Topspiele
Spiele
Software Demos NEUIGKEITEN Empfohlen
In der Welt von Majesty sind Sie der Herrscher über das Königreich. Jedoch ist Ihre Herrschaft dabei nicht uneingeschränkt, denn Sie werden auf Untergebene treffen, die unabhängig und stur sind. Sie benötigen deshalb Ihre ganze Überredungskunst, damit diese am Ende Ihre Wünsche ausführen...
Veröffentlichung: 19 Apr. 2011
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:
HD-Video ansehen

Majesty 2 Collection kaufen

Beinhaltet Majesty 2 und alle verfügbaren DLC

Kürzlich aktualisiert

Neue Inhalte für die Majesty 2 Collection:

  • 2 Neue Klassen (Ice Mage, Assassin)
  • 6 Zaubersprüche
  • 9 Fertigkeiten
  • 8 Missionen
  • 6 Waffenupgrades

Über das Spiel

In der Welt von Majesty sind Sie der Herrscher über das Königreich. Jedoch ist Ihre Herrschaft dabei nicht uneingeschränkt, denn Sie werden auf Untergebene treffen, die unabhängig und stur sind. Sie benötigen deshalb Ihre ganze Überredungskunst, damit diese am Ende Ihre Wünsche ausführen...
Inklusive dem kompletten Majesty 2 Inhalt:
  • Majesty 2
  • Kingmaker Erweiterung
  • Battles of Ardania Erweiterung
  • Monster Kingdom Erweiterung
Der Kingmaker Spieleditor ermöglicht es Ihnen, Ihre eigenen Missionen zu schaffen. Außerdem sind hierbei alle Gegenstände, Missionen, Einheiten und Gebäude beinhaltet, die bisher nur gegen Gebühr über den Shop im Spiel verfügbar waren. Diese Zusatzinhalte bestehen aus neuen Zaubersprüchen, Waffen, Einheiten, Helden, Gebäuden, Quests und vielem mehr.

Eigenschaften:

  • Echtzeitstrategie mit indirekter Steuerung - Ihre Helden haben dabei ihren eigenen Willen
  • Errichten Sie das ultimative Fantasiekönigreich und erleben Sie eine bezaubernde Welt. Nehmen Sie sich aber in Acht, denn Monster lauern überall, um Ihr Herrschaftsgebiet zu bedrohen
  • Verteidigen Sie Ihr Reich mit edlen Kriegern, magischen Zauberern oder wilden Barbaren
  • GameSpy Mehrspieler für bis zu 4 Spieler über LAN oder Internet

Systemvoraussetzungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows XP/Vista
    • Prozessor: 2 GHz Dualcore Prozessor
    • Speicher: 1 GB RAM
    • Grafik: 512 MB, PS 2.0, besser als GeForce 6800 GTX
    • DirectX®: 9.0
    • Festplatte: 4 GB frei
    • Sound: DirectX-kompatibel
Hilfreiche Kundenreviews
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
327 Produkte im Account
4 Reviews
27.2 Std. insgesamt
Zuerst mal die Zusammenfassung: Der 1. Teil war ein wunderschönes Spiel, aber das hier ist das Worst Case Szenario was sie daraus machen konnten, der BER der Softwaretechnik... Also mal los:

Grafik/Sound: Fange ich mit dem guten an. Auch wenn das Spiel schon etwas auf dem Buckel hat, die Schicken Texturen und guten Modelle sehen sogar gut aus. Vorausgesetzt man hat Zeit sich das anzusehen...

Steuerung: Ist ganz Okay. Die wenigen Keybindings die es gibt (oder die fehlende Ausschilderung) führen dazu dass man ohne ende rumklickt, es bleibt aber von dieser Seite recht spielbar, allerdings bräuchte man hier Keybindings um das Gesammtpacket gut spielen zu können.

Strategy Design: Totales Fiasko! Dieses Spiel ist so schlecht gebaut, dass es einfach nicht geht. Theoretisch ein schönes Spiel aber man kommt nicht zum spielen, aufgrund dessen dass du eh Pausenlos von ner anderen Seite angegriffen wirst und eventuelle Bossgegner dir ohne Punkt und Komma bei jedem Auftauchen die halbe Basis zerlegen und wieder abdampfen (Beginnend meist ca 30 Sek nach Levelbeginn). Dieses Spiel ist durch die Art und weise des Level und Gegnerdesigns absolut unspielbar und nur was für Leute die auf Hardcore Strategie stehen oder sich Pausenlos ärgern wollen.

Fazit: Bloß nicht kaufen, total unspielbar. Wen es interessiert empfehle ich den alten 1. Teil, aber dieses Spiel ist das schlimmste vom schlimmsten.
Verfasst: 2 Juli 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 3 Personen (33%) fanden dieses Review hilfreich
6 Produkte im Account
1 Review
97.5 Std. insgesamt
VOLL GEILON
Verfasst: 24 Juni 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 3 Personen (33%) fanden dieses Review hilfreich
41 Produkte im Account
4 Reviews
6.3 Std. insgesamt
Drecks Spiel sieht auf dem ersten Blick lustig aus aber wennn man etwas länger spielt sind die Quest einfach nur dumm .... man hat nicht wirklich zeit oder die freiewahl was man baut oder wie da man in den ersten 30 sec bereits von mobs überrant wird... das einziege was man machen kann ist ausprobieren welche welche gebäude man in dieser quest alls erstes brauch (und es sind meist nur 1-2 stück) und der rest wird nur gesetzt als lockvogel um zeit zu gewinnen um diese fertig zustellen ..wie gesagt man wird bereits in den ersten paar sec angegriefen also bauf reiheit mehr oder weniger 0! und das soll ein startegy spiel sein ...was für nen ♥♥♥♥♥♥♥!
Verfasst: 11 Mai 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
0 von 1 Personen (0%) fanden dieses Review hilfreich
86 Produkte im Account
25 Reviews
1.7 Std. insgesamt
Super Spiel!
Verfasst: 11 Juni 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
0 von 1 Personen (0%) fanden dieses Review hilfreich
36 Produkte im Account
4 Reviews
133.0 Std. insgesamt
Inzwischen ist das Spiel schon etwas älter aber immer noch geniales Prinzip. Ich kenne auch kein anders Spiel das jemals auf diese Weise funktioniert.
Es ist praktisch ein MMORPG aus der Sicht des Königs, der seid Ihr.. Ihr heuert Helden an die selbständig Monster bekämpfen um an deren Gold zu kommen. Diese muessen Euch Steuern und Abgaben entrichten, dafür baut Ihr neue Gebäude, könnt verbesserte Waffen, Tränke, etc. erforschen die wiederum die Helden gegen Geld kaufen können. Als König könnt Ihr auch besondere Belohnungen in Form von Geld auf bestimmte Monster / Dungeons setzten. Dadurch greifen Eure Helden bevorzugt diese Ziele an. Jeden Helden könnt ihr bis ins Detail anschauen, seine Stats wie Stärke, Ausdauer etc. Das ist zwar für Euch nicht so wichtig aber es gibt dem Spiel dieses geniale Spielgefühl. Alles ist bis ins Detail liebevoll ausgearbeitet. Ihr kämpft auch selten gegen X-beliebige Gegner sondern immer etwas besonderes wie die Hauptquests in MMORPGs. Mal muss man den übermächtigen Lichkönig bekämpfen, mal gegen Drachen, mal ist die blosse Anzahl der kleinen Gegner so hoch, dass Ihr verzweifelt. Super Grafik, sämltiche Helden haben natürlich spezielle Skills, mit super Effekten.

Ich kann nur sagen kaufen kaufen kaufen.

Von den DLCs ist lediglich der letzte "Monster Kingdom" richtig gut. Hier Spielt ihr aus der Sicht der Monster gegen die Menschen. Wer wollte nicht schon immer mal einen Werewolf in seiner Armee ? Genial.
Verfasst: 21 Juni 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
9 von 12 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
26 Produkte im Account
12 Reviews
163.1 Std. insgesamt
Was ist Majesty2 ?
Für die, die es nicht kennen:
Stellt euch vor, ihr spielt ein Strategiespiel wie z.B.: "Age of Empires" oder "Command & Conquer",
baut diverse Gebäude ... Verteidigunsanlagen ... Kampf-Einheiten ... vergrößert eure Basis.
ABER ihr gebt eure Einheiten keine Befehle mehr, denn sie spielen von selbst!


--->
|Eure Einheiten entscheiden selbst,
|ob sie Kämpfen, Verteidigen, Erkunden
|oder sich ergeben, fliehen, schlafen ...
--->



Welche Einheiten gibt es?
Krieger, Paladin, Klingenmeister,
Gauner, Assasinen,
Waldläufer, Tiermeister, Helia-Bogenschützen,
Kleriker, Krypta-Priesterin, Agrela-Priesterin,
Eigene Helden,
Zauberer, Eismagier,
Elfen,
Zwerge
und Tiere wie Chaosbären und Fervus-Wölfe oder Krypta-Untote.

Welche Gebäude gibt es?
Hauptsächlich baut ihr Marktplätze, Schmieden und Zauberbasare
Hier werdet ihr Lebens-, Mana-, Kraft-, Stärke-, Zauber und Tempo-Tränke erfinden.
Sowie Rüstungen, Ringe, Amulette und Waffen herstellen.
Es gibt 3 unterschiedliche Verteidigunsanlagen und viele Gilden,
zum erwerb von neuen Einheiten.
Alle Gebäude haben 2 bis 3 Ausbaustufen.

Und so funktioniert's:
Für jede Gilde die ihr baut, dürft ihr 3 Einheiten anwerben.
Alle Einheiten fangen mit Level 1 an.
Für jeden Kampf erhalten sie Erfahrungspunkte, damit sie nach und nach Level aufsteigen,
zudem bekommen sie für jedes getötetes Monster Gold.
Mit dem erhaltenen Verdienst kaufen sie sich eure bereits hergestellen Items und Waffen,
womit ihr wiederrum Euer Geld verdient.
Sterben eure Leute, so kann man sie auf aktuellem Level gegen eine bestimmte Geldmenge wiedererwecken.
Dabei gilt - je höher das Level umso höher eure kosten.
Das gleiche beim Gildenbau - Umso mehr Gilden ihr habt, umso höher eure kosten.

Fähiglkeiten:
Jede Einheit hat seine eigenen Spezialfähigkeiten neben den normalen Attacken zu erlernen,
Hier gibt es eine große Auswahl:
Von Schlägen, Tritten, Massenheilungen, Beschwörungen, Schutz, Feuer, Eis, und sehr vielen mehr!
Alles was das Herz begehrt.
Diese sind entweder zu kaufen oder ab einem bestimmten Level der Einheit freischaltbar.
Selbst ihr habt Spezialfähigkeiten die ihr Euch kaufen könnt:
Wie Blitzeinschlag, Heilung, Wiederbelebung, Feuermeteor, Beschwörungen, Buffs und sehr viele mehr!
Womit ihr ins Kampfgeschehen indirekt eingreifen könnt.

Der Palast, das Herz eines jeden Königreiches:
Ihr habt Gehilfen, wie Bauern, Bauerinen, Steuereintreiber und königliche Wachen.
Diese haben die Aufgabe, Häuser zu errichten, die Steuern für den König, also euch, einzutreiben
und den Palast mit ihren Leben zu verteidigen.
Das beste dabei? SIE ARBEITEN UMSONST !!!

Steuerung der Einheiten:
Sind die Monster zu stark, weil eure Untertanen über ein kleineres Level verfügen,
haben sie Angst und rennen in inre Häuser. Ihr werdet also eure eigenen Einheiten bezahlen müssen,
wenn sie kämpfen sollen. Man hat also die Möglichkeit auf eine indirekte Steuerung der Einheiten,
indem ihr Kopfgeld auf Monster aussetzt, oder eine Erkundungs- bzw. Verteidigungsfahne mit hoher Belohnung ausetzt.

Persönlichkeiten:
Jede Einheit hat andere Persönlichkeiten.
Zwergen mögen beispielsweise keine Elfen, Paladine keine Krypta-Untote und umgehekrt.
Waldläufer mögen Erkunden mehr, andere wiederrum nicht.
Der Klingenmeister kann am besten Hiebe anwenden.
Krieger mögen Angriffe lieber, Andere sprechen eher die Verteidigungssprache.
Selbst die gleichen Einheiten entwickeln sich mit der Zeit unterschiedlich in Kraft und Zauber.

Eigene Helden:
Am Ende jeder erfolgreicher Mission (auch bei Wiederholungen)
darf man 1 beliebigen Helden mit aktuellem Level, Waffen und Items speichern,
und für die nächstes Missionen mitnehmen und anwenden.
Man darf eine beliebe Anzahl an Helden speichern und ihnen eigene Namen geben.
Wenn diese sterben, habt ihr sie beim nächsten Mal trotzdem noch im Speicher,
aber man darf jeweils nur 3 gleichzeitig benutzen.

Königliche Probleme:
Ihr werdet viele Probleme bekommen, zu regieren.
Das eine: Sind gesetzte Belohnungen zu niedrig, interessiert es keinem ...
Sind sie dagegen zu hoch, wirken die Einheiten fast menschlich!
Sie geben nicht auf, egal was es kostet, in kurzform: Sie sterben!!!
Die Belohnungen müssen also so ausgerichtet sein,
dass sie verlockend sind, aber auch so, dass man nur Not drauf verzichten kann.
Ein weiteres: Je mehr Einheiten man baut, umso mehr Häuser bauen eure Bauern zur Unterkunft,
und desto mehr Häuser ihr habt, wächst somit die Kanalisation.
Hier kommen sehr sehr viele unterschiedlicher Monster, wie Kanalratten zum vorscheinen,
wo man schnell mal den Überblick verlieren kann, wenn plötzlich alles zu Grunde geht.
Aber immerhin, durch die Kanalisation kann einem nie das Geld ausgehen.
Und noch eines: Speichert ihr Levelhohe Helden ab, kann es sein, dass ihr nicht genug Geld
habt, sie rechtzeitig einzusetzen. Levelniedrige Helden dagegen, sind nur so stark wie gewöhnliche Einheiten.
Für jede Mission werden 3 passende Helden benötigt.

Die Monster:
Es gibt eine sehr hohe Anzahl unterschiedlicher Monster und Feinde,
Von kleinen Ratten, Wölfen und Bären, bis hinzu Riesigen Feuerdrachen, Geistern und Oger.
Mit je unterschiedlichen Leveln natürlich, was je nach Mission variieren kann.
Außerdem gibt es da noch die menschlichen Feinde,
diese leveln genau wie ihr nach jedem Kampf auf, was sie die ganze Zeit über gefährlich macht.



--- Aus Platzgründen hat Steam mich gezwungen, als Kommentar weiterzuschreiben ---
(Bitte weiter runter scrollen, danke)
Verfasst: 11 Januar 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein