Colonize solar systems, smash entire worlds, and crush your foes in epic battles with multiple players and thousands of units. Don't just win, annihilate!
Nutzerreviews: Ausgeglichen (11,817 Reviews)
Veröffentlichung: 5. Sep. 2014

Melden Sie sich an, um dieses Produkt zu Ihrer Wunschliste hinzuzufügen oder als "Nicht interessiert" zu markieren.

Planetary Annihilation kaufen

Pakete, die dieses Spiel enthalten

Planetary Annihilation - Digital Deluxe Commander Bundle kaufen

Enthält 2 Artikel: Planetary Annihilation, Planetary Annihilation - Digital Deluxe Add-on

 

Von Kuratoren empfohlen

"The successor to Total Annihilation, well above average with mechanics rarely found in other Real Time Strategy Games."

Kürzliche Updates Alle anzeigen (63)

9. Juni

Single Player Galactic War improvements and redesigns are live!

We've been taking notes on the feedback we've been receiving on the forums both here and on the official Uber forums and have done a massive redesign to the Galactic War!

A few of the included in the changes:
- Tech Discovery Redesign
--You will now be able to choose one tech from a group of three when you explore a system.
--You will no longer be given techs that you already have as one of the three choices.
--You will now only be given techs that you can use--IE no bot buffs without the ability to build bots.
- Rebalanced chances to discover various techs
- Improved AI difficulty ramping
- Improved system difficulty ramping
- New and improved redesigned boss fights for all factions
- Galactic War now defaults to a system size of Medium instead of Epic
- You now have the option to toggle "Hardcore mode" on and off when starting a new war
--Losing a match in Hardcore Mode will end the active Galactic War, as it did in previous Galactic War iterations.
--Losing a match outside of Hardcore Mode will allow you to load a save from before moving into the hostile system.
- Galactic War now has two neutral stars that always spawn next to the starting point

We've also done a huge pass on pathfinding to fix the majority of reported cases of units getting stuck on buildings, as well as AI improvements and a bunch of bug fixes and polish items.

We are glad to finally be able to offer the improvements so many have been asking for, and hope you enjoy the rework on the single player portion of PA!

Head on over to the forums to see the full list of changes and bugfixes!
http://steamcommunity.com/app/233250/discussions/0/598198173696001583/

51 Kommentare Weiterlesen

28. Mai

Resume Anywhere hits Planetary Annihilation!

Currently working on fix for lost connection to server issue. Will update ASAP

In the latest update, we've added the ability to resume anywhere in PA. This means you can rewind any game you are playing or from a save game and play from that point! Lost against the AI? No problem, just rewind back and try a different strategy!

How to use it:
-Load or start a game
-Open Chronocam
-Rewind back to where you want to go. You have to rewind at least 2 seconds
-Select the Play From Here (Beta) button and Yes when asked “Rewind history and restart battle?”
-Wait for simulation to load
*note* Older replays (before this update) will not support resume anywhere and the button will not appear

Full update notes on the AI improvements, UI changes, Balance changes, and bug fixes can be found in game either on the main menu or in the patcher, or by going by the Steam PA forums!

http://steamcommunity.com/app/233250/discussions/0/618463106377632125/

24 Kommentare Weiterlesen

Über dieses Spiel

Colonize solar systems, annihilate homeworlds, and exterminate your foes in epic interplanetary battles with multiple players and thousands of units. Planetary Annihilation takes strategy gaming to a never-before-seen scale -- and gives players powerful tools to control the action.

Blow up everything, anywhere; dominate with punishing spacecraft, robots, and other futuristic machines of war. Arm asteroids and send them on planet-destroying collision courses. And take over an entire galaxy in a dynamic single-player mode with procedurally generated content. Don’t just win, annihilate!

Key Features Include:


  • Epic Single-Player - Galactic War is a twist on traditional real-time strategy campaigns that has players battling across a dynamic galaxy filled with procedurally-generated content. Every playthrough is different. Annihilation is final.
  • Epic Multiplayer - Play with up to ten friends (or enemies) in massive free-for-all and team-based matches.
  • Spectate And Broadcast - Spectate matches with a suite of incredible viewing options or broadcast with integrated Twitch.TV support.
  • Advanced Command And Control - With intuitive drags and clicks, seamlessly switch between planets, mine resources, create custom unit formations, or pulverize armies.
  • Dynamic Picture-In-Picture - View and interact with your units on another planet in a second window as you focus and control the action in your primary view.
  • Instant Replays - View in-match recordings in real-time while matches are in progress. See when a battle turned by rewinding the game to any point or check out the entire match after a game ends.
  • Smash Planets - Don’t just win, annihilate. End games with the mother of all weapons: an asteroid on a collision course.

*Internet connection required.

Systemvoraussetzungen

Windows
Mac OS X
SteamOS + Linux
    Minimum:
    • OS:Windows Vista SP2 64-bit
    • Processor:32 or 64-bit Dual Core or better
    • Memory:4 GB RAM
    • Memory:Integrated graphics with shared memory requires 6GB
    • Graphics:Shader 3.0 / OpenGL 3.2 +
    • Resolution:1280x720
    • DirectX®:9.0c
    • Hard Drive:2 GB HD space
    • Additional:These specs are still being determined.
    • Additional:Windows XP is NOT supported. The game will not run in XP.
    • Offline Mode:To automatically use a local server, we require 8GB of RAM and 4 logical CPUs. Local server requires 64-bit. There is no 32-bit server.
    Recommended:
      OS:Windows 7 64-bit
    • Processor:Quad Core
    • Memory:8 GB RAM
    • Graphics:Dedicated Graphics Chip (Not Integrated) / OpenGL 3.2+
    • DirectX®:9.0c
    • Hard Drive:2 GB HD space
    • Additional:These specs are still being determined.
    • Offline Mode:To automatically use a local server, we require 8GB of RAM and 4 logical CPUs. Local server requires 64-bit. There is no 32-bit server.
    Minimum:
    • OS:OS/X 10.7, 10.8, 10.9, or 10.10 (64-bit only)
    • Processor:64-bit Dual Core or better
    • Memory:4 GB RAM
    • Graphics:Shader 3.0 / Open GL 3.2+
    • Resolution:1280x720
    • Hard Drive:2 GB HD space
    • Additional:These specs are still being determined.
    • Additional:32-bit versions of OS X are not supported
    • Offline Mode:To automatically use a local server, we require 8GB of RAM and 4 logical CPUs.
    Recommended:
    • We urge all OS/X users to use the free upgrade to 10.9 or 10.10 to guarantee maximum compatibility and performance.
    • Offline Mode:To automatically use a local server, we require 8GB of RAM and 4 logical CPUs.
    Minimum:
    • OS: Any Linux distribution supported by Steam, 64-bit only
    • Processor:64-bit Dual Core or better
    • Memory:4 GB RAM
    • Graphics:Shader 3.0 / Open GL 3.2+
    • Resolution:1280x720
    • Hard Drive:2 GB HD space
    • Additional:These specs are still being determined.
    • Additional:32-bit distributions of Linux are not supported.
    • Offline Mode:To automatically use a local server, we require 8GB of RAM and 4 logical CPUs.
    Recommended:
    • OS:Any Linux distribution supported by Steam, 64-bit only
    • Processor:64-bit Dual Core or better
    • Memory:8 GB RAM
    • Graphics:Shader 3.0 / Open GL 3.2+
    • Hard Drive:2 GB HD space
    • Additional:These specs are still being determined.
    • Offline Mode:To automatically use a local server, we require 8GB of RAM and 4 logical CPUs.
Hilfreiche Kundenreviews
104 von 155 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
8.5 Std. insgesamt
Verfasst: 10. April
Mit der Supreme Commander-Serie verwandt? JA, Cousin.
Die selben Gene abbekommen? JA, großteils.
Ein ebenfalls so schönes Reinrassiges Spiel? Leider NEIN.
Wer von den Beiden ist im Stammbaum besonders groß geschrieben? SUPREME COMMANDER.

Planetary Annihilation ist eines der vielen Kickstarterprojekte, die ihr Ziel leider nicht erreicht haben und hinter den Erwartungen zurückblieben.
Es sollte einmal werden wie das exzellente Supreme Commander,nur...
- mit größeren Maps,
- intergalaktischen Schlachten,
- Multiplayermatches bis zu 40 SPIELERN!!!?!?!?,
- besserer Grafik bzw. Texturen,
- einem neuen comicartigem Look,
- einigen neuen wirkungsvollen Waffen ("Planet küsst Planet")
- Und vieles mehr.

Was ist dabei herausgekommen? Naja, ich würde mal folgendes behaupten:
An sich ist Planetary Annihilation kein schlechtes Spiel, auch wenn das meiste Versprochene nicht eingehalten wurde, es nur eine Fraktion gibt (Also nicht wie bei SC: FA 4 verschiedene Fraktionen mit ganz unterschiedlichen Einheiten und Fähigkeiten), es enorm Ressourcen frisst, die Grafik manchmal ganz hässlich verbuggt, usw.

Es hätte so viel draus werden können, besonders jetzt, in einer Zeit, in der das RTS-Genre vom Aussterben bedroht ist.
Ich finde es schade, dass so viel Potential verschenkt wurde und das Spiel schlussendlich nicht annähernd an die Supreme Commander Teile herankommt (Meiner Meinung nach nicht einmal an Supreme Commander 2, welcher ja auch nur Durchschnittliche Kost zu bieten hatte).

Auch schade finde ich, dass das Spiel nie wirklich strategische Tiefe aufbauen kann. In der Zeit, in der ich dieses Spiel anspielte habe ich kein Spiel verloren, obwohl ich gegen den schwersten Gegener antrat und keinen Tau hatte, wie es funktioniert. Als Supreme Commander-Veteran hatte ich da natürlich meine Vorteile, trotzdem hätte ich mir etwas mehr Tiefgang erwartet. War das doch in SC und SC:FA ganz anders: Da konnte schon mal mit dem Schuss der kleinsten Spähereinheit seine ganze Base zugrunde gehen.

Auch Servertechnisch ist bei Planetary Annihilation (nicht einmal nach einem Jahr nach Release) bereits flaute. Auf den Servern vom Jahrealten Supreme Commander sind da noch mehr Spieler zu finden, schade!

Abschließend möchte ich anmerken, dass Planetary Annihilation zwar gut aussieht und sehr verführerische Beschreibungen auf der Steam-Page aufzuweisen hat, aber trotzdem um Längen nicht an sein Vorbild herankommt. Es sieht aus wie ein halbfertiges Spiel, das einige Feinschliffe und Geld-Spritzen vertragen hätte können.

Ich gebe die Hoffnung aber nicht auf noch einmal ein so tiefgängiges Erlebnis zu bekommen, wie es in 2008 GasPoweredGames mit der Supreme Commander-Reihe geschafft hat.

Kaufempfehlung: Unter 6€

PS: Wer ein gutes Strategiespiel möchte soll sich Supreme Commander FA holen und trotz der etwas überholten Grafik ist Staunen kommen!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
28 von 42 Personen (67%) fanden dieses Review hilfreich
1 Person fand dieses Review lustig
10.9 Std. insgesamt
Verfasst: 12. Mai
Grundsätzlich würde ich das Spiel gerne empfehlen, wenn ich denn nur könnte.
Leider gibt mir Planetary Annihilation dazu nur wenig, um nicht zu sagen keinen Anlass.
Wer Supreme Commander kennt, der wird sich beim Spielen dieses Titels schnell am Kopf kratzen und sich sagen: Da fehlt doch was!
Und genauso ist es auch!
Im Vergleich zu Supreme Commander fehlen die dritte Tech-Stufe, Schilde, Tarnvorrichtungen, Experimentaleinheiten, sämtliche Möglichkeiten den Commander durch Upgrades zu individualisieren, ein Tutorial (SupCom hatte ein ausgezeichnetes mit vertonten Videos etc.), eine Kampagne und unterschiedliche Fraktionen. Sicherlich hat das den Vorteil, dass es keines der alten Balanceprobleme mit diesem Spielmechanismen gibt, aber da hört mein Verständnis für dieses Vorgehen auch schon auf.
Statt sich der Aufgabe zu widmen, den unterschiedlichen Fraktionen unterschiedliche Einheiten und Boni zu geben oder sie anderweitig zu individualisieren und an der Balance zu schrauben, hat Uber Entertainment einfach alles ersatzlos gestrichen. Alle spielen die gleiche Fraktion, zwar in unterschiedlichen Farben, letztlich aber doch ohne Sinn und Verstand. Taktische Tiefe kann in einem Strategiespiel nicht aufkommen, wenn man sämtliche interessanten Ansätze aus dem Vorgänger rausoperiert und als einzige Neuerung den Weltraum mit der dazugehörigen Reise zwischen Planeten einfügt. (Wohl gemerkt: Selten war der Weltraum so langweilig. Daran kann der Todesstern auch nichts ändern.)

Um ehrlich zu sein will ich auch nicht weiter ins Detail gehen, weil das Spiel es nicht wert ist.
Selbst wenn der Punkt erreicht ist, ab dem alle Bugs gefixt sind und die Balance der aktuell im Spiel verfügbaren Einheiten steht, sind damit nur alle Minuspunkte beseitigt. Planetary Annihilation ist dann jedoch immer noch Lichtjahre davon entfernt irgendwelche Pluspunkte zu erhalten. Im Vergleich zu SupCom kann es nur das neue Grafikgerüst retten, aber das ist nicht sonderliche detailliert und die Grafik stand bei SupCom doch eher im Hintergrund.

Wer sich nach SupCom sehnt, sollte es installieren, spielen und wie ich damals seine Freude damit haben.
PA ist aufgrund des nicht vorhandenen Umfangs keine Alternative.
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 4 Personen (100%) fanden dieses Review hilfreich
97.5 Std. insgesamt
Verfasst: 11. Mai
Grundsätzlich ist PA ein gutes Spiel.

Leider wird jeder, der sich einen würdigen SupCom-FA-Nachfolger wünscht, enttäuscht sein. PA kann alleine schon aufgrund der nicht upgradebaren Gebäude, der nichtvorhandenen Möglichkeit seinen Commander anzupassen und der fehlenden Fraktionen nicht mit der Vielfalt und Komplexität von seinem geistigen Vorgänger mithalten.
Leider fehlen auch die beliebten experimentellen Einheiten aus SC. Mit der legoartigen Grafik muss man zurechtkommen. Bei längeren Schlachten über mehrere Planeten verteilt spielt die aber keine Rolle mehr, da man dann eh nur noch auf die Uniticons schaut.

Fazit:

Ein netter Versuch für einen würdigen SC/TA-Nachfolger der allerdings nur mittelmäßig gelungen ist. Uber Entertainment ist allerdings laufend dabei die Performance und den Content zu verbessern, was man auch bei jedem Patch bemerkt.
PA ist ein guter Ansatz. Zu einem guten Spiel fehlt allerdings noch mehr Liebe zum Detail, da das Spiel ziemlich steril daherkommt. Allerdings muss ich zugeben, dass die Fußstapfen von SupCom riesig und nicht leicht zu füllen sind.

Das Userinterface (picture in picture) und die Steuerung (Kreise Ziehen um Flächen zu bebauen, anzugreifen, patroullieren, recyclen usw) sind top!

Was ich noch anmerken möchte: PA ist dennoch eine deutlich bessere SupCom-Fortsetzung als es SupCom 2 ist! :)

War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
6 von 8 Personen (75%) fanden dieses Review hilfreich
15.3 Std. insgesamt
Verfasst: 6. Februar
Dieses Spiel hat ein hohes Spaßpotenzial und hat auch eine Gute Idee dahinter.
Mir Selber macht das Spiel viel Spaß

!!!ABER ACHTUNG!!!
Du brauchst wirklich einen guten Rechner von meinen Kumpel der Rechner kann gerade so joinen mit ein paar lags also über 4 gb RAM sollte man aben und achtet auf die Verhältnisse die euer Rechner hat und die das Spiel braucht.

Punkte
+Große Truppenauswahl
+Mehrspieler
+Einzelspieler
+geile Spielmechaniken
+Planetensystem
+viele Maps
+viel Spielspaß alleine und zu 2

Minuspunkte
-die Lags
-wenn man gegen einen hard oder besseren zockt und mann sofort down

Es ist eine Wahre kaufempfehlung und macht Spaß
Aber ihr soltet warten bis es runtergesetzt ist.

Also Ich Wünsche viel Spaß Beim zocken!!!!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig
4 von 5 Personen (80%) fanden dieses Review hilfreich
50.6 Std. insgesamt
Verfasst: 25. Februar
Das Spielprinzip von Planetary Annihilation ist einfach. Man startet mit einem Commander und baut Fabriken. Fabriken stellen Einheiten her, mit den man den Gegner versucht zu zerstören. Man baut Metall ab und stellt Energie mit Solaranlangen und Kraftwerken her. Zudem gibt es 2 Tech-Stufen, die normale und die Advanced-Tech, also fortschrittliche Technologie. Dies bedeutet neue, verbesserte Einheiten und die strategische Entscheidung: Baue ich billige Einheiten und versuche den Gegner früh zu stören, vllt. so gar zu überrennen oder legt man besser Wert auf fortschrittliche Einheiten, die mehr austeilen, einstecken und eine erheblich größere Feuerreichweite haben. Quasi, Klasse statt Masse.
Aber Vorsicht, wenn der Commander stirbt, ist das Spiel aus, egal wie viel Gebäude oder Einheiten noch übrig sind!!!

Richtig genial ist auch ­die sehr aktive Mod(i)-Szene.
Viele Menschen haben sich echt gute Gedanken gemacht, wie man das Spiel noch intensiver oder besser gestalten kann. So gibt es den ein oder anderen Mod, der die Balance beeinflusst, Farbe oder Detonations-Animation positiv verändert. Zudem gibt es verschiedene Commander-Modi, die diesen verbessern, das Aussehen genial verändern oder auch die taktische Zeichen der Einheiten. Dazu kann man ganz simpel und einfach den PA Mod Manager von der Herstellerseite runterladen und die gängigen Modi installieren.

Sollte einem die zur Verfügung gestellten Sonnensysteme nicht gefallen, gibt es extra einen Bereich, in dem man sich sein Wunsch-Sonnensstem und die Planeten selber erstellen kann. Echt Cool! :D

Mit dem Release "Build 78071" wurden einige Fehler behoben und noch einmal vieles an der Spielmechanik verändert. Siehe dazu das Ubernet-Forum:

https://forums.uberent.com/threads/release-build-78071-is-now-live.67916/

Kommen wir aber auch mal zum Negativen:

Bei mir gab es extreme FPS-Einbrüche ab ca 200-300 Einheiten und einigen besiedelten Planeten. Zudem sind die Einheiten sehr eckig/kantig und detaillos. Man kann zwar an der Optik feilen, aber mit dem Nachteil, dass die FPS noch schneller down sind! Obwohl ich einen Quad-Core i7-3840 QM, 32GB RAM und eine Geforce GTX 680 M Spezial mit 4 GB VRAM nutze, ist das System/Spiel oftmals abgestürzt.

Von daher kann ich mir sehr gut vorstellen, wie das Spielerlebnis für Leute sein könnte, mit nur einen einfachen Rechner nutzen. Von daher sollten Spieler die nur die Minimum Systemvoraussetzung erfüllen, Abstand nehmen von diesem Spiel, oder erst dann kaufen wenn eine verbesserte Version geliefert wird die diesen Makel behebt!!!!

Fazit:
Planetary Annihilation ist ein sehr schönes Echtzeit-Strategie-Spiel und macht seinem Namen alle Ehre. Die Massenschlachten in dem man einen Gegner überrennt oder mit Einheiten zuspamt machen richtig Spaß. Ebendso das man einen Planeten oder Mond mit riesigen Düsen, den sogenannten Halley´s, bestücken kann um diesen dann zu einen fliegenden Geschoss verwandelt, ist ein echter Genuss diesen auf einem feindlichen Planeten niederprasseln zu lassen. Auch Star Wars Fans kommen auf ihre Kosten. So kann man tatsächlich auf einem "Metallplaneten" einen Annihilation-Laser bauen und damit zu einem Todesstern umfunktionieren.

Darth Vader wäre echt stolz!
War dieses Review hilfreich? Ja Nein Lustig