Topspiele
Spiele
Software Demos NEUIGKEITEN Empfohlen
Beinhaltet eine neue 2-Spieler Co-Op-Erweiterung! Diese Co-Op-Erweiterung bietet die Gelegenheit Stunden von speziellen Co-Op-Online-Dungeons + Endgegner zu spielen.
Veröffentlichung: 12. Juni 2012
Alle 3 Trailer ansehen

Krater kaufen

Krater 2-Pack kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Krater - Collector's Edition kaufen

Enthält 3 Artikel: Krater, Krater - Soundtrack, Krater - Dr. Cerebro Pack

Inhalte zum Herunterladen für dieses Spiel

Kürzliche Updates Alle anzeigen (2)

Krater 1.1.09 Released!

10. September

Dear residents of Solside,

Today we've released localization in Hungarian and Spanish, provided to us by two amazing community contributors.

Krater 1.1.09 Release notes

New Content
- Added Hungarian Translation*
- Added Spanish Translation**


*Courtesy of Zsolt Brechler
**Courtesy of Fernando Rodríguez Álvarez

21 Kommentare Weiterlesen

Über das Spiel

Krater versetzt Sie in ein postapokalyptisches Schweden der Zukunft. Das einstige Zuhause von IKEA, Wikingern und Minecraft bildet heute die Heimat primitiver Wesen, die die restlos verwilderte Welt nach technologischen Artefakten abgrasen.
Am Rande einer gewaltigen Einschlagstelle, bekannt als der Krater, kämpfen drei Fraktionen um die Kontrolle über den großen Riss, welcher den Zugang zur Unterwelt ermöglicht. Ein schier endloses Gefüge aus Kavernen und Tunneln, die mit uralten Schätzen und Gefahren befüllt sind. Die Unterseite erstreckt sich bis in die Tiefen, wo die untergegangene schwedische Zivilisation haust.
Sie haben sich auf den Weg zum Krater gemacht, um eine Gruppe von Freibuddlern zu rekrutieren und am Goldrausch teilzuhaben, einer Reise, von der man entweder reich oder gar nicht zurückkehrt.

Hauptmerkmale:

Koop- und Einzelspielermodus sind nahtlos ineinander verzahnt - Sie entwickeln die selben Charaktere sowohl in den Einzel- als auch Mehrspielermissionen. Das bedeutet, dass Sie in der Einzelspielerkampagne eine offene Welt erforschen können und, wenn Ihnen der Sinn danach steht, denselben Charakter für gemeinsame kooperative Abenteuer mit Freunden verwenden können. Sämtliche Schätze und Erfahrungspunkte, die Sie sammeln, stehen Ihnen ungeachtet des Modus zur Verfügung. Und ja, auch die kommende PvP-Erweiterung wird Ihre gesamten Fortschritte berücksichtigen!
  • Unendliches Abenteuer - Egal wie tief Sie graben, in dieser offenen Welt mit ihren über 60 akkurat gestalteten Ortschaften, 200 Missionen und unzähligen, zufälligen Dungeons und Ereignissen gibt es immer noch etwas zu erforschen. Die Regionen reichen von kleinen Siedlungen mit einigen wenigen Einwohnern bis hin zu gewaltigen Städten wie die Hauptstadt Solside, der brodelnde Mittelpunkt der Region, wo Sie alle Sorten von Charakteren und Dienstleistungen finden werden.
  • Blicken Sie dem Schicksal ins Auge - Ihr Charakter muss es mit den Gefahren des Kraters aufnehmen können - wenn nicht, wird er mit permanenten Verletzungen oder gar dem Tode bestraft.
  • Bauen Sie alles selbst! - Von Gegenständen, Waffen und Ausrüstung bis hin zu den Fähigkeiten und Stärken Ihres Charakters können Sie dank des umfassenden Crafting-Systems von Krater sämtliche Dinge selbst anfertigen.
  • Einzigartige, dauerhaft beständige Charaktere - Durch das Erlernen neuer Fähigkeiten erlangen die abgebrühten Persönlichkeiten Ihres Teams neue Charakterzüge.
  • Ein wachsendes Abenteuer - Zukünftige DLC-Module werden die Welt von Krater im Rahmen aufregender Kampagnen um neue Regionen erweitern.

Systemvoraussetzungen (PC)

    Minimum:
    • Betriebssystem:Windows Vista / Windows 7
    • Prozessor:Dual Core 2.4 GHz Prozessor
    • Speicher:2 GB RAM
    • Grafik:Shader 4.0 kompatible Karte (Minimum: Nvidia GeForce 8xxx, AMD Radeon 2xxx)
    • DirectX®:11 Treiber (das Spiel unterstützt DX10 Hardware)
    • Festplatte:13 GB HD frei
    • ACHTUNG: : Krater setzt DirectX 10, eine DirectX 10 kompatible Grafikkarte und Windows Vista oder Windows 7 voraus. Es besteht keine Unterstützung für Windows XP oder DirectX 9.
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Windows 7 (64 bit)
    • Prozessor: Quad-core Intel oder AMD CPU
    • Speicher: 4GB
    • Festplatte: 13GB
    • Grafikkarte: DirectX 11 kompatible Nvidia oder AMD ATI Grafikkarte, ATI Radeon HD6870 oder höher, Nvidia GeForce GTX 460 oder höher. Grafikkartenspeicher: 1 GB
    • DirectX®: DirectX11 Teiber (das Spiel unterstützt DX10 Hardware)
    • Sound: DirectX kompatible Soundkarte

Systemvoraussetzungen (Mac)

    • Betriebssystem: OS X 10.7.5 (Lion), 10.8.2 (Mountain Lion)
    • Prozessor: Intel Core 2 Duo 2,2 GHz
    • Speicher: 4 GB RAM
    • Grafik: NVIDIA GeForce 8800, ATI Radeon 2600, oder Intel 3000 mit 256 MB Video Speicher
    • Festplatte: 13 GB
Hilfreiche Kundenreviews
2 von 4 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
3.1 Std. insgesamt
Cooles Game!
Verfasst: 6. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 11 Personen (9%) fanden dieses Review hilfreich
3.1 Std. insgesamt
pitch ich lieber nen paar projekte in der agentur, als krater zu spielen
Verfasst: 21. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
24 von 25 Personen (96%) fanden dieses Review hilfreich
31.6 Std. insgesamt
A lot of discussions have been going on about Krater. While some players praise the fresh rpg setting and the challenging quests, others critisize the imbalanced powers of the monsters.

Here is what I experienced:

Pros:

- easy to get started, self-explanatory game mechanics, well-made learning curve
- a solid story about abusing power, elite leaders and supressing the masses, set in a post-nuclear Sweden, with a good sense of humour
- long-time motivation for those who love challenges, as there are perfect builds to find, the limbo (a 45-level-dungeon) to raid etc.
- Nice graphic style, clean and fitting sounds and soundtrack

Cons:

- Disastrous balancing: Some enemies are way too weak, others will bring your team down in no time. It takes a lot of time to find a good build for the final battle - but it does not depend on your own skill, but more on puzzling together different boosters (that improve strength, defense, stamina etc)
- Boring quests, standard rpg loot & collect tasks
- The coop mode is only three levels - well, for a game that calls itself a coop game, it's sparse, to put it mildly

In the first ten hours of playing, I was about to tell friends to try out the game, as it had this fresh setting and things went on pretty well, absolving quests and looting dungeons. But then I was stuck more often due to strong enemies, no money to buy upgrades, and misspent boosters. The final battle got pretty frustrating as I did not find a build good enough to beat the final boss. Also, until today, I never found a single player in the coop lounge to join a game.

Concerning that, I would not recommend to buy this game until one is going for a challenging rpg.
Verfasst: 19. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
22 von 25 Personen (88%) fanden dieses Review hilfreich
8.6 Std. insgesamt
3 out of 10

I stopped playing this game still far from finishing. Hence the thumbs down. It seems like a lot of development went into the basic world design and not enough into specific character, combat, quest and dungeon design. This makes the game very repetitive.
This is a top down RPG where you control a bunch of characters in a post apocalyptic world.

The good:
1. Quite nice basic design. It had a lot of potential.
2. It seems like the game is huge. Which is also a bad thing considering the simplicity of the combat system - you will get bored sooner or later.

The bad:
3. Character development is very simplistic. Each character has 2 skills. Forever!
4. Extremely repetitive action.

The ugly:
5. You have to pay to enable you to develop your characters past a certain level. Really irritating.
6. If you die (a lot on medium) you have to trudge all the way back from town through it all to where you died. Some sort of fast travel system would have made a world of difference.
Verfasst: 16. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
15 von 17 Personen (88%) fanden dieses Review hilfreich
43.9 Std. insgesamt
In the beginning, the game seemed like it was different. A lot of crafting, quests, and plenty of loot, but that was it. Midway through the game, nothing was worth crafting. Maybe a few upgrades here and there, but the ingredients for those were so rare, I'd barely ever craft anything. All the quests ended up being the same, kill enemies for drops and the defeat a boss. The loot, horrible. I think the whole point of picking anything up was just to sell to afford some of the ingredients for the off chance that you I something to craft. I've only obtained one epic and everything else was just vendor trash.

The dungeons, they're ALL THE SAME. Yes, there are randomized elements per playthrough, but imagine playing Diablo 1 and you just kep going down the church level for 40+ levels. No thanks...

4/10 - Not looking forward to the sequel if it happens.
Verfasst: 10. Mai
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
10 von 11 Personen (91%) fanden dieses Review hilfreich
2.7 Std. insgesamt
Krater ist eines der Indie-Spiele, die definitiv unterschätzt werden.

Die Story spielt in einem postnuklearem Terrain, dass sehr stark an Fallout 1 und 2 erinnert. Unterspielt werden die Ereignisse mit humorvollen Situationen, die öfters mal ein Grinsen aus einem herausbringen.
Das Kampfsystem, sowie auch die Steuerung, sind eher in dem Bereich Torchlight + Diablo anzuordnen. Man steuert drei Charaktere, die mit Knüppeln, Feuerwaffen und Zauberstäben, sowie jeweils zwei aktiven Fertigkeiten, alles kurz und klein schlagen, was ihnen in den Weg kommt.
Dies alles erfolgt in einer stimmungsvollen Soundkulisse, die recht gut an den Hintergrund angepasst ist. Die Dialoge mit einigen Charakteren werden mit z.T. englischen Stimmen vertont. Das führt zu einem flüssigen Fortlauf des Spieles, da doch einige Personen sich bei kompletter Stille recht schnell gelangweilt fühlen.
Den Online-COOP konnte ich bisher nicht ausprobieren. Eine Onlinefunktion, welche im Singleplayer gestartet werden kann, ist mir zwar aufgefallen, jedoch konnte ich keine aktiven Spiele vorfinden. Einen Nachtrag zu diesem werde ich bei der nächsten Gelegenheit hinzufügen.

Nichtsdestotrotz würde ich dieses Spiel gerne weiter empfehlen. Der Metacritic Score ist meines Erachtens nach komplett fehlgeleitet. Im Spiel selbst sind mir weder Bugs, noch andere Probleme aufgefallen. Das Einzige, was mich an manchen Stellen störte war die verdammt schlechte Übersetzung. An manchen Stelle war es so grausam, dass man komplett den ganzen Text nicht verstand.


+ Grafik (+ graphics)
+ Soundkulisse (+ sound)
+ Atmosphäre (+ atmosphere)
+ Kampfsystem (+ fighting system)
+ Einsteigerfreundlich (+ beginner friendly)
+ Hardcore Mode :)

- Deutsche Übersetzung (- german translation)


Bewertung:

Grafik: 79/100
Sound: 74/100
Gameplay: 84/100
Multiplayer: -
Funfaktor: 80/100

Gesamt: 79/100
Verfasst: 7. März
War dieses Review hilfreich? Ja Nein