How long has it been? A man sits in a distant getaway cabin waiting for his wife Serena. Where is she? Things in the cabin evoke memories, and the husband comes to a disturbing realization... This short point-and-click adventure is the result of a massive collaborative effort between dozens of fans and designers of adventure games.
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Sehr positiv (4,450 Reviews) - 80 % der 4,450 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 30. Jan. 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Serena spielen

 

Reviews

“A dark, gruesome adventure game, portraying loss and misery”
Rock, Paper, Shotgun

“A piece of adventure gaming history”
True PC Gaming

“One of the few actually touching horror games I have ever played”
IndieGames

Über dieses Spiel

How long has it been? A man sits in a distant getaway cabin waiting for his wife Serena. Where is she? Things in the cabin evoke memories, and the husband comes to a disturbing realization...

This short point-and-click adventure is the result of a massive collaborative effort between dozens of fans and designers of adventure games. Rallying to support the venerable genre and its passionate community, these developers have brought together a grim and highly detailed horror story in what is the largest, possibly even the first, game project of its kind. Talents include crew from renowned indie companies Senscape, CBE Software, Infamous Quests, Digital Media Workshop, Guys from Andromeda, and many more.

Features

  • A (twisted) love letter to the adventure game community
  • Over 40 contributors provided their wit and talents
  • Extremely depressive mood, and a bit of fear here and there
  • A haunting story that will challenge your intellect (and temerity)
  • Amazing voice acting by legendary adventure game designer Josh Mandel
  • More awesome acting by popular video producer Pushing Up Roses
  • Yet another overwhelmingly astonishing surprise cameo by an ex-designer from Sierra!
  • Did we mention the gut-wrenching atmosphere?

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows® XP
    • Prozessor: 1.6Ghz
    • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
    • Grafik: OpenGL 2.0 compatible with 128MB
    • Speicherplatz: 500 MB verfügbarer Speicherplatz
    Minimum:
    • Betriebssystem: Mac OS X 10.5
    • Prozessor: 1.6Ghz
    • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
    • Grafik: OpenGL 2.0 compatible with 128MB
    • Speicherplatz: 500 MB verfügbarer Speicherplatz
    Minimum:
    • Betriebssystem: Ubuntu
    • Prozessor: 1.6Ghz
    • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
    • Grafik: OpenGL 2.0 compatible with 128MB
    • Speicherplatz: 500 MB verfügbarer Speicherplatz
Hilfreiche Kundenreviews
17 von 18 Personen (94 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
0.4 Std. insgesamt
Verfasst: 23. November 2015
Serena

Ein kleines Juwel, zwischen den „Free-to-Play"-Games hier auf Steam.

Ich bin durch Zufall auf Serena gestoßen, wie mir die Ankündigung zu
"H. P. Lovecraft's The Case of Charles Dexter Ward" von Senscape, als News angezeigt wurden.

Was ist "Serena"?

Es ist grundsätzlich ein „Point-and-Click",
dass sehr ruhig und unscheinbar daherkommt.
Das sollte aber die meisten nicht abschrecken, es zu installieren und zu spielen.

Wieso?

Ganz einfach, das Game schafft es, durch ein gutes Grafiksetting und Akustik, sprich die Sprecher und der passenden Musikuntermalung, eine sehr interessante Atmosphäre aufzubauen und diese zu halten.

Wie nur gute Grafik und Sprecher?!
Nein das ist natürlich noch nicht alles!!

Was „Serena" ausmacht, ist der Dialog, der wie in „Dear Esther", sich Stück für Stück, uns offenlegt und unseren Emotionen jegliche Richtung einschlagen lässt.
In jedem Click, mit jedem Dialog, verändert sich die Gesamtsituation, bis …. (mehr wird nicht verraten, sich trauen und spielen!!)

Schafft man es aber, sich darauf einzulassen, bekommt man eine sehr ... nun ja ... interessante Story erzählt. (Ich bin gewillt zu sagen, verstörende Story)

Von mir eine klare Spiel-Empfehlung!!!


(Dem geneigten Leser sei hier gesagt, da er sich vielleicht wundert, wieso ich nicht wirklich über die Story etwas erzählte?
Es geht nicht oder besser gesagt, ich wollte nicht!!
Man hat „Serena“ auf eine Stunde gespielt und mit jedem Satz den man darüber verliert, würde man dem Game etwas Atmosphäre nehmen.)


Grafik: 10 von 10
Sound: 10 von 10
Spielzeit: circa 1 Stunde
Idee: 10 von 10
Story: sich trauen und eintauchen ;)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
0.8 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Februar
Ich muss sagen ich habe etwas komplett anderes von diesem Spiel erwartet.
Ich bin mit der Einstellung an das Spiel gegangen ein kurzes aber knackiges Piont and Click adventure präsentiert zu bekommen. Im Endeffeckt war es etwas völlig anderes.

Dennoch hat es mich positiv überrascht.

Die Story ist zwar kurz aber emotional mitreißend. Sehr gutes voice acting und schöne Grafik. Dafür das es kostenlos ist kann man wirklich nicht meckern.

Es ist villeicht nichts für Leute die auf action stehen, aber für Menschen die auf Story und ruhige Spiele stehen.

Serena hat ein kompletten twist in sich was mich wirklich überrascht hat. Es war etwas gewöhnungsbedüftig das es quasi nur in einem Raum gespielt hat aber damit hat man sich schnell abgefunden.

Pro:
-Schöne Grafik
-Gutes Voice acting
-Mitreißende Story

Contra:
-Zu Anfang war es verwirrend das gefühlt 10 Sätze zu jedem Gegenstand gesagt wurden

Alles in allem ein schönes Spiel für zwischendurch wenn man auf Story und Interpretationen steht.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
25 von 31 Personen (81 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
0.9 Std. insgesamt
Verfasst: 5. Februar
This is one for an English Literature analysis paper. Too bad you can not put a spoiler alert on a review. Anything I would or could say would spoil the narrative.

NOTE: Short and MUST be completed in a single sitting. There is no save feature.

Tough to recommend, but tough not to.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
15 von 19 Personen (79 %) fanden dieses Review hilfreich
1.2 Std. insgesamt
Verfasst: 14. Februar
What is Serena?
Serena is point and click game in the traditional sense. The game involves around the main character looking at objects and telling and remenbering the memories of the life with his wife Serena while he waits for her return to the cabin they call home.

Is this an horror game with spocky creatures or ghosts that jumpscare you?
The answer is no, the game does have its dark moments but there is no monsters or anything like that.

Story
Every object and furniture in the house has a story in their relationship which makes the story quite immersive. Some of them change in appearance according to what the main character has remenbered and is feeling.

Gameplay
In this game you click multiple times in the various objects to get the various pieces of dialogue. Once you make a breakthough in the plot the ambience changes and the objects will then have new dialogue and some objects change their appearance along with the enviroment.

The game doesn't tell you but there is only two keyboard keys you can use: SPACE allows you to highlight all the clickable objects and ESC that makes you quit the game if you press it twice.
The game doesn't have a save feature but it can be forgiven since it is just an hour long.

Voice Acting
The voice acting in this game is pretty good. I was expecting something really bad since it is a free indie game and all but I was suprised for its quality.

Conclusion
This is a pretty good point and click game that delivers it's story quite well though the enviroment and the dialogue.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
22 von 36 Personen (61 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
0.9 Std. insgesamt
Verfasst: 4. November 2015
While the assets, art, and animation of this game are very well done, the voice acting was really grating and it was obvious that the female voice actor was reading lines she had never seen before. That would also be acceptable, except that I guessed the ending/plot of this game literally from reading the blurb on the store page. The twist was so predictable that I felt quite disappointed. If you're 12 and have never read any sort of horror or gothic Victorian fiction, you might get a little thrill out of this game. Otherwise, the writing was less than engaging.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig