Demolition Company Gold Edition: das bislang kompletteste Demolition Company Spielerlebnis! Enthält das DLC Demolition Company, UND brandneue Ausrüstungen, neue Missionen und einen RIESIGEN neuen Stadtteil - 4 mal größer als im Originalspiel Demolition Company!
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Sehr positiv (122 Reviews) - 83 % der 122 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 4. Aug. 2011

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Demolition Company Gold kaufen

 

Über dieses Spiel

Demolition Company Gold Edition: das bislang kompletteste Demolition Company Spielerlebnis!

Enthält das DLC Demolition Company, UND brandneue Ausrüstungen, neue Missionen und einen RIESIGEN neuen Stadtteil - 4 mal größer als im Originalspiel Demolition Company! In einer Stadt, in der Gebäude so schnell konstruiert werden, wie sie auch wieder niedergerissen werden, übernehmen Sie die Kontrolle über eine Abrissfirma. Viele interessante Missionen führen Sie zu unterschiedlichen Abriss-Schauplätzen in verschiedenen Teilen der Stadt, in denen Sie Ihre Spezialfahrzeuge und Ausrüstung nutzen können, um Gebäude abzureißen, Missionen zu erfüllen und Geld zu verdienen.

Nehmen Sie Platz hinter dem Steuer einer Vielzahl von authentischen und detailreichen Bau-und Abrissmaschinen. Bringen Sie alte Gebäude mit Hilfe von Abrissbirnen und Baggern zu Fall. Reißen Sie Mauern manuell mit dem Presslufthammer ab oder platzieren Sie Sprengladungen, drücken Sie den Knopf und beobachten Sie, wie Schutt und Staubwolken umherfliegen! Nutzen Sie Schauffelbagger, um den Schutt zum Trümmer-Zerkleinerer zu transportieren, bei dem er pulverisiert wird. Sie können Ihr hart verdientes Geld in neue Fahrzeuge investieren, die wiederum neue Aufgaben in Ihrer Stadt, sowie Tutorials im Übungsgelände freischalten.

Warum reißen Sie nicht gleich heute noch etwas ab?

Beinhaltet:

  • Eine große Flotte von Bau- und Abriss Maschinen, darunter alle Maschinen aus dem Originalen Demolition Company und der DLC Kit Pack, SOWIE zusätzliche neue Fahrzeuge und Ausrüstung.
  • Über 30 Missionen, darunter 6 NEUE Missionen in verschiedenen Teilen der Stadt (Bankenviertel, Hafen, Fabrikgelände, Rangierbahnhof, Altstadt, Vorstadt und ein RIESIGER neuer Flughafen Bezirk).
  • Ein Übungsgelände mit Fahrzeug-spezifischen Tutorial-Missionen.
  • Explosionen.
  • Spielen sie mit Tastatur, Maus, Gamepad oder Joystick.
  • Gamepad-Unterstützung mit authentischen Euro-Steuerungen und Unterstützung für mehrere Joysticks gleichzeitig.
  • Inklusive Mod SDK (enthält Editor, Exportiertools und Beispielsmods).

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows XP, Windows Vista oder Windows 7
    • Prozessor: 2 GHz Intel oder vergleichbar AMD Prozessor
    • Speicher: 1G RAM
    • Grafik: Nvidia Geforce 6800 Serien, ATI Radeon X850, S3 Chrome 430 GT oder besser (mind. 256 MB VRAM)
    • Festplatte: 1 GB frei
    • Sound: Soundkarte vorausgesetzt
    • Andere Anforderungen:
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Sehr positiv (122 Reviews)
Kürzlich verfasst
IchDaDuDort16
13.9 hrs
Verfasst: 12. Mai
Cool
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Bobby McKnight
3.6 hrs
Verfasst: 7. Mai
Bob der Abrissmeister!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
DerEineVonVielen
9.8 hrs
Verfasst: 31. August 2015
Ich schreibe normal keine Reviews, vieles wurde ja auch schon gesagt, aber ein paar Dinge sind wirklich zu beachten:

Das Spiel ist kurz. Sehr kurz. 30 Missionen trotz Gold Edition und viele dieser Missionen sind aufgrund der nicht realistischen Physikberechnung in wenigen Sekunden erledigt.

Da komm ich auch schon direkt zum Punkt, die Physik.
Ein Teil eines Turmes entfernen, klingt nicht schwer. Doch es ist sehr schwer, denn wie Wände der Gebäude ähneln eher einem Stapel Dominosteine als einer Mauer. Oft kann man schon kleine Verstrebungen (Welche in echt aus Metall oder Stahl wären) mit dem dagegenlaufen aus dem Gebäude brechen. Trümmer vom Dach schieben? Da fällt eher der Turm um und schon ist die Mission wortwörtlich "vergeigt".

Was ist noch ärgerlich an der Physik?
Die Baumaschinen scheinen 10kg zu wiegen und der Schutt so viel wie Federn.
Liegt ein kleiner Stein unter dem Rad eines Radladers, scheint dieser festzustecken und den Grip nichtmehr auf den Boden zu bekommen. Auch fallen Bagger und Radlader gerne schnell um, da sie scheinbar mit den Bewegungn unendlich Kraft haben, aber nur wenig wiegen.
Gibt man mit dem LKW gas, welcher akkustisch eh nur einen Gang besitzt, heben schon gerne mal die 200kg Betonklötze aus der Ladefläche ab, als hätten sie Segel dran. Sind diese dann mal abgehoben, fallen sie zu langsam wieder herunter. All das hätte man beheben können, wenn man dem Spiel ein bisschen mehr "Erdanziehungskraft" verliehen hätte.
Dank diesem Fehler sind viele Missionen auch ohne Pressluft in wenigen Sekunden zu schaffen. Einfach den Radlader genommen und vollgas ins Haus und schon fällt alles in sich zusammen.

Anstelle eines futuristischen "Schallsprengers", welcher 1,0 Millionen kostet und einem "Plasma Energie Manipulator", welcher 1,2 Millionen kostet. Hätte man die Arbeitszeit eher in weitere Level stecken sollen.
Der Schwierigkeitsgrad "schwer" ist ebenso sinnlos. Innerhalb weniger Stunden war ich Multimillionär und hatte jedes Baugerät, was zu kaufen war und werde als "Veteran" eingeordnet.

Im Tutorial wird einen zudem gesagt: "Auf Baustellen tragen sie dann einen Baustellenhelm, welcher sie von herabstürzenden Trümmern schützt."
Was nicht gesagt wird, ist: Man ist dank diesem Helm unsterblich.

Fazit:
30 Level sind eindeutig zu wenig, das hätten wesentlich mehr sein können. Auch hätte man die Physikberechnung beachten sollen. Radlader mit mehreren Tonnen und Steinbrocken mit mehreren hundert Kilo wären nett zu sehen. "Schwer" sollte auch "schwer" heißen und nicht dafür sorgen, dass man sich nach der 3. Mission schon 3 große Baumaschinen kaufen kann.

Warum ich das Spiel dennoch empfehle? "Simulator"-Spiele sind für ihren "Schrott" bekannt. Mir hat das Spiel dennoch sehr Spaß bereitet und wird es weiterhin, nur schade, dass eigentlich großes Potential da war, aber nicht genutzt wurde!
Wer ein paar Euro für einen halbwegs brauchbaren Simulator ausgeben kann, soll das doch gerne tun.
Hingegen anderer Simulatoren läuft dieser buttwerweich und ist gut optimiert.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Plitt
10.6 hrs
Verfasst: 16. November 2014
10/10 would buy again.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Harambo
5.1 hrs
Verfasst: 24. Oktober 2014
Macht viel spaß!!! ^^
Hilfreich? Ja Nein Lustig
non-staub
3.0 hrs
Verfasst: 28. Dezember 2013
Tolle Techdemo wo man alle Texturen anscheinend vergessen hat.
Nein, ohne Mist, das Spiel macht Spaß aber das ganze Leveling ist totaler Mist. Man haette es so machen sollen, dass man nach ein paar bestimmten Auftraegen immer was freispielt und nicht zum Teil Geld farmen muss um sich bestimmt Sachen kaufen zu koennen.
Ansonsten ist es ein typisches Astragon Spiel: Auf PCs aus dem Jahre 2006 wird es so oder so nicht laufen bzw. ununterbrochen Frameeinbrueche haben und wenn man es fluessig spielen will sollte man wirklich eine Mittelklasse Grafikkarte besitzen und am besten einen Quad Core Prozessor da das Spiel, so wie eben jedes typische Simulatoren Spiel, verdammt viel frisst und das ohne Grund.
Auch fehlen hier klassisch viele Optionen wie die sensibilitaet der Maus. Das waehre hier wirklich wichtig gewesen, da man sich hier wirklich die sesibilitaet der Maus verdammt gering ist und man richtig mit der Maus schwingen muss bis man sich um 90° gedreht hat.

Alle Missionen sind recht abwechslungsreich, auch wenn immer 5 Missionen auf ein und dem selben Gebiet stattfinden. Diese Missionen haben immer verschiedene Optionale Missionsziele, was man als wirklich toll einstufen kann. So gibt es das klassische "loese eine Mission in [Zeitangabe] um mehr Geld zu bekommen" oder auch "Finde 10 Schrottteile die immer interessant auf der Karte verteilt sind und zum erkunden anregen".

Ich bin hier einfach nur positiv ueberrascht und der Simulator macht durchaus Spaß wenn man sich hier nicht viel erwartet und das beste ist, er nimmt sich mal sowas von gar nicht ernst. Ueberall sind dumme Plakate die sich ueber alles und jeden lustig machen und die Missionsziele widersprechen sich zum Teil auch immer mal wieder. Bsp: "Pass auf wo der Turm hinfaellt und weiche schnell genug aus damit du nicht gefroffen wirst" und 2 Texte spaeter steht da "Du hast einen Spezialhelm auf wo du nicht verletzt werden kann".

Danke fuer dieses Meisterwerk an Software.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Madekozu
5.3 hrs
Verfasst: 3. Dezember 2013
Nicht unbedingt das absolute Top-Spielchen - aber kann durchaus auch Spaß machen. Ein klein wenig mehr Abwechslung (wie auch immer die aussehen mag) hätte nicht geschadet - es wird leider recht schnell *gähn* - etwas einschläfernd ... aber nicht weiter tragisch - ne Weile was anderes gemacht und dann mal wieder den Hammer in die Hand und ab gehts...
Ob es heute allerdings die 19,99 € noch wert ist?

Wie auch immer - wer es mal krachen lassen will (vielleicht auch zum Abreagieren) kann sich das Ding ruhig mal schnappen
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
3.6 Std. insgesamt
Verfasst: 7. Mai
Bob der Abrissmeister!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
5.3 Std. insgesamt
Verfasst: 3. Dezember 2013
Nicht unbedingt das absolute Top-Spielchen - aber kann durchaus auch Spaß machen. Ein klein wenig mehr Abwechslung (wie auch immer die aussehen mag) hätte nicht geschadet - es wird leider recht schnell *gähn* - etwas einschläfernd ... aber nicht weiter tragisch - ne Weile was anderes gemacht und dann mal wieder den Hammer in die Hand und ab gehts...
Ob es heute allerdings die 19,99 € noch wert ist?

Wie auch immer - wer es mal krachen lassen will (vielleicht auch zum Abreagieren) kann sich das Ding ruhig mal schnappen
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 9 Personen (44 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
3.0 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Dezember 2013
Tolle Techdemo wo man alle Texturen anscheinend vergessen hat.
Nein, ohne Mist, das Spiel macht Spaß aber das ganze Leveling ist totaler Mist. Man haette es so machen sollen, dass man nach ein paar bestimmten Auftraegen immer was freispielt und nicht zum Teil Geld farmen muss um sich bestimmt Sachen kaufen zu koennen.
Ansonsten ist es ein typisches Astragon Spiel: Auf PCs aus dem Jahre 2006 wird es so oder so nicht laufen bzw. ununterbrochen Frameeinbrueche haben und wenn man es fluessig spielen will sollte man wirklich eine Mittelklasse Grafikkarte besitzen und am besten einen Quad Core Prozessor da das Spiel, so wie eben jedes typische Simulatoren Spiel, verdammt viel frisst und das ohne Grund.
Auch fehlen hier klassisch viele Optionen wie die sensibilitaet der Maus. Das waehre hier wirklich wichtig gewesen, da man sich hier wirklich die sesibilitaet der Maus verdammt gering ist und man richtig mit der Maus schwingen muss bis man sich um 90° gedreht hat.

Alle Missionen sind recht abwechslungsreich, auch wenn immer 5 Missionen auf ein und dem selben Gebiet stattfinden. Diese Missionen haben immer verschiedene Optionale Missionsziele, was man als wirklich toll einstufen kann. So gibt es das klassische "loese eine Mission in [Zeitangabe] um mehr Geld zu bekommen" oder auch "Finde 10 Schrottteile die immer interessant auf der Karte verteilt sind und zum erkunden anregen".

Ich bin hier einfach nur positiv ueberrascht und der Simulator macht durchaus Spaß wenn man sich hier nicht viel erwartet und das beste ist, er nimmt sich mal sowas von gar nicht ernst. Ueberall sind dumme Plakate die sich ueber alles und jeden lustig machen und die Missionsziele widersprechen sich zum Teil auch immer mal wieder. Bsp: "Pass auf wo der Turm hinfaellt und weiche schnell genug aus damit du nicht gefroffen wirst" und 2 Texte spaeter steht da "Du hast einen Spezialhelm auf wo du nicht verletzt werden kann".

Danke fuer dieses Meisterwerk an Software.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 7 Personen (43 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
9.8 Std. insgesamt
Verfasst: 31. August 2015
Ich schreibe normal keine Reviews, vieles wurde ja auch schon gesagt, aber ein paar Dinge sind wirklich zu beachten:

Das Spiel ist kurz. Sehr kurz. 30 Missionen trotz Gold Edition und viele dieser Missionen sind aufgrund der nicht realistischen Physikberechnung in wenigen Sekunden erledigt.

Da komm ich auch schon direkt zum Punkt, die Physik.
Ein Teil eines Turmes entfernen, klingt nicht schwer. Doch es ist sehr schwer, denn wie Wände der Gebäude ähneln eher einem Stapel Dominosteine als einer Mauer. Oft kann man schon kleine Verstrebungen (Welche in echt aus Metall oder Stahl wären) mit dem dagegenlaufen aus dem Gebäude brechen. Trümmer vom Dach schieben? Da fällt eher der Turm um und schon ist die Mission wortwörtlich "vergeigt".

Was ist noch ärgerlich an der Physik?
Die Baumaschinen scheinen 10kg zu wiegen und der Schutt so viel wie Federn.
Liegt ein kleiner Stein unter dem Rad eines Radladers, scheint dieser festzustecken und den Grip nichtmehr auf den Boden zu bekommen. Auch fallen Bagger und Radlader gerne schnell um, da sie scheinbar mit den Bewegungn unendlich Kraft haben, aber nur wenig wiegen.
Gibt man mit dem LKW gas, welcher akkustisch eh nur einen Gang besitzt, heben schon gerne mal die 200kg Betonklötze aus der Ladefläche ab, als hätten sie Segel dran. Sind diese dann mal abgehoben, fallen sie zu langsam wieder herunter. All das hätte man beheben können, wenn man dem Spiel ein bisschen mehr "Erdanziehungskraft" verliehen hätte.
Dank diesem Fehler sind viele Missionen auch ohne Pressluft in wenigen Sekunden zu schaffen. Einfach den Radlader genommen und vollgas ins Haus und schon fällt alles in sich zusammen.

Anstelle eines futuristischen "Schallsprengers", welcher 1,0 Millionen kostet und einem "Plasma Energie Manipulator", welcher 1,2 Millionen kostet. Hätte man die Arbeitszeit eher in weitere Level stecken sollen.
Der Schwierigkeitsgrad "schwer" ist ebenso sinnlos. Innerhalb weniger Stunden war ich Multimillionär und hatte jedes Baugerät, was zu kaufen war und werde als "Veteran" eingeordnet.

Im Tutorial wird einen zudem gesagt: "Auf Baustellen tragen sie dann einen Baustellenhelm, welcher sie von herabstürzenden Trümmern schützt."
Was nicht gesagt wird, ist: Man ist dank diesem Helm unsterblich.

Fazit:
30 Level sind eindeutig zu wenig, das hätten wesentlich mehr sein können. Auch hätte man die Physikberechnung beachten sollen. Radlader mit mehreren Tonnen und Steinbrocken mit mehreren hundert Kilo wären nett zu sehen. "Schwer" sollte auch "schwer" heißen und nicht dafür sorgen, dass man sich nach der 3. Mission schon 3 große Baumaschinen kaufen kann.

Warum ich das Spiel dennoch empfehle? "Simulator"-Spiele sind für ihren "Schrott" bekannt. Mir hat das Spiel dennoch sehr Spaß bereitet und wird es weiterhin, nur schade, dass eigentlich großes Potential da war, aber nicht genutzt wurde!
Wer ein paar Euro für einen halbwegs brauchbaren Simulator ausgeben kann, soll das doch gerne tun.
Hingegen anderer Simulatoren läuft dieser buttwerweich und ist gut optimiert.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
10.6 Std. insgesamt
Verfasst: 16. November 2014
10/10 would buy again.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
5.1 Std. insgesamt
Verfasst: 24. Oktober 2014
Macht viel spaß!!! ^^
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig