EIN WELTRAUMABENTEUER VON SEAN CLARK IN ZUSAMMENARBEIT MIT FILMEMACHER STEVEN SPIELBERG Ein Asteroid in der Größe eines kleinen Mondes ist auf Kollisionskurs mit der Erde und nur der NASA Veteran Boston Low hat die Kompetenz diesen zu stoppen.
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Sehr positiv (372 Reviews) - 94 % der 372 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 1. Nov. 1995

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Sprache "Deutsch" nicht unterstützt
Dieses Produkt ist nicht in Ihrer Sprache verfügbar. Bitte schauen Sie sich die unten stehende Liste der verfügbaren Sprachen an, bevor Sie das Produkt kaufen.

The Dig® kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

LucasArts Adventure Pack kaufen

Enthält 4 Artikel: Indiana Jones® and the Fate of Atlantis™, Indiana Jones® and the Last Crusade™, LOOM™, The Dig®

 

Über dieses Spiel

EIN WELTRAUMABENTEUER VON SEAN CLARK IN ZUSAMMENARBEIT MIT FILMEMACHER STEVEN SPIELBERG
Ein Asteroid in der Größe eines kleinen Mondes ist auf Kollisionskurs mit der Erde und nur der NASA Veteran Boston Low hat die Kompetenz diesen zu stoppen. Mit dabei ist die preisgekrönte Journalistin Maggie Robbins und der international berühmte Geologe Ludger Brink.
Sobald der unberechenbare Asteroid auf einen sicheren Orbit befördert ist, führt das Trio eine Routine-Untersuchung der steinigen Oberfläche durch.
Aber was sie da entdecken ist alles andere als Routine.
Low, Brink und Robbins lösen aus Versehen einen Mechanismus aus, der den Asteroid in ein kristalartiges Raumschiff verwandelt. Das Team wird durch die Galaxie geschleudert zu einem Planeten, der so verlasssen und trostlos ist, das Brink Ihn Cocytus nennt, nach dem 9. Kreis der Hölle in Dante’s Inferno. Die kahle Landschaft war offensichtlich einst das Zuhause einer hochentwickelten Zivilisation mit Überresten filigraner Architektur, fortgeschrittener Technologie und einem sehr complex verstrickten Tunnelsytem.
Aber nirgends sind Cocytans zu finden.
Wer waren die ursprünglichen Bewohner dieses einst so reichen Imperiums? Was sind diese Erscheinungen, die ab und zu auf geheimnisvolle Weise auftreten? Warum wurden Low, Robbins, und Brink hierher gebracht? Wie kann Low sein Team zusammenhalten angesichts dieser Ungewissheiten? Um zur Erde zurüzukehren muss das Team nach Antworten suchen, nicht nur auf der Oberfläche des Planeten sondern auch tief in sich selbst.
LucasArts und Legende Steven Spielberg presentieren ein episches Abenteuer das sich kopfüber in die Tiefen des Unbekannten stürzt. Und Sie mitnimmt.
  • Fast 200 Orte und hunderte Puzzle
  • Robert Patrick von T2 als Stimme von Boston Low
  • Spezialeffekte von Industrial Light & Magic
  • Dialog geschrieben von dem preisgekrönten Sci Fi Autors Orson Scott Card
  • Wagnerische Musik setzt den epischen Ton

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
    • Betriebssystem: Windows XP oder Vista
    • Prozessor: Jeglicher 2002 Aera PC oder besser
    • Speicher: 32 MB RAM
    • Grafik: 2 MB - PCI Grafikkarte
    • DirectX®: Voraussetzung für sound
    • Festplatte: 650 MB
    • Sound: 16-bit Soundkarte
    Minimum:
    • OS: Mac OS X version 10.5 (or newer)
    • Processor: Intel Processor
    • CPU Speed: 1.8 GHz
    • Memory: 128 MB RAM
    • Hard Disk Space: 2 GB free disk space
    Recommended:
    • OS: Mac OS X version 10.5 (or newer)
    • Processor: Intel Dual Core Processor
    • CPU Speed: 2 GHz
    • Memory: 1 GB RAM
    • Hard Disk Space: 2 GB free disk space
Nutzerreviews
System für Kundenreviews im Sept. 2016 aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Sehr positiv (372 Reviews)
Reviewtyp


Erwerbsart


Sprache


Anzeigen als:
9 Reviews entsprechen den obigen Kriterien ( Größtenteils positiv)
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
22 von 22 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
9.0 Std. insgesamt
Verfasst: 13. März
Diese warnende Rezension wird von mir in Deutsch verfasst, um nur-deutschsprachige Spieler zu warnen,
und ebenso in Englisch, um alle anderen Spieler zu warnen, die sich schwer tun, englische Sprache in einem Spiel zu verstehen:

This cautionary review will be available in german to warn german-only-speaking gamers,
and also in english to warn any other gamers that have possibly a hard time understanding english language:


Deutsch:
Daumen runter für diesen bequemen und schnellen, geldgierigen Steam Port!
Versteht mich nicht falsch, dieses Spiel IST ein legendärer Adventure-Klassiker,
aber! - während die originale PC-Version bereits in der Erstausgabe mehr als nur eine perfekte Lokalisation in andere Sprachen erfuhr,
ist das, was ihr hier auf Steam geboten bekommt, nur in englischem Text und englischer Sprachausgabe verfügbar.
Und diese enlische Sprachausgabe hat zudem eine lausige Qualität, verglichen mit z.Bsp. der perfekten deutschen Lokalisation.
Im Diskussionsforum werdet ihr nach einiger Recherche einen Patch finden, der euch das Spiel in den Genuss der deutschen Sprache bringt -
aber es ist eine wahre Schande, daß diese Mühen zu Lasten der hingerissenen Adventure-Freunde gehen,
während dies eigentlich in der Verantwortlichkeit der Firma liegen würde, die dieses Spiel hier auf Steam veröffentlicht hat.
(Disney? Lucas Arts? Wer auch immer, es ist mir verflucht-noch-mal völlig egal)
Darum, ihr lieben alles-andere-als-englisch-sprechenden Steam Freunde - sagt nicht, ich hätte euch nicht gewarnt...

Anm.: Die auf GoG erältliche Version entspricht der europäischen Erstausgabe und enthält daher Text UND Sprachausgaben in deutsch, englisch, spanisch, französisch und italienischer Sprache.




English:
Thumbs down for this lazy, quick cash-grab of a steam port.
Don't get me wrong, this game IS a legendary point-and-click classic,
but! - while the original PC version contained more than only one perfect localization for other languages,
what you get here in this lazy steam port will be english voice and text only.
And those english voice overs are kinda soddy quality compared to - for example - the perfect german one.
In the discussions, after some research, you'll find a patch that gets you the german localisation -
but it's a real shame that this deed's up to those dedicated adventure lovers,
while this should be the responsibility of the company who put this up on steam
(Disney? Lucas Arts? whoever, i don't give a ♥♥♥♥ing damn)
So, any other-than-english steam gamers - don't say you haven't been warned...

I may further remark that the version available on GoG matches the european first edition of the game and therefore contains text AND voice in german, english, spanish, french and italian language.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 6 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
0.5 Std. insgesamt
Verfasst: 7. Januar
eines der besten Adventures der alten Schule von Lucas Arts welches nur nicht verfilmt wurde da zur selben zeit Deep Impact und Armageddon raus kamen! hammergeile atmosphärische Musik, logische nur ab und an schwere Rätsel, für die damahlige Zeit überlegene Videosquenzen eine Story zum immer wieder spielen und mutiple Enden!

damals war das einzige problem das das spiel sich schlecht verkaufe absolut fehlendes marketing und das brocke harte Linsen/Kran rätsel was den strom einschaltet und ohne das der Hauptort im Spiel zu 90% nutzlos ist, welches viele kaufer das Spiel wieder in die Ecke stellen lies ( ich emphäle dringend eine Lösung für das Rätsel vorm spielen zu googlen )

für alle die die leider nur Englische Sprache des spiels auf steam nicht abschreckt eine absolute kauf emphälung!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
8.4 Std. insgesamt
Verfasst: 12. Dezember 2013
ein sehr schönes spiel, mit einer für damalige zeit tollen grafik. sehr atmosphärisch. für fans von star-wars, star trek, armageddon oder deep impact sehr empfehlenswert und für fans von adventurespielen sowieso.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
6.5 Std. insgesamt
Verfasst: 30. August 2015
Für Point and Click Fans ein Leckerbissen.
Manchmal etwas schwierig, wobie ich lediglich für ein einziges Rästsel wirklich ein Walkthrough benötigt habe.

Viel Spass damit!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
9.8 Std. insgesamt
Verfasst: 7. Juni 2015

Orginaltitel: The Dig
Erschienen: 1995
Sprache: deutsch (mit Sprachausgabe)
Altersempfehlung: ab 12
Systemanforderungen:
PC 486 DX
33 MHz
256 VGA
PCI-Videokarte
8 MB RAM
1 MB Festplatte
2x CD-ROM

Empfohlen:
486 DX2 mit 66 MHz
Speicherplatz für Spielstände

Vier Jahre hat es gedauert, bis The Dig (dt.: Die Grabung) sich von den ersten Ansätzen bis zur Marktreife, Anfang 1995, entwickelt hat. Auch wenn die Grafik nicht so modern daherkommt wie bei manch anderem Spiel, trifft hier doch die alte Weisheit zu: Was lange währt, macht endlich Spaß. Dies gilt umsomehr, zumal als Grundlage ein (noch) nicht verfilmtes Drehbuch von Steven Spielberg diente. Das merkt man dem Adventure deutlich an. Neben geschliffenen Dialogen hat es eine interessante Geschichte als Hintergrund. Auch wenn es wie so oft in Computerspielen darum geht, die Erde zu retten, kommt es in The Dig doch zu einigen ganz überraschenden Wendungen bis es soweit ist.

Ein Asteroid ist auf Kollisionskurs mit der Erde. Der Spieler steuert eine All-Expedition,[Screenshot: Pressekonferenz] die aus dem Astronauten Comander Boston Low (den wir steuern), der Journalistin Maggie Robbins, dem Archäologen Ludger Brink, der Ladungsspezialistin und Senatorin Cora Miles und dem Shuttlepiloten Ken Borden besteht. Sie sollen den Himmelskörper mit Hilfe von Sprengladungen auf eine andere Umlaufbahn befördern. Bald stellt sich allerdings heraus, dass es sich dabei nicht um einen von den normalen im All herumfliegenden Brocken handelt, sondern um ein Produkt extraterrestischer Intelligenz, genauer um ein Raumschiff, das das Landungsteam unserer Crew (nämlich Low, Brink und Robbins) auch noch unversehens auf einen fremden Planeten entführt. Hier beginnt nun das eigentliche Abenteuer. Auf unserer Suche nach einer Möglichkeit, wieder in die Heimat zurückzukommen, müssen wir einige gruppendynamische Prozesse durchstehen, viele Gegenstände aufsammeln, merkwürdige Maschinen bedienen lernen und uns zuletzt sogar mit Außerirdischen unterhalten. Da über 200 Orte dabei erkundet werden müssen, ist für genügend Überaschungsmomente gesorgt.

Die dichte Spielatmosphäre ergibt sich aus der wunderbaren musikalischen Untermalung und den plastischen Charakterstudien der Spielfiguren. Rätsel gibt es massig, wobei sie immer logisch aufgebaut und im Schwierigkeitsgrad leicht ansteigend sind. Die Installation geht ohne weitere Schwierigkeiten vonstatten. Sollte es doch mal welche geben, kann man auf eine interaktiv gestaltete Fehlerbehebung zurückgreifen, die es auch Laien ermöglichen sollte, das Spiel zu betreiben. Besonders viel Spaß macht es, wenn man zu mehreren spielt. So können sich alle an der Lösung der Rätsel beteiligen. Frust wird so eher vermieden und gemeinsam amüsiert man sich noch besser. The Dig ist aufgrund seiner Dialoge (und Gewaltfreiheit) nämlich nicht nur für Kinder ab 9 Jahren geeignet, sondern auch für Erwachsene durchaus spannend und unterhaltsam.

Quelle: Tentakelvilla.de
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 1 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
8.5 Std. insgesamt
Verfasst: 23. Juni 2014
an amazing game with a top sotry and atmospheric music!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 1 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
2.8 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Januar 2014
Ein Knobel-Klick-and-Point-Adventure aus dem Hause LucasArts ... *mussmanhabenundimmerwiederspielen*
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 13 Personen (8 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Nicht empfohlen
0.1 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Januar
This game is rather a ♥♥♥♥ !
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
11.7 Std. insgesamt
Verfasst: 9. März
Alt aber schön besonders der Soundtrack versetzt einen in die Kindheit zurück...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig