreich
25.4 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Juli
Als großer Fan ALLER vorherigen Planeswalker-Spiele muss ich jedem vorher raten, die Reviews zu lesen. Ich bin bis jetzt sehr enttäuscht und fühle mich fast schon dazu "gedrängt", Geld in Booster oder Blocks (je Block 5€ bei 5 Blocks oder zusammen 18€!!!) zu stecken, damit ich mein Deck verbessern kann.

Was mir bis jetzt sauer aufstößt:

- kein 2HG ...
- Man bekommt zwar einen Booster nach jedem Kampagnen-Spiel, dieser enthält aber meist Karten, die gar nicht zu meinem Deck passen.
- Ich hatte nur ein Deck zur Auswahl und konnte bis jetzt kein weiteres freischalten
- Auch gibt es nichtmehr den Fortschrittsbalken im Deckmanager, womit man kommende Karten für sein Deck sieht, da man ja nur noch über Bosster an neue Karten gelangt.
- Ein F2P Spiel mit teuren Preisen versteckt als 10€ Spiel.
- Teure Booster
- Teure Blocks

Positiv:

- Ich sehe etwas mehr Flexibilität im Deckbau aufgrund der offeneren Struktur
- Man kann mit einem guten Deck und durch den erhalt von Boostern auch Karten für ein anderes Deck erspielen, was bei den vorherigen Spielen auf Grund der anfangs schwachen Decks sehr mühsam oder NUR 1€ teuer war.
- Die KI (bzw. AI) ist nicht so schwer, wie sie hier gerne dargestellt hat, habe mit Schwarz-Grün noch keine Runde verloren.

Ich habe eigentlich gedacht, dass man bei den Planeswalker-Spielen auf Grund der soliden Vergangenheit zugreifen kann, ohne sich von den Reviews abschrecken zu lassen. War aber leider ein 10€ teurer Fehler. Kann das Spiel auf Basis meiner Erfahrungen bis jetzt nicht empfehlen, gebe dem Spiel auf Grund meiner Investition aber noch eine Chance und werde zumindest die Kampagne beenden.

PS: Das finden eines offenen Spiels ist immer noch so bescheiden wie bei den vorherigen Spielen, die Nachricht "Das Spiel ist leider voll" kann man schon bald nichtmehr lesen...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
19 von 29 Personen (66%) fanden dieses Review hilfreich
7.7 Std. insgesamt
Verfasst: 17. Juli
KEIN Ko-op !!! Keine Grundlage,das freigespielte eröffnet kaum möglichkeiten für eigene Kreativität. Also muss nachgekauft werden. DAS SCHLECHTESTE MAGIC EVER.Das gesamte Spiel dient nur der Geldmacherei durch verkauf von Booster, die unverschämt Teuer sind!!! Ich Empfehle Nachpatch für Ko-op und eine genaue Überlegung für 2016, ansonsten kauf ich nie wieder mein Lieblings Kartenspiel.

Frechheit einem sowas vorzusetzen!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
35 von 59 Personen (59%) fanden dieses Review hilfreich
44.4 Std. insgesamt
Verfasst: 17. Juli
Vorwort:

Magic 2015 - Duels of the Planeswalker unterscheidet sich zu seinen Vorgängern deutlich!
Ich habe alle Duels of the Planeswalker-Spiele selbst gespielt und fasse meine Meinung zu dem Spiel in einer hoffentlich übersichtlichen und geordneten Pro und Contra Liste zusammen.
Am Ende der Review gibt es noch ein kurzes Fazit meinerseits.


Positives:

+ sehr gutes, ausführliches und vertontes Tutorial für Anfänger die das Spiel erst lernen müssen

+ Kampagne mit 5 Welten je 4 KI Gegner und "Welt erkunden"-Duelle ...
+ ... "Welt erkunden"-Duelle bieten verschiedenste, zufällig gewählte KI Gegner mit unterschiedlichen Decks
+ ... nach gewonnenem Duell bei "Welt erkunden" wird ein Boosterpack (begrenzte Anzahl) der jeweiligen Welt freigeschalten, womit man sein Deck stetig verbessern kann und damit bessere Chancen gegen starke Kampagnengegner hat
+ ... motivierendes freischalten neuer Karten über Boosterpacks mit stetigen verbessern des Starterdecks

+ komplett freier Deckbaumodus
+ Kartensammlung im Deckbau mit guten Filteroptionen, wie zum Beispiel nach Typ, Kosten, Seltenheit und Farbe ...
+ ... Kartensammlung im Deckbau nach "Neuen Karten" filterbar

+ Statistik über das eigene Deck (Manakurve, Farbverteilung, Anzahl der Kreaturen/Zauber/Länder)
+ Länder können optional manuell hinzugefügt und entfernt werden
+ Halbfertiges Deck kann automatisch vervollständigt werden, ermöglicht Einsteigern einen einfachen Deckbau

+ sehr kurze Ladebalken (~1s) ...
+ ... auch auf höchsten Schwierigkeitsgrad schnelle "Denkzeiten" der KI

+ 2-4 Spieler jeder gegen jeden

+ große Auswahl an Starterdecks (10 Stück; erweiterte, stärkere Versionen der Starterdecks sind freischaltbar: siehe Nachtrag)

+ gutes Design

+ nette Zwischensequenzen


Negatives:

- Pemiumbooster nicht erspielbar und sehr teuer (1,79€ pro Booster, bei 14 Premiumboostern) ...
- ... damit unausgeglichene Multiplayerparien

- Kein 2vs2 Modus mehr (damit auch kein Offline Mehrspieler)
- Kein Erzfeind-, Planechase- oder Sealed Modus
- keine Rachekampagne

- sehr viele der verwendeten Karten in den gegnerischen KI Decks können nicht erspielt/gekauft werden ...
- ... relativ wenig verschiedene Karten insgesamt (10 ultrarares, 46Rares + Premium: 2 ultrarares & 6rares)

- schwerer und zäher Einstieg wegen schwachen Starterdecks (fast ausschließlich commons, keine rares)
- Deck im Kartenbaumodus nicht sortier-/filterbar, nur bei der Kartensammlung

- gewählte Starterdeck lässt sich nicht Probespielen oder anschauen und ist nicht mehr austauschbar ...
- ... somit muss man die ersten Stunden immer das gleiche Deck spielen (ab ungefähr der 3. Welt wird das erste neue Deck freigeschalten)

- Tastatursteuerung nicht auf Maustasten legbar (nur mit programmierbarer Maus)

- Timergeschwindigkeit nach jeder Aktion, immer noch nicht anpassbar

- oftmals unkluges automatisches Manamanagement beim ausspielen von Karten in einem mehrfarbigen Deck (manuelles umschalten der zu verbrauchtenden Ressourcen durch drücken von Strg)


Fazit:

Magic 2015 macht trotz erheblicher Änderungen zu den Vorgängern und nicht verzeihbaren Negativpunkten Spaß.
Es motiviert nach jedem Duell gleich mehrere neue Karten freizuschalten und später sogar ganze Booster.
Allerdings kann gerade der Anfang sehr frustrierend sein, wenn man sich ärgert das man ein schlechtes Starterdeck gewählt hat und gegen so perfekte KI-Decks spielt. An der Stelle kann ich euch beruhigen, alle Starterdecks sind gleich schlecht! Das ist aber nicht unbedingt schlecht, so steigt immerhin die Freude über neue Karten.

Der für mich negativste Punkt ist die geringe Anzahl der verschiedenen guten Karten und damit auch die sinkende Vielfalt im doch so freien Deckbaumodus.
Außerdem stoßen die ingame Preise für neue exklusive Karten doch schwer auf. Gegen DLC's mit Mehrwert ist nichts einzuwenden, aber exlusive überteuerte Karten sorgen nur für unbalance im Multiplayer.
Und der Wegfall des 2vs2-Modus ist gerade für Coop Liebhaber ein No-Go, aber der kommt vielleicht noch für Echtgeld als DLC nach. :/

Nichtsdestotrotz macht Magic immernoch Spaß. Gerade im späteren Spiel, wenn das eigene Deck endlich nichtmehr nur schlecht ist, nette Combos beinhaltet und man mit dem Bau neuer Decks anfängt zu experimentieren.
Darum von mir eine beschränkte Kaufempfehlung. Wer mit den Negativpunkten irgendwie Leben kann, wird hier durchaus Spaß haben und 10€ sind absolut fair.


Nachtrag: (18.07; 12 Uhr)

Mit starken und seltenen Karten erweiterte Versionen der Starterdecks werden im laufe der Kampagne freigeschalten, nämlich immer dann wenn man alle Karten des jeweiligen Decks erspielt hat (das erste mal sollte das etwa in der 3. Welt geschehen).
Dies ist allerdings so gut versteckt und ungünstig platziert, dass man davon für gewöhnlich nichts mitbekommt!
Klickt Ihr auf euer Avatar unten rechts so seht ihr eure Mitteilungen, dort stehen neben den Erfolge eben auch die Freischaltung der Decks. Klickt ihr nun auf die Freischaltungsmitteilung, so gelangt ihr in den Deckbaumodus des neuen Decks und findet dieses in eurer Deckauswahl wieder.
Warum diese Decks nicht automatisch in die Deckauswahl aufgenommen werden ist mir ein Rätsel, so wie es zur Zeit ist sind sie viel zu leicht zu übersehen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
15 von 22 Personen (68%) fanden dieses Review hilfreich
15.0 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Juli
Ich kann dieses Spiel keinem mit gutem Gewissen empfehlen.
Das Menü sieht meiner Meinung nach ganz schön aus, ist aber nur ein Blender , da es total fummelig ist und sehr unausgereift wirkt, und ich glaube mit dieser Meinung steh ich nicht alleine da.

Nächster starker Kritikpunkt ist , das es Geld kostet sich Booster zu kaufen und man scheinbar dazu genötigt wird sich Karten zu kaufen , da die anfangs Decks doch recht bescheiden ausfallen und das freischalten der Karten, sehr mühsam ist bei teilweise nur drei Karten pro Pack.

Doch der Größte Kritikpunkt ist das dieses Spiel im gegensatz zu seinen Vorgängern ein Riesen Rückschritt ist.
Sich eigene Decks bauen zu können War schonmal ein Schritt in die richtige Richtung, doch sind die Karten die im Spiel enthalten sind auch nicht wirklich der kracher , da viele der Karten der Vorgänger nicht enthalten sind und die Karten der Angekündigten Editionen auch stark Beschränkt sind .

Aber was zum Teufel haben sich die Entwickler bitte dabei gedacht jetzt noch denn 2vs2 modus und die Herausforderungen zu entfehrnen ? Ich fand es schon schade das sie in die 2014 Version schon Planechase nicht mehr eingebaut haben, aber denn 2vs2 weg zu lassen der für viele das Beste war versteh ich einfach nicht.

Ich hoffe diese Review hat euch geholfen und alle die sich das Spiel nicht Vorbestellt haben , haben ein paar Hilfreiche informationen bekommen.

(Update zum Online modus)
Da mich 1vs1 nicht wirklich interessiert außer gegen freunde, hab ich mich in ein paar 4er matches begeben , da 3er einfach nur furchbar laufen und diese auch keiner spielen möchte.
Was mir direkt aufgefallen ist, ist das sich dort anscheinend immer 2 freunde gegen zwei fremde duellieren, was nicht der sinn der sache ist, außer es wurde vorher abgesprochen. Also bleibt euch online auch nur 1vs1 wenn ihr keinen freund habt der die gleiche show mit euch abzieht.

Und die Entwickler sollten mal besser an ihrem Spiel arbeiten, doch ich denke nicht das an diesem Werk noch viel gearbeitet wird um Bugs zu fixen (die hab ich mal außen vor gelassen), außer das noch mehr Kostenpflichtige DLCs raus gekloppt werden.
Wirklich schade drum.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
16 von 24 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
3.8 Std. insgesamt
Verfasst: 17. Juli
OK. mein erstes Review :-)

Zunächst: ich spiele Magic seit knapp 26 Jahren , hab eine nette Kartensammlung zu Hause bin aber trotzdem kein Hardcore Gamer.

Habe bisher alle PC Umsetzungen des Spiels erstanden und war eigentlich ganz zufrieden. Icjh lasse mich hier auch nicht über die Karten aus oder das Grundsätzliche System. Mir geht es um die Hässligkeit dieses Spiels.

Ja es ist hässlich gemacht. Und alles in strahlendem Weiß. Manche Karten (gezauberte weiße Ritter z.B. die weiß sind) bekommen einen dicken schwarzen Rand. Ich muss da schon zweimal hinschauen ob das dann weiß oder schwarz ist.

Dann haben alle Karten auf der Hand einen hässlichen schwarzen Rahmen aus dem kleine schwarze Punkte aufsteigen.

Kann man eine Karte spielen wird aus dem schwarzen Rahmen ein Dunkellilafarbener (aus dem auch kleine schwarze Punkte aufsteigen).

Hässlich....bei 2014 schön und übersichtlich.

Das Spielmenü zum scrollen (alle Menüs im Spiel) , die Karten zum scrollen, der Deckbau wird zum Gedächtnistrainig weil man ja alle Karten durchscrollt. Ok man kann Filter setzen, aber irgendwann hat man viele Karten und muss trotzdem scrollen.

Ach ja ...ich finds hässlich.

Zu den Farben im Spiel:

man muss sich am Anfang entscheiden und behält die Farbe/2-farbiges Deck so lange bis man genug Booster freigespielt hat um sich auch mal ein rein blaues oder rotes Deck bauen zu können. Doof. Da fand ich die alten Versionen bei denen man verschiedene Decks freispielen konnte besser, denn ES DAUERT EWIG!! Darum auch schon im Menü ein Link zum Magic Shop...P2WIN.....mies.

Also hässlich wie ne tote bleiche Wasserleiche, Scrollen bis der der Finger blutet und lahm wie Ronaldo bei der WM. (Sorry Phillip!)

Für 2€ im Appstore ok aber mehr nicht.







War dieses Review hilfreich? Ja Nein
20 von 33 Personen (61%) fanden dieses Review hilfreich
25.9 Std. insgesamt
Verfasst: 20. Juli
Da ist es endlich, nach gut ein Halbes Jahr Warten auf diesen Blockbuster für das Magic Universum, muss Mann ganz nüchtern Sagen; was zum Teufel?
Dieses Spiel hat keinerlei hinsicht auf das Magic Spielerkarten bezug zu realität. Ich bin schon seit gut 19 Jahren Leidenschaftlicher Magic the Gathering Spieler und dieses Spiel ist das schlechteste was je heraus gebracht wurde!

Teutorial: Das neue Teutorial ist sehr Übersichtlich und die Anfänger kommen sehr schnell rein in die Große Magic Welt.

Angefangen von der Campagne; Mann bekommt am Anfang ein Deck das wenig Kopfschütteln verursacht. Nache einer bestimmten Phase und an der Kampagne bei Hydra angekommen, muss man sich die so genannten Booster Kaufen damit halbwegs ein vernünftiges Deck entsteht. Das prinzip Pay to win ist uns allen schon klar aber das es bei der Campagne mit Intregriert wird, das ist wirklich was Neues!

Die Premium Karten bei den alten Teilen hat Mann immer Geschenkt bekommen, wen es große Events gab (Weltweit).
Jetzt muss der Spieler sie für 1,79 ingame Shop erwerben. Habe für die 15 Boosters 26,85 Euro bezahlt und die Karten waren nicht grad die besten, eher wohl sehr schlecht! Es gleicht nach einen reinen Kundenver♥♥♥♥♥e.

Wie die anderen Karten Freischalten wurde diese Option eingefügt; in dem Mann die Campagne durchspielt! Insgesammt gibt es 974 Karten im Spiel, leider sind sie so schlecht oder Sagen wir mal Uneffektiv das keinen guten Decks zum basteln gibt!

Deck - Editior:

(Darauf haben die Magic Spieler gewartet).

Es wird zum ersten mal die möglichkeit geboten vollständig sein eigenens Deck zu Basteln! Mann kann sich aussuchen wie viele Länder/Kreaturen/ Zauber und Artefakte seiner vorstellungen anpassen.

Es gibt auch noch Technische Probleme! Bei einigen Usern stürzt das Spiel ab (das sind der folgen von der fehlenden oder Falschen Programmierung des Spiels. Manchmal bemerkt mann einige Bugs. Das Spiel Friert ein oder Länder sind Unsichtbar (die mann ins Spiel bringt).
Manchmal lässt sich der Deck erst beim 4 verusch Speichern weil die Steamcloud nicht einwandfrei mit Magic 2015 läuft.

Die Steuerung:

Die komplette Magic 2015 Steuerung wurde für denn Tablet Entwickelt, im Spiel ist es deutlich spürbar. Mit einem Controller ist es sehr entspanned das Spiel zu Spielen. Mit der Maus ist es ein wenig träge und Mann kommt sehr langsam über denn Menüs.

Nur allein ein Deckbausystem reicht nicht um ein gutes Spiel herbei zu Zaubern, es müssen auch einige Faktoren mit berechnet werden, und dieses Spiel basiert nur auf Microtransaktionen gleich Pay to Win auch noch in der Campagne!

Das komplette Spiel ist nur eine schlechte Umsetzung für den Pc. und es wird geraten ein großes Bogen um diesen Spiel zu machen.

Ein deutliches Nein als Kaufemfehlung..............


Maka-61.............
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
13 von 20 Personen (65%) fanden dieses Review hilfreich
1.9 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Juli
Kein Koop das ist extrem schade, das spiel ist dadurch nicht für mich interessant.Daumen runter
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
6 von 7 Personen (86%) fanden dieses Review hilfreich
55.5 Std. insgesamt
Verfasst: 11. August
In diesem Teil überwiegen leider die negativen Punkte die Positiven.

+ großer Card-Pool (insgesamt 976 Karten)
+ Decks können selber zusammengestellt werden
- Kampange ist zu kurz und somit leider schnell durchgespielt
- kein zusätzlicher Spiel-Modus (wie z.B. der Rätsel-, der Planechase- oder der Sealed-Modus aus den Vorgänger)
- fehlender Twin-Headed-Giant (als alternative ist aber ein Multiplayer-Modus im 2er, 3er und 4er vorhanden)
- mieses Scripting ... das MIESESTE was ich je erlebt habe und was mich wirklich zum ausrasten brachte (ich habe gute Decks erstellt und diese funktionieren nie, im vergleich funktionierten diese aber im Reallife gegen echte Kontrahenten, die Magic nicht erst seit eben spielen)
- leider muss man sich die letzten 14 Bosster zu einem Preis von 1,79€ kaufen (Vorbesteller und Besitzer des Vorgängers (Magic 2014) bekommen je ein Premiumbooster umsonst und müssen sich max. 12-13 Premiumbooster kaufen, um einen vollen Card-Pool zu haben)
- bin mittlerweile auch auf Cheater im Online-Modus gestoßen
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
6 von 7 Personen (86%) fanden dieses Review hilfreich
17.0 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Juli
Ich habe mich vorweg über magic 2015 informiert bevor es rauskam und was es so zu sehen gab hatte mich positiv beeindruckt , nach 1-2 spielstunden musste ich aber feststellen das Magic 2015 ein großer reinfall ist und mich ziemlich ankotzt.

Das Menü ist nicht nur fürchterlich langsam sondern auch ziemlich unpraktisch zu bedienen, da man erst jeden Menüpunkt einzeln durchswitchen muss bis man das gesuchte Menü überhaupt gefunden hat.

Die Starterdecks sind auch eine ziemlich große enttäuschung sie beinhalten weder Karten die der Deckbeschreibung entsprechen noch sind sie spielbar und für anfänger ziemlich schwer zu handhaben, das trifft zumindest in den meisten fällen zu.
Viele starke und beliebte karten die in jedem vorgänger vorhanden waren sind diesmal nicht vorhanden.
Wenn man bedenkt das man mit den sog. Premiumkarten die man sich per booster zusätzlich kaufen muss grade mal auf 300-400 verschiedene karten kommt ist keine große auswahl gegeben und hat kaum möglichkeiten ein vernünftiges deck zu bauen.
Hinzu kommt ja noch das so ein booster 10 zufällige karten beinhaltet wo das Glück dann auch eine große rolle spielt, karten zu bekommen die man auch haben möchte.
Manche karten lassen sich auch nicht so einsetzen wie sie sollten, da die effekte falsch oder garnicht umgesetzt werden was zusätzlich frustriert.

Die Kampagne war ziemlich fordernd was man aber auch auf die geringfügige Auswahl der karten zurückführen könnte.

Was mich ebenfalls stark enttäuscht hat das der 2 headed giant spielmodi nicht mehr verfügbar ist, das heißt das man nur noch 1 vs. 1 bzw bei 3-4 spieler alle gegen alle spielen kann was mich schon immer ziemlich stark geärgert hat weils ein ziemlich unfairer spielmodi ist, weil man nie weiß wie die einzelnen spieler reagieren oder sich vllt gegen einen einzelnen verbünden.

Ich habe die Kampagne durchgespielt in der hoffnung noch positive aspekte zu finden aber im großen und ganzen kann ich dieses Spiel nicht empfehlen und würde eher zu jeder einzelnen vorgängerversion raten
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
20 von 34 Personen (59%) fanden dieses Review hilfreich
2.8 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Juli
DO NOT BUY - NO 2 HEADED GIANT MODE!!!!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
905 von 997 Personen (91%) fanden dieses Review hilfreich
6.4 Std. insgesamt
Verfasst: 18. Juli
DO NOT BUY THE COMPLETE VERSION!!!

If you pay the $35 for this game, you will be paying to skip content. Winning games to unlock boosters is the whole point of DotP, so buying the complete version basically means you've wasted not only the extra money over the basic version, but also the money for the basic version. All. Your. Money. Wasted.

The "pick a deck, but you're stuck with it" gimmick is bad design and the devs are bad for doing it. No preview of the decks, just a vague description that in my case was totally misleading. I chose Red->Black which was described as "focusing on stealing your opponent's creatures and sacrificing them for fun and profit". Yeah it was just a plain RB aggro deck with 2 Act of Treason and 2 vampires that could sacrifice creatures for a +1/+1 counter...in a 60-card deck. 4 cards does not a focus make.
But that bad design was merely irritating, not game-breaking. I could live with it.

The deck-building feature is good, it's about time that they added it. However, they didn't actually add it. They replaced all other features with it, for a net loss of game. Let's see what the trade off was for something that should have been a standard feature years ago:

No more Two-Headed Giant, either co-op vs AI or multiplayer.
No more Planechase multiplayer.
No Challenge puzzles.
No Sealed campaigns.

Is all that worth it? Hell no.

This is a blatant money-grab by Wizards, who clearly fear losing players from MTGO if they add too much actual gameplay here, which is completely stupid as the two games serve two different fanbases.

I have nothing but disgust for the design decisions of this game. Definitely do not recommend.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
6 von 10 Personen (60%) fanden dieses Review hilfreich
5.2 Std. insgesamt
Verfasst: 9. November
ich kann verstehen, wenn free to play games einen cash shop haben, damit der publisher geld bekommt, aber ein pay to play auch ?!

pro:
man kann deck selbst bastens und das wars auch schon

contra:
- um wirklich gute decks zu haben MUSS man sich premium booster holen für echt geld
- das design aller menus ist für ein tablet ausgelegt, und nicht für PC oder konsole
- ewige künstlich verlängerte ladezeiten durch verzögerungen nach der menu interaktion, auf dauer macht das echt wahnsinnig
- im MP geht nur noch jeder gegen jeden, two headed gaint wurde ersatzlos gestrichen

wer eh nie thg gespielt hat und zu viel geld und geduld hat, wird sicher spaß am deck bauen und karten nachkaufen haben
für alle die, die 2014 version mochten, sollten dabei bleiben und lieber dafür die packs kaufen, die sind deutlich billiger und haben mehr zu bieten
War dieses Review hilfreich? Ja Nein