Are you ready to party? A chilling night of reckoning is unleashed upon guests bold enough to party on Halloween at an abandoned farm house. A freakish fest filled with menacing mysticism awaits your arrival ... That’s of course, if you’re not too afraid to RSVP.
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Ausgeglichen (108 Reviews) - 63 % der 108 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 21. März 2013

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Shadows: Price For Our Sins kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Sinister Stories Bundle kaufen

Enthält 8 Artikel: Alex Hunter - Lord of the Mind Platinum Edition, Brink of Consciousness: Dorian Gray Syndrome Collector's Edition, Castle: Never Judge a Book by its Cover, House of 1,000 Doors: Family Secrets Collector's Edition, House of 1000 Doors: The Palm of Zoroaster Collector's Edition, Nearwood - Collector's Edition, Shadows: Price For Our Sins Bonus Edition, Small Town Terrors Pilgrim's Hook Collector's Edition

 

Reviews

“What makes Shadows: Price for our Sins worth playing—what it does best—is its unusual item use, as well as its often surprising interactivity.”
4/5 – Gamezebo

Über dieses Spiel

Are you ready to party? A chilling night of reckoning is unleashed upon guests bold enough to party on Halloween at an abandoned farm house.

As children, you and your friend, Samantha, would play at an old farm during your summer vacations. Years have passed, and Samantha has invited you to join her and a group of fellow students back at the farm for a Halloween party. Little does anyone know - but a demonic force will be crashing the event.

When the partygoers game spirals out of control, a portal to a world of darkness opens to imprison their youthful souls. They soon join company with the rest of the cursed souls collected by the lord of darkness. You alone are their sole hope of rescue.

A freakish fest filled with menacing mysticism awaits your arrival ... That’s of course, if you’re not too afraid to RSVP.

BONUS CONTENT:
  • Wallpaper
  • Soundtrack

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows 8 / Windows 7 /Windows XP / Windows Vista
    • Prozessor: 1.0 GHz
    • Arbeitsspeicher: 1024 MB RAM
    • Grafik: DirectX 9.0
    • Speicherplatz: 1150 MB verfügbarer Speicherplatz
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Ausgeglichen (108 Reviews)
Kürzlich verfasst
Beccei
1.9 hrs
Verfasst: 21. Juni 2015
Es hätte so schön sein können...

Es sind so Kleinigkeiten, die sich läppern: Übersetzungsfehler, nicht-eindeutige Erklärungen, Fehlende Untertitel bei manchen Zwischensequenzen... Die Option "Breitbild" ist - wie der Name schon sagt - ein breitgezogenes Bild...
Das kennt man ja alles schon von Wimmelbildspielen. Und wenn man diesmal beide und nicht nur ein Auge zudrückt, könnte es eventuell tatsächlich ein spannendes Spiel werden. (Ich hab jedoch aufgegeben, als statt nem "Bogen" eine Fliege gesucht war. (Bow tie. Jep.))
Hilfreich? Ja Nein Lustig
xDandelion
2.1 hrs
Verfasst: 2. April 2015
Ich hab das SPiel jetzt in einem Bund gekauft mit anderen Wimmelbildern... ... und zum Glück waren da noch andere bei und es war ohnehin runtergesetzt, Ich würde absolut vom Kauf abraten. Die Story scheint hingeklatscht, die Wimmelbilder ist recht ersichtlich und nicht sonderlich gut ins bild versteckt. Nach etwa einer Stunde habe ich mal angefangen ohne hinzusehen einfach die auffälligsten Sachen anzuklicken und sicher 75% davon war richtig. Und das nur, weil einige im 2. oder 3. Durchlauf nochmal dran kamen .
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Noxius
4.1 hrs
Verfasst: 9. Februar 2015
Eigentlich würde ich Shadows: Price For Our Sins gerne empfehlen können, allerdings gibt es - meiner Meinung nach - viel zu viele Stellen, an denen noch gearbeitet werden muss.

Storytechnisch ist das Spiel großartig. Dort kann ich gar nichts bemängeln. Die Geschichte an sich ist sehr schön erdacht und wird durch viele Zwischensequenzen im Stile eines Schattentheaters und ganz typisch durch Notizzettel oder Tagebuchseiten erzählt.
Auch die Welt, in der die Geschichte spielt wurde grafisch sehr schön und (relativ) real gestaltet.

Der große und auch entscheidende Kritikpunkt sind für mich die Wimmelbilder.
Dafür, dass diese in einem Adventure-Wimmelbildspiel eine sehr große Rolle spielen, wurde bei ihnen keine gute Arbeit geleistet.
Hier die Punkte, die mir böse aufgestoßen sind:
  • Falsche Übersetzungen || Ewig sucht man nach dem geforderten Gegenstand und zum Schluss stellt sich heraus, dass nicht der Pfeffer, sondern die Paprika (beides "pepper" im Englischen) oder nicht der Bogen, sondern die Fliege (beides "bow" im Englischen) das eigentlich Suchobjekt war.
  • Ungenaue Suchobjektbeschreibungen || In sehr vielen Wimmelbildszenen wurde ein Gegestand gefordert, tasächlich gab es aber mehrere von diesen in der Szene zu finden. Man sollte darauf achten, dass wenn ein Objekt gesucht werden soll auch nur eines davon zu finden ist.
  • Außerdem blieb einem des Öfteren nichts anderes überig, außer wild herumzuklicken, in der Hoffnung zufällig ein Objekt zu verschieben, hinter dem ein gesuchter Gegenstand versteckt war. Man erhielt vom Spiel keinerlei Anhaltspunkt darüber, dass diese Objekte zu verschieben sind (durch zB eine veränderte Maus oder Hervorgucken des gesuchten Objekts), sodass wirklich nur stumpfes Herumklicken übrig blieb.

Auch die Minispiele waren nicht sehr kreativ und/oder fordern.

Wie gesagt würde ich das Spiel gerne empfehlen. Dafür wurde bei essentiellen Spielelementen aber leider zu sehr geschludert.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
polednick
4.2 hrs
Verfasst: 25. Oktober 2014
Bei einem Wimmelbildspiel kann ich es nicht leiden, wenn man sinnlos das gesamte Bild mit der Maus abfahren muß, um Stellen zu finden hinter denen sich dann gesuchte Gegenstände befinden..und ich meine jetzt nicht mögliche Stellen wie Schubladen oder andere offensichtliche Möglichkeiten wo sich etwas befinden könnte, sondern z.B. die Wände an denen sich keinerlei Hinweis darauf befindet. Dazu kommt natürlich wieder das übliche zwischen den Bildern zumklicken....finde einen kleinen Gegenstand, der dann 4 Bilder weiter dir hilft einen weiteren kleinen Gegenstand zu bekommen den du wieder im 1. Bild benutzen mußt um......usw.
Dabei hört sich die Geschichte ganz interessant an.
Nun, jedenfalls kann ich es nur stark runtergesetzt und wenn man alle anderen (besseren) Spiele bereits durch hat empfehlen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Knuffybaer[GER]
4.8 hrs
Verfasst: 28. Februar 2014
Shadows: Price for our Sins ist ein sehr schönes Point und Clickadventure, dass sehr viele Rätsel mitbringt, wo man schon überlegen muss, um die Lösung herauszufinden. Desweiteren ist die Story interessant inzeniert,diese wird durch Zwischensequenzen erzählt. Die Story ist aber in 4-5 Stunden durchgespielt. Würde es aber nocheinmal kaufen :-)
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hell
6.6 hrs
Verfasst: 29. Januar 2014
Ich bin normalerweise kein Freund von Wimmelbild-Spielen, doch dies hier stellt für mich eine Ausnahme dar!

Die Story ist, wenn auch nicht neu gut umgesetzt und es kommt keine Langeweile auf, während den 6-7 Stunden die ich zum durchspielen brauchte. Während andere Spiele des Geres schnell eintönig werden bietet es viel Abwechslung in den Rätseln und es reihen sich keineswegs bei jedem zweiten Rätsel Suchspiele...

Der Schwierigkeitsgrad ist jedoch teilweise zu leicht und die Lösungen für manche Aufgaben schienen mir bekannt aus anderen Spielen, was jedoch nur für Leute ein Hindernis sein sollte, die gern schier unlösbare Aufgaben brauchen um stundenlang zu knobbeln!
Die Grafik und die Atmosphäre sind durchweg stimmig, auch wenn der Gruselfaktor wie zu erwarten gegen 0 geht.

Einziger Wermutstropfen, bei den Videosequenzen sind keine Deutschen Untertitel bei mir gewesen, was aber selbst für Englisch-Nichtskönner wie mich kein Problem darstellt, da es sehr einfaches Englisch ist und man zur Not vieles aus den Bildern herleiten kann.

Für Liebhaber von Wimmelspielen lohnt sich der Kauf mMn auf jeden Fall und wer sich unschlüssig ist, wartet am Besten auf einen Sale!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
4 von 5 Personen (80 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
4.8 Std. insgesamt
Verfasst: 28. Februar 2014
Shadows: Price for our Sins ist ein sehr schönes Point und Clickadventure, dass sehr viele Rätsel mitbringt, wo man schon überlegen muss, um die Lösung herauszufinden. Desweiteren ist die Story interessant inzeniert,diese wird durch Zwischensequenzen erzählt. Die Story ist aber in 4-5 Stunden durchgespielt. Würde es aber nocheinmal kaufen :-)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
6.6 Std. insgesamt
Verfasst: 29. Januar 2014
Ich bin normalerweise kein Freund von Wimmelbild-Spielen, doch dies hier stellt für mich eine Ausnahme dar!

Die Story ist, wenn auch nicht neu gut umgesetzt und es kommt keine Langeweile auf, während den 6-7 Stunden die ich zum durchspielen brauchte. Während andere Spiele des Geres schnell eintönig werden bietet es viel Abwechslung in den Rätseln und es reihen sich keineswegs bei jedem zweiten Rätsel Suchspiele...

Der Schwierigkeitsgrad ist jedoch teilweise zu leicht und die Lösungen für manche Aufgaben schienen mir bekannt aus anderen Spielen, was jedoch nur für Leute ein Hindernis sein sollte, die gern schier unlösbare Aufgaben brauchen um stundenlang zu knobbeln!
Die Grafik und die Atmosphäre sind durchweg stimmig, auch wenn der Gruselfaktor wie zu erwarten gegen 0 geht.

Einziger Wermutstropfen, bei den Videosequenzen sind keine Deutschen Untertitel bei mir gewesen, was aber selbst für Englisch-Nichtskönner wie mich kein Problem darstellt, da es sehr einfaches Englisch ist und man zur Not vieles aus den Bildern herleiten kann.

Für Liebhaber von Wimmelspielen lohnt sich der Kauf mMn auf jeden Fall und wer sich unschlüssig ist, wartet am Besten auf einen Sale!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
1.9 Std. insgesamt
Verfasst: 21. Juni 2015
Es hätte so schön sein können...

Es sind so Kleinigkeiten, die sich läppern: Übersetzungsfehler, nicht-eindeutige Erklärungen, Fehlende Untertitel bei manchen Zwischensequenzen... Die Option "Breitbild" ist - wie der Name schon sagt - ein breitgezogenes Bild...
Das kennt man ja alles schon von Wimmelbildspielen. Und wenn man diesmal beide und nicht nur ein Auge zudrückt, könnte es eventuell tatsächlich ein spannendes Spiel werden. (Ich hab jedoch aufgegeben, als statt nem "Bogen" eine Fliege gesucht war. (Bow tie. Jep.))
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 3 Personen (67 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
4.2 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Oktober 2014
Bei einem Wimmelbildspiel kann ich es nicht leiden, wenn man sinnlos das gesamte Bild mit der Maus abfahren muß, um Stellen zu finden hinter denen sich dann gesuchte Gegenstände befinden..und ich meine jetzt nicht mögliche Stellen wie Schubladen oder andere offensichtliche Möglichkeiten wo sich etwas befinden könnte, sondern z.B. die Wände an denen sich keinerlei Hinweis darauf befindet. Dazu kommt natürlich wieder das übliche zwischen den Bildern zumklicken....finde einen kleinen Gegenstand, der dann 4 Bilder weiter dir hilft einen weiteren kleinen Gegenstand zu bekommen den du wieder im 1. Bild benutzen mußt um......usw.
Dabei hört sich die Geschichte ganz interessant an.
Nun, jedenfalls kann ich es nur stark runtergesetzt und wenn man alle anderen (besseren) Spiele bereits durch hat empfehlen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Nicht empfohlen
4.1 Std. insgesamt
Verfasst: 9. Februar 2015
Eigentlich würde ich Shadows: Price For Our Sins gerne empfehlen können, allerdings gibt es - meiner Meinung nach - viel zu viele Stellen, an denen noch gearbeitet werden muss.

Storytechnisch ist das Spiel großartig. Dort kann ich gar nichts bemängeln. Die Geschichte an sich ist sehr schön erdacht und wird durch viele Zwischensequenzen im Stile eines Schattentheaters und ganz typisch durch Notizzettel oder Tagebuchseiten erzählt.
Auch die Welt, in der die Geschichte spielt wurde grafisch sehr schön und (relativ) real gestaltet.

Der große und auch entscheidende Kritikpunkt sind für mich die Wimmelbilder.
Dafür, dass diese in einem Adventure-Wimmelbildspiel eine sehr große Rolle spielen, wurde bei ihnen keine gute Arbeit geleistet.
Hier die Punkte, die mir böse aufgestoßen sind:
  • Falsche Übersetzungen || Ewig sucht man nach dem geforderten Gegenstand und zum Schluss stellt sich heraus, dass nicht der Pfeffer, sondern die Paprika (beides "pepper" im Englischen) oder nicht der Bogen, sondern die Fliege (beides "bow" im Englischen) das eigentlich Suchobjekt war.
  • Ungenaue Suchobjektbeschreibungen || In sehr vielen Wimmelbildszenen wurde ein Gegestand gefordert, tasächlich gab es aber mehrere von diesen in der Szene zu finden. Man sollte darauf achten, dass wenn ein Objekt gesucht werden soll auch nur eines davon zu finden ist.
  • Außerdem blieb einem des Öfteren nichts anderes überig, außer wild herumzuklicken, in der Hoffnung zufällig ein Objekt zu verschieben, hinter dem ein gesuchter Gegenstand versteckt war. Man erhielt vom Spiel keinerlei Anhaltspunkt darüber, dass diese Objekte zu verschieben sind (durch zB eine veränderte Maus oder Hervorgucken des gesuchten Objekts), sodass wirklich nur stumpfes Herumklicken übrig blieb.

Auch die Minispiele waren nicht sehr kreativ und/oder fordern.

Wie gesagt würde ich das Spiel gerne empfehlen. Dafür wurde bei essentiellen Spielelementen aber leider zu sehr geschludert.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Nicht empfohlen
2.1 Std. insgesamt
Verfasst: 2. April 2015
Ich hab das SPiel jetzt in einem Bund gekauft mit anderen Wimmelbildern... ... und zum Glück waren da noch andere bei und es war ohnehin runtergesetzt, Ich würde absolut vom Kauf abraten. Die Story scheint hingeklatscht, die Wimmelbilder ist recht ersichtlich und nicht sonderlich gut ins bild versteckt. Nach etwa einer Stunde habe ich mal angefangen ohne hinzusehen einfach die auffälligsten Sachen anzuklicken und sicher 75% davon war richtig. Und das nur, weil einige im 2. oder 3. Durchlauf nochmal dran kamen .
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig