Lord of the Rings: War in the North
Arbeitet zusammen oder sterbt alleine, in dieser epischen Mission, die die Wende im Ringkrieg herbeiführen wird.
Nutzerreviews: Größtenteils positiv (4,151 Reviews)
Veröffentlichung: 1. Nov. 2011

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Lord of the Rings: War in the North kaufen

 

Von Kuratoren empfohlen

"Latest rocket propelled grenade made by the computers."
Lesen Sie hier das vollständige Review.

Über dieses Spiel

Der Herr der Ringe: Krieg im Norden ist ein Koop-Action/Rollenspiel, das die Spieler in ein brutales und realistisches Mittelerde eintauchen lässt. Snowblind Studios ist es vergönnt, seine Inspirationen sowohl aus der literarischen als auch aus der filmischen Version von Mittelerde ziehen zu können. So können Spieler mit ihren Gegnern an zahlreichen bekannten sowie an nie zuvor gesehen Schauplätzen die Waffen kreuzen. Daraus ergibt sich eine epische, persönliche Reise in eine sowohl vertraute als auch überraschende Welt.

Key Features:

  • Action, kombiniert mit Rollenspiel - Intensive, intuitive und befriedigende Kampferfahrung, als auch eine detaillierte, abwechslungsreiche und effektive Charakterentwicklung. So verbinden sich die besten Aspekte beider Welten. Finden Sie und benutzen Sie die besten Beutegegenstände, werten Sie Ihren Helden mit umfangreichen Fertigkeits- und Gegenstandsboni auf, und empfinden Sie die tiefe Befriedigung, die nur ein Kampf an der Seite deiner Freunde Ihnen geben kann. Kämpfen Sie sich auf allen durch die Überlieferung bekannten Fronten durch die brutale Realität des Kriegs. Tauchen Sie in diese Welt ein, und werden Sie selbst zu einer Legende von Mittelerde.
  • Kooperativer Ansatz - Erstellen Sie Ihre eigene, dreiköpfige Heldengemeinschaft, und werfen Sie sich in den Kampf gegen die wachsende Nordarmee des Bösen. Das Überleben Ihrer Gruppe und ganz Mittelerde hängt davon ab, dass Sie und Ihre Gruppe alle Fähigkeiten vereinigen. Sie müsst zusammen kämpfen – oder alleine sterben. Da es hier um Alles geht, ist das Zusammenspiel nicht nur sozial intensiv, sondern auch unglaublich befriedigend. Wenn Sie zum ersten Mal einen Freund retten, der von einem Troll ergriffen wurde und verzweifelt um Hilfe bittet , dann werden Sie verstehen, was wir meinen.
  • Eine neue Geschichte - Obwohl das Hauptaugenmerk aller lange auf der Reise des Einen Rings lag, wurde der Krieg gegen Mittelerde überall im Land ausgetragen. Der Krieg im Norden lenkt unsere Aufmerksamkeit auf einen integralen Bestandteil der Geschichte, der auf in der Trilogie sowie in den verschiedenen Zusatzbänden erwähnten Details basiert. Dies ist nicht der Kampf dritter Personen. Hier kämpfen Sie sich durch eine düstere, gefährliche, unbekannte Gegend und verteidigen Ihre eigene Heimat. Dies ist Ihr Krieg.

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem:Windows XP, Windows Vista oder Windows 7
    • Prozessor:Intel Core2 Duo 2.4 GHz oder AMD 64 X2 4400
    • Speicher:2 GB RAM
    • Grafik:2006 oder besser GeForce 8600 oder Radeon HD 2600
    • DirectX®:Dx90
    • Festplatte:10 GB HD space
    • Sound:100% DirectX 9 kompatible Soundkarte
    Empfohlen:
    • Prozessor:Intel Core2 Duo 3 GHz oder AMD X2 5000 oder AMD Phenom X4 9600
    • Speicher:4 GB RAM
    • Grafik:GeForce 2xx Series oder Radeon HD 6xxx Serien oder besser
    • DirectX®:dx90
    • Andere Anforderungen:Breitband-Internetverbindung
Hilfreiche Kundenreviews
20 von 21 Personen (95%) fanden dieses Review hilfreich
96.6 Std. insgesamt
Verfasst: 13. Mai
Herr der Ringe - Der Krieg im Norden ist ein Spiel, bei dem es sich um eine Nebengeschichte der Hauptstory handelt. Wir schlüpfen in die Rolle eines Zwergs, einer elbin oder einem Waldläufer. Jeder dieser Charaktere besitzt einzigartige Fähigkeiten und übernimmt somit eine Rolle in diesem 3er-Gespann. Während wir den Zwerg vorschicken um uns als Sandsack zu dienen, kann die Elbin für den nötigen Schutz und Schaden mit Magie sorgen. Mit roher gewalt Schlägt sich unser Waldläufer seine Bresche. Jeder Charakter kann unterschiedlich geskillt und daher auch gespielt werden. Natürlich kann unser kleiner Sandsack auch ne Menge Schaden austeilen, wenn wir ihn dementsprechend skillen und ausrüsten. Das ist jedem selbst überlassen. Gespielt wird immer nur ein Charakter, die anderen werden vom NPC oder im Koop von Freunden gesteuert, was dem Spiel noch einen großen Pluspunkt bringt, da die KI nicht immer so will, wie wir es wollen.

Die Story bietet eine tollen Einblick in die Nebengeschichte Mittelerdes und verrät uns einiges an Hintergrundwissen, dass man nicht aus den Filmen bekommt. Das macht die Sache auf ihre eigene Weise sehr schmackhaft und ehe man sich versieht sind 5 Stunden vergangen. Die Story Spielt sich flüssig und solide. Hier und dort ein paar Nebenquests, um ein paar schöne Belohnungen abzustauben. Die große Auswahl an Waffen und Rüstungen ist sehr gut gelungen und vor allem abwechslungsreich, auch wenn nicht immer schön. Das Maximal Lvl des Spiels liegt bei 40, das man nur mit mehrmaligem durchspielen erreichen kann.

Das Spiel überzeugt außerdem mit sehr guten Kampfanimationen und richtig fetten Kampfkombinationen alla Arm und Kopf und Bein abhack Special-moves.

Das Spiel hat dennoch mit kleineren Bugs zu kämpfen die aber kaum der Rede Wert sind. Die Vertonung ist naja, manchmal gut manchmal hmm.... Dafür ist aber die allgemeine Soundkulisse sehr Solide, denn sie sorgt für ein Extra großes lächeln nach dem ork-Arm-Bein-Kopf-abhack Special move.

Zum Schluss möchte ich noch erwähnen das der Multiplayer fast tot ist. Das Game wird auch nicht weiter Supportet, weil das Entwicklerstudio leider pleite gegangen ist. Ich persönlich finde es sehr Schade, weil das Spiel so viel potenzial hätte für ettlichen neuen Kontent.

Ich habe eigentlich alle Herr der Ringe Spiele gespielt die es gibt und dieses gehört zu den besten.

Kaufempfehlung!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 5 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
4.0 Std. insgesamt
Verfasst: 14. Juni
Sehr schönes Spiel

Es hat mir großen Spaß gemacht, die Geschichte von Herr der Ringe, aus einer anderen Sicht zu sehen.
Im Koop mit Freunden macht es noch mehr Spaß. Man findet schnell neue Ausrüstung, die aber auch nicht zu stark ist, es gibt schöne Finishing Moves und das typische Herr der Ringe feeling :)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 6 Personen (83%) fanden dieses Review hilfreich
7.9 Std. insgesamt
Verfasst: 5. April
Bei Herr der Ringe - Der Krieg um Norden handelt es sich um ein RPG im Der Herr der Ringe Universum.
Das Spiel ist schon etwas älter aber im großen und ganzen sehr recht solide mit ein paar Schwächen über die man jedoch hinwegschauen kann wenn man es zum richtigen Preis kauft.

Was macht man in diesem Spiel:
Man folgt einer Nebengeschichte die zwischen "Der Hobbit" und "Der Herr der Ringe" spielt. Man hat 3 Charaktere die man spielen kann, Einen Zwerg, einen Waldläufer und eine Elbin, jedoch nicht die Charaktere aus den Filmen sondern es handelt sich um Freunde / andere Vertreter dieser Rassen. Man muss sich durch evrschiedene Gebiete kämpfen wie Wälder, Hügelgräber etc von denen man viele bereits aus den Filmen kennt und man trifft auf viele bekannte Gegner wie Goblins, Untote, Trolle, ....
Das Kampfsystem ist nicht direkt gut ausgefeilt, es ähnelt einem Hack & Slash Kampfsystem jedoch kann man mit etwas erfahrung auch hier teilweise bessere Kampftaktiken entwickeln und ein paar Dinge finden durch die es nicht nur zu stumpfen draufhauen wird sondern doch zu einem taktischen Kampf. Leider sind die trefferberechnungen sehr ungenau, so kann man manchmal vor einem Fass stehen und der Charakter schlägt einfach durch ohne das etwas passiert oder man steht ganz leicht an einem Gegner vorbeischauend, schlägt zu und die Schwerter rasen durch den Gegner durch ohne das er getroffen wird.

Die Geschichte an sich ist ganz ok, wird teilweise jedoch eher durch Gespräche mit sinnlosen auswahlen an Antworten in die länge Gezogen und ist somit keine Meisterleistung aber auch keine 0815 Storyline. Im grossen und ganzen ist die Story dennoch recht kurz.

Die Gebiete sind schön gestaltet und teilweise sind Objekte /Gebäude etc auch zerstörbar jedoch bei weitem nicht alles. Leider gibt es immer wieder unsichtbare Mauern oder einfach sinnlos Begrenzungen wir kleine Steine die gerademal Fußhoich sind an denen die Charaktere nicht weiter können. Beispiele hier sind z.B an der Hügelgräbdern, eine umgerechnet ca 30cm hohe Mauer die verhidnert das man auf die andere Seite kommt wodurch man aussenrumlaufen muss, Eine eingestürzte Stelle über die ein 2 Jähriges Kind kommen würde aber der Waldläufer und seine Gefährten bleiben hier stehen, Stellen an denen die Untoten die eine schlechte bewegungskoordination haben einfach runterklettern aber die gefährten versuchen es nichtmal....

Jetzt mal zu den Pro und Contras:

Pros:
- Schöne Gebiete
- Neue Storyline in einem Bekannten Universum
- Man trifft auf bekannte Figuren wie Gandalf, Bilbo, Frodo, Gimli, .....
- Man kann verschiedene Herrausforderungen absolvieren wie Kampfgebiete mit Wellenangriffen. Story, MP, ....
- Steam Errungenschaften alle möglich, Keine unmöglichen Erwartungen.


Kontra:
- Kampfsystem zeigt einige schwächen
- Unsichtbare/Grafisch Schwachsinnige Mauern
- Story sehr kurz


Fazit:
Das Spiel macht einige zeit Spaß, Ist jedoch nichts auf Dauer. Für knappe 20€ was es hier in Steam kostet ist es zu teuer jedoch wenn man etwas im Internet stöbert findet man es jedoch immer wieder bereits ab knappen 3-4€ als Steam Key oder als CD Version welche auch auf Steam aktiviert wird.


Ihr sucht weitere Rezessionen, Spieletest, Gameplay Videos und ähnliches? Dann schaut doch mal in unserer Gruppe vorbei.

http://steamcommunity.com/groups/GandVtest
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 3 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
53.7 Std. insgesamt
Verfasst: 17. Juli
Es gibt zwar kein vollkommen überzeugendes Herr der Ringe Spiel meiner Meinung nach,
aber "War in the North" macht einfach Spaß und ist sehr kurzweilig.
Das Orkabmetzeln sieht teilweise sehr episch aus, mit abgeschnittenen Köpfen, Gliedmaßen und jeder Menge schwarzen Blutes. Die Herr der Ringe Atmosphäre kommt dabei schon rüber.

Man kann zwischen einem Menschen/Waldläufer, Elben/Magierin und einem bärtigem Zwerg entscheiden, die verschiedene Fähigkeiten besitzen. Jeder von ihnen hat Fernkampf und Nahkampf, welchen man auch nutzen sollte.. Ansonsten hat man evtl. Probleme an bestimmten Stellen des Spiels.
Noch mehr Spaß bringt das Spiel mit einem Kumpel, vorallem wenn man den Ingame-Sprachchat benutzt, der mit dezent gewählten Audioeffekten je zur Ortschaft passend überzeugt. Mega-Hall-Effekte in den Hügelgräbern z.B..

Abschließend bleibt nur zu sagen: Achtet auf die Warge! ;-D
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 5 Personen (80%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
12.2 Std. insgesamt
Verfasst: 14. März
Grafisch mittelprächtig, einfache Steuerung, die Möglichkeiten seinen Charakter auszubauen sind rusimentär. Dennoch macht das Orkschnetzeln Spaß und das Herr der Ringe Feeling kommt gut rüber.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig