In einer der turbulentesten Zeitspannen der westlichen Welt entführt Sie dieses Abenteuer durch Europa, Afrika, den Mittleren Osten und sogar an die Strände der Neuen Welt.
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Äußerst positiv (4,598 Reviews) - 95 % der 4,598 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 15. Nov. 2006

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Medieval II: Total War™ kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Medieval II: Total War™ Collection kaufen

Enthält 2 Artikel: Medieval II: Total War™, Medieval II: Total War™ Kingdoms

Total War Master Collection Sept 2014 kaufen

Enthält 8 Artikel: Medieval II: Total War™, Rome: Total War™ - Collection, Empire: Total War™, Napoleon: Total War™, Total War: SHOGUN 2, Total War: Shogun 2 - Fall of the Samurai, Viking: Battle for Asgard, Total War™: ROME II - Emperor Edition

Total War Grand Master Collection kaufen

Enthält 27 Artikel: Medieval II: Total War™, Rome: Total War™ - Collection, Empire: Total War™, Empire: Total War™ - Special Forces Units & Bonus Content, Empire: Total War™ - Elite Units of the West, Empire: Total War™ - The Warpath Campaign, Empire: Total War™ - Elite Units of America, Empire: Total War™ - Elite Units of the East, Napoleon: Total War™, Napoleon: Total War - Heroes of the Napoleonic Wars, Napoleon: Total War™ - Coalition Battle Pack, Napoleon: Total War™ - The Peninsular Campaign, Napoleon: Total War - Imperial Eagle Pack, Total War: SHOGUN 2, Total War: SHOGUN 2 - Sengoku Jidai Unit Pack, Total War: SHOGUN 2 - The Hattori Clan Pack, Total War: SHOGUN 2 - The Ikko Ikki Clan Pack, Total War: SHOGUN 2 - Dragon War Battle Pack, Total War: SHOGUN 2: Saints and Heroes Unit Pack, Total War: SHOGUN 2 – Otomo Clan Pack DLC, Total War: Shogun 2 - Fall of the Samurai, Total War: Shogun 2 - Fall of the Samurai – The Saga Faction Pack, Total War: Shogun 2 - Fall of the Samurai – The Obama Faction Pack, Total War: Shogun 2 - Fall of the Samurai – The Tsu Faction Pack, Total War: Shogun 2 - Fall of the Samurai – The Sendai Faction Pack, Viking: Battle for Asgard, Total War: SHOGUN 2 - Rise of the Samurai Campaign

 

Über dieses Spiel

Ziehen Sie mit Ihrer Armee in die Schlacht, um Ihre Herrschaft in Medieval II auszuweiten – der vierten Episode der preisgekrönten Total War-Reihe von Strategiespielen. Als Herrscher über einige der größten mittelalterlichen Nationen der westlichen Welt und des Vorderen Orients kommandieren Sie Truppenstärken von bis zu 10.000 blutrünstigen Kriegern, die sich auf epischen 3D-Schlachtfeldern gigantische Kämpfe liefern. Angesiedelt in der turbulentesten Ära der westlichen Zeitgeschichte führt Sie Ihr Streben nach Land und Macht durch Europa, Afrika, den Nahen Osten und sogar bis an die Ufer der Neuen Welt.
Sie herrschen in Ihrem Reich mit eiserner Hand und kontrollieren sämtliche Aktionen – vom Auf- und Ausbau der Städte bis hin zum Rekrutieren und Ausbilden von Soldaten für Ihre Armeen. Mit diplomatischem Geschick manipulieren Sie Verbündete und Feinde gleichermaßen, überlisten gefürchtete Inquisitoren und beeinflussen sogar den Papst. Sie leiten das Kampfgeschehen bei den Kreuzzügen und führen den Islam oder das Christentum zum Sieg im Heiligen Krieg. Schreiben Sie die Geschichte um, und erobern Sie die Welt. Das ist Total War!
  • Größere und bessere Echtzeitschlachten. Verbesserte Kampfchoreographie, größere Armeen, schnelleres Vorgehen und spektakuläre, entscheidende Kampfhandlungen machen Medieval II zum mitreißendsten und spannendsten Spiel der Total War-Reihe bis dato.
  • Neue epische Kampagne. Die anspruchsvolle Einzelspielerkampagne umspannt drei Kontinente und lässt die Spieler bis nach Amerika segeln, um die Azteken in ihrem eigenen Land herauszufordern.
  • Leichterer Zugang. Durch die verbesserte Benutzeroberfläche und die optionalen verkürzten Kampagnen finden Spieler noch schneller und leichter Zugang zur Total War-Welt.
  • Über 40 neue Features. Ein ausgebautes Landschaftssystem, verbesserte Wettereffekte und andere Features helfen Ihnen beim Teilen und Herrschen.
  • Gewaltige Multiplayer-Gefechte. In Multiplayer-Spielen mit acht Parteien können Sie über das Internet bzw. LAN Krieg gegen andere Spieler führen.

NOTE: Because the Kingdoms expansion uses core game elements from the Medieval II: Total War game, it is required that you use the same method for purchasing Kingdoms as you did in purchasing Medieval II: Total War. If you purchase Medieval II: Total War from Steam, then please use Steam to purchase Kingdoms.

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    Mindestsystemvoraussetzungen:
    • Microsoft® Windows® 2000/XP
    • Celeron Pentium 4® mit 1,5 GHz (1500 MHz) oder gleichwertiger AMD®-Prozessor
    • 512 MB RAM
    • 11 GB nicht komprimierter, freier Festplattenspeicher
    • Vollständig mit DirectX® 9.0c kompatible 16-Bit-Soundkarte und neueste Treiber
    • Vollständig mit Windows® 2000/XP kompatible Maus, Tastatur und neueste Treiber
    • DirectX® 9.0c
    • 128-MB-Beschleuniger-Grafikkarte mit Shader 1-Unterstützung und den neuesten Treibern. Muss vollständig mit DirectX® 9.0c kompatibel sein.
    • Bildschirmauflösung mindestens 1024 x 768
    • Spiele über das Internet (TCP/IP) unterstützt; Spiele über das Internet erfordern eine Breitbandverbindung und neueste Treiber; Spiele über das LAN erfordern eine Netzwerkkarte.
    Wichtiger Hinweis: Manche Karten sind unter Umständen nicht mit den 3D-Beschleunigungsfunktionen kompatibel, die von Medieval II: Total War genutzt werden. Wenden Sie sich bezüglich vollständiger Kompatibilität mit DirectX® 9.0c an Ihren Hardware-Hersteller.
    OS: 10.10.5
    Processor: 1.8 GHz
    RAM: 4 GB
    Graphics: 256 MB
    Mac OS: 10.10.5
    Hard Disk: 32 GB
    Input: Keyboard & Mouse

    The following graphics cards are not supported: ATI X1xxx series, ATI HD2xxx series, Intel GMA series, NVIDIA 7xxx series and NVIDIA 8xxx series.
    OS: 10.11.2
    Processor: 2.4 GHz
    RAM: 4 GB
    Graphics: 512 MB
    Mac OS: 10.11.1
    Hard Disk: 32 GB
    Input: Multi-button Mouse

    The following graphics cards are not supported: ATI X1xxx series, ATI HD2xxx series, Intel GMA series, NVIDIA 7xxx series and NVIDIA 8xxx series.
    OS:
    Ubuntu 14.04
    Steam OS 2.0 (NVIDIA & Intel Only)
    Graphics Card:
    Nvidia 600 series+ with Driver Version 352.55
    AMD R7 with Mesa 11.2 driver*
    Intel Iris Pro with Mesa 11.2 driver*

    *IMPORTANT: AMD GPUS may require Ubuntu 15.10 or later. Mesa 11.2 driver still in active development.
    OS:
    Ubuntu 15.10
    Steam OS 2.0 (NVIDIA & Intel Only)
    Graphics Card:
    Nvidia 700 series+ with Driver Version 352.55
    AMD R9 with Mesa 11.2 driver*

    *IMPORTANT: AMD GPUS may require Ubuntu 15.10 or later. Mesa 11.2 driver still in active development.
Hilfreiche Kundenreviews
11 von 12 Personen (92 %) fanden dieses Review hilfreich
3 Personen fanden dieses Review lustig
18.4 Std. insgesamt
Verfasst: 27. Januar
Nach einer wahren Geschichte...

Ich schaue über das Schlachtfeld, auf dem die Kavallerie gerade die letzten verbleibenden flüchtenden Fußtruppen des Gegners jagt. Ich denke über die Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte nach.
Vor etwa fünfzig Jahren übernahm ich die Herrschaft über das heilige römische Reich deutscher Nation von meinem Vater, der es seinerzeit durch unüberlegte diplomatische Aktionen geschafft hat, die italienischen Staaten gegen sich aufzubringen und sich mit Polen eine weitere Gefahr im Osten zu schaffen. Er schaffte es zwar, ein Bündnis mit Frankreich zu schließen, das allerdings von den Franzosen gebrochen wurde, als wir es gebraucht hätten. Zu allem Überfluss hatte der Papst meinen Vater und das ganze Reich aus der katholischen Kirche ausgeschlossen, während er gerade in einem von seiner Heiligkeit ausgerufenen Kreuzzug kämpfte.
Darüber kam mein Vater nie hinweg und starb zwei Jahre später.

Ich hatte die Lektion gelernt, und als ich den Staat übernahm wusste ich, dass die Kirche uns nicht helfen würde. Wir waren auf uns allein gestellt, und nicht Verhandlungen und Auslandsbeziehungen könnten uns jetzt helfen, sondern allein Eisen und Stahl.
Ich übernahm ein Reich, dem Gefahr aus dem Süden und dem Osten drohte. Die Fortschritte an der polnischen Grenze sind nach einer Weile auch ausgeblieben, während die reichen italienischen Staaten, vornehmlich Venedig und Genua, Massen an Söldnern rekrutierten und auf die südlichsten Städte des Reiches Sturm laufen ließen.
Aufstände bedrohten die kleinen Siedlungen im Nordosten, die ich zu Anfang meiner Regentschaft von Rebellen erobert hatte. Riga ging unter in einem Meer aus Flammen, und gerade als die Lage wieder im Griff zu sein schien griff eine russische Armee die Stadt völlig unvermittelt an. In einer langen Schlacht schaffte es die verteidigende Garnison, die Invasoren knapp abzuwehren.
Ich nutzte die günstige Gelegenheit und zog alle Truppen zusammen, um einen Angriff auf die Stadt Vilnius zu starten. Gleichzeitig lasse ich die italienischen Armeen vorrücken während im heiligen Land die ehemalige Kreuzfahrerarmee nach der Eroberung von Alexandria gen Akkon vorrückten um die Burg aus der Hand einer der vielen zerstrittenen Fürsten dort zu entreißen.
Unter dem Adlerbanner rückten Truppen überall in der bekannten Welt vor, errungen Siege, drängten die Feinde des Reiches zurück, eroberten Städte in verheerenden Belagrungsangriffen. Venedig fiel, Genua, Ragusa, schließlich Vilnius. Die Venezianer zogen sich schnell auf Kreta zurück und erkannten, dass Frieden mit uns für alle am vorteilhaftesten ist.
Die Genuaner zogen es vor, sich auf ein kleines Schloss in Frankreich zurückzuziehen und Italien seinem Schicksal zu überlassen. Russland war von nun an gewarnt und blieb uns zwar feindlich gesonnen, aber immerhin auf Distanz.
Meine Armeen rückten unerbittlich weiter vor, überrannten schließlich das letzte Versteck der Genuaner und kaum eine halbe Stunde später hörte der Staat auf zu existieren, als ihr letzter rechtmäßiger Herrscher mit einer Lanze im Rücken in den kalten Schlamm fiel.
Die Polen, die sich in den letzten Jahren stets nah am Bankrott bewegt hatten, hatten es immer geschafft, sich gegen die Angriffe meiner schwachen Ostarmee zu wehren. Doch schließlich waren wir erfolgreich, hatten Männer auf den Mauern. Auch wenn die Verteidiger noch immer in der Überzahl waren, konnten wir die Speerträger an den Zinnen zurückdrängen und schließlich einen tödlichen Geschosshagel auf die Feinde niederprasseln lassen, der viele das Leben kostete. Schließlich öffneten wir das Tor von innen und ließen die Kavallerie herein, die dem letzten verbleibenden Wiederstand den Rest gab. Eine weitere ehemals große Nation hörte auf zu existieren.
Der Frieden im Reich ist nun weitgehend wiederhergestellt und meine Truppen rücken auf das letzte verbleibende Ziel zu - Jerusalem.
Der von der Schlacht aufgewirbelte Sand legt sich langsam wieder, als sich ein Bote nähert.
"Schlechte Nachrichten mein Kaiser, wir befinden uns im Krieg."
Ich hob eine Augenbraue.
"Wer wagt es, uns anzugreifen? Die Ungarn?", fragte ich.
"Nein mein Kaiser, das konnten wir gerade rechtzeitig abwenden. Die Franzosen mein Kaiser!"
Ich schließe meine Augen. Meine Regierungszeit wird bald ein Ende nehmen. Aber werde ich es schaffen, meinem Nachfolger ein friedliches Reich zu hinterlassen? Die französischen Truppen rücken in diesem Moment sicher schon auf die Westgrenze des Reiches zu, bereit, unser Land zu besetzen und die Bevölkerung zu töten. Und während im Süden der Papst den Anstieg der Macht des Reiches mit wachsender Sorge und wachsender Armee bebachtet, bildet sich im fernen Osten eine neue Gefahr heraus: Die Mongolen haben ihren Blick starr auf Westeuropa gerichtet. Doch sie werden dort Männer fortfinden, die bereit sind, ihre Werte mit ihrem Leben zu verteidigen - und wenn uns Paris erst in die Hände gefallen ist, können wir unseren Blick gen Osten richten und die Mongolen aus Europa vertreiben.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
8 von 9 Personen (89 %) fanden dieses Review hilfreich
9.8 Std. insgesamt
Verfasst: 27. Januar
Die Total War-Reihe ist bekannt dafür, rundenbasierte und Echtzeitstrategie perfekt zu vereinen. Auch in diesem Teil der Reihe gelingt die Symbiose ganz hervorragend. Auf der Europakarte bewegt man rundenweise seine Truppen, Diplomaten, Händler und Priester oder baut seine Städte aus. Treffen dann zwei befeindete Einheiten zusammen, wechselt das Spiel auf ein (für damalige Verhältnisse) beeindruckendes Schlachtfeld, wo mehrere tausend Krieger befehligt werden wollen. Die Echtzeitschlachten lassen sich auf Wunsch auch überspringen.

Im Vergleich zum Vorgänger, der in der römischen Antike angesiedelt war, rück in Medieval 2 der heilige Krieg in den Mittelpunkt. Zu den interessantesten Neuerungen gehören sicherlich die Kreuzzüge, bei denen vor allem der Papst eine große Rolle spielt. Wer dabei ein christliches Volk spielt, kann seinen Einfluss im Vatikan durch die Wahl von Kardinälen steigern und so mitbestimmen, wer am Ende auf dem heiligen Stuhl Platz nehmen darf.

Fazit: In der Kampagne kann man sich schnell verlieren und man gibt erst dann Ruhe, wenn ganz Europa (und Teile Amerikas) erobert ist.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
87.5 Std. insgesamt
Verfasst: 16. November 2015
Brilliant game! Spent so many hours playing this even the previous games brought out by total war.
Absolutely enjoyable game.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 5 Personen (80 %) fanden dieses Review hilfreich
3 Personen fanden dieses Review lustig
0.4 Std. insgesamt
Verfasst: 12. März
Hab ein großes Reich erschaffen !
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
55.1 Std. insgesamt
Verfasst: 1. März
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig