KÄMPFEN SIE GEGEN DIE VERGANGENHEIT, UM DIE ZUKUNFT ZU RETTEN. STOPPEN SIE DIE SINGULARITÄT. Sie müssen die Wahrheit der großen Verschleierung in Singularity erkennen, dieses Ereignis bedroht die uns bekannte Welt.
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Sehr positiv (26 Reviews) - 84% der 26 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Sehr positiv (1,576 Reviews) - 92 % der 1,576 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 30. Juni 2010

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Singularity kaufen

 

Über dieses Spiel

KÄMPFEN SIE GEGEN DIE VERGANGENHEIT, UM DIE ZUKUNFT ZU RETTEN. STOPPEN SIE DIE SINGULARITÄT.

Sie müssen die Wahrheit der großen Verschleierung in Singularity erkennen, dieses Ereignis bedroht die uns bekannte Welt. Mit den kraftvollsten und modernsten Waffen und natürlich dem Zeitmanipulationsgerät ausgestattet, kämpfen Sie gegen den Feind der Vergangenheit, Gegenwart und dem Abscheu dazwischen.

Eigenschaften:

ZEIT IST IHRE WAFFE
  • Setzen Sie das Zeitmanipulationsgerät ZMG (Englisch: TMD – Time Manipulation Device) für Ihre Zwecke ein und manipulieren Sie das Alter von Objekten oder Ihrem Gegner.
  • Ihr Feind altert innerhalb von wenigen Sekunden und bröckelt mittels Ihren Kräften auseinander. Manipulieren Sie Objekte entgegen den Gesetzen der Schwerkraft und lassen Sie sie verwittern oder erneuern Sie sie zu ihrer ursprünglichen Form.
  • Schalten Sie Upgrades für das ZMG frei und nutzen Sie es in vollem Umfang mit all den anderen Waffen.
EPISCHER SCI-FI ACTION THRILLER
  • Aufregender Kampf in der Ich-Perspektive, indem die Vergangenheit und Gegenwart miteinander verschmelzen und Sie sind mittendrin.
  • Reisen Sie problemlos zwischen der heutigen Zeit und Russland 1950 hin und her. Beides mit ausdrucksstarken Effekten, Beleuchtungen und Physik durch die Unreal 3 Engine.
VERSCHWÖRUNG AUFDECKEN
  • Durchqueren Sie die Unklarheit der Vergangenheit und Zukunft, um das Mysterium der Singularität, die unsere Welt bedroht, aufzuklären.

Systemanforderungen

    • Betriebssystem: Windows® XP/Vista/Windows 7 (Windows 2000 nicht unterstützt)
    • Prozessor: Intel Dual Core 2.8 GHz oder AMD Ahtlon 64 x2 Dual-Core 4800+ oder besser
    • Speicher: 1GB für XP, 2GB für Vista/Win7
    • Grafik: 3D Grafikkarte vorausgesetzt - 100% DirectX® 9.0c-kompatible 256 MB Grafikkarte und Treiber*
    • DirectX®: DirectX® 9.0c (inklusive)
    • Festplatte: 8 GB unkomprimierten Festplattenspeicher (plus 400 MB für the Windows® Auslagerungsdatei und 12 KB für Spielstände)
    • Sound: 100% DirectX® 9.0c-kompatible 16-bit Soundkarte und Treiber
    • Andere Anforderungen: A 100% Windows® XP/Vista/Windows 7-kompatibles Computersystem
    • Tastatur/Maus:100% Windows® XP/Vista/Windows 7-kompatibel Maus, Tastatur und Treiber


    *Unterstützte Chipsets für Windows® XP/Vista/Windows 7
      - Alle NVIDIA® GeForce® 8800 GT 256 MB RAM und bessere Chipsets (exklusive 9400 Karten)
      - Alle ATI Radeon™ X1800 256 MB RAM und besser (exklusive X1800 GTO, HD2400, HD2600 und HD3450)
      - Integrierte Grafikchips sind nicht unterstützt

Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Sehr positiv (26 Reviews)
Insgesamt:
Sehr positiv (1,576 Reviews)
Kürzlich verfasst
the Way
( 12.7 Std. insgesamt )
Verfasst: 22. Juli
Good game. I advise making liberal use of your special powers to optimize the experience. It is pretty easy to plow throw large chunks of it like a standard shooter with upgradable gear. Using the abilities you accrue will differentiate the experience. Perhaps playing hard mode first run would encourage more TMD.

I played it intently and enjoyed it over the span of a few days. It kept my interest solidly though likely you have played similar games. Singularity has an excellent element, leaving it to you most of the time to enjoy. The preset experience requirements of, as we say, TM, feel limited. This game is on an enjoyable mission to the pleasantly cool ending.

Competent visuals, sometimes very good indeed, in particular the variety of time manipulating devices. Good sound, I experienced a handful of minor audio glitches. Visual glitch only if I adjusted a particular setting in registry. It is well documented via search though I did endure a small amount of trial and error.

The game is a few years old. Good gamepad support. Requires editing registry to change many settings resulting in improvement or a potential crash on run condition, again all well documented. Oob it ran like it should on Windows 10 though I did need to adjust settings further.

It works well enough @ 21:9 though requires editing windows registry to set correct resolution. Its not perfect but I did not feel the need to utilize flawless widescreen, perhaps benefitting from a recent to date of purchase patch. Elements are not ideal but like many titles the core is solid and I was not distracted.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
SpecialistGhost
( 13.8 Std. insgesamt )
Verfasst: 17. Juli
It's like wolfenstein with a touch of bioshock.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Soldier Of Fondue
( 8.7 Std. insgesamt )
Verfasst: 16. Juli
Yeah, this is a good game.

Neat story, great shooter mechanics, good graphics .. I don't think the story is too bizarre.. First part of the game is the weakest part IMHO. Graphics, as I said, are nice.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Mitch
( 1.0 Std. insgesamt )
Verfasst: 12. Juli
Another game that is having check points????!!!! I don't get this... Are today programmers not able to make a good code
where you can save the progress whenever you want?... It looks it is like that unfortunately!
Cannot recommend this game therefore...

You cannot save, but got the message: All unsaved progress will be lost. Are you sure you want to quit...
How stupid is that...?

I gave it another try, 'cos it actually isn't a bad game...
Then next next issues:
I got captured... all my weapons and upgrades were gone...
I got only pistol afterwards according to game script... got that updated (more damage, bigger clip)...
However, I need 10 shots to kill this mutated enemy and there were 5 send at once to make my life heavy... i don't have enough ammo for them even after weapon upgrade...

But what is helping is to uninstall then game, not to lose more nerves on game logic...
As said, not a bad game, but also nothing for me as it looks...
Hilfreich? Ja Nein Lustig
shaman
( 11.4 Std. insgesamt )
Verfasst: 9. Juli
Grandioses Spiel mit leider etwas schwacher Technik. Pflichtkauf!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Phase Giagus
( 10.3 Std. insgesamt )
Verfasst: 4. Juli
A fun hidden gem. It has its faults: Bland characters, only decent storytelling, kind of a weird type of ending, and just plain no desirable personality within the game itself; but it is a pretty alright story and a fun game, and you become a pretty strong death machine toward the end with all the weapons and upgrades. Decent 9 to 11 hour experience with v cool gameplay mechanics. The worst thing for me was the voices, all the sound effects overpowered them most of the time and you couldn't hear them, but anyways, like i said, it was pretty fun.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Merim
( 9.0 Std. insgesamt )
Verfasst: 2. Juli
Produkt kostenlos erhalten
The story is crazy, its amazing how it went out. It has also some plot twist, just remember when you play it, remember your journey. You'll see some crazy stuff. Totally recommend buying this.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
gundamunit08
( 4.9 Std. insgesamt )
Verfasst: 2. Juli
Bullets,Explosions,blasts,mutants and time manipulation.

Freeze enemies with time bubble and blast away.
Includes Seeker.
A gun that shoots player controled bullets.

10/10 Would freeze in time and fill with bullets in head.feet,legs,hands,arms,body,back and private parts.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
LaG Boss SJ
( 2.0 Std. insgesamt )
Verfasst: 1. Juli
Great game, still get the urge to come back and play it.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
mikebaunach66
( 25.0 Std. insgesamt )
Verfasst: 29. Juni
Singularity is a Sci-Fi FPS Puzzle/ time manipulation game. I recomend that you dont get it unless you get it cheaper than 20.00, I'd get it at games deal instead cause its not worth the price it is on steam.

cons
-not enough weapons (one pistol, one shotgun, one sniper, ect.)
-Costs too much

Pros
-runs smooth
-great voce over acting
-Good Graphics
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  In den letzten 30 Tagen
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
11.4 Std. insgesamt
Verfasst: 9. Juli
Grandioses Spiel mit leider etwas schwacher Technik. Pflichtkauf!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
25 von 28 Personen (89 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
2.7 Std. insgesamt
Verfasst: 27. Juni
I like the ideas of Half Life Gravity Gun + Quake atmosphere + Bioshock gameplay a bit; when combining together
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 9 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
8.6 Std. insgesamt
Verfasst: 29. Juni
Lowest recorded price at time of review: $7.50
Worth that price: Totally

Singularity is a game that can be summed up in one word: Adequate.

Some quick pros and cons before I go in-depth:
+ No regenerating health. Use medkits to heal
+ Terrific pacing
+ Doesn't overstay its welcome
- Can only carry two weapons at a time
- A lot of corridors, few open spaces
- Really easy

Everything else can simply be described as adequate. The story is decent, there are audio logs and notes that you can observe if you're into it, otherwise they can be passsed. Minimal cutscenes, story is mostly delivered via gameplay. However, the environmental storytelling doesn't really make a lot of sense. You'll see some messages written on the wall that leave you wondering things like "Why would a person write that?" The pacing is great, at least. The ebb and flow of tension is right on. Which is something that a lot of games like this underestimate the importance of and subsequently flub. But Singularity nails pacing.

The shooting is fine. There's an alright variety of weapons. Pistol, machine gun, shotty, sniper rifle, plus some more heavy artillery. But you can only carry two weapons at a time. Which is not a mechanic I'm fond of. I know it's unrealistic that a person could carry a dozen weapons on their person, but this isn't a military simulation kind of shooter. Very much an arcade kind of shooter. Let us carry more guns please. That being said, there is a particular weapon that is seriously overpowered and makes the rest of the game a cakewalk. Not that it was ever particularly difficult to begin with. So once you pick up that gun, you really don't even need a second one.

There's an upgrade system for both yourself and your weapons, which is adequate. A simple Damage+ and Reload Speed+ kind of upgrade system. Health+ and Stamina+ for your character, etc. I found myself purchasing a lot of upgrades simply because I had nothing else to spend the currency on. A lot of the upgrades just make an already easy game easier.

Enemy variety is fine. All the humans are... well, humans. All the mutants are mostly interesting. Not always the most imaginative designs, but at least there are some diverse attack patterns to deal with. Unfortunately, the game tends to only throw one kind of enemy hoard at you at once.

This game's unique mechanic is your ability to control the time of certain objects. And it's alright. You can move certain objects backward and forward through time, like taking a decayed, broken bridge and restoring it to new so that you can continue. And some interesting puzzles and gameplay are borne of this interesting mechanic. Unfortunately, there's only a couple interesting puzzles the devs came up with and they repeat them pretty frequently. So, it's a really fun gimmick the first time, and then a bit ho-hum for the rest of the game.

It's a very linear game, which isn't necessarily a bad thing. Sometimes linear is alright. I can appreciate a tight, focused narrative/gameplay experience, which this for the most part is. And there is slight (very slight) exploration. The most typical kind of exploration you'll be doing is entering a room with two exits. One exit is the way forward, and the other exit turns out to be a closet with resources in it that you spend two seconds in before moving on to the other exit. My major gripe is that there's a lot of surprise locking doors that prevent you from backtracking to the previous room. Very frequently, you'll get locked out of a section of the map before you expected to. The F key will illuminate some footsteps showing you the correct way to go, so often I'd light up the correct way, and then go the opposite way so that I know I'm going down some brief explorative path before I continue. That all being said, linear games are fine, but this one might have been slightly too linear.

Graphics and sound are, you guessed it: adequate. The game looks fine. It's detailed and interesting to look at. The graphics aren't mindblowing, they're just as good as they need to be. Not distractingly pretty or distractingly ugly. Just right. Audio, same story. Voice acting is fine. A bit generic. I hope you like token Russian accents. Monster noises are believable. Good ambience. The gun sounds are a bit anemic, however. I really wish the weapon sound design was stronger, because it really did detract from the experience a bit. But, y'know, it's not bad. It's just... adequate.

All in all, I enjoyed my time with the game. It's good for about 7-8 hours, which is just right for this game. It doesn't feel padded or drawn out, nor does it feel rushed. It lasts exactly as long as it needs to, and it never lets itself get stale. I played it in two sittings. The second sitting was the majority of the game, and in the middle of that, I took a break to eat lunch. And all throughout that lunch, I kept thinking to myself, "I really want to finish eating so I can keep playing." Not a lot of shooters give me that experience. It's a combination of good pacing, good story, and not-exhausting gameplay that really makes that happen.

Nothing is absolutely spectacular about this game, but nothing is boring, dull, or just plain bad, either. It's not earthshattering by any means, but I don't think anybody making the game expected it to be. They set out to make just a pretty good shooter, and that's exactly what they've done. So, as long as your expectations are in the right place, you'll probably have a good time.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 5 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
10.3 Std. insgesamt
Verfasst: 4. Juli
A fun hidden gem. It has its faults: Bland characters, only decent storytelling, kind of a weird type of ending, and just plain no desirable personality within the game itself; but it is a pretty alright story and a fun game, and you become a pretty strong death machine toward the end with all the weapons and upgrades. Decent 9 to 11 hour experience with v cool gameplay mechanics. The worst thing for me was the voices, all the sound effects overpowered them most of the time and you couldn't hear them, but anyways, like i said, it was pretty fun.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 4 Personen (75 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
25.0 Std. insgesamt
Verfasst: 29. Juni
Singularity is a Sci-Fi FPS Puzzle/ time manipulation game. I recomend that you dont get it unless you get it cheaper than 20.00, I'd get it at games deal instead cause its not worth the price it is on steam.

cons
-not enough weapons (one pistol, one shotgun, one sniper, ect.)
-Costs too much

Pros
-runs smooth
-great voce over acting
-Good Graphics
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 9 Personen (56 %) fanden dieses Review hilfreich
5 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
6.0 Std. insgesamt
Verfasst: 24. Juni
ЯATED Я FOЯ USSЯ
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
52 von 53 Personen (98 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
17.0 Std. insgesamt
Verfasst: 17. November 2015
+ Zurück in die Zukunft
Die Story von Singularity ist echt super. Im Kalten Krieg entdecken die Russen ein neues Element, E-99, welches das Potenzial hat alle Energie- und Militärprobleme der Sowjetunion zu lösen. Auf der abgelegenen Insel Katorga-12 wird eine riesige Forschungseinrichtung erbaut. Den Wissenschaftlern dort gelingt es zahlreiche Technologien mit E-99 umzusetzen, sogar Zeitreisen werden möglich. Doch es kommt zu einem Zwischenfall: Eine Singularität entsteht, die Insel wird von der Regierung aufgegeben und fortan geheim gehalten. 55 Jahre später wird ein amerikanischer Spionagesatellit auf Katorga-12 aufmerksam. Zur Aufklärung macht sich ein Trupp Soldaten auf den Weg dorthin. Und dann wird "offenbar das Zeitkontinuum unterbrochen, wodurch eine neue, temporale Geschehnissequenz erzeugt wird, die zur alternierenden Realität führt“, wie das Doc in "Zurück in die Zukunft II" formulierte. ^^

+ BioShock & Матушка Россия
Man spielt den stummen Soldaten Renko und kämpft sich durch das größtenteils verfallene Katorga-12. Ähnlich wie in BioShock erfährt man dank zahlreicher herumliegender Notizen, Tonbandaufnahmen und Diashows viel über die Bewohner von einst. Die Story wird aber hauptsächlich shootertypisch durch levelgetriggerte Events vorangebracht. Zusätzlich gibt es ein paar echt spannende Bosskämfpe.

+ Kreative Waffen
Neben den typischen Standardwaffen gibt es auch ziemlich exotische. Zum Beispiel das ZMG, ein Gerät mit dem man Objekte durch die Luft bewegen (wie die Gravity Gun in Half-Life) und dessen Alter manipulieren kann. Das ZMG ist aber nicht nur eine tödliche Waffe sondern hilft manchmal auch bei der Lösung von Puzzles, etwa indem man verrostete Kisten wieder verjüngt und sich damit eine Plattform baut. Sehr gefallen hat mir auch ein E-99 Scharfschützengewehr das die Zeit verlangsamt und es so ermöglicht die Patronen direkt ins Ziel zu steuern.

+ Harder, better, faster, stronger
Ähnlich wie in BioShock kann man seinen Charakter und seine Ausrüstung im Laufe des Spiels immer weiter verbessern. Statt Adam sammelt man in Singularity dazu eben E-99 Technologien. Es ist nicht möglich alle Upgrades in einem Spieldurchlauf zu erwerben, man muss sich also auf eine bestimmte Aufrüstung festlegen. Das ist aber nicht weiter schlimm da Renko sowieso nur zwei Waffen und das ZMG gleichzeitig tragen kann.

- Geistertüren
Türen/Levelbegrenzungen die plötzlich verschlossen sind und einem daran hindern im letzten Level noch alles fertig zu erkunden gibt es leider auch in Singularity.

- Texturen Bug
Die Grafik lässt sich (wie so vieles) mit dem ersten Teil von BioShock vergleichen, ist also auch heute noch ansehnlich. Allerdings kommt es manchmal zu Problemen mit den Texturen, d.h. sie werden nicht richtig geladen und erscheinen extrem matschig. Effektiv ist mir das beim Durchspielen aber nur einmal passiert. Ein Neustart des Spiels hilft.

Fazit: 7/10
Singularity ist ein solider Shooter der von vorne bis hinten Spaß macht, mit einer außergewöhnlichen Story und einer dichten Atmosphäre. Aber ein bisschen kurz.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
37 von 39 Personen (95 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Empfohlen
7.6 Std. insgesamt
Verfasst: 11. April 2015
Guter aber meiner Meinung nach bisschen kurzer FPS :)

Im allgemeinen ein fast normaler First-Person-Shooter, mit den kleinen extra das man an bestimmten Dingen die Zeit manipulieren kann.
Ich habe das Spiel auf Leicht durch gespielt und hatte keinerlei Probleme irgendwo weiter zu kommen, man bekommt genug Medi-Packs und Munition ist auch reichlich vorhanden.
Die Waffen-Auswahl ist überschaubar, aber es ist alles wichtige dabei: Pistole, Schrotflinte, Sturmgewehr, Minigun, Granatenwerfen, uvm..
Das besondere an den Spiel ist wie oben schon kurz genannt das man die Zeit Manipulieren kann, dies wurde gut gelöst finde ich, da man auch immer sieht welche Gegenstände/Dinge/etc. man altern oder verjüngern lassen kann

Was ich nicht so toll fand war das man in den Spiel keine Full-HD Auflösung (1920x1080) einstellen kann, das maximale was hier im 16:9 Modus geht ist 720p (also 1280x720), allerdings kann man in der Registery die Auflösung manuell einstellen, damit ihr nicht lange suchen müsst, ihr müsst unter "HKEY_CURRENT_USER\Software\Activision\Singularity" die Werte "ResX" und "ResY" mit euerer gewünschten Auflösung füttern und ganz wichtig dann auch den Wert von "UserSelectedResolution" von 0 auf 1 ändern, weil ansonten stellt das Spiel jedes mal wieder eine Standard-Auflösung ein^^

Ich habe laut Steam 7 Stunden Spielzeit bei den Spiel, allerdings sind da auch einige Pausen mit dabei, also reelle Spielzeit sind vielleicht so 5-6 Stunden gewesen, ich habe allerdings die ganzen Notizen die man alle im Spiel finden kann nicht gelesen, war meiner Meinung nach auch nicht so wichtig, da man genug von der Story durchs Spielen mit bekommt :)

Fazit: Wer gerne FPS mag wird hier sicher einge schöne Stunden verbringen können.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
26 von 26 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
10.1 Std. insgesamt
Verfasst: 13. August 2015
"KÄMPFEN SIE GEGEN DIE VERGANGENHEIT, UM DIE ZUKUNFT ZU RETTEN. STOPPEN SIE DIE SINGULARITÄT."

Das Spiel ist sein Geld wert, obwohl der Preis von € 19,99.- für das Spiel im Jahr 2015 etwas überzogen ist.
Das Spiel ist wenn man es auf Englisch stellt ungeschnitten, auf Deutsch ist es geschnitten.
Wobei ich an dieser Stelle wieder einmal meinen Kumpel "Dragonfire" für seine 3. Version (2015) seines "Singularity v1.1 x64 German Uncutpatch" herzlich danke. Das Spiel wird danach komplett Uncut und es ist komplett in Deutsch.

Zum Spiel:

Singularity fängt ab der ersten Minute richtig zu ziehen an. Man strandet auf der Insel, ist waffenlos und geht jedem fremdartigen Geräusch nach, die Spannungsschraube wird schön angezogen. Ausgestattet mit den ersten kleineren Waffen begibt man sich zunächst auf Mutantenjagd. Woher diese kommen und warum sie den Spieler angreifen bleibt zunächst unklar. Die Story wird anhand von Notizen und Tonbändern der früheren Bewohner vorangetrieben. Interessant wird's natürlich, wenn man sich das Time Manipulation Device (TMD) -Zeitmanipulationsgerät (ZMG) im Deutschen- umschnallen darf. Bestimmte Gegenstände können auf Knopfdruck älter oder widerhergestellt werden. Das funktioniert selbstverständlich auch mit den Kontrahenten, die sich Nate Renko in den Weg stellen, wobei hier nur ein rapides älter werden (ausnahmslos bis zum Tod) von statten geht. Zeitrisse oder elektromagnetische Wellen lassen den Spieler auch mal von 2010 in das Jahr 1955 reisen (oder umgekehrt), um bestimmte Ereignisse rückgängig zu machen oder Objekte zu transportieren. Rollenspieltypische Elemente werden zusätzlich mit eingebunden. Man kann das TMD weiterentwickeln, neue Fertigkeiten lernen, Waffen aufmotzen und mehr Gegenstände tragen.

Die Grafik wirkt heute noch sehr schön und kann mit Modding noch etwas aufgehübscht, bzw. verfeinert werden.

Ich habe das Spiel zwar noch nicht durch, aber ich denke das dieses Spiel etwas besonderes ist und dies auch zeigt.

Wer ausgefallene Shooter liebt, dann kaufen oder eventuell auf ein Steam-Angebot warten.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
11 von 11 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
5.8 Std. insgesamt
Verfasst: 21. März
Der Kampf gegen die Zeit

Die Story
Wir spielen Nathaniel Renko, einer von der US gesendeten Aufklärer. Wir Fliegen mit unseren Trupp nach Kartorga 12, eine Insel im Süd-Russlan wo die Energie E-99 gefunden wurde die Russland an die Weltmacht bringen kann oder auch bringt aber wie ich schon geschrieben habe, ist es ein Kampf gegen die Zeit, also fangen wir mal richtig an. Wie ich auch schon geschrieben habe Fliegen wir mit unserem Trupp nach Kartorga 12, wo wir aber von einem EMP (elektromagnetische Puls)
getroffen werden, so dass alle Motoren ausfallen und wir abstürzen. Wir und einer von unserem Trupp, unser führer vom Trupp, Devlin, überlebt auch. Deshalb ist erstmal unser erstes Ziel Devlin zu finden. Aber auch sofort am Anfang begehen wir einen großen fehler, weil wir Dr.Demichev retten der dann Jahre später der Kanzler und Diktator von Russland ist.

Das Gameplay
Das Gameplay ist ganz Simpel, ihr müsst euch Level für Level durchballern und Sachen machen wie Hebel umlegen oder auch versteckte Nachrichten mit dem ZMG finden und das ZMG spielt die wichtigste Rolle im Spiel, denn das ZMG kann die Zeit beeinflussen, deshalb der Kampf gegen die Zeit, denn damit kann man zurück in die Vergangenheit und somit ins jahr 1950 wo sich das Große Unglück ereignete. Dann gibt es noch eine Große auswahl an Waffen die man auch Upgraden kann wie Mehr Schaden, dann kann man sich noch selber Upgraden mit Mehr Leben und viel mehr. Dann gibt es aber auch noch 5 Enden. Jeweils 2 Böse, 1 Neutrales und 2 Gute.

Grafik und Sound
Die Grafik
Die Grafik ist der Größte schwachpunkt von Singularity, die Grafik sieht eigentlich wirklich gut aus, wirkich jetzt, aber mit den Ganzen Nachladern von der Grafik in den Ganzen Leveln, sieht die Grafik echt schlimm aus, dagegen kann man echt nichts machen, Vorallen dingen in der Kanalisation sieht es echt schlimm aus.

Der Sound
Der Sound ist mit eine der Größten stärken in Singularity, zwar ist die Synchronisation echt schlimm, zumindest von den Amerikanern, von den ganzen Russen eigentlich ganz gut, mit nem gut Russischen Aktzent. Dennoch ist die Geräuschkulisse Grandios gemacht worden, allein in der Kanalisation hatte ich oft Angst das irgendwas kommt weil ich immer etwas gehört habe, sei es genau neben mir oder 100m entfernt. Dazu sind die Geräusche von den Monstern sehr gut gestaltet und das hält die schon Grandiose Atmospähre aufrecht.

Pro und Contra
Pro
-Grandiose Stroy
-Tolle und Aufwertbare Waffen
-Grandiose Atmosphäre
-Grandiose Soundkulisse
-Detailreiche Level
-die 5 Enden

Contra
-Schlimme Nachlader bei der Grafik, also Matschige Texturen die nicht Geladen werden
-Langweilige Level
-Die Synchronisationen

Gesamtwertung
8,0/10

Natürlich hoffe ich das euch das Review zu Singularity gefallen hat.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig