Wahre Helden kennen keine Grenzen! Erleben Sie spannende Kämpfe in dieser brandneuen Arcade-Flugsimulation und lassen Sie von den Missionen berühmter Flugzeugträger fesseln. Wählen Sie Ihre Seite: Spielen Sie für die US Navy oder für die kaiserliche japanische Kriegsmarine.
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Ausgeglichen (323 Reviews) - 42 % der 323 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 21. Sep. 2012

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Air Conflicts Pacific Carriers kaufen

Air Conflicts Pacific Carriers 4-Pack kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Air Conflicts Collection kaufen

Enthält 3 Artikel: Air Conflicts: Pacific Carriers, Air Conflicts: Secret Wars, Air Conflicts: Vietnam

 

Über dieses Spiel

Wahre Helden kennen keine Grenzen!

Erleben Sie spannende Kämpfe in dieser brandneuen Arcade-Flugsimulation und lassen Sie von den Missionen berühmter Flugzeugträger fesseln. Wählen Sie Ihre Seite: Spielen Sie für die US Navy oder für die kaiserliche japanische Kriegsmarine. Steigen Sie ins Cockpit und erleben Sie die berühmtesten Schlachten des Krieges im Pazifik erneut. Rüsten Sie Ihr Flugzeug mit realistischen Waffen aus und steigen Sie mit Ihrem Geschwader in die Lüfte auf.

Seien Sie bereit für atemberaubende Schlachten über dem Pazifik.

Hauptmerkmale

  • Erleben Sie die Geschichte eines Flugzeugträgers aus erster Hand! Meistern Sie aufregende Missionen rund um gigantische Schlachtschiffe und ihre Kapitäne.
  • Übernehmen Sie das Kommando über ganze Geschwader! Anstatt nur ein einziges Flugzeug zu kontrollieren, können Sie alle Flugzeuge Ihres Geschwaders steuern.
  • Erleben Sie die berühmtesten Schlachten des Krieges im Pazifik! Begeben Sie sich mitten in die großen Schlachten von Midway, Pearl Harbor und Wake Island.
  • Grenzenloser Spielgenuss! Meistern Sie die Kampagnen alleine oder beweisen Sie Ihr fliegerisches Talent in 4 verschiedenen Multiplayer-Modi.

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
    Mindestanforderung
    • Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7
    • Prozessor: Intel/AMD CPU (1,1 GHz+)
    • Speicher: 1 GB
    • Festplatte: 2 GB
    • Grafikkarte: Shader 3.0 kompatible Grafikkarte mit min. 256 MB RAM
    • DirectX®: 9.0c
    • Sound: Sound Karte vorausgesetzt
    Empfohlen
    • Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista, Windows 7
    • Prozessor: Intel/AMD CPU (1,8 GHz+)
    • Speicher: 2 GB
    • Festplatte: 2 GB
    • Grafikkarte: GeForce 9x oder besser Grafikkarte mit min. 512 MB RAM
    • DirectX®: 9.0c
    • Sound: Sound Karte vorausgesetzt
    Minimum
    • OS: OSX 10.7.5
    • Processor: Intel/AMD CPU (1.1GHz+)
    • Memory: 1 GB
    • Hard Disk Space: 2 GB
    • Video Card: nVidia graphics card with min. 256 MB RAM and OpenGL 3.2 support (NVIDIA 9800 and higher, or compatible).
      Please note that the game currently only works on nVidia graphics cards.
    • OpenGL: 3.2
    • Sound: Sound card required
    Recommended
    • OS: OSX 10.8
    • Processor: Intel/AMD CPU (2.0GHz+)
    • Memory: 2 GB
    • Hard Disk Space: 2 GB
    • Video Card: nVidia graphics card with min. 256 MB RAM and OpenGL 3.2 support (NVIDIA 9800 and higher, or compatible).
      Please note that the game currently only works on nVidia graphics cards.
    • OpenGL: 3.2
    • Sound: Sound card required
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Ausgeglichen (323 Reviews)
Kürzlich verfasst
Dark-Chummer
16.5 Std.
Verfasst: 4. Juli
Air Conflicts: Pacific Carriers

POSITIVES

+ Seitenwahl zwischen United States Navy oder Kaiserlich Japanische Marine
+ zwei Kampagnen auf jeder Seite ("The Big E" und "Enterprise gegen Japan" auf der Seite der USN und "Akagi - die rote Burg" und Zuikaku - der glückliche Kranich" auf der Seite der KJM)
+ beeindruckender Auftakt mit der Schlacht von Pearl Harbor
+ gute Deutsche Sprachausgabe und nach Wunsch auch japanische Sprachausgabe die sehr viel zur Atmosphäre beiträgt
+ Bewaffnung der Flugzeuge vor der Mission konfigurierbar
+ Tarnauswahl der Flieger (aber keine individuellen Zeichen)
+ Arcade- oder Simulationssteuerung
+ leichte und intuitive Steuerung
+ abwechslungsreiche Missionen wie Patrouillenflüge, Blitzüberfälle, Bomber- und Eskortierungsflüge, und erstmals in Pacific Carriers auch Wach-Einsätze mittels Fernglas und Flackabwehr vom Träger aus
+ man kann zwischen anderen Piloten des Geschwaders während eines Luftkampfes hin und her wechseln was besonders sinnvoll ist, wenn man seine Munition oder Bomben verschossen hat (s.u.)
+ Munition der MGs und Anzahl der Bomben begrenzt(!) aber wenn man zu einem anderen Piloten wechselt, fliegt das leergeschossene Flugzeug derweil zum Träger zurück und munitioniert auf, ist aber in der Zeit natürlich nicht verfügbar
+ Bombenansicht bei Bombern unten aus dem Flugzeug raus
+ Torpedoeinsatz ist sehr gut umgesetzt da man die richtige Höhe bzw. Tiefe, und die richtige Geschwindigkeit drauf haben muss um zu treffen, was nicht gerade leicht ist; dann aber äußerst wirkungsvoll
+ Pilotenanzahl begrenzt, die durch Patrouillenglüge aber wieder hinzugewonnen werden können
+ Piloten erhalten Erfahrung und steigen in Erfahrungsgraden auf (C bis A+, was aber ohne wirkliche Relevanz ist)
+ Piloten Talente (z.B. Überlebender, Luftkämpfer, Glückspilz, Schleudersitzkönig, Stahlhart, Bombenmeister, usw., auch diese machen sich im Spiel nicht spürbar bemerkbar)
+ Kollision mit anderen Flugzeugen in der Luft möglich was realistischer ist als in Air Conflict: Secret Wars, wo man einfach durch den Feind durchfliegt
+ Bombenabwurfkommentar und Bestätigung eines Treffers bzw. Nichttreffers
+ langsam sinkende und schön brennende und rauchende Schiffe und Uboote
+ historisch korrekt (jedes im Pazifik Krieg gesunkene Schiff, wird auch hier sinken)
+ keine Bugs, läuft sehr stabil
+ insgesamt 16 Stunden Spielzeit wenn man beide Kampagnen komplett spielt

NEGATIVES

- der selbe Bug wie schon bei Air Conflicrs: Secret Wars, direkt zu Beginn im Konfigurations-Menü, der bewirkte dass ich theoretisch nur mit sehr minimaler Auflösung hätte spielen können, ich musste das Problem dann in der Confic Datei selbst lösen und editieren (auf 2560x1440); aus dem Steam-Forum geht hervor dass ich nicht der Einzige bin, der dieses Problem hatte(!)
- Zwischensequenzen sind mit Gekräusel im Bild auf Alt getrimmt, was aber meiner Meinung nach eher stört
- keine große Flugzeugauswahl im Grunde sind es auf jeder Seite nur drei(!) verschiedene Flugzeuge, was vielleicht realistisch, aber nun mal trotzdem einfach sehr wenig ist
- Flugzeuge abseits der Tarnung nicht individualisierbar
- keine Identifizierung mit Piloten auf den Trägern da einzelne Personen keine Rolle spielen und es quasi nur von Briefing zu Briefing geht und dazu halt noch die historischen Ereignisse erwähnt werden
- Flugzeugschadensmodell etwas schlechter als in Secret War
- gegen Ende der japanischen Kampagne kommt immer mehr amerikanische Propaganda durch in der die "Übersetzerin" den ehemaligen Admiral der Akagi und späteren Admiral der Zuikaku, ihren Vater als wahnsinnig bezeichnet und auch die Kamikazetaktiken als riesigen Fehler bezeichnet; letztere wären angeblich unfähig die wichtigen Ziele zu treffen und hätten ihr Leben und ihre Flugzeuge ohne jeglichen taktischen Nutzen geopfert (im Spiel versenke ich aber über ein halbes Dutzend Kriegsschiffe mit dieser Taktik und beende damit auch erfolgreich die Missionen, irgendwie sehr widersprüchlich das Ganze), zudem sollen sich die heiligen Kamikazeselbstmorde angeblich schlecht auf die Moral der Truppen ausgewirkt haben, dass man in der japanischen Tradition mit einer Selbsttötung aber seine Ehre bewahrt, wird hier einfach mal komplett ignoriert...und dass der Verlust des letzten japanischen Trägers, der Zuikaku, dann auch noch als Segen bezeichnet wird, obwohl man ja gerade die japanische Kampagne spielt, ist an Propaganda nicht mehr zu überbieten
- Multiplayer ist tot

FAZIT

Pacific Carriers gehört zur Air Conflict Reihe und ist eine gut umgesetzte Arcade-Flugkampfsimulationen im Pazifik-Krieg des WWII. Der Vorgänger Secret War ist persönlicher, dafür wird in Pacific Carriers der Kriegsverlauf besser dargestellt, ist aber alles andere als persönlich. Im Gegensatz zu sonstigen Flugsimulationen ist das Ableben hier überhaupt kein Problem solange es noch andere Flugzeuge im Geschwader gibt, denn man übernimmt dann einfach noch in der Luft den nächsten Piloten mit seinem Flugzeug. Der Pazifik Krieg wird gut abgebildet und der Luftkampf macht richtig Spaß und ist sehr Actionreich und nie Langweilig. Pazifik Carriers ist jedem Freund von Arcade-Luftkämpfen bedenkenlos zu empfehlen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Quinn
17.4 Std.
Verfasst: 17. Mai 2015
Die zwei Singleplayer-Kampagnen von Pacific Carriers spielen sich auf dem Schwierigkeitsgrad "Leicht", was die Voreinstellung ist, ziemlich gut. Geschichtlich sind beide Kampagnen an den Ereignissen der Zeit des zweiten Weltkrieges zwischen der U.S.A. und Japan angelegt. Wobei mir persönlich die Erzählweise der japanischen Kampagne besser als die der U.S.A. gefällt. Das Gameplay wirkt eher Arcade lastisch (was nicht schlecht ist), was allerdings dazu führt, dass der Spieler kaum gefördert wird. Dem Spieler wird auch nicht die Möglichkeit gegeben sich als Piloten auf einem Flugzeugträger identifizieren zu können, da zwischen Story, Briefing (die man in Ruhe überspringen konnte) und Flugzeugwahl nur noch die nächste Mission wartet. Als Jäger von Errungenschaften bin ich sehr darüber enttäuscht, dass es hier durch einen toten Multiplayer Modus mir nicht möglich ist die Multiplayer Errungenschaften zu verdienen.

Zusammenfassend würde ich eine Empfehlung wirklich nur an Casual Gamer aussprechen!

Bewertung: 3,7

Gameplay: 4
Story: 3
Spaßfaktor: 3
Wiederspielwert: 5
Sountrack: 4
Schwierigkeit: 3

*Bewertung in Schulnoten
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Roggan29
0.7 Std.
Verfasst: 24. März 2015
Altbackenes Spiel mit grauenvoller Steuerung. Maussensitivität ist zu hoch egal auf welcher Einstellung, Zielen kaum möglich, Steuerung lässt sich nicht frei belegen (schlechter Konsolenport). Soundabmischung ist auch grauenhaft, Sounds kommen sehr schwach rüber. Gameplay ist auch nicht das gelbe vom Ei, aber noch akzeptabel.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
AMRAAM
0.8 Std.
Verfasst: 26. Dezember 2014
Müll
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Admiral Jones
3.9 Std.
Verfasst: 20. Dezember 2014
Ein sehr spannendes Spiel. Teilweise fand ich die Missionen etwas zu knifflig, doch mindert das den Spielspaß kaum. Die Details sind recht gut ausgearbeitet und die Modelle recht Detailgetreu. Und auch die Missionen sind abwechslungsreich und bieten Spielspaß in vollem Umfang. Wer also Echtzeitstrategie in Verbindung mit Historischen Inhalten und Flugzeugsimulationen liebt der ist mit diesem Spiel bestens bedient. Kann ich für alle weiterempfehlen die auf Strategiespiele stehen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Grelhem
12.1 Std.
Verfasst: 15. November 2014
Historisches Pacific Fugsimulator Game das sich sehen lässt.

+Schöne Grafik (dem alter entsprechend)
+Einhaltung der Historischen Ereignisse
+Workshop
+zerstörbare Kulisse
+komplexer Bombenabwurf (einstellbar über Schwierigkeitsgrad)
+angemessener Game Inhalt (länge)
-Multiplayer ist tot
-Gegner und Spieler halten zuviel aus
Wer lust hat einmal mit einer Zero oder einer Hellcat durch den Pacific zu rasen ist hier gut beraten :)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
THOR78
1.1 Std.
Verfasst: 11. April 2014
Ein klassisches Beispiel, für eine fehlerhafte Umsetzung von Konsole auf PC. Mit Maus und Tastatur NICHT spielbar. Steuerung ist jenseits von Gut und Böse. Loopings oder Rollen (grundlegende Dinge eines Kampfflugzeugs) sind nicht möglich. Macht mir persönlich einfach keinen Spaß. Mein Rat: FINGER WEG!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Pletty
13.5 Std.
Verfasst: 8. Januar 2014
Überraschend gut!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
3 von 3 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
12.1 Std. insgesamt
Verfasst: 15. November 2014
Historisches Pacific Fugsimulator Game das sich sehen lässt.

+Schöne Grafik (dem alter entsprechend)
+Einhaltung der Historischen Ereignisse
+Workshop
+zerstörbare Kulisse
+komplexer Bombenabwurf (einstellbar über Schwierigkeitsgrad)
+angemessener Game Inhalt (länge)
-Multiplayer ist tot
-Gegner und Spieler halten zuviel aus
Wer lust hat einmal mit einer Zero oder einer Hellcat durch den Pacific zu rasen ist hier gut beraten :)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
3.9 Std. insgesamt
Verfasst: 20. Dezember 2014
Ein sehr spannendes Spiel. Teilweise fand ich die Missionen etwas zu knifflig, doch mindert das den Spielspaß kaum. Die Details sind recht gut ausgearbeitet und die Modelle recht Detailgetreu. Und auch die Missionen sind abwechslungsreich und bieten Spielspaß in vollem Umfang. Wer also Echtzeitstrategie in Verbindung mit Historischen Inhalten und Flugzeugsimulationen liebt der ist mit diesem Spiel bestens bedient. Kann ich für alle weiterempfehlen die auf Strategiespiele stehen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 1 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
0.8 Std. insgesamt
Verfasst: 26. Dezember 2014
Müll
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 1 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
1.1 Std. insgesamt
Verfasst: 11. April 2014
Ein klassisches Beispiel, für eine fehlerhafte Umsetzung von Konsole auf PC. Mit Maus und Tastatur NICHT spielbar. Steuerung ist jenseits von Gut und Böse. Loopings oder Rollen (grundlegende Dinge eines Kampfflugzeugs) sind nicht möglich. Macht mir persönlich einfach keinen Spaß. Mein Rat: FINGER WEG!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 1 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
0.7 Std. insgesamt
Verfasst: 24. März 2015
Altbackenes Spiel mit grauenvoller Steuerung. Maussensitivität ist zu hoch egal auf welcher Einstellung, Zielen kaum möglich, Steuerung lässt sich nicht frei belegen (schlechter Konsolenport). Soundabmischung ist auch grauenhaft, Sounds kommen sehr schwach rüber. Gameplay ist auch nicht das gelbe vom Ei, aber noch akzeptabel.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 1 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
17.4 Std. insgesamt
Verfasst: 17. Mai 2015
Die zwei Singleplayer-Kampagnen von Pacific Carriers spielen sich auf dem Schwierigkeitsgrad "Leicht", was die Voreinstellung ist, ziemlich gut. Geschichtlich sind beide Kampagnen an den Ereignissen der Zeit des zweiten Weltkrieges zwischen der U.S.A. und Japan angelegt. Wobei mir persönlich die Erzählweise der japanischen Kampagne besser als die der U.S.A. gefällt. Das Gameplay wirkt eher Arcade lastisch (was nicht schlecht ist), was allerdings dazu führt, dass der Spieler kaum gefördert wird. Dem Spieler wird auch nicht die Möglichkeit gegeben sich als Piloten auf einem Flugzeugträger identifizieren zu können, da zwischen Story, Briefing (die man in Ruhe überspringen konnte) und Flugzeugwahl nur noch die nächste Mission wartet. Als Jäger von Errungenschaften bin ich sehr darüber enttäuscht, dass es hier durch einen toten Multiplayer Modus mir nicht möglich ist die Multiplayer Errungenschaften zu verdienen.

Zusammenfassend würde ich eine Empfehlung wirklich nur an Casual Gamer aussprechen!

Bewertung: 3,7

Gameplay: 4
Story: 3
Spaßfaktor: 3
Wiederspielwert: 5
Sountrack: 4
Schwierigkeit: 3

*Bewertung in Schulnoten
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 6 Personen (33 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
16.5 Std. insgesamt
Verfasst: 4. Juli
Air Conflicts: Pacific Carriers

POSITIVES

+ Seitenwahl zwischen United States Navy oder Kaiserlich Japanische Marine
+ zwei Kampagnen auf jeder Seite ("The Big E" und "Enterprise gegen Japan" auf der Seite der USN und "Akagi - die rote Burg" und Zuikaku - der glückliche Kranich" auf der Seite der KJM)
+ beeindruckender Auftakt mit der Schlacht von Pearl Harbor
+ gute Deutsche Sprachausgabe und nach Wunsch auch japanische Sprachausgabe die sehr viel zur Atmosphäre beiträgt
+ Bewaffnung der Flugzeuge vor der Mission konfigurierbar
+ Tarnauswahl der Flieger (aber keine individuellen Zeichen)
+ Arcade- oder Simulationssteuerung
+ leichte und intuitive Steuerung
+ abwechslungsreiche Missionen wie Patrouillenflüge, Blitzüberfälle, Bomber- und Eskortierungsflüge, und erstmals in Pacific Carriers auch Wach-Einsätze mittels Fernglas und Flackabwehr vom Träger aus
+ man kann zwischen anderen Piloten des Geschwaders während eines Luftkampfes hin und her wechseln was besonders sinnvoll ist, wenn man seine Munition oder Bomben verschossen hat (s.u.)
+ Munition der MGs und Anzahl der Bomben begrenzt(!) aber wenn man zu einem anderen Piloten wechselt, fliegt das leergeschossene Flugzeug derweil zum Träger zurück und munitioniert auf, ist aber in der Zeit natürlich nicht verfügbar
+ Bombenansicht bei Bombern unten aus dem Flugzeug raus
+ Torpedoeinsatz ist sehr gut umgesetzt da man die richtige Höhe bzw. Tiefe, und die richtige Geschwindigkeit drauf haben muss um zu treffen, was nicht gerade leicht ist; dann aber äußerst wirkungsvoll
+ Pilotenanzahl begrenzt, die durch Patrouillenglüge aber wieder hinzugewonnen werden können
+ Piloten erhalten Erfahrung und steigen in Erfahrungsgraden auf (C bis A+, was aber ohne wirkliche Relevanz ist)
+ Piloten Talente (z.B. Überlebender, Luftkämpfer, Glückspilz, Schleudersitzkönig, Stahlhart, Bombenmeister, usw., auch diese machen sich im Spiel nicht spürbar bemerkbar)
+ Kollision mit anderen Flugzeugen in der Luft möglich was realistischer ist als in Air Conflict: Secret Wars, wo man einfach durch den Feind durchfliegt
+ Bombenabwurfkommentar und Bestätigung eines Treffers bzw. Nichttreffers
+ langsam sinkende und schön brennende und rauchende Schiffe und Uboote
+ historisch korrekt (jedes im Pazifik Krieg gesunkene Schiff, wird auch hier sinken)
+ keine Bugs, läuft sehr stabil
+ insgesamt 16 Stunden Spielzeit wenn man beide Kampagnen komplett spielt

NEGATIVES

- der selbe Bug wie schon bei Air Conflicrs: Secret Wars, direkt zu Beginn im Konfigurations-Menü, der bewirkte dass ich theoretisch nur mit sehr minimaler Auflösung hätte spielen können, ich musste das Problem dann in der Confic Datei selbst lösen und editieren (auf 2560x1440); aus dem Steam-Forum geht hervor dass ich nicht der Einzige bin, der dieses Problem hatte(!)
- Zwischensequenzen sind mit Gekräusel im Bild auf Alt getrimmt, was aber meiner Meinung nach eher stört
- keine große Flugzeugauswahl im Grunde sind es auf jeder Seite nur drei(!) verschiedene Flugzeuge, was vielleicht realistisch, aber nun mal trotzdem einfach sehr wenig ist
- Flugzeuge abseits der Tarnung nicht individualisierbar
- keine Identifizierung mit Piloten auf den Trägern da einzelne Personen keine Rolle spielen und es quasi nur von Briefing zu Briefing geht und dazu halt noch die historischen Ereignisse erwähnt werden
- Flugzeugschadensmodell etwas schlechter als in Secret War
- gegen Ende der japanischen Kampagne kommt immer mehr amerikanische Propaganda durch in der die "Übersetzerin" den ehemaligen Admiral der Akagi und späteren Admiral der Zuikaku, ihren Vater als wahnsinnig bezeichnet und auch die Kamikazetaktiken als riesigen Fehler bezeichnet; letztere wären angeblich unfähig die wichtigen Ziele zu treffen und hätten ihr Leben und ihre Flugzeuge ohne jeglichen taktischen Nutzen geopfert (im Spiel versenke ich aber über ein halbes Dutzend Kriegsschiffe mit dieser Taktik und beende damit auch erfolgreich die Missionen, irgendwie sehr widersprüchlich das Ganze), zudem sollen sich die heiligen Kamikazeselbstmorde angeblich schlecht auf die Moral der Truppen ausgewirkt haben, dass man in der japanischen Tradition mit einer Selbsttötung aber seine Ehre bewahrt, wird hier einfach mal komplett ignoriert...und dass der Verlust des letzten japanischen Trägers, der Zuikaku, dann auch noch als Segen bezeichnet wird, obwohl man ja gerade die japanische Kampagne spielt, ist an Propaganda nicht mehr zu überbieten
- Multiplayer ist tot

FAZIT

Pacific Carriers gehört zur Air Conflict Reihe und ist eine gut umgesetzte Arcade-Flugkampfsimulationen im Pazifik-Krieg des WWII. Der Vorgänger Secret War ist persönlicher, dafür wird in Pacific Carriers der Kriegsverlauf besser dargestellt, ist aber alles andere als persönlich. Im Gegensatz zu sonstigen Flugsimulationen ist das Ableben hier überhaupt kein Problem solange es noch andere Flugzeuge im Geschwader gibt, denn man übernimmt dann einfach noch in der Luft den nächsten Piloten mit seinem Flugzeug. Der Pazifik Krieg wird gut abgebildet und der Luftkampf macht richtig Spaß und ist sehr Actionreich und nie Langweilig. Pazifik Carriers ist jedem Freund von Arcade-Luftkämpfen bedenkenlos zu empfehlen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
13.5 Std. insgesamt
Verfasst: 8. Januar 2014
Überraschend gut!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig