King’s Bounty: Crossworlds ist die Erweiterung für das berühmte Rollenspiel King's Bounty: Armored Princess.
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Sehr positiv (267 Reviews) - 93 % der 267 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 17. Sep. 2010

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

King's Bounty: Crossworlds kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

King's Bounty: Platinum Edition kaufen

Enthält 3 Artikel: King's Bounty: Armored Princess, King's Bounty: Crossworlds, King's Bounty: The Legend

King's Bounty: Collector's Pack kaufen

Enthält 5 Artikel: King's Bounty: Armored Princess, King's Bounty: Crossworlds, King's Bounty: The Legend, King's Bounty: Warriors of the North, King's Bounty: Warriors of the North - Ice and Fire

1C Strategy Collection kaufen

Enthält 6 Artikel: Fantasy Wars, King's Bounty: Armored Princess, King's Bounty: Crossworlds, King's Bounty: The Legend, Reign: Conflict of Nations, XIII Century – Gold Edition

King's Bounty: Ultimate Edition kaufen

Enthält 7 Artikel: King's Bounty: Armored Princess, King's Bounty: Crossworlds, King's Bounty: Dark Side, King's Bounty: Dark Side Premium Edition Upgrade, King's Bounty: The Legend, King's Bounty: Warriors of the North, King's Bounty: Warriors of the North - Ice and Fire

 

Über dieses Spiel

King’s Bounty: Crossworlds ist die Erweiterung für das berühmte Rollenspiel King's Bounty: Armored Princess. Der neue Teil der Serie enthält die Erweiterung "Orcs on the March", die zwei neuen, unabhängigen Kampagnen "Champion of the Arena" und "Defender of the Crown" sowie einen komfortablen Editor samt Hilfesystem. Dieser Editor ermöglicht es Ihnen, weitere Spielinhalte zu erstellen und in jeder Form zu verändern.

Hauptmerkmale

  • 2 komplett neue Kampagnen (Champion of the Arena mit Bosskämpfen in einem Gladiatorenwettkampf und Defender of the Crown mit Kämpfen in einzigartigen taktischen Arenen mit zufällig ausgewählten Gegnern und Verbündeten)
  • Orcs on the March – umfassendes Update für das Orignal King’s Bounty: Armored Princess
  • Neue Kreaturen, die im Kampf getötet oder genutzt werden können
  • 70 neue Gegenstände, 8 neue Zusammenstellungen, davon eines für das Drachenhaustier sowie 3 Artefaktteile
  • 7 neue Aufgaben erlauben es Spielern ihr Abenteuer fortzusetzen
  • 50 neue Fertigkeiten und Fähigkeiten
  • 13 neue Zaubersprüche

If you want to edit the game or create your own King's Bounty adventrure, you need to download unpacked data required for correct editor operation. Please download King's Bounty: Crossworlds Editor from Tools section of your Steam library (3Gb download which unpacks to roughly 11Gb), then follow the editor documentation.

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows XP/Vista
    • Prozessor: 2.6 GHz
    • Speicher: 1 GB
    • Grafik: nVidia GeForce 6600 mit 128 MB oder vergleichbar ATI
    • Festplatte: 5.5 GB frei
    • Sound: DirectX-kompatible Soundkarte
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Windows XP/Vista
    • Prozessor: 3 GHz
    • Speicher: 2 GB
    • Grafik: nVidia GeForce 7950 GT mit 512 MB oder vergleichbar ATI
    • Festplatte: 5.5 GB frei
    • Sound: DirectX-kompatible Soundkarte
Nutzerreviews
System für Kundenreviews im Sept. 2016 aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Sehr positiv (267 Reviews)
Reviewtyp


Erwerbsart


Sprache


Anzeigen als:
6 Reviews entsprechen den obigen Kriterien ( Positiv)
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
1 von 10 Personen (10 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Nicht empfohlen
2.7 Std. insgesamt
Verfasst: 27. November 2014
Immer noch das selbe Spiel.
Zu simpel und das andauernde Truppen nachholen nervt gewaltig.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
397.9 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Mai 2015
Umfangreich und für jeden empfehlenswert, der Spiele wie Heroes of Might and Magic mag!

Heroes selbst ging damals aus der Kings Bounty Serie hervor. Beide spielen sich deshalb ähnlich, aber nicht gleich. Dies ist eigentlich das Zusatzpack zum 2. Teil der Serie ("Armored Princess"). Da "Crossworlds" (eigentlich Zusatzpack) aber den kompletten 2. Teil umfasst, sowie neue Einheiten und Sprüche sollte man diesen Teil kaufen und nicht "Armored Princess". Dieser Teil ist auch komplett bugfrei und jede Erklärung und Beschreibung passt, enthält inzwischen also keinerlei Fehler.

Es spielt sich im Prinzip wie der 1, Teil der Serie. Allerdings ist es noch umfangreicher, hat viele neue Einheiten und Zaubersprüche. Theoretisch ist es auch nicht so linear wie der 1. Teil, da man zwischen verschiedenen Inseln und ihren Völkern hin und her springen kann. Zum Freischalten der Inseln muss man jeweils etwas schwerere Kämpfe bestehen.

Die Wutgeister aus dem 1. Teil gibt es jetzt als normale Zaubersprüche. Dafür hat man jetzt einen kleinen Drachen dabei, der andere, aber durchaus nützliche Fertigkeiten mitbringt. Auch ist das Spiel sehr auf Zufall ausgelegt. Dies wirkt sich auf die kaufbaren Einheiten und Gegenstände/Zauber zum Sammeln aus. Leider ist das nicht immer positiv. In einem Durchgang verfollständigt man ein Gegenstandsset/findet alle wichtigen Zaubersprüche, im anderen nicht. In einem Durchgang findet man vielleicht genügend Monster für seinen Spilstil, im anderen nicht. Eigentlich sollte dies zum mehrmaligen Durchspielen motivieren, ich sehe aber hierin einen grundlegenden Fehler des Spiels. Wenn man nämlich in der Hauptstory voran schreitet, bekommt man immer mehr Menscheneinheiten zum kaufen. Andere Völker jedoch nicht. Will ich aber mit Orks spielen, bin ich nur auf die vorhandenen angewiesen. Hier sollten eigentlich auch mit Fortschritt in der Hauptstory mehr Einheiten anderer Völker freigeschaltet werden...

Als neue Völker gegenüber dem 1. Teil gibt es nun ein Reptilienvolk, welches rundum gelungen ist und interessante neue und abwechslungsreiche Kreaturen bietet. Diese machen sowohl als Gegner, als auch als eigene Einheiten viel Spass. Zudem gibt es das neue Volk der Orks mit ihrer Adrenalin Fähigkeit. Die besagt, das mit mehr Tötungen durch die Orks deren Adrenalin anwächst und so auch deren Spezialfähigkeiten ermöglicht. Allerdings nerven Orks als Gegner nur und sind meiner Meinung nach over-powered. Wenn ich eine Gruppe habe, die alle Gegner umhaut habe ich bei den Orks fast immer unvermeidbare Verluste. Nicht schön...

Negativ anzumerken ist auch, dass der Anfang auf den ersten 3 Inseln zu zäh ist. Man bekommt zuwenig "Kanonenfutter", um seinen Held zu leveln. Deswegen sind alle Kämpfe am Anfang nen Tacken zu schwer. Ausserdem sind 2 Gegner Im Spiel völlig zu schwer geraten-bei denen passt das Balancing hinten und vorne nicht. Im Anschluss an mein Review hab ich mit einigem Abstand (wegen Spoiler Gefahr) deren Namen mit einigen Tips zum Besiegen mal aufgeschrieben.

Richtig vermisst habe ich auch den Humor des 1. Teils. Wo man da oft ins Schmunzeln kam und der Held alles mit einem Augenzwinkern sah, ist die Heldin hier langweilig.

Jedoch überwiegen insgesamt gesehen die positiven Aspekte weit die negativen. Liebhaber von Heroes und dem 1. Teil der Serie sollten definitiv zuschlagen! Klare Kaufempfehlung!

















P.S.: Die völlig zu schwer geratenen Gegner sind zum einen
- der König der Echsen (Khatu). Hier sollte man mit Paladinen oder Dunklen Rittern antreten. Diese können ihn fast allein fertig machen. Andere Einheiten haben aber massive Probleme bei ihm. Seine Angriffe (auch der Flächenschaden) sind körperliche Angriffe, wogegen Paladine und Dunkle Ritter gut gewappnet sind.
- Der zweite schlecht balancierte Gegner ist Scrounger. Eine Orkheldin, aus dem Zusatzpack mit massigst Orks. Da dieses Volk eh zu stark geraten ist, ist dieser Kampf viel zu schwer. Hier hilft fast nur der Zauberspruch "Magische Fesseln" auf Stufe 3, der alle Spezialfähigkeiten des Gegners blockiert.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
41.7 Std. insgesamt
Verfasst: 4. Februar 2015
Ich habe dieses Strategie-Spiel nun über 33 Stunden gespielt, bin Level 34 und hab noch nicht mal die Hälfte an Inseln abgearbeitet. Das Spiel fesselt sehr und es fällt mir immer extrem schwer, irgendwo Schluß zu machen. Es werden mit den zu lösenden Haupt- und Nebenquests interessante Geschichten erzählt. Das Spielprinzip macht sehr süchtig. Das Spiel sieht schön aus, die Grafik ist toll und Detailreich. Die Animationen im Kampf sind witzig gemacht und abwechslungsreich. Der Sound passend dazu.

Mit Prinzessin Amelie hat man eine weibliche Heldin, die man mit Hilfe von drei Skillstrees weiter entwickeln kann. Schlüssel zum Erfolg ist nicht nur die Fähigkeit, die Truppen auch führen zu können (sonst machen sie sich im Kampf selbstständig). Entwickelt man die Fähigkeit (was lange dauert), kann man auch durch Intelligenz die Truppen vom Gegner überreden, überzulaufen. Für Magier empfiehlt sich die volle Durchskillung des Magie/Mana-Baumes. Aber auch Intelligenz ist wichtig. Mana und Wut sind im Kampf wichtig, ohne Wut kann man den Drachen nicht benutzen, ohne Mana kann man nicht zaubern. Darum sollte man möglichst schnell so skillen, dass diese Werte erhöht werden.

Man bekommt einen kleinen Drachen (Farbe und Anfangsfähigkeiten kann man sich aussuchen), der im Kampf hilft und ein Zauberbuch, dass man schnell mit neuen Sprüchen füllen sollte, die man überall in der Welt finden kann. Schriftrollen kann man ins Buch übertragen, damit man den Spruch dauerhaft behält. Und das sollte man so früh wie möglich nutzen.

Truppen holt man sich in der Welt in den verschiedenen Gebäuden. Es lohnt sich jeder Besuch und auch, die Fähigkeiten und Werte der Truppen zu vergleichen. Es zählt nicht nur die Stärke, die Anzahl oder dass sie viel Schaden machen, sondern auch, wie groß ihre Widerstandskraft ist und ob sie Spezialfähigkeiten im Kampf einsetzen können. So holen manche noch andere Truppen durch Beschwörung, rufen oder keimen dazu, können Zauber aussprechen oder sich verwandeln (Werwölfe, Vampire). Eine gute Mischung aus starken Fernkämpfern, Magiern und starken Nahkämpfern ist wichtig. Sammelt man fleißig die Eier aus herumliegenden Nestern, kann man diese Kreaturen dann im Kampf einsetzen oder ausbrüten und in die eigene Armee integrieren. Aber vorsicht, man hat nur wenige Plätze und zwei Reserveplätze zur Verfügung. Hier sollte man besonders gute Truppen im Vorrat kaufen, zum Beispiel Drachen, Riesen, Paladine oder Zyklopen, denn es dauert lange, bis man die Führungsfähigkeit für eine stattliche Menge dieser guten Kämpfer zusammen hat. Und so kann man nach jedem Kampf und bei jedem Levelaufstieg ein paar aus der Reserve nehmen.

Ist eines der Gebäude wichtig für einen Quest, wird ein kleines Fähnchen darüber angezeigt. Dann muss man nur noch die richtige Dialogzeile auswählen. Das habe ich leider erst etwas später gemerkt. Will man Schlösser angreifen, kann man mit einem Rechtsklick die Stärke und Zusammensetzung der Truppen sehen und sich überlegen, ob es zu schaffen ist. Dort kann man dann oft besonders tolle Truppen kaufen und auch wertvolle Artefakte und Ausrüstung.

Die Artefakte und Ausrüstungen sind noch eine Methode, wie man seine Heldin weiter entwickeln kann. Beispielsweise gibt es dreier-Sets, die einen starken Bonus geben, wenn man alle drei Teile ausgerüstet hat (Zum Beispiel Wut oder Vorteile beim führen eines bestimmten Volkes). Es gibt aber auch Artefakte, die man aufwerten kann, in dem man hinein geht, um mit den Wächtern zu kämfen. Diese Kämpfe sind schwerer, als normale Kämpfe. Zudem haben manche Gegenstände eine schlechte oder gute Moral, da sollte man also aufpassen. Auch wenn Truppen zusammen kämpfen, die nicht zusammen passen, kann sich das schlecht auf die Moral auswirken, also beispielweise wenn Paladine mit dunklen Rittern kämpfen müssen. Um Platz für all diese Gegenstände zu haben, kann man sich unterwegs einen Begleiter aufsammeln, der dann auch ausgerüstet werden kann. Ich habe bisher drei mögliche Begleiter gefunden: einen Piraten, einen Elfen und einen dunklen Ritter.

Zudem gibt es noch mehrere Bosse wie einen Riesenfrosch, einen Bohrer, eine Riesenspinne und dergleichen, die ich bisher noch nicht besiegen konnte, da sie sich immer in Phasen Helfer auf das Schlachtfeld holen und kurz bevor sie sterben regenerieren.

Rundenbasiert sind nur die Kämpfe. Ansonsten läuft man in der Welt in Echtzeit herum. Bzw. man ist auch mit dem Schiff unterwegs und kann im Wasser ebenso Schätze aufsammeln und Kämpfe bestreiten (gegen Piraten). Zu manchen Gegenden muss man sich den Weg erst suchen.

Alles in allem: ein tolles Spiel.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
879.7 Std. insgesamt
Verfasst: 23. Dezember 2013
Stundenlanger Spielspass garantiert.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
96.9 Std. insgesamt
Verfasst: 12. Juli 2013
Ein bisschen (viel) Heroes of Might and Magic, ein wenig Rollenspiel, taktische Kämpfe mit interessanten Einheiten, schöne Musikuntermalung und eine Story mit Dialogen, die man getrost vernachlässigen und am besten einfach wegklicken kann. Fertig ist ein überraschend süchtig-machendes Spiel, mit dem man Stunden um Stunden beschäftigt ist. Habs sogar ausgespielt und das will (bei mir) etwas heißen. Preis/Leistungs-Verhältnis hervorragend! Wer HoMM mag, kommt um King's Bounty nicht herum!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
62.8 Std. insgesamt
Verfasst: 28. November 2013
Wer Heroes of M&M mag, wird hier Stunden verbringen ohne auf die Zeit zu schauen. Der Urfahrter kehrt in neuem Gewand zurück und weiß auf Anhieb zu gefallen. Schade, dass der Text nicht gesprochen wird, aber für Fans des Genres ist dieses Game ein Muss.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig