Dieses Produkt benötigt zum Spielen die Steam-Version des Hauptspiels Pinball FX2.

Nutzerreviews:
Insgesamt:
Positiv (22 Reviews) - 95 % der 22 Nutzerreviews für dieses Spiel sind positiv.
Veröffentlichung: 16. Okt. 2013

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Herunterladbare Inhalte

Dieses Produkt benötigt zum Spielen die Steam-Version des Hauptspiels Pinball FX2.

Pinball FX2 : Star Wars Pinball: Balance of the Force Pack kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

PinballFX2: Star Wars Pinball Season 1 Bundle kaufen

Enthält 4 Artikel: Pinball FX2 - Star Wars Pack, Pinball FX2 - Star Wars™ Pinball: Balance of the Force Pack, Pinball FX2 - Star Wars™ Pinball: Heroes Within Pack, Pinball FX2 - Star Wars™ Pinball: Star Wars Rebels™

 

Über dieses Produkt

Spüre die Störung der Macht in Star Wars™ Pinball: Balance of the Force mit drei brandneuen Original-Flippertischen, die Fans in die denkwürdigsten Augenblicke der Welt von Star Wars™ eintauchen lassen.

Erlebe die Macht der Dunklen Seite am speziellen Darth Vader-Ehrentisch. Schließe dich Luke Skywalker, Han Solo, Chewbacca und Prinzessin Leia im Kampf gegen die Sith an und spiele die denkwürdigsten Augenblicke von Star Wars: Episode VI Return of the Jedi. Und am Ende musst du dich für die Unterstützung der Flotte der Rebellenallianz oder der Armada des Galaktischen Imperiums entscheiden, deinen Platz in der Weltraumschlacht einnehmen und Missionen absolvieren, um deine Position als Elitekämpfer in der Starfighter-Flotte zu etablieren.

Systemanforderungen

    Minimum:
    • OS:Windows XP/Windows Vista/Windows 7/Windows 8
    • Processor:Single Core CPU @ 1.6GHz
    • Memory:512 MB RAM
    • Graphics:GeForce 6600 / Radeon 9800
    • DirectX®:9.0
    • Hard Drive:1200 MB HD space
    • Sound:DirectX compatible sound card
    • Other Requirements:Broadband Internet connection
    Recommended:
    • OS:Windows XP/Windows Vista/Windows 7/Windows 8
    • Processor:Dual Core CPU @ 2.00GHz
    • Memory:1024 MB RAM
    • Graphics:GeForce 8800 / Radeon HD 3850
    • DirectX®:9.0c
    • Hard Drive:1500 MB HD space
    • Sound:DirectX compatible sound card
    • Other Requirements:Broadband Internet connection
Nutzerreviews
Nutzerreview-System aktualisiert! Mehr erfahren
Insgesamt:
Positiv (22 Reviews)
Kürzlich verfasst
Randall Flagg
Verfasst: 21. Mai
The best pack Pinball offeres. All the tables are relatively easy, especially the Vader table and Starfigher assault ones.
The voice overs are very good, movie-like, and what I like most of all in these tables, are the mini-games taken from the movies scenes, like fighting Tie fighters, and the hoverbike chase (very hard).
Highly recommended.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
THE_RACING_MAN™
Verfasst: 12. Mai
good
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Urko
Verfasst: 4. Mai
Awesome pack
Hilfreich? Ja Nein Lustig
sauerlandboy79
Verfasst: 2. Mai
Ein schönes Flipper-Paket, bestehend aus drei Tischen, voll und ganz auf die klassischen „Star Wars“-Filme zugeschnitten. In der Einzelwertung sieht es wie folgt aus:

“Star Wars VI – Return of the Jedi”:
Von allen drei Tischen ganz klar der Bunteste. Schönes Hauptmotiv mit den Helden der Rebellion plus beider Oberschurken welches auf der Front dieses Flippers prangt, der Tisch selber eingebettet im grünen Endor-Wald und mit vielen netten Randelementen versehen, wie die auf Endor errichtete imperiale Basis inklusive Lambda-Fähre und Scout Walker oder dem Jabba-Palast. Drei Rampen, unterhalb der Fähre-Landeplattform leicht versteckte Bumper und eine bei Sonder-Spielen aktivierbare Aufzugsplattform wurden ziemlich weit oben positioniert, wodurch sich zentral reichlich Luft für die Kugel und viele Schlaglenkungsmanöver für diese ergeben. Zur musikalischen Untermalung hat Zen Studios 2-3 passende Stücke des thematisierten Films gewählt, während neben Waffenfeuer-Geräuschen des Walkers/Speeders, Ewok-Geschrei, Lichtschwert-Gebrutzel, R2-D2s Gefiepe usw. vor allem Sprachsamples von Luke Skywalker, Darth Vader und Imperator für die authentische Effektkulisse sorgen.
Aufgrund der räumlichen Freiheit in der Tischmitte bringt „Return of the Jedi“ den Spieler kaum (und selbst wenn dann nur mit viel Pech) in arge Bedrängnis, nur selten schnellt der Stahlball richtig zackig nach unten. Die meisten Spielmodi lassen sich gut auslösen und belohnen mit pfiffigen Zielen, im Besonderen sei hier die Jagd nach dem Speeder Bike genannt. Während dieses Mini-Spiels verlässt man den Tisch kurzzeitig und verfolgt in Ego-Perspektive fiese Sturmtruppler auf ihren fixen Kisten, um diese mit gezielten Kugelschlägen bzw. Schüssen zurück auf den Waldboden zu holen. Ziemlich tricky, weil daneben auch meterdicke Bäume umflogen werden müssen. Knallt’s doch zu häufig kehrt man darauf wieder zurück zum Tisch. Immer wieder sehr schön anzusehen.

Fazit „Return of the Jedi“:
Ein guter bis sehr guter SW-Tisch, bei dem Optik wie Ton haargenau den Stil der filmischen Vorlage treffen. Spielerisch recht überzeugend und mit tollen Gimmicks versehen.
Schwierigkeitsgrad: Leicht bis Mittel

„Star Wars – Starfighter Assault“:
DAS Highlight dieses Table-Packs! Dieser Tisch sieht mit seinem zweigeteilten Aufbau aus imperialem und rebellischem Dekor nicht nur verdammt gut aus, er hat auch unglaublich viele Hintergrund-Animationen drumherum. „Schwebt“ man im normalen Spielverlauf noch einsam im Orbit eines blauen Planeten, gesellen sich je nach aktiviertem Missionsspiel noch reichlich Tie-Fighter, X-Wings, ein Sternenzerstörer und ein Sternenverteidiger der Viscount-Klasse dazu, und während die Kugel weiter munter vor sich hinrollt tobt über der Tischoberfläche ein wahrer Sternenkrieg aus Lasersalven und Explosionen. Der in Sachen Optik wohl aktivste Flipper den ich bisher gespielt hab. Abgerundet wird das Ganze mit den unverkennbaren Sounds die bei keiner Weltraumschlacht zwischen Rebellion und Imperium fehlen dürfen und John Williams berühmten Space Battle-Themes die in erster Linie dem 4. Film entnommen wurden.
Vier fixe plus eine sich stets anders ausrichtende Rampe und drei als Bumper „umfunktionierte“ Geschütztürme geben „Starfighter Assault“ sein markantes Äußeres. Die untere Tischhälfte liegt relativ frei, oben herum wird’s dafür etwas enger. Wegen der recht breiten, an beiden Seiten gesetzten Rampen besteht allerdings selten Gefahr dass die Kugel ungünstig abprallt und ungewollt schnell zwischen den Flipperhebeln verschwindet. Multiball und Sonderfunktionen gelingen hier ganz gut; vielfältige Modi-Mission sind ebenfalls vorhanden, von denen eine spezielle in Form einer kurzen, aber hübschen „Space Invaders“-Variation heraussticht.
Erwähnenswertes Detail am Rande: Nach einer grandiosen Einleitung aus Cockpit-Perspektive (die glatt aus dem echtem „X-Wing“-Titel von LucasArts stammen könnte) dürfen wir uns für eine der beiden Kriegsparteien entscheiden. Der Tisch bleibt der Gleiche, dafür schießt die Kugel entweder von links oder rechts und die Modi-Ziele passen sich entweder der rebellischen oder imperialen Seite an.

Fazit „Starfighter Assault“:
Der herausragendste und vielseitigste Tisch der dreien, mit sehr aktivem Eigenleben und jeder Menge visueller Höhepunke.
Schwierigkeitsgrad: Mittel

„Star Wars – Darth Vader“:
Logo, der Name ist hier Programm. Komplett und stilecht auf den keuchenden Meister aller Filmschurken maßgeschneidert. Das architektonische Grunddesign des Todessterns ist augenblicklich wiedererkennbar, Vaders Antlitz und das seiner Sturmtruppler zieren die Tischmitte, die Maske bildet den buchstäblich oberen Kopf. Grundsätzlich ein ansehnlicher Tisch, bloss seine unmittelbare Umgebung will nie was an ihrer Leblosigkeit und Sterilität ändern. Da hätte Zen Studios mehr machen können. Ähnliches Bild beim Ton: Das Darth-Vader-Thema gehört richtigerweise hier rein, aber diesen einzigen (!) Track in Dauerschleife anzuhören wird selbst dem größten SW-Fan irgendwann auf die Sith-Nüsse gehen. Widerum hört man immer wieder gerne hin wenn der Darth und sein Meister Palpatine über die dunkle Seite der Macht und die Stärke des Imperiums sinnieren.
Der „Darth Vader“-Tisch hinterlässt mit nur 2 Rampen, 4 Flippern, schwer zugänglichen Bumpern in der rechten Ecke und viel Platz im Zentrum einen überschaubaren Eindruck, dennoch spielt er sich schwieriger als es den Anschein macht. Viele Punkte holt man nur durch Multiball und die Modi-Missionen heraus, das Aktivieren bzw. Absolvieren eben dieser muss einem aber erstmal gelingen. Wenn diese glücken folgen als Lohn tolle Animationen wie Vader im Lichtschwertduell mit seinen Sohn Luke oder wie er diesen als Gefangenen im „Wohnzimmer des Imperator“ überstellt. Schon zu Beginn „schenken“ die Entwickler uns die erste Modi-Mission welche die Wiederherstellung Anakin Skywalkers in sein zukünftiges Ich 1:1 aus Episode 3 interpretiert – einschließlich des unsäglich-trashigen „NOOOOOOOOOOOOOOOOOO“. ^^

Fazit "Darth Vader":
Der schwächste Tisch dieses Dreier-Packs. Bild- und Tonkulisse sind gut, könnten aber besser und vielgestaltiger sein. Stil und schöne Szenenspiele hinter der Vader-Maske reichen zum Glück um die Spielmotivation anzuheben.
Schwierigkeitsgrad: Mittel bis Schwer
Hilfreich? Ja Nein Lustig
tupungato
Verfasst: 9. Februar
Awesome three table pack.

STARFIGHTER ASSAULT - very controllable table with a lot of modes and missions, many of these start quite easily. Epic space battles take place on the table, so at some multiball moments it's slightly difficult to see what's happening, but it only makes it fun :) Overall score: 9/10

DARTH VADER - one of best tables, easy to learn and fun to play. Overall score: 9/10

RETURN OF THE JEDI - the table has really cool design and some cool modes and missions, but it is spoiled by the fact that you lose ball easily. The slingshots are very strong, the gameplay becomes very fast at some moments and you feel that it's somewhat random, not fully under control. Overall score: 6/10

Even though I don't enjoy the "Return of the Jedi" table as much as the other two, the pack is definitely worth buying.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
BrandeX
Verfasst: 5. Januar
The Star Wars tables in this pack look and play good. Pick it up on sale.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
baddog993
Verfasst: 23. Dezember 2015
I enjoyed this one more so then the original star wars pack. This one strikes a good balance of easy to hard missions. Great sounds and graphics. Darth vaders pinball table looks great.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Ulumulu
Verfasst: 16. September 2015
WARNING: Since May 12, 2015 you can't play this anymore without accepting a disgusting EULA which essentially changes this into spyware. They even did it after the fact to anyone who bought it when there was no EULA at all (which is illegal at least in Europe). They promised a solution, but never gave one, even after four months have passed now.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
vitus979
Verfasst: 18. August 2015
This pack includes one of my favorite tables, and the other two are fun as well. I strongly recommend it.

Darth Vadar - This is the easiest of the tables in this pack to play. It has a moderate speed, and few of the shots are particularly difficult to hit. The modes are not too difficult and the slingshots are not very powerful, though it can be difficult at times to determine where you should be aiming for. The color is simple but effective in a combination of Greys, Blacks, and Reds that is highly evocative of Darth Vadar's framing in the movies. This table is mid-line as far as scoring is concerned. All in all, this is a decent table that gets overshadowed by the other two tables in the pack. Overall Rating: B-

Return of the Jedi - This board shares many similarities to the previous Empire Strike back table, so I'll be making a lot of comparisons to it. This is the most difficult table of the pack. The slingshots are very strong and the ball feels like it has a lot of bounce to it on this table, much like the Empire Strikes Back table. The flow is good, but the table plays very fast. A number of the shots are difficult. The secondary modes are good, bordering on excellent. The primary modes are not quite as good. The theme works pretty well, but doesn't integrate as well as the Empire Strikes Back table. This is a low scoring table. Overall a good, but challenging table. Overall Rating: B

Starfighter Assault - One of my favorite parts of the Star Wars movies is the starfighter combat, and this table brings that in spades. The theme is great, with X-Wings and TIE Fighters dogfighting above the table (which can sometimes be distracting), Star Destroyers fighting Calamari Cruisers on the edges of the table, and bumpers as Turbolasers firing each time they're hit. That said, achieving anything on this table seems to take one or two steps more than it should. There is also a disappointing tendency for auto-launched balls to drain down the middle. Otherwise the table is highly controllable. This comes at the cost of flow, which is only mediocre. It's easy to catch and hold balls and control speed on this table. The center ramp that changes its destination is very well implemented. This may not be the best table that Zen has made, but it's one of my favorites. This table is on the low side of moderate scoring. Overall Rating: A-
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Ysu
Verfasst: 18. Juli 2015
Best tables! Very very enjoyable & playable.
Hilfreich? Ja Nein Lustig
Hilfreichste Reviews  Insgesamt
4 von 4 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
Verfasst: 2. Mai
Ein schönes Flipper-Paket, bestehend aus drei Tischen, voll und ganz auf die klassischen „Star Wars“-Filme zugeschnitten. In der Einzelwertung sieht es wie folgt aus:

“Star Wars VI – Return of the Jedi”:
Von allen drei Tischen ganz klar der Bunteste. Schönes Hauptmotiv mit den Helden der Rebellion plus beider Oberschurken welches auf der Front dieses Flippers prangt, der Tisch selber eingebettet im grünen Endor-Wald und mit vielen netten Randelementen versehen, wie die auf Endor errichtete imperiale Basis inklusive Lambda-Fähre und Scout Walker oder dem Jabba-Palast. Drei Rampen, unterhalb der Fähre-Landeplattform leicht versteckte Bumper und eine bei Sonder-Spielen aktivierbare Aufzugsplattform wurden ziemlich weit oben positioniert, wodurch sich zentral reichlich Luft für die Kugel und viele Schlaglenkungsmanöver für diese ergeben. Zur musikalischen Untermalung hat Zen Studios 2-3 passende Stücke des thematisierten Films gewählt, während neben Waffenfeuer-Geräuschen des Walkers/Speeders, Ewok-Geschrei, Lichtschwert-Gebrutzel, R2-D2s Gefiepe usw. vor allem Sprachsamples von Luke Skywalker, Darth Vader und Imperator für die authentische Effektkulisse sorgen.
Aufgrund der räumlichen Freiheit in der Tischmitte bringt „Return of the Jedi“ den Spieler kaum (und selbst wenn dann nur mit viel Pech) in arge Bedrängnis, nur selten schnellt der Stahlball richtig zackig nach unten. Die meisten Spielmodi lassen sich gut auslösen und belohnen mit pfiffigen Zielen, im Besonderen sei hier die Jagd nach dem Speeder Bike genannt. Während dieses Mini-Spiels verlässt man den Tisch kurzzeitig und verfolgt in Ego-Perspektive fiese Sturmtruppler auf ihren fixen Kisten, um diese mit gezielten Kugelschlägen bzw. Schüssen zurück auf den Waldboden zu holen. Ziemlich tricky, weil daneben auch meterdicke Bäume umflogen werden müssen. Knallt’s doch zu häufig kehrt man darauf wieder zurück zum Tisch. Immer wieder sehr schön anzusehen.

Fazit „Return of the Jedi“:
Ein guter bis sehr guter SW-Tisch, bei dem Optik wie Ton haargenau den Stil der filmischen Vorlage treffen. Spielerisch recht überzeugend und mit tollen Gimmicks versehen.
Schwierigkeitsgrad: Leicht bis Mittel

„Star Wars – Starfighter Assault“:
DAS Highlight dieses Table-Packs! Dieser Tisch sieht mit seinem zweigeteilten Aufbau aus imperialem und rebellischem Dekor nicht nur verdammt gut aus, er hat auch unglaublich viele Hintergrund-Animationen drumherum. „Schwebt“ man im normalen Spielverlauf noch einsam im Orbit eines blauen Planeten, gesellen sich je nach aktiviertem Missionsspiel noch reichlich Tie-Fighter, X-Wings, ein Sternenzerstörer und ein Sternenverteidiger der Viscount-Klasse dazu, und während die Kugel weiter munter vor sich hinrollt tobt über der Tischoberfläche ein wahrer Sternenkrieg aus Lasersalven und Explosionen. Der in Sachen Optik wohl aktivste Flipper den ich bisher gespielt hab. Abgerundet wird das Ganze mit den unverkennbaren Sounds die bei keiner Weltraumschlacht zwischen Rebellion und Imperium fehlen dürfen und John Williams berühmten Space Battle-Themes die in erster Linie dem 4. Film entnommen wurden.
Vier fixe plus eine sich stets anders ausrichtende Rampe und drei als Bumper „umfunktionierte“ Geschütztürme geben „Starfighter Assault“ sein markantes Äußeres. Die untere Tischhälfte liegt relativ frei, oben herum wird’s dafür etwas enger. Wegen der recht breiten, an beiden Seiten gesetzten Rampen besteht allerdings selten Gefahr dass die Kugel ungünstig abprallt und ungewollt schnell zwischen den Flipperhebeln verschwindet. Multiball und Sonderfunktionen gelingen hier ganz gut; vielfältige Modi-Mission sind ebenfalls vorhanden, von denen eine spezielle in Form einer kurzen, aber hübschen „Space Invaders“-Variation heraussticht.
Erwähnenswertes Detail am Rande: Nach einer grandiosen Einleitung aus Cockpit-Perspektive (die glatt aus dem echtem „X-Wing“-Titel von LucasArts stammen könnte) dürfen wir uns für eine der beiden Kriegsparteien entscheiden. Der Tisch bleibt der Gleiche, dafür schießt die Kugel entweder von links oder rechts und die Modi-Ziele passen sich entweder der rebellischen oder imperialen Seite an.

Fazit „Starfighter Assault“:
Der herausragendste und vielseitigste Tisch der dreien, mit sehr aktivem Eigenleben und jeder Menge visueller Höhepunke.
Schwierigkeitsgrad: Mittel

„Star Wars – Darth Vader“:
Logo, der Name ist hier Programm. Komplett und stilecht auf den keuchenden Meister aller Filmschurken maßgeschneidert. Das architektonische Grunddesign des Todessterns ist augenblicklich wiedererkennbar, Vaders Antlitz und das seiner Sturmtruppler zieren die Tischmitte, die Maske bildet den buchstäblich oberen Kopf. Grundsätzlich ein ansehnlicher Tisch, bloss seine unmittelbare Umgebung will nie was an ihrer Leblosigkeit und Sterilität ändern. Da hätte Zen Studios mehr machen können. Ähnliches Bild beim Ton: Das Darth-Vader-Thema gehört richtigerweise hier rein, aber diesen einzigen (!) Track in Dauerschleife anzuhören wird selbst dem größten SW-Fan irgendwann auf die Sith-Nüsse gehen. Widerum hört man immer wieder gerne hin wenn der Darth und sein Meister Palpatine über die dunkle Seite der Macht und die Stärke des Imperiums sinnieren.
Der „Darth Vader“-Tisch hinterlässt mit nur 2 Rampen, 4 Flippern, schwer zugänglichen Bumpern in der rechten Ecke und viel Platz im Zentrum einen überschaubaren Eindruck, dennoch spielt er sich schwieriger als es den Anschein macht. Viele Punkte holt man nur durch Multiball und die Modi-Missionen heraus, das Aktivieren bzw. Absolvieren eben dieser muss einem aber erstmal gelingen. Wenn diese glücken folgen als Lohn tolle Animationen wie Vader im Lichtschwertduell mit seinen Sohn Luke oder wie er diesen als Gefangenen im „Wohnzimmer des Imperator“ überstellt. Schon zu Beginn „schenken“ die Entwickler uns die erste Modi-Mission welche die Wiederherstellung Anakin Skywalkers in sein zukünftiges Ich 1:1 aus Episode 3 interpretiert – einschließlich des unsäglich-trashigen „NOOOOOOOOOOOOOOOOOO“. ^^

Fazit "Darth Vader":
Der schwächste Tisch dieses Dreier-Packs. Bild- und Tonkulisse sind gut, könnten aber besser und vielgestaltiger sein. Stil und schöne Szenenspiele hinter der Vader-Maske reichen zum Glück um die Spielmotivation anzuheben.
Schwierigkeitsgrad: Mittel bis Schwer
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
86 von 101 Personen (85 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
Verfasst: 16. Oktober 2013
Zen Studios should be proud of their latest three additions to the Pinball FX2 family.

Each table has a unique slant on the Starwars universe, from the ewok-infested forests of Return of the Jedi, to the speed of a Starfighter engaged in aerial assaults, to the disturbing evolution of Lord Vader and his dastardly plots.

The sound effects and sound bites are so immersive. Another addictive offering to consume those gameplay hours.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
9 von 9 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
Verfasst: 9. Februar
Awesome three table pack.

STARFIGHTER ASSAULT - very controllable table with a lot of modes and missions, many of these start quite easily. Epic space battles take place on the table, so at some multiball moments it's slightly difficult to see what's happening, but it only makes it fun :) Overall score: 9/10

DARTH VADER - one of best tables, easy to learn and fun to play. Overall score: 9/10

RETURN OF THE JEDI - the table has really cool design and some cool modes and missions, but it is spoiled by the fact that you lose ball easily. The slingshots are very strong, the gameplay becomes very fast at some moments and you feel that it's somewhat random, not fully under control. Overall score: 6/10

Even though I don't enjoy the "Return of the Jedi" table as much as the other two, the pack is definitely worth buying.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
11 von 14 Personen (79 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
Verfasst: 30. November 2014
These tables are alot of fun! (And that's coming from someone that have seen the Star Wars series like once, long time ago and not even in English, so the tables can't offer me what they can offer to star wars fan) Alot of great game modes, that had me say "am I still playing a pinball game?", the tables themselves are designed really good and while they can't beat South Park tables for me (because unlik Star Wars, I am a "hardcore" South Park fan), I would still recommend these to anybody.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
24 von 42 Personen (57 %) fanden dieses Review hilfreich
4 Personen fanden dieses Review lustig
Nicht empfohlen
Verfasst: 16. September 2015
WARNING: Since May 12, 2015 you can't play this anymore without accepting a disgusting EULA which essentially changes this into spyware. They even did it after the fact to anyone who bought it when there was no EULA at all (which is illegal at least in Europe). They promised a solution, but never gave one, even after four months have passed now.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 6 Personen (83 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
Verfasst: 18. August 2015
This pack includes one of my favorite tables, and the other two are fun as well. I strongly recommend it.

Darth Vadar - This is the easiest of the tables in this pack to play. It has a moderate speed, and few of the shots are particularly difficult to hit. The modes are not too difficult and the slingshots are not very powerful, though it can be difficult at times to determine where you should be aiming for. The color is simple but effective in a combination of Greys, Blacks, and Reds that is highly evocative of Darth Vadar's framing in the movies. This table is mid-line as far as scoring is concerned. All in all, this is a decent table that gets overshadowed by the other two tables in the pack. Overall Rating: B-

Return of the Jedi - This board shares many similarities to the previous Empire Strike back table, so I'll be making a lot of comparisons to it. This is the most difficult table of the pack. The slingshots are very strong and the ball feels like it has a lot of bounce to it on this table, much like the Empire Strikes Back table. The flow is good, but the table plays very fast. A number of the shots are difficult. The secondary modes are good, bordering on excellent. The primary modes are not quite as good. The theme works pretty well, but doesn't integrate as well as the Empire Strikes Back table. This is a low scoring table. Overall a good, but challenging table. Overall Rating: B

Starfighter Assault - One of my favorite parts of the Star Wars movies is the starfighter combat, and this table brings that in spades. The theme is great, with X-Wings and TIE Fighters dogfighting above the table (which can sometimes be distracting), Star Destroyers fighting Calamari Cruisers on the edges of the table, and bumpers as Turbolasers firing each time they're hit. That said, achieving anything on this table seems to take one or two steps more than it should. There is also a disappointing tendency for auto-launched balls to drain down the middle. Otherwise the table is highly controllable. This comes at the cost of flow, which is only mediocre. It's easy to catch and hold balls and control speed on this table. The center ramp that changes its destination is very well implemented. This may not be the best table that Zen has made, but it's one of my favorites. This table is on the low side of moderate scoring. Overall Rating: A-
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 5 Personen (80 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
Verfasst: 23. Dezember 2015
I enjoyed this one more so then the original star wars pack. This one strikes a good balance of easy to hard missions. Great sounds and graphics. Darth vaders pinball table looks great.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
2 von 2 Personen (100 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
Verfasst: 21. Mai
The best pack Pinball offeres. All the tables are relatively easy, especially the Vader table and Starfigher assault ones.
The voice overs are very good, movie-like, and what I like most of all in these tables, are the mini-games taken from the movies scenes, like fighting Tie fighters, and the hoverbike chase (very hard).
Highly recommended.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
3 von 4 Personen (75 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
Verfasst: 28. November 2014
These are some very fun tables, I've spent many hours on the return of the jedi table in particular; I just love the sound effects and the table design is pretty fun!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
5 von 8 Personen (63 %) fanden dieses Review hilfreich
Empfohlen
Verfasst: 9. Dezember 2014
They definitely put a lot of work into these tables, and it shows
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig