Top-Spiele
Spiele
Software Demos Empfohlen NEUIGKEITEN
Dunkle Legenden umgeben das alte und verlassene Blackwoodhaus, fernweg im nördlichen Ödland. Für den Schriftsteller Michael Arthate, ist diese kalte und einsame Atmosphäre Futter für seine unruhige Fantasie. Aber Michael wird bald von der Verfolgung der Geheimnisse, die sich ihm entbehren, abgelenkt und taucht in deren Vergangenheit ein.
Veröffentlichung: 8 März 2006
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:
HD-Video ansehen

Scratches kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Classic Adventure Pack kaufen

Enthält 7 Artikel: Nikopol: Secrets of the Immortals, Scratches - Director's Cut, Still Life, Still Life 2, Syberia, Syberia II, Post Mortem

Reviews

“Wirklich alles haben sie bei ihrem ersten Versuch gegeben und damit einen Klassiker der Abenteuerspiele geschaffen. Nur gewöhnen Sie sich lieber nicht an den Luxus, den man Schlafen nennt.”
100% Game of the Year – Just Adventure

“Ein gruseliger und spaßiger Titel, Fans der Myst-Reihe mit einer Neigung zum Horror werden sich bei diesem Spiel schnell heimisch fühlen.”
83% – PC Game World

“Wenn Sie ein Veteran der Abenteuerspiele sind, besonders wenn Sie die Horror- / Grusel- / Gothic-Atmosphäre mögen, dann ist Scratches etwas für Sie. Ein solides Spiel.”
77% – IGN

Über das Spiel

Dunkle Legenden umgeben das alte und verlassene Blackwoodhaus, fernweg im nördlichen Ödland.

Für den Schriftsteller Michael Arthate, ist diese kalte und einsame Atmosphäre Futter für seine unruhige Fantasie. Aber Michael wird bald von der Verfolgung der Geheimnisse, die sich ihm entbehren, abgelenkt und taucht in deren Vergangenheit ein. Als er tiefer in die Geschichte hineingezogen wird, wird sein Schlaf von mysteriösen Geräuschen zerschlagen und er wird von Alpträumen geplagt, die die Grenze zur Realität überschreiten.

Wessen Schatten lauern in den dunklen Ecken? Ist das einsame Haus von rastlosen Seelen aus der Vergangenheit bewohnt, oder von etwas Unheimlicherem? Was ist das für ein Geräusch, das bis in die Knochen fährt... kratzen?

Schließen Sie sich Michael bei einem spannenden Abenteuer an, indem Sie wunderschöne und gänsehauterregende Umgebungen erkunden. Durchstreifen Sie dunkle Ecken und lösen Sie Rätsel, die zur Enthüllung einer Geschichte führen, die mit Besessenheit begann und mit Wahnsinn und Mord endet.


Features

  • Eine schauerliche und umfangreiche Geschichte
  • Ein Spukhafter Soundtrack
  • Volles 360 Grad Panorama
  • Durchgehend Rätsel und Herausforderungen
  • Zahlreiche Stunden an Gameplay
  • Erkunden Sie eine viktorianische Villa, eine unheimliche Kapelle, eine verbotene Krypta, modrige Räume, ein Gewächshaus und mehr

Der Director’s Cut enthält:

  • Ein alternatives Ende, dass schockierender als das Original sein dürfte
  • Ein neues Kapitel: “Der Letzte Besuch” wird Sie 10 Jahre nach den Geschehnissen des Originalspiels zum Haus zurückbringen
  • Michaels Tagebuch mit mehr Hinweisen und Gedanken des Hauptcharakters.
  • Verbesserte Grafik und einen spukhafteren Soundtrack

Systemvoraussetzungen

    • Betriebssystem: Windows® XP / Vista™ / Windows® 7
    • Prozessor: 1.0 GHz CPU
    • Speicher: 256 MB
    • Festplatte: 500 MB
    • Grafikkarte: OpenGL 1.2 kompatibel mit 64 MB RAM
    • DirectX®: 9.0c
    • Sound: Soundkarte mit DirectX 9.0c Unterstützung
Hilfreiche Kundenreviews
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
12 Produkte im Account
1 Review
8.7 Std. insgesamt
Wenn ich als Schriftsteller in ein Haus komme und mich schon an der Türschwelle ein schauriges Gefühl überkommt, würde ich direkt wieder kehrt machen wollen. Unser Protagonist sieht dies aber anders. Die Atmosphäre des Hauses ist sehr finster, da kann man wirklich nur Böses ahnen. Der perfekt Ort, für ein sehr gutes Buch.

Was die Rästel und auch den Gruselfaktor angeht, bin ich jedoch ziemlich enttäuscht von diesem Game.

Einen minimalen Hauch Grusel hat man, wenn Michael nachts einen Traum hat, und wenn er kurz darauf aufwacht und den Geräuschen auf den Grund geht.

Und dann soll es am vorraussichtlichen 5. Ende gruselig sein.
Insgesamt kommen nur drei gruselige Stellen in dem gesamten Game vor.
Ziemlich schwach.

Wenn Tagüber wenigsten einige Stellen eingebaut wären, welche dem Gamer Gänsehaut bescheren würden, könnte es sichtlich mehr Spaß machen. Immerhin gibt das Game genug Szenen, wo man sowas einbauen kann.

Was die Rätsel angeht, ist Scratches ziemlich unübersichtlich. Man bekommt keine Hinweise auf die nächsten Rätsel und verliert so allmählich den Überblick.
Auch die Schlussfolgerungen sind ziemlich ungenau. Niemals würde man auf gewisse Lösungen von Rätseln kommen, beziehungsweise die Zusammensetzung einzelner Gegenstände.

Ich habe mir die meiste Zeit eine Komplettlösung anschauen müssen, da ich sonst nicht weiter gekommen wäre. Ziemlich schade.


Positiv:
-schaurige Atmosphäre
-schaurige Schauplätze
-unheimliche Hintergrundstory
-fesselnde Gamestory


Contra:
-zu wenige Gruselfaktoren
-ziemlich unlogische Rästel
-zu wenig, bis keine Hinweise auf folgende Rätsel
-Contra zu Spieleinstellung: -> Die Maussensibilität ist viel zu hoch eingestellt und lässt sich auch nicht ändern.

Fazit:
Scratches könnte ein sehr gutes Horror Adventure sein, wären die Rätsel und Aufgaben nicht so unübersichtlich und würde man dem Spieler ein wenig Hilfe an die Hand geben. Desweiteren fehlen einfach die Grusel- und Schockmomente. In solchen Spielen allgemein und in diesem besonders, bietet es sich zuhauf an solche Einlagen unterzubringen, das geschieht hier jedoch nur in den seltensten F´ällen, so dass einfach keine Stimmung aufkommen will. So kann ich Scratches leider nicht weiterempfehlen.
Verfasst: 9 April 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 4 Personen (25%) fanden dieses Review hilfreich
97 Produkte im Account
7 Reviews
2.7 Std. insgesamt
eigentlich könnte es ein interesantes games sein aber da es so verbugt ist das es andauernt abstürzt ohne ersichtlichen grund oder einer fehlermeldung und im grunde total langweilig ist nicht zu empfelen.
Verfasst: 11 Februar 2014
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
78 von 82 Personen (95%) fanden dieses Review hilfreich
136 Produkte im Account
3 Reviews
7.1 Std. insgesamt
If I had to describe my gamer career, I would describe myself as a "horror game connoisseur." I've played everything from Resident Evil to Dead Space to Amnesia to Limbo to Condemned. Home? I've played it. Dark Fall? I've played that too. I'm telling you all this because I want you to understand what I mean when I say:

THIS IS THE SCARIEST GAME I'VE EVER PLAYED.

Yes, I know. I can hear the snorts of doubt. Scariest? Really? There's no blood, no gore, and only one body. But this was the game, above all other games, that scared the crap out of me. This was the one game that made me actually fall out of my chair screaming. This is a game that is not about cheap thrills or gore porn, it is a game that is about all of the qualities that make for great horror. Atmosphere, build-up, soundtrack, all are done great.

That said, there is one caveat I must make: USE A WALKTHROUGH WHEN PLAYING THIS GAME. Seriously, just do it. This is a game about experience over gameplay. Trust me, using a walkthrough won't make you miss anything. The horrors will be just as good with out all of the unnecessary searching. Trust me. I know this seems to run contrary to the "purity of video games" but in this one instance it works.
Verfasst: 28 November 2013
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
21 von 22 Personen (95%) fanden dieses Review hilfreich
168 Produkte im Account
5 Reviews
4.2 Std. insgesamt
Extremely atmospheric, which was a surprise because it's an point-and-click game. Amazing soundtrack and well made environment. Being able to look 360 degrees around you is nice. Puzzles might be frustrating at times but overall it's a nice experience.
Verfasst: 27 November 2013
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
19 von 22 Personen (86%) fanden dieses Review hilfreich
57 Produkte im Account
2 Reviews
27.2 Std. insgesamt
Richly atmospheric. Classic game. Unravel the mystery before it unravels you. Try playing in the dark, alone. Highly recommended.
Verfasst: 21 November 2013
War dieses Review hilfreich? Ja Nein