You are a God! You are master and ruler of a loyal nation. You have unimaginable powers at your disposal. You have claimed this world as yours. But there are others who stand in your way. You must defeat and destroy these pretenders. Only then can you ascend to godhood and become the new Pantokrator.
Nutzerreviews:
Kürzlich:
Sehr positiv (12 Reviews) - 91% der 12 Nutzerreviews der letzten 30 Tage sind positiv.
Insgesamt:
Sehr positiv (849 Reviews) - 91 % der 849 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 5. Dez. 2013

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Sprache "Deutsch" nicht unterstützt
Dieses Produkt ist nicht in Ihrer Sprache verfügbar. Bitte schauen Sie sich die unten stehende Liste der verfügbaren Sprachen an, bevor Sie das Produkt kaufen.

Dominions 4 kaufen

 

Kürzliche Updates Alle anzeigen (16)

21. Juli

Dominions 4.26

This is mostly an AI & UI patch. Most of the work has gone into improving the late game behavior of the AI. It should now be able to utilize its resources more efficiently and be more likely to get to a position where it can cast high level rituals. There has also been some improvements to the user interface, like more 'goto province' buttons on messages, shift click support in more places and more keyboard shortcuts.

General

  • God & nation popup in global enchantment screen
  • Darkvision from throne bless was counted twice
  • Fixed some bonuses when viewing att/def details
  • Goto province for scout attacked messages
  • Goto province for more ritual messages
  • ctrl+s to view saved orders (army setup screen)
  • Message for fort construction completed
  • Shift transfers 5 gems at a time
  • Keyboard shortcuts f/a/w/e/... to transfer gems to commander
  • Gem transfer box can be closed by Return as well
  • Shift changes PD 5 steps at a time
  • +/- can also be used to change PD
  • Ice Strike now causes slashing damage
  • Transformation & feeblemind/mindless fix
  • Strands of Arcane Power cannot be cast by mindless casters
  • Blind & losteye fix
  • Stat & cost fixes
  • Typos fixed

AI
  • Be less willing to do suicidal attacks
  • Recruitment improvements
  • Learned to cast a few more type of rituals
  • Forge item choice improvements
  • Improved magic item distribution
  • Dedicated ritualist for improved high level ritual casting
  • Empowerment tweaks
  • Improved preaching behavior
  • Spell AI no longer targets destruction/rust at units with only natural protection

Modding
  • Multiple same type of event effects didn't work
  • Removed false warning for #flagland

26 Kommentare Weiterlesen

7. Juni

Dominions 4.25

Ys is a new nation that comes from Ker-Ys that was once the most splendid city in the world. Long ago Ker-Ys was sunken far beneath the waves to protect the Tuatha living there and has not been seen since then. Now with the coming of the new god the city has risen from beneath the waves and the splendor of the bronze-walled city has returned for all to witness. In addition to a new nation there has been work to ensure that really huge battles run smoothly as well as many balance changes, mostly by tweaking the costs of units. There are also the usual bug fixes and some minor new features.

General

  • New nation: Ys (middle ages)
  • Performance improvement for battles
  • Viewing enormous battles could crash the game
  • Fixed graphical glitches for enormous battles
  • Can now delete old network connections with Del
  • Number of old network connections saved increased, 6 -> 8
  • Typos fixed
  • Event fixes
  • Stat and description fixes
  • Balance changes, many units have tweaked costs or stats
  • Master Smith info printed on magic items
  • Age 10 years after Bind Demon Lord didn't work
  • Casters will spread out Encase in Ice more
  • Therodos dominion now creates ghosts for disciple forts as well
  • Ermor/Lemuria random gods starts with sloth 3
  • Mindless are not affected by feeblemind
  • Mindless cannot get feeblemind/dementia from ordinary means
  • Mind Hunt & Astral Projection cannot be cast by mindless
  • Split Teleport icon into Teleport/Blink

Modding
  • Fix for reading 64-bit values from mods on Mac OSX
  • Master ritualist fixes
  • #twohanded should work now
  • Modding nametypes cleared Oceania names

29 Kommentare Weiterlesen

Über dieses Spiel

You are a God! You are master and ruler of a loyal nation. You have unimaginable powers at your disposal. You have claimed this world as yours. But there are others who stand in your way. You must defeat and destroy these pretenders. Only then can you ascend to godhood and become the new Pantokrator.

In Dominions you take control of a powerful being that rules a nation and aspires to godhood. The type of Pretender Gods can vary from magically powerful arch mages to huge titans or large monuments. The pretender gods have different strengths dependent on what kind of god you choose and what nation you play.

When you start the game you decide what kind of god you are and how your Dominion affects your lands and followers. It is an expression of your divine might and the faith of your followers. If your dominion dies, so do you. Your dominion also inspires your sacred warriors and gives them powers derived from your dominion.

In order to win and become the one true god you have to defeat your enemies one of three different ways: conquer their lands, extinguish their dominion or claim the Thrones of Ascension.

In Dominions 4 you can also play team games where one of the players take the role of supreme god, and the other members of the team are his servants and loyal subjects. The lesser gods rule their nations, but you all share the dominion of the supreme god.

Dominions is set in a fantasy world that draws inspiration from historical nations, cultures and myths. You will not encounter the elves of conventional fantasy in this game. Instead you might lead a nation of vanir from old norse myth. Aztecs, romans, israelites, greeks, shona and kievian rus are just a few of the inspirational sources of the game.

The first Dominions game was released in 2002 and was well received by strategy gamers. Since then Dominions has been much refined and Dominions series is still actively played making it one of the longest running 4x turn based strategy games.

Dominions 4 is also a highly moddable game. You can create your own monsters, spells and entire nations. Since Dominions 3 there has been a vivid modding community and Dominions 4 will enhance this capability even further.

Systemanforderungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    Minimum:
    • Betriebssystem: Windows XP/Vista/7
    • Prozessor: 1 GHz
    • Arbeitsspeicher: 1024 MB RAM
    • Speicherplatz: 500 MB verfügbarer Speicherplatz
    Minimum:
    • Betriebssystem: 10.3 or later
    • Prozessor: 1 GHz
    • Arbeitsspeicher: 1024 MB RAM
    • Speicherplatz: 500 MB verfügbarer Speicherplatz
    Minimum:
    • Betriebssystem: any 32 or 64-bit distro
    • Prozessor: 1 GHz
    • Arbeitsspeicher: 1024 MB RAM
    • Grafik: OpenGL and libSDL1.2
    • Speicherplatz: 500 MB verfügbarer Speicherplatz
Nutzerreviews
System für Kundenreviews im Sept. 2016 aktualisiert! Mehr erfahren
Kürzlich:
Sehr positiv (12 Reviews)
Insgesamt:
Sehr positiv (849 Reviews)
Reviewtyp


Erwerbsart


Sprache


Anzeigen als:


(was ist das?)
16 Reviews entsprechen den obigen Kriterien ( Positiv)
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
30 von 34 Personen (88 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
225.4 Std. insgesamt
Verfasst: 22. März 2014
Ich war Jahre lang, als großer Strategie-/Simulationsfan, auf der Suche nach endlich mal wieder einem guten Strategiespiel. Ich hatte die letzten Jahre das Gefühl gehabt, dass das Genre endgültig den Bach runter geht, da mir alle Spiele nicht den nötigen Tiefgang geboten hatten, stattdessen konzentrieren sich die Entwickler (warum auch immer) auf die Grafik der Spiele, was mir persönlich nicht wichtig ist.

Als ich die Hoffnung schon beinahe aufgegeben hatte und mich mit mittelmäßigeren Spielen über Wasser gehalten habe ( :P ) traf ich ganz zufällig auf Dominions 4. Und siehe da, dieses Spiel hat wirklich, wirklich alles was man sich wünschen kann. Genau so ein Spiel hatte ich mir vorgestellt!!!

Falls ihr also auch nach einem Spiel sucht dass unfassbar viele Möglichkeiten bietet und nach unzähligen Partien immer noch nicht langweilig wird (da man unfassbar viele Völker hat, die wiederrum unfassbar viele unterschiedliche spezielle Einheiten und Magie besitzen) und euch zudem für Götter, Mythen, Legenden, Helden und einer tiefsinnigen Story (die auch selbst erfunden werden kann [Imagination]) interessiert, ist dieses Spiel genau das richtige für euch! Es ist nicht möglich einfach die ein und die selbe Strategie für jedes Volk in jedem Zeitalter (es gibt 3) einzusetzen und damit erfolgreich zu sein. Ausserdem ist der Reiz viel zu hoch, es auf eine andere Weise, mit einem anderen Volk zu schaffen.

Kurz und knapp (und ohne Ironie): Eines der deepesten, rundenbasierten Strategiespiele auf die ich je gestoßen bin. Die Grafik, würden viele behaupten, entspricht nicht dem heutigen Standard, jedoch erfüllt Sie vollkommen ihren Zweck und ist damit einfach nur effizient. Ausserdem ist trotz aller Zurückhaltung bei der Grafik viel liebe mit drin und Detailreichtum. Und die Community ist einfach nur Awesome!!! :D

Also, für diesen Preis würde ich mir als Stratege dieses Spiel niemals entgehen lassen ;) Schnappt zu!
9/10 wenn nicht sogar 10/10
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
7 von 8 Personen (88 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
1,068.0 Std. insgesamt
Verfasst: 26. Dezember 2014
Writing a review cause other reviewers have, in my opinion, played far too few hours.

Dom4 is a very immersive game with many options. The game centers around choosing your nation, then choosing or creating what kind of god you want to play, then choosing which magic research you focus on and which troops and heros you build. Finally you choose how your troops and heros will perform on the battlefield. Then you watch the slaughter.

The AI is good so its difficult to win above normal. The game isn`t difficult to play, its very difficult to master.
9,9/10 ( cause sound and graphics are not completly up to date)
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
347.7 Std. insgesamt
Verfasst: 29. August 2015
Nach mehr als 270h, habe ich wahrscheinlich noch nicht einmal die Hälfte aller Nationen gespielt.
Unglaublicher Langzeitspaß
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 4 Personen (75 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
44.5 Std. insgesamt
Verfasst: 10. Dezember 2013
Viel Inhalt für wenig Geld. Die Grafik ist ausreichend, denn die Spieltiefe ist beeindruckend. Wer sich nicht sicher ist, sollte die Demo von Dominions 3 probieren, die ist aussagekräftig, da sich am grundlegenden Spielerlebnis kaum etwas ändert.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
71.7 Std. insgesamt
Verfasst: 2. Dezember 2014
ein wort
Geil!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
58.9 Std. insgesamt
Verfasst: 16. Dezember 2014
Hoher Wiederspielwert und Strategische Tiefe wie man sie selten bei einem heutigen Strategietitel findet, hat eine steile Lernkurve, doch hat man den Bogen erst einmal heraus, lässt das Spiel einen so schnell nicht mehr los.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 1 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
33.6 Std. insgesamt
Verfasst: 8. März 2014
800+ SPells
2000+ Units
Just awesome :D
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 4 Personen (50 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
18.5 Std. insgesamt
Verfasst: 31. Dezember 2014
DoHond!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 2 Personen (0 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
14.1 Std. insgesamt
Verfasst: 3. November 2015
Ein an sich gutes Spiel mit viel Tiefe, welches leider durch eine vollkommen kaputte Steuerung nur für absolute Hardcore-Fans spielbar ist.

Pro
+ enorme Auswahl an Rassen, Göttern (Pretendern) und Zaubern
+ vielfältige Möglichkeiten für Strategien
+ hoher Wiederspielfaktor, da man sich an die Situation anpassen muss und zwar viel mehr als in anderen Spielen
+ Strategie statt Taktik - man plant Schlachten rudimentär, die Ausführung bleibt der KI vorbehalten
+ recht gute KI der Gegner

Contra
- die KI in den Schlachten ist extrem schlecht, vor allem was den Einsatz von Magie anbelangt
- die Steuerung ist katastrophal. Nahezu keine Komfortfunktionen, alles muss per Hand erledigt werden. Will man beispielsweise für seine Helden 5 gleiche Schwerter herstellen, so muss man seinen Crafter 5 Runden lang anweisen 1 Schwert herzustellen. Truppen müssen aus dem Hinterland per Hand und mit ausreichenden Helden verlegt werden, Was zu Beginn noch recht nett und überschaubar ist, wird im Laufe des Spiels zu enormer Arbeit. Größere Karten sind im Grunde unspielbar.
- dickes Handbuch mit wenig Aussage. Vieles bleibt ungeklärt und es gibt nur teilweise hilfreiche Tooltipps. Ohne zusätzliche Infos von Fan-Sites im Hintergrund, ist beispielsweise Beschwören von Einheiten und andere spielentscheidende Funktionen reine Glücksache, obwohl die Werte der Einheiten fix sind, sie werden lediglich nicht angezeigt.
- größere Schlachten dauern ewig, sind nur begrenzt beschleunigbar (man kann sie nur komplett überspringen) und das Schlachtlog gibt nur begrenzt hilfreiche Informationen, d.h. das Ergebnis von Schlachten oft nicht nachvollziehbar.


Fazit: Ein eigentlich geniales Spiel wurde mangels Komfortfunktionen völlig unspielbar gemacht. Wer alles selbst regeln möchte und sich auch bewusst ist, dass er das muss, der kann hier bedenkenlos zugreifen, das ist ein klasse Strategietitel.
Wer hingegen nicht jede Runde alle seine Provizen durchsuchen will und nicht jede Trivialität auch in großen Reichen per Hand machen will, der wird mit diesem Spiel nur kurze Zeit Freude haben.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 57 Personen (5 %) fanden dieses Review hilfreich
Nicht empfohlen
0.4 Std. insgesamt
Verfasst: 30. Mai 2014
Nicht mein Geschmack, die Menüs nicht selbsterklärend, man muss auf jedenfall erst das Handbuch lesen um überhaupt etwas auf die Reihe zubekommen. Graphisch hätte man sowas schon auf dem C64 darstellen können. Viellleicht steckt mehr in dem Programm als ich ahne, aber dieses Potenzial werd ich nicht entdecken, da ich mich nicht weiter mit dem Spiel auseinandersetzen will.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Kürzlich verfasst
Bullysan
76.6 Std.
Verfasst: 29. Juli
Dieses Spiel muss einfach gelobt werden.

Es fängt damit an,das mit der druckbaren, zugegeben recht umfangreichen Spielanleitung schnell heimeliges oldscoll-feeling aufkommt. Auf den ersten Blick ist es recht viel zu lesen,aber alle Regeln sind durchgehend logisch und es macht Spass die einzelnen Punkte kurz im praktischen Beispiel zu betrachten.Es ist auch nicht unbedingt notwendig direkt in den Ozean der Spieltiefe voll einzutauchen, um die ersten knackigen Karten zu absolvieren.
Das anfertigen von speziellen Rüstungsteilen um unsere Nahkampfhelden vor bleibenden Verletzungen zu schützen und dabei die Art und Länge der Waffen sowie die eigene und die Größe des Gegners mit einzuplanen, gehört mit Sicherheit schon zur Kür.
Die Streuung der Pfeile unserer Bogenschützen sollte man allerdings im Hinterkopf haben, wenn man der Infantrie Position und Befehle auf dem Schlachtfeld gibt.

Das Zauber und Beschwörungsmenü ist unglaublich umfangreich und die Möglichkeiten für Kombinationen sind für mich als blutigen Anfänger noch kaum abzuschätzen.Das macht aber erstmal auch nichts, denn zu jedem der vielen Fabelwesen und Zauber gibt eine schöne Lore und so weicht der anfängliche Frust sich "da durch zu arbeiten" schnell der Begeisterung, die Kampfeigenschaften dieser oder jener Drachen/Elementar/Greifen etc. Unterart nun gleich in der Praxis an geeigneten Objekten zu testen.

Die Menüs wirken auf den ersten Blick recht fummelig aber wenn man sich ein bischen eingespielt hat lassen sich sehr schnelle Spielzüge machen.

Das eigentlich anstrengende ist aber eher die überaus Intelligent handelnde KI, die viele der Macken von herkömmlichen Strategiespielen nicht zu kennen scheint.Es wird nicht einfach hirnlos draufgerannt und die KI versucht durchaus Kämpfen mit dem Spieler aus dem Weg zu gehen, um sich klammheimlich einen schwächeren KI Kollegen einzuverleiben.Das funktioniert aber auch anders herum. Einmal zu gierig mit zu wenig Truppen nach zuviel Land gegriffen und *zack*. Die über viele Runden so friedlich an der Grenze stehende Armee eines bisher unbeteiligten Reiches stößt in dein Reich vor,splittet sich in Stoßgruppen auf und macht dir mit anschließenedem Guerillakrieg das Leben zur Hölle.

Gier wird bestraft.Zu Recht.

Das gilt auch für vermeintlich leichte Beute wie schlecht bewachte generische Festungen.Nur weil da nichts drin steht heisst das nicht,das ein unbedachter Vormarsch nicht schnell in einem Fiasko von Nahrungsmangel, 2 Frontenkrieg und überraschend auftauchender feindlicher Verstärkung enden kann.

Ein hervorragendes Strategiespiel das ich jedem nur empfehlen kann und das so viel mehr zu bieten hat als andere "Strategietitel" und das auch ständig kleinere Optimierungen aufgepatched bekommt. *Thumbs up*
Hilfreich? Ja Nein Lustig
magumadanos
440.3 Std.
Verfasst: 11. Juni
adding offline playtime counting beyond 1000 hours truly marks a great game
Hilfreich? Ja Nein Lustig
dav32
1.4 Std.
Verfasst: 2. März
Dominions 4 hat zum Teil den Charme eines Spiels von früher. Aber alles wirkt einfach unfertig. Die gesamte Präsentation des Spiels, die wirren Menus,..

Das Spiel könnte interessant werden, wenn mehr Zeit in das Handling gesteckt wird. Aber zur Zeit kann man es nicht empfehlen.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
My Undead Girlfriend (eng, ger)
139.7 Std.
Verfasst: 28. Dezember 2015
Gutes Spiel!Was nützt dir die beste Grafik, wenn das Spiel hohl ist. Hier ist es umgekehrt! Ich bereue keinen Cent!
Hilfreich? Ja Nein Lustig
GpcGarag
139.1 Std.
Verfasst: 7. November 2015
Nach einer gewissen Einarbeitungszeit eines meiner absoluten Lieblinge.............
Hilfreich? Ja Nein Lustig
mahrgell
1,556.8 Std.
Verfasst: 12. Juni 2015
Nach Dominions3 scheinen die Neuerungen auf den ersten Blick gering, sind aber alle sehr durchdacht und haben den Spielfluß deutlich verbessert.
Zur generellen Beschreibung: Dom4 ist ein rundenbasiertes Strategiespiel, in dem sich Möchtegerngötter (von einer 750 Jahre alten Hexe, die bei einem Windhauch umfällt bis zum Drachen der ganze Provinzen allein planiert) und ihre Völker darum streiten, wer denn nun wirklich der neue Gott werden soll.
Bevor man das Spiel überhaupt startet, muss nun erstmal die eigene Nation und vor allem ihr Möchtegerngott ausgewählt werden. Die Auswahl ist gigantisch. Gewählt werden kann, was für eine Kreatur es sein soll, über welche Magie sie verfügt, welchen Effekt (im Guten wie im schlechten) ihr Glauben auf die Provinzen des eigenen Glaubens (was nicht zwingend identisch mit den eigenen Provinzen ist) hat und wann die Kreatur in Erscheinung treten soll. Jeder Bonus/Malus kostet/bringt Punkte, die dann so entsprechend verteilt werden. Während der eine also besagten Drachen wählt, diesen natürlich gleich zu SPielbeginn zur Expansion nutzen will, wird dieser vermutlich ein wenig im Magiebereich gehandicapt sein, und auch der Effekt seines Glaubens wird weniger stark sein. Ein anderer Spieler entscheidet sich für einen stationären großen Steinschädel, der zudem auch erst nach 3 Jahren ins Spielgeschehen eingreift, dafür aber dank seiner hohen Magielevels (schon ab Spielbeginn) allen heiligen Einheiten des Spielers einen potentiell sehr großen Buff gibt. Und ein dritter Spieler entscheidet sich womöglich für eine agyptische Göttin, die nach einem Jahr auftaucht, mit ihren mittleren magischen Fähigkeiten die Zauberer der Nation gut ergänzt und außerdem ein Glauben hat, der sehr viel mehr Gold abwirft, die Forschung erleichtert und die Länder fruchtbarer macht.

Während im Kartenmodus alles abläuft, wie man es aus anderen Rundenstrategiespielen kennt(inkl. Zauberrituale, Beschwörungen, Gegenständen, Gebäudebau etc), wird es in den Schlachten richtig interessant.
Denn in diesen kann man zwar (während des Rundenmodus) die Aufstellung wählen, sowie Einheiten grobe Strategieanweisungen geben und den Zauberern einige Zaubersprüche vorgeben... Doch dann kämpft das Spiel diese Schlacht selber aus. Klingt einfach, doch spätestens wenn man mal gegen andere Spieler gekämpft hat wird man sehen, dass es das definitiv nicht ist. Und umso später im Spiel, umso mehr Magie ist verfügbar und umso aufwendiger und umfangreicher werden die Kampfskripte. Und während ein Anfänger wohl einfach noch alle seine Truppen vorrennen lässt und die Zauberer den besten Schadenszauberspruch, den er kennt, zaubern lässt, wird ein Spieler mit Erfahrung schnell die Feinheiten des Systems erkennen, und mit gezielten Archerdecoys, Flankenangriffen und kompositionsabhängigen Buffs und Debuffs den Kampf für sich entscheiden.
Alles in allem sind die Schlachten meist sehr nachvollziehbar, auch wenn es einige Zeit braucht, die Feinheiten zu erkennen und die Gründe für das Geschehen zu erschließen.

Größtes Manko des Spiels ist mit Sicherheit seine Zugänglichkeit. Wer sich nicht zumindest das Handbuch einmal komplett durchgelesen hat, wird extreme Probleme haben. Und auch danach benötigt man üblicherweise zum Spielen ein paar externe Tools, wie zum Beispiel dom4inspector, der einem eine gut aufbearbeitete Übersicht über alle Einheiten, Gegenstände, Zauber etc zeigt. Und dann gibt es noch viele nützliche Hotkeys, die quasi nirgends erwähnt sind, und meist nur per Mund-zu-Mund Propaganda weiter gereicht werden. Tipp: Einfach mal auf jedem Bildschirm "?" drücken. Das zeigt alle möglichen Hotkeys an.

Dom4 ist mit Sicherheit das Spiel, welches mich in den letzten Jahren am meisten beschäftigt hat, denn vor allem im Multiplayer ist es ein gigantischer Spaß, der einen immer wieder überrascht. Die unendliche Vielfalt an Nationen, Einheiten, Zaubern und Möglichkeiten ist überwältigend und erzeugt einen hohen Wiederspielwert, wobei kein Spiel wie das andere verläuft.
Wer nur Singleplayer spielen will, wird allerdings wohl weniger davon mitbekommen, da die AI sich nicht mit der Kreativität des Menschens messen kann.
Doch wer hoch komplexe Strategiespiele liebt, alle die oben genannten Hürden gemeistert hat und auch mal mit Freunden oder in den größeren Foren(desura, dom3mods, something awful) ein paar Multiplayer Partien spielt, wird Spaß für Jahre in diesem Spiel finden.
Hilfreich? Ja Nein Lustig