Willkommen in Mega-City One, einer Metropole mit über 400 Millionen Einwohnern - jeder von ihnen ein potenzieller Verbrecher. Wir schreiben die dritte Dekade des 22. Jahrhunderts, Arbeitslosigkeit und Einfältigkeit sind omnipräsent und nur die Judges können die totale Anarchie verhindern.
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Sehr positiv (420 Reviews) - 87 % der 420 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 28. Feb. 2005

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Sprache "Deutsch" nicht unterstützt
Dieses Produkt ist nicht in Ihrer Sprache verfügbar. Bitte schauen Sie sich die unten stehende Liste der verfügbaren Sprachen an, bevor Sie das Produkt kaufen.

Judge Dredd: Dredd vs. Death kaufen

 

Über dieses Spiel

Willkommen in Mega-City One, einer Metropole mit über 400 Millionen Einwohnern - jeder von ihnen ein potenzieller Verbrecher. Wir schreiben die dritte Dekade des 22. Jahrhunderts, Arbeitslosigkeit und Einfältigkeit sind omnipräsent und nur die Judges können die totale Anarchie verhindern. Mit den Gewalten der Legislative, Judikative und Exekutive ausgestattet, ist es ihnen erlaubt das Gesetz unmittelbar anzuwenden. Der gefürchtetste und geachtetste aller Judges sind Sie, Judge Dredd.
Patrouillieren Sie auf den Straßen und lassen Sie das Gesetz überall dort sprechen, wo es gebraucht wird. Die Psi-Judges haben eine fürchterliche Krise prophezeit — handelt es sich womöglich um die Vampire, welche plötzlich aus allen Löchern gekrochen kommen und sind sie das Werk der finsteren Dark Judges?
  • Sie sind RICHTER, GESCHWORENER and HENKER in einer Person und können entscheiden, ob Sie schießen oder das Opfer entwaffnen und inhaftieren.
  • Kooperativer Modus für zwei Spieler, in dem Sie die gesamte Handlung durchspielen können.
  • Intensive LAN-Gefechte für bis zu 32 Spieler
  • Anpassbare Mehrspielerpartien mit gegnerischen Bots
  • Wählen Sie aus 60 Charakteren und entfachen Sie das Chaos!

Systemanforderungen

    • Betriebssystem: Microsoft® Windows® XP/Vista
    • Prozessor: Intel Pentium III, AMD Athlon 700 MHz oder vergleichbar
    • Grafik: 32 MB-Grafikkarte mit Unterstützung für Objektverformung und Lichtberechnung (GeForce 1, ATI Radeon 7500 oder besser)
    • Sound: Windows kompatible Soundkarte
    • DirectX-Version: DirectX 9.0
    • Arbeitsspeicher: 128 MB RAM
    • Festplatte: 1.5 GB freier Speicherplatz
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Sehr positiv (420 Reviews)
Kürzlich verfasst
SecoTrix
3.4 hrs
Verfasst: 16. Februar
ich mag des game heute noch ^^
Hilfreich? Ja Nein Lustig
MovieFreak
1.4 hrs
Verfasst: 1. Februar
a lot of bugs, don't buy it !!!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
KeyG
3.5 hrs
Verfasst: 10. November 2015
----------------------------------------------------------------------------------------------------

Spiel:

Ein Klassischer Scfi-Shooter im Judge Dredd Universum.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Einzelspieler:

Man Spielt den Judge Dredd der verschiedene Missionen erfüllen muss. Zum Anfang Sprayer töten/ verhaften muss, die Missionen steigern sich dann zu Vampiren über Zombies und größere Bösewichter (die glaube ich aus den Comics sind). Die Missionen sind sehr linear gehalten und große Freiheiten hat man eigentlich gar nicht, die Gegner sind meistens sehr dumm und Vordern einen eigentlich gar nicht. Die Gegner werden nur schwerer wenn dann zum Ende die häufige Munitionsknappheit auftritt die wirklich nervt da Gegner nur selten Munition abwerfen, Medipacks sind natürlich auf Raritäten^^.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehrspieler:

Wird garnichtmehr gespielt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Grafik:

Die Grafik ist OK, könnte schöner sein. Quake 3 Arena sieht hier wesentlich besser aus.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Musik:

Die Musik OK, aber nicht gerade ein Hit.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Steuerung:

Die Steuerung ist OK, aber das Schwammige Springen ist wirklich ein Graus.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Pro/Contra:

+ schöne Zwischensequenzen
+ teilweise etwas Witzige Kleinigkeiten
- kein Deutscher Untertitel (kann aber Optional Online gefunden werden)
- sehr linear
- Munition und Medipacks zu knapp
- schwammige Sprünge

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Fazit:

Ich als alter Judge Dredd (Filmfan) hatte mir mehr erhofft vom Spiel. Doch die Missionen sind wirklich langweilig und linear gehalten. Außerdem möchte ich bestimmt nicht gegen Vampire und Zombies kämpfen sondern verbrechen verhindern und Bösewichte schnappen, was leider viel zu kurz vorkommt oder meistens auch nur langweilig hin geklatscht wirkt. Die ständige Munitionsknappheit und ständig dieselben Gegner nerven nur als das Spiel voran zu treiben, zum Schluss war es für mich nichtmehr möglich mit meinem Munitionsvorrat weiter zu kommen (hätte das ganze Level neustarten müssen, um alles genau Taktisch einzuplanen). Mit circa 5-6h Spielzeit ist wirkt es sogar noch in die länge gezogen. 7,99€ ist definitiv dieses Spiel nicht wert, leider totaler Fehlkauf.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Zusammengefasst:

Einzelspieler: 3/10
Mehrspieler: 0/10
Grafik: 5/10
Musik: 3/10
Steuerung: 6/10
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Spiel: 3/10
Hilfreich? Ja Nein Lustig
RobotfaceX
3.1 hrs
Verfasst: 19. Oktober 2015
Possibly the best Movie/Comic based game ever. You love Judge Dredd? YOu love the Law? Buy this game
Hilfreich? Ja Nein Lustig
LumberMiner
0.2 hrs
Verfasst: 19. September 2015
In the name of the Law!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Snake Plissken
7.2 hrs
Verfasst: 30. Mai 2015
Zuerst einmal: Ich bin ein großer Judge Dredd Fan seit ich den Film mit Karl Urban gesehen habe. Ich habe allein schon den Trailer geliebt und mindestens hundertmal angeschaut, weil ich noch zu Jung war den Film zu sehen. Jetzt muss ich ehrlich sagen das der Trailer weder zu viel noch zu wenig versprochen hatte. Ein geradliniger Actionfilm mit simpler Handlung und geiler Action.
Nun zum Spiel: Geradliniger Shooter, simple Handlung, geile Action. Im Grunde alles was man von einem guten Dredd-Spiel erwartet. Im Direktvergleich mit dem Karl Urban-Film kommt sogar noch ein ganzer Haufen an satirischen Gags und witzigen Onelinern dazu, die den Spaß noch steigern. Da wird ein Typ wegen illegalem Goldfischbesitz festgenommen (von mir), ein pyromanischer Endboss in einer Raucherbar mittels Sprinkleranlage außer Gefecht gesetzt, oder einem verrücktem Wissenschaftler mitten im Satz der Kopf weggeblasen.
Wenn man an Dredd denkt, denkt man auch unweigerlich an Gewalt und Gewalt gibt es in dem Spiel wirklich mehr als genug. Ausgelöst wird diese splatterige Gewaltorgie voller herumfliegender Gliedmaßen und abgesprengter Köpfe von Dredd´s heißgeliebter Allzweckknarre "Lawgiver". Diese zeichnet sich dadurch aus durch einen DNA-Scan die Hand seines Besitzers zu erkennen (und die eines Diebes wegzusprengen was im Spiel ebenfalls ein, zweimal passiert ist) und durch eine Sprachsteuerung um die 10 verschiedenen Munitionstypen abfeuern kann. Diese sind auch alle nützlich und kamen bei mir auch alle zum Einsatz. Die Typen reichen von normaler Knarrenmuni bis zu "High-Ex"-Explosivgeschossen.
Abseits von all dem Geballer gibt es aber auch die fantastische Möglichkeit, Gegner mit gezielten Schüssen zu entwaffnen und dann mit einem geknurrten "Get on your knees Creep!" festzunehmen. Diese Funktion funktioniert witziger Weise auch bei ganz normalen Passanten, was zum Teil sogar wichtig für den Erfolg einer Mission sein kann. Denn das "Lawmeter" ist ein Anzeige im Spiel die feststellt wie sehr man sich an das Gesetz hält. Aufgefüllt wird sie durch Verhaftungen statt Erschießungen und entleert durch Gesetzesbrechungen.
Für alle GTA-Fans gilt also: Wollt ihr nicht von euren eigenen Judge-Kollegen verurteilt werden und die Mission verlieren gilt, kein Passantenmassaker!!!
Das war es eigentlich auch schon, jedenfalls was den rein spielerischen Aspekt angeht. Lineare Shooterlevel voller Humor und Gewalt.
Jetzt zur Technik: Ich persönlich mag ältere Spiele sehr gerne (fast alle meine Lieblingsspiele sind von 2003, das hier mit eingeschlossen) und deshalb stört mich die veraltete Grafik kaum. Das liegt aber auch daran das Mega-City-One comicgetreu designt wurde und voller satirischer Anspielungen und anderer interessanter Details steckt. Auch die Figuren sind in einem Comicstil gehalten, weshalb die Grafik auch einen fast schon zeitlosen Charakter hat. Die ingame Animationen sind Okay, doch die Inszenierung der Cutscenes ist hervorragend, die Kameraperspektiven und der Schnitt sind sehr filmisch gehalten, was das angeht sogar wesentlich besser als der Judge Dredd-Film von 1995.

Die Story ist wie gesagt simpel und passt perfekt zum Setting: Die für lange Zeit weggesperrten "Dark Judges" unter Führung von Judge Death (dem quasi-Spiegelbild zu Dredd) sind ausgebrochen und wüten durch die Stadt. Dredd wird durch die komplette Mega-City geschickt um sie aufzuhalten.
Fans der Comics werden sich über den gigantischen Haufen an bekannten Charakteren freuen und viel Spaß mit den Comicanspielungen haben.

Fazit: Fans von Judge Dredd werden definitiv auf ihre Kosten kommen, auch wenn das Spiel eher für zwischendurch ist, da es abseits von geballer wenig Abwechslung bietet.
Für Leute ohne Kenntnisse über das Dredd-Universum könnten mit dem Titel ebenfalls ihren Spaß haben da der Humor ziemlich klasse ist (Stichwort: tanzende Zombies in der Disko, etc.) und die Shootermechanik durch den Festnahmemodus noch ein wenig frischen Wind abseits des Call of Duty-Einheitsbrei versprüht.
Doch ob ihr es kauft oder nicht ist Dredd im Grunde egal, denn so oder so, "Judgement is coming!"
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Locairn
5.5 hrs
Verfasst: 22. März 2015
Spaßiger Oldschool-Shooter mit kleineren Mängeln.

Das Arresting-System macht Spaß und ist wohl auch als Satire auf das faschistische Rechtssystem in der Welt der Judges zu verstehen (10 Jahre für Demonstrieren; mehrere Monate für öffentliches Rauchen; unrechtmäßige Festnahme --> 1 Monat für unerlauben Besitz eines Hamsters oder Goldfischs = Der Judge hat immer recht). In einem Level hab ich mal ne Gesamtstrafe von über 4700 Jahren verhängt, das sagt wohl alles. Insgesamt ein netter Ansporn, soviele Gegner wie möglich festzunehmen anstatt umzulegen.

Die Grafik ist logischerweise total veraltet (2003 laut Herstellerangabe im Spiel), ist aber trotzdem zweckmäßig. Die Level gehen sogar noch relativ in Ordnung, wirklich hässlich sind nur die Figuren. Macht aber alles nix, schließlich soll das Game in erster Linie Spaß machen.

Die Level schwanken zwischen sehr linear und halb-offen (großflächig begehbare Gebäude). Abwechslung gibts auch, z.B. ist man in der Stadt, am Industriehafen, einem Einkaufszentrum oder in einem Krankenhaus unterwegs. Als Gegner fungieren Gangmitglieder, Kultisten, Zombies und Vampire/Mutanten.

Weiterhin positiv ist die Möglichkeit, jederzeit zu speichern. Genauer: Es wird der Ort gespeichert, an dem man sich gerade befindet, NICHT nur der letzte Checkpoint. Das können heutige Shooter gerne mal kopieren. anstatt das dämliche Speichersystem von den Konsolen zu kopieren.

Mängel:
- Checkpoints manchmal zu selten, bei dem recht hohen Schwierigkeitsgrad
- keine Schnellspeicherfunktion/-taste (Speichern nur übers Menü jederzeit möglich)
- gerade gegen Ende fast zu hoher Schwierigkeitsgrad (oder besser: man wird mit Unmengen von Gegnern zugeschüttet)
- in manchen Levels übler Munitionsmangel
- recht kurze Spielzeit (5-6h)

Fazit:
Für die 1,20 Euro im Sale ein richtig gutes Spiel, das Shooterfans sich ruhig mal geben können.
Man sollte allerdings über die veraltete Grafik hinwegsehen können.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Richi_AUT_of_AUT
0.7 hrs
Verfasst: 14. Januar 2015
funny
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hellboy
0.4 hrs
Verfasst: 1. Januar 2015
Old, but hey, it`s Judge Dredd !
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Kyln19ma.
7.6 hrs
Verfasst: 20. Dezember 2014
nice
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
10 von 13 Personen (77 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
7.2 Std. insgesamt
Verfasst: 30. Mai 2015
Zuerst einmal: Ich bin ein großer Judge Dredd Fan seit ich den Film mit Karl Urban gesehen habe. Ich habe allein schon den Trailer geliebt und mindestens hundertmal angeschaut, weil ich noch zu Jung war den Film zu sehen. Jetzt muss ich ehrlich sagen das der Trailer weder zu viel noch zu wenig versprochen hatte. Ein geradliniger Actionfilm mit simpler Handlung und geiler Action.
Nun zum Spiel: Geradliniger Shooter, simple Handlung, geile Action. Im Grunde alles was man von einem guten Dredd-Spiel erwartet. Im Direktvergleich mit dem Karl Urban-Film kommt sogar noch ein ganzer Haufen an satirischen Gags und witzigen Onelinern dazu, die den Spaß noch steigern. Da wird ein Typ wegen illegalem Goldfischbesitz festgenommen (von mir), ein pyromanischer Endboss in einer Raucherbar mittels Sprinkleranlage außer Gefecht gesetzt, oder einem verrücktem Wissenschaftler mitten im Satz der Kopf weggeblasen.
Wenn man an Dredd denkt, denkt man auch unweigerlich an Gewalt und Gewalt gibt es in dem Spiel wirklich mehr als genug. Ausgelöst wird diese splatterige Gewaltorgie voller herumfliegender Gliedmaßen und abgesprengter Köpfe von Dredd´s heißgeliebter Allzweckknarre "Lawgiver". Diese zeichnet sich dadurch aus durch einen DNA-Scan die Hand seines Besitzers zu erkennen (und die eines Diebes wegzusprengen was im Spiel ebenfalls ein, zweimal passiert ist) und durch eine Sprachsteuerung um die 10 verschiedenen Munitionstypen abfeuern kann. Diese sind auch alle nützlich und kamen bei mir auch alle zum Einsatz. Die Typen reichen von normaler Knarrenmuni bis zu "High-Ex"-Explosivgeschossen.
Abseits von all dem Geballer gibt es aber auch die fantastische Möglichkeit, Gegner mit gezielten Schüssen zu entwaffnen und dann mit einem geknurrten "Get on your knees Creep!" festzunehmen. Diese Funktion funktioniert witziger Weise auch bei ganz normalen Passanten, was zum Teil sogar wichtig für den Erfolg einer Mission sein kann. Denn das "Lawmeter" ist ein Anzeige im Spiel die feststellt wie sehr man sich an das Gesetz hält. Aufgefüllt wird sie durch Verhaftungen statt Erschießungen und entleert durch Gesetzesbrechungen.
Für alle GTA-Fans gilt also: Wollt ihr nicht von euren eigenen Judge-Kollegen verurteilt werden und die Mission verlieren gilt, kein Passantenmassaker!!!
Das war es eigentlich auch schon, jedenfalls was den rein spielerischen Aspekt angeht. Lineare Shooterlevel voller Humor und Gewalt.
Jetzt zur Technik: Ich persönlich mag ältere Spiele sehr gerne (fast alle meine Lieblingsspiele sind von 2003, das hier mit eingeschlossen) und deshalb stört mich die veraltete Grafik kaum. Das liegt aber auch daran das Mega-City-One comicgetreu designt wurde und voller satirischer Anspielungen und anderer interessanter Details steckt. Auch die Figuren sind in einem Comicstil gehalten, weshalb die Grafik auch einen fast schon zeitlosen Charakter hat. Die ingame Animationen sind Okay, doch die Inszenierung der Cutscenes ist hervorragend, die Kameraperspektiven und der Schnitt sind sehr filmisch gehalten, was das angeht sogar wesentlich besser als der Judge Dredd-Film von 1995.

Die Story ist wie gesagt simpel und passt perfekt zum Setting: Die für lange Zeit weggesperrten "Dark Judges" unter Führung von Judge Death (dem quasi-Spiegelbild zu Dredd) sind ausgebrochen und wüten durch die Stadt. Dredd wird durch die komplette Mega-City geschickt um sie aufzuhalten.
Fans der Comics werden sich über den gigantischen Haufen an bekannten Charakteren freuen und viel Spaß mit den Comicanspielungen haben.

Fazit: Fans von Judge Dredd werden definitiv auf ihre Kosten kommen, auch wenn das Spiel eher für zwischendurch ist, da es abseits von geballer wenig Abwechslung bietet.
Für Leute ohne Kenntnisse über das Dredd-Universum könnten mit dem Titel ebenfalls ihren Spaß haben da der Humor ziemlich klasse ist (Stichwort: tanzende Zombies in der Disko, etc.) und die Shootermechanik durch den Festnahmemodus noch ein wenig frischen Wind abseits des Call of Duty-Einheitsbrei versprüht.
Doch ob ihr es kauft oder nicht ist Dredd im Grunde egal, denn so oder so, "Judgement is coming!"
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 12 Personen (75 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Nicht empfohlen
3.5 Std. insgesamt
Verfasst: 10. November 2015
----------------------------------------------------------------------------------------------------

Spiel:

Ein Klassischer Scfi-Shooter im Judge Dredd Universum.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Einzelspieler:

Man Spielt den Judge Dredd der verschiedene Missionen erfüllen muss. Zum Anfang Sprayer töten/ verhaften muss, die Missionen steigern sich dann zu Vampiren über Zombies und größere Bösewichter (die glaube ich aus den Comics sind). Die Missionen sind sehr linear gehalten und große Freiheiten hat man eigentlich gar nicht, die Gegner sind meistens sehr dumm und Vordern einen eigentlich gar nicht. Die Gegner werden nur schwerer wenn dann zum Ende die häufige Munitionsknappheit auftritt die wirklich nervt da Gegner nur selten Munition abwerfen, Medipacks sind natürlich auf Raritäten^^.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehrspieler:

Wird garnichtmehr gespielt.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Grafik:

Die Grafik ist OK, könnte schöner sein. Quake 3 Arena sieht hier wesentlich besser aus.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Musik:

Die Musik OK, aber nicht gerade ein Hit.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Steuerung:

Die Steuerung ist OK, aber das Schwammige Springen ist wirklich ein Graus.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Pro/Contra:

+ schöne Zwischensequenzen
+ teilweise etwas Witzige Kleinigkeiten
- kein Deutscher Untertitel (kann aber Optional Online gefunden werden)
- sehr linear
- Munition und Medipacks zu knapp
- schwammige Sprünge

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Fazit:

Ich als alter Judge Dredd (Filmfan) hatte mir mehr erhofft vom Spiel. Doch die Missionen sind wirklich langweilig und linear gehalten. Außerdem möchte ich bestimmt nicht gegen Vampire und Zombies kämpfen sondern verbrechen verhindern und Bösewichte schnappen, was leider viel zu kurz vorkommt oder meistens auch nur langweilig hin geklatscht wirkt. Die ständige Munitionsknappheit und ständig dieselben Gegner nerven nur als das Spiel voran zu treiben, zum Schluss war es für mich nichtmehr möglich mit meinem Munitionsvorrat weiter zu kommen (hätte das ganze Level neustarten müssen, um alles genau Taktisch einzuplanen). Mit circa 5-6h Spielzeit ist wirkt es sogar noch in die länge gezogen. 7,99€ ist definitiv dieses Spiel nicht wert, leider totaler Fehlkauf.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Zusammengefasst:

Einzelspieler: 3/10
Mehrspieler: 0/10
Grafik: 5/10
Musik: 3/10
Steuerung: 6/10
----------------------------------------------------------------------------------------------------
Spiel: 3/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
4.9 Std. insgesamt
Verfasst: 1. Dezember 2014
Als kleiner Junge habe ich die Welt von Judge Dredd geliebt.
Tage lang kämpfte ich auf der PS2 mit Freunden gegen die Armeen des Todes und verhaftete Tausende Sprayer.

So schlecht der Film auch ist...das Spiel ist der Brenner!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
5.5 Std. insgesamt
Verfasst: 22. März 2015
Spaßiger Oldschool-Shooter mit kleineren Mängeln.

Das Arresting-System macht Spaß und ist wohl auch als Satire auf das faschistische Rechtssystem in der Welt der Judges zu verstehen (10 Jahre für Demonstrieren; mehrere Monate für öffentliches Rauchen; unrechtmäßige Festnahme --> 1 Monat für unerlauben Besitz eines Hamsters oder Goldfischs = Der Judge hat immer recht). In einem Level hab ich mal ne Gesamtstrafe von über 4700 Jahren verhängt, das sagt wohl alles. Insgesamt ein netter Ansporn, soviele Gegner wie möglich festzunehmen anstatt umzulegen.

Die Grafik ist logischerweise total veraltet (2003 laut Herstellerangabe im Spiel), ist aber trotzdem zweckmäßig. Die Level gehen sogar noch relativ in Ordnung, wirklich hässlich sind nur die Figuren. Macht aber alles nix, schließlich soll das Game in erster Linie Spaß machen.

Die Level schwanken zwischen sehr linear und halb-offen (großflächig begehbare Gebäude). Abwechslung gibts auch, z.B. ist man in der Stadt, am Industriehafen, einem Einkaufszentrum oder in einem Krankenhaus unterwegs. Als Gegner fungieren Gangmitglieder, Kultisten, Zombies und Vampire/Mutanten.

Weiterhin positiv ist die Möglichkeit, jederzeit zu speichern. Genauer: Es wird der Ort gespeichert, an dem man sich gerade befindet, NICHT nur der letzte Checkpoint. Das können heutige Shooter gerne mal kopieren. anstatt das dämliche Speichersystem von den Konsolen zu kopieren.

Mängel:
- Checkpoints manchmal zu selten, bei dem recht hohen Schwierigkeitsgrad
- keine Schnellspeicherfunktion/-taste (Speichern nur übers Menü jederzeit möglich)
- gerade gegen Ende fast zu hoher Schwierigkeitsgrad (oder besser: man wird mit Unmengen von Gegnern zugeschüttet)
- in manchen Levels übler Munitionsmangel
- recht kurze Spielzeit (5-6h)

Fazit:
Für die 1,20 Euro im Sale ein richtig gutes Spiel, das Shooterfans sich ruhig mal geben können.
Man sollte allerdings über die veraltete Grafik hinwegsehen können.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
7.6 Std. insgesamt
Verfasst: 20. Dezember 2014
nice
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
9.1 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Februar 2013
Das Spiel is echt mal einen Blick wert. Kann ich nur Empfehlen
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
0.2 Std. insgesamt
Verfasst: 19. September 2015
In the name of the Law!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
0.4 Std. insgesamt
Verfasst: 1. Januar 2015
Old, but hey, it`s Judge Dredd !
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
3.1 Std. insgesamt
Verfasst: 19. Oktober 2015
Possibly the best Movie/Comic based game ever. You love Judge Dredd? YOu love the Law? Buy this game
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig