Begeben Sie sich an Bord einer blutigen Fahrt von Los Angeles nach Juarez, bei dem Sie die Gesetzeslosigkeit des alten, wilden Westens der USA jetzt in der Gegenwart erleben können. Willkommen im modernen Wilden Westen.
Nutzerreviews: Ausgeglichen (367 Reviews)
Veröffentlichung: 13. Sep. 2011
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:

Melden Sie sich an, um dieses Spiel zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren

Call of Juarez: The Cartel kaufen

 

Über dieses Spiel

Willkommen im neuen Wilden Westen.
Dieser Egoshooter bringt die Gesetzlosigkeit des Alten Westens in die Gegenwart. Sie werden zu einem blutigen Roadtrip von Los Angeles nach Juarez in Mexico aufbrechen und in eine rauhe, spannende Handlung mit interessanten Charakteren und einer großen Vielfalt an Gameplay-Möglichkeiten eintauchen.
Erleben Sie die Gesetzlosigkeit des modernen Wilden Westens während Sie das Mendoza-Kartell zur Strecke bringen, in einer Welt, in der der Zweck alle Mittel heiligt. Ihre Jagd nach dem Kartellboss nimmt Sie mit auf einen epischen Roadtrip von einem Crystal-Labor im Nationalpark Sequoia bis in das Hauptquartier des Kartells in Ciudad Juárez. Es gibt über 10 individuelle Schauplätze, einschließlich städtischer LA-Bordelle und Seitenstraßen, schmutzigen Schiffshäfen, einer protzigen Jachtparty, den offenen Wüsten in Arizona und New Mexico, einer mexikanischen Beerdigung und mehr.

Hauptmerkmale:

*NEU* CO-OPETITION GAMEPLAY

Arbeiten Sie gemeinsam mit 2 weiteren Teamkameraden, um Ihre gemeinsamen Ziele zu erreichen, während Sie heimlich hinter ihrem Rücken bei Ihrer eigenen, geheimen Agenda Fortschritte verbuchen. Spielen Sie die 20 Missionen enthaltende Kampagne alleine oder mit bis zu 3 Freunden und verdreifachen Sie den Wiederspielwert: Erleben Sie die komplette Kampagne mit jedem der 3 Charaktere; jeder von ihnen hat seine eigene, einzigartige Story und ein individuelles Ende.
UNTERHALTSAME MEHRSPIELER-ERFAHRUNG

Spielen Sie Team Deathmatch mit bis zu 6 Spielern pro Team und Cops gegen Gangster. Während des Spiels entwickelt sich Ihr Charakter durch das Freischalten von Waffen und Ausrüstung.
UMFANGREICHE STORY KOMBINIERT MIT GAMEPLAY-VIELFALT

Packende, Charakter-basierte Story, die sich unterschiedlich entfaltet, je nachdem, welchen Charakter man spielt. Das Gameplay wird von Vielfalt bestimmt: Überfälle, Schutz von Geiseln, harte Befragungen, geheime Missionen, Schießereien in einer Menschenmenge, Autoverfolgungsjagden und mehr. Wählen Sie aus 30 Waffen, darunter Pistolen, Revolver, leichte und schwere automatisierte Gewehre, Sturmgewehre, Schrotflinten, Scharfschützengewehre, Flugabwehrwaffen und mehr.

Systemvoraussetzungen

    • Betriebssystem: Windows XP/Visa/7
    • Prozessor: Intel Core 2 Duo 2 GHz, AMD Athlon 64 X2 2 GHz (Intel Core 2 Duo 3 GHz, AMD Athlon 64 X2 3 GHz oder besser empfohlen)
    • Speicher: 1 GB für Windows XP, 2 GB für Windows Vista/7 (2GB für Windows XP, 3 GB für Windows Vista/7 empfohlen)
    • Grafik: DirectX 9.0c kompatibel - Nvidia 8800GT /ATI 3850 (Nvidia GTX 260/ATI 4870 oder besser empfohlen)
    • DirectX®: 9.0c
    • Festplatte: 8 GB
    • Sound: DX 9.0c kompatibel
    • Mehrspieler: 512 kbs (Breitband)
Hilfreiche Kundenreviews
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
6.5 Std. insgesamt
The Cartel spielt in der heutigen Zeit, was leider bedeutet das ein Großteil der Stimmung wegfällt.
Die Story hat einige gute und wenige schlechte Stellen. Das Spiel ist nur für Fans der Call of Juarez Reihe zu empfehlen, da es einige Orte gibt die einem etwas bekannt vor kommen werden, sofern man die beiden Teile davor gespielt hat.
Verfasst: 20. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
3 von 5 Personen (60%) fanden dieses Review hilfreich
0.7 Std. insgesamt
Dicke, Fette ♥♥♥♥♥♥♥♥. Punkt..

Da spielt man Call of Juarez® Gunslinger durch und ist mega begeistert - dann kommt der Nachfolger, heißt "The Cartel" hat n Koop und man freut sich abnormal. Und dann gibts n Spiel das schon Adolf Hitler schlecht gefunden hätte ?!
Verfasst: 17. Juni
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
29 von 44 Personen (66%) fanden dieses Review hilfreich
6.1 Std. insgesamt
No Bugs,Glitches,Lag, This game for me runs 100 percent perfect

Ever think of going into high speed chase to chase someone and shoot and see explosions?

Wanna Take the life of three people Part of the police,Fbi,Dpa and Go kill some gangsters

Maybe a game not related to cowboys But Still Cool game/.
Verfasst: 7. Mai
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
13 von 16 Personen (81%) fanden dieses Review hilfreich
6.3 Std. insgesamt
I don't get all the hate and bad reputation this poor game has earned.

Sure, it isn't a Call of Juarez like the two before, or.. a Call of Juarez at all, as the only things in common are a guy called McCall, a trip to Juarez in a couple of stages, and the bullet-time which isn't as good as in the previous titles.

It wasn't ported perfectly on PC, that's true. You almost can't set up the graphics at all, there's a motion blur and a depth blur that can be annoying, but you'll get used to them pretty soon.
But for the rest? It's a simple action fps like tons of others, with badass characters "maxpayneing" their way against an army of bad dudes, a lot of gunfightings, explosions, car pursuits, a story that's maybe a bit confusing but overall good, great voice acting, the same easy controls as every fps...

It may not be the most original fps of all times, it's very linear and doesn't allow you to explore anything, but.. who cares? It's fast paced, funny and entertaining for all its length, and never bored me.

Give it a chance
Verfasst: 18. Mai
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
4 von 5 Personen (80%) fanden dieses Review hilfreich
10.6 Std. insgesamt
Let's be straight. Call of Juarez: The Cartel is not really a good game. It take the wild west setting of the previous installments and brings them to the modern day. The game is buggy, it's incredibly linear, the gunplay is mediocre, the enemies are on the bullet sponge side and the AI is nonexistent as your partners are absolutely worthless at times. That said, I had an absolute blast playing CoJ: The Cartel. It is the video game equivalent of playing a B-Movie, and I love B-Movies. You see all the "twists & turns" in the story a mile away in a cliche ridden script filled with stereotypes and eye rolling dialogue, But like a trainwreck I just couldn't take my eyes off of it. You play one of the individuals from different agencies (FBI, DEA & LAPD) put in a task agency meant to take down the Mendoza Cartel who is responsible for drugs, gun running, human trafficking, domestic terrorism blah blah blah and then off you go. I really liked the level variety. You from the Sequioa National Forest to the Streets of L.A. to Arizona and finally to Juarez, Mexico. All very nicely realized. Gameplay wise, you don't have much to do other than going from point A to point B while killing lots of dirtbags along the way. Sometimes you'll get a side mission but those pretty much consist of finding an item on the level somewhere. One escort mission where you are being chased through the streets of LA and up the freeway deserves special mention. An absolute blast. I also felt the voice acting was excellent. Like I said, CoJ: The Cartel is not really a good game but I enjoyed the hell out of it. If you're looking for political correctness, mind blowing set pieces & a leap forward into the FPS genre look elsewhere. But if the positives I've mentioned are up your alley, well here you go. 7/10 from me.
Verfasst: 28. Juli
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
27 von 28 Personen (96%) fanden dieses Review hilfreich
3.2 Std. insgesamt
Hat ja ganz schön Prügel eingsteckt. Einerseits zu recht! Die Story und Inszenierung ist markerschütternd bescheuert, ein einziges Elend. Da wollte man eine ganz harte "Traffic"-Story möglichst authentisch und derb erzählen, rausgekommen sind Sprüche und Aktionen, die selbst dem pubertärsten Mutterficker auf dem Schulhof hochpeinlich wären.
Das sind dann die Spiele, wäre ich vom Artdepartment oder der Programmierung, ich würde den Autoren auf den Tisch ♥♥♥♥♥♥♥♥n und es selbst in die Hand nehmen - schlimmer kanns eh nicht werden. Denn technisch ist das Ding durchaus okay, L.A.-Ghettos als Shooting-Location haben eine ganz eigene, bedrückende Stimmung und es gibt nette Ideen, etwa das Sammeln von Zeugs, während die Mitspieler davon nichts bemerken dürfen. Aber sobald halt einer das Maul aufmacht, ist alles im Eimer.
Die absolute Katastrophe isses für 2,50€ nicht! Wer einfach nur ballern will wird bedient, aber was da vertan wurde ist schon ärgerlich.
Verfasst: 25. November 2013
War dieses Review hilfreich? Ja Nein