William "Bill" Sherman hat ein kleines Problem- er ist tot. Er wurde von seiner eigenen C4 Sprengladung in Stücke gerissen, die eigentlich für einen südamerikanischen Drogenboss bestimmt war. Und die Tatsache, dass er auch noch aus Versehen einen Bus voller unschuldiger Zivilisten in die Luft gejagt hat bringt noch ein weiteres...
Nutzerreviews: Größtenteils negativ (138 Reviews) - 36% der 138 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 27. Okt. 2009

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Painkiller: Resurrection kaufen

AKTION ZUM NEUEN MONDJAHR! Angebot endet am 12. Februar

-75%
$9.99
$2.49

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Painkiller Complete Pack kaufen

Enthält 14 Artikel: Painkiller Hell & Damnation, Painkiller Hell & Damnation: City Critters, Painkiller Hell & Damnation: Demonic Vacation at the Blood Sea, Painkiller Hell & Damnation: Full Metal Rocket, Painkiller Hell & Damnation: Heaven's Above, Painkiller Hell & Damnation: Medieval Horror, Painkiller Hell & Damnation: Operation "Zombie Bunker", Painkiller Hell & Damnation: Satan Claus DLC, Painkiller Hell & Damnation: The Clock Strikes Meat Night, Painkiller Overdose, Painkiller Redemption, Painkiller: Black Edition, Painkiller: Recurring Evil, Painkiller: Resurrection

AKTION ZUM NEUEN MONDJAHR! Angebot endet am 12. Februar

 

Über dieses Spiel

William "Bill" Sherman hat ein kleines Problem- er ist tot. Er wurde von seiner eigenen C4 Sprengladung in Stücke gerissen, die eigentlich für einen südamerikanischen Drogenboss bestimmt war. Und die Tatsache, dass er auch noch aus Versehen einen Bus voller unschuldiger Zivilisten in die Luft gejagt hat bringt noch ein weiteres Problem mit sich, denn die Hölle hat jetzt seine Seele beschlagnahmt. Bill befindet sich im Fegefeuer, aber die Himmelskrieger haben ein Auge auf Ihn geworfen.Er bekommt von diesen eine letzte Chance, den Schaden, den er angerichtet hat, mit Hilfe seiner Spezialfähigkeiten und natürlich verschiedenen Waffen wiedergutzumachen. Solche verrückten Waffen haben Sie noch nie gesehen...

[h]Das Spiel[/h2]Painkiller Resurrection wurde durch die Zusammenarbeit von Homegrown Games und Entwicklern und Moddern von vorigen Painkiller Spielen, dem Med-Art Studio sowie einem beratenden katholischen Priester entwickelt. Das Spiel bietet stahlharte Action und eine aufregende Geschichtshandlung mit bis ins Kleinste erforschten Details. Begeben Sie sich in eine bizarre Welt, die durch mittelalterliche Vorstellungen von Hölle und Fegefeuer, der Verbindung von schnellen Levels und riesigen erkundbaren Regionen und dem schlimmsten Abschaum der Hölle bestimmt wird.


  • Einzigartige Geschichtshandlung mit hochwertigen Abschnitten im Stil eines grafischen Romans
  • Komplett überarbeiteter "Painkiller 2.0 Engine" mit Schatteneffekten, Wettersystemen, einem großartigen Physics-Engine und schnellem Netcode mit Anticheat-System
  • Die besten Waffen aller vorigen Painkillerspiele plus neue einfallsreiche Tötungswerkzeuge
  • Klassische FPS Levels und riesige erkundbare Gebiete ermöglichen verschiedenartige Spielwege
  • Unzählige eSports-Grade Mehrspielermodi mit vielen neuen und aktualisierten Maps

Systemanforderungen

    • Betriebssystem: Windows XP / Vista / 7
    • Prozessor: 2.4GHZ+ (pro Core)
    • Speicher: 2GB oder besser
    • Grafik: Radeon 3800 / Geforce 7800 oder besser
    • DirectX®: 9.0c (inklusive)
    • Festplatte: 6 GB
    • Sound: Vorausgesetzt
Hilfreiche Kundenreviews
10 von 10 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
7.4 Std. insgesamt
Verfasst: 30. Oktober 2015
To be honest, Painkiller: Resurrection is more like a "decline" than a "resurrection" of the franchise.

On the surface it looks really similar to its predecessors but after playing the first level you realise how Homegrown Games Studios got it all wrong.

PROS:
+same good old action, gore and physics
+3 endings
+comic book style cutscenes

CONS:
-long loading time
-only 6 levels
-inconsistent art design (low-res and missing textures)
-confusing level design
-unhelpful objective marker
-bad story and predictable plot twist
-horrendous french dubbing
-only 6 weapons
-same old enemies

Overall, Painkiller: Resurrection is nothing but a total let down. Since People Can Fly Studios lost the rights to the franchise, the franchise has sunk deep into hell.

https://www.youtube.com/watch?v=Z8q7KxDxVp8

Rating:
4.0
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
0.3 Std. insgesamt
Verfasst: 30. November 2015
The worst out of the entire series, watch as monsters spawn in front of you and attack in an instant. Along with TERRIBLE level design. Took me 6 minutes to get out of the first area in the first area, cause apperently my character can fit inside that tiny little slot....

All community made BS
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
3.0 Std. insgesamt
Verfasst: 18. November 2015
My experience in playing the second level and getting the tarot card: running, triggering the next batch of enemies, kill them all... running, triggering the next batch of enemies, kill them all... running... oh ♥♥♥♥... no ammo, have to use the painkiller. ... kill them all. Nice, I found ammo! Running, triggering... kill them all. No ammo. Painkiller. Found ammo. Oh, a bridge, let's cross it. Running, killing. Is it still going on? My-oh-my, a boss fight, finally a change of pace! Boss dead - exit appears. But wait! I have to kill 59 enemies more to get the tarot card. I better go back and search for them. Nice, an unexplored crypt, more dead enemies. Game says, that the bridge is now open... ok... I crossed it twice already. Whatever. Looking for enemies. Looking for enemies. ... I don't care for the tarot card anymore, I'm bored and I will go to the exit. Hmm... it seems the exit has disappeared... hmm... ok... FFFFUUUUU
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
2.4 Std. insgesamt
Verfasst: 18. November 2015
So far, Ressurection is the only Painkiller game I just cannot make myself finish, at least at this juncture. I loved the base game and will probably play it for a long time to come, but I can't say the same for this thing.

Same as with Overdose, Resurrection is a fan made product that later got enough support to get a commercial release. Unfortunately, while Overdose feels well done, has a lot of new content, and few performance issues, Resurrection plays like a Fallout 3 version of the original game. You have all the basic weapons, but the levels are huge and it's full of glitches.

Painkiller has always had little bugs and glitches because it relies on Havok physics so much, but Resurrection just takes the whole thing and makes it way worse. You'll see random flashing boxes on waterfalls, physics-based bridges will spasm uncontrollably, water will reflect inconsistently or not at all, and enemies will sometimes spawn into the floor. You can even have level geometry fail to load and get killed by falling into an endless void. Sometimes bosses even glitch out or get insta-killed on loading. However, the worst performance issue I encountered was huge framerate drops or crazy slowdown, sometimes to the point where I bunny hopped to my death because the game couldn't process a 180 flick of my mouse because it was too busy being slowed to a crawl. It literally made the game unplayable for me. The list of wacky bugs goes on and on.

I like what Resurrection ATTEMPTED to do. It tried to mix up Painkiller by adding a new protagonist and making levels huge and non-linear, so people could explore them. And honestly, I like those new concepts. It's just that the game is too buggy. If there's an unofficial patch ANYWHERE to fix this game's glaring performance issues, it could be good. As it stands, This is so far the only painkiller game I just can't finish.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
5.4 Std. insgesamt
Verfasst: 6. April 2015
Das ist echter Schrott! Trotz einer Story ist das der schlechteste Teil der Reihe. Zahlreiche Bugs und Abstürze scheinen normal zu sein. Zudem sind die 6 Level absolut schlecht gestaltet wurden. Man hat Probleme den richtigen Weg zu finden und irrt sinnlos umher, da die Level etwas offener sind, außerdem bleiben die Gegner auch mal gerne an Gegenständen hängen. Da kann auch die billige Story nicht mehr viel retten, denn bei Painkiller ist die Story nun mal eher unwichtiger, wenn der Rest nicht funktioniert. Auch gab es eins, zwei komische Hüpfeinlagen die absolut nicht funktioniert haben, denn der Painkiller ist halt nicht Lara Croft und ungefähr so sportlich, wie ein Stein. Das Spiel macht absolut keinen Spaß und ich habe mich frustriert von Level zu Level gearbeitet, da ich dachte, es wird im späteren Verlauf noch besser. Nein, wird es nicht! Außerdem ist die deutsche Version auch noch geschnitten und das Blut komisch eingefärbt wurden. Aber das Spiel ist so oder so einfach nur schlecht, also ist es um die Zensur nicht Schade drum.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig