The game is a first person Gothic action adventure game set in the medieval kingdom of Uhorsko. You play Dominik, a young alchemist summoned to protect the kingdom from a ravenous beast. Dominik's goals soon change as he discovers he has been bitten, and cursed to become the very thing he has set out to stop.
Nutzerreviews:
Insgesamt:
Größtenteils negativ (178 Reviews) - 31 % der 178 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 24. Jan. 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Guise of the Wolf kaufen

 

Über dieses Spiel

The game is a first person Gothic action adventure game set in the medieval kingdom of Uhorsko. You play Dominik, a young alchemist summoned to protect the kingdom from a ravenous beast. Dominik's goals soon change as he discovers he has been bitten, and cursed to become the very thing he has set out to stop.

Now you Dominik must delve further into a dark castle in search of a cure, and cold answers to the enigma he finds himself entangled in along the way. Playing as Dominik’s human and werewolf form you smoothly switch between human and werewolf to solve puzzles, smash obstacles and proceed on his epic adventure.

The game is a combination of action and adventure gameplay elements. As a werewolf you use your powers to fight and smash obstacles. As a human you employ stealth tactics such as hiding and stealing items from castle inhabitants.

Game Features:

  • Transformation - Use moonlight to transform into a werewolf at any time. Transformation can be prolonged by killing humans, breaking stone beacons or standing in the moonlight.
  • Survival - Run, hide and survive being hunted in the darkest places.
  • Solve Puzzles - Pick the perfect time to switch between human and werewolf to solve puzzles such as creating potions by mixing ingredients.
  • Stealth Tactics - Steal gold or rare items from castle inhabitants or by lock-picking.
  • Discovery - Use your map and explore a vast castle to unravel its mystery.
  • Intrigue - Experience a mysterious story with multiple endings.
  • Atmospheric - A classic indie-style with a Gothic theme.
  • Voice Over - Full voice-over dialogue and subtitles to deliver the chilling tale.
  • Original Music - Soundtrack developed exclusively for the game included in the digital copy.
  • Controller - Xbox 360 Controller support with vibration function.

Systemanforderungen

    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows XP / Vista / 7 / 8
    • Prozessor: 1.8 GHz
    • Arbeitsspeicher: 1 GB RAM
    • Grafik: Card supports DirectX 9.0, pixel shader 2.0
    • DirectX: Version 9.0
    • Speicherplatz: 2 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: Card supports DirectX 9.0
    • Zusätzliche Anmerkungen: .Ogg sound codec
    Empfohlen:
    • Betriebssystem: Windows XP / Vista / 7 / 8
    • Prozessor: 2.4 GHz or higher
    • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM
    • Grafik: Card supports DirectX 9.0 or higher, pixel shader 2.0 or higher
    • DirectX: Version 9.0
    • Speicherplatz: 2 GB verfügbarer Speicherplatz
    • Soundkarte: Card supports DirectX 9.0 or higher
    • Zusätzliche Anmerkungen: .Ogg sound codec
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Größtenteils negativ (178 Reviews)
Kürzlich verfasst
Artis Deff
2.2 hrs
Verfasst: 20. Juni 2015
Man weiß halt schon, dass man ein Spiel nicht spielen sollte, wenn man versucht, einen Cell - Shading - Look durch schwarze Konturen zu imitieren. Wer's nicht kann, der soll's lassen, diese Aussage ist aufs ganze Spiel anwendbar. Fazit: Einfach nein.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
xDarkEndx
1.7 hrs
Verfasst: 20. Juni 2015
Trying do look modern, yet looking worse than a game from the 80s.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Aliceria
4.9 hrs
Verfasst: 12. April 2015
Also ich muss mal sagen es gibt bessere Adventures...

Ja Adventure. Dieses Spiel ist ein kurzes Adventure mit einer einfachen, durchaus vorhersagbare Story und einem Kampfsystem ohne tatsächliche Kämpfe.

Allgemein würde ich das Spiel keinem Empfehlen. Es ist nicht schlecht gemacht und prinzipiell vielleicht für einen heruntergesetzten Preis OK aber für volle 4,99€ nicht sein Geld wert.
Die Grafik ist hübsch, aberr nciht herausragend, alles in allem ist genau eins: Mittelmaß. Nichts besonderes, nichts gutes.

PS.
Keine Tag-Analyse:
Indie: Ok geh ich mit, ist halt ein Indientwickler.
Abenteuer: Kann man grobn mitgehen.
Action: Nope. Also die meisten Szenen sind eher gediegen.
Horror: NoNoNoNo! Das ist kaum gruseliger als eine Folge Teletubbies...
Humor: Hmm... Humor ist Geschmackssache, aber ich habe keinen Witz gefunden.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Der Wusi
5.7 hrs
Verfasst: 15. Januar 2015
Jetzt wird es mal Zeit für ein halbwegs sachliches Review.

Es ist ein kleines, verschrobenes RPG ohne den Anspruch auf das ganz große Kino, sondern unterhält seine Zielgruppe bestens: Rollenspieler, Old-School Spieler, die Fünfe auch mal gerade sein lassen können.
Mehr ist es dann auch nicht!


+ eigenwillige Atmosphäre, die aber bestens funktioniert
+ eigenwilliges/einfaches Gameplay, was ein 80er/90er Rollenspieler locker nehmen wird.
+ interessante/erreichbare Erfolge und Sammelkarten
+ es ist ein einfaches, unkompliziertes Spiel! Weiß nicht, was die Leute am Anfang treiben, dass sie es nicht in die Burg schaffen.

+/- die Atmosphäre, bzw. Grafik/Soundkulisse sollte man vorher auf YT prüfen.
Die ist wirklich Geschmacksache.
+/- Bugs und Clippingfehler. Ja, die Steine. Ja, die Bäume. Ja, der Sound der Brücke.
Ich fand es zum Schmunzeln.
+/- Gameplay teilweise wie aus der Urzeit, z.B. Diebstahl, Inventory, Kämpfe, keine Karte.
Aber es passt halt irgendwie gut dazu.

- Preis. 5euro sind einfach zu teuer. Alles unter 2Euro ist ok. Unter 1Euro ist es dann für die Zielgruppe ein Pflichtkauf.
- Speichern. Kann man nicht, erfolgt automatisch, nach irgendwelchen Triggerpunkten/Journaleinträgen. Bei mir wurde das Spiel das erste Mal nach einer Stunde gespeichert. Speichern wird auch nicht extra angezeigt. Wer nach 10-30min. das Spiel beendet wird sicherlich von vorne beginnen müssen. Das ist wirklich absoluter Mist!

Fazit: Dieses Spiel ist nur der kleinen Zielgruppe der 80er/90er Rollenspieler zu empfehlen,wenn das Spiel im Sale ist! Für 74ct. im Wintersale, war/ist es sogar ein Pflichtkauf.
Die Abzeichensammler kaufen es sich sowieso im Sale wegen der Karten.


Edit: Das Spiel beinhaltet auch den wirklich hübschen Soundtrack/OST, 11Lieder ca. 34min!
Direkt abspielbar über Bibliothek/Musik.


Danke fürs Lesen, ich hoffe gut informiert zu haben.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Raya
1.6 hrs
Verfasst: 21. Dezember 2014
Guise of the Wolf - Fazit nach ~95Minuten:
70 Minuten den Weg suchen, 15 Minuten den Weg gehn, 10 Minuten das Spiel starten

Desweiteren, wird dem Hauptcharakter, erst nach der Befreiung einer dubiosen Person aus dem Kerker gesagt, das er ein Werwolf ist und man darf sich dann NICHT verwandeln.

Meine Wertung: 5/10 jaulende Wölfe
Story interessant, Gameplay einfach verständlich aber leider keinerlei Levelführung
Hilfreich? Ja Nein Lustig
kokrie
1.5 hrs
Verfasst: 15. Juli 2014
Zu langatmig. Dialoge nicht vorspulbar. Scheiß Grafik für diesen Preis und Veröffentlichungsdatum. Insgesamt schlechter Sound.

FAZIT: Wäre Das Spiel vor 6 Jahren erschienen, hätte man gemurrt, weil es nicht so toll wäre. Für heutige Standarts gibt es -4 von 10 Punkten.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
lycanto96
4.2 hrs
Verfasst: 10. Juli 2014
Ich finde ob wohl es eine Comicartige Darstellung hat ist das Spiel doch recht amüsant.
Ich muss sagen das es für zwischen durch gut geeignet ist...
aber das einzigste was nervt sind die bugs
ich würde das Spiel eine 7/10 geben
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Charlie Sheen
6.4 hrs
Verfasst: 17. Februar 2014
BADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBAD
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Ikarus
7.5 hrs
Verfasst: 1. Februar 2014
Das Spiel hat ne nette story und lustige rätsel aber das rechtfertigt den Preis nicht.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Jacky Lunar
16.6 hrs
Verfasst: 26. Januar 2014
Leider kein richiges SaveGame, abgeschlossene Passagen müssen daher ab und an immer wieder neu gespielt werden da es zu guter letzt auch nicht selten zu Fehlern kommt in dem entweder der Werwolf oder man selber irgendwo in der Wand festhängt und dies auch nicht irgendwie lösen kann. Allgemein ist das Spiel wohl mehr eine Einmann-Produktion als alles andere, da es nicht zuletzt auch immerwieder an logikfehler hapart und die bereits erwähnten Bugs, eine möglichkeit um Dialoge zu überspringen wäre auch sehr schön gewesen oder mal ein hinweis das man sich nun wieder bewegen kann - stattdessen wird man durch den Dialog abgelenkt kann nicht reagieren und zieht nur wie man dann vor dem Werwolfe steht und gefressen wird. (Übung macht den Meister, aber bei solchen Sachen hat der Entwickler geschlafen)
Natürlich ist es auch sehr Relatisch durch Statuen zu laufen/springen oder an den 10 Meterhohen Toren hoch zu bringen und sich es dort gemütlich zu machen mit allen vieren.
SoundFehler sind ebenfalls vorhanden manchmal so grafierend das man sich fraged, "Hallo? Ist dort wer, Mr. Werwolf sind sie es?" um der nächsten Ecke legt man einen Hebel um damit es hoffentlich weiter geht doch tattdessen läuft man in eine Sackgasse mit dem Werwolf am ♥♥♥♥♥ klebend ohne die möglichkeit sich irgendwo zu verstecken und wenn man dann wieder durch einen Bug festhängt heißt es -> Was hatte ich den jetzt alles gemacht um hier her zu kommen so das ich es jetzt wieder machen muss? 30 Minuten Später endet man wieder in der Sackgasse.
Ich meine wer in aller Welt stellt Bärenfallen oder Stachelbalken von der Decke fallend, in seinen Keller auf?
Sorry aber es spiel ist wirklich mehr schlecht als recht, auch wenn es um Werewölfe geht, story ist im übrigen auch recht... kurz gehalten, Wolfffliehen -> Trank brauen -> Verstecken -> Trank brauchen -> Verstecken -> Trank brauchen -> wählen ob Leben oder Sterben -> ende
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
14 von 23 Personen (61 %) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Empfohlen
5.7 Std. insgesamt
Verfasst: 15. Januar 2015
Jetzt wird es mal Zeit für ein halbwegs sachliches Review.

Es ist ein kleines, verschrobenes RPG ohne den Anspruch auf das ganz große Kino, sondern unterhält seine Zielgruppe bestens: Rollenspieler, Old-School Spieler, die Fünfe auch mal gerade sein lassen können.
Mehr ist es dann auch nicht!


+ eigenwillige Atmosphäre, die aber bestens funktioniert
+ eigenwilliges/einfaches Gameplay, was ein 80er/90er Rollenspieler locker nehmen wird.
+ interessante/erreichbare Erfolge und Sammelkarten
+ es ist ein einfaches, unkompliziertes Spiel! Weiß nicht, was die Leute am Anfang treiben, dass sie es nicht in die Burg schaffen.

+/- die Atmosphäre, bzw. Grafik/Soundkulisse sollte man vorher auf YT prüfen.
Die ist wirklich Geschmacksache.
+/- Bugs und Clippingfehler. Ja, die Steine. Ja, die Bäume. Ja, der Sound der Brücke.
Ich fand es zum Schmunzeln.
+/- Gameplay teilweise wie aus der Urzeit, z.B. Diebstahl, Inventory, Kämpfe, keine Karte.
Aber es passt halt irgendwie gut dazu.

- Preis. 5euro sind einfach zu teuer. Alles unter 2Euro ist ok. Unter 1Euro ist es dann für die Zielgruppe ein Pflichtkauf.
- Speichern. Kann man nicht, erfolgt automatisch, nach irgendwelchen Triggerpunkten/Journaleinträgen. Bei mir wurde das Spiel das erste Mal nach einer Stunde gespeichert. Speichern wird auch nicht extra angezeigt. Wer nach 10-30min. das Spiel beendet wird sicherlich von vorne beginnen müssen. Das ist wirklich absoluter Mist!

Fazit: Dieses Spiel ist nur der kleinen Zielgruppe der 80er/90er Rollenspieler zu empfehlen,wenn das Spiel im Sale ist! Für 74ct. im Wintersale, war/ist es sogar ein Pflichtkauf.
Die Abzeichensammler kaufen es sich sowieso im Sale wegen der Karten.


Edit: Das Spiel beinhaltet auch den wirklich hübschen Soundtrack/OST, 11Lieder ca. 34min!
Direkt abspielbar über Bibliothek/Musik.


Danke fürs Lesen, ich hoffe gut informiert zu haben.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
10 von 16 Personen (63 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
6.4 Std. insgesamt
Verfasst: 17. Februar 2014
BADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBADBAD
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 3 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Nicht empfohlen
4.9 Std. insgesamt
Verfasst: 12. April 2015
Also ich muss mal sagen es gibt bessere Adventures...

Ja Adventure. Dieses Spiel ist ein kurzes Adventure mit einer einfachen, durchaus vorhersagbare Story und einem Kampfsystem ohne tatsächliche Kämpfe.

Allgemein würde ich das Spiel keinem Empfehlen. Es ist nicht schlecht gemacht und prinzipiell vielleicht für einen heruntergesetzten Preis OK aber für volle 4,99€ nicht sein Geld wert.
Die Grafik ist hübsch, aberr nciht herausragend, alles in allem ist genau eins: Mittelmaß. Nichts besonderes, nichts gutes.

PS.
Keine Tag-Analyse:
Indie: Ok geh ich mit, ist halt ein Indientwickler.
Abenteuer: Kann man grobn mitgehen.
Action: Nope. Also die meisten Szenen sind eher gediegen.
Horror: NoNoNoNo! Das ist kaum gruseliger als eine Folge Teletubbies...
Humor: Hmm... Humor ist Geschmackssache, aber ich habe keinen Witz gefunden.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 9 Personen (67 %) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Nicht empfohlen
1.6 Std. insgesamt
Verfasst: 21. Dezember 2014
Guise of the Wolf - Fazit nach ~95Minuten:
70 Minuten den Weg suchen, 15 Minuten den Weg gehn, 10 Minuten das Spiel starten

Desweiteren, wird dem Hauptcharakter, erst nach der Befreiung einer dubiosen Person aus dem Kerker gesagt, das er ein Werwolf ist und man darf sich dann NICHT verwandeln.

Meine Wertung: 5/10 jaulende Wölfe
Story interessant, Gameplay einfach verständlich aber leider keinerlei Levelführung
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 7 Personen (57 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
7.5 Std. insgesamt
Verfasst: 1. Februar 2014
Das Spiel hat ne nette story und lustige rätsel aber das rechtfertigt den Preis nicht.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 12 Personen (42 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
1.5 Std. insgesamt
Verfasst: 15. Juli 2014
Zu langatmig. Dialoge nicht vorspulbar. Scheiß Grafik für diesen Preis und Veröffentlichungsdatum. Insgesamt schlechter Sound.

FAZIT: Wäre Das Spiel vor 6 Jahren erschienen, hätte man gemurrt, weil es nicht so toll wäre. Für heutige Standarts gibt es -4 von 10 Punkten.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 6 Personen (33 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
4.2 Std. insgesamt
Verfasst: 10. Juli 2014
Ich finde ob wohl es eine Comicartige Darstellung hat ist das Spiel doch recht amüsant.
Ich muss sagen das es für zwischen durch gut geeignet ist...
aber das einzigste was nervt sind die bugs
ich würde das Spiel eine 7/10 geben
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Nicht empfohlen
2.2 Std. insgesamt
Verfasst: 20. Juni 2015
Man weiß halt schon, dass man ein Spiel nicht spielen sollte, wenn man versucht, einen Cell - Shading - Look durch schwarze Konturen zu imitieren. Wer's nicht kann, der soll's lassen, diese Aussage ist aufs ganze Spiel anwendbar. Fazit: Einfach nein.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Nicht empfohlen
1.7 Std. insgesamt
Verfasst: 20. Juni 2015
Trying do look modern, yet looking worse than a game from the 80s.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Nicht empfohlen
16.6 Std. insgesamt
Verfasst: 26. Januar 2014
Leider kein richiges SaveGame, abgeschlossene Passagen müssen daher ab und an immer wieder neu gespielt werden da es zu guter letzt auch nicht selten zu Fehlern kommt in dem entweder der Werwolf oder man selber irgendwo in der Wand festhängt und dies auch nicht irgendwie lösen kann. Allgemein ist das Spiel wohl mehr eine Einmann-Produktion als alles andere, da es nicht zuletzt auch immerwieder an logikfehler hapart und die bereits erwähnten Bugs, eine möglichkeit um Dialoge zu überspringen wäre auch sehr schön gewesen oder mal ein hinweis das man sich nun wieder bewegen kann - stattdessen wird man durch den Dialog abgelenkt kann nicht reagieren und zieht nur wie man dann vor dem Werwolfe steht und gefressen wird. (Übung macht den Meister, aber bei solchen Sachen hat der Entwickler geschlafen)
Natürlich ist es auch sehr Relatisch durch Statuen zu laufen/springen oder an den 10 Meterhohen Toren hoch zu bringen und sich es dort gemütlich zu machen mit allen vieren.
SoundFehler sind ebenfalls vorhanden manchmal so grafierend das man sich fraged, "Hallo? Ist dort wer, Mr. Werwolf sind sie es?" um der nächsten Ecke legt man einen Hebel um damit es hoffentlich weiter geht doch tattdessen läuft man in eine Sackgasse mit dem Werwolf am ♥♥♥♥♥ klebend ohne die möglichkeit sich irgendwo zu verstecken und wenn man dann wieder durch einen Bug festhängt heißt es -> Was hatte ich den jetzt alles gemacht um hier her zu kommen so das ich es jetzt wieder machen muss? 30 Minuten Später endet man wieder in der Sackgasse.
Ich meine wer in aller Welt stellt Bärenfallen oder Stachelbalken von der Decke fallend, in seinen Keller auf?
Sorry aber es spiel ist wirklich mehr schlecht als recht, auch wenn es um Werewölfe geht, story ist im übrigen auch recht... kurz gehalten, Wolfffliehen -> Trank brauen -> Verstecken -> Trank brauchen -> Verstecken -> Trank brauchen -> wählen ob Leben oder Sterben -> ende
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig