Manipulate your wrists, elbows and shoulders to get the arrow to the bow, draw it, aim and fire! Probably Archery gives the player more control over the minutia of their joint movements with tons of crazy scenarios to conquer, multiplayer battles to fight and brutal target challenges to dominate.
Nutzerreviews: Ausgeglichen (245 Reviews)
Veröffentlichung: 6. Feb. 2014
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:

Melden Sie sich an, um dieses Spiel zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren

Probably Archery kaufen

 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (4)

9. April

1.0.6 Update Released!

Version 1.0.6 adds a number of small improvements and refines the controls to make nocking easier and improve the arrow placement on the bow.

All changes in this version:
- Modified right arm position to make nocking easier
- Increased size of arm images in the Character options
- Made arm become more transparent when drawing arrows to prevent aim being obscured
- Fixed some issues with Xbox controller button layouts on common Linux and Mac drivers
- Changed sky and lighting in the Hangman level
- Added a Pumpkin stage to Berserker
- Changed bow string texture to make it stand out more
- Fixed issue with camera moving into ground when level changed

As usual, we'd love to here thoughts on features you'd like to see added and of course any issues you come across.

0 Kommentare Weiterlesen

Über dieses Spiel

Manipulate your wrists, elbows and shoulders to get the arrow to the bow, draw it, aim and fire!

Probably Archery gives the player more control over the minutia of their joint movements with tons of crazy scenarios to conquer, multiplayer battles to fight and brutal target challenges to dominate.

With controls inspired by games like QWOP and Surgeon Simulator 2013, you must overcome a series of ridiculous challenges like shooting a hangman's rope, exterminating flying eggs in a china shop and stopping an apple-headed warrior in space.

Once you've mastered the way of the bow, test your skills in the online multiplayer modes. Team Deathmatch allows you to test your speed and skill against other players while the Horde mode lets you stand alongside your friends against waves of enemies.

When it's time to lay down your bow, why not pick up a cricket bat and revolver? Shoot some zombies, bash other players and kick some goals in Zoccer - Zombie Soccer. An extra mode that is practically an additional game, Zoccer delivers a multiplayer first person sports shooter experience you've never seen before.

Key Features:

  • Crazy and intense single player scenarios
  • Team Deathmatch multiplayer
  • Co-op wave-based Horde mode
  • Character customisation
  • Gamepad support
  • Razer Hydra support (currently Windows only)
  • Native Oculus Rift support
  • ... and... Multiplayer Zombie Soccer


"... Archery Is Hard. But Also Pretty Funny." - Kotaku
"... right there, right... nope... down... F***!" - Giant Bomb
"QWOP A Load Of This" - Rock Paper Shotgun
"Probably Archery realistically simulates archery ...Probably" - Destructoid
"... aim up... aim f***ing up, stupid!" - Rage Quit
"Move over, William Tell and Robin Hood, there's a new legendary archer in town." - Joystiq
"... requires a bit of finger magic" - Indie Games

Systemvoraussetzungen

PC
Mac
Linux
    Minimum:
    • OS: Windows XP SP2 or later
    • Processor: Intel Dual-Core 2.4 GHz or AMD Dual-Core Athlon 2.5 GHz
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: NVIDIA GeForce 8800GT or AMD Radeon HD 3830
    • DirectX: Version 9.0c
    • Hard Drive: 700 MB available space
    • Sound Card: DirectX®-compatible
    Recommended:
    • OS: Windows 7 SP1 or later
    • Processor: Intel Core i5, AMD Phenom II X4 or better
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: NVIDIA GeForce GTX 570, AMD Radeon HD 7750 or better
    • DirectX: Version 9.0c
    • Network: Broadband Internet connection
    • Hard Drive: 700 MB available space
    • Sound Card: DirectX®-compatible
    Minimum:
    • OS: OSX 10.6 or later
    • Processor: Intel Dual-Core 2.4 GHz
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: ATI Radeon HD 2400 or better / NVidia 8600M or better
    • Hard Drive: 700 MB available space
    Recommended:
    • OS: OSX 10.6 or later
    • Processor: Intel Dual-Core 2.4 GHz
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: Nvidia GT 650M or 750M
    • Hard Drive: 700 MB available space
    Minimum:
    • OS: Ubuntu 12.04 or later
    • Processor: Intel Dual-Core 2.4 GHz or AMD Dual-Core Athlon 2.5 GHz
    • Memory: 2 GB RAM
    • Graphics: NVIDIA GeForce 8800GT or AMD Radeon HD 3830
    • Hard Drive: 700 MB available space
    Recommended:
    • OS: Ubuntu 13.04 or later
    • Processor: Intel Core i5, AMD Phenom II X4 or better
    • Memory: 4 GB RAM
    • Graphics: NVIDIA GeForce GTX 570, AMD Radeon HD 7750 or better
    • Hard Drive: 700 MB available space
Hilfreiche Kundenreviews
6 von 9 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
2.1 Std. insgesamt
Von der Grafik her ist es Top, aber die Steuerung ist Grauenhaft.
wer Surgeon Simulator 2013 gespielt hat und meinte die Steuerung ist schlecht der sollte mal das Spiel Spielen.

Wertung:
Grafik 8/10
Steuerung 1/10
Soundtrack 5/10
Verfasst: 15. April
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
58.7 Std. insgesamt
Es ist sehr schwer zu kontrollieren am Anfang z.b ich habe jetzt knapp 30 Stunden damit gespielt damit ich ich es irgenwie hinkriege , aber wenn man es kann macht das schon echt laune und mit Freunden mach das dann noch mehr lust

Ich emphfele es aber nur zu kaufen wenn man sehr viel Gedult hat

sonst:
Grafik 2/10
Steuerung 4/10
Sound 6/10
Spaß am anfang 0/10
Spaß nach dem spielen 7/10
Mein Metascore 71/100
Verfasst: 7. September
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
2 von 4 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
0.1 Std. insgesamt
Mieses, unlustiges Spiel :)
Verfasst: 13. April
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
0 von 1 Personen (0%) fanden dieses Review hilfreich
2.4 Std. insgesamt
Der größte ♥♥♥♥♥♥♥♥ denn man sich in Gottes namen an tun kann !
Alleine einen Pfeil abzuschießen dauert so lange das man schon gar keine Lust mehr darauf hat zu Zielen.
Dieses Spiel ist keinen Cent wert :
Finger weg !!!!!!!!!!
Verfasst: 2. Mai
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
1 von 4 Personen (25%) fanden dieses Review hilfreich
0.2 Std. insgesamt
Geht klar aber die Steurung ist etwas verbugt
Verfasst: 5. April
War dieses Review hilfreich? Ja Nein
14 von 21 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
0.6 Std. insgesamt
30 Minuten habe ich getestet und jede Minute, nein JEDE SEKUNDE(!) war eine Folter für mich.
Das Gameplay orientiert sich stark an Surgeon Simulator 2013 und Ampu-Tea und genau bei diesem Punkt kam schon ein Fader beigeschmack bei mir auf. Aber hey, eines hat mir das Spiel vorenthalten, das Spiel orientiert sich nicht nur vom Gameplay an die beiden Spiele sondern es hat sogar die gleiche Engine wie die beiden Spiele - Unity. Leser meiner "Empfehlungen" und / oder Kurzreviews weis, welche Einstellung ist gegenüber der Unity Engine habe und diese ist einfach mal nicht gut und dieses Spiel zeigt mal wieder, dass sich diese Meinung NICHT so schnell ändern wird (soll nicht heißen, dass ich alle Spiele mit dieser Engine hasse, da ich es bei einigen Spielen erst gar nicht sah und sie mir gefallen hatten).
Aber zum Gameplay. Man kann es kaum beschreiben. Beim Surgeon hatte man noch die volle Kontrolle über die Finger und bei Ampu-Tea war es FAST genau so nur etwas unausgereifter. Hier steuert man nicht eine Hand, sondern gleich ZWEI, in Zahlen 2, ARME(!). Na wenn das nicht schief geht? Und ja, es geht schief. Die linke Maustaste macht, dass man den Pfeil in die Hand nimmt und das Handgelenk dreht. Q und E machen, dass man den Arm, wo der Pfeil gehalten wird, etwas justistiert wird. Die rechte Maustaste macht, dass man den Pfeil an den Bogen heftet, dies alles ist aber so verdammt knifflig, dass ich sage und schreibe ZWANZIG MINUTEN für das erste mal spannen brauchte, da ich nicht verstand, wie das System genau funktioniert (es war viel einfacher als erwartet, da der Pfeil dann eben dann an einer bestimmten Stelle am Bogen haftet). Wenn man den Pfeil nun am Bogen hat, kann man nun (aber auch schon davor) seinen linken Arm justieren. Dies geht jetzt verdammt idiotisch von der Hand, man muss hier die [Shift] Taste gedrückt halten und dann kann man die gleichen Funktionen wie schon auf der rechten Hand machen. Das zielen und treffen sind ab nun zwei unterschiedliche Sachen.... man meint richtig zu zielen, aber der Pfeil fliegt in eine komplett falsche Richtung und das passiert einfach wieder... und wieder... und wieder... so oft bis man mal aus Glück etwas trifft. Dabei soll einem ein Glücksgefühl entgegen kommen wie manch ein Idiot es nur auf Dark Souls kennt (und was ich selber nie dort empfand, aber egal) und man dann gleich Lust hat einen weiteren Pfeil zu schießen und evtl. wieder etwas zu treffen. Das wird wohl das ganze Spielprinzip ausmachen.
Falls dann ein Typ herrausgefunden hat, wie man falsch zielt und somit etwas trifft, der kann sich mit etwa 8 verschiedenen Spieldisziplinen herrumärgern / freuen, die allesamt anders aussehen aber letztendlich das gleiche Ziel haben... das Ziel treffen. Wow... wirklich spannend.
Ob man wirklich für das Spiel 9€ (oder damals sogar 11€) zahlen soll, ist hier wirklich fragwürdig, da man hier leicht bessere Vertreter für einen besseren Preis oder für ein besseren Inhalt. Ampu-Tea z. B. ist im Preis sehr billig und man kann hier schon erkennen wie schrecklich das Gameplay ist, doch der Inhalt ist mager. Beim Surgeon Sim. '13 bekommt man viel und es kommt auch ab und zu sogar noch einiges dazu, aber man muss relativ viel (10€) für das Spiel zahlen. Darfür bekommt man hier aber eine recht gute (heißt nicht, dass sie gut ist) Umsetzung eines noch recht unbekannten Gameplays vorgesetzt.
Aber wahrscheinlich wird dieses experimentelle Gameplay erst gut von der Hand gehen wenn man wirklich die ganze Tastatur ausnutzen muss wie in damaligen Flugsimulatoren, wo "jede" einzelne Taste auch etwas ausgewirkt hat. Bis jetzt bekommt man bei solchen Spielen einfach zu wenig um "sich selber" zu steuern und diese Limitation macht solch Art von Spiel nur unnötig schwer, auch wenn's vom Entwickler extra so gewollt ist. -> Vielleicht werden solche Spiele immer in so einer Misere stecken. *Augen roll*
Verfasst: 14. März
War dieses Review hilfreich? Ja Nein