Russland versuchte Konstantinopel unter seine Kontrolle zu bringen. Die durch Meerengen des Schwarzen Meeres eingegrenzte Stadt, ein ökonomisch und strategisch bedeutender Punkt zwischen Mittelmeer und Schwarzem Meer. Dieses Gebiet war der Grund für anhaltende Konflikte mit Großbritannien, das um seine Vorteile im Mittelmeer besorgt war.
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Größtenteils negativ (22 Reviews) - 36 % der 22 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 21. Juni 2011

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Ironclads: Anglo Russian War 1866 kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

The Ironclads Collection kaufen

Enthält 5 Artikel: Ironclads: American Civil War, Ironclads: Anglo Russian War 1866, Ironclads: Chincha Islands War 1866, Ironclads: High Seas, Ironclads: Schleswig War 1864

 

Über dieses Spiel

Russland versuchte Konstantinopel unter seine Kontrolle zu bringen. Die durch Meerengen des Schwarzen Meeres eingegrenzte Stadt, ein ökonomisch und strategisch bedeutender Punkt zwischen Mittelmeer und Schwarzem Meer. Dieses Gebiet war der Grund für anhaltende Konflikte mit Großbritannien, das um seine Vorteile im Mittelmeer besorgt war. Der Krimkrieg hatte die Stellung Russlands am Schwarzen Meer geschwächt, allerdings ließ der Zar in der Ost- und Nordsee eine neue, moderne Flotte bauen. 1865 rebellierte Polen gegen Russland. Großbritannien unterstützte die Rebellen und erklärte Russland den Krieg. Zwei Ziele der Royal Navy waren es, das russische Geschwader in der Nordsee zu zerstören und eine vollständige Blockade des Nordens aufzubauen.

Hauptmerkmale:

  • Verwalten Sie finanzielle und strategische Aspekte während Sie die Struktur Ihres Geschwaders planen
  • Bilden Sie Gruppen von Kampfgeschwadern
  • Realistische Schiffsmodelle und Eigenschaften
  • Hochentwickelte ballistische sowie Waffenmodelle

Systemanforderungen

    Minimum:

    • Betriebssystem: Windows XP SP2 / Vista
    • Prozessor: Pentium 4 / Athlon 1.1 GHz oder besser
    • Speicher: 512 MB RAM
    • Grafik: 128 MB GeForce 6600 / RADEON 9600 oder besser
    • DirectX®: DirectX 9.0C
    • Festplatte:
    • Sound: DirectX kompatibel/16-bit Sound PCI

    Empfohlen:

    • Betriebssystem: Windows XP SP2 / Vista
    • Prozessor: Pentium 4 / Athlon 2.4 GHz oder besser
    • Speicher: 1024 MB RAM
    • Grafik: 256 MB GeForce 7600 / RADEON x1600 oder besser
    • DirectX®: DirectX 9.0C
    • Festplatte:
    • Sound: DirectX kompatibel/16-bit Sound PCI
Hilfreiche Kundenreviews
2 von 4 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
3 Personen fanden dieses Review lustig
0.4 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Februar
Well this is a bit of a strange one.Started playing with a fleet of Ruski Warships that I have got to say aren't quite as pretty as Fall of the Samurai's rather splendid ships.Or as easy to control either.Or setup..Anyway sailed along through the Black Sea and there was no sign of those perfidious Brits. Got a bit bored and wandered of to make a cup of tea and get a bite to eat and when I returned there were sinking and burning Royal Navy ships everywhere...Now clearly my tactics of leaving the ships be and wandering off to rustle up a feed and a cuppa is the best way to play this rather odd little game. As a screen saver it does earn a thumbs up from me...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 3 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
0.4 Std. insgesamt
Verfasst: 10. Oktober 2014
Dieses spiel ist einfach schlecht mehr kann man dazu nicht sagen.Wenn jemand auf schlecht gemachte strategie-see-kämpfe steht,mit schlechter Grafik ok.Ich kann es so gar nicht empfehlen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 5 Personen (80 %) fanden dieses Review hilfreich
0.2 Std. insgesamt
Verfasst: 27. November 2013
Alt, grafisch unterirdisch und kein großer Spaßfaktor
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 1 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
0.1 Std. insgesamt
Verfasst: 9. Mai 2015
NICHT KAUFEN!!!
Habs nur laufen lassen damit ich ein Review schreiben kann.
Pfui....
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
49 von 58 Personen (84 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
0.2 Std. insgesamt
Verfasst: 18. Februar 2014
This game seems like an awesome idea... and given a bit more development, it would be.
As it is, it feels utterly generic and horribly limited.

There were literally dozens of classes of warship in service within the British Royal Navy in the year 1866. It was a unique time, filled with unique vessels and amazing variety. The ships here are few in number and similar in characteristics. A little more inclusion would have given so much more flavor! The Russians... well, their navy was a bit more limited, but they also had some interesting vessels.
The game engine is very simplistic with few options for action. The time complession is completely inadequate for the vessels and their speed of advance. The AI is almost intelligent as Vice-Admiral Sir George Tryon and has an annoying tendency to ram any moving object nearby... particularly when they are flying the same colors. At least the gunnery is historically accurate; gunners cannot hit the broadside of the enemy ship unless they are < 100 yards away.

All in all, it was worth less than the $3 or so I paid for it.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig