STAR WARS™ Jedi Knight II - Jedi Outcast™
The Legacy of Star Wars Dark Forces™ and Star Wars® Jedi Knight lives on in the intense first-person action of Jedi Outcast.
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Sehr positiv (18 Reviews) - 94% der 18 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Sehr positiv (1,421 Reviews) - 91 % der 1,421 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 16. Sep. 2003

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Star Wars Jedi Knight II: Jedi Outcast kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Lucasarts Jedi Knight Bundle kaufen

Enthält 5 Artikel: STAR WARS™ - Dark Forces, STAR WARS™ Jedi Knight - Jedi Academy™, STAR WARS™ Jedi Knight - Mysteries of the Sith™, STAR WARS™ Jedi Knight II - Jedi Outcast™, STAR WARS™ Jedi Knight: Dark Forces II

Star Wars Collection kaufen

Enthält 14 Artikel: STAR WARS™ - Dark Forces, STAR WARS™ - Knights of the Old Republic™, STAR WARS™ - The Force Unleashed™ Ultimate Sith Edition, STAR WARS™ Battlefront™ II, STAR WARS™ Empire at War - Gold Pack, STAR WARS™ Jedi Knight - Jedi Academy™, STAR WARS™ Jedi Knight - Mysteries of the Sith™, STAR WARS™ Jedi Knight II - Jedi Outcast™, STAR WARS™ Jedi Knight: Dark Forces II, STAR WARS™ Knights of the Old Republic™ II - The Sith Lords™, STAR WARS™ Republic Commando™, STAR WARS™ Starfighter™, STAR WARS™ The Clone Wars™ - Republic Heroes™, STAR WARS™: The Force Unleashed™ II

 

Über dieses Spiel

Das Vermächtnis von Star Wars Dark Forces™ und Star Wars® Jedi Knight lebt in diesem FPS-Actionspiel namens Jedi Outcast weiter.
  • Als Kyle Katarn, Agent der Neuen Republik, müssen Sie Ihr Lichtschwert und die gesamte Kraft der Macht nutzen, um die Galaxie von dieser neuen, boshaften Plage zu befreien.
  • Erlernen Sie 8 Anwendungsmöglichkeiten der Macht inklusive Jedi Gedächtnismanipulation, Blitz der Macht und Griff der Macht.
  • Wählen Sie weise aus einem Arsenal von 13 Waffen inklusive Disruptorgewehr, Thermalminen, Stolperminen und Wookiee Bowcaster.
  • Spielen Sie online mit 2-32 Spielern oder gegen eine Anzahl von KI Bots - und erlernen Sie 7 zusätzliche Kräfte der Macht.
  • Testen Sie Ihre Fähigkeiten in in 24 Einzelspielermissionen und in 6 verschiedenen Mehrspielermodi inklusive Jedi Master, Holocron, Capture the Ysalamiri, Duel, Deathmatch und Capture the Flag.
  • Interagieren Sie mit legendären Star Wars Charakteren wie z.B. Luke Skywalker und Lando Calrissian (mit der Stimme von Billy Dee Williams als Lando.)
  • Entwickelt von den von Kritikern gefeierten Raven Studios und errechnet von der Quake III Arena Engine.

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
    • Betriebssystem: Windows 2000, XP oder Vista
    • Prozessor: Pentium II oder Athlon 350 MHz
    • Speicher: 64 MB
    • Grafik: 16 MB OpenGL kompatibel
    • DirectX®: 9.0c
    • Festplatte: 800 MB
    • Sound: Direct X 8.0a
    • Mehrspielermodus: Pentium II oder Athlon 400 MHz
    • Betriebssystem: Mac OS X 10.6.8 oder besser
    • Prozessor: 1.8 GHZ Intel Chipset oder schneller
    • Speicher: 512 MB oder höher
    • Festplatte: 1 GB
    • Grafikkarte: ATI Radeon X1600 / NVidia Geforce 7300 (128 MB VRAM oder höher)
    • Sprachen: Englisch, Französisch und Deutsch

    • Unterstützte Grafikkarten: NVIDIA GEFORCE 7300, 7600, 8600, 8800, 9400, 9600, GT 120, 320M, 330M, ATI RADEON X1600, X1900,HD 2400, HD 2600, HD 3870, HD 4670, HD 4850, HD 5670, HD 5750, HD 5770, HD 5870, HD 6750, Intel HD Graphics 3000

    • Zusätzlich: integrierte Intel Grafikchips sind nicht unterstützt. Dieses Spiel unterstützt Partitionen, die als 'Mac OS Extended (Case Sensitive)' nicht. Ausschließlich für Apple Intel Chipsets. Power PC Prozessoren (G4 und G5) nicht unterstützt.


Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Sehr positiv (18 Reviews)
Insgesamt:
Sehr positiv (1,421 Reviews)
Kürzlich verfasst
mdellevedovesanchez
16.6 hrs
Verfasst: 28. Mai
Ich bin an dieses Spiel mit relativ niedrigen Erwartungen gegangen, da die beiden Vorgänger relativ langweilig waren, immer wieder abstürzten, und ich nirgendwo auch nur irgendeine gute Hilfe für diese großen Systemprobleme finden konnte. Und zugegeben, in den ersten 2 Stunden hat mit dieses Game auch echt noch nicht so gefallen. Man läuft rum mit seinem Blaster und muss etliche Klone töten. Bis ich dann das Laserschwert bekam. Ab dann muss man wirklich sagen, dass dieses Spiel exponentiell besser wird. Man verbessert sich unentwegt, man weiß auch mit stärkeren Gegnern umzugehen, und die Laserschwerkämpfe sind einfach die besten die ich je gesehen habe. Selbstverständlich habe ich auch beide Kotor-Spiele, und viele weitere wie Star Wars Battlefront, oder The Force Unleashed durchgespielt, jedoch hat mich kein Kampfsystem so überzeugt wie dieses.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Snakedoc92
6.7 hrs
Verfasst: 22. Mai
Ein Klassiker , die Story is cool und es kommt ne sehr dichte Atmosphäre auf
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Master of Shadows
8.3 hrs
Verfasst: 6. Mai
Jedi Outcast ist an und für sich ein solides Spiel.
Es gibt kleinere Rätsel, was das Spiel an manchen Stellen etwas in die Länge zieht.
Die Hautpfigur Kyle Katarn, der Mann mit den 50-Tonnen-Stiefeln ist gut spielbar und die Steuerung ganz passabel.

Was mich allerdings wirklich aufregt ist, dass wenn man seit kurzem auf "starten" drückt. DISNEY EINEM SEINE EULA-RICHTLINIEN AUFSCHWATZEN WILL. FREI NACH DEM MOTTO: DU HASTS ZWAR SCHON GEKAUFT UND INSTALLIERT ABER WIR SIND VERDAMMTE ARSCHLÖCHER, DIE IMMER MEHR WOLLEN!

Ist natürlich nur meine Meinung, aber es regt mich eben auf!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Tragil
3.3 hrs
Verfasst: 26. April
Dieses Spiel hat alles was man sich an Kampfdymanik und System wünscht, dazu eine für mich schöne Story und diesen älteren Look :)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
DerWolf
18.6 hrs
Verfasst: 24. April
Kyle Katarn Agent der Neuen Republik...

+Grafik für damalige Technik Sehr Gut 90fps
+Die Steuerung ist fast perfekt...fast:)
+Spielbar als Shooter oder Nahkampf mit dem Lichtschwert(ab ca.40% des Spiels hab ich nur mehr das Lichtschwert benutzt)
+Story ist OK,übersichtlich aber leider auch vorhersehbar
+Original Vertonung aus den Filmen Luke Skywalker und Lando Calrissian

-Level gleichen hin und wieder einem Labyrinth
-Gegner schauen einen manchmal nur an:)
-Deutsche Version:man kann keine Gliedmaßen abschneiden:(
-Die Icon Leiste für die Macht gefällt mir in The Mysteries of the sith besser
-Fällt mir nix mehr ein....

Auflösung ändern Win7:

Z.B: E:\Program Files (x86)\Steam\steamapps\common\Jedi Outcast\GameData\base\jk2config.cfg
jk2config.cfg mit Editor öffnen und folgende Einstellungen ändern:
seta r_customwidth "1920"
seta r_customheight "1080"
seta r_mode "-1"

Gamma Problem:

Im Spielordner die jk2sp.exe im Kompatibilitätsmodus XP SP3 Starten, das Spiel übernimmt jetzt die Gammawerte
Hilfreich? Ja Nein Lustig
MrKlark
0.1 hrs
Verfasst: 14. März
the good old days
Hilfreich? Ja Nein Lustig
robocro
29.9 hrs
Verfasst: 6. März
best vor ever
Hilfreich? Ja Nein Lustig
mando151
7.8 hrs
Verfasst: 19. Februar
Auch wenn das Spiel schon sehr alt ist, macht es immer wieder Spaß es zu spielen.
Ich hatte das Spiel früher schon und habe es jetzt wieder angefangen.
Ich persönlich kann dieses Spiel nur empfehlen;-)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Finsterdrache
1.9 hrs
Verfasst: 16. Januar
Bin unvorbelastet an das Spiel rangegangen und wurde mitten in das Spiel geworfen. Wenn man keine langen Einführen mag, ist das ok, aber ich hätte zumindest gerne gewusst was das unten links und rechts für Zeichen sind. Rot könnte Lebensenergie sein, ne halbe Stunde später fand ich raus, das grüne ist so eine Art Schild aha. Ich verlang ja nicht viel, es hätte schon gereicht während des Ladebildschirms das HUD zu erklären und gut. Das Spiel ist gut ... gut darin den Spieler mit sich selbst allein zu lassen. Es erklärt rein gar nichts, sieh selber zu wie du klar kommst, heißt es hier. Es wird weder erklärt wie man etwas macht, noch warum man das eigentlich machen soll. Warum soll ich diese Zugangscodes holen? Warum soll ich die Kältekammer runterfahren und wofür ist die eigentlich? Die meiste Zeit läuft man herum und sucht irgendwelche Schalter, die nicht sehr stark auffallen und man ewig danach suchen muss. Weiterhin kommt man im Spiel nur nach bestimmten Aktionen weiter, die für die Entwickler offenbar vollkommen logisch, für den Spieler aber schlichtweg unverständlich sind. Beispiel, 1. Level, ich stehe auf der 1. Etage, genau gegenüber sind ein paar Soldaten, die Sprüche loslassen wie sie mich bekommen sollen. Aha ok, erstmal alle Feinde ellimieren und dann? Hmm... es geht nicht weiter. Nach etwa 10 Minuten in denen ich einfach alles ausprobiert habe, denke ich mir nur noch, ob ich vielleicht durch das viel zu kleine Fenster oben wo die Soldaten stehen krauchen kann. Ich gehe auf dem Steg für arme dahin, denn sie hatten offenbar kein Geld mehr übrig bei den Übriggebliebenen um einen anständigen Weg zu bauen. Stehe genau vor dem Fenster, schieße die Soldaten tot, die DANN entscheiden eine Tür aufzumachen, wo man vormals nicht hinkam wo dann ein Steg ausfährt. Aha, die Soldaten, die sich ja vormals unterhalten haben das man da ist, haben es offenbar vergessen und man musste vor dem Fenster Hula Tanzen damit sie wieder wissen, dass sie ja was zu tun haben.
Leider sind Dinge wie diese kein Einzelfall. Vielleicht wird das Spiel ja noch besser, ich hänge aber im 1. Level in irgendeinem Hangar fest. Es geht mal wieder nicht weiter. Das Spiel tischt mir wieder eines dieser Pseudorätsel auf. Es fahren Klötzchen aus dem Boden. Warum? Wozu sind die? Wo muss ich eigentlich hin? Keine Ahnung, es wird nicht gesagt. Schalttafeln sind nicht zu sehen. Es liegen einige Items rum, die Gesundheit und Munition auffüllen, die bringen mich aber auch nicht weiter. Eine einfache Textafel würde in solchen Fällen, genau wie bei den Codes doch reichen. So etwas wie "Sie haben einen geheimen Code gefunden. Der ist für den Hauptcomputer. Haben Sie alle drei Codes, wird der Schild entfernt, ein Laufsteg fährt aus und sie können in die geheimeren Sectionen vordringen." War das jetzt schwer zu schreiben? Kein Stück. So bleibt der Spieler aber wieder mal mit allem allein. Manches kann man sich selbst denken, aber anderes wie z.B. mit den Klötzchen nicht. Warum zum Geier fahren in einem HANGAR Klötzchen aus dem Boden? Da soll was landen. Weiterhin war der Typ mal ein Jedi, auf einmal kann er nur noch so hoch springen wie eine alte Oma. Da kann ich ihm auch nicht mehr weiterhelfen. Der Egoshooter Anteil ist besseres Moorhunschießen, ist also kurzweilig und macht auch Spaß. Mehr Erklärungen hätten dem Spiel aber wirklich gut getan. Selbst wenn man die anderen Teile gespielt hat, ist es doch nett zu wissen warum man da gerade etwas machen soll. Wer Spiele mag, in denen man auf sich selbst gestellt unnötige Pseudorätzel, die unsagbar nerven lösen möchte, kann dieses Spiel sehr gerne Spielen. Wer einfach nur gut unterhalten sein möchte kann sich aber auch ein anderes Spiel suchen, das besser durchdacht ist.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
SvenX
21.8 hrs
Verfasst: 15. Januar
Für mich persönlich das beste Star Wars Spiel! Actionreiche Lichtschwert Duelle und Blastergefechte, Droiden und riesige Kampfmaschienen machen so viel spaß, das das "fehlen" von Raumschlachten völlig tolerierbar ist!

Ich würde mir so sehr ein Remake wünschen, oder eine Fortsetzung mit einer brannt neuen Engine, wäre großartig! LG
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
25 von 25 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
4 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
22.5 Std. insgesamt
Verfasst: 11. Februar 2015
Auf Steam wegen der Jugenderinnerungen gekauft. War sein Geld auf jeden Fall wert! Hat nicht´s vom Spielspaß verloren. Eines der besten SW Spiele aller Zeiten!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
16 von 16 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
13.5 Std. insgesamt
Verfasst: 5. Februar 2014
Nach wie vor ein tolles Spiel mit symphatischem Hauptcharakter. Die Mischung aus Ego-Shooter und später Dritte-Person-Machtanwender lässt das Gameplay so schnell nicht langweilig werden. Dazu große, weit verzweigte Level aus bekannten und neuen Star Wars Schauplätzen. Bis auf die Grafik, ein zeitloser Spaß.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
16 von 17 Personen (94 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
6.5 Std. insgesamt
Verfasst: 8. August 2014
Nie traf ein so häufig verwendetes Sprichwort mehr zu: !!! OLD BUT GOLD!!!
Es ist nicht mehr das Neueste was es auf dem Markt gibt.
Daher ist die Grafik auch schon etwas alt.
Aber das Gameplay ist sehr gut.
Die Spielwelt ist einfach nur Genial und Abwechslungsreich gemacht.
Die Wegfindung in der Kampagne ist an manchen Stellen sehr schwer, was ich aber wieder gut finde.
Der Multiplayer macht mit Bots oder Humans immernoch spaß.

10 / 10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 9 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
19.4 Std. insgesamt
Verfasst: 10. August 2014
Ein würdiger, durchaus zeitgemäßer Nachfolger zu Dark Forces: Jedi Knight und seinem Add-On Mysteries of the Sith.
Die Rätsel, der Einsatz der Macht, ein abgemischter Original-Soundtrack und das Auftauchen gelungener, altbekannter Figuren machen das Spiel liebenswert. Ein Produkt aus Zeiten, als die Spieleschmiede LucasArts (noch existierte und) den Ton angab.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
10 von 11 Personen (91 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
31.3 Std. insgesamt
Verfasst: 29. Januar 2014
Das wohl beste Star Wars - Game was es jemals
gegeben hat, mehr muss man dazu nicht sagen !!

Ganz klare Kaufempfehlung :D
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 6 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
37.8 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Februar 2014
The best game ever made with the best multiplayer and the ♥♥♥♥♥iest community :).
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 6 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
6.1 Std. insgesamt
Verfasst: 23. Februar 2015
Für Fans des Star Wars Universums ein Muss!
Super Story und schönes Gameplay.

Ich als absoluter Multiplayer-Spieler, habe dieses Spiel schon damals geliebt (natürlich auch den Singleplayer)!
Kaufempfehlung pur!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 5 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
14.7 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Dezember 2015
It's one of my favourite Star Wars games, since i played it when i was much younger in year 200X. The graphics are of course not up to date but story, weapons and level-design is very cool.

Also it has the right difficulty and hours to be played - so it's like driving an oldtimer car, it's doesn't have the up to date graphics but compared to force unleashed it's fun to play it.

When i played Force unleashed i was angry because of this game was probably just designed to earn money for a couple of playing time.

Jedi Knight 2 has a full developed single player mode which u can play more than 1 time and also a multiplayer. I remember that there were also cool mods for multiplayer where u could use 2 lightsabers or double-lightsaber.

War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 3 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
18.3 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Dezember 2015
Top Game obwohl es schon 12 jahre alt ist !
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
4.8 Std. insgesamt
Verfasst: 24. Juni 2014
Von den vielen Schöpfungen, die wir dem Star Wars Universum zu verdanken haben (und es sind nicht wenige, seien wir ehrlich und fangen wir lieber nicht an zu zählen, das dauert ewig), sind Jedi-Ritter, die Macht und Lichtschwerter sicherlich ein paar der besten und bekanntesten.

Am Anfang von Jedi Knight 2: Outcast, besitzt Kyle Katarn weder ein Lichtschwert, noch ist er ein Jedi-Ritter; mit der Macht hat der abgeschlossen, seine einstigen Abenteuer im Tal der Jedi (die Vorgeschichte lässt sich in Jedi Knight/Dark Forces 2 und Jedi Knight: Mysteries of the Sith spielen) hat er abgehakt und ist nun nur noch ein Söldner im Dienst der Republik, zusammen mit seiner Partnerin Jan Ors.

Die ersten Missionen bestreitet man daher allein mit dem sonstigen Waffenarsenal, von der aufladbaren Sniperwaffe bis zum E-11 Blaster der Sturmtruppen, Raketenwerfern und Thermaldetonatoren sind auch dabei, Wookie Bogenspanner und noch ein paar mehr. Alle Waffen besitzen zwei Feuermodi. Mit der Zeit bringt einen die Story dann wieder mit dem Lichtschwert und der Macht in Berührung; insgesamt wäre die Geschichte, durch die sich der "Jedi Outcast" zu kämpfen hat, durchaus für eine Verfilmung geeignet. Von großen imperialen Plänen, seltsamen Gangstern, Auftritten der Star Wars Legenden Lando Calrissian und Luke Skywalker, sowie einem großen dunklen Jedi und sehr unterschiedlichen Leveln und Aufgaben, ist alles enthalten, was ein gutes Star Wars Spiel ausmacht, die Stimmung ist fast durchgehend auf höherem Niveau gehalten. Die Jedi Kampfakrobatik ist noch nicht ganz so ausgefeilt wie im Nachfolger Jedi Academy, dafür bietet Outcast eine etwas höhere Identifikation und Tuchfühlung mit dem Helden.

Kyle Katarn ist für mich eine der besten Figurenschöpfungen, die das erweitere Universum jenseits der Kinofilme zu bieten hat. Leider hat er außerhalb der Outcast-Spiele nur rudimentären Einzug in die Buchreihen gefunden und lediglich drei schmale Graphic-Novels (von denen nur die erste "Soldat des Imperiums" auf Deutsch erschien) haben allein seine Geschichte zum Thema.

Wer ein paar Stunden in das Star Wars Abenteuer eines ausgestoßenen Jedi-Ritters investieren will, wird eine abwechslungsreiche, ab und zu genau im richtigen Maß knifflige Spielerfahrung vorfinden, in deren Verlauf er mehr Sturmtruppen und Huttensöldner umlegen wird, als selbst Han Solo für sich beanspruchen kann. Er wird seine Machtenergie gut einteilen müssen und auch ansonsten wird es manchmal, gerade in Sachen Wegfindung und Aufmerksamkeit für die Umgebung eine leicht heikle Angelegenheit. Aber wer meidet schon die Herausforderung. Möge die Macht mit euch sein.

Noch ein Tipp: Man sollte das Spiel auch als Deutscher mit der engl. Sprachausgabe spielen, optional mit deutschen Untertiteln. Die deutsche Ausgabe ist nicht schlecht, wird aber der coolen, ausgebufften Figur des Kyle Katarn nicht ganz gerecht und macht ihn etwas zu brav.

P.S.: Der Multiplayer des Spiels, der einst einmal ganz fetzig war ist jetzt leider chronisch unterbesetzt, nur noch sehr wenige Server laufen. Schade, denn die sehr schlichten, aber immer aktionreichen Spieltypen, das nette, über die Karten verstreute Waffenarsenal und die Balance aus Laserschwertkämpfen und sonstigen Waffen, war früher schon ein sehr großes, kurzweiliges Vergnügen. Allerdings kann man sehr einfach gegen Bots verschiedener Schwierigkeitsstufen spielen - das macht ab und zu immer noch etwas Laune. Oder man organisiert eine kleine Lan. Ab 4 Spielern kann es auf manchen Maps schon ziemlich rasant und witzig zugehen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig