Dieses Produkt benötigt zum Spielen die Steam-Version des Hauptspiels Drakensang: The River of Time.

Nutzerreviews: Positiv (3 Reviews)
Veröffentlichung: 13. Mai 2011
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Inhalte zum Herunterladen

Dieses Produkt benötigt zum Spielen die Steam-Version des Hauptspiels Drakensang: The River of Time.

Drakensang: Phileasson's Secret kaufen

 

Über dieses Produkt

"Phileassons Geheimnis" erweitert die populäre Drakensang Franchise mit einem weiteren spannenden Kapitel. Phileasson ist eine der wichtigsten Figuren in der Welt von "Das Dunkle Auge" und seine Geschichte is sehr beliebt unter Pen & Paper Fans, da sie perfekt zur Drakensang Serie passt.
Da es einige Woche vor den Ereignissen aus "Am Fluss der Zeit" endet, genießt die "Phileasson Kampagne" eine ähnliche Umgebung und Atmosphäre, was eine gute Gelegenheit ist um die Abenteuer des bekannten Asleif Phileasson zu erweitern.
"Am Fluss der Zeit" hat den Fluss selbst, dubiose Piraten und viele weitere Geheimnisse eingeführt die mit der "Phileasson Kampagne" zusammenhängen. Dies macht das 'Add-On' sehr authentisch und zu einer natürliche Fortführung .

Hauptmerkmale

  • Neue Waffen und Items, die darauf warten von Ihnen entdeckt zu werden.
  • Neue Monster die den Spieler fordern.
  • Ein neuer Schauplatz mit einer einzigartigen Umgebung.
  • Viele neue Aufgaben, die durch hochwertige Zwischensequenzen unterstützt werden.
  • Viele neue und einzigartige Charaktere.

Systemvoraussetzungen

    • Betriebssystem: XP / Vista / 7
    • Prozessor: 2.8 GHz oder schneller
    • Speicher: 1 GB RAM ( 2 GB RAM für Windows Vista / 7)
    • Grafik: 256 MB DirectX 9.0 kompatibel
    • DirectX®: 9.0
    • Festplatte: 5.5 GB
    • Sound: DirectX 9.0 kompatible Soundkarte
Hilfreiche Kundenreviews
1 von 1 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
35.2 Std. insgesamt
Verfasst: 27. Januar
one of the best RPGs ever made, bundle Drakensang, Drankensang RoT and Phileasson's Secret together and witness what beauty RPGs in the new age can be.
intelligent combat-mechanics, great choice in building your char and your party, all while TDE (DSA)-mechanics work in the back, with pausable, semi-roundbased-combat like Baldurs Gate offered.
All that in rich world with tons over tons of lore, adventure, great NPCs and interesting stories, beeing it the mainquests or simple side-tasks.
You can't go wrong with this series, it's a shame there aren't many more games like this, but atleast there are some pearls like this left.
For people who missed the series: it stands the test of time pretty well, course it's not 2015 coded, but the athmosphere saves a lot of times gone by.

Buy, enjoy, thank me later.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
34 von 37 Personen (92%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
40.4 Std. insgesamt
Verfasst: 5. August 2013
There are three games Drakensang River of Time, Dark Eye and the add-on for River of Time - Phileasson's Secret. A great RPG with lots of quests and choices on character creation and advancement. Lots of hours of good play as well.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0.1 Std. insgesamt
Verfasst: 7. Juni
Die Erfolgsstory findet ihre Fortsetzung. Das mit fantastischen Bewertungen und einer äußerst euphorischen Berichterstattung begleitete "Drakensang – Am Fluss der Zeit" wird nun mit "Drakensang – Phileassons Geheimnis" erweitert. Schon seit Jahren begeistert die Abenteuerserie rund um die große Aventurienumrundung die Pen & Paper-Spieler. Jetzt wird eine der mit Abstand bekanntesten und erfolgreichsten Kampagnen aus dem "Das Schwarze Auge"-Universum fortgesetzt. Es geht für die Abenteurer erneut auf Reisen.
Screenshot: Drakensang - Phileassons Geheimnis
Der Held des Add-Ons: Asleif Phileasson Foggwulf

Das Add-On ergänzt sowohl die „Phileasson Saga“ als auch die Geschichte des PC-Spiels Drakensang: Am Fluss der Zeit um ein neues Kapitel, das direkt mit der aktuellen Überarbeitung der Pen & Paper-Kampagne verzahnt wird. So entsteht eine neue Geschichte rund um den wohl bekanntesten DSA-Charakter Asleif Phileasson Foggwulf, der im Rahmen einer Wettfahrt Aventurien umrundete. An seiner Seite gilt es für den Spieler ein großes Abenteuer zu bestehen, indem er Phileasson an einen geheimnisvollen Ort begleitet, den seit dreitausend Jahren kein Aventurier mehr betreten hat!
Die Phileasson Saga

Im Winter des Jahres 1007 BF entbrannte zwischen den Kapitänen Phileasson Foggwulf und Beorn dem Blender ein Streit, der zum Beginn einer ruhmreichen Wettfahrt wurde. Von heldenhaften Streitern aus ganz Aventurien begleitet ging die Reise Phileassons vom Ewigen Eis in die glutheiße Wüste Khôm und vom giftigen Dschungel Maraskans zu den sagenhaften Inseln im Nebel. In 80 Wochen schaffte es Phileasson, geleitet von den Prophezeiungen einer mitreisenden Traviageweihten , 12 Aufgaben zu bewältigen.

Was anfänglich wie eine lose Aneinanderreihung von Aufgaben erschien, entpuppte sich mehr und mehr als eine Suche nach der verlorenen Geschichte der Elfen. Die Reise führte Phileasson und seine Gefährten zu Stätten alter Macht, die von der Größe, aber auch vom Fall des alten Volkes erzählten. War zu Beginn der Reise nur Beorn der Blender der Gegner, übernahm im Laufe der Wettfahrt der Namenlose in Gestalt von Pardona Einfluss auf Beorn und seine Mannen, um einen Erfolg Phileassons zu verhindern.
Screenshot: Drakensang - Phileassons Geheimnis
Mit neuen mächtigen Waffen und Gegenständen

Die Stationen der Wettfahrt waren das ewige Eis im Norden, wo die Helden auf den Himmelsturm, eine alte Elfenfestung, stießen und über Riva hinab ins Bornland nach Festum kamen, wo sie in einer Feenglobule auf die Lichtelfe Niamh trafen. Weiter folgten sie der Spur eines alten Artefakts, dem Schwert Selflanatil nach Vasulla und Ysilia, um danach im Perlenmeer und auf Maraskan den Friedhof der Seeschlangen zu entdecken.

Gefangen in einem Tangfeld und konfrontiert mit einem Spinnendämon schaffte es Phileasson, einen magischen elfischen Kelch zu bergen. Er rettete sich an Land, um dann weiter nach Fasar zu reisen. Dank einer Prophezeiung nahm sich Phileasson einer Karawane von Bettlern an, welche auf der Suche nach einem besseren Ort zum Leben durch die Wüste Khôm reisten. Dabei entdeckten sie die Reste einer Elfenstadt mitten in der Wüste.

Nach der Ankunft der Karawane in den Waldbergen musste Phileasson sich den alten echsischen Göttern und ihrer Diener stellen, um einerseits das Leben der ihm anvertrauten Bettler zu retten, aber auch, um zu den "Inseln im Nebel", der letzten Zuflucht der Hochelfen, zu gelangen, wie es die prophezeite Queste aufgetragen hatte.

Auf den Inseln im Nebel gerieten Phileasson und seine Mannschaft zwischen die Fronten eines Bruderkriegs zweier verfeindeter Elfenfraktionen. Mit Phileasson auf der einen Seite und Beorn auf der anderen schaffen es die Gefährten, in den Bruderkrieg einzugreifen und das Artefakt, den Kessel der Wiedergeburt, zu erlangen, um so zu der nächsten Prophezeiung zu gelangen.
Screenshot: Drakensang - Phileassons Geheimnis
Die neuen Gegner stellen eine echte Herausforderung dar

Diese Prophezeiung führte Phileasson zurück nach Aventurien und auf die Suche nach dem Hochkönig der Elfen, Fenvarien. Die Rettung des Hochkönigs gelang, trotz Eingreifens des Namenlosen. Nach der Heilung des durch 1000 Jahre Gefangenschaft geistig verwahrlosten König reiste dieser zu den Inseln im Nebeln, um dem Bruderkrieg ein Ende zu bereiten. Phileasson aber fuhr im Triumphzug zurück nach Thorwal und durfte fortan den Titel "König der Meere" führen.
Tie'Shianna

Die ehemals elementare Stadt der Hochelfen Tie'Shianna wurde um 4.500 v. BF gegründet und war einst Schauplatz Fenvariens letzter Verteidigungsschlacht gegen den Heerführer Kazak. Wie die Legenden heute zu berichten wissen, ging diese verloren, und die Horden des Namenlosen trugen den Sieg davon. Nachdem die um 2.200 v. BF begonnene Belagerung nach Jahrzehnten schließlich Wirkung zeigte, war mit dem Untergang der Stadt auch das Ende der Hochkultur der Elfen besiegelt. Viele der Ruinen haben die Jahrtausende im Wüstensand überdauert, so dass es selbst heute nicht viel Phantasie bedarf, in ihnen die vor Jahrtausenden geschaffenen prächtigen Bauten zu erkennen.

Eine neue Location in einem komplett neuen Setting

Unter Tonnen von Sand begraben liegt zentral im Tempelviertel der aus weißem Marmor gestaltete "Platz der alten Götter". Hier beginnen die drei Prozessionswege zu den am äußeren Rand des Bezirks gelegenen Heiligtümern der Nurti, der Zerzal und der Orima. Trotz der Zerstörung der Stadt im Zweiten Drachenkrieg ist in vielen Legenden die Rede von einer magischen Globule, in welcher Tie'Shianna weiterhin zum Zeitpunkt kurz vor ihrem Fall existieren soll.

Die Geschichte der Elfen

Die Geschichte der Elfen beginnt weit in den Nebeln vormythischer Zeiten, ja, wohl vor oder neben der Zeit selbst – jedoch nicht in Aventurien und nicht einmal in der Dritten Sphäre Deres. Allen Sagen zufolge stammen die Elfen aus der Lichtwelt, auch das Große Licht genannt.

Diese scheint entrückt von der bekannten Wirklichkeit und ist zum Teil womöglich sogar älter als die Sieben Sphären. Manche aventurischen Vermutungen gehen sogar so weit, das Große Licht als die Mitte der Anders- und Feenwelten zu deuten und zu behaupten, dass es von einer solch reinen Kraft erfüllt sei, dass sie jede profane Weltlichkeit verzehren oder überstrahlen würde. Tatsächlich dürfte die Lichtwelt unabhängig von anderen Feenwelten existieren – wenngleich es Verbindungen zwischen ihnen geben mag.
Screenshot: Drakensang - Phileassons Geheimnis

Mit vielen neuen Quests und Zwischensequenzen

Auch die ältesten Lieder geben kaum Auskunft, warum die Lichtelfen einst jenen Schritt aus ihrer Welt in die Existenz der Dritten Sphäre taten. Die meisten der folgenden Abläufe sind daher lediglich elfische Rekonstruktionen vergangener

Zeitalter:

In der Zeit nach dem mythisch verklärten Ersten Drachenkrieg waren auf Dere Orks, Goblins, Echsen und andere kulturschaffende Urrassen wie Drachen, Trolle, Gryphonen und Spinnenartige zu finden. Sie hatten in großem Maße das Bild der Vorzeit geprägt und lebten in den Urwäldern, die einen Großteil der Kontinente bedeckten.

Es ist zu vermuten, dass im düsteren Äon des Namenlosen dessen machtvoller, zerreißender Geist durch alle Sphären drang und die vollkommene Schöpfung der Urgiganten Los und Sumu verdarb. Es heißt weiter, dass auch die Lichtwelt von der erschütternden Kraft des Sikaryan (Sumus Lebensatem) gestreift wurde. Viele Lichtwesen, die mit einem Mal die Wirklichkeit gesehen hatten, wurden von ihr angezogen – womöglich von der Verlockung, selbst das Wirkliche zu erschaffen oder selbst wirklich zu werden.

Quelle: Amazon.de
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig