From the void, the gods of darkness and light created Agarest, a most perfect and divine world. As the generations passed, paradise sadly fell to the ravages of time. War darkened the skies and Agarest soon became a torturous hell as the gods divided and immense armies clashed, desecrating the once beautiful...
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Größtenteils positiv (276 Reviews) - 77 % der 276 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 17. Apr. 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Sprache "Deutsch" nicht unterstützt
Dieses Produkt ist nicht in Ihrer Sprache verfügbar. Bitte schauen Sie sich die unten stehende Liste der verfügbaren Sprachen an, bevor Sie das Produkt kaufen.

Agarest Zero kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Agarest: The Complete Saga kaufen

Enthält 4 Artikel: Agarest: Generations of War, Agarest:Generations of War Premium Edition Upgrade, Agarest: Generations of War 2, Agarest: Generations of War Zero

 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (9)

25. August

Mugen Souls Z is out now!

http://store.steampowered.com/app/466920

The big day has arrived and Mugen Souls Z a PS3 JRPG from Idea Factory creators of the best selling Agarest series, Hyperdimension Neptunia and Fairy Fencer F. Mugen Souls has been released. Mugen Souls is priced at just $19.99, with a stunning 20% launch discount which will last for a week after launch.

https://www.youtube.com/watch?v=f7fIR8Rsi1s

If you want to know the differences between Mugen Souls Z and the first game I can recommend checking out
Al’s blog on just that subject
Join the super-powerful undisputed goddess, Chou-Chou, as she continues her quest to conquer the twelve Zodiac worlds and make everyone and everything her peon.

Created by Compile Heart, the developers of Fairy Fencer F and the Agarest and HyperDimension Neptunia series, Mugen Souls Z features free-roaming world maps and a brilliantly flexible turn-based battle system. With the ability to do billions of hit points worth of damage, a level cap of 9999 and some brilliant anime-style artwork, Mugen Souls Z is a game that will satisfy even the most hardcore JRPG player.

0 Kommentare Weiterlesen

Reviews

“All around, Agarest Zero is a great Strategy RPG that PC gamers should be delighted to have.”
Gamepinion

“The story, the characters, the art style, and the addicting combat all tie in together to make a beautiful package.”
8.5/10 – Chalgyr's Game Room

“For those wanting to delve deep in a grind-heavy SRPG that has a fun battle system, you should definitely check this game out.”
8/10 – Niche Gamer

Über dieses Spiel

ENTDECKE DIE GESCHICHTE VOR AGAREST: GENERATIONS OF WAR


Aus der Leere erschufen die Götter der Finsternis und des Lichts Agarest, eine perfekte und himmlische Welt. Doch im Laufe der Generationen ging das Paradies zugrunde. Krieg verdunkelte den Himmel und Agarest wurde zu einer Hölle, in der riesige Armeen der zerstrittenen Götter aufeinanderstießen und das einstmals wunderschöne Land schändeten …

… Nach vielen Kriegsjahren voller Pattsituationen durchquert Sieghart, ein junger Offizier in den Diensten der Armee des Lichts, die vernarbten Berge auf einer gefährlichen Mission. Er trifft ein geheimnisvolles Mädchen und verändert unwissentlich das Schicksal der Welt.

• Erlebe die Geschichte, während du Horden von Kreaturen in mehr als 80 Stunden voll spannendem Gameplay besiegst.
• Nutze das neue taktische Kartenfertigkeits-System, um die Persönlichkeit deines Helden zu formen.
• Enthält neue und beeindruckende animierte Charakterporträts.
• Das „Soul Breed“-System kehrt zurück! Wähle deine Braut aus, um die ultimative Generation von Kriegern zu erhalten.

Mit dieser Version enthalten ist die folgende kostenlose DLC

  • A Deputy's Gift Pack: Contains 4 Flame elements, 4 Ice elements, 4 Thunder elements, 4 Wind elements, 4 Earth elements, 4 Darkness elements and 4 Light elements
  • Upgrade Pack 1: Contains 2 STR UP, 2 VIT Up, 2 Agi Up, 2 Int Up. 2 LUK Up and 2 Max HP Up
  • Healing Hand Pack: Contains Healing Hand Pack
  • Upgrade Pack 2: Contains 2 STR UP+, 2 VIT Up+, 2 Agi Up+, 2 Int Up+. 2 LUK Up+ and 2 Max HP Up+
  • Health and Guard Pack: Contains 2 Marfile Seed, 2 Vessels of life, 1 Revive, 1 Dryad's Soul and 1 Requiem Bracelet
  • Legendary Items Pack: Contains 2 Divine Branch, 2 Unicorn Horn, 2 Moon Fragment, Magic Crystal Chip, 1 seed of Happiness and 1 Bracelet of Feicui
  • Dream Prophecy Pack: Contains 2 Damascus, 2 meteoric iron, 2 generation crystal, 2 lapis noster, 1 shiny fang and 1 whispered dream
  • Logistic Support 1: Contains railgun, divine guard, crystal bracelet, dark bracelet and bracelet of light
  • Fall from Grace Pack: Contains Big Black, Black bustier, Angel Halo and Angel Wing
  • Stout Defense Pack 1: Contains extra frame, chaos frame, Heaven's End and E.O.M
  • Squalid Chicken Pack: Contains rusty sword, rusty bracelet. rusty ring, funky chicken and chicken ring
  • Nobility Pack: Contains Princess Bustier, Princess's Tiara, Imperial Guar and levitation stone
  • Loral Beast Pack: Contains Seiryu's sword, Genbu's gauntlet, Byakko's Bracelet and Suzaku's Ring
  • Stout Defense Pack 2: Contains Dragon frame, Demon frame, Mighty ring, Dismal Sylph and Prometheus Bound
  • Extra Points Pack 1: Contains 5000 gold, 50PP 150TP and 250EP
  • Extra Points Pack 2: Contains 50000 gold, 150PP, 350TP and 5000EP
  • Add-on Dungeon 1: An Add-on Dungeon for Generation 1 - A new adventure awaits in the Fohites Ruins
  • Add-on Dungeon 2: An Add-on Dungeon for Generation 2 - Explore the Neige Snow Field

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows XP
    • Prozessor: 2.13GHz Intel Core2 Duo or equivalent
    • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
    • Grafik: DirectX 9.0c compatible graphics card with 64Mb RAM and support for v3 shaders
    • DirectX: Version 9.0c
    • Speicherplatz: 5 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DirectX 9.0c compatible sound card
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Windows XP or later
    • Prozessor: 3GHz Intel i3 or equivalent
    • Arbeitsspeicher: 4 GB RAM
    • Grafik: DirectX 9.0c compatible graphics card with 128Mb RAM and support for v3 shaders
    • DirectX: Version 9.0c
    • Speicherplatz: 5 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: DirectX 9.0c compatible sound card
Nutzerreviews
System für Kundenreviews im Sept. 2016 aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Größtenteils positiv (276 Reviews)
Reviewtyp


Erwerbsart


Sprache


Anzeigen als:
12 Reviews entsprechen den obigen Kriterien ( Positiv)
Kürzlich verfasst
Harleskin [GER/SLO]
7.9 Std.
Verfasst: 18. April 2014
Es ist Vorsicht geboten. Dieses Spiel ist wirklich nur ein Spiel für Freunde von Kampftaktikspiele.
Die Kämpfe sind eher sehr simpel und man wird kaum vor eine Herausforderung gestellt.
Dennoch, da das Spiel sehr Zähfliessend ist und man sich nur von Kampf zu Kampf angelt mit gelegentlichen Cutscenes wo man mal die ein oder andere Entscheidung treffen darf (für Zuneigung der Mädels), ist es wirkilich nur etwas für liebhaber des Genres Taktik. Der RPG tag oben ist übertrieben und sollte nicht an erster stelle stehen da es recht wenig mit einem richtigen RPG zu tun hat sondern nur Elemente von diesem beinhaltet.

Hier wären die Tags: Visual Novel und Tactic (Rundenbasierend) passender.
RPG, Strategie, Abenteuer sind eher Tags die hier nicht hin gehören.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Linerunner
3.7 Std.
Verfasst: 18. April 2014
Hier ein kleines Statement meinerseits in Videoform (Lets Play).
Das Game ist meiner Meinung nach ein solides JRPG, auch wenn die Art eigentlich
nicht meiner Genrewahl entspricht. Ich finde die DLCs, die mit dem Steamdownload
mitgeliefert werden ein bisschen zu stark für den Anfang... Video und Erklärung ist hier ersichtlich:
https://www.youtube.com/watch?v=fPLcB2VL9xQ
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
8 von 8 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
418.9 Std. insgesamt
Verfasst: 10. März 2015
Agarest: Generations of War Zero ist meiner Meinung nach besser als der erste Teil (von der Einführung her) aber sonst vom Spielprinzip ist alles beim alten geblieben, da ich schon so einiges aus dem ersten Teil her kennengelernt habe, war das spielen an sich deutlich einfacher & war auch zügig vorangekommen.
Die Characktere sind zum vergleich animiert was auch etwas besser rüberkommt, die Dungeons sind auch ganz gut aufgeteilt so das man jetzt nur noch Wegpfade nutzen kann anstatt das man in jede ecke eines Dungeons laufen muss um Truhen zu öffnen wie im vorherigen Teil.
Was mir noch am Spiel gefallen hat ist das man hier keinen Zeitdruck für die ganzen Events hat, man kann sich quasi die restlichen Characktere in einer 2 Partie auf´s selbe Level hinterherziehen ohne gleich Panik schieben zu müssen das man ein Event versehentlich aus lässt da man sonst zu lange bräuchte.
Achja nur so konnte ich auch genug Gold & EP, TP sammeln da es sonst mit der 1 Party zu knapp gewesen wäre oder man schaltet gleich das Geld & Boni frei im DLC, aber das habe ich auch hier mal wieder absichtlich sein gelassen ;-)
Ich habe das Spiel erfolgreich nach dem Walkthrough von der Wiki Seite durchgespielt, muss dazu allerdings sagen das mir 2 Generationen zu wenig gewesen sind auch wenn ich alles sehr detaliert gemacht habe & die meisten Sachen freischalten konnte, allerdings bei weitem noch nicht alles, ich weiß nicht was man da sonst noch machen soll aber ok mit anderen Worten ich habe jedes Feld 2 - 3 x abgelaufen & habe noch immer nicht alles vollständig (Monsterliste / Titels).
Die Story hat mir auch sehr zugesagt, im großen & ganzen hat´s mir gefallen & ich kann euch dieses Spiel nur empfehlen ;-)
Allerdings bin ich erst so ca. nach 250 Stunden durch, was wohl auch nicht umbedingt jedermans Sache ist ^.^
*PS: Die DLC´s habe ich auch hier ausgeschaltet was im normalen Spiel schon mit drin ist ;-)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 6 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
20.2 Std. insgesamt
Verfasst: 5. Juli 2014
Agarest Zero ist ein wundervolles Strategiespiel, das mit seiner Anime-Grafik und seinem Charme überzeugt. Vom der Spielart erinnert es an das Spiel Fire Emblem von Nintendo und wer davon auch überzeugt war, sollte hier unbedingt zugreifen. Nur an einer Sache ist etwas auszusetzen, an den DLCs. Man bekommt zwar super tolle Items, aber gerade für den Anfang des Spieles, sind diese viel zu stark. Mein Tipp ist, sollte man die DLCs besitzen: Wenn du den völligen Spielspaß spüren willst, bleibe bei der normalen Ausrüstung. Die Charaktere sind wunderschön designed und auch die Story fesselt dich in ihrem Bann, sollte sie dich erwischt haben. An alle, die Anime-Grafik und ein gutes Strategiespiel zu schätzen wissen, gönnt euch einfach dieses Spiel.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 1 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
94.9 Std. insgesamt
Verfasst: 27. Juli 2015
Nun, "Agarest ZERO" gehört wie der Vorgänger "Agarest- Generations of War" zu der Sorte Spiel, die wohl nicht viele Fans haben, aber die die es mögen, feiern es. Ich selbst bin da geteilter Meinung, wobei das Positive für mich überwiegt.

Eines vorweg: Das Spiel ist ausschließlich Leuten zu empfehlen, die gerne
Wer lieber maximal frust und Anspruchsfreie Kämpfe mag, der ist mit den DLCs gut beraten oder macht gleich einen Bogen um das Spiel.

Pro:
-Im Vergleich zum Vorgänger sind sie Dungeons besser gemacht, da man nicht mehr eine riesige fläche zum "Erkunden" hat und lange Laufwege mit Randomencountern, sondern wie auf der Weltkarte jetzt Wegpunkte, die jeweils Kämpfe auslösen.
-Das Kampfsystem ist gut, wie im Vorteil
-"Vacation Day"Events, bei denen man Reputation bei den Charakteren sammeln kann und manchmal auch Items oder Punkte sammeln kann.
-Viele freischaltbare Sachen

Kontra:
-Das Craftingsystem ist nahezu PFLICHT, um an Ausrüstung zu kommen, andernfalls hat man lange Durststrecken und viele Gegenstände benötigen Items, die nur bestimmte Monster droppen, aber welches Monster ein bestimmtes Item droppt, ist meistens nicht ersichtlich, genau so wo dieses Monster ist. Manche Gegenstände werden auch nach der Herstellung nicht im Shop verfügbar und diese sind mitunter nur mit schwer zu beschaffenden Materialien herzustellen und darüber hinaus kann der Schmiedevorgang schiefgehen. Also wirklich nicht optimal gelöst. Das System selbst ist gut, aber eben extrem nervig umgesetzt.
-Partymitglieder die nicht in der Gruppe sind, leveln nicht mit.
-Sehr linear. Die einzigen relevanten Entscheidungen betreffen nur die Reputation bei den Frauen
-Einige hässliche Grafikfehler

Alles in allem hat das Spiel einige Schwächen aber macht, zumindest mir, dennoch Spaß.

So, kleines Update:
Ich hab das Spiel nun durchgespielt. Die letzten Kämpfe sind nicht besonders fordernd, wenn man die eine wirklich sinnvolle Taktik beherrscht, den Boss mit einen Köder zu beschäftigen, der jede Runde wiederbelebt wird, so dass der Boss seine ultimative Attacke, die im Zweifelsfall den Tod des gesammten Teams auslöst nur auf einen Charakter "verschwendet", während man Spezialpunkte durch gegenseitiges Buffen farmt und dann denn Boss innerhalb einer Runde mit den stärksten Skills des Teams overkilled.
Also von "fordernd" ist im Endgame nicht mehr die Rede, eher von stumpf :D
Naja, wenigstens muss man nicht grinden ^^

Alles in Allem hätte man vieles besser machen können und das Spiel hat leider einiges an Potential verschenkt, kann aber auch so gewollt sein.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 14 Personen (43 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
2.7 Std. insgesamt
Verfasst: 17. April 2014
Ich habe es angefangen zu spielen, obwohl ich nie Rundenbasierende RPGs spiele aber dennoch gefällt es mir richtig gut
Ich kann es nicht erwarten die Story komplett zu erspielen :)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 12 Personen (33 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
48.1 Std. insgesamt
Verfasst: 3. April 2014
another amazing SJRPG fully worht picking up you wont be displeased so check it out enjoy and have fun grinding they change how things work but it feel to work better but i love them the Agarest games that is .
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 9 Personen (22 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
13.4 Std. insgesamt
Verfasst: 18. April 2014
Ich hab den ersten teil gesuchtet. Jetzt mach ich mit diesem teil weiter
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 24 Personen (38 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
2.5 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Juni 2014
Optisch wirklich gelungen (wie man auch auf den screenshots sieht) und musikalisch auch ganz okay. Besonders die animierten Avatare, die bei Gesprächen (die alle -japanisch- vertont sind) entsprechend den Mund bewegen, hinterlassen einen positiven Eindruck ...

Aber das gameplay und die Spielwelt ... ,das lässt einfach zu wünschen übrig. Man ist auf einer Übersichtskarte von Punkt zu Punkt unterwegs, Gebiete erkunden und der gleichen kann man nicht. Die rundenbasierten Kämpfe sind sehr zäh: Erst kommt die Phase in der man die Züge auswählen kann, dann werden sie zusammen mit den feindlichen Zügen ausgeführt, dann kommt die Angriffsphase, in der man Attacken zusammenstellen und dann ausführen kann. Alle Aktionen verbrauchen Aktionspunkte und sind in der Ausführung nicht wirklich der Knaller...
Spielelemente wie der Overkill (heißt: Wenn man die HP eines Gegners auf Null bringt und ihm DANN noch im selben Angriff noch die Menge seiner maximalen HP abzieht, hat man einen "Overkill" gemeistert -.- ) scheinen mir wie aus den Finger herbei entwickelt zu sein. So auch der "erweiterte Angriff", für den die Figuren in bestimmter Konstellation zueinander/miteinander plaziert werden müssen, damit sie einen Angriff zusammen ausführen können (die Positionsmuster dabei sind ziemlich wirr) ...
Die DLCs bei diesem Spiel sind Itempakete. Itempakete!! Die das Spiel noch einfacher machen, als es schon ist! (Schwierigkeitsgrad kann man nicht wählen, möglicherweise wird´s ja auch im späteren Spielverlauf schwerer ... ,vielleicht so schwer, dass man viel grinden müsste >.< ) ...
Die story find ich nicht besonders Spannend (was vielleicht noch zu nett ausgedrückt ist). Es geht im Groben darum, dass ein Krieg zwischen 2 Mächten tobt, man der unterlegeneren an gehört und zufällig zum Hoffnungsträger wird, den Untergang der eigenen Nation zu verhindern ...

Nur für Leute zu empfehlen, die viel Geduld/Zeit haben, denen die story egal ist, sie stattdessen aber auf rundenbasierte Strategie aus sind (und der englischen oder japanischen Sprache mächtig sind) ...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
108.1 Std. insgesamt
Verfasst: 26. August 2015
Agarest: Zero ist der offizielle Nachfolger des Strategie-RPGs Agarest: Generations of War aus dem Hause Compile Heart.

In Agarest: Zero spielt man, wie im Vorgänger Generations of War, einen aufstrebenden Jungkommandanten mit dem Namen Sieghart, der für sein Land gegen die Mächte der Finsternis anzutreten versucht und dabei in einer unglücklichen Begegnung dieses Mal nur fast sein Leben verliert, das ihm jedoch von einem mysteriösen Mädchen gerettet wird. Gemeinsam mit ihr, seinen Untergebenen, seinen Freunden und diesem Mädchen muss er sich nun auf die Reise begeben um Materialien für Artefakte zu besorgen, die dem Krieg eine signifikante Wendung geben sollen.

Auch in Agarest: Zero gibt es wieder das Generationen-System, auch Soul-Bread-System genannt. Jedoch behandelt Zero dieses Mal keine fünf Generationen, wie der Vorgänger, sondern nur zwei. Dies liegt mit unter nicht nur daran, dass der Titel wesentlich kürzer ist, sondern obendrein auch noch die Vorgeschichte zu Generations of War darstellt. Wer also den Vorgänger gespielt hat, wird einige bekannte Gesichter wiedersehen. Jedoch sind keine Vorkenntnisse vorausgesetzt um die Handlung zu verstehen.

Wie auch in Generations of War spielt die Wahl der Gattin eine große Rolle für den Hauptcharakter, da sich aus den kombinierten Fähigkeiten beider die Stärken und Schwächen, sowie die gewählte Waffe des Sohnes ergibt. Im Gegensatz zu Generations of War wird dieses Mal jedoch der Hauptprotagonist Sieghart durch ein auf Karten basierendes Charakter-Bau-System erstellt, bei dem man selbst wählen kann, welche Vor- und Nachteile er besitzen soll… zumindest indirekt. Die Auswahl der Stärken und Schwächen läuft nämlich über eine Art Tarot-Karten-System ab, das zunächst kryptisch erscheint, jedoch bei genauerer Betrachtung Sinn ergibt.

Wie auch der Vorgänger erzählt Agarest seine Geschichte in Form von Story-Sequenzen, die sich auf unterschiedliche Weise voneinander trennen. Meist folgt man jedoch auf einer großen Weltkarte einem vorgegebenen Pfad von Event zu Event, den man jedoch hin und wieder für Nebenaufgaben verlassen kann, wenn man die Nebenaufgabe entdeckt hat. Diese haben wiederum unterschiedliche Voraussetzungen. Innerhalb der Story-Events werden dem Spieler hin und wieder Entscheidungen vorgesetzt, die den Weg des Hauptcharakters auf gewisse Art und Weise beeinflussen. Im Vergleich zum Vorgänger sind diese Auswirkungen jedoch weniger Komplex. Zwar beeinflusst es noch immer das Ansehen des Charakters bei seinen möglichen Gemahlinnen, jedoch gibt es nur noch ein „normales“ und ein „wahres“ Ende, das eine bestimmte Antwort bei jedem Event erfordert. Alle Events sind wie typische Visual Novels erzählt. Akteure zeigen sich vor einem Hintergrund von ihrer besten Seite mit ihren momentanen Emotionen, während japanische Sprecher sie vertonen. Natürlich gibt es auch eine obligatorische Textbox in Englisch, wenn auch hin und wieder die Texte nicht ganz einwandfrei übersetzt sind.
Im Vergleich zum Vorgänger gibt es jedoch zusätzlich noch einen sogenannten Vecation-Day indem es sich die Charaktere mal gut gehen lassen. Diesen Tag kann man dazu nutzen mit den anderen zu sprechen und Zuneigung bei den Auserwählten zu sammeln. Abgesehen davon können auch geheime Gänge in Dungeons so in Erfahrung gebracht oder an speziellen Verkäufen der Schmiede und des Gemischtwarenladens teilgenommen werden. Der Vecation-Day taucht regelmäßig auf und sollte vor weiteren Story-Events vorgezogen werden. Kleiner Tipp: Vorher speichern ist äußerst wichtig.
Veteranen des Vorgängers werden sich über die neue Art der Quest-Gebiete wundern, die jetzt nicht mehr ganz frei begehbar und mit Zufallskämpfen gespickt sind, sondern nun genau so funktionieren, wie die Weltkarte.

Wenn man sich nicht gerade in solchen Sequenzen befindet, befindet man sich in einem auf Runden und Aktionspunkte basierenden Kampfsystem, das ziemlich fordernd ist. Im Grunde wird auf einem Schlachtfeld gekämpft auf dem sich Charaktere und Monster bewegen können. Formationen spielen hierbei eine wichtige Rolle, weil jede Einheit auf dem Schlachtfeld nur eine gewisse Reichweite hat, die sich jedoch erweitern lässt, wenn andere Einheiten im Unterstützungsfeld von anderen Einheiten stehen. Wer also auf die Unterstützungsfelder seiner Charaktere achtet, kann stets mit mehreren Charakteren attackieren und so den maximalen Schaden raus holen. Man sollte dabei jedoch auf seine Aktionspunkte (AP) und Spezialpunkte (SP) achten. Zudem spielt es noch eine Rolle aus welcher Richtung Feind und Freund attackiert wird und ob die Verteidigungskraft ausreicht. Jede Einheit im Kampf hat einen gewissen Break-Wert, der durch Break-Werte der Attacken, die auf einen einprasseln reduziert wird. Sinkt dieser auf 0, kann sich die Einheit nicht mehr verteidigen und erhält immens mehr Schaden. Jedoch regeneriert sich dieser Wert sofort wieder, sobald der Angriff beendet ist. Daher sollte man stets in Ketten und an einem Zug angreifen. Das Ganze gilt natürlich für Freund und Feind, also ist Planung wirklich wichtig.

Auch in Agarest: Zero ist das komplexe Crafting-System des Vorgängers wieder zugegen, das viele Stunden verschlingen wird, bis man die besten Waffen im Spiel in Händen hält. Außerdem gibt es sowohl die Abenteurergilde, als auch andere Spielelemente des Vorgängers, wie den Monsterstall und den Alchemisten, bei dem man Charaktere der anderen Generationen wiederbeleben kann. Wer einen Speicherstand vom Vorgänger besitzt und das Spiel mit diesem beginnt, darf hier sogar alte Charaktere aus Generations of War als Puppe für die Gruppe zur Verstärkung beschwören.

Wie auch der Vorgänger ist die Grafik für ältere Rechner sehr freundlich und ziemlich Retro gehalten. Trotzdem darf man sich auf so manche hübsche Szene, grafische Details oder wunderbare CGs freuen.
Im Audiobereich hat sich auch nicht sehr viel getan. Noch immer existieren die kleineren Abmischungsfehler und man sollte die Stimmen ein wenig lauter stellen. Größte Änderung ist der Soundtrack, der sich jetzt mehr auf Metal-Klänge als auf Trance stützt, auch wenn Veteranen so manchen Titel aus dem Vorgänger erkennen werden. Trotzdem sind Sound und Music wieder mal gut abgestimmt, wenn man mal von den kleineren Schnitzer absieht.

Wie im Vorgänger ist auch hier die Steuerung gut umgesetzt. Sowohl Maus und Tastatur, als auch Gamepad funktionieren Hervorragend und sind vollständig einstellbar, auch wenn man die Einstellungen für das Gamepad durchaus einmal überprüfen sollte.

Alles in Allem ist auch Agarest: Zero ein Titel, der seines Gleichen sucht. Nicht nur durch seine Optik und seine Technik, sondern auch durch die Handlung und die Möglichkeiten im Spiel sind viele Spielstunden garantiert. Zwar sind diese im Vergleich zu Generations of War definitiv weniger, aber durch die Änderungen und Vereinfachungen ist Zero definitiv auch ein Titel für Agarest-Neulinge, die in das System und das Universum einsteigen wollen. Das keine Vorkenntnisse vorausgesetzt werden hilft hierbei ungemein. Wer also Retro-Look eine Chance geben kann oder Fan davon ist und sich gern mit Taktik-RPGs auseinander setzt, sollte sich diesen Titel nicht entgehen lassen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
310.4 Std. insgesamt
Verfasst: 3. Juni 2014
Nice Game , but where can i report bugs ?
Found two skill bugs so far.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Empfohlen
179.7 Std. insgesamt
Verfasst: 23. Juni 2014
Recommend to buy for RPG Fans
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig