Dieses Produkt benötigt zum Spielen die Steam-Version des Hauptspiels Total War™: ROME II - Emperor Edition.

Nutzerreviews: Größtenteils positiv (34 Reviews)
Veröffentlichung: 22. Okt. 2013
Beliebte benutzerdefinierte Tags für dieses Produkt:

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Inhalte zum Herunterladen

Dieses Produkt benötigt zum Spielen die Steam-Version des Hauptspiels Total War™: ROME II - Emperor Edition.

Total War: Rome II - Nomadic Tribes Culture Pack kaufen

 

Über dieses Produkt

Total War™: ROME II – Kultur-Pack 'Nomadische Stämme'

Über den DLC:

Das Kultur-Pack 'Nomadische Stämme' erweitert Total War: ROME II um eine neue spielbare Kultur, die aus drei spielbaren Fraktionen besteht. Diese kann in der Einzel- oder Mehrspielerkampagne sowie in benutzerdefinierten und Mehrspielergefechten verwendet werden.

Das Kultur-Pack 'Nomadische Stämme' ermöglicht es ROME II-Spielern, sich in der Welt der Antike als rücksichtslose Roxolanen, unabhängige Massageten und stolze Königliche Skyther zu behaupten. Als versierte Räuber und legendäre Reiter sind die nomadischen Stämme bereit, die Steppen zu verlassen und sesshafte Ziele in den etablierten Reichen anzugreifen.

Gekennzeichnet durch Unabhängigkeit, exzellentes Reitertalent und die Fähigkeit, schnell große Armeen aufzustellen, erweitern die nomadischen Stämme ROME II um eine völlig neue kulturelle Note.

Neue Funktionen:

Neue spielbare Fraktionen – Die Roxolanen, Massageten und Königlichen Skyther bieten mit verschiedenen mächtigen Militäreinheiten, Eigenschaften und Spielweisen ein jeweils individuelles Kampagnenerlebnis.

Die Roxolanen erlangen Reichtum durch ihr Können als fahrende Händler; da sie aber auch auf Eroberungen aus sind, kämpfen sie auf feindlichen Territorium besser. Die Königlichen Skyther sind Experten im Umgang mit dem Bogen und steigern ihren Wohlstand durch ausgefeilte Handwerkskunst. Die wilden und unabhängigen Massageten schließlich kämpfen härter, wenn es um die Verteidigung ihres Gebiets geht; aufgrund ihres Wissens im Bereich der Viehzucht erhalten sie mehr Geld durch Nutztiere.
Neue Kultureigenschaften – Alle nomadischen Stämme profitieren von zusätzlichen Rekrutierungsplätzen in ihren Heimatprovinzen, was ihnen eine schnelle Aushebung von Armeen ermöglicht. Außerdem haben sie Raub- und Beutezüge zu einer wahren Kunstform erhoben und ihre Truppen gelangen durch Überfälle schneller als andere Fraktionen zu Reichtum.

Neue Kulturziele – Die nomadischen Stämme verfügen über neue militärische, wirtschaftliche und kulturelle Siegbedingungen. Außerdem gilt für alle gleichermaßen eine Reihe von sich aus der Geschichte der Steppe ergebenden Bonuszielen. Darüber hinaus muss jede Fraktion ihre ganz eigenen Ereignisse und Notlagen bewältigen.

Neue Militärtradition – Die Armeen der nomadischen Stämme können von einer einzigartigen neuen Militärtradition profitieren: Nomadische Horde. Diese steigert die Bewegungsreichweite der Armee, hebt die Einheitenmoral bei Kämpfen in feindlichem Gebiet und senkt – passend zum verbreiteten Einsatz von Pferden bei den Stämmen – die Rekrutierungskosten für Kavallerieeinheiten.


Neue Einheiten:

Reiter, die ihresgleichen suchen, und versierte Bogenschützen – das Kultur-Pack 'Nomadische Stämme' bietet stark auf Kavallerie ausgerichtete Fraktionen. Neben unzähligen Nahkampf-, Bogen-, Speer-, und Lanzenreitern der Steppen enthält das Kultur-Pack 'Nomadische Stämme' eine Reihe einzigartiger und tödlicher berittener Einheiten.

MASSAGETEN: Schwerpunkt auf Rüstung

Sakische gepanzerte Adelslanzenreiter

Nur wenige können dem Ansturm dieser versierten Edelmänner in schwerer Rüstung standhalten.

Sakische Kataphrakten

Diese schwere, von Kopf bis Fuß in Rüstung steckende Kavallerie kann alles niederwalzen, was ihr im Weg steht.

Sakische berittene Kataphrakten-Bogenschützen

Schwere Rüstung und ein versierter Umgang mit dem Bogen führen diese geborenen Reiter zum Sieg.

ROXOLANEN: Schwerpunkt auf Nahkampf

Sarmatische Königliche Lanzenreiter

Tödliche Lanzen machen diese schweren Kavalleristen furchteinflößend und äußerst gefährlich.

Sarmatische Reiter

Diese im Sattel geborenen und Speere tragenden Reiter greifen ihre Feinde gerne im brutalen Nahkampf an.

Sarmatische Kavallerie

Der richtige Mann im Sattel, ein Pferd und ein Speer ergeben eine tödliche Kombination.

KÖNIGLICHE SKYTHER: Schwerpunkt auf Distanzwaffen

Königliche Bogenkavallerie

Nur weniges ist schrecklicher als der Anblick der Bogenkavallerie der Königlichen Skyther, die sich zum Feuern bereit machen.

Skythische Königliche Plänkler

Die Feinde der Königlichen Skyther fürchten sich zu Recht vor den Lanzen dieser geborenen Reiter – und den flinken Schwertern, die sie anschließend schwingen.


Neue Gebäude:

Die nomadischen Stämme führen ein äußerst unabhängiges Leben. Dies zeigt sich auf der Kampagnenkarte an ihren Siedlungen und Städten, die eher aus Zelten und Jurten statt aus Steinbauten bestehen. Darüber hinaus sind ihre Gebäudeketten einzigartig unter den Fraktionen von ROME II; sie spiegeln das nomadische Leben wider und sorgen für Boni, die auf den Stärken der Nomaden als Schäfer, Reiter und Bogenschützen aufbauen.

Nahrung:

Aufgrund ihrer Nichtsesshaftigkeit basiert die Nahrungsversorgung – und in größerem Umfang als im Vergleich zu den anderen Fraktionen auch ihr Einkommen – auf der Viehzucht. Daher stehen am Anfang der Gebäudekette zur Nahrungsproduktion die Schafställe, danach kommen der Weber und schließlich der Jurtemacher.
Eine zweite Lagerkette ersetzt Bauernhöfe der Standard-Gebäudeketten und ermöglicht ein höheres Einkommen durch Vieh. Die Lagerkette beginnt mit dem Nomadenlager, das danach zum Wagenlager und schließlich zum Königlichen Lager verbessert wird.

Forschung

Die weisesten Stammesmitglieder versammeln sich mit den Wahrsagern, um Möglichkeiten zu finden, die Stammesgesellschaft voranzubringen. Die Forschungskette der nomadischen Stämme besteht aus dem Enaree-Zelt, das zur Enaree-Konklave und schließlich zu den Königlichen Enaree verbessert wird, um die Entwicklung neuer Technologien zu beschleunigen.

Pferdezucht


Die Völker der nomadischen Stämme setzen Pferde für Handel, Reise und Kriegsführung ein und züchten die Tiere in der weiten Steppe. Die Pferdezucht-Kette beginnt mit Wildpferden, die zur Großen Herde und schließlich zur Königlichen Herde verbessert wird.

Religion

Die Stämme der großen Steppe beten eigene Götter an, was durch ihre besonderen Haine, Heiligtümer und Schreine zum Ausdruck kommt. Die Gebäudeketten der jeweiligen Götter verschaffen vielen Entwicklungsaspekten der Nomaden Boni – darunter Forschung, Einkommen durch Vieh, Agentenstufen und öffentliche Ordnung. Bestimmte Ketten wirken sich zudem positiv auf zwei der wichtigsten Militäreinheiten aus: Nahkampf- und Bogenkavallerie.
Außerdem verschafft die höchste Stufe ihrer Religionskette Zugang zu einem einzigartigen neuen Wunder: dem Kurgan-Feld. Dieser riesige Grabhügel verstärkt den kulturellen Einfluss des Stammes und sorgt für einen kräftigen Anstieg des Einkommens aus Viehzucht.

Geschichte der Fraktionen:

Königliche Skyther

Die Königlichen Skyther bilden die Sozial- und Stammeselite der Nomadengesellschaft und ihrer Kriegskunst kommen nur noch ihre Vorliebe für Gold und protzige Kleidung gleich. Wer diesen Luxus mit Dekadenz verwechselt, stirbt für gewöhnlich durch die Speere der Königlichen Skyther, noch bevor er dieses falsche Bild revidieren kann.

Massageten

Die Massageten sind ein Stammesverband aus allesamt wilden Steppenkriegern. Kyros der Große, Gründer des Achämenidenreichs, fiel in der Schlacht gegen sie, als er mit einer persischen Armee weit in die Steppen vorstieß. Seitdem gelten sie als gefährliches Volk, das von benachbarten Ethnien gleichermaßen gefürchtet und respektiert wird.

Roxolanen

Jeder genießt einmal einen Moment des Ruhms, was auch für ganze Stämme gilt. Da die Skyther schwächer werden, sind die Roxolanen bereit, das Schwert an ihrer Stelle zu schwingen. Vom Rücken ihrer zähen Steppenpferde aus erscheint ihnen die gesamte „zivilisierte“ Welt als angefüllt mit Reichtümern. Es stehen glorreiche Schlacht bevor!

Systemvoraussetzungen

Windows
Mac OS X
    Minimum
    • OS: XP/ Vista / Windows 7 / Windows 8
    • Processor:2 GHz Intel Dual Core processor / 2.6 GHz Intel Single Core processor
    • Memory:2GB RAM
    • Graphics:512 MB DirectX 9.0c compatible card (shader model 3, vertex texture fetch support).
    • DirectX®:9.0c
    • Hard Drive:35 GB HD space
    • Additional:Screen Resolution - 1024x768
    Recommended:
    • OS:Windows 7 / Windows 8
    • Processor:2nd Generation Intel Core i5 processor (or greater)
    • Memory:4GB RAM
    • Graphics:1024 MB DirectX 11 compatible graphics card.
    • DirectX®:11
    • Hard Drive:35 GB HD space
    • Additional:Screen Resolution - 1920x1080
    • Operating System: OS X 10.7.5
    • Processor: 1.7 GHz Intel Core i5
    • RAM: 4 GB RAM
    • Hard Drive: 25 GB
    • Video Card: 512 MB AMD Radeon HD 4850, NVidia GeForce 640 or Intel HD 4000
    • Screen Resolution: 1024x768.

    Unsupported graphics chipsets for Mac: NVidia GeForce 9 series, GeForce 300 series, GeForce Quadro series, AMD Radeon HD 4000 series, Radeon HD 2000 series
    • Operating System: OS X 10.7.5 (or later)
    • Processor: 2nd Generation
    Intel Core i5 (or greater)
    • RAM: 8 GB RAM
    • Hard Drive: 25 GB
    • Video Card: 1 GB NVidia 750 (or better)
    • Screen Resolution: 1920x1080.

    Unsupported graphics chipsets for Mac: NVidia GeForce 9 series, GeForce 300 series, GeForce Quadro series, AMD Radeon HD 4000 series, Radeon HD 2000 series
Hilfreiche Kundenreviews
2 von 2 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
2 Personen fanden dieses Review lustig
Verfasst: 18. Februar
Mann muss es nicht haben aber es ist trotzdem sehr interessant und macht Spaß zu Spielen.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
19 von 27 Personen (70%) fanden dieses Review hilfreich
14 Personen fanden dieses Review lustig
Verfasst: 9. Dezember 2014
Rek all other factions wit yor horsies
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 10 Personen (90%) fanden dieses Review hilfreich
Verfasst: 8. März
As someone who has played through nearly all of the dlcs for Rome 2, I can tell you this one is the most unique.
The Nomadic Tribes culture pack allows you to play as the Royal Scythians, whose starting position is modern day ukraine,the Roxolani, and the Massagetae, whose starting positions are respectively northwest and southwest Kazakshtan. The distance of these provinces from the heart of Europe really makes this campaign a struggle, and for the most part your first 1/4 of the campaign will be spent fighting other nomads with similar rosters, amplifying the challenge. There are new building trees for nomads, and the culture certainly distinguishes itself from any other barbarians. The new units the nomads are given diffrentiate playstyles, the Massagetae, for example, are heavily armored and therefore can hold their own against both powerful cavalry units and swarming spear units. The Roxolani have units that promote fast charges that cripple an enemy, but should not stay in the fray too long. And lastly, the Scythians possess the best skirmisher cav. in the game, allowing them to devastate both melee and cav. units.

I do have some problems with this dlc, one of which is that the nomads appear identical to the barbarians, with a germanic look to them, when they were in fact of Indo-Iranian blood. This just feels like laziness from CA and a lack of understanding of ethnicity. Another problem I have is that on the campaign map, the Nomads don't feel particularly distinguished from any other factions and capture and occupy settlements with the rest of them. This just bugs me completely, because I had assumed the nomads would possess a lifestyle similar to the migrators in TW Atilla, never really settling in one place until they have the wherewithal to do so. Lastly, this culture pack should not be paid dlc, given the lack of any playable nomads in the basegame, and their pisspoor rosters before this dlc.

However, I would encourage anyone who feels like the base game is missing diversity to purchase this dlc, as the Nomads truly feel unique and different from more "landed" factions.

Pros:

-Diverse Rosters
-Difficult Start Pos.
-New Buildings and Tech Trees
-Factions possess different playstyles


Cons:

-Paid DLC
-Factions feel ethnically identical to barbarians
-Lack of "Migratory" lifestyle

War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
26 von 45 Personen (58%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Verfasst: 15. Februar
Shame on Creative assembly for all the overpriced and abusive downloadable items.

Total war fans, show your discontent for Creative Assembly's practices !

Note : This is a general criticism of Rome II's marketing scheme, and not DLC specific.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 7 Personen (57%) fanden dieses Review hilfreich
Verfasst: 17. Dezember 2014
love making all calvery armires this dlc is for you
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 6 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Verfasst: 17. Februar
Like all cavalry armies? Yes? Good! We have a TW: Attila here :D. Don't like all cavalry? You will be trampled by my horsemennnn
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
1 von 2 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
Verfasst: 13. April
The nomadic tribes have a ton of potential, but a modder would have done it better (and free). The roster is actually better than some, but trade is stifled all around; even if you offer enough money that you're looking at a 20 turn ROI. It's ridiculously done, the various "Notorious Family member" scenarios are often forced and hurried with unsatisfying results, and for $7.99 I expected more.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 11 Personen (18%) fanden dieses Review hilfreich
Verfasst: 5. Oktober 2014
Müll. Fraktionen sind einfach nur eine Katastrophe
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
63 von 79 Personen (80%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Verfasst: 1. November 2014
With this great culture pack, you can play as Attila the Hun without actually buying Total War Attila! 5 stars!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
48 von 68 Personen (71%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
Verfasst: 8. Oktober 2014
$7.99 is asking a lot for this. I got it when it was free for the first week it came out and I thought it was pretty lack luster. Only get this if you enjoy pure cavalry armies and wait for it to be on sale.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
35 von 46 Personen (76%) fanden dieses Review hilfreich
Verfasst: 3. Oktober 2014
The nomadic factions pack is , I believe , a must-have pack for all dedicated players in the game . It offers a completely new culture with a completely new playstyle that demands from the player to be on the edge constantly and to watch his troops' actions all the time. It offers a challenging new way of playing Rome 2 and an intersting culture which changes completely the way you play . No heavy infantry troops that have little range of movement capabilities . The Nomadic Tribes are all about speed and horses , so they require extra attention when in the battlefield . I absolutely recommend this to any player who wants to give his game a new feel .
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
21 von 26 Personen (81%) fanden dieses Review hilfreich
Verfasst: 16. November 2014
Buy it only if you want to play really challenging horse only factions and it's on sale, Nuff Said.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
10 von 20 Personen (50%) fanden dieses Review hilfreich
Verfasst: 1. November 2014
A nice variation to your factions
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 5 Personen (40%) fanden dieses Review hilfreich
Verfasst: 21. Dezember 2014
If you are looking for a fun challenge then get this DLC
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 1 Personen (0%) fanden dieses Review hilfreich
Verfasst: 15. Februar
Pros:
Horse Archers, Nomads and the Steppe.


Cons:
Limited expansion from the base game.

Overall: Second Best Factional (Culture Pack) DLC you can own.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 1 Personen (0%) fanden dieses Review hilfreich
Verfasst: 28. Februar
Really cool steppe factions to play as and accurately represented. Royal Scythia goes well with the female warriors DLC as they get several units.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
0 von 1 Personen (0%) fanden dieses Review hilfreich
Verfasst: 15. März
A nice add-on to the game.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 6 Personen (33%) fanden dieses Review hilfreich
Verfasst: 16. Januar
The Nomadic Tribes Pack actually seems decent. Except the nomads on campaign never really felt “nomadic”, and seeing the feature set that the Migrators/Nomadic factions have in Attila makes these factions in Rome II feel even lesser. Their rosters are fantastic, though. I can’t recall what their rosters looked like before this pack, but looking at the Steam page for the pack, “new units” listed indicates that the Steppe factions were a bit of a joke, missing many important units.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 13 Personen (31%) fanden dieses Review hilfreich
Verfasst: 15. November 2014
gives a nice good cav army
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
Verfasst: 21. Mai
Good luck taking a settlement with walls...
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig